11. Jh., sprot (1), sprotte, mnd., F.: nhd. Sprotte (ein Fisch), ein kleiner Fisch, geräucherte Sardelle; Q.: (11. Jh.)

12. Jh., poppele (1), popele, pöppele, poͤppele, popile, popule, poppelde, pople, poppe, papla, pappele, pippele, pippile, pippole, pippelde, püppele, mnd., F.: nhd. eine Malvenart, wilde Malve, Rosspappel, Käsepappel, Eibisch; Q.: Dief. 22b, Nd. Jb. 17 83 (12. Jh.), Zs. Phil. 9 199, Prompt. med. ed. Seidensticker pass., A. v. B. 15, Garde der Suntheit 1492 cc 2

12./13. Jh., wolvichīn 1, mhd. wolveken, mnd., st. N.: nhd. Wölfchen, kleiner Wolf; Q.: Gl (12./13. Jh.)

1207, napdreiære*, napdreyēre, mnd., M.: nhd. „Napfdreher“, Feindrechsler; Q.: Hamburg (1207)

1216, hȫvetdorp, mnd., N.: nhd. Hauptdorf, Hauptort; Q.: Eberh. v. Gandersh. V. 657 (1216)

1216, opper, mnd., N.: nhd. Opfer, Opfergabe, Kirchenspende, heidnisches Götzenopfer, Hingabe; Q.: Sächs. Wchr. 80 und 122, Eb. v. Gand. V. 1556 (1216)

1216, ōrkündichlīk*, ōrkundichlīk, mnd., Adj.: nhd. urkundlich, in Form einer Urkunde gehalten, dokumentarisch, beweiskräftig; Q.: E. v. Gandersh. V. 305 (1216)

1216, ōrkündichlīken*, ōrkundlichlīken, mnd., Adv.: nhd. urkundlich, in Form einer Urkunde, dokumentarisch, beweiskräftig; Q.: E. v. Gandersh. V. 305 (1216)

1216, Ostersassenlant, mnd., ON: nhd. „Ostsachsenland“, östliches Gebiet des Herzogtums Sachsen; Q.: E. v. Gandersh. V. 661 (1216)

1216, sprēden, spreiden, mnd., sw. V.: nhd. spreiten, verteilen, legen, ausbreiten, breiten, decken, aufschlagen, spannen, auslegen, ausstreuen, auswerfen, sich auslassen über, verteilen, spreizen; Q.: SL = Eberh. v. Gandersh. 39 (1216), Köln. Bibel Exod. 33 4

1216, stēgen, mnd., sw. V.: nhd. Steg bereiten; Q.: SL = Eberh. v. Gandersh. 31 (1216)

1221-1224, abbet (1), abt, mnd., M.: nhd. Abt; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, acht (1), achte, mnd., Num. Kard.: nhd. acht; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, acht (2), achte, mnd., F.: nhd. Acht (F.) (1), Verfestung des Königs, Ächtung, Ausschließung aus der weltlichen Rechtsgemeinschaft; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, acht (3), achte, mnd., F.: nhd. Acht (F.) (2), Aufmerksamkeit, Sorgfalt, Art (F.) (1) und Weise (F.) (2), Ansehen, Achtung, Rang, Stand, Stellung im Leben, in gleicher Stellung Stehende, Genossenschaft, Urteilsfinder, Freunde, Beschluss der Genossenschaft, Urteil, Weistum, Gerichtsversammlung, Bezirk des Gerichts und der Genossenschaft, Bedenkzeit, Rechtsfrist, Frist; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, achtære (2), achter, achtere, echter, mnd., M.: nhd. in der Acht (F.) (1) Befindlicher, Geächteter; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, achtetein*, achtein, mnd., Num. Kard.: nhd. achtzehn; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, acker, mnd., M., N.: nhd. Acker, Ackerland, beackertes Land, gesamte Anbaufläche, anbaufähiges Land eines Besitzers, Ackerstück, Feldstück, Feldmaß; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ādelkint, mnd., N.: nhd. Kind von freier Geburt, Kind eines Mitglieds der Gilde; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, af (2), of, mnd., Präp.: nhd. ab, von, von ... herunter; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, af (3), ave, āve, mnd., Adv.: nhd. ab, herunter, von ... weg, fort, davon; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afbrēken, mnd., st. V.: nhd. abbrechen, abreißen, Abbruch erleiden, abnehmen, kleiner werden, Abbruch tun, wegreißen, benehmen, abziehen, sich zurückziehen, nicht länger leisten wollen (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afēren, aferen, mnd., sw. V.: nhd. durch Pflügen und Ackern unrechtmäßig Land gewinnen, abackern; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afēschen, afeischen, mnd., sw. V.: nhd. „abheischen“, abfordern, fordern von jemandem, fortheischen, Abgang befehlen, Auslieferung und Übergabe verlangen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afgān, mnd., V.: nhd. weggehen, aus dem Leben scheiden, sterben, abnehmen (vom Mond), verloren gehen, abgehen, nicht zu Stande kommen, loskommen, sich der Anklage entledigen, verlassen (V.), aufgeben, verzichten, sich entäußern, erreichen, bekommen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afgewinnen, mnd., st. V.: nhd. abgewinnen (im Spiel), erlangen, mit Gewalt abnötigen, im Kampf abnehmen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afjāgen, mnd., sw. V.: nhd. abjagen (Raub bzw. gestohlenes Gut); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, aflāten, āvelāten, aflân, mnd., st. V.: nhd. ablassen, aufhören, abstehen, verzichten, Amt aufgeben, vom Amte abtreten, Ansprüche aufgeben nach geschehener Abschichtung an Kraft abnehmen, käuflich überlassen (V.), übergeben (V.), auflassen, erlassen (V.), nachlassen von einer Schuld, nachlassen einer Strafsumme, herunterlassen, heruntersetzen von einem Hof, heruntersetzen von einem Gut, zur Ruhe setzen, Wasser ablassen, einen Teich ablassen, davonlassen, freilassen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afleggen (1), mnd., sw. V.: nhd. „ablegen“, niederlegen, von sich legen, lagern, absitzen, Herberge nehmen, einkehren, abstellen, abschaffen, abschlagen, von sich schieben, entlassen (V.), abfertigen, bezahlen (die Schuld ablegen), befriedigen (durch Bezahlung der Schuld), vergüten, sich einer Ansprache rechtlich entledigen, beiseite legen, verzichten auf, ablehnen, abfertigen, ausschließen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afnēmen, mnd., st. V.: nhd. abnehmen, herunternehmen, befreien von einer Verpflichtung bzw. Beschuldigung bzw. Ansprache, urteilen, fortnehmen, zurücknehmen, dahinschwinden, kleiner werden, abschaffen, rückgängig machen, vergelten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afrinnich, afrünnich, mnd., Adj.: nhd. fortgelaufen, entlaufen (Adj.), flüchtig, abläufig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afrönnich, afrunnich, mnd., sw. V.: nhd. weggekommen, entlaufen (Adj.), entronnen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afrōven, mnd., sw. V.: nhd. wegrauben, rauben, gewaltsam entreißen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afschāven, mnd., sw. V.: nhd. abschaben, vom Pergament schaben, tilgen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afslān, mnd., sw. V.: nhd. abschlagen, erschlagen (V.), schlachten, töten, vertreiben, abladen, abrechnen, einen Weg zur Seite einschlagen, heruntergehen, im Wert sinken, neue Orgel zur Probe abspielen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afslīten, āveslīten, mnd., st. V.: nhd. „abschleißen“, niederreißen, zerbrechen, zerstören, abnutzen, verbrauchen, abkaufen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afsnīden, mnd., st. V.: nhd. abschneiden, schneiden (Korn bzw. Gras), abhauen, etwas aufgeben, unterbrechen, Recht schmälern, trennen (von der christlichen Gemeinschaft); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afstān (1), mnd., st. V.: nhd. „abstehen“, absteigen (vom Pferde), abfallen, sich zur Beratung zurückziehen, verzichten, Amt niederlegen, zurücktreten, unterlassen (V.), verlassen (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afstēlen, mnd., st. V.: nhd. „abstehlen“, sich wegschleichen, fortstehlen, abnehmen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afsünderen, afsunderen, mnd., sw. V.: nhd. absondern, ausscheiden, von der christlichen Gemeinschaft trennen, abfinden, abteilen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afswik, afswīke, afswēke, āswīk, mnd., Sb.: nhd. Verlassung, Imstichlassen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, aft, afte, mnd., Konj.: nhd. oder, wenn; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, aftǖgen (1), mnd., sw. V.: nhd. durch Zeugeneid abgewinnen, durch Zeugenbeweis nehmen, abstreiten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afvāren, mnd., st. V.: nhd. „abfahren“, abziehen, fortziehen, weggehen, wegreisen, Grundbesitz aufgeben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afvēgen, mnd., sw. V.: nhd. fegen, abfegen, ausfegen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afwinnen, mnd., st. V.: nhd. abgewinnen (im Spiel), erlangen, mit Gewalt abnötigen, im Kampf abnehmen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, afwīsen, mnd., sw. V.: nhd. abweisen, zurücktreiben, vertreiben, abtreten lassen, Urteil aussprechen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, āganc, agank, ouganc, mnd., M.: nhd. Wassergang, Wasserlauf, Flussbett; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, āl (1), alle, mnd., Pron., Adj.: nhd. ganz, gänzlich; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, āl (3), alle, allent, mnd., Konj.: nhd. obgleich, obwohl, wenn auch, zwar; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, aldūs*, aldüs, mnd., Adv.: nhd. so, also, von solcher Art (F.) (1), folgendermaßen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, allēne, alleine, alēne, aleine, mnd., Adj., Adv.: nhd. allein, einzig, als (Konj.) Einziger, obgleich (mit Dativ); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, allēnen, alleinen, mnd., Adj.?, Adv.: nhd. allein, einzig, als (Konj.) Einziger, obgleich (mit Dativ); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, allerērste*, allerērst, alrēst, mnd., Adj.: nhd. allererste; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, allerhande, allerhant, mnd., Adj.: nhd. „allerhand“, aller Art (F.) (1), verschiedener Art (F.) (1), allerlei, irgendwelch, jeglich; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, allermanlīk, allermalk, aldermalk, allermallīk, mnd., Adj.: nhd. jedermännig, jeder, jeglicher; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, alsō, alse, als, mnd., Adv., Konj.: nhd. also, so, ebenso, auf diese Art (F.) (1), so wie, wie, in der Eigenschaft von; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, alsüs, mnd., Adv.: nhd. also, so, auf diese Weise, folgendermaßen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, altōhant, altehant, mnd., Adv.: nhd. sogleich, sofort; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, altvīl, mnd., M.: nhd. Schwachsinniger?, Blödsinniger?, der Gerichtsfähigkeit Ermangelnder?; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ambacht, ambecht, ammecht, ammicht, ammet, ambet, ampt, ambt, amt, mnd., N.: nhd. Amt, Dienstverrichtung, angewiesene Tätigkeit nach Würde und Obrigkeit, Amtspflicht, priesterliche Verpflichtung, Statthalterschaft, Handwerk, Beruf, Handwerkerzunft, Kaufleutezunft, Verwalter der Gerichtsbarkeit, Beamter; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ambachtman, ammechtman, mnd., M.: nhd. „Amtmann“, Inhaber eines Amtes, Stellvertreter des Landesherrn im Lande bzw. Bezirk bzw. Heerwesen, Verwalter eines Gutes, Beamter, Mitglied einer Zunft, Bauer (M.) (1) im Schachspiel; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, āmen (2), amen, mnd., Interj.: nhd. amen (Schluss des Gebetes bzw. häufige Eingangsformel bzw. Ausdruck der Zustimmung); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, amīe, amīge, mnd., F.: nhd. „Ami“, Geliebte, Beischläferin; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, an (1), ane, mnd., Präp.: nhd. an, in?; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ander, andere*, mnd., Num. Ord.: nhd. andere (von beiden), zweite, einer von beiden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, anderes*, anders, mnd., Adv., Konj.: nhd. anders, auf andere Weise (F.) (2), in anderer Weise (F.) (2), zu anderer Zeit, an anderem Ort, sonst, früher, außerdem, übrigens, im Übrigen, überhaupt; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, anderest*, anderst, mnd., Adv., Konj.: nhd. anders, auf andere Weise (F.) (2), in anderer Weise (F.) (2), zu anderer Zeit, an anderem Ort, sonst, früher, außerdem, übrigens, im Übrigen, überhaupt; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, anderhalf (2), anderthalf, mnd., Num.: nhd. anderthalb; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, anderwēde, anderweide, anderwēt, anderweit, anderweyde, mnd., Adv.: nhd. wiederum, abermals, zum zweiten Mal; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, anderwerve, anderwerven, anderwarf, mnd., Adv.: nhd. zum zweiten Mal, von Neuem, zweitens; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, āne (1), ān, mnd., Präp., Adv., Konj.: nhd. ohne, außer, frei von, ausgenommen, außerdem, nur dass, ledig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, āne (2), mnd., M.: nhd. Ahne, Vorfahre (von den Großeltern an); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, aneersterven*, anersterven, mnd., st. V.: nhd. „anersterben“, als Erbteil zufallen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, anegān* (1), angān, mnd., st. V.: nhd. anfangen, anfangen zu gehen, beginnen, antreten (Dienst), hineingehen, eingehen, angehen, betreffen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ānegenge, āneginge, mnd., N.: nhd. Anfang; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, anegevelle*, angevelle, mnd., N.: nhd. Angefälle, Genuss aus dem Lehen, Recht des Herrn auf Genuss des Lehens während der Unmündigkeit des Mannes, Lehensanwartschaft, Anfallsrecht, Erbanspruch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, anegrīpen*, angrīpen, mnd., st. V.: nhd. angreifen, greifen, ergreifen, verhaften, gefangen nehmen, in Besitz nehmen, beschlagnahmen, berühren, beginnen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, anehȫren*, anhoren, anhȫren, mnd., sw. V.: nhd. anhören, zugehören, zukommen, gebühren; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, anekōmen*, ankōmen, mnd., st. V.: nhd. ankommen, antreffen, ertappen, stoßen, angreifen, verhaften, anrennen, erreichen, eintreten, entgegenkommen, herankommen, zusammenstoßen, zustoßen, zufallen, zugehören, betreffen, angehen, zukommen, zugehören, angehen, kommen auf, kommen über, kommen an; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, anemāten, anmāten, mnd., sw. V.: nhd. anmaßen, unterfangen, unterwinden, beanspruchen, übernehmen, auf sich nehmen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, anenēmen*, annēmen, mnd., st. V.: nhd. annehmen, aufnehmen, empfangen (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, anerīden* (1), anrīden, anriden, mnd., sw. V.: nhd. „anreiten“, heranreiten, hinaufreiten, reitend angreifen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, anesprāke*, ansprāke, ansprake, mnd., F.: nhd. Ansprache, Zureden, Zuspruch, rechtlicher Anspruch, Forderung, Beschuldigung, Klage, Anklage, Einspruch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, anesprēken*, ansprēken, mnd., st. V.: nhd. „ansprechen“, anfangen zu sprechen, Rede beginnen, anreden, sprechen, zur Rede stellen, auffordern, ersuchen, besuchen, klagen, rechtlich beanspruchen, beschuldigen, anklagen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, anevān*, anvān, mnd., st. V.: nhd. anfangen, beginnen, angreifen, in Besitz nehmen, ergreifen, anfassen, Anspruch erheben, Klage erheben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, anevȫrderen* (1), anvorderen, anvordern, anvȫrderen, anvȫrdern, mnd., sw. V.: nhd. „anfordern“, etwas von jemandem fordern; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, angest (1), anxt, mnd., M.: nhd. Angst, Furcht, Besorgung, Schrecken (M.), Gefahr, Gefährlichkeit, Einschüchterung, Gegenstand der Angst, was Angst weckt (N.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ānich (1), anech, mnd., Adj.: nhd. los, frei von; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, antwōrde (1), antwērde, antwārde, antwērt, antwōrt, antwārt, mnd., N.: nhd. Gegenwart; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, antwōrde (2), antwērde, antwārde, antwērt, antwōrt, antwārt, mnd., N., (F.): nhd. Antwort, Verantwortung, Einrede, Gegenrede, Verteidigung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, antwōrden (1), antwērden, antwārden, mnd., sw. V.: nhd. gegenwärtig machen, überantworten, übergeben (V.), abliefern; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, āpe, mnd., F., M.: nhd. Affe, Narr, Nachahmer, Kasse, Opferstock; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, arbēden, arbeiden, arvēden, arveiden, mnd., sw. V.: nhd. arbeiten, Arbeit verrichten, Not haben, Mühsal haben, Beschwerde haben, in Wehen sein (V.), bearbeiten, etwas betreiben, plagen, sich bemühen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, arbēt, arbeit, arbēd, arbeid, arvēt, arveit, mnd., N., M., F.: nhd. Arbeit, Mühe, Anstrengung, Beschwerde, Not, Bedrängnis, Unwille, Zwistigkeit, Tätigkeit, Werk, geleistete Arbeit, Arbeitsverhältnis, Dienst, Geburtswehen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, arch (1), arich, arig, mnd., Adj.: nhd. „arg“, schlecht, böse, schlimm, gering, geringwertig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, arm (2), ārm, arme, mnd., M.: nhd. Arm (M.), Leuchterarm, Teil des Wagens, Flügel des Mühlrads, Meeresarm; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ārmborst, ārmbost, mnd., N.: nhd. Armbrust; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, armgolt, mnd., N.: nhd. „Armgold“, Armgeschmeide; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, armōde, armȫde, armōt, armut, mnd., N., F., M.: nhd. Armut, Elend, arme Leute, Wohlfahrtseinrichtung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ārt, mnd., F., M.: nhd. Pflügen (N.), Ackerbestellung, geackertes Land, gemeine Mark, Land, Abstammung, Abkunft, Geschlecht, Herkunft, Artung, angeborene Art (F.) (1), natürliche Beschaffenheit, Anlage, Eigenheit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, āvent, mnd., M.: nhd. Abend, Tag vor einem kirchlichen Feiertag; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, āver (1), ōver, ēver, mnd., Konj.: nhd. abermals, wiederum, von Neuem, zum zweiten Mal, aber, dagegen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bādelāken, mnd., N.: nhd. „Badelaken“, Badetuch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bālemunden, balmunden, mnd., sw. V.: nhd. Vormundschaft absprechen, zum schlechten Vormund erklären; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ban, mnd., M.: nhd. Bann, Gebot, Strafandrohung, die dem geistlichen oder weltlichen Herrn zustehende Gewalt, vom Bannherrn verhängte Folge, Bekümmerung, gerichtliche Beschlagnahme, Hebung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bank, banke, benk, benke, mnd., F.: nhd. Bank, Gerichtsbank, Gerichtsstätte, Verkaufstisch, Wechselbank, Sandbank; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bannen, mnd., st. V.: nhd. bannen, mit Arrest oder Strafe belegen (V.), verfesten, exkommunizieren, durch Fluchformeln herbeirufen, beschwören, gebieten, verbieten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bant, mnd., M.: nhd. Band (N.), Halsband, Schnur (F.) (1), Leine, Eisenband, Fessel (F.) (1), Fesselung, Kette, Verschluss, Umschnürung, Strick (M.) des Henkers, Tonnenband, hölzerner bzw. eisener Reifen (M.), Band als Kopfbedeckung, Wundverband, Schmuck, Geschmeide, Bund, Bündnis, Vertrag, feste Bestimmung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, banvorst, mnd., M.: nhd. Bannforst, Bannwald; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bārehaft, mnd., Adj.: nhd. schwanger; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bārende, barent, mnd.?, (Part. Präs.=)Adj.: nhd. tragend, fruchttragend; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bārt (1), mnd., M.: nhd. Bart; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, Bartolomēus, mnd., M.: nhd. Bartholomäus (männlicher Vorname oder Familienname); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bat (1), mnd., Adv.: nhd. besser, mehr, weiter, wohl; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, becken, mnd., N.: nhd. Becken, Schüssel, Gang bei einer Mahlzeit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bedde, mnd., N.: nhd. Bett, Brautbett, Ehebett, Lager, Lagerstatt mit dem Bettzeug, Bettzeug, Unterlage, Gestell, Gartenbeet; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bēde (1), beide, beyde, mnd., Num.-Adj.: nhd. beide; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bēde (5), mnd., F.: nhd. Bitte, Gebet, Fürbitte, Amtsheischung, Aufnahmegesuch, Abgabe, Steuer (F.), Kirchenkollekte, Austeilung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bedēgedingen, bedagedingen, bedēdingen, bedachdingen, mnd., sw. V.: nhd. verabreden, unterhandeln, vorladen, anklagen, gerichtlich belangen, Forderungen stellen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bēdelen, beddelen, beddeln, bedeln, mnd., sw. V.: nhd. betteln; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bēden (1), mnd., st. V.: nhd. bieten, anbieten, darbieten, gebieten, befehlen, entbieten, laden (V.) (2), sich erbieten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bēden (4), beiden, mnd., sw. V.: nhd. warten, erwarten, abwarten, sich aufhalten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bedenken (1), mnd., sw. V.: nhd. bedenken, erwägen, überlegen (V.), überdenken, nachdenken, sich entsinnen, aussinnen, erdenken, besprechen, verdächtigen, beschenken; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bederf, bedorf, bedrof, mnd., Sb.: nhd. Bedarf, Notdurft, Nutzen (M.), Vorteil, Nutzung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bederven (1), bedörven, bedorven, bedarven, mnd., V.: nhd. bedürfen, nötig haben, brauchen, entbehren, gebrauchen, benutzen, wagen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bēdevart, bedevart, mnd., F.: nhd. Bittgang, Wallfahrt; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bedingen, mnd., sw. V.: nhd. „bedingen“, ausbedingen, verhandeln, bestimmen, Preis festsetzen, nachweisen, Anrecht erwerben, mieten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bedōn, mnd., sw. V.: nhd. verwahren, bedecken, schließen, verunreinigen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bedrēgen (3), mnd., st. V.: nhd. betrügen, übervorteilen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bedǖden, beduden, mnd., sw. V.: nhd. bedeuten, deuten, auslegen, deutlich machen, bezeichnen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bedwingen, betwingen, mnd., st. V.: nhd. „bezwingen“, zwingen, unterwerfen, überwinden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beerven, bearven, mnd., sw. V.: nhd. „beerben“, Erbteil erhalten (V.), vererben, Erben bestellen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, begān, begēn, mnd., st. V.: nhd. begehen, hingehen, abweiden, berühren, erreichen, treffen, aufsuchen, ertappt werden, betrügen, Verbrechen begehen, Sünde begehen, Messe abhalten, feiern, leben, sich verhalten (V.), sich ernähren; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, begēgenen, begegenen, bejēgenen, mnd., sw. V.: nhd. begegnen, widerfahren (V.), vorkommen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, begēven (1), mnd., st. V.: nhd. „begeben“ (V.), verlassen (V.), aufgeben, hingeben, im Stich lassen, hinschwinden, sich wohin begeben (V.), sich begeben (V.), sich zutragen, sich abgeben mit, ohnmächtig werden, schwach werden, verzweifeln, umgehen mit, einwilligen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, begin, mnd., N.: nhd. Anfang, Beginn; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beginnen, mnd., st. V.: nhd. beginnen, anfangen, unternehmen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, begȫrden, begorden, mnd., sw. V.: nhd. begürten, umgürten, den Gürtel anlegen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, begrāven (1), begraven, mnd., st. V.: nhd. begraben (V.), vergraben (V.), beenden, mit Gräben durchziehen, mit Gräben umziehen (für Belagerung), Wälle aufwerfen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, begrīpen (1), begripen, mnd., st. V.: nhd. ergreifen, fassen, beginnen, in Angriff nehmen, besetzen, ertappen, betreffen, umfassen, einschließen, ersinnen, begreifen, bestimmen, den Umfang festsetzen, gründen, festhalten, Gewohnheit ausüben, behaupten, tadeln; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, behōlden (1), behālden, mnd., st. V.: nhd. behalten (V.), festhalten, aufbewahren, gefangen halten, erhalten (V.), bekommen (V.), überwinden, erobern, beschützen, sich nähren, vorbehalten (V.), reservieren, als Verpflichtung behalten (V.), behaupten, beweisen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, behōren, behoren, behuren, mnd., sw. V.: nhd. zur Hure machen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, behǖden (1), mnd., sw. V.: nhd. behüten, bedecken, verbergen, verheimlichen, bewahren; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, Beiære*, beier*, beyer, mnd., M.: nhd. Bayer; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bekennen, mnd., sw. V.: nhd. erkennen, wahrnehmen, erfahren (V.), beachten, kennen, wissen, bekennen, erklären, bezeugen, aussagen, eingestehen, Schuld einräumen, anerkennen, Braut förmlich zusagen, beischlafen, sich zum christlichen Glauben bekennen, sich bekehren, in sich gehen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bekentenisse, bekentnisse, bekennisse, mnd., F., N.: nhd. „Bekenntnis“, Geständnis, Aussage, Schuldbrief, Anerkenntnis einer Schuld, Abgabe als Zeichen der Abhängigkeit, förmliche Zusage der Braut; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bēker, mnd., M.: nhd. Becher, Gefäß, Maß; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beklāgen (2), beklāgent, mnd., N.: nhd. „Beklagen“, Klage, Prozessverfahren; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beklīven, mnd., st. V.: nhd. kleben, ankleben, anhaften, anhängen, gedeihen, Wurzel schlagen, anwachsen, anstecken; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bekōmen, mnd., st. V.: nhd. bekommen (V.), erlangen, erhalten (V.), erleiden, passen, bequem sein (V.), ziemen, anschlagen, gereichen, kommen, treffen, begeben (V.), überführen, sich erholen, schadlos halten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bekostigen, beköstigen, mnd., sw. V.: nhd. bezahlen, Kosten tragen, sich in Kosten setzen für, sich über den Preis einer Sache einigen, beköstigen, Festschmaus geben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, belēhenen*, belēnen, beleynen, beleinen, belehenen, mnd., sw. V.: nhd. „belehnen“, in ein Lehen einsetzen, in ein Privileg einsetzen, Amt verleihen, Arbeitsbefugnis erteilen, zu Teil werden lassen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, belēmen, belemmen, mnd., sw. V.: nhd. lähmen, lahm machen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beliggen, mnd., st. V.: nhd. belagern, beliegen, liegen, beischlafen, erliegen, bettlägrig sein (V.), belegen sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bēne, bīne, bēn, mnd., F.: nhd. Biene; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, benēden (3), benedden, mnd., Präp.: nhd. unter, unterhalb; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, benēmen, benömen, mnd., st. V.: nhd. fortnehmen, entziehen, vorenthalten (V.), unmöglich machen, berauben, plündern, hindern, entlasten, befreien; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, benȫmen* (1), benümen, benōmen, mnd., sw. V.: nhd. namhaft machen, namentlich angeben, bestimmt angeben, fest bestimmen, festsetzen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bēr (1), beir, beier, beyer, mnd., N.: nhd. Bier, Gelage, Festlichkeit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bēr (2), beier, mnd., M.: nhd. Eber, Zuchteber; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, berāt (1), berât, berād, mnd., N., M.: nhd. Überlegung, Beratung, Beratschlagung, Rat, Entschluss, Beschluss als Ergebnis einer Beratungsfrist, Einwand, Ausstattung, Verheiratung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, berch (1), berg, mnd., M.: nhd. offene Scheune ohne Seitenwände; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, berch (2), berich, berg, mnd., M.: nhd. Berg, Vorgebirge, Gebirge, Alpen, Bergwerk, Wald, Holzung, Befestigungswall, Ballen (M.), Handballen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bēre (1), mnd., M.: nhd. Bär; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, berēden (2), mnd., sw. V.: nhd. bereden, besprechen, mündlich festsetzen, verabreden, dartun, beweisen, nachweisen, Ansprüche geltend machen, anklagen, überreden, versprechen, geloben, sich verloben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, berēkenen, mnd., sw. V.: nhd. berechnen, rechnungsmäßig dartun, verrechnen, durchrechnen, abrechnen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bergelde, bergilde, bargilde, biergelde, birgelde, bīrgelde, mnd., M.: nhd. gemeindefreier und bäuerlicher und abgabenpflichtiger Eigentümer; Q.: Ssp (1221-1224) (bīrgelde)

1221-1224, berichten (1), mnd., sw. V.: nhd. berichten, mitteilen, kund tun, auf den richtigen Weg bringen, belehren, unterweisen, anweisen, erfahren (V.), Bescheid erhalten (V.), richten, richtig machen, schlichten, beilegen (Streit), auseinandersetzen, büßen (Verbrechen), Sakramente reichen oder empfangen, ordnen, einrichten, bestellen, ausstatten, unterrichten, sich vergewissern, lernen, sich zurecht machen, rüsten, sich vertragen (V.), sich vergleichen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bernen (1), barnen, burnen, börnen, mnd., sw. V.: nhd. brennen, verbrennen, brandstiften, in Brand setzen, durch Brand schädigen, sieden, trennen, schmelzen, schmelzend läutern, ein Geschwür mit Eisen ausbrennen, glühen, strahlen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, berōven, mnd., sw. V.: nhd. berauben, rauben, beschränken (von Rechts wegen), verbieten (von Rechts wegen); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, besāken, mnd., sw. V.: nhd. leugnen, in Abrede stellen, vor Gericht ziehen, anklagen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beschēdelīk, beschēidelīk, beschētlīk, bescheitlīk, mnd., Adj.: nhd. festgesetzt, bestimmt; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beschēdelīken, beschēidelīken, beschēdeliken, beschēideliken, beschētlīken, bescheitlīken, mnd., Adv.: nhd. festgesetzt, vertragsmäßig, bestimmt, deutlich, hauptsächlich, namentlich, nämlich, auf festgesetzte Weise, unter der Bedingung, genau, deutlich, gebührlich; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beschēden (1), beschêden, bescheiden, mnd., st. V.: nhd. „bescheiden“ (V.), bestimmen, festsetzen, vermachen, Auskunft geben, entscheiden, ausscheiden, trennen, sich vereinigen, gegenseitige Bestimmungen treffen, vorladen, unterrichten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beschelden, mnd., st. V.: nhd. „beschelten“, schelten, tadeln, mit Worten strafen, einen an seiner Ehre oder seinem Stande herabsetzen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beschēnen (1), bescheinen, mnd., sw. V.: nhd. beweisen, bewähren, geltend machen (als Entschuldigungsgrund); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beschēnigen, bescheinigen, mnd., sw. V.: nhd. beweisen, bewähren, geltend machen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beschermen, bescharmen, mnd., sw. V.: nhd. beschirmen, beschützen, schützen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beschēt (1), beschêt, bescheit, mnd., N.: nhd. Bescheid, Meinung, Bedeutung, Absicht, Kenntnis, Verständigkeit, Auskunft, Nachweis, Rechenschaft, Entscheidung, Bestimmung, Unterscheidung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beschrenken, mnd., sw. V.: nhd. umfassen, umfangen, betrügen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beschrīen, beschrīgen, mnd., st. V.: nhd. schreien, jammern, bejammern, Gerücht erheben, beklagen, Gerichtsbeistand anrufen, Klage erheben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beschüldigen, mnd., sw. V.: nhd. beschuldigen, verklagen, anklagen, beanstanden, zur gerichtlichen Klage bringen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beschütten, mnd., sw. V.: nhd. beschützen, beschirmen, in Schutz nehmen, verteidigen, in Verwahrung nehmen, verwahren, einsperren, mit Beschlag belegen (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, besēgelen (2), mnd., sw. V.: nhd. „besiegeln“, versiegeln, durch Siegel bekräftigen, urkundlich bestätigen, Tuch mit dem städtischen Stempel versehen (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beseien, beseyen, besēgen, besēen, besāien, mnd., sw. V.: nhd. besäen, aussäen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bēseme, bēsem, besseme, bessem, bessen, besme, mnd., M.: nhd. Besen, Kehrbesen, Zuchtrute; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, besenden, mnd., sw. V.: nhd. senden, durch Boten schicken, aufbieten, Nachricht senden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, besetten (1), mnd., sw. V.: nhd. besetzen (mit Meiern oder Anbauern), besiedeln, ansiedeln, belegen (V.) (mit Einwohnern), bewohnen, in Anspruch nehmen, belegen (V.) (mit Beschlag), besetzen (mit Gewalt), beschlagnahmen, Gewähr leisten, sich verbürgen, beglaubigen, anordnen, festsetzen, bestimmen, setzen auf, einfassen, schmücken, verzieren, sich niederlassen (V.), sich ansässig machen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, besitten, mnd., st. V.: nhd. besitzen, sitzen auf, besteigen, einnehmen, bewohnen, erwerben, angesessen sein (V.), bestehen bleiben, bleiben, zögern, säumen, belagern; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beslān (1), beslân, mnd., st. V.: nhd. „beschlagen“ (V.), schlagen, schlagend bearbeiten, behauen (V.) (Holz oder Stein), bestreichen, überziehen (V.), besetzen (mit Geschmeide), betreiben (eine Weide mit Vieh), ein Haus mit Beischlag versehen (V.), in Benutzung nehmen, nutznießen, mit Netzen fangen, umschnüren, einhüllen, verpacken, mit Arrest belegen (V.), ertappen, ergreifen, überfallen (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beslūten, mnd., st. V.: nhd. schließen, zuschließen, ausschließen, stopfen, verwahren, umschließen, einfassen (V.), enthalten (V.), anschließen, beschließen, Beschluss fassen (V.), enden, vornehmen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, besprēken, mnd., st. V.: nhd. besprechen, bereden, verhandeln, verabreden, versprechen, festsetzen, vorbestellen, ansprechen, verabreden, Rat holen, verdächtigen, anklagen, beschuldigen, verleumden, segnen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bestāden, mnd., sw. V.: nhd. ausstatten, verheiraten, verwahren, fortlegen (V.), überweisen, übergeben (V.), versorgen, darbringen, anvertrauen, pachtweise überlassen (V.), Geld anlegen (V.), festsetzen, bekräftigen, bestätigen, festmachen, schichten, abfinden, bestatten, begraben (V.), unterbringen, vermieten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bestān (1), mnd., st. V.: nhd. bestehen, stehen bleiben, erhalten (V.) bleiben, Beistand haben, Geltung haben, bleiben, hängen, aushalten (V.), ausharren, unterbleiben, zustehen, gehören, angreifen, bedrängen, Widerstand leisten, bekämpfen, verteidigen, überfallen (V.), Sieger bleiben, standhalten (V.), unternehmen, ergreifen, anfangen, beginnen, auf sich nehmen, eingestehen, bekennen, zugestehen, einräumen, anerkennen, einstehen für, Gericht halten, Richter sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bestēdigen, mnd., sw. V.: nhd. „bestätigen“, einsetzen, einweisen, unterbringen, stiften, gründen, versehen (V.) mit, ausstatten, bestatten, anvertrauen, vermieten, festnehmen, mit Beschlag belegen (V.), festmachen, bekräftigen, einrichten, bestimmen, unterkommen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, besterven, mnd., st. V.: nhd. sterben, absterben, regungslos werden, steif werden, hinterlassen (V.), versterben, durch Todesfall als Erbgut an jemanden kommen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, besǖken***, mnd., sw. V.: nhd. krank sein (V.), krank werden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beswās, mnd., Adj.: nhd. nahe, nahe zugehörig, verwandt; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, beswēren (1), mnd., sw. V.: nhd. beschweren, belasten, belästigen, bedrängen, hart angreifen, verschärfen, klagen, einklagen, ausklagen, bekümmern; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bet (1), bit, mnd., Konj.: nhd. bis; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, betēkenisse, beteikenisse, mnd., F.: nhd. Bezeichnung, Bedeutung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bēter, mnd., Adv. (Komp.): nhd. besser, mehr; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bēteren (1), mnd., sw. V.: nhd. bessern, verbessern, ausbessern, büßen, Strafe zahlen, Wandel schaffen (V.), Genugtuung leisten, besser werden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bevallen (1), mnd., st. V.: nhd. fallen, niederfallen, im Kampfe fallen, befallen (V.), von Krankheit befallen (Adj.) werden, entfallen (V.), entbehren, überfallen (V.), verschütten, gesetzlich zwingen, als Pflicht zufallen, glücken, gefallen (V.), zusagen, beschaffen sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bevēlen, bevelen, bevölen, mnd., st. V., sw. V.: nhd. befehlen, Auftrag geben, gebieten, empfehlen, übergeben (V.), anbefehlen, anvertrauen, Amt übertragen (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bevȫren, bevoren, bevōren, mnd., Adv.: nhd. zuvor, vorher; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bewāren (1), bewārden, mnd., sw. V.: nhd. als wahr dartun, sichern, eidlich bekräftigen, Gewähr leisten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bewēren (1), mnd., sw. V.: nhd. beweisen, dartun, wahrmachen, erproben, erweisen, stützen, bestätigen, bekräftigen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bewēren (2), mnd., sw. V.: nhd. gewähren, verwenden, sicherstellen, leisten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bewerken, bewarken, beworken, mnd., sw. V.: nhd. herstellen, machen, einhegen, umfrieden, umgeben (V.), einschließen, umwinden, überziehen, bedecken, einfassen, eingraben, einschneiden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bewīsen, mnd., sw. V.: nhd. „beweisen“, zeigen, aufweisen, vorweisen, nachweisen, anweisen, einweisen, unterweisen, sichern, verschreiben, überschreiben, abfertigen, erweisen, zufügen, Beweis führen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bewīsinge, bewīsunge, mnd., F.: nhd. „Beweisung“, Beweis, Einweisung, Nachweis, Beweismittel, Abrechnung; Q.: Ssp (1221-1224) (bewīsunge)

1221-1224,, mnd., Präp., Adv.: nhd. bei, dabei, an, in, während, gegen, ungefähr, von, aus, durch, vermittelst, bei Strafe, bei Verlust, bei Seite, weg, zunach, ungefähr, etwa, ab, fort, gesondert von, neben, außer, verglichen mit, in Beziehung zu, binnen, mit Hilfe, vermöge, vermittels, infolge aus, gemäß, betreffs, über, hinsichtlich; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bidden (1), mnd., st. V.: nhd. bitten, erbitten, beten, betteln, verlangen, fordern, einladen (V.) (2), Steuern verlangen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bīdorp, bīdörp, mnd., N.: nhd. Nachbardorf, Dorf des Stadtgebiets; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bīgraft, begraft, mnd., F.: nhd. Begräbnis, Leichenfeier; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bīl, bîl, mnd., N.: nhd. Beil, Axt; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bilde, bēlde, bilt, bēlt, mnd., N.: nhd. Bild, Abbild, Gestalt, Sinnbild, Figur, Schachfigur, Vorstellung, Darstellung, Vorbild, Beispiel, Exempel, Gleichnis, Muster; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bilden (2), mnd., sw. V.: nhd. bilden, formen, gestalten, mit Bildschmuck verzieren; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vörwērden*, vorwērden, vorwerden, verwerden, mnd., st. V.: nhd. „verwerden“, verschwinden, verloren gehen, dahinschwinden, abgehen, ausscheiden, vergehen, untergehen, zugrunde gehen, sterben, sittlich verkommen, abhanden kommen, zu Grunde gehen, verderben; Q.: Ssp (1221-1224) (verwerden)

1221-1224, vörwerken* (1), vorwerken, vorwarken, verwerken, mnd., sw. V.: nhd. verwirken, verarbeiten, Material verarbeiten, zur Arbeit verbrauchen, ins Werk setzen, bewerkstelligen, fertig bringen, zustande bringen, anstiften, unbrauchbar machen, unkenntlich machen, zerstören, vernichten, verwirkt haben (gerichtlich), verlustig gehen, verschulden an jemandem, verlieren (durch eigene Schuld bzw. eigenes Vergehen), verspielen, verdienen, gegen jemanden handeln, die Gunst jemandes verlieren, erwirken, bewirken, verursachen, erarbeiten, gewinnen, erlangen, jemanden wozu bringen, veranlassen, verderben, Land verwüsten, Wege zu nichte machen, Wege ungangbar machen, gegen jemanden sich vergehen, jemanden ins Unglück stürzen, zu Grunde richten besonders durch ein Vergehen sich verlustig machen oder verlieren, sich vergehen, sich versündigen, sich ins Unglück stürzen; Q.: Ssp (1221-1224) (verwerken)

1221-1224, vörwerpen* (1), vorwerpen, verwerpen, mnd., st. V.: nhd. verwerfen, wegwerfen, hinauswerfen, abwerfen, von sich werfen, niederwerfen, niederreißen, fortwerfen, Leibesfrucht abortieren, fehlgebären, zu früh gebären, verlieren, einbüßen, abwerfen, ablegen, abtun, abschaffen, austreiben, vertreiben, stürzen, absetzen, verstoßen (V.), ausstoßen, ablehnen, abweisen, verschmähen, verdammen, verfluchen, zurückweisen, verabscheuen, durch Werfen töten, umstürzen, hinwegfegen, sich werfen, sich verlagern; Q.: Ssp (1221-1224) (verwerpen)

1221-1224, binnen (1), bin, mnd., Adv.: nhd. binnen, innerhalb, innen, innerlich, inwendig, drinnen, daheim, hinein; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vörwinnen* (1), vorwinnen, verwinnen, mnd., st. V.: nhd. gewinnen, erringen, überwinden, besiegen, obsiegen, besiegen, unterkriegen, übertreffen, überzeugen, überreden, zu etwas bringen, verschwinden, überstehen, hinwegkommen über, verschmerzen, überführen, vergessen (V.), sich überwinden, sich zwingen, sich gefallen lassen, ruhig hinnehmen, gerichtlich überführen, nachweisen (Bedeutung örtlich beschränkt), verurteilen, ächten; Q.: Ssp (1221-1224) (verwinnen)

1221-1224, vörwīsen* (1), vorwīsen, verwīsen, mnd., sw. V.: nhd. verweisen, anweisen, Weisung erteilen, Rechtsauskunft geben, Urteil sprechen, rechtlich entscheiden, überweisen, zuweisen, zusichern, an einen anderen Herren weisen, überweisen, wegweisen, hinausweisen, ausweisen, wegjagen, ausschließen, austreiben, entlassen (V.), abweisen, von sich weisen, verbannen, ächten, verurteilen, als Schuld eintragen, zurückverweisen; Q.: Ssp (1221-1224) (verwīsen)

1221-1224, vörwracht*, vorwracht, vorwrecht, vorwrocht, vorwarcht, worworcht, mnd., (Part. Prät.=)Adj.: nhd. verarbeitet, geschmiedet, verwirkt, verfallen (Adj.), verurteilt, verflucht, verdammt, verbrecherisch, verrucht, friedlos gelegt, vogelfrei; Q.: Ssp (1221-1224) (verwarcht)

1221-1224, vos, vōs, vois, voys, fos, mnd., M.: nhd. Fuchs, rothaariges Pferd, Fuchspelz, Fuchsfell als Kleidungsfutter, Kleidungsstück aus Fuchsfell, schlauer Mensch, Halsbräune; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vōt, vout, voet, voit, voht, vůt, vuet, fōt*, mnd., M.: nhd. Fuß, menschlicher Fuß, Fuß des Heiligenbilds, Tierfuß, Hufe, Pfote, Tatze, Klaue, Werkzeug zum Stehen und Gehen, Teil für das Ganze oder Teilganze bei Tieren, Maßeinheit, Längenmaß, agrarisches Flächenmaß, Unterteil, Untersatz, Ständer, Basis, Fundament (am Berg und am Altar wie auch an Bauwerken und Gefäßen), Bodensatz beim geschmolzenen Wachs (Bedeutung örtlich beschränkt), Einheit für die Länge der Orgelpfeife, Einheit für die Höhe des Tones (M.) (2), Unterbau, Grundmauer, Stand, Grundlage, Beschaffenheit; Q.: Ssp (1221-1224) (vūt)

1221-1224, vōtgengære*, vōtgenger, vōtginger, mnd., M.: nhd. Fußgänger, zu Fuß Reisender, Fußsoldat, Landsknecht; Q.: Ssp (1221-1224) (vūtgengēre)

1221-1224, vōtlōs, mnd., Adj.: nhd. fußlos, ohne Füße seiend; Q.: Ssp (1221-1224) (vütelōs)

1221-1224, vrāgen (1), vrēgen, frāgen*, mnd., sw. V.: nhd. fragen, Fragen stellen, eine Frage vorlegen, fragend bitten, ausfragen, herumfragen, zu erfahren (V.) suchen, erfragen, sich erkundigen, nachfragen, forschen, befragen, verhören; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, Vranke, Franke*, mnd., M.: nhd. Franke, Angehöriger des fränkischen Stammes; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vrēde, frēde, vrede, vredhe, vreyde, vride, mnd., M.: nhd. Friede, Frieden, Befriedung, Sicherheit, allgemeiner Friede, gebotener Friede, Gottesfriede, Königsfriede, Landfriede, Landfriedensbündnis, Landfriedensvertrag, Marktfriede, Geltungsbezirk des Landfriedens, befriedeter Bereich, Urkunde über allgemeinen Frieden, Schutzherrschaft, Schutz, Rechtsschutz, richterliches Friedegebot, gerichtlicher Schutz, obrigkeitlicher Schutz, Unverletzlichkeit, Unverletzlichkeit des Eigentums, Unverletzlichkeit des Gerichts, Unverletzlichkeit der Gerichtszeit, freies Geleit für die Dauer des Gerichts, ungestörter Besitz, gerichtlicher Schutz bei Auflassung von Eigentum, Auflassungsvertrag, schriftliche Zusicherung, hypothekarische Sicherung, Gerichtsgebühr für die Friedenserwirkung, Beendigung der Feindseligkeiten, Friedensschluss, Waffenstillstand, Friedensvertrag, schiedsrichterliche Aussöhnung, Urkunde über schiedsrichterliche Aussöhnung, kriegsloser Zustand, streitloser Zustand, Ruhe, Friedensbruch, Buße für Friedensbruch, Graben (M.) zur Einfriedung, Grenzgraben; Q.: Ssp (1221-1224) (vrede)

1221-1224, vrēdebrēkære*, vrēdebrēkēr, vredebreker, vrēdebrēkēre, vrēderbrēker, vrēdebrēkere, vrēdebrāker, mnd., M.: nhd. Friedebrecher, Treubrecher, Friedensstörer, Gewalttäter, Verbrecher; Q.: Ssp (1221-1224) (vredebrekēre)

1221-1224, vrēdedach, vrededach, vreddach, vredach, mnd., M.: nhd. „Friedetag“, Tag für den Gerichtsfriede geboten, Tag für den Werkfriede geboten, kirchlicher Festtag, Markttag, Tag für den freies Geleit zugesichert ist, sicherer Anreisetag und Abreisetag zur Gerichtsverhandlung, vereinbarter Waffenstillstand, vereinbartes Waffenabkommen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vrenkisch*, vrenkesch, vrenksch, mnd., Adj.: nhd. fränkisch, französisch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vrēten (1), vreten, frēten, vorēten, voreten, mnd., st. V.: nhd. fressen, fressen als Nahrungsaufnahme der Tiere, schlingen, verschlingen, übermäßig essen, verzehren, prassen, auffressen, verbrauchen, unrechtmäßig verzehren, sich abhärmen, weiter verbreiten; Q.: Ssp (1221-1224) (vretten)

1221-1224, vrī (1), frī*, vrīg, vrig, vryg, frey, mnd., Adj.: nhd. frei, frei geboren, unabhängig, bevorrechtet, reichsfrei, reichsunmittelbar, nur dem König unterstellt, der Zuständigkeit des Gerichtsherrn entzogen, der Gerichtsbarkeit des Königs unmittelbar unterstellt, keinem Grundherrn gehörend, in freiem Eigentum befindlich, unbehindert, ungehindert, offen, frei benutzbar, der allgemeinen Benutzbarkeit freigegeben, der allgemeinen Benutzbarkeit zugänglich gemacht, öffentlich, im öffentlichen Frieden stehend, mit Asylrecht versehen (Adj.), befriedet, sicher, dem öffentlichen Zugriff ausgesetzt, vogelfrei, geächtet, los, ungebunden, von Wegegeld befreit, von Straßenzoll befreit, von Wasserzoll befreit, für freie Durchfahrt offen, allgemein, nicht besetzt, nicht bebaut, nicht bedroht, ungebeugt, ungefährdet, freigekommen, nicht verpflichtet, nicht belastet, von Verpflichtungen und Ansprüchen befreit, zu Abgaben und Dienstleistungen nicht verpflichtet, steuerfrei, zinsfrei, ohne weitere Rechtsansprüche seiend, dem Spruch des Gerichts nicht unterworfen, keiner Zunft angehörend, frei schaffend, freigestellt, entbunden, nicht gefangen, unbehelligt, frei verfügungsberechtigt, unbeeinflusst, aus freien Stücken handelnd, mit vollem Bewusstsein handelnd, freiwillig, arbeitsfrei, ohne Arbeit seiend, urlaubsfrei, zur freien Verfügung gestellt, freigestellt, freigegeben, erlaubt, der Beschlagnahme entledigt, unentgeltlich, ohne Bezahlung seiend, ohne Beitragspflicht seiend, ohne Gegenleistung seiend, mietefrei, ohne Anrechnung seiend, geistig frei, unbeschwert, unbekümmert, ohne Bedenken handelnd, unbesorgt, zügellos, sorglos, frisch, rücksichtslos, freimütig, froh; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vrīdach, vridach, vrigdach, vrigedach, vritdach, frigdach, mnd., M.: nhd. Freitag, Gerichtstermin (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vrīe (2), vrī, vrige, vrig, mnd., N., F.: nhd. Freiheit, freier Stand, Freigeborenheit, Unabhängigkeit, freie Verfügung, Abgabenfreiheit, frei verfügbares Gut, Ungebundenheit; Q.: Ssp (1221-1224) (vrīe)

1221-1224, vrīhēre, vrīhēr, vrīhērre, mnd., M.: nhd. Freiherr, Freigeborener, freier Adliger, Baron; Q.: Ssp (1221-1224) (vrīherre)

1221-1224, vrīhēt, vrīheit, vrieheit, vriehēt, vrighēt, vrigehēt, vriecheit, vriget, vriet, mnd., F.: nhd. Freiheit, persönliche Freiheit, Zugehörigkeit zum Freienstande, Freiheit von Lehnverhältnis, Freiheit von Vormundschaft, Freigabe aus der Leibeigenschaft, Bewegungsfreiheit, Handlungsfreiheit, unmittelbare Unterstellung, Reichsfreiheit, Gewissensfreiheit, geistige Unabhängigkeit, Vergünstigung, bevorrechtigte Stellung, Recht, Vorrecht, Privileg, Marktprivileg, freie Marktzeit, durch Privilegien geschaffener Rechtsstand, Stadtfreiheit, Stadtrecht, Gildeprivilegien, Urkunde über Vorrechte oder Rechte, Freibrief, Stadtrechtsurkunde, Bevorzugung, Ausnahmestellung, Recht zur freien und ungehinderten Nutzung, Abgabenfreiheit, Befreiung von Steuern oder Zöllen oder Diensten, freies Eigentum, Freibezirk, Freistatt, Immunität, kirchlicher Freibezirk, Domfreiheit, Kirchenfriede, freies Gebiet, Burgfreiheit, Bannmeile, Stadtwehr, Landstreicher (Bedeutung örtlich beschränkt), Mann niedersten Standes (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224) (vrīheit)

1221-1224, bischop, bischup, biscop, mnd., M.: nhd. Bischof, Hohepriester; Q.: Ssp (1221-1224) (biscop)

1221-1224, bischopdōm, bischopdum, bischedōm, biscopdūm, mnd., N., M.: nhd. Bistum, Diözese, Bischofswürde, Bischofsamt; Q.: Ssp (1221-1224) (biscopdūm)

1221-1224, vrist, frist*, vrüst, mnd., F.: nhd. Frist, Zeit, Zeitpunkt, festgelegter Zeitraum, festgesetzte Zeit, Zeitspanne, Freizeit, Bedenkzeit, Aufschub, Ruhezeit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vristen, fristen*, mnd., sw. V.: nhd. fristen, aufschieben, einen späteren Zeitpunkt bestimmen, auf einen späteren Zeitpunkt verlegen (V.), vertagen, hinauszögern, Bedenkzeit gewähren, leben lassen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vrō (4), vrö, vroe, frow, froi, frohe, froeg, vrōch, vrū, vrůch, mnd., Adv.: nhd. früh, früh morgens, zu einem frühen Zeitpunkt, rechtzeitig, bald, schnell, übereilt; Q.: Ssp (1221-1224) (vrȫ)

1221-1224, vrȫlīk (1), vroulīk, vroilik, mnd., Adj.: nhd. fröhlich, heiter, ausgelassen, froh, voll Freude seiend, glücklich, freudestrahlend, hellstrahlend, unbeschwert, leicht, munter, frisch, mutig, unerschrocken, vergnügt; Q.: Ssp (1221-1224) (vrȫlik)

1221-1224, vrōme (1), vrāme, vrō̆m, vrām, framb, frōme*, mnd., Adj.: nhd. tüchtig, tauglich, kräftig, rüstig, wertvoll, gut, ordentlich, ehrlich, redlich, rechtschaffen, ehrbar, von guter Herkunft seiend, unbescholten, angesehen, brav, sanft, nachgiebig, anständig, sittig, züchtig, zurückhaltend, gehorsam, folgsam, artig, wohlerzogen, fromm, gottesfürchtig, treu, fürsorglich, tapfer; Q.: Ssp (1221-1224) (vrom)

1221-1224, vrōme (2), vrāme, vromme, vrōm, frōme*, mnd., sw. M., st. M.: nhd. „Frommen“, Nutzen (M.), Gewinn, Vorteil, Erfolg, Geschäftsgewinn; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vrōmen (1), vrāmen, frōmen*, mnd., sw. V.: nhd. „frommen“, nützen, helfen, von Vorteil sein (V.), fördern, verschaffen (V.), gewinnen, erreichen, retten, etwas ausrichten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vrōnebōde, vrōnebade, mnd., M.: nhd. Fronbote, Bote des Gerichtsherrn, Beauftragter des Gerichtsherrn, Vollstreckungsbeamter, Gerichtsdiener, Büttel, Ratsbote, Stadtdiener; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vrōnen, vronen, vorōnen, mnd., sw. V.: nhd. gerichtlich mit Beschlag belegen (V.), liegendes Gut symbolisch pfänden, verhaften, zwangsweise vorführen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vröude, fröude*, vroude, vrode, vraude, vroyde, freude, vreyde, vröwde, vröwede, vrowede, vröuwede, vrouwede, vrawede, vrauwede, vrawde, vrauwde, vröuwe, vröwe, mnd., F.: nhd. Freude, freudiger Gemütszustand, gehobener Gemütszustand, froher Sinn, innere Harmonie, durch äußeren Anlass oder gutes Gewissen hervorgerufener freudiger Zustand, Freude hervorrufender Zustand, erfreulicher Zustand, erfreulicher Anlass, Jubel, Ausdruck der Freude, Freudenfest, Seligkeit, ewige Freude; Q.: Ssp (1221-1224) (vroude)

1221-1224, vrouwe, frouwe*, vrowe, vrauwe, vrawe, vrauw, vraw, vrou, vrow, vrūwe, vrūe, mnd., F.: nhd. Frau, Herrin, Gebieterin, Königin, Gottesmutter als Himmelskönigin, Fürstin, hochgestellte geistliche Frau, Äbtissin, vornehme Frau, Frau von Stande, Dame, Patrizierfrau, Dienstherrin, Hausherrin, Hausfrau, Hauswirtin, Meisterin, Ehefrau, angetraute Frau, fest versprochenes Mädchen, Verlobte, verheiratete Frau, verheiratet gewesene Frau, Witwe, weiblicher Mensch; Q.: Ssp (1221-1224) (vrowe)

1221-1224, vrünt, vrunt, vrent, vrint, vrönt, verint, frünt*, mnd., M.: nhd. Freund, Vertrauter, Geselle, Anhänger, Getreuer, Verbündeter, Einheimischer, Verwandter, Blutsverwandter, Zugehöriger, Angehöriger, Freundschaft, Verwandtschaft, Familie, Sippe; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vul (1), ful*, vol, mnd., Adj.: nhd. voll, erfüllt, gefüllt, mit Inhalt versehen (Adj.), in starkem Maß versehen (Adj.) mit, vollgepropft, stark, korpulent, in seiner ganzen Ausdehnung gefüllt, völlig, vollständig, ganz, vollzählig, ungekürzt, vollkommen, vollwertig, vollgültig, vollberechtigt, uneingeschränkt, ganz gänzlich; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vulbōrt, volbōrt, vulbohrt, vulbart, vulburt, vulbert, vulwort, vulbōrd, mnd., F., M., N.: nhd. Zustimmung, rechtliche Vollmacht, Vollmacht, Ermächtigung, Erlaubnis, Genehmigung, Einwilligung, Bestätigung; Q.: Ssp (1221-1224) (vulbord)

1221-1224, vulbringen, vulbrengen, volbringen, mnd., sw. V.: nhd. vollbringen, vollführen, erfüllen (Versprechen), vollenden, zu Ende führen, fertigstellen, fertig bauen, ausführen, durchführen, begehen (Sünde), vollziehen, nachkommen (Wunsch), Wahrheit erweisen, vollen Beweis führen; Q.: Ssp (1221-1224) (vulbrengen)

1221-1224, vuldēnen, voldēnen, vuldīnen, mnd., sw. V.: nhd. die ausgemachte Zeit bis zu Ende dienen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vulgelden, mnd.?, sw. V.: nhd. voll gelten, voll bezahlen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vulkōmen (1), volkōmen, vulkamen, vulkumen, mnd., st. V.: nhd. zu Ende kommen, enden, zu Stande kommen, ans Ziel gelangen, in Erfüllung gehen, erfüllt werden, voll werden, abgelaufen sein (V.), vollendet werden (Zeit), durchgeführt werden, fertig werden, auswachsen (Frucht), durchkommen (mit Beweisen), durchdringen, sich durchsetzen, Recht bekommen, vollbringen, vollführen, ausführen, beweisen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vulkōmen (3), volkōmen, vulkamen, vulkommen, vulkāme, mnd., (Part. Prät.=)Adj.: nhd. vollkommen, mit allen Eigenschaften versehen (Adj.), mit allen Kennzeichen versehen (Adj.), vollendet, fertig, wirklich, völlig, ganz, vollständig, ungekürzt, vollzählig, vollwertig, voll zu rechnen seiend, ausgewachsen, voll ausgebildet, gesund, erwachsen (Adj.), volljährig, waffenfähig, vorzüglich, meisterhaft, vorbildlich, unübertrefflich, untadelhaft, unanfechtbar, unbestritten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vülle (1), mnd., st. F.: nhd. Fülle, vollständiger Inhalt, voll zukommendes Maß, große Menge, Überfluss, großer Reichtum; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bīsorge, mnd., F.: nhd. Sorge, Sorgfalt, Seelsorge, Amt eines Seelsorgers, geistlicher Sprengel, Pflegschaft, Vermögensverwaltung, Pfleger; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vullēst, vullest, vulleist, vulleyst, vullenst, vullust, vulst, vollēst, vlest, vleist, wulst, mnd., F., M., N.: nhd. vollständige Leistung, Vervollständigung, Vollendung, Fülle, Allmacht, Hilfe, Beistand, Kriegshilfe, Durchdringung, Mitwirkung, Unterstützung, geldliche Unterstützung, Beihilfe, Zuschuss, Mithilfe, Mittäterschaft, Helfershelfer, Hilfskraft, Dienstbote (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vulrichten, mnd.?, sw. V.: nhd. Endurteil fällen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vulvȫren, volvȫren, follinvȫren, mnd., sw. V.: nhd. vollführen, bis zu Ende durchführen, zu Ende bringen, ausführen, veranstalten, eine Klage durchführen, gerichtlich erweisen, seine Sache durchfechten; Q.: Ssp (1221-1224) (vulvüren)

1221-1224, vulwassen (2), mnd., (Part. Prät.=)Adj.: nhd. voll ausgewachsen, erwachsen (Adj.), mannbar; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wage (1), mnd., F.: nhd. Welle, Woge, wogende Wellenbewegung, bewegtes Gewässer; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wāge (1), mnd., F.: nhd. Waage, Sternbild Waage, Ort an dem gewogen wird, Wägehaus, Waagegerechtigkeit, Wägegeld, ungewisser Ausgang, Wagnis, Deichselwaage, ein bestimmtes Gewicht (N.) (1); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wāge*** (2), mnd.?, M.: nhd. Wagen (M.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wagen, mnd., sw. V.: nhd. bewegen, schwanken (Rohr), wackeln, lose sitzen (Zähne), wogen (Wasser), wandern, gehen, in Bewegung setzen, in Schwankung setzen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wallen (1), mnd., st. V.: nhd. „wallen“ (V.) (1), aufwallen, sieden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, walt (1), mnd., M., F.: nhd. Macht, Gewalt, Herrschaft, Befugnis, Gewalttätigkeit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wan (2), wane, wanne, wande, wante, mnd., Konj.: nhd. nur, ausgenommen, aber, doch, als nur, als, außer, sondern (Konj.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wān (1), wāne, wōn, mnd., M.: nhd. „Wahn“, ungewisse Meinung, Ansicht, Vermutung, Berechnung, Erwartung, Vertrauen, Hoffnung, Argwohn, Verdacht; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wandel, mnd., N., M.: nhd. Wandel, Veränderung, Wechsel, Verfinsterung?, Änderung ins Schlechtere, Untreue, Gebrechen, Mangel, Tadel, Besserung, Abstellung eines Mangels, Abstellung einer Beschwerde, Ersatz, Entschädigung, Buße, Strafgeld, Frist; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wandelbār*, wandelbar, wandelbare, wandelbēre, mnd., Adj.: nhd. „wandelbar“, veränderlich, unzuverlässig, treulos, ehebrecherisch, mangelhaft, fehlerhaft (besonders von Arbeit und Waren), ungesund, verdorben (Speise); Q.: Ssp (1221-1224) (wandelbāre)

1221-1224, wandelen, mnd., sw. V.: nhd. wandeln, wandern, sich verändern, sterben, ändern, wechseln, vertauschen, veräußern, entziehen, verändern, verwandeln, bessern, büßen, befreien von, überheben, sich verändern, sich verwandeln, sich verheiraten, sich durch Wahl und Umsetzung erneuern (Stadtrat); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wante (1), wente, want, went, mnd.?, Präp.: nhd. bisher, bis jetzt, bis; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wāpen* (1), wapen, mnd., N., F.: nhd. Waffe, Rüstung, Wappen, Bewaffneter; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wār* (4), war, wor, wur, mnd., Adv.: nhd. wo, wohin, woher, irgendwo, etwa, ungefähr, wofern, wenn, falls; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wārden*, warden, mnd., sw. V.: nhd. aufpassen, Acht (F.) (2) haben, warten, währen, dauern (V.) (1), warten auf, abwarten, erwarten, rechnen auf, sich versehen (V.) zu, Anwartschaft haben auf, besorgen, wahrnehmen, sich hüten, sich in Acht (F.) (2) nehmen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wārdinge*, wardinge, mnd.?, F.: nhd. Wartung, Wache, Wachthaus, Erwartung, Anwartschaft; Q.: Ssp (1221-1224) (wardunge)

1221-1224, wārhēt*, wārheit, mnd.?, F., M.?: nhd. Wahrheit, Gewissheit, Wirklichkeit, Eid, Gelöbnis, Wahrhaftigkeit, Aufrichtigkeit; Q.: Ssp (1221-1224) (wārheit)

1221-1224, bīten (1), biten, mnd., st. V.: nhd. beißen, schneiden, essen (V.), fressen, stechen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wārlōse, mnd.?, st. F.: nhd. Verwahrlosung, Unachtsamkeit, Nachlässigkeit; Q.: Ssp (1221-1224) (wārlōse)

1221-1224, warnen, wernen, mnd., sw. V.: nhd. warnen, sicher machen, rüsten, vorbereiten, ausrüsten mit, versehen (V.) mit, verhüten, abwenden, mahnen, benachrichtigen, abschlagen, verweigern, vorenthalten (V.), sich hüten, sich wahren, sich versehen (V.) mit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wārt* (1), wart, mnd., Adv.: nhd. „wärts“, gerichtet, gewendet; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, warve, mnd.?, F.: nhd. Drehung, Turnus; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wassen (1), mnd., st. V.: nhd. wachsen (V.) (1), entstehen, hervorkommen, größer werden, anwachsen, zunehmen, sich mehren, steigen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wāter*, water, mnd., N.: nhd. Wasser, Gewässer, Strom, See (F.), See (M.), Harn, Wassersucht? (eine Krankheit); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wāterōrdel*, waterordel, mnd.?, F.: nhd. „Wasserurteil“, Wasserprobe (ein Gottesurteil); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wātertol*, watertoln, mnd.?, M.: nhd. Wasserzoll (M.) (2); Q.: Ssp (1221-1224) (watertoln)

1221-1224, wē* (5), we, wei, weig, wie, wi, wen, mnd., Interrog.-Pron.: nhd. wer, irgendwer, irgendein; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wech (1), mnd., M.: nhd. Weg, Straße, Rinnsal der Salzsole, Gang (M.), Marsch (M.), Reise, Entfernung, Strecke, Stück Weg, Richtung, Seite, Hinsicht, Art (F.) (1), Weise (F.) (2), Mittel; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wech (2), mnd., Adv.: nhd. fort, weg, davon; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wechtære*, wechter, mnd.?, M.: nhd. Wächter; Q.: Ssp (1221-1224) (wechtere)

1221-1224, wechvērdich*, wechverdich, wechvardich?, mnd.?, Adj.: nhd. wegfertig, reisefertig, zur Reise gerüstet bzw. auf der Reise begriffen; Q.: Ssp (1221-1224) (wechverdich)

1221-1224, wedde (1), mnd., N.: nhd. Pfand, Gewette, Strafe, Strafurteil, städtische Behörde, Polizeigericht, Vertrag, Abmachung, Wette, Wettstreit, Einsatz einer Wette; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, weddehaft, mnd.?, Adj.: nhd. in Haft seiend?, mit Wedde verbunden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wedden, mnd., sw. V.: nhd. wetten, Gewette oder Strafgeld verwirken und zahlen für ein Vergehen, pfandweise erwerben, Einsatz eingehen, Vertrag eingehen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wedder (2), wēder*, weder, widder, wider, mnd., Adv.: nhd. wider, zurück, wieder, wiederum, abermals, mehrmals, entgegen, zuwider, feindlich, widerlich, verhasst, lästig, unangenehm; Q.: Ssp (1221-1224) (weder)

1221-1224, wedderbringen, mnd.?, sw. V.: nhd. wiederbringen, wiedergutmachen, ersetzen, abbringen, zurückbringen; Q.: Ssp (1221-1224) (wederbrengen)

1221-1224, wedderbūwen*, wetterbuwen, mnd.?, sw. V.: nhd. „wiederbauen“, wiederaufbauen; Q.: Ssp (1221-1224) (wederbūwen)

1221-1224, wedderdōn, wedderdūn, mnd.?, st. V.: nhd. „widertun“, wiedergeben, zurückgeben, wiedergutmachen, vergüten, ersetzen, vergelten, rückgängig machen, abstellen, abwenden; Q.: Ssp (1221-1224) (wederdūn)

1221-1224, wedderēschen, weddereschen, mnd.?, sw. V.: nhd. „widerheischen“, gegenfordern, zurückfordern; Q.: Ssp (1221-1224) (wederēschen)

1221-1224, weddergēven*, weddergeven, mnd.?, st. V.: nhd. „wiedergeben“, zurückgeben, ausliefern, erbrechen; Q.: Ssp (1221-1224) (wedergeven)

1221-1224, wedderkēren, mnd.?, sw. V.: nhd. wiederkehren, umkehren, zurückkehren, auf etwas Besprochenes zurückkommen, zur Umkehr bringen, abwenden, zurückgeben, auskehren, wiedergutmachen, ersetzen; Q.: Ssp (1221-1224) (wederkēren)

1221-1224, wedderleggen, mnd.?, sw. V.: nhd. „widerlegen“ (V.) (2), vergüten, zurückerstatten, bezahlen, Vermächtnisse eines Testaments auszahlen, rückgängig machen (durch Einspruch), mit jemandem in eine Handelsgesellschaft treten, umlegen; Q.: Ssp (1221-1224) (wederleggen)

1221-1224, wedderrēden, mnd.?, sw. V.: nhd. „widerreden“, Einspruch erheben, in Abrede stellen; Q.: Ssp (1221-1224) (wederreden)

1221-1224, weddersprāke*, weddersprake, mnd.?, st. F.: nhd. Gegenrede, Widerspruch, Einrede, Einwand; Q.: Ssp (1221-1224) (wedersprāke)

1221-1224, weddersprēken*, wedderspreken, mnd.?, st. V.: nhd. widersprechen, antworten, leugnen, verwerfen, nicht anerkennen wollen, Einrede erheben gegen, widerrufen (V.), zurücknehmen; Q.: Ssp (1221-1224) (wederspreken)

1221-1224, wedderstāden*, wedderstaden, mnd.?, sw. V.: nhd. erstatten, ersetzen, vergüten; Q.: Ssp (1221-1224) (wederstaden)

1221-1224, wedderstādinge*, wedderstadinge, mnd.?, F.: nhd. Erstattung, Vergütung; Q.: Ssp (1221-1224) (wederstadinge)

1221-1224, wedderstān, mnd., st. V.?: nhd. „widerstehen“, widerfahren (V.), begegnen, widerstehen, Widerstand leisten, entgegentreten, hindern, zurückweisen, verweigern, ersetzen, vergüten; Q.: Ssp (1221-1224) (wederstān)

1221-1224, wedderstrīt, mnd.?, M., N.: nhd. Widerstreit, Kampf; Q.: Ssp (1221-1224) (wederstrīt)

1221-1224, weddervechten, mnd.?, st. V.?: nhd. wogegen kämpfen, widerstreben, anfechten, bestreiten; Q.: Ssp (1221-1224) (wedervechten)

1221-1224, wēde* (2), wede, wēide*, mnd.?, st. F., sw. F.: nhd. Rute, Gerte, Strick (M.), Strang; Q.: Ssp (1221-1224) (wede)

1221-1224, wēdewe* (1), wedewe, weduwe, wedue, weddewe, mnd.?, F.: nhd. Witwe; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wēgen (1), wegen, mnd., st. V.: nhd. wiegen (V.) (2), schwer sein (V.), Wert haben, wägen, abwägen, zuwägen, erwägen, achten, schätzen, bedenken; Q.: Ssp (1221-1224) (wegen)

1221-1224, wēide*? (1), weide, wēde*, wede*, mnd.?, F.: nhd. Weide (F.) (2), Futter (N.) (1), Nahrung, Weideplatz, Weiderecht?; Q.: Ssp (1221-1224) (weide)

1221-1224, weigeren, wēgeren, weieren, weggeren, mnd., sw. V.: nhd. weigern, sich weigern, verweigern, abschlagen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wēke* (4), weke, wecke, mnd., sw. F.: nhd. Woche; Q.: Ssp (1221-1224) (weke)

1221-1224, weldelīk***, mnd., Adj.: nhd. gewalttätig, gewaltsam; Q.: Ssp (1221-1224) (weldelik)

1221-1224, welīk*, welik, welek, welk, wek, mnd., Pron.: nhd. welch, wer, irgendein; Q.: Ssp (1221-1224) (welk)

1221-1224, wenden (1), mnd., sw. V.: nhd. wenden, umkehren, ein Ende nehmen, aufhören, sein Bewenden haben, sich erstrecken, reichen, ein Ende machen mit, ablassen von, kehren, umwenden, abwenden, aufhören machen; Q.: Ssp (1221-1224) (wenden an)

1221-1224, Wendinne, Wendin, mnd.?, F.: nhd. Wendin, Slawin; Q.: Ssp (1221-1224) (Wendinne)

1221-1224, wendisch (1), wendisch, mnd.?, Adj.: nhd. „wendisch“, slawisch, im früheren Wendenlande belegen (Adj.) (von Hansestädten); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wēnen* (1), wenen, wennen, mnd.?, sw. V.: nhd. gewöhnen, entwöhnen (von der Mutterbrust); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, went (2), wente, mnd.?, Konj.: nhd. bis, denn, weil, dass, nur, aber, als, wenn, wann; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, Went (1), mnd.?, st. M.: nhd. Wende (M.), Slawe, Slave; Q.: Ssp (1221-1224) (Wend)

1221-1224, wērde* (2), werde, mnd., Adj.: nhd. wert, lieb; Q.: Ssp (1221-1224) (werd)

1221-1224, wērden (1), mnd., st. V.: nhd. werden, entstehen, geschehen, zuteil werden, bekommen; Q.: Ssp (1221-1224) (werden)

1221-1224, wērder (1), werder, mnd.?, M., N.: nhd. Werder, Insel, Halbinsel; Q.: Ssp (1221-1224) (werder)

1221-1224, werdēren, mnd.?, sw. V.: nhd. Wert bestimmen, schätzen, beurteilen, Wert verleihen, würdig machen, wertvoll machen, taxieren; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, werdēringe, mnd.?, F.: nhd. Abschätzung der Güte oder des Wertes oder des Preises; Q.: Ssp (1221-1224) (werdērunge)

1221-1224, wēre (2), were, wēr, wer, mnd., st. F.: nhd. „Wehr“ (F.), Abwehr, Verteidigung, Widerstand, kriegerische Unternehmung, juristisches Verteidigungsmittel, Einrede im Prozess, Recht sich in eigener Sache durch Selbstzeugnis zu reinigen, dem Widerstand Dienendes, Rüstung, Waffe, Waffen, Festungswerk, Flotte, Bewaffneter, Heer, Besatzung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wēre (3), mnd.?, sw. M.: nhd. Gewährsmann, Bürge, Wächter?; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wēre (5), mnd.?, st. F.: nhd. „Gewere“, Innehaben (N.), Gewahrsam, Besitz, Besitzrecht, Hofstelle?; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wērebōte*, werebote, werebute, mnd.?, st. F.: nhd. „Gewährbuße“, Buße für Unrichtigkeit oder Bruch der Gewähr; Q.: Ssp (1221-1224) (werebūte)

1221-1224, wēregelt* (1), weregelt, wergelt, mnd.?, N.: nhd. Wergeld, Geldbuße für Totschlag (oder Verletzung); Q.: Ssp (1221-1224) (weregelt)

1221-1224, wērehaft*, werehaft, werhaft, mnd.?, Adj.: nhd. wehrhaft, befestigt; Q.: Ssp (1221-1224) (werhafte)

1221-1224, wēren (2), mnd., sw. V.: nhd. wehren, schützen, verteidigen, hindern, verhindern, abhalten, sträuben, weigern, erwehren; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wēren (3), mnd., sw. V.: nhd. währen, dauern (V.) (1); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wēren (5), mnd., sw. V.: nhd. gewähren, zugestehen, jemanden sicherstellen, ihm Gewähr leisten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, werf (1), warf, mnd., M.: nhd. Kreis (für das Gericht (N.) (1) im Freien oder zum Zweikampf), die im Kreis zur Beratung oder zum Gericht (N.) (1) versammelte Menge, um den Kreis zum Schauen und Hören versammelte Menge, Versammlung, Schar (F.) (1), Haufe, Haufen, Gericht (N.) (1); Q.: Ssp (1221-1224) (warf)

1221-1224, werken (1), warken, mnd., sw. V., st. V.?: nhd. werken, wirken, handeln, tätig sein (V.), arbeiten, bewirken, erwirken, auswirken, schaffen, tun, machen, verfertigen, hervorbringen, weben, sticken, schmieden, Teig wirken, Acker bestellen, zäunen, einhegen, anstrengen, bemühen, streben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, werlt, werlde, werlit, werle, warlt, mnd., F.: nhd. Welt, Weltalter, Zeitalter, Schöpfung, Weltall, Erde, Reichsapfel, Menschheit, weltliches Leben, sündliches Leben, sündiges Leben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, werltlīk, werlik, wertlīk, mnd.?, Adj.: nhd. weltlich, irdisch, irdisch gesinnt, sündlich, sündig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, werpen (1), mnd., st. V.: nhd. werfen, schleudern, schmeißen, bewerfen (mit Zweigen), Kette des Gewebes machen, würfeln; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, werren, wēren*, mnd., st. V.: nhd. „wirren“, verwirren, Wirrnis schaffen, Zwietracht schaffen, zuwider sein (V.), schaden, hindern, stören, bekümmern, sich worin verwickeln, womit zu tun haben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wers, mnd.?, Adv.: nhd. schlimmer, übler, schlechter, niedriger, geringer, weniger; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wērschop*, wērschap, mnd.?, F.: nhd. Gewährschaft, Gewährleistung, Bürgschaft, Garantie, Vertretungspflicht; Q.: Ssp (1221-1224) (werscap)

1221-1224, wērt (1), mnd., M.: nhd. Wirt, Hauswirt, Herr, Hausherr, Ehemann, Meister, Gastwirt; Q.: Ssp (1221-1224) (wert)

1221-1224, wērt (2), mnd., N.: nhd. Wert, Kaufpreis, Geltung, Ansehen; Q.: Ssp (1221-1224) (wert)

1221-1224, werven, warven, mnd., st. V.: nhd. tätig sein (V.), handeln, verhandeln, bemühen, trachten nach, Gesuch stellen, Auftrag oder Botschaft ausrichten, betreiben, bewerben, ausrichten, vollführen, durchsetzen, gewinnen, erwerben, anwerben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wēse (3), wese, mnd.?, F.: nhd. Wiese; Q.: Ssp (1221-1224) (wese)

1221-1224, wēsen (1), mnd., sw. V.: nhd. „wesen“, sein (V.), vorhanden sein (V.), befinden, existieren; Q.: Ssp (1221-1224) (wesen)

1221-1224, wessele, wessel*, wesle, wisle, wissel, mnd., M.: nhd. Wechsel, Geldwechsel, Wechselgeschäft, Wechselbrief, Wechselbank, Wechselgebäude, Tausch, Austausch, Handel, Wandel, Ersatz; Q.: Ssp (1221-1224) (wesle)

1221-1224, wesselen (1), weslen, wislen, mnd., V.: nhd. „wechseln“, austauschen, vertauschen; Q.: Ssp (1221-1224) (weslen)

1221-1224, wēte (1), weite, weiten, mnd., M.?: nhd. Weizen; Q.: Ssp (1221-1224) (weite)

1221-1224, wētelīk*, wetelik, mnd.?, Adj.: nhd. bekannt, bewusst; Q.: Ssp (1221-1224) (wetelik)

1221-1224, wēten* (1), weten, wetten, mnd., st. V.: nhd. wissen, kennen, beschwören, eidlich beweisen; Q.: Ssp (1221-1224) (weten)

1221-1224, wētenes*, wetens, mnd.?, Adv.: nhd. wissentlich, mit Wissen; Q.: Ssp (1221-1224) (wetene)

1221-1224, wētenschop*, wetenschop, mnd.?, F.: nhd. „Wissenschaft“, Kenntnis, Kunde (F.); Q.: Ssp (1221-1224) (wetenscap)

1221-1224, wī (1), we, mnd.?, Pers.-Pron.: nhd. wir; Q.: Ssp (1221-1224) (wē)

1221-1224, wīen (1), wigen, mnd., sw. V.: nhd. weihen, heiligen, einsegnen, einweihen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wīf, mnd., N.: nhd. Weib, Frauenzimmer, Ehefrau; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wīfhalve, mnd.?, F.: nhd. „weibliche Hälfte“, weibliche Seite, weibliche Linie; Q.: Ssp (1221-1224) (wīfhalven)

1221-1224, wīinge*, wīginge, wīenge, wîenge, wigunge, wīunge, mnd.?, F.: nhd. Weihe (F.), Weihung, Segnung; Q.: Ssp (1221-1224) (wīunge)

1221-1224, blank (1), mnd., Adj.: nhd. blank, glänzend, glänzend weiß, hell, licht, weiß, leer; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wīkbilde, wīkbelde, wīkbelede, wīkbilede, mnd.?, N.: nhd. Weichbild, Grenze des Stadtgebiets, Stadtgebiet, Stadtmark, fester Ort, Stadt, Städtchen, Flecken (M.), Stadtteil mit selbständiger Gerichtsbarkeit; Q.: Ssp (1221-1224) (wīchbelde)

1221-1224, wīken* (1), wiken, mnd.?, st. V., sw. V.: nhd. weichen (V.) (2), ausweichen, sich entfernen, entweichen, fliehen, Verzicht leisten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, blanke (2), mnd., F.: nhd. Planke, Bohle, Bretterzaun; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wīle, mnd., F.: nhd. Weile, Zeit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wille, mnd., M.: nhd. Wille, Wunsch, Verlangen, Absicht, Erlaubnis, Zustimmung, Ermächtigung, Zuneigung, Gunst; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, willekȫre*, willekore, willekor, mnd.?, M.: nhd. „Willkür“, freier Wille, Belieben, freiwillige Entschließung, Einwilligung, Zustimmung, Beliebung, Bestimmung, Rechtssatzung, Statut; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, willekȫren*, willekoren, wilkoren, mnd.?, sw. V.: nhd. freiwillig versprechen, geloben, einträchtig erwählen, belieben, festsetzen, entscheiden, seine Zustimmung wozu geben, bestätigen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, willen (1), mnd., st. V.: nhd. wollen (V.), wünschen, verlangen, beabsichtigen, glauben, behaupten, pflegen, gewohnt sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, willenes*, willens, mnd.?, Adv.: nhd. willens, freiwillig, mit Willen, mit Absicht, gewollt; Q.: Ssp (1221-1224) (willens)

1221-1224, wīn, mnd., M.: nhd. Wein; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, winden (1), mnd., st. V.: nhd. winden, drehen, wenden, darstellen, umwinden, einwickeln, wickeln, flechten, aufwinden, in die Höhe ziehen, verschieben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wīngārde, mnd.?, M.: nhd. Weingarten, Weinberg; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wīnholt, mnd.?, N.: nhd. „Weinholz“, Rebe, Rebholz; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, blāsen (1), mnd., st. V.: nhd. blasen, laut atmen, schnauben, zischen, Metall schmelzen, aufblasen, blähen, aufblähen, sich aufblähen, sich aufblasen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, winnen, winden?, mnd., st. V.: nhd. gewinnen, gut fortkommen, zum Ziel gelangen, durch Arbeit oder Kauf erwerben, erlangen, bekommen, sich zuziehen, anwerben, in Arbeit oder Dienst nehmen, überwinden, besiegen, mieten, erobern, auf dem Rechtswege erlangen, überführen, als schuldig nachweisen, verurteilen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wīnstāvel*, mnd.?, M.: nhd. „Weinstab“, Stab bzw. Pfahl zum Anbinden der Weinreben; Q.: Ssp (1221-1224) (wīnstavele)

1221-1224, wint (1), mnd., M.: nhd. Wind, Blähung, Windhund; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, winterkōrn, mnd.?, N.: nhd. Winterkorn; Q.: Ssp (1221-1224) (winterkorn)

1221-1224, wischen, mnd.?, sw. V.: nhd. wischen, abwischen, reinigen, putzen, eilig gehen, schlüpfen, gleiten, streichen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wīse (1), wīs, mnd., st. F.: nhd. Art (F.) (1), Weise (F.) (2), Lebensart, Sitte, Gestalt, Form, Maß, Melodie; Q.: Ssp (1221-1224) (wīs)

1221-1224, wīsen (1), mnd., sw. V.: nhd. „weisen“, weise werden, weise machen, unterweisen, belehren, anzeigen, kundtun, dartun, beweisen, Urteil finden, Urteil sprechen, erkennen, verurteilen, abweisen, wegweisen, vorzeigen, aufweisen, zeigen, leiten, sich erweisen, sich ausweisen, sich zeigen als, sich ausgeben für; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wīsinge*, wisinge, mnd., F.: nhd. Weisung, Zeigung, Erweisung, Urteil, Verweisung des Lehnsmanns an seinen Herrn; Q.: Ssp (1221-1224) (wīsunge)

1221-1224, wīssāge*, wīssage, mnd.?, sw. M.: nhd. Weissager, Prophet, Weiser (M.) (1), hochweiser Herr (spöttisch); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wit (1), mnd., Adj.: nhd. weiß, fein (Silber), gar nicht oder nur gesetzmäßig beschickt (Silber), weiß gesotten (Münzen), mehr Silber als Kupfer enthaltend (Münze); Q.: Ssp (1221-1224) (wīt)

1221-1224, wit (3), mnd., M.?: nhd. Wissen, Verstand; Q.: Ssp (1221-1224) (witte)

1221-1224, wīten, mnd.?, st. V.: nhd. strafen, vorwerfen, ahnden, Schuld geben, vorrücken; Q.: Ssp (1221-1224) (wīezen)

1221-1224, witschop, witschap, witschup, wischop, mnd.?, F.: nhd. Wissen, Vorwissen, Mitwissen, Kunde (F.), Kenntnis, Verständnis, Klugheit, Einsicht, Bekundung; Q.: Ssp (1221-1224) (witscap)

1221-1224,, wū, mnd., Adv., Konj.: nhd. wie (fragend bzw. im Ausruf), wie sehr, irgendwie, wie dass, dass, so wie, als, als ob, obgleich, wiewohl, wie auch immer, für den Fall dass, wofern, wenn; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wol (2), wal, mnd.?, Adv., Konj., Interj.: nhd. wohl, gut, obgleich, obwohl, wenn auch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wōnen (1), mnd., sw. V.: nhd. wohnen, verweilen, bleiben, hausen, bewohnen, sich gewöhnen, gewohnt werden, gewohnt sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224) (wonen)

1221-1224, wōnhaftich*, wonehaftich, wonhaftich, wonaftich, wonachtich, wonechtich, wonnaftich, wonnachtich, mnd.?, Adj.: nhd. wohnhaft, bewohnt, bewohnbar; Q.: Ssp (1221-1224) (wonhaftich)

1221-1224, wōnhēt*, wonheit, woneheit, wonnede, mnd.?, F.: nhd. Aufenthalt, Wohnung, Gewohnheit, Sitte; Q.: Ssp (1221-1224) (wonheit)

1221-1224, wōninge, mnd., F.: nhd. Wohnung, Aufenthalt, bewohnbares Gebäude, Stockwerk, Abteilung, Fach eines Schrankes; Q.: Ssp (1221-1224) (wonunge)

1221-1224, wōrt (1), mnd., N.: nhd. Wort, Ausdruck, Bezeichnung, Rede, Spruch, Zusage, Verabredung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wōrt (2), wurt, mnd., F.: nhd. „Wurt“, Boden, Grund, erhöhter oder eingehegter Boden, Hofstätte, Hausplatz, Grundstück, Garten, Feldstück, Waldmark; Q.: Ssp (1221-1224) (word)

1221-1224, wortel, wörtel, wortele, mnd., F.: nhd. Wurzel, Grund, Ursache; Q.: Ssp (1221-1224) (wortele)

1221-1224, wortemisse, wortmisse, mnd.?, F.: nhd. Fest der Krautweihung, Himmelfahrt Maria (fünfzehnter August); Q.: Ssp (1221-1224) (wortmisse)

1221-1224, wrēken*?, wreken, mnd., st. V.: nhd. rächen, Vergeltung für etwas üben, strafen, sich rächen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wrȫgen*, wrögen*, wrogen, wrōgen*, wrugen, mnd., sw. V.: nhd. rügen, anklagen, verklagen, beschuldigen, gerichtlich melden, gerichtlich untersuchen, tadeln, schelten, zanken, strafen, mitteilen, bekannt machen, vom Amts wegen auf die Erfüllung der gesetzlichen Vorschriften achten und eine Übertretung anzeigen oder ahnden, Münzen oder Gewichte sowie Gemäße auf die Richtigkeit prüfen, eichen (V.); Q.: Ssp (1221-1224) (wrǖgen)

1221-1224, wunde, wonde, mnd., F.: nhd. Wunde, Verletzung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, wunden, wonden, mnd.?, sw. V.: nhd. „wunden“, verwunden, verletzen, beschädigen, beleidigen, kränken; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, blenden, mnd., sw. V.: nhd. blenden, blind machen, betrügen, verdecken, hinter das Licht führen, Tonnen wiederherrichten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, blik (4), blick, blicke, blīk, mnd., M.: nhd. Glanz, Schein, Blick, Augenschein, leiblicher Beweis, unbestreitbare Tatsache; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, blint, blind, mnd., Adj.: nhd. blind?, verblendet, unverständig, töricht, einfältig, nichtig, vergeblich, blind waltend, unwirklich, zum Schein seiend; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, blīven (1), mnd., st. V.: nhd. bleiben, verbleiben, in Besitz bleiben, in der Were (Gewere) bleiben, übrig bleiben, in Bestand bleiben, bestehen bleiben, bestehen werden, sterben, verunglücken, zur See verunglücken, sich jemands Urteil unterwerfen, sich jemands Spruch fügen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, blōt (2), mnd., Adj.: nhd. bloß, unbedeckt, nackt, offenbar, leer, frei, unbebaut, unbesät, ungeschützt, arm, mittellos; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, blōtrönnich, blōtrünnich, blōtrunnich, blūtrünnich, mnd., Adj.: nhd. blutig, blutrinnend, blutrünstig; Q.: Ssp (1221-1224) (blūtrünnich)

1221-1224, bōde (1), bode, bade, mnd., M.: nhd. Bote, Diener, Gerichtsbote, Abgesandter, Beauftragter, Stellvertreter, Knecht, Geselle, Ratsdiener; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bȫdel, bodel, böddel, boddel, mnd., M.: nhd. Büttel, Gerichtsdiener, Scharfrichter, Henker; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bōden (1), mnd., sw. V.: nhd. entbieten, aufbieten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bōdeschop (1), bōtschop, bōdeschup, bōdeschap, bodescap, mnd., F.: nhd. Botschaft, Nachricht, Anfrage, Amt des Boten, Bote, Abgesandter, Gesandtschaft; Q.: Ssp (1221-1224) (bodescap)

1221-1224, bōge, mnd., M.: nhd. Bogen, Fensterrahmen, Fensterbogen, Krümmung, gemauerter Bogen, Mauerbogen, Gewölbebogen, Arkade, Laubengang, Kreissegment aus Holz um Gewölbe, Teil der Armbrust, Umfassung der Ware, Umschnürung der Ware, Bogen Papier; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bokele, bokle, bockele, mnd., F.: nhd. Schildbuckel; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bȫkelīn, bǖkelīn, mnd., N.: nhd. „Büchlein“, kleines Buch; Q.: Ssp (1221-1224) (bǖkelīn)

1221-1224, bōm, mnd., st. M.: nhd. Baum, Baumstamm, Kreuz Christi, Stammbaum, Grundbaum in der Mühle, Stange, Brechstange, Lanze, Schlagbaum, Lichtbaum, Hebebaum, Tragbaum, Webebaum, Garnbaum, Sattelbaum, Wassertor; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bōmgārde, mnd., M.: nhd. Baumgarten, Obstgarten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, borch (1), borg, mnd., N.: nhd. Borg, Kredit, Anleihe, Verbürgung, Bürgschaft, zu Borg gegebenes Gut; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, borchdōr, borchdore, mnd., N.: nhd. Burgtor; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, borchgrēve, borchgrāve, mnd., M.: nhd. Burggraf, mit hoher Vogtei für den Bannbezirk Belehnter, Richter, Stadtrichter, Possadnik (oberster russischer Stadtbeamter); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, borchhēre, borchhere, borchherre, mnd., M.: nhd. Burgherr, Vorsteher des Burgamts, Lehnsherr; Q.: Ssp (1221-1224) (borchherre)

1221-1224, borchlēhen*, borchlēn, borchlēen, mnd., N.: nhd. Burglehen, Burg als Lehen, Burg als Wohnung, Rente als Entschädigung für den Burgdienst; Q.: Ssp (1221-1224) (borchlēn)

1221-1224, borchrecht, mnd., N.: nhd. Burgrecht, Burggericht, Burggerichtsbarkeit, Stadtrecht, Stadtgericht, Burggerichtsbezirk, Stadtgerichtsbezirk; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, borchsāte (1), borchsate, mnd., N., F.: nhd. Burgsitz, Quartier in der Burg, Wohnung des Burgmanns in der Burg; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, borchwārde, borchwarde, borchwārt, borchwart, mnd., F.: nhd. Burgwarte, Burgfeste, Burgbezirk, Burgfried; Q.: Ssp (1221-1224) (borchwart)

1221-1224, borchwēre, borchwere, mnd., F.: nhd. „Burgwehr“, Verteidigung einer Burg, Befestigung der Burg (Stadt), zur Verteidigung gehörendes Inventar; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bȫrdich, bȫrtich, mnd., Adj.: nhd. „bürtig“, gebürtig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bōren (3), boren, mnd.?, (Part. Prät.=)Adj.: nhd. geboren; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bȫren (1), boren, baren, mnd., sw. V.: nhd. heben, erheben, aufheben, ausheben, tragen, hervorbringen, richten (ein Gebäude), einnehmen, empfangen (Summe sowie Steuern oder Erbteil bzw. Renten); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, börgære*, börger, börgere, mnd., M.: nhd. Bürger, Stadtbürger, Einwohner, Burgmann, Kleinsiedler; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, börge (1), borge, mnd., M.: nhd. Bürge, Bürgschaft; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, börgen*?, borgen, mnd.?, sw. V.: nhd. bürgen, Bürge sein (V.), sich verbürgen, fristen, aufschieben, Bürgen stellen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, börgetǖch*, börgetoch, bortucht, burgetoch, mnd., F.?, N.: nhd. Bürgschaft, Bürgenstellung, Bürgschaftssumme; Q.: Ssp (1221-1224) (börgetoch)

1221-1224, borne, mnd., M.: nhd. Brunnen, gefasster Brunnen, Wasserkunst, Wasserleitung, frisches Wasser, Quelle, Quellwasser, Trinkwasser, Urquell, Ursprung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, börste, borste, borst, mnd., F.: nhd. Borste, Bürste; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, borstwēre, borstwere, mnd., F.: nhd. Brustwehr; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bōrt (1), bord, mnd., F.: nhd. Geburt, Entbindung, Gebären (N.), Herkunft, Leibesfrucht, Geborenes, Geschlecht, Verwandter; Q.: Ssp (1221-1224) (bord)

1221-1224, bot (1), bōt, mnd., N.: nhd. Gebot, Befehl, gerichtliche Vorladung, gebotene Zusammenkunft, Versammlung, Verbot, Verordnung, Aufgebot, Herrschaft, Gewalt, Beschlagnahme, auferlegte Leistung, Angebot, Erbieten, Kaufangebot; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bōte (1), bote, bȫte, bōt, bute, mnd., F.: nhd. Buße, Besserung, Heilung, Heilmittel, Abhilfe, Entschädigung an den Beleidigten oder Beschädigten, Bußzahlung, Strafe; Q.: Ssp (1221-1224) (būte)

1221-1224, bȫten (1), boten, büten, buten, mnd., sw. V.: nhd. bessern, aufbessern, ausbessern, flicken, heilen (besonders durch Segensformeln), büßen, helfen, Buße zahlen, Buße auferlegen, strafen, Strafe leiden, besprechen, beschwören, stillen, befriedigen, wegschaffen, vertreiben, Feuer machen, anzünden; Q.: Ssp (1221-1224) (büten)

1221-1224, bōven (2), bōvene, boven, baven, mnd., Präp., Adv.: nhd. oben, oberhalb, über, über hinaus, mehr als, außer, abgesehen von, trotz, gegen, wider; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bracke (1), mnd., M.: nhd. Bracke, Leithund, Spürhund; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, brēf, brēv, mnd., M.: nhd. Brief, Geschriebenes, Urkunde, Zeugnis, Kerbbrief, Wechsel, Schiffspapier, Mitteilung, Nachricht, Bekanntmachung, Treibzettel, Zettel, schriftliche Verkündigung frommer Lehren, Päckchen Spielkarten, Attest; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, brēken (1), vreken, mnd., st. V.: nhd. brechen, anbrechen, aufbrechen, durchbrechen, zerbrechen, zerstören, niederreißen, abpflücken, unterbrechen, stören, beseitigen, aufheben, lösen, kürzen, abbrechen, unterwerfen, zähmen, teilen, absondern, Verpflichtung ungültig machen, Übereinkunft nicht erfüllen, Gebot übertreten (V.), Recht verletzen, streitig machen, Strafe zahlen, mit Strafe belegen (V.), gebrechen, mangeln, fehlen, Anstoß geben, scheitern an, Vergehen begehen, verbrechen, umschlagen, verderben, einbrechen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, brēt (1), breit, mnd., Adj.: nhd. breit, groß, weit, umfassend, weit offen, weitläufig, ausführlich; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bringen, brengen, mnd., sw. V.: nhd. bringen, bewirken, veranlassen, zu Stande bringen, hervorbringen, erzeugen, zur Welt bringen, vorbringen, zutrinken; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, brōder, broder, brūder, mnd., M.: nhd. Bruder, Schwager, Gefährte, Genosse, Mitbruder einer Vereinigung, Mitbruder einer Brüderschaft, Mitbruder einer Gilde, Kamerad, Geschäftsteilhaber, Klosterbruder; Q.: Ssp (1221-1224) (brūder)

1221-1224, brok, brock, mnd., M.: nhd. Bruch (M.) (1), abgebrochenes Stück, Abfall, Überbleibsel, medizinischer Bruch (M.) (1), Bruchstelle, Abbruch, Mangel (M.) im Besonderen an der Erfüllung der Leistung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, brȫmese, brȫmse, bromete, mnd., F.: nhd. Bremse (F.) (2), Stechfliege, Wespe; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, brōt (1), brōd, mnd., N.: nhd. Brot, Speise, Nahrung, Unterhalt, Dienst, Broterwerb, Zuckerhut, Zuckerbrot; Q.: Ssp (1221-1224) (brōd)

1221-1224, brōtgōs, brōtgans, brūtgans, mnd., F.: nhd. Brutgans; Q.: Ssp (1221-1224) (brūtgans)

1221-1224, brōthenne, brōthēne, brōthene, brūthenne, mnd., F.: nhd. Bruthenne; Q.: Ssp (1221-1224) (brūthenne)

1221-1224, brōttīt, brūttīt, mnd., F.: nhd. Brutzeit; Q.: Ssp (1221-1224) (brūttīt)

1221-1224, brügge, brücge, brüchge, brüge, brücke, mnd., F.: nhd. Brücke, Straße, Landungsbrücke, Anlandebrücke, Vorsetzung, Pflaster, gepflasterter Weg, Gerüst, erhöhter Sitz, Gallerie, Bühne, Holzgestell, Verbindungsbrücke, Stützplatte, Fensterbrücke, Fensterbogen, Fensterpfosten, Holzbogen, Holzrahmen, Auflagebrett über dem der Fensterbogen gemauert wird; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, brüggentolne, brüggentoln, mnd., M.: nhd. Brückenzoll; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bǖdel, budel, mnd., M.: nhd. Beutel (M.) (1), Tasche, kleiner Sack, Geldbeutel; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, bǖk, bǖke, buke, mnd., F.: nhd. „Büke“, Buchenlauge; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, būr (1), mnd., M.: nhd. Bauer (M.) (1), Bürger, Mitbürger, Wohner, Bewohner, Einwohner, Nachbar, Nächster, Salzbeerbter, Sälzer; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, būremēster, būremēister, būrmēster, būrmēister, būrmester, mnd., M.: nhd. Bauermeister, Dorfschulze, Vorsteher der Bauerschaft, Bürgermeister, Aufsichtsherr über Bauten und Hölzungen, Bauherr, Baumeister, Gemeindevogt, Ratsdiener, städtischer Polizeibeamter; Q.: Ssp (1221-1224) (būrmēster)

1221-1224, būrmēsterschop, būrmēisterschop, mnd., N.: nhd. Bauermeisteramt, Schulzenamt; Q.: Ssp (1221-1224) (būrmēsterscap)

1221-1224, būrschop, būrschap, būrschup, mnd., N., F.: nhd. Bauerschaft, zu einem Amtshof gehöriges Gewese, Gemeinde, Amt eines Bauermeisters, Unterbezirk der Landschaft, Bauerschaftsgebiet, Bauerschaftsrecht, Sälzergemeinschaft, Salzwerk, Weichbildteil, Stadtbezirk, Nachbarschaft, Einwohnerschaft eines Stadtbezirks, Einwohnerschaft eines Weichbildteils, Bürgerschaft, Bürgergemeinschaft, Bürgerrecht, Bürgerpflicht (in der Stadt und in der engeren Bezirksgemeinschaft); Q.: Ssp (1221-1224) (būrscap)

1221-1224, busem, busen, buseme, bussem, mnd., M.: nhd. Busen, Gewand das die Brust bedeckt, Verwandtschaft, Nachkommenschaft, Sippe, Sippschaft, Zugehörigkeit des Leibeigenen zu einer Familie, Leibeigener, Höriger, Schutzbefohlener; Q.: Ssp (1221-1224) (būsme)

1221-1224, būten (1), mnd., Adv.: nhd. außer, außerhalb, außen, wider, aus, heraus, ohne, ausgenommen, unbehindert durch, unbeschadet, auswendig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, būwe (1), buwe, būw, bū, mnd., N.: nhd. Bau, Bauwerk, Gebäude, Baulichkeit, Bauen (N.); Q.: Ssp (1221-1224) (būw)

1221-1224, būwemēde, būwmēde, būmēde, bumede, būrmēde, būrmede, mnd., F.: nhd. Heiratsabgabe an den Grundherrn für die Eheerlaubnis, Wohnungszins, Heiratsgeld; Q.: Ssp (1221-1224) (būrmēde)

1221-1224, būwen (1), buwen, mnd., sw. V.: nhd. bauen, errichten, wieder herstellen, Wehren aufwerfen, Schanzen aufwerfen, aufbauen, Acker bestellen, bebauen, abbauen, gebrauchen, bewohnen, sich dauernd wo befinden, einen Anteil schöpfen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dach (1), dag, mnd., M.: nhd. Tag, Tageslicht, Licht, Helligkeit, Termin, bestimmter Tag, Zahltag, Gerichtstag, Verhandlungstag, Tagfahrt, Tagung, Frist, Aufschub, Waffenstillstand; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dāden, daden, mnd., sw. V.: nhd. betätigen, ausführen, tätig sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dāgelīk (1), dagelik, mnd., Adj.: nhd. täglich, im täglichen Gebrauch befindlich, alltäglich, gewöhnlich, lässlich, bejahrt; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dāgen, dagen, mnd., sw. V.: nhd. Tag werden, zu einem Tage vorladen, vor Gericht laden (V.) (2), einen Tag zur Verhandlung bestimmen, Tagfahrt oder Versammlung abhalten, verhandeln, sich vergleichen, vertagen, fristen, aufschieben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dāgeslicht, mnd., N.: nhd. Tageslicht; Q.: Ssp (1221-1224) (dageslecht)

1221-1224, dak, dāk, dach, dake, mnd., N., M.: nhd. Dach, Schilfrohr, Stroh, Dachstroh, Decke des Armbrustlaufs; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dam, damm, mnd., M.: nhd. Damm, Erhöhung von Erde oder Stein (zum Schutz vor Wasser oder zur Stauung des Wassers), Dammbefestigung, Dammweg, Steindamm, Knüppeldamm, Scheidewand (auch im menschlichen Körper), Straßenpflaster; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dan (1), dann, mnd., Adv., Konj.: nhd. dann, dazu, danach, weiter, damals, dann weiter, danach weiter, als, aber, denn, vielmehr, sondern (Konj.), oder; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dank (1), danke, mnd., M.: nhd. Dank, Lohn, Preis, Gedanke, Vorsatz, Absicht, Wille; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, danken (1), mnd., sw. V.: nhd. danken, abdanken, verabschieden, entlassen (V.), Amt aufgeben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dannoch, dannenoch, mnd., Konj.: nhd. dennoch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dar, darn, mnd.?, V.: Vw.: s. dören (1); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dār (1), dāre, der, er, mnd., Adv., Konj.: nhd. da, dort, als, damals, sofern, wenn, während, wohingegen, wo; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dār (2), mnd., Adj.: nhd. passend, tunlich; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dārhen*, dārhēn, dārhēnne, dārhin, mnd., Adv.: nhd. dahin, dorthin, dahingeschwunden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, darven, derven, mnd., sw. V.: nhd. bedürfen, entbehren, darben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dat (2), dattet, mnd., Konj.: nhd. dass, so dass, gesetzt dass, obgleich, weil, damit, wenn, und wenn, wenn nur, wofern, sofern, falls; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dāt, dade, mnd., F.: nhd. Tat; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dē (1) (M.), dey, dēe, dēie, deyge, di (F.), dīe, dat (N.), mnd., Dem.-Pron.: nhd. der (M.), die (F.), das (N.), derjenige, welcher, welche, welches wer, was, dieser; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dēden***, mnd., sw. V.: nhd. betätigen, tun, ausführen; Q.: Ssp (1221-1224) (dede)

1221-1224, dēf, dêf, dief, deif, mnd., M.: nhd. Dieb; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dēgedinge, dedigunge, dēchtinge, dēdinge, tāgedinc, mnd., N., F.: nhd. auf einen bestimmten Tag angesetzte Verhandlung, Gerichtstag, Termin, Frist, Verhandlung, Besprechung, Vertrag, Übereinkunft, Vermittlung, Auseinandersetzung; Q.: Ssp (1221-1224) (degeding)

1221-1224, dēgedingen, dēdingen, mnd., sw. V.: nhd. tagen, Gericht (N.) (1) halten, zu einem Gerichtstage vorladen, Frist geben, verhandeln, durch Urteil auferlegen, unterhandeln, vereinbaren, vertraglich festlegen, vertragen (V.), vermitteln; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dēl, deil, mnd., N., M.: nhd. Teil, Anteil, Part, Grubenanteil, Schiffsanteil, Anteil des Grundherrn am Ertrage des Pächters, Partei; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dēle (1), dēile, mnd., F.: nhd. Teilung, Abfindung, Abfindung eines Kindes mit seinem Teile, Abschichtung (der Kinder erster Ehe), Antrag auf ein Urteil?, Klage, Partei; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dēle (3), mnd., F.: nhd. Bohle, Brett, Diele, dickes Brett, Planke; Q.: Ssp (1221-1224) (dele)

1221-1224, dēlen (1), deilen, dilen, mnd., sw. V.: nhd. teilen, erbteilen, einteilen, messen, verteilen, austeilen, scheiden, Rechtsspruch erteilen, urteilen, entscheiden, erklären für; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, den (3), denn, mnd., Adv., Konj.: nhd. denn, weil, damals, zu der Zeit, dann, danach, aber, dennoch, als, sondern (Konj.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dēnen (1), mnd., sw. V.: nhd. dienen, Dienst verrichten, helfen, als Pflicht geben, leisten, als Feudalabgabe entrichten, aufwarten, bedienen, dienlich sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, denken (1), mnd., sw. V.: nhd. denken, denken an, denken auf etwas, gedenken, sich erinnern, erinnerlich sein (V.), vergelten, nachdenken über, ersinnen, sinnen auf, trachten, bedenken, erachten, glauben, beabsichtigen, willens sein (V.) etwas zu tun, Maßregeln ergreifen, erwähnen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dennen (3), denden, mnd., Adv.: nhd. dannen, von dannen, von daher, von dort; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dennoch, dennenoch, mnd., Konj.: nhd. dennoch, gleichwohl, obwohl, obgleich, dann noch, bis zur Zeit, damals noch, ferner, außerdem; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dēnst, dēnest, mnd., M., N.: nhd. Dienst, Dienstleistung, Dienstbarkeit, Dienstpflicht, Gottesdienst, Heiligenverehrung, freiwillige Leistung, Gefälligkeit, Leistung zu der man verpflichtet ist, Bürgerpflicht, Kriegsdienst, Lehndienst, Hörigkeit, Abgabe, Schmaus beim Antritt eines Amtes, Bedienstung, Amt eines Beamten, Dienstbote, Knecht; Q.: Ssp (1221-1224) (dēnest)

1221-1224, dēnstlǖde, mnd., Pl.: nhd. „Dienstleute“, Gesinde, Diener (M. Pl.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dēnstman, mnd., M.: nhd. „Dienstmann“, Diener, Unfreier, Ministeriale, Vasall, gemieteter Knecht, Tagelöhner; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dēnstwīf, dênstwîf, mnd., F.: nhd. Unfreie, Hörige; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dēp (1), dêp, mnd., Adj.: nhd. tief, hoch, schmutzig, gründlich, eingehend, weit, weitläufig, weitgehend; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dēr (2), dēre, mnd., N.: nhd. Tier, vierfüßiges Tier, freilebendes Tier, Hirsch, Reh; Q.: Ssp (1221-1224) (dîr)

1221-1224, dērne, derne, mnd., F.: nhd. „Dirn“, Jungfrau, Mädchen, Unfreie, Dienerin, Magd; Q.: Ssp (1221-1224) (dîrne)

1221-1224, derschen, darschen, dorschen, dörschen, dreschen, döschen, droschen, durschen, mnd., st. V., sw. V.: nhd. dreschen; Q.: Ssp (1221-1224) (droschen)

1221-1224, desse, dēse, disse, dusse, dosse, dösse, düsse, dusses, dusset, dit (N.), düt, dut, dütte, mnd., Dem.-Pron.: nhd. dieser, diese, dieses; Q.: Ssp (1221-1224) (disse)

1221-1224, deste (2), destō, duste, desto, dusto, mnd., Adv.: nhd. desto, umso; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dewīle, dwīle, mnd., Konj.: nhd. so lange wie, während, als, inzwischen, da, da ja, weil; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dicke (2), dick, ducke, dik, mnd., Adv.: nhd. oft, häufig, vielmals, leichtlich, nahe, heftig, sehr; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dīk, mnd., M.: nhd. Deich, Grenze, Damm, Teich; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dinc (1), dink, tinc, mnd., N.: nhd. Ding, Sache, Geschäft, Gericht (N.) (1), Gerichtstag, Gerichtsstätte, Gerichtspflicht, Versammlung, Volksversammlung, Gerichtsversammlung, Gesamtheit der Urteilsfinder, Verhandlung, Beratung, streitige Rechtssache, Streitgegenstand, Angelegenheit, Besitztum, Testament, Penis, Krankheit die mit einer Schwellung verbunden ist; Q.: Ssp (1221-1224) (ding)

1221-1224, dincplichte, dinkplichte, mnd., M.: nhd. „Dingpflichtiger“, Urteilsfinder, Gerichtsbeisitzer; Q.: Ssp (1221-1224) (dingplichte)

1221-1224, dincplichtich, dinkplichtich, mnd., Adj.: nhd. „dingpflichtig“, verpflichtet vor Gericht zu erscheinen, als Urteilsfinder verpflichtet, zur Leistung von Bürgerpflichten verpflichtet, einem Gerichtsbezirk zugehörig, der Gerichtsbarkeit von jemandem unterworfen; Q.: Ssp (1221-1224) (dingplichtich)

1221-1224, dincslēte, dinkslete, dincslicht, mnd., F.: nhd. Störung des abzuhaltenden Gerichtes durch unzeitiges Weggehen bzw. Ungebühr, der durch früheres Fortgehen gewonnene Vorteil der Gegenpartei; Q.: Ssp (1221-1224) (dingslete)

1221-1224, dincstat, mnd., F.: nhd. „Dingstatt“, Gerichtsstätte, Richtstätte, Versammlungsort; Q.: Ssp (1221-1224) (dingstat)

1221-1224, dinctal*, dinctāl, mnd., M., F.: nhd. festgesetzte Zeit des Gerichts, rechte Gerichtssitzung, die vom Burggrafen gehaltenen drei jährlichen Echtedinge; Q.: Ssp (1221-1224) (dingtale)

1221-1224, dinctīt, dinktît, mnd., F.: nhd. „Dingzeit“, festgesetzte und zu recht bestehende Gerichtszeit; Q.: Ssp (1221-1224) (dingtît)

1221-1224, dincvlüchtich, dinkvluchtich, mnd., Adj.: nhd. sich dem Gericht aus Ungehorsam entziehend; Q.: Ssp (1221-1224) (dingvluchtich)

1221-1224, dingen, mnd., sw. V.: nhd. „dingen“, gerichtlich verhandeln (sowohl vom Richter wie auch von den Parteien), Gericht halten, verhandeln, Urteil verlangen, Urteil beantragen, klagen auf, unterhandeln über den Abschluss eines Kaufgeschäfts oder Mietgeschäfts, auftreten, abtreten, brandschatzen, durch ausbedungene Zahlung sich loskaufen, Pflicht ablösen, handeln um, feilschen, zum Kauf anbieten, Vertrag abschließen, einstehen für, büßen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, disch, disk, mnd., M.: nhd. Tisch, Tisch mit Tischkasten, Lade, Geldlade, Speisetisch, Tischplatte, Mahlzeit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dischlāken, mnd., N.: nhd. Tischtuch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dō (1), do, dū, mnd., Adv.: nhd. da, damals; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dōbelspil, dobbelspil, dōpelspil, mnd., N.: nhd. Würfelspiel, Kartenspiel, Glücksspiel; Q.: Ssp (1221-1224) (dobelspel)

1221-1224, doch (1), dōch, doche, dochen, dōche, dōchen, mnd., Adv.: nhd. doch, jedoch, dennoch, in jedem Fall, sowieso, bekanntlich, ja; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dochter, mnd., F.: nhd. Tochter; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dȫden (1), doden, mnd., sw. V.: nhd. töten, sterben lassen, schlachten, löschen, tilgen, nichtig machen, aufheben, ändern; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dȫgen, dogen, mnd., V.: nhd. taugen, brauchbar sein (V.), Gültigkeit haben, kräftig sein (V.), nützen, tauglich sein (V.), gültig sein (V.), rechtsverbindlich sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dōmprōvest, dūmprōvest, dümprōvest, mnd., M.: nhd. Dompropst; Q.: Ssp (1221-1224) (dūmprovest)

1221-1224, dōn (2), mnd., st. V.: nhd. tun, machen, bewirken, besorgen, erweisen, ausführen, verrichten, handeln, verfahren (V.) mit, lassen, veranlassen, befehlen, schaffen, herbeischaffen, beschaffen (V.), fördern, helfen, reichen, geben, hergeben, übergeben (V.), leihen, verpachten, austun, Verpflichtung genügen, Leistung erfüllen, sich belaufen auf, kosten, Ertrag ergeben (V.), sich wohin begeben (V.); Q.: Ssp (1221-1224) (dūn)

1221-1224, dōnerdach, donnerdach, donderdach, dunnerdach, dunredach, mnd., M.: nhd. Donnerstag; Q.: Ssp (1221-1224) (donnerdach)

1221-1224, dȫpe, mnd., F.: nhd. Taufe, Taufstein, Taufbecken; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dōr (1), dār, dȫr, dȫre, dōre, mnd., N.: nhd. Tor (N.); Q.: Ssp (1221-1224) (dor)

1221-1224, dörch (1), dorch, dȫr, mnd., Präp.: nhd. durch, hindurch, während, wegen, um ... willen, vermittels, in Folge von, veranlasst durch, aus; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dōre (1), dōr, mnd., M.: nhd. Tor (M.), Unvernünftiger, Geisteskranker, Narr, Wahnsinniger; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dȫre (1), dȫr, döre, mnd., F.: nhd. Türe, Tür, Haus, Gemeinschaft; Q.: Ssp (1221-1224) (dore)

1221-1224, dȫren (1), dörren, dörsten, derren, duren, mnd., st. V.: nhd. wagen, trauen, sich getrauen, sich erkühnen, etwas nicht zu tun brauchen, dürfen; Q.: Ssp (1221-1224) (dörren)

1221-1224, dōrhēt, dōrehēt, dōrheit, mnd., F.: nhd. Torheit, Unsinn, Narrheit, Unsinnigkeit, Wahnsinn, Einfalt, kindliche Einfalt; Q.: Ssp (1221-1224) (dorheit)

1221-1224, Dȫrinc, mnd., M.: nhd. Thüringer; Q.: Ssp (1221-1224) (Düring)

1221-1224, dȫringisch, dȫringsch, mnd., Adj.: nhd. thüringisch; Q.: Ssp (1221-1224) (düringisch)

1221-1224, dorp, dörp, torp, mnd., N.: nhd. Dorf; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dörpære*, dörper, dorper, mnd., M.: nhd. Dorfbewohner, roher Mensch, bäurischer unvornehmer Mann; Q.: Ssp (1221-1224) (dörpere)

1221-1224, dorpbūwe*, dorpbūw, mnd., N.: nhd. Bauten in einem Dorf; Q.: Ssp (1221-1224) (dorpbūw)

1221-1224, dorprecht, mnd., N.: nhd. Dorfrecht, Dorfgericht; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dörven, dorven, durven, derven, mnd., st. V.: nhd. bedürfen, nötig haben, brauchen, verpflichtet sein (V.), dürfen, Freiheit haben, Berechtigung haben, imstande sein (V.), können, sollen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dōrwārde, mnd., M.: nhd. „Torwart“, Torwärter, Torhüter; Q.: Ssp (1221-1224) (dorwarde)

1221-1224, dōt (1), dot, dōd, mnd., M., F.: nhd. Tod, Totschlag, Anklage des Totschlags; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dōt (2), dot, dode, mnd., Adj.: nhd. tot, leblos, schlaff, getilgt, gelöscht, abgetan, aufgehört, heimgefallen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dōtslach, mnd., M.: nhd. Totschlag, Buße wegen Totschlags; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, drāgen (1), drigen, drān, mnd., st. V.: nhd. tragen, weiterführen, leiten, austragen, hintragen, hinbringen, bewegen, wenden, bei sich führen, ein Heiligtum in der Prozession umhertragen, schwanger sein (V.), Frucht im Mutterleibe tragen, Frucht tragen, Blüten tragen, ertragen (V.), vertragen (V.), hinführen, beitragen, helfen, nützen, sich belaufen, betragen, übereinkommen, übereinstimmen, einträchtig sein (V.), sich vertragen, Eiter ausscheiden, sich zusammenziehen; Q.: Ssp (1221-1224) (dragen)

1221-1224, drē (M., F., N.), drī (M., F., N.), driu (N.?), drǖ (N.), dru (N.?), mnd., Num. Kard.: nhd. drei; Q.: Ssp (1221-1224) (drǖ)

1221-1224, dridde, derde, dirde, drüdde, dörde, darde, dorde, drudde, dredde, mnd., Num. Ord.: nhd. dritte; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, drīes, mnd., Num.-Adv.: nhd. dreimal; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, drittich, drüttich, druttich, drüddich, dörtich, dortich, dertich, mnd., Num. Kard.: nhd. dreißig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, drittigeste, dortigeste, mnd., Num. Ord.: nhd. dreißigste; Q.: Ssp (1221-1224) (drittegeste)

1221-1224, drīven (1), mnd., st. V.: nhd. treiben, antreiben, betreiben (mit Vieh), auf die Weide treiben, beweiden, in die Mast (F.) treiben, benutzen, ausüben, vollführen, durch Schmelzen (N.) reinigen, fließen, schwimmen, driften, herumtreiben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224,, diu, mnd., Pron.: nhd. die [F.] [Sg.], die [N.] [Pl.]; Q.: Ssp (1221-1224) (diu)

1221-1224, dǖdisch, dǖdesch, dǖtsch, dusch, duczsch, duchz, mnd., Adj.: nhd. deutsch, niederdeutsch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dǖflīk (1), mnd., Adj.: nhd. diebisch, Diebstahl betreffend, heimlich, verstohlen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dülden, dulden, mnd., sw. V.: nhd. dulden, zulassen, aushalten, ertragen (V.), leiden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dūmēlene, dumelne, dūmēle, dūmelle, dūmēlen, dūmeēle, mnd., F.: nhd. Daumelle, Maß von der Spitze des Daumen bis zum Ellenbogen; Q.: Ssp (1221-1224) (dūmelne)

1221-1224, dünken (1), dunken, mnd., sw. V.: nhd. dünken, bedünken, gut scheinen, richtig scheinen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dünne, mnd., Adj.: nhd. dünn, schwach, gering, nicht fest, dünnflüssig, weitläufig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, düs, mnd., Adv.: nhd. so, also, so beschaffen (Adv.), solch, solange; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dūsent, mnd., Num. Kard.: nhd. tausend; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dustēren (1), mnd., sw. V.: nhd. tjostieren; Q.: Ssp (1221-1224) (djustēren)

1221-1224, dǖve, diuve, duve, mnd., F.: nhd. Diebstahl, gestohlenes Gut; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dǖvel (1), duvel, mnd., M.: nhd. Teufel; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dwanc, dwank, mnd., M.: nhd. Zwang, Gewalt, Nötigung, Druck, Zwangsmittel, Zwangsrecht, rechtliche Gewalt, richterliche Gewalt, obrigkeitliche Gewalt, gewaltsamer Eingriff, Verpflichtung, Abgabe, Zwangsabgabe, Enge, enger Raum; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dwēle, dweile, twele, mnd., F.: nhd. „Zwehle“, Tuch aus Leinen (N.) oder Seide, Tuch zum Tragen, Handtuch, Serviette, Tischtuch, Wischtuch, Lappen (M.), Auftragetuch zum Auftragen der Speisen, Tuch zum Decken der Speisen, Altardecke, Halstuch, Schultertuch der priesterlichen Messkleidung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dwerch, dwarch, dwark, mnd., M.: nhd. Zwerg; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, dwingen, mnd., st. V.: nhd. zwingen, engen, drücken, pressen, bezwingen, erzwingen, rechtlich erlangen, zügeln, unterwerfen, bedrängen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ē (1), ee, ehe, ēwe, ewe, mnd., F., M.: nhd. Ehe, eheliches Bündnis, Ehestand, Gesetz, Satzung, Rechtssatzung, göttliches Gesetz, Gebot, Vorschrift, Bund Bündnis, Glaube, Religion; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ebbedische, ebdesche, ebedisse, ebdisse, mnd., F.: nhd. Äbtissin; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ēdel, ēdele, edel, eddel, eddele, mnd., Adj.: nhd. „edel“, adlig, von edlem Geschlecht abstammend, von guter Herkunft seiend, vornehm, ritterbürtig, vortrefflich, hervorragend in seiner Art, herrlich, köstlich, kostbar, wirksam, beweiskräftig hervorragend in seiner Art; Q.: Ssp (1221-1224) (edele)

1221-1224, ēgede, ēge, eyge, eide, eyde, ette, mnd., F.: nhd. Egge; Q.: Ssp (1221-1224) (egede)

1221-1224, ēgen (1), egen, eigen, mnd., sw. V.: nhd. haben, besitzen, verdienen, Anspruch haben auf, geziemen, zukommen, zustehen, von Rechts wegen haben sollen, gebühren; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ēgen (3), eigen, mnd., N.: nhd. Eigentum, Gut, zu vollem Recht besessenes Grundstück, Grundeigentum, bebautes Grundstück, Haus, Eigenheit, Eigenart; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ēgenkint, mnd., N.: nhd. Kind unfreier Eltern; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ēgenschop, ēgenschap, eyentschop, eigenschap, mnd., F.: nhd. Eigentum, Eigentümer, gerichtliche Übereignung des erstrittenen Grundstücks, Hörigkeit, Dienstbarkeit, Untertänigkeit, Eigenheit, Eigentümlichkeit, inneres Wesen, Wesensart, Beschaffenheit, Eigensinn, eigener Wille, Eigenwille; Q.: Ssp (1221-1224) (ēgenscap)

1221-1224, ēhaft (1), echt, ēcht, ech, echte, eicht, echt ēaft, ēhafte, ēhacht, ēacht, mnd., Adj.: nhd. echt, recht, ehelich geboren, vollbürtig, ehelich, in der Ehe gezeugt und geboren, rechtmäßig, gesetzmäßig, rechtsgültig, amtlich; Q.: Ssp (1221-1224) (echt)

1221-1224, ēhaft (3), echt, echte, mnd., N., F.: nhd. Recht, Gesetz, Gesetzmäßigkeit, Berechtigung, ehelicher Stand, Ehe, eheliche Geburt und die aus derselben entspringenden Rechte, gesetzmäßige Entschuldigung, gesetzliche und rechtsgültige Verhinderung; Q.: Ssp (1221-1224) (echt)

1221-1224, ēhaftelīk*, echtelīk, echtlīk, mnd., Adj.: nhd. rechtmäßig, gesetzmäßig, rechtlich, echt, ehelich; Q.: Ssp (1221-1224) (echtlik)

1221-1224, ēhaftelōs, echtelōs, echtelos, echtlōs, echtlos, echlōs, mnd., Adj.: nhd. der durch die echte Geburt oder Ehe gegebenen Rechte beraubt, rechtlos, außerhalb des allgemeinen Rechtsschutzes stehend, ohne die Rechte der „echten“ Geburt lebend, ohne Familienrechte seiend; Q.: Ssp (1221-1224) (echtlos)

1221-1224, ēken (1), eiken, mnd., Adj.: nhd. „eichen“ (Adj.), von Eiche seiend, aus Eichenholz seiend, Eichen...; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, eldere* (1), elder, ēlder, mnd., Adj. (Komp.): Vw.: s. ōlt; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, elderemōder*, eldermōder, eldermoder, mnd., F.: nhd. Großmutter, Urgroßmutter, Ahne; Q.: Ssp (1221-1224) (eldermūder)

1221-1224, elderevāder*, eldervāder, eldervader, mnd., M.: nhd. Großvater, Urgroßvater, Vorfahre; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ēlenebōge*, ēlebōge, ēlenbōge, elbōge, ellebōge, mnd., M.: nhd. Ellbogen, Ellenbogen; Q.: Ssp (1221-1224) (elemboge)

1221-1224, ēlīk, ēlik, egelk, mnd., Adj.: nhd. gesetzlich, gesetzmäßig, legitim, rechtsgültig, ehelich, verheiratet; Q.: Ssp (1221-1224) (ēlik)

1221-1224, ēme, mnd., Pers.-Pron. (Dat. Sg.): Vw.: s. hē, it; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ēn (1), ēne, ēine, ein, ēnen, ēinen, mnd., Adj., Num. Kard., Indef.-Art., Pron.: nhd. ein, eins, ungeteilt, einheitlich, vereint, eine Einheit bildend, gleich, gleichartig, einig, alleinig, jemand, man, irgend einer, gegenseitig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ēnbōren, ēinbōren, ēnenbōren, ēinenbōren, mnd., Adj.: nhd. eingeboren, eigen, einzig; Q.: Ssp (1221-1224) (ēnboren)

1221-1224, ende (3), ēnde, eynde, ehnde, mnd., M., N.: nhd. Ende, Äußerstes, Letztes, Begrenzung, Grenze, Gebiet, Stelle, Stätte, Umfang, Abschnitt, Stück, Strecke, Ziel, Gegend, Richtung, Ort, Seite, Abschluss, Ausgang, Zweck, Vollendung, Vertrag, Vergleich, feste Bestimmung, Gewissheit, fester Entscheid, endgültige Bestimmung, zuständige Stelle, Erfolg; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ēnes, ēines, ēns, ēins, ēnst, ēinst, ins, insse, einest, mnd., Adv.: nhd. eines, eins, zusammen, einig, ungeteilt, einmal, einst, zu einer Zeit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ēnewerve, ēinewerve, mnd., Adv.: nhd. einmal, zum ersten Mal, erstens; Q.: Ssp (1221-1224) (ēnewarve)

1221-1224, ēnich (1), einich, mnd., Adj.: nhd. einig, übereingekommen, vereinbart, einzig, alleinig, einsam, verlassen (Adj.), öde; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, enthōlden, entholden, enhōlden, unhōlden, unthōlden, enthālden, mnd., st. V.: nhd. halten, anhalten, still halten, enthalten (V.), aufnehmen, beherbergen, hausen, bewahren, schützen, erhalten (V.), aufrecht erhalten (V.), festhalten, behalten (V.), im Gedächtnis behalten (V.), zurückhalten, halten, fernhalten, vorenthalten (V.), sich halten, fest halten, aufhalten, abhalten, zurückhalten, beharren, sich aufhalten, unterhalten (V.), sich unterhalten (V.), nähren, sich nähren, gedulden, sich gedulden, warten, sich enthalten (V.), fern bleiben, sich behaupten, Halt finden, an sich halten, sich zurückhalten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, enthȫveden, enthoveden, enhȫveden, enthȫven, enthoven, unthȫvden, mnd., sw. V.: nhd. enthaupten, gewaltsam durch Kopfschlag töten; Q.: Ssp (1221-1224) (unthȫveden)

1221-1224, entlōpen, entlopen, untlōpen, mnd., st. V.: nhd. entlaufen (V.), fliehen, davonlaufen, enteilen, schneller laufen als, im Laufen übertreffen, entschwinden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, entrēden (1), untrēden, mnd., sw. V.: nhd. etwas wegreden, etwas verreden, jemandem etwas ausreden, los reden, verteidigen, entschuldigen, eine Anklage entkräften, sich von einem Vorwurf reinigen, einen Anspruch oder eine Forderung abweisen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, entschüldigen, untscüldegen, mnd., sw. V.: nhd. jemanden, entschuldigen, entschulden, von Schuld reinigen, von Beschuldigung befreien, sich entschuldigen, um Entschuldigung bitten, sich rechtfertigen, durch Eid reinigen; Q.: Ssp (1221-1224) (untscüldegen)

1221-1224, entseggen, untseggen, entsēgen, entsecken, mnd., sw. V.: nhd. „entsagen“, absagen, versagen, abweisen, abstreiten, ableugnen, ausschlagen, nicht annehmen wollen (V.), absprechen, lossagen, Fehde ansagen, befreien von Anspruch, Klage abweisen, Freundschaft aufkündigen, Frieden aufkündigen, Lehnsverhältnis aufkündigen, entziehen, sich entlasten, sich losreden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, enttrūwen*, entrūwen, entrouwen, entrōn, mnd., Adv.: nhd. in Treue, treulich, in redlicher Gesinnung, traun, wahrhaftig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, entvallen, envallen, untvallen, mnd., st. V.: nhd. entfallen (V.), herunterfallen, wegfallen, abfallen, fortfallen, einem etwas nicht halten, weniger bekommen, entsinken, ausfallen (Haare bzw. Zähne), fallen (Flut bzw. Wasser), sinken, in Sünde fallen, aus dem Gedächtnis entfallen (V.), abfallen (von jemandem), zurückbleiben, jemanden des Versprechens entfallen (V.), ausfallen, jemandem ein Wort nicht halten, jemandem ein Versprechen nicht halten, sich jemandem entziehen, sterben; Q.: Ssp (1221-1224) (untvallen)

1221-1224, entvān, entfān, envān, antvān intvān, unvān, untvān, mnd., st. V.: nhd. empfangen (V.), in Empfang nehmen, entgegennehmen, auffangen, rechtlich übereignet erhalten (einen Kauf vor dem Stadtgericht), zu Lehen empfangen (V.), aufnehmen, annehmen, Empfang bereiten, aufnehmen annehmen, für ein Amt aufnehmen, als Bürger aufnehmen, Geld einnehmen, Zahlung empfangen (V.), anfangen, aufnehmen; Q.: Ssp (1221-1224) (untvān)

1221-1224, entvērnen, envērnen, untvernen, mnd., sw. V.: nhd. entfernen, fortschaffen, entwenden, entfremden, abtrünnig machen; Q.: Ssp (1221-1224) (untvernen)

1221-1224, entvȫren, entvoren, envȫren, untvȫren, untvǖren, mnd., sw. V.: nhd. entführen, wegführen, davonführen, rauben, abspenstig machen, entziehen, vorenthalten (V.), hinterziehen, Zoll verfahren?, Schuld entführen, mit Recht entführen, abgewinnen; Q.: Ssp (1221-1224) (untvǖren)

1221-1224, entwēldigen, entwōldigen, untweldegen, mnd., sw. V.: nhd. Gewalt antun, vergewaltigen, aus dem Besitz setzen, berauben, gewaltsam abdringen; Q.: Ssp (1221-1224) (untweldegen)

1221-1224, entwerren, entwēren, untwerren, mnd., st. V.: nhd. entwirren, entwirken, schlichten, ordnen, erledigen, entledigen, scheiden, entscheiden, eine streitige Sache auseinander bringen, befreien von Rechtsansprüchen, zahlen, bezahlen, Streitende auseinanderbringen; Q.: Ssp (1221-1224) (untwerren)

1221-1224, enwech, enwēge, einwege, unwēge, ewech, anewech*, anwech, mnd., Adv.: nhd. weg, hinweg, fort, davon, abwesend, vergangen, verloren, verdorben, nichtig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, er (2), iör, iöre, mnd.?, Poss.-Pron.: nhd. ihr (Poss.-Pron.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ēr (5), īr, īre, mnd., Adv.: nhd. eher, früher, ehe, bevor; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, erdenken, mnd., sw. V.: nhd. erdenken, ersinnen, ausdenken, überlegen (V.), gedenken, zurückdenken, denkend finden, erinnern; Q.: Ssp (1221-1224) (irdenken)

1221-1224, ērdrīke*, ērtrīke, mnd., N.: nhd. Erdreich, Erde, Erdkreis, Erdboden, ausgegrabene Erde, Grund, liegender Grund, Ackergrund; Q.: Ssp (1221-1224) (ertrîke)

1221-1224, ērdstādelich*, ērtstādelich, mnd., Sb.: nhd. stehendes gemähtes Korn, unterste Lage des eingebrachten Kornes, Saatkorn im Speicher; Q.: Ssp (1221-1224) (ertstadelich)

1221-1224, ēre (2), eer, mnd., F.: nhd. Ehre, Verehrung, Ehrerbietung, Herrlichkeit, Ansehen, Ruhm, unverletzter Ruf, Ehrgefühl, ehrenhaftes Benehmen, Ehe; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ēren (2), mnd., sw. V.: nhd. ackern, pflügen; Q.: Ssp (1221-1224) (eren)

1221-1224, ēren (3), mnd., sw. V.: nhd. ehren, verehren, beschenken, Ehre erweisen, achten, in Ehren halten, Verehrung geben, beschenken, sich rühmen, sich brüsten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ērenlōs, mnd., Adj.: nhd. ehrlos, ehrverlassen, entehrt, unehrlich; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, erēschen, ereschen, mnd., sw. V.: nhd. erkunden, in Erfahrung bringen, fordern; Q.: Ssp (1221-1224) (s. a. irēschen)

1221-1224, ergān, mnd., st. V.: nhd. ergehen, angehen, ausgehen, geschehen, vergehen, gehend erreichen, einholen; Q.: Ssp (1221-1224) (irgān)

1221-1224, erge, mnd., Adj.: nhd. schlimm, böse, arg; Q.: Ssp (1221-1224) (erger)

1221-1224, ergeren, ergern, mnd., sw. V.: nhd. verschlechtern, Wert mindern, beschädigen, schädigen, verschlimmern, schmälern, betrüben, kränken, ärgern, benachteiligt werden, Ärgernis empfinden, Anstoß empfinden, schlechter machen, schlechter bereden, schlechter werden, schlimmer werden, entkräftet werden, machtlos werden, Ärgernis geben, Mangel (M.) haben, Heerschild niedern, an Wert verlieren, Ärgernis nehmen, Anstoß nehmen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, erhālen, irhālen, erhōlen, mnd., sw. V.: nhd. wiederholen, von Neuem sagen, erzählen, sich erholen, sich in die frühere (Rechts-)Lage zurückbringen, von einem Irrtum zurückkommen, sich schadlos machen, einen Mangel (M.) wieder gut machen, Versehen wieder gut machen; Q.: Ssp (1221-1224) (irhalen)

1221-1224, erhēven, irhēven, vorhēven, mnd., st. V.: nhd. erheben, aufheben, hochheben, emporheben, herausheben, Zoll erheben, Schatzung erheben, errichten, begründen, wieder aufrichten, wieder erstehen lassen, erneuern (eine verfallene Gildezugehörigkeit), wieder aufbauen, anheben, beginnen, preisen, einer Sache entheben, überheben, verschonen, sich verlassen (V.) auf etwas, der Welt entrückt werden (vom Tode der Heiligen), heilig sprechen; Q.: Ssp (1221-1224) (irhebben, irheven)

1221-1224, erlāten, mnd., st. V.: nhd. erlassen (V.), frei lassen von; Q.: Ssp (1221-1224) (irlāten)

1221-1224, erliggen, mnd., st. V.: nhd. matt werden, kraftlos werden, erliegen; Q.: Ssp (1221-1224) (irliggen)

1221-1224, errære*, errēre, errēr, errer, irrēre, irrer, mnd., M.: nhd. Irrender, Verirrter, Irrlehrer, Ketzer; Q.: Ssp (1221-1224) (errēre)

1221-1224, erren, arren, irren, mnd., sw. V.: nhd. irren, umherirren, sich irren, irre gehen, irre werden, irre machen, hindern, behindern, aufhalten, aufbringen, zornig machen, in die Irre führen, beirren, stören, reizen, streiten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ersebischop, ersebischup, mnd., M.: nhd. Erzbischof; Q.: Ssp (1221-1224) (ercebiscop)

1221-1224, ersebischopdōm, ersebischdōm, mnd., N.: nhd. Erzbistum; Q.: Ssp (1221-1224) (ercebiscopdūm)

1221-1224, erseprēster, mnd., M.: nhd. Erzpriester; Q.: Ssp (1221-1224) (erceprēster)

1221-1224, erslān, mnd., st. V.: nhd. erschlagen (V.), tot schlagen, ausprägen, münzen; Q.: Ssp (1221-1224) (irslān)

1221-1224, erstāden, erstaden, mnd., sw. V.: nhd. erstatten, ersetzen, gestatten; Q.: Ssp (1221-1224) (irstaden)

1221-1224, erstādinge, erstadinge, mnd., F.: nhd. Erstattung, Entschädigung; Q.: Ssp (1221-1224) (irstadunge)

1221-1224, ērste (2), ērst, ērist, eyrst, ērest, īrst, mnd., Adv.: nhd. zuvor, zuerst, anfangs, zu Anfang, an erster Stelle, zum ersten, zum ersten Male, erstlich, erst; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ersterven, irsterven, mnd., st. V.: nhd. sterben, aussterben, durch Sterbefall auf jemanden kommen, erbloses Gut werden, bei Todesfall erblos werden, bei Todesfall unbeerbt frei werden, durch Todesfall in jemands Besitz gelangen; Q.: Ssp (1221-1224) (irsterven)

1221-1224, ervāren (1), ervaren, irvāren, dervāren, mnd., st. V.: nhd. durchziehen, durchwandern, erreichen, erlangen, in Erfahrung bringen, Erkundigung einziehen, erforschen, erfragen, ersehen (V.), aus eigenem Erlebnis erfahren (V.), Kunde (F.) haben, kennen, lernen, verfahren (V.), widerfahren (V.), zu Teil werden, ertappt werden, getroffen werden; Q.: Ssp (1221-1224) (irvaren)

1221-1224, erve (1), arve, mnd., N.: nhd. Erbe (N.), Nachlass, Erbgut, Erbschaft, Erbrecht, erblich liegendes Gut, erbliche Liegenschaft, Grundstück, Haus, erblicher Landbesitz, erbliches freies Eigen, erbliches Lehengut, Erbpachtgut, Wohnwesen, Erbhof, Erbhaus, freies Eigentum; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, erve (2), arve, mnd., M.: nhd. Erbe (M.), Erbnehmer, Hinterbliebener, Nachkomme, Erbsasse, Erbgesessener, Adliger, freier Markgenosse; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ervedēl, ervedeil, erfdēl, erfdeil, arfdēl, arfdeil, mnd., M., N.: nhd. Erbteil, Erbe (N.), Erbanfall, Erbteilung, Recht des Herrn am Nachlass eines Hörigen, Nachlasspflicht; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ervedēlinge, ervedeilinge, erfdēlinge, erfdeilinge, mnd., F.: nhd. Erbteilung, Erbanteil, Einziehung des Anteils vom Nachlass des Hörigen, Erbrechtsbestimmungen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, erveēgen (2), erveeigen, erfēgen, erfeigen, mnd., N.: nhd. ererbter Grund, freier Grund; Q.: Ssp (1221-1224) (erfēgen)

1221-1224, ervegōt, ervegūt, erfgōt, erfgut, mnd., N.: nhd. Erbgut, Hinterlassenschaft, Erbanfall, erbeigenes Gut das nur mit Zustimmung der Erben veräußert werden darf, uneingeschränkter erblicher Besitz an Liegenschaften, Grundbesitz der nicht mit Rückkaufsrecht des Vorbesitzers verhaftet ist, Erbpachtgut, Erbzinsgut, unfreies Erbgut, Grundstück, Liegenschaft; Q.: Ssp (1221-1224) (ervegūt)

1221-1224, ervelēhen*, ervelēen*, ervelēn, erflēn, erflēin, mnd., N.: nhd. Erblehen, Übergang des Patronatsrechts geistlicher Stiftungen oder Vikarien auf die Erben des Stifters; Q.: Ssp (1221-1224) (erflēn) (ervelēn)

1221-1224, ervelōs, erflōs, mnd., Adj.: nhd. erblos, ohne Erbe (N.) seiend, ohne Liegenschaft seiend, ohne natürliche Erben (M.) seiend, unfähig zu vererben oder zu erben seiend, der Liegenschaft verlustig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, erven (1), mnd., sw. V.: nhd. erben, vererben, hinterlassen (V.), jemanden als Erben (M.) einsetzen, jemandes Erbe (M.) sein (V.), erblich werden, erblich sein (V.), durch Erbschaft übergeben (V.), beerben, als Erbteil geben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ervetinsgōt, mnd., N.: nhd. Erbzinsgut; Q.: Ssp (1221-1224) (ervetinsgūt)

1221-1224, ervinden, mnd., st. V.: nhd. finden, herausfinden, als wahr erfinden, erfahren (V.), erdenken, erfinden, entdecken, ausfindig machen, ermitteln, erkennen; Q.: Ssp (1221-1224) (irvinden)

1221-1224, ervolgen, mnd., sw. V.: nhd. „erfolgen“, folgen, verfolgen, befolgen, die Folge sein (V.), Folge leisten, willfährig sein (V.), etwas ausführen, betreiben, einer Sache nachkommen, Recht erlangen; Q.: Ssp (1221-1224) (irvolgen)

1221-1224, ervrāgen, irvrāgen, dervrāgen, mnd., sw. V.: nhd. „erfragen“, Erkundigung einziehen nach; Q.: Ssp (1221-1224) (irvragen)

1221-1224, ervüllen, ervollen, mnd., sw. V.: nhd. füllen, anfüllen, ausfüllen, ergänzen, vollenden, vollbringen, leisten, Genüge tun, ersetzen; Q.: Ssp (1221-1224) (irvüllen)

1221-1224, erwēlen, irwēlen, mnd., sw. V.: nhd. wählen, erwählen; Q.: Ssp (1221-1224) (irwelen)

1221-1224, erwenden, irwenden, mnd., sw. V.: nhd. fortwenden, etwas abwenden, jemanden abwendig machen, sich abwenden von; Q.: Ssp (1221-1224) (irwenden)

1221-1224, erwēren (1), mnd., sw. V.: nhd. wehren, schützen, verteidigen, sich schützen vor, sich erwehren gegen, seine Unschuld behaupten; Q.: Ssp (1221-1224) (irweren)

1221-1224, erwerven, mnd., st. V.: nhd. erwerben, erlangen, gewinnen (durch Arbeit oder Kauf oder Verhandlung), einbringen; Q.: Ssp (1221-1224) (irwerven)

1221-1224, ēschen, eischen, mnd., sw. V.: nhd. heischen, fordern, begehren, einfordern, verlangen, auffordern, laden (V.) (2), berufen (V.), erfahren (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ēsel (1), essel, īsel, mnd., M.: nhd. Esel, Palmesel, ein Belagerungsgerät; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ēt, eit, mnd., M., N.: nhd. Eid, Schwur, Anrufung des göttlichen Gerichts; Q.: Ssp (1221-1224) (ēd)

1221-1224, ēten (1), mnd., st. V.: nhd. essen, speisen, an einem Festmahl teilnehmen, fressen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ēten (2), ētent, mnd., N.: nhd. Speise, Essen (N.), Gericht (N.) (2)?, Mahlzeit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, etlīk, ettelīk, ettelk, mnd., Pron.-Adj., Pron.-Sb.: nhd. etlich, irgendein, irgendwelch; Q.: Ssp (1221-1224) (etlik)

1221-1224, etten (1), mnd., sw. V.: nhd. atzen, etzen, füttern, beweiden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ēven (1), evene, effen, mnd., Adj.: nhd. eben, gleich, passend genau, gerade, just, ziemlich, ziemlich stark, tüchtig; Q.: Ssp (1221-1224) (evene)

1221-1224, ēvenbȫrdich (3), mnd., Adj.: nhd. ebenbürtig; Q.: Ssp (1221-1224) (evenbördich)

1221-1224, ēvenen, effenen, mnd., sw. V.: nhd. ebnen, passen, zukommen, recht sein (V.), angenehm sein (V.), etwas gleich machen, glatt machen, glätten, schlichten, vergleichen, versöhnen; Q.: Ssp (1221-1224) (evenen)

1221-1224, ēwich, ewich, mnd., Adj.: nhd. ewig, dauernd; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gā (1), mnd., Adj.: nhd. „gach“, jäh, plötzlich, rasch, schnell, ungestüm, heftig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gādem, gaem, gāden, gām, mnd., M.: nhd. „Gaden“, kleiner Steinbau, Einzelhaus des Hofes, angebautes Häuschen, an das Haupthaus angebautes Steinhaus, kleines Haus, Bude, Kramladen, Verkaufsbude, Arbeitsbude, Werkstätte, Stockwerk; Q.: Ssp (1221-1224) (gadem)

1221-1224, galge, gallige, mnd., M., F.: nhd. Galgen, Kreuz, Kreuzbalken, galgenähnliches Gerüst, galgenähnliches Gestell, Galgenvogel, Galgenstrick, Schelm, Pfaffe (Bedeutung Fremdwort in mnd. Form und örtlich beschränkt [rotwelsch]); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gān (1), gēn, mnd., st. V.: nhd. gehen, schreiten, sich in Bewegung setzen, fortbewegen, segeln, bewegt werden, davon gehen, abgehen, weichen (V.) (2), ausgehen, seinen Lauf nehmen, ausgeführt werden, in Umlauf kommen, umlaufen, gelten, gänge sein (V.), Geltung haben, in Bewegung geraten (V.), losgehen, erstrecken (in eine bestimmte Richtung), versetzen, führen, umfassen, umhergehen (Zeichen der Gesundheit), gesund sein (V.), vor sich gehen, sich ereignen, ablaufen, hingehen, dauern (V.) (1), kommen, beginnen, anfangen, durchgehen lassen, entlassen (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ganc (1), gank, mnd., M.: nhd. Gehen, Gehvermögen, Fähigkeit zu gehen, Gang (M.) (1), Tun und Treiben, Zugang, Abgang, Lauf, Fluss, Durchfluss, Zug im Spiel, Betrieb, Rechtsgang, Umgang, festlicher Aufzug, Prozession, Fortgang, Abgang, Besuch, Gang (M.) beim Essen (N.), Teil eines Wispels (Bedeutung örtlich beschränkt), Umlaufswert, Preis, Gedankengang, Abseitstreten und Beratung der Urteilsfinder, Waffengang, Weise (F.) (2), Gewohnheit, Gangbarkeit, Fortgang, Abgang, Gasse, Zwischenraum, Galerie, Ader im Bergwerk, Wegerecht, vorgeschriebene Anzahl von Fäden für verschiedene Sorten von Laken und Leinen (N.); Q.: Ssp (1221-1224) (gank)

1221-1224, gānde (2), mnd., M.: nhd. Gehender; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gānerve, mnd., M.: nhd. Ganerbe, Miterbe; Q.: Ssp (1221-1224) (ganerve)

1221-1224, gans (3), mnd., F.: nhd. Gans; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ganz (1), gans, gancz, gantze, ganze, ganste, ganse, mnd., Adj.: nhd. ganz, vollkommen, vollständig, ungeteilt, heil, gesund, unverletzt; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gārde (1), gārten*, mnd., M.: nhd. Garten, eingefriedete Flur (F.) vor dem Tor, Ackerstück im Feld das nicht mit dem Pflug sondern mit dem Spaten (M.) bearbeitet wird, Versammlungsplatz; Q.: Ssp (1221-1224) (garde)

1221-1224, gārn, gāren, garn, garen, garne, mnd., N.: nhd. Garn, gesponnener Faden aus Lein und Wolle oder Hanf, Masse der Fäden, Garn zum Weben, Garn zum Zwirnen, Garn zu Lichtdochten, Strick (M.) (1), Messschnur, Fischgarn (das offene Treibgarn und nicht das sackartige Netz), Netz, Vogelgarn, Wildgarn; Q.: Ssp (1221-1224) (garn)

1221-1224, gart, mnd., F.: nhd. Gerte, Zweig, Rute, Stachel, ein Längenmaß, ein Landmaß, Ackerstück; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, garve, gerve, gerbe, mnd., F.: nhd. Garbe, Korngarbe, Garbenabgabe als Zahlung an den Richter, Futter (N.) (1) für Pferde, ungedroschenes Korn, Bund Heu, Bund Stroh; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gast, mnd., M.: nhd. Gast, Fremder, Nichtheimischer, Stadtfremder, Nichtbürger, einer Gemeinschaft Verlustiger, Besucher, Herbergsgast, durchreisender Handwerksgeselle der vorübergehend (14 Tage) bei einem Meister arbeitet, Kunde (M.), Geselle, Kumpan, Kerl; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gāve, mnd., F.: nhd. Gabe, Geschenk, Schenkung, Vergabung, Belohnung, Preis, Bestechung, Geistesgabe, Aufgabe, Übergabe, Anteil, Nutzungsanteil, Dosis; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gebēden (1), mnd., st. V.: nhd. gebieten, sich erbieten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gebende, mnd., N.: nhd. Gebundenes, Gebinde, Binde, Kopftracht; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gebōren***, mnd., (Part. Prät.=)Adj.: nhd. geboren; Q.: Ssp (1221-1224) (geboren)

1221-1224, gebȫren (2), geboren, mnd., sw. V.: nhd. zufallen, gebühren, zukommen, in Gebühr sein (V.), in Brauch sein (V.), sich gebühren, sich ziemen, sich ereignen, sich zutragen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gebōrt, geburt, mnd., N., F.: nhd. Geburt, Nachkommenschaft, Geschlecht, Kind; Q.: Ssp (1221-1224) (gebord)

1221-1224, gebȫten*, gebuten, mnd.?, sw. V.: nhd. Buße zahlen, büßen; Q.: Ssp (1221-1224) (gebüten)

1221-1224, gebrēken, mnd., st. V.: nhd. brechen, gebrechen, mangeln (V.) (1), nicht erfüllen, vergehen; Q.: Ssp (1221-1224) (gebreken)

1221-1224, gebrok, mnd., M.: nhd. Mangel (M.), Bruch (M.) (1), Gebrechen, Abbruch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gebunden*, mnd., (Part. Prät.=)Adj.?: nhd. „gebunden“?; Q.: Ssp (1221-1224) (gebundene dage)

1221-1224, gebūr, mnd., M.: nhd. Bauer (M.) (1), Einwohner, Miteinwohner, Nachbar, Kolone; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gebūwe, gebū, gebouwe, gebǖwe, mnd., N.: nhd. Gebäude, Erbauung, Bau, Aufbau, Bauen, Erbauung, baulicher Zustand, Ackerbau; Q.: Ssp (1221-1224) (gebūw)

1221-1224, gedān, mnd., (Part. Prät.=)Adj.: nhd. getan, beschaffen (Adj.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gēdelinc, mnd., M.: nhd. Verwandter; Q.: Ssp (1221-1224) (gedeling)

1221-1224, gedinge (1), mnd.?, M.: nhd. Zuversicht, Hoffnung; Q.: Ssp (1221-1224) (gedink)

1221-1224, gedinge (2), mnd., N.: nhd. Übereinkunft, Verabredung, Vertrag, Versprechen, ausgedungenes Geld, Lösegeld, Brandschatzung, Anwartschaft, Lehen das unter bestimmten Voraussetzungen gegeben ist, Lehen auf das der Mitbelehnte die Anwartschaft nach dem Tod des Inhabers hat, Gericht (N.) (1), Verhandlung, Gerichtsverhandlung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gedwingen, mnd.?, st. V.: nhd. zwingen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gēgen (1), gigen, gēn, gein, jēgen, jēn, jigen, kēgen, mnd., Präp.: nhd. gegen, gegenüber, einen Gegenstand anstrebend, gegen ... hin, in Richtung, zu, gelegen bei, gegenüber, entgegen im freundlichen Sinn, gegen im feindlichen Sinn, zu Nachteil für jemanden, im Vergleich mit, mit Bezug auf, hinsichtlich, um (zeitlich); Q.: Ssp (1221-1224) (jegen)

1221-1224, gēgenȫde*, gēgenōde, jēgenōde, mnd., F.: nhd. Gegend, Umgegend, Landschaft, Landesteil; Q.: Ssp (1221-1224) (jegenōde)

1221-1224, gēgenwārde (1), jēgenwārde, jēgenwārt, mnd., F.: nhd. Gegenwart; Q.: Ssp (1221-1224) (jegenwarde)

1221-1224, gehȫren, mnd., sw. V.: nhd. hören, gehören, gebühren, nötig sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gehōrsam (2), mnd., Adj.: nhd. gehorsam, hörend auf; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gehōvet, mnd., Adj.: nhd. im Hof befindlich, auf der Hofstätte befindlich, höfisch?, fein?; Q.: Ssp (1221-1224) (gehovet)

1221-1224, gejāren, mnd., sw. V.: nhd. „jahren“; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gekōren (1), mnd., (Part. Prät.=)Adj.: nhd. „gekoren“, ausgewählt, gewählt, ausgesucht; Q.: Ssp (1221-1224) (gekoren)

1221-1224, gelden (1), gēlden, geylden, gellen, gilden, mnd., st. V.: nhd. gelten, zahlen, bezahlen, ersetzen, abgelten, entgelten, lohnen, büßen, erstatten, erfüllen, einbringen, kosten, wert sein (V.), bezahlt werden, Geltung haben, angehen, betreffen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gelēgen (2), mnd.?, (Part. Prät.=)Adj.: nhd. geliehen; Q.: Ssp (1221-1224) (gelegen)

1221-1224, gelēide (1), geleyde, gelede, glēde, gleide, mnd., N.: nhd. Geleit, Geleitung, Führung, Sicherheit, Schutz, Friede, Schutzversprechen, Durchzugsrecht, Geleitsrecht, Geleitsgeld, Zoll, Geleitsbezirk, Geleitszug, Geleitsmannschaft, Führer; Q.: Ssp (1221-1224) (geleide)

1221-1224, gelīk (1), gelīke?, glīk, gelike?, mnd., Adj.: nhd. gleich, von gleicher Art (F.) (1) seiend, von gleicher Beschaffenheit seiend, recht, richtig (Maß und Gewicht), vergleichbar, gleichmäßig, gleichartig, ähnlich, mit gleichem Recht seiend, billig, passend, bequem, angenehm; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gelōf, mnd., st. M., st. N.: nhd. Zustimmung, Erlaubnis, Urlaub; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gelȫsen, gelōsen, mnd., sw. V.: nhd. losmachen, los werden, lösen, erlösen, ablösen, auflösen, einlösen, befreien, aufgeben, verkaufen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gelōve (1), gelȫve, glōve, mnd., sw. M.: nhd. Versprechen, Gelöbnis, Erlaubnis, Zustimmung, Glaube, Vertrauen, Kredit, Bürgschaft, Friedenszustand; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gelȫvede, gelöfte, mnd., N.: nhd. Gelübde, Gelöbnis, Verheißung, Versprechen, Versprechung, Erlaubnis, Urlaub, Verlobung, Verlöbnis, Bürgschaft, geistiges Gelübde; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gelōven, gelaven, mnd., sw. V.: nhd. geloben, versprechen, sich verpflichten; Q.: Ssp (1221-1224) (geloven)

1221-1224, gelt, gēlt, mnd., N.: nhd. Geld, Nutzung eines Eigentums, Abgabe, Zins, Vergeltung, Bezahlung, Kaufpreis, Lohn, Geldsumme, Geldschuld, Zahlungsmittel, Münze, Münzwert, Silber; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gemannet***, mnd.?, (Part. Prät.=)Adj.: nhd. gemannt, mit Mann seiend; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gemechte, mnd., N.: nhd. „Gemächte“, Zeugungsglied; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gemēden*, mnd.?, sw. V.: nhd. mieten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gemēne (1), gemeine, mnd., Adj.: nhd. gemein, allgemein, öffentlich, bekannt, der Gemeinschaft zugehörig, gemeinsam, gemeinschaftlich, ungeteilt, gesamt, alltäglich, gewöhnlich, allgemein üblich, verbreitet; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gemēne (3), gemeine, mnd., N.: nhd. Gemeines, Gemeinbesitz, gemeines Gut, Gemeindeland, Gemeinschaft, Allgemeinheit, Gemeinwesen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gēn (1), gein, jēn, gehen, jehen, jein, gejēn, mnd., st. V., sw. V.: nhd. gestehen, bekennen, eingestehen, zugestehen, sagen, angeben, anzeigen; Q.: Ssp (1221-1224) (jehen)

1221-1224, genāde, genade, gnāde, gnade, mnd., F.: nhd. Gnade, Gottes Gnade, Gnade Christi, Gunst, Vergünstigung, nachsichtige Güte, Gabe, gnädige Gesinnung eines Höheren gegen den Niederen, guter Wille, Eingebung, Ruhe, freiwilliges Geschenk, freiwillige Gunstbezeugung, Billigkeit, Nachsicht, Gnadenerweisung, Milderung einer Strafe, Herabsetzung des Strafmaßes, Begnadigung, Zuflucht; Q.: Ssp (1221-1224) (gnāde)

1221-1224, genēden, geneden, mnd., sw. V.: nhd. wagen, sich erkühnen; Q.: Ssp (1221-1224) (genenden)

1221-1224, genēsen (1), genesen, gnesen, mnd., st. V.: nhd. genesen (V.), gesunden, mit dem Leben davon kommen, unversehrt bleiben, gerettet werden, sich retten, sich bergen, gesund werden, genesen (Adj.) machen, heilen, Mund verziehen zum Lachen; Q.: Ssp (1221-1224) (genesen)

1221-1224, genēten, geneten, gnēten, geniten, mnd., st. V.: nhd. genießen, Vorteil von etwas haben, Förderung von etwas haben, Gewinn von etwas haben, Nutzen (M.) von etwas haben, Genuss von etwas haben, Gebrauch von etwas haben, teilhaft werden, nutznießen, sich einer Sache bedienen, essen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, genōch (1), genūch, mnd., Adj.: nhd. genügend, hinreichend; Q.: Ssp (1221-1224) (genūch)

1221-1224, genōte* (1), genōt, mnd., M.: nhd. Genosse, Gefährte, Gesellschafter, Standesgenosse, Gatte; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, genōtinne, mnd., F.: nhd. Genossin, Standesgenossin, Ehegenossin, Gattin; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gensetēgede, mnd., M.: nhd. Gänsezehnt, Naturalabgabe in Gänsen, Naturalabgabe von Gänsen; Q.: Ssp (1221-1224) (gensetegede)

1221-1224, gēr (1), gēre, mnd., F.: nhd. Begehren, Begierde, Wunsch; Q.: Ssp (1221-1224) (gere)

1221-1224, gerēke, gerek, mnd., N.: nhd. Ordnung, guter Zustand, Zureichendes (N.), genügende Pflege; Q.: Ssp (1221-1224) (gerek)

1221-1224, gerēken (1), gerēiken, gereken, gerecken, geroken?, mnd., sw. V.: nhd. reichen, erreichen, gereichen, langen, zureichen, sich ereignen, sich zutragen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gerēken (3), gereken, mnd., V.: nhd. berechnen; Q.: Ssp (1221-1224) (gereken)

1221-1224, gēren (1), mnd., sw. V.: nhd. begehren, verlangen, trachten, streben, gaukeln; Q.: Ssp (1221-1224) (geren)

1221-1224, gerichte (2), mnd., N.: nhd. angerichtete Speise, Gericht (N.) (2), Tracht, Essensgang, Gang (M.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gerichte (4), gerechte, mnd., N.: nhd. Recht, Gericht (N.) (1), geistliches und weltliches Gericht (N.) (1), Freigericht, Gebiet, Gerichtsbezirk, Gerichtsbarkeit, Gerichtsgewalt, Gerichtshoheit, Einkommen aus Gerichtsbarkeit, Institution des Gerichts (N.) (1), tagendes Gericht (N.) (1), Gerichtssitzung, Zeit der Gerichtstagung, Termin, Amt, Ausübung des Gerichts (N.) (1), Gerichtsbehörde, Gerichtsmenschen, die namens des Gerichts (N.) (1) handelnden Menschen, Handlung des Richtens, Rechtsgang, Gerichtsverfahren, Prozess, Verlauf, Klage, Ort der Gerichtssitzung, Urteil, Strafe, Verurteilung, Gottesurteil, Hinrichtung, Richtung, Lage, Gegend, Gerichtszeugnis; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gērne, gērn, gēren, gērnen, mnd., Adv.: nhd. gern, bereitwillig, mit Freuden, leicht, oft, gewöhnlich; Q.: Ssp (1221-1224) (gerne)

1221-1224, gerüchte, geröchte, gerüfte, mnd., N.: nhd. Rufen, Lärm, Alarm, Gerücht, Erzählung, Bericht, Ruf, Nachrede, Leumund; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gerwe, garwe, gēr, gēre, gāre, mnd., N.: nhd. Kleidung, Rock, Gewand, priesterliche Kleidung, Messgewand; Q.: Ssp (1221-1224) (gare) (gerwe)

1221-1224, gerwen, garwen, gerewen, gēren, mnd., sw. V.: nhd. gar machen, fertig machen, gerben, zurüsten, bekleiden, rüsten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gesāmet, gesammet, mnd., (Part. Prät.=)Adj.: nhd. gesamt, gemeinsam; Q.: Ssp (1221-1224) (gesamet)

1221-1224, geschēn, geschin, mnd., st. V., sw. V.: nhd. sich zutragen, geschehen, sich begeben (V.), sich ereignen; Q.: Ssp (1221-1224) (gescēn)

1221-1224, gēschen, geschen, jeschen, mnd., sw. V.: nhd. schlucken, schluchzen; Q.: Ssp (1221-1224) (jeschen)

1221-1224, gesinde (1), gesinne, mnd., N.: nhd. Gesinde, fürstliche Begleiterschaft, Gefolge, ritterliche Mannschaft, Dienerschaft, Hausgenosse, zum Haushalt gehöriges Hausgesinde, Angehöriger des ritterlichen und bürgerlichen sowie bäuerlichen Haushalts, Knecht, Magd, Hofgesinde, Handwerksgehilfe, Schiffsvolk, leibeigene Dienerschaft, hörige Familie, Haushalt, Bauernhof; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gesinnen (1), mnd., st. V.: nhd. auf etwas sinnen, verlangen, begehren (von jemandem), begehren (vom Vasallen), Forderung stellen, nachsuchen, Belehnung nachsuchen, Investitur nachsuchen, Gesinnung haben, ersinnen, meinen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gesprēke (1), gesprāke, mnd., N.: nhd. Gespräch, Besprechung, Unterredung, Beratung; Q.: Ssp (1221-1224) (gesprāke)

1221-1224, gēstlīk (1), gēistlīk, gistlik, mnd., Adj.: nhd. geistig, im Geist befindlich, geistlich, geistlich gesinnt, religiös, fromm; Q.: Ssp (1221-1224) (geistlik)

1221-1224, gestüppen, gestuppen, mnd., sw. V.: nhd. tupfen, mit den Fingern tupfen, mit den Fingern zeigen, berühren, rechnen, zählen, tupfend zählen; Q.: Ssp (1221-1224) (gestöppen)

1221-1224, gestǖren, gesturen, mnd., sw. V.: nhd. steuern, wehren, hindern; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gesunt (2), gesunde, mnd., F., N.: nhd. Gesundheit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, getēn, mnd., st. V.: nhd. ziehen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, getȫgenlīk***, mnd., Adj.: nhd. züchtig, anständig, geziemlich; Q.: Ssp (1221-1224) (getogenlik)

1221-1224, getrȫsten, mnd., sw. V.: nhd. trösten, Zuversicht geben, ermutigen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, getrūwen (1), mnd., sw. V.: nhd. trauen, glauben, vertrauen, sich getrauen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, getǖch (2), getǖg, mnd., N., M.: nhd. Zeuge, Zeugnis, Zeugenbeweis, Gesamtheit der Zeugen (M. Pl.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, getǖgen (1), mnd., sw. V.: nhd. erzeugen, beschaffen (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, getǖgen (2), mnd., sw. V.: nhd. zeugen, bezeugen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, getwēiet, getwēet, getwēget*, mnd., (Part. Prät.=)Adj.: nhd. gezweit; Q.: Ssp (1221-1224) (getweiet)

1221-1224, gēve (1), mnd.?, Adj.: nhd. „gäbe“, sich geben lassend, verkäuflich, angenehm, annehmbar, lieb, gut, unverletzt, straffrei, echt, recht; Q.: Ssp (1221-1224) (genge unde gēve)

1221-1224, gēven (1), mnd., st. V.: nhd. geben, übergeben (V.), schenken, stiften, bezahlen, verkaufen, hergeben, hinterlassen (V.), erweisen, zeigen, zugeben, gewähren, einräumen, urteilen, sich wohin begeben (V.), sich ergeben (V.), fortbegeben, nachgeben, unterwerfen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gevērde (3), gevērede*, mnd., M.: nhd. Gefährte, Genosse; Q.: Ssp (1221-1224) (geverde)

1221-1224, gevinden, mnd.?, st. V.: nhd. finden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gewalt, gewōlt, gewolt, gewelt, mnd., F., M.: nhd. Gewalt, Macht, Machtbefugnis, Gebiet, gewaffnete Macht, Ansehen, Geltung, Gewalttat, Gewalttätigkeit, Frevel, verpönte Selbsthilfe, Eigenmächtigkeit, Wirkung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gewant (1), mnd., N.: nhd. Zeug, Stoff, Tuch, Seide, ganzes Stück Tuch, Gewand, Kleid; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gewedde, mnd., N.: nhd. „Gewette“, Buße, Geldbuße an den Richter, Geldbuße an das Gericht, an den Richter fallendes Strafgeld; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, geweigeren, gewēigeren, gewēgeren, mnd., sw. V.: nhd. verweigern; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, geweldich, mnd., M.: nhd. gewaltig, Macht habend, Gewalt ausübend; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, geweldichlīk***, mnd., Adj.: nhd. mit Gewalt handelnd, gewaltig, mächtig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gewēre (3), gewere, mnd., F.: nhd. Gewere, Besitzrecht, rechtskräftig gesicherter Besitz, Besitz, Gewahrsam, tatsächliches Innehaben, Nießbrauch, Nutznießung, der engere Hof, Wohnteil des Besitzes; Q.: Ssp (1221-1224) (gewere)

1221-1224, gewēre (4), gewere, mnd., F., M.: nhd. Gewähr, Gewährschaft, Bürgschaft, Gewähr die der Verkäufer eines Gutes dem Erwerber gegen Ansprüche anderer leistet, Gewähr die der Kläger dem Beklagten leistet, Gewährsmann, Gewährleister, Bürge; Q.: Ssp (1221-1224) (gewere)

1221-1224, gewēren (1), mnd., sw. V.: nhd. versichern, eidlich versichern, beschwören, die Wahrheit sagen?; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gewēren (3), geweren, gewāren, mnd., sw. V.: nhd. gewähren, einem Gewährschaft leisten, Gewährsmann sein (V.), bürgen, einstehen für, dartun, erhärten, wahr machen, beglaubigen, währen, Münzgehalt schätzen, schätzen, wardieren; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gewinnen, gewunnen, gewünnen, gewonnen, mnd., st. V.: nhd. gewinnen, durch Anstrengung oder Mühe etwas erlangen, durch Arbeit etwas erlangen, Geld verdienen, Lohn verdienen, im Krieg gewinnen, erobern, überwinden, überwältigen, Sieg davon tragen über, durch Rechtsverfahren etwas erlangen, Bußgeld einnehmen, bekommen, erlangen, erwerben, Krankheit oder Leiden erlangen, herbeischaffen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gewis, mnd., Adj.: nhd. gewiss, sicher, bestimmt, fest; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gewōnhēt, gewōnhēit, gewōnheit, mnd., F.: nhd. Gewohnheit, Gebrauch, Gewöhnung; Q.: Ssp (1221-1224) (gewonheit)

1221-1224, gewunnen, mnd., (Part. Prät.=)Adj.: nhd. „gewonnen“, bearbeitet; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gicht (4), jicht, mnd., F.: nhd. verschiedene Krankheiten, zuckende zitternde Bewegung, Epilepsie, Konvulsion, lähmungsartige Schwäche, der kleine oder halbe Schlag, Paralysis, krampfartige Erscheinung, Pestanfall, Gliederreißen, Gicht, Gliederkrankheit, fliegende Gicht, Arthritis vaga die im Körper umherzieht oder die nach bestimmtem Krankheitssitz benannte Gicht, Fluch; Q.: Ssp (1221-1224) (icht)

1221-1224, gift (1), mnd., st. F.: nhd. Gabe, Geschenk, Morgengabe, Mitgift, Vermächtnis, Vergabung, Vergebung, Besetzung einer Kirchenstelle, Abgabe, Datum, ausgegangenes Schreiben, Gebot, Gift, giftiges Mittel, Gifthauch, Gift der ansteckenden Krankheit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gīr (1), gir, gīre, mnd., M., F.: nhd. Gier, Begehr, Begierde; Q.: Ssp (1221-1224) (gire)

1221-1224, glöien*, glöyen, glöjen, glōen, glogen, glowen, mnd., sw. V.: nhd. glühen, ausglühen, glühend machen, glühend sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224) (glogen)

1221-1224, glūment*, glumende, mnd.?, (Part. Präs.=)Adj.: nhd. tückisch, bösartig; Q.: Ssp (1221-1224) (glūmende)

1221-1224, gōdesdēnst, gādesdēnst, goddesdēnst, mnd., N., M.: nhd. Gottesdienst, Gottesdienst durch geistliches Beten (N.); Q.: Ssp (1221-1224) (goddesdēnest būten lande)

1221-1224, gōdeshūs, mnd., N.: nhd. Gotteshaus, Kirche, Kloster, Stift, Erzstift, milde Stiftung, Haus das Kranke beherbergt, Haus das Arme beherbergt; Q.: Ssp (1221-1224) (goddeshūs)

1221-1224, gȫdinc, gödinc, godink, gǖdinc, mnd., N., M.: nhd. Gauding, Gaugericht, Gaugerichtsbezirk, Landgericht, ungebotenes echtes Gericht (N.) (1); Q.: Ssp (1221-1224) (gōding)

1221-1224, gōgrēve, gōgrāve, mnd., M.: nhd. Gograf, Gogrefe, Gaugraf, Unterrichter, bestellter auch gewählter und vom Gerichtsherrn bestätigter Richter, Vertreter (M.) des Gerichtsherrn, Vorsitzender des Gaugerichts, Vorsitzender des Gogerichts; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, golt (1), gōlt, mnd., N.: nhd. Gold, Geld; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gördel (1), gordel, mnd., N.: nhd. Gürtel, Gürtelstrick, Kordel der Möchskleidung; Q.: Ssp (1221-1224) (gördel)

1221-1224, gōschop, gōschap, mnd., F.: nhd. Gauschaft, Gogericht, Amt eines Gaugrafen, Bezirk, Gaugrafensprengel, das im Gau geltende Recht; Q.: Ssp (1221-1224) (gōscap)

1221-1224, got, gōd, godd, gāt, mnd., M.: nhd. Gott, Gottvater, Christus, Götze, Götzenbild; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gōt (1), gūt, mnd., Adj.: nhd. gut; Q.: Ssp (1221-1224) (gūt)

1221-1224, gōt (2), gūt, mnd., N.: nhd. Gutes, Gut, Vermögen, Habe, Besitz, Vieh; Q.: Ssp (1221-1224) (gūt)

1221-1224, grā, gra, graw, grāwe, grawe, grauw, grau, grauwe, mnd., Adj.: nhd. grau; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gram (2), mnd., Adj.: nhd. „gram“, feindselig erzürnt, grimmig, unmutig, erbittert; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gras, grās, gres, mnd., N.: nhd. Gras, Grasland, Weide (F.) (2), bestimmtes Ackermaß, Binsen, Kraut, Grasnutzung, Heunutzung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, grāve (1), mnd., M.: nhd. Graben (M.), Kanal, Flussbett, Befestigungsgraben, Abfluss, Grenzgraben, Entwässerungsgraben, Grube, Grabenrand; Q.: Ssp (1221-1224) (graven)

1221-1224, grāven (1), mnd., st. V.: nhd. graben, ausgraben, grabend machen, begraben (V.), eingraben, aufgraben, einen Graben (M.) anlegen, Schanzwerk verrichten (gehört zu den Bürgerpflichten), umgraben (V.), bebauen (V.), gravieren, Prägestempel herstellen; Q.: Ssp (1221-1224) (graven)

1221-1224, grēve (2), grāve, mnd., M.: nhd. Graf, Vorsteher, Verweser, Richter, genossenschaftlicher Anführer, verantwortlicher Leiter (M.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, grēveschop, grafschop, graschop, grāveschop, grēfschop, grēveschap, mnd., F.: nhd. „Grafschaft“, Amt, Amtsbezirk eines greven, Vorsteherschaft, Land und Leute eines Grafen, Würde eines Grafen, Gerichtsgewalt des Landesherrn, landesherrlicher Gerichtsbezirk, Pfingstfestlichkeit bei der ein Maigraf gewählt wird; Q.: Ssp (1221-1224) (grāfscap)

1221-1224, grīpen (1), mnd., st. V.: nhd. greifen, angreifen, ergreifen, zugreifen, erfassen, umfassen, gefangen nehmen, beginnen, unkeusch betasten, bedenken; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, grȫne (1), grȫn, mnd., Adj.: nhd. grün, frisch, nicht zubereitet, nicht trocken, unreif, saftig; Q.: Ssp (1221-1224) (grüne)

1221-1224, grōt (2), mnd., Adj.: nhd. groß, umfänglich, Raum einnehmend, weit, stark, erwachsen (Adj.), ausgewachsen, viel, hochwertig, hochstehend, angesehen, mächtig, vornehm, bedeutend, wichtig, stark, fühlbar, laut, prahlerisch, groß tuend, gewaltig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, grūve, mnd., F.: nhd. Gru?, Grube, kleine mit Gesträuch bestandene Schlucht; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, gülden (3), güldīn, guldin*, mnd., Adj.: nhd. vergoldet, gülden, golden, aus Gold bestehend; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, günnen, gönnen, jünnen, mnd., sw. V.: nhd. gönnen, vergönnen, gestatten, erlauben, zugestehen, zulassen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hafte, mnd., sw. F.: nhd. Gefängnis, Haft; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hals, mnd., M.: nhd. Hals, Tod, Leben, Person, obere Verjüngung eines Gegenstands, Flaschenhals, Turmhals, Hals einer Mühlenwelle, Verbindung zweier Stücke, Sporenhals, schmale Landverbindung, Landstreifen der die Halbinsel mit dem Land verbindet, Damm, Deichhals, fortlaufend schmale Anhöhe; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, halsslach, halslach, mnd., M.: nhd. Schlag an den Hals, Ohrfeige; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, halve, mnd., F.: nhd. Seite; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, handelen, mnd., sw. V.: nhd. mit der Hand betasten, etwas in die Hand nehmen, etwas mit der Hand berühren, behandeln, umgehen mit, verhandeln, betreiben, ausführen, ausüben, handhaben, sich aufführen, sich benehmen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hāne, mnd., M.: nhd. Hahn, Brauthahn, Wetterhahn, Turmhahn, Hahn am Fasse; Q.: Ssp (1221-1224) (hane)

1221-1224, hant (1), mnd., F.: nhd. Hand, Glied, schwörende Hand, Lehnshand, Mensch, Besitzer, schaffende Hand, Handfertigkeit, Handschrift, Unterschrift, Zeiger, Uhrzeiger; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hantgemāl, mnd., N.: nhd. Handzeichen, Grundstück von dem jemand sein Handzeichen führt, Stammgut; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hanthaft, hantaft, mnd., Adj.: nhd. handhaft, handhaftig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hantschō*, hansche, hansge, hanske, hantsche, hantske, hantskō, hantze, hentsche, hentze, mnd., M.: nhd. Handschuh, Eisenhandschuh; Q.: Ssp (1221-1224) (hantsce), Zs. Lüb. Gesch. 21 240

1221-1224, hantveste (1), mnd., F.: nhd. Handfeste, Handgriff, Handschrift, Beglaubigung eines Dokuments durch Unterschrift, Dokument, Schuldurkunde, Obligation, Verschreibung, Schriftstück zur Sicherung eines Vertrags, öffentliche Urkunde, Freiheitsbrief, Anerkennung, Rentenverschreibung, Schuldverschreibung, Sicherheitsverschreibung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hār (1), mnd., N.: nhd. Haar, Haare, Menschenhaar, Tierhaar, Tierhaare am Fell, Haarwuchs, Wollfaden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, harken, mnd., V.: nhd. harken; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, harmschāre, hermschāre, hermeschāre, mnd., F.: nhd. „Harmschar“, Leid, Mühseligkeit, Drangsal, Kränkung, zugeteiltes Leid; Q.: Ssp (1221-1224) (harmscar)

1221-1224, harnesch, harnisch, harnasch, harnsch, harnis, harns, hernesch, hernsch, harnes*, mnd., N.: nhd. Harnisch (Rüstungsstück), Rüstung, Kriegsausrüstung, Gruppe Gerüstete; Q.: Ssp (1221-1224) (harnasch)

1221-1224, hāt (1), mnd., M.: nhd. Hass, Gehässigkeit, Feindschaft, Missgunst, Neid, Groll, Zorn; Q.: Ssp (1221-1224) (hat)

1221-1224, hāve (1), mnd., F.: nhd. Habe, Fahrhabe, Eigentum, Gut, Besitz; Q.: Ssp (1221-1224) (have)

1221-1224, hē (1), mnd., Pers.-Pron.: nhd. er; Q.: Ssp (1221-1224) (he)

1221-1224, hebben (1), mnd., sw. V.: nhd. halten, haben, als Eigentum besitzen, innehaben, nutznießen, behalten, erhalten, aufrecht erhalten, bekommen, handhaben, festhalten, anhalten, aushalten, dauern (V.) (1), halten für, sich verhalten (V.), sich benehmen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hēgen (1), heien, heyen, mnd., sw. V.: nhd. mit Hecke umzäunen, eine Hecke um etwas pflanzen, umzäunen, hegen, pflegen, schonen, schützen, bewahren, bei Seite bringen, retten, sparen, der allgemeinen Nutznießung (zeitweilig) entziehen, Gericht halten, erlauben, gestatten; Q.: Ssp (1221-1224) (hegen)

1221-1224, hēl (1), heil, heel, heyl, hiel, mnd., Adj.: nhd. heil, unversehrt, gesund, geheilt, ganz, gänzlich, ungeteilt, im ganzen Stück seiend, vollständig, ungeschnitten, ungemahlen, vollgemessen, vollwertig, völlig; Q.: Ssp (1221-1224) (heil)

1221-1224, helde (1), heldene, hēlde, heelde, mnd., F.: nhd. Eisen zum Festhalten, Krampe, eiserne Fessel (F.) (1), Fußfessel, Fußschelle; Q.: Ssp (1221-1224) (heldene)

1221-1224, hellinc (1), hellink, mnd., M.: nhd. Heller, halber Pfennig, ganz kleiner Geldbetrag; Q.: Ssp (1221-1224) (hellink)

1221-1224, helpære*, helper, helpēre, helpere, hölpere, hölper, mnd., M.: nhd. Helfer, Bundesgenosse, Retter, Gehilfe, Hilfskraft, Mithelfer, Waffengenosse, Mittäter; Q.: Ssp (1221-1224) (helpere)

1221-1224, hemmel, hēmel, hemel, himmel, mnd., M.: nhd. Himmel, Himmelsgewölbe, Firmament, Atmosphäre, Aufenthalt Gottes; Q.: Ssp (1221-1224) (hemel)

1221-1224, hen, hēn, heen, heyn, hēne, hin, mnd., Adv.: nhd. hin, hinweg, entlang, aus, dahin, fort, sofort; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hengen (1), mnd., sw. V.: nhd. hängen, aufhängen, hinhängen, umhängen, aufknüpfen, erhängen, anhängen, einheften (Bedeutung örtlich beschränkt), verhängen, zulassen, erlauben, hangen, herabhängen, anhängig sein (V.), schweben (Rechtssache), aufgehängt sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, henne (1), hinne, hēne, heene, mnd., F.: nhd. Henne, Huhn, Glucke; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hēr (1), hēre, heer, mnd., N.: nhd. Heer, Kriegsheer, Kriegsschar; Q.: Ssp (1221-1224) (here)

1221-1224, hēr (3), hēre, heer, mnd., Adv.: nhd. her, hier, heran, herzu, in Richtung auf den Standort zu; Q.: Ssp (1221-1224) (her)

1221-1224, herberge, hēreberge, mnd., F.: nhd. Herberge, Ort oder Haus zum Übernachten, Wohnung, Beherbergung, gastliche Aufnahme und Bewirtung, Beherbergungspflicht, Unterkunftsort, öffentliches Gasthaus, Quartier, Absteigequartier; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, herbergen, herbargen, mnd., sw. V.: nhd. beherbergen, Nachtlager nehmen, unterbringen, einquartieren, Wohnung gewähren, Gastrecht gewähren, übernachten lassen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hērde (1), herde, heerde, heirde, heyrde, hirde, hijrede, hijerde, mnd., M.: nhd. Hirt, Hirte, Hüter, Viehhüter, Beschützer; Q.: Ssp (1221-1224) (herde)

1221-1224, hērde (2), hirde, mnd., F.: nhd. Herde; Q.: Ssp (1221-1224) (herde)

1221-1224, hērdelōs, mnd., Adj.: nhd. hirtenlos; Q.: Ssp (1221-1224) (herdelōs)

1221-1224, hērpōl*, hērpȫle, hērpȫl, hērepȫle, hērepȫl, herpole, mnd., M.: nhd. zur Feldausrüstung des Mannes gehörendes Bett, Heerpfühl, Feldbett, Feldmatratze; Q.: Ssp (1221-1224) (herepȫle)

1221-1224, hērschilt, herschilt, hēreschilt*, mnd., M., N.: nhd. Heerschild, volle Lehnsfähigkeit die nur der ritterbürtige Mann besitzt, Zeichen des Adels, Adelswürde, Ritterwürde, Fähigkeit zur vollen kriegerischen Ehre, lehnrechtliche Gliederung, Standesabstufung, Stufe der Lehnsordnung (Bedeutung örtlich beschränkt), lehnbesitzende Ritterschaft, Heergefolge, Kriegszug, auf die Lehnsherrenschaft gegründetes Recht zum Kriegsaufgebot, Kriegsaufgebot, Kriegszug, Heeresmacht, Feldzug; Q.: Ssp (1221-1224) (herscilt)

1221-1224, hērstǖre, hersture, mnd., F.: nhd. Heersteuer, Kriegssteuer; Q.: Ssp (1221-1224) (herestüre)

1221-1224, herte (2), harte, hert, herd, mnd., N., M.: nhd. Hirsch, Hirsch als Wildbret, Hirschbraten; Q.: Ssp (1221-1224) (hert)

1221-1224, hē̆rtōge, hertoge, hertege, hertige, hartige, hē̆rtoch, hertoch, hertich, hartoch, hartich, hertech, mnd., M.: nhd. Herzog, Herrscher eines Territorialherzogtums, hoher Fürst, Befehlshaber der Stadttruppen und Stadtrichter (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224) (hertoge)

1221-1224, hē̆rtōgedōm, hartōgedōm, hertugedōm, hertigedōm, hartigedōm, hertichedōm, hē̆rtochdōm, hartochdōm, hertichdōm, hartichdōm, hertechdōm, mnd., N.: nhd. Herzogtum, Territorialherzogtum, Stammesherzogtum, Amt des Stammesherzogs, Himmelreich; Q.: Ssp (1221-1224) (hertochdūm)

1221-1224, hērvārt, hervart, hērevārt, herrevārt, hērvārd, mnd., F., M.: nhd. Heerfahrt, Kriegszug, kriegerisches Unternehmen, Feldzug, Kriegsheer, Verpflichtung zum Kriegszug, Kriegsdienstpflicht; Q.: Ssp (1221-1224) (herevart)

1221-1224, hērvlüchtich, mnd., Adj.: nhd. fahnenflüchtig; Q.: Ssp (1221-1224) (herevlüchtich)

1221-1224, hērwēde, heerwēde, heyrwēde, hirwēde, heherwēde, hērewēde, herrewēde, hērweide, hērweyde, hērwēge, hērwāde, hērwedde, hērwette, hērwatte, mnd., N.: nhd. „Heergewäte“, Kriegsgerät des Mannes, vom Lehnsherrn verliehene Ausrüstung des Kriegers wobei der Lehnsherr ein Anrecht darauf behält, Ausrüstung die beim Tode des Vaters der älteste Sohn beanspruchte; Q.: Ssp (1221-1224) (herwēde)

1221-1224, hessehunt, mnd., M.: nhd. Hetzhund; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hēt (2), heit, heyt, hōt, hoit, mnd., Adj.: nhd. heiß, erhitzt, glühend gemacht, hitzig brennend, entzündet, erregt, zornig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hēten (2), heiten, heyten, hieten, hiten, mnd., st. V., sw. V.: nhd. heißen, nennen, Namen geben, benennen, bezeichnen als, schimpfen, halten für, anreden, betiteln, Namen führen, genannt werden, genannt sein (V.), gehalten werden für, gelten als, befehlen, lassen, vorschreiben, anordnen, Stellung von Bürgschaft fordern, versprechen, Geheiß tun; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hillich? (1), hilig, hilch, hīlich, mnd., Adj.: nhd. heilig, geheiligt, erhaben, geweiht, gottgeweiht, gottergeben, vollendet fromm, zum Heiligen erhoben, geistlich, kirchlich, in kirchlichem Eigentum befindlich, feurig, glühend, entzündet; Q.: Ssp (1221-1224) (hilige)

1221-1224, hinden (2), hindene, mnd., Präp.: nhd. hinter, hinten an; Q.: Ssp (1221-1224) (hindene)

1221-1224, hinder (1), mnd., Präp.: nhd. hinter, nach, von ab; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hīr, hīre, hī, mnd., Adv.: nhd. hier, an der Stelle, jetzt, heute; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hissen (1), hitzen, hiscen, hizcen, mnd., sw. V.: nhd. hetzen, jagen, Hetzjagd halten, aufhetzen; Q.: Ssp (1221-1224) (hitzen)

1221-1224, hōch (1), hoech, hoich, houch, hō, hoe, hoy, hōge, mnd., Adj.: nhd. hoch, hochgebaut, hochragend, hoch im Preis, teuer; Q.: Ssp (1221-1224) (hō)

1221-1224, hȫde (1), hȫde, hoede, hoide, hoyde, houde, hout, hůt, hude, hote, mnd., F.: nhd. Hut (F.), Bewachung, Aufsicht, Hütung, Ort wo man etwas hütet, Zeit solange die Mietung eines Arbeiters dauert, Obhut, Aufbewahrung, Schutz, Wache, Wachmannschaft (Bedeutung örtlich beschränkt), Arbeitsabschnitt bei der Holzkohlegewinnung, Gewerbeaufsicht, Wachdienst, Sicherheit, Nachtwache, Gebetszeit, Leichenwache, Wachsamkeit, Vorsicht, Beachtung, Köhlerwache, Weideland, Weidegerechtigkeit, Weidenutzung, Hude, Weidegenossenschaft, Kooperation der Weideberechtigten in einem bestimmten Bezirk, Hüteweide; Q.: Ssp (1221-1224) (hūde)

1221-1224, hȫdeken (2), hȫdeke, hȫdeken, hudeken, höddeken, hoideken, houdeken, mnd., N.: nhd. Hütchen; Q.: Ssp (1221-1224) (hüdeken)

1221-1224, hof, hōf, hoef, höf, haf, haeff, hav, hōve, hoffe, hofe, mnd., M., N.: nhd. Hof, meist umschlossener Raum neben einem Gebäude oder um dasselbe, Hof einer Kirche, Wohnsitz (des Königs), Versammlung der Großen um den König herum zu Beratungen und Festlichkeiten, Gerichtshof, Bauernhof, eingefriedigter Raum, Haushof, Hofraum, Obstgarten, Baumgarten, bebauungsfähiges Stück Land, Gebäude, Gebäudeanlage, festes Stadthaus, Domherrenkurie, Landsitz, Landgut, Adelshof, Gutshof, Stadtbezirk, Reichsregierung, Hoftag, Hofversammlung, freies Bauerngut, Fronhof, Klosterhof, herrschaftlicher Hof, Meierhof, Armenhaus, Siechenhof, Niederlassung der hansischen Kaufleute im Ausland (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hofvārt, hoffert, hofvart, mnd., F.: nhd. Einberufung des Lehnsmanns an den Hof des Herrn, Vorladung vor Gericht (N.) (1), Gerichtstermin, Zug zum Gerichtshof als Pflicht des Vasallen, Zug zum Gerichtshof des Ungehorsamen; Q.: Ssp (1221-1224) (hofvart)

1221-1224, hofwārt, hovert, mnd., M.: nhd. „Hofwart“, Hofaufseher?, Hofhund, eine minderwertige Hunderasse; Q.: Ssp (1221-1224) (hofwart)

1221-1224, hȫgen (1), hogen, hoygen, hoyen, mnd., sw. V.: nhd. erhöhen, höher machen, höher legen, höher bauen, aufmauern, aufeinander packen, höher setzen, hinaufsetzen, höher bringen, vervollkommen, fördern, vorwärts bringen, höher werden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hōlden (1), hoolden, hoylden, hā̆lden, mnd., st. V.: nhd. halten, festhalten, behalten (V.), nicht aus der Hand geben, hüten, bewachen, schützen, erhalten (V.), unterhalten (V.) (2), beköstigen, unterhalten (V.) (1), pflegen, aufziehen, behandeln, verwahren, in Dienst haben, beschäftigen, einhalten, befolgen, beobachten, ausführen, abhalten, veranstalten, durchführen, betreiben, dafürhalten, der Meinung sein (V.), halten für, ansehen, einschätzen als, innehaben, behaupten, anhalten, festnehmen, vorhalten, hinhalten, ausbieten, feilhalten, aushalten, sich halten gegen, aufrecht halten, ansteuern, zurückhalten, aufhalten, zügeln, aufschieben, veranlassen, wofür halten, glauben, meinen, enthalten (V.), in sich halten, messen, lauten, achten auf, einstehen (Bedeutung örtlich beschränkt), bürgen (Bedeutung örtlich beschränkt), stehen bleiben, ins Ziel halten, zielen, sich halten, einen Standpunkt einnehmen, in einem Zustand verharren, sich benehmen, sich verhalten (V.), sich aufführen; Q.: Ssp (1221-1224) (halden)

1221-1224, holt (1), mnd., N.: nhd. Holz, Gehölz, aus Holz gemachte Wurfscheibe oder Kegelkugel, Baum, geschlagenes Holz, Bauholz, Scheit, Span, Stange, Pfahl, Wurfholz, Balken, Block, Brett, Latte, Streichholz, Baumbestand, Gehölz, Wald, Waldstück, Hochwald, gehegter Wald, Waldnutzung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hōn (1), hoen, hoyn, hūn, huen, mnd., N.: nhd. Huhn, Haushuhn, Henne; Q.: Ssp (1221-1224) (hūn)

1221-1224, hoppe (1), hoppen, mnd., M.: nhd. Hopfen, Fruchtblättchen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hōrsam (1), hoirsam, hōrsem, hōrsum, mnd., M.: nhd. Gehorsam, Unterordnung, Verpflichtung, Lehnsverhältnis, schuldige Abgabe, klösterlicher Gehorsam, geistlicher Gehorsam, Gelübde, Gewahrsam, Haft, Bürgerhaft, Hoheitsgebiet, Landgebiet; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hōrsam (2), hōrsum, mnd., Adj.: nhd. gehorsam, folgend, befolgend, sich unterordnend, unterworfen, gehörig, sich gehörend, passend; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hōrt, hurt, hōrd, hȫrde, mnd., N.: nhd. Hürde, Reisiggeflecht, Flechtwerk von Reisern, Darre zum Trocknen und Wolleschlagen, Gerät der Wollenweber, Faschine, Flechtzaun, Flechtzaun zur Verbrennung von Ketzern und Zauberern; Q.: Ssp (1221-1224) (hort)

1221-1224, hōsten, housten, hůsten, mnd., sw. V.: nhd. husten; Q.: Ssp (1221-1224) (hūsten)

1221-1224, hōt (1), hoedt*, mnd., M.: nhd. Hut (M.), Kopfbedeckung, Wetterschutz, Eisenhut, Sturmhut als Schutzwaffe, Maßeinheit, Maßeinheit für Zucker, Trockenmaß für Salz und Getreide (Bedeutung Fremdwort in mnd. Form), Ackermaß (Bedeutung Fremdwort in mnd. Form); Q.: Ssp (1221-1224) (hūt)

1221-1224, höü, houw, how, höw, hog, hůg, hoi, hoy, hoye, hoyg, hoig, hoige, heu, hew, hey, hei, hou, hau, hauw, haw, höüwe, howe, houwe, mnd., N.: nhd. Heu, Viehfutter, Lagerstätte, Versteck; Q.: Ssp (1221-1224) (how)

1221-1224, houwen (1), howen, houen, hoggen, mnd., st. V., sw. V.: nhd. hauen, schlagen, klopfen, an etwas schlagen, Zweikampf ausführen, durch Schlagen zerstören, zerschlagen (V.), abbrechen, abhauen, fällen, behauen (V.), zuhauen; Q.: Ssp (1221-1224) (howen)

1221-1224, hōve, hove, hoeve, hoyve, houve, houfe, hǖve, hufe, mnd., F.: nhd. Hufe, Bauernstelle von bestimmter Größe, Hofstelle von bestimmter Größe, freie Pachtstelle, freie Lehnstelle, vollbäuerliches Landstück, bebautes Land, kleineres Landstück (Bedeutung örtlich beschränkt), mehrere zusammengehörige Ackerstücke (auf Fehmarn), Stadtbezirk?; Q.: Ssp (1221-1224) (hūve)

1221-1224, hōven, hofen, mnd., sw. V.: nhd. unterbringen, aufnehmen, Zuflucht gewähren, Hof halten, Hofgericht halten, Hoffest halten, Fest feiern, tanzen, beherbergen; Q.: Ssp (1221-1224) (hoven)

1221-1224, hōverecht, hoferecht, hāverecht, mnd., N.: nhd. festliche Musik, Ständchen, Verpflichtungen bei Hofe (ironisch, jünger, Nic. Gryse [um 1600], örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224) (hoverecht)

1221-1224, hȫvetgat, hōvetgat, mnd., N.: nhd. Halsöffnung des Kleides, Kopfputz, Halskragen, überhängender Kragen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hȫvetman, hȫftman, hōptman, mnd., M.: nhd. Hauptmann, wichtigster Mann, führender Mensch, leitende Mensch, Übergeordneter, Vorsitzender, Richter, Amtmann, Herrscher, Statthalter, Befehlshaber, Anführer, Anstifter, Patron, Hauptperson eines rechtlichen Verhältnisses, Hauptbeteiligter, Bevollmächtigter, Gerichtsvorsitzender, Ratssendebote, Stadthauptmann, Befehlshaber der städtischen Truppen, Kommandant einer Burg, Vorsteher, Bevollmächtigter im Deichwesen, Kirchenvorsteher, Schutzheiliger, Gildevorsteher, Gildemeister, Handwerksmeister, Geschäftsinhaber, Prinzipal, Prozessvertreter, Vormund, Aussteller einer Urkunde, Empfänger einer Urkunde, Verkäufer, Kläger, Gläubiger, Angeklagter, Mandant, Klient, Pfandschuldner, Veräußerer; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hülde, hulde, holde, mnd., F.: nhd. Zuneigung, Geneigtheit, Wohlwollen, Gruß des Höhergestellten, Gnade, Treuepflicht, Treueeid des Untergebenen, Lehnseid, Huldigung, Huldigungseid; Q.: Ssp (1221-1224) (hulde)

1221-1224, hülpe (1), hulpe, mnd., F.: nhd. Hilfe, Unterstützung, Förderung, Beistand, Rettung, Gerichtsbeistand, Zeugenbeistand, Beihilfe, Mithilfe, Mittäterschaft, Zuschuss, Helfkraut, Andorn; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hülpelīk, hülplīk, hulplik, hülpelk, mnd., Adj.: nhd. helfend, behilflich, hilfreich, dienlich, nützlich, zur Seite stehend; Q.: Ssp (1221-1224) (hülplik)

1221-1224, hundert, hunderd, mnd., Num. Kard., N.: nhd. hundert, Hundertzahl; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hunt (1), hont, mnd., M.: nhd. Hund, Wachhund, Hetzhund, Jagdhund, Sirius, beim Stapellauf gebrauchter Stoßblock?; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hūs, hues, huis, huys, hys, mnd., N.: nhd. Haus, festes Haus, Wohnhaus, Rathaus, Schloss, Tempel, Kirche als Haus Gottes, Burg, Wohnsitz, Hütte, Stall, Schuppen (M.), Belagerungskastell, Gefängnisgebäude, Geschlecht, Familie; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hūsen (1), huesen, huysen, mnd., sw. V.: nhd. „hausen“, beherbergen, unterbringen, ins Haus nehmen, Unterkunft gewähren, Wohnung gewähren, Behausung gewähren, unterstellen, einstallen, Münzen einfassen (Bedeutung örtlich beschränkt), unterkommen (Bedeutung örtlich beschränkt), Stallung haben (Bedeutung örtlich beschränkt), sich anbauen (Bedeutung jünger), ansässig sein (V.) (Bedeutung jünger); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hūsgenōt, hūsgenoit, mnd., M.: nhd. „Hausgenosse“, Mitwohnender, Mitvasall, unter dem gleichen Lehnsherrn stehender Ministeriale, Mitglied einer Hofgemeinschaft, Mitglied einer Hausgemeinschaft, Mitbewohner, Untermieter, Mitchrist, Christ, einem Hofe pflichtiger Dienstmann der eigene Gerichtsbarkeit hat (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hūshāne, mnd., M.: nhd. Haushahn, ältester Hahn des Hühnerhofs; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, hūve, huwe, hufe, mnd., F.: nhd. Haube, Kopfbinde, Sturmhaube, größere Kopfbedeckung aus Leinen (N.) bzw. Seide, Kappe auf der Schale eine Messers, Kappe auf einem grifflosen Schwert, Glockenhaube, Bienenkorb; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, icht (1), echt, echte, gicht, jicht, iedt, īt, iet, mnd., N., Pron.: nhd. irgendein Ding, irgend etwas, irgendwie, etwa; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, īdel (1), mnd., Adj.: nhd. eitel, leer, ohne Inhalt seiend, nicht voll, ungefüllt, unbeladen, unbefrachtet, ohne Frucht seiend, ohne Kern seiend, hohl, taub, geleert, mittellos, öde, wüst, unbewohnt, entblößt, verlassen (Adj.), ungesättigt, dürstend, lechzend, ungültig, kraftlos, vergeblich, ohne Gehalt (M.) seiend, unfruchtbar, unwirksam, zwecklos, trügerisch, unwahr, vergänglich, diesseitig, irdisch, weltlich, von zeitlichem Wert seiend, nichtig, hohl, unwert, oberflächlich, leichtfertig, töricht, sündhaft, verwerflich, leichtsinnig, ohne Tugendstreben seiend, haltlos, äußerlich, lauter, rein, pur, unvermischt; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ieman, iman, iemen, īman, jēmet, mnd.?, Pron.: nhd. jemand, jeder, jedermann; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, iēnich, iēinich, ihenich, yenich, jhenich, genich, jēnich, jēinich, iennich, yennich, jennich, gennich, jonnich, īnich, innich, ynnich, mnd., Pron., Adj.: nhd. irgendein, irgendwelch; Q.: Ssp (1221-1224) (ienich)

1221-1224, iewēder, ietwēder, jēweder, mnd., Pron.: nhd. jeder von zweien; Q.: Ssp (1221-1224) (ieweder)

1221-1224, iewelīk, iewelk, iēwelk, ihewelk, yewelk, jhewelk, jūwelīk, gewelk, mnd., Pron.: nhd. jeder, jeglich, jeglicher; Q.: Ssp (1221-1224) (iewelk)

1221-1224, ik, ich, ig, ek, mnd., Pers.-Pron.: nhd. ich; Q.: Ssp (1221-1224) (ek)

1221-1224, immer, mnd., Adv.: nhd. immer; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, in (2), un, mnd., Präp.: nhd. in, drinnen, innen, hinein, nach Hause, auf, an, unter, zwischen, zu, hin, nach, innerhalb, bei, binnen, im Verlauf von, hinsichtlich, in Betreff, bezüglich, während; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, inbȫrdich, inbürdich, mnd., Adj.: nhd. eingeboren, im Lande geboren, wie ein Fremder seiend, heimatlos; Q.: Ssp (1221-1224) (inbördich)

1221-1224, indrīven (1), mnd., st. V.: nhd. eintreiben, Forderungen eintreiben, auf die Weide (F.) (2) treiben, streunendes Vieh in Gewahrsam nehmen, vergelten, jemandem etwas eintränken, aus dem Feld schlagen, zu Paaren treiben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ingesēgel, ingeseggel, ingesechel, mnd., M., N.: nhd. Insiegel, Petschaft, Siegelstempel, Siegelabdruck, Wachssiegel; Q.: Ssp (1221-1224) (ingesegel)

1221-1224, ingesinde, mnd., N., M.: nhd. Hausgesinde, Ingesinde, fürstliche Begleiterschaft, Gefolge, ritterliche Mannschaft, zum Haushalt gehöriges Gesinde, Geschlecht, Sippe, Mann des Gesindes, Diener, Knecht; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, inkōmen (1), inkoemen, inkāmen, inkommen, inkomen, mnd., st. V.: nhd. hineinkommen, hereinkommen, heimkommen, gehen, eintreten, gelangen nach, von außen kommen in, als Gast besuchen, sich einfinden, sich stellen einer Verpflichtung gemäß, als Geächteter bzw. Verbannter wieder zurückkehren, einwandern, zuziehen, zuwandern um bei einem Meister zu arbeiten bzw. selbstständig zu werden, feierlich Einzug halten in eine Stadt, eingeleitet werden, gefänglich eingebracht werden, festgesetzt werden, als Mitglied aufgenommen bzw. gewählt werden, beteiligt sein (V.), teilhaben an einer Erbschaft, hineingeraten (V.), Einlager halten, hineinfallen, hineinscheinen, hineinströmen, hineinwehen, eindringen, hinbewegt werden, einlaufen, einfahren, in die Scheune gebracht werden, auf den Markt gebracht werden, untergemischt werden, hinzutreten, einsetzen, antreten, Lieferung bzw. Abgabe bzw. Einkunft beziehen; Q.: Ssp (1221-1224) (inkomen)

1221-1224, inlāden (2), inladen, mnd., sw. V.: nhd. einladen (V.) (2), auffordern, vorladen vor Gericht (N.) (1), zu sich laden, zu Gast bitten; Q.: Ssp (1221-1224) (inladen)

1221-1224, inneren, mnd., sw. V.: nhd. vor Gericht (N.) (1) überzeugen, anmahnen, überzeugend dartun, nachweisen, erinnern, machen dass einer eines Dinges inne wird; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, inrīden (1), inriden, mnd., sw. V.: nhd. einreiten, hineinreiten, nach Hause reiten, heimreiten, feierlichen Einzug zu Pferde halten, einreiten zur Besetzung einer Stadt oder eines Landes, sich an einem bestimmten Orte wegen einer Schuld zum Einlager stellen, sich an einem bestimmten Orte wegen einer Schuld als Geisel stellen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, invārt, mnd., F.: nhd. Einfahrt, Bewegung in etwas hinein, Amtsantritt, Einfahrtsgebühr; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, invȫren (1), invoiren, invoeren, invoren, mnd., st. V.: nhd. feierlich einholen, eingeleiten, gefänglich einbringen, einführen, einweisen, nach Hause bringen, transportieren, mit dem Fuhrwerk bringen, befördern, heranbefördern, vom Feld in die Scheune bringen, einfahren, ins Haus des Abnehmers befördern, ins Haus des Abnehmers liefern, vor Gericht eröffnen, zur Sprache bringen, anführen, anbringen, aufnehmen, aufgreifen, einbeziehen, einführen, aufbringen; Q.: Ssp (1221-1224) (invüren)

1221-1224, inwīsen (1), inwisen, mnd., st. V.: nhd. übertragen (V.) (Besitz), übergeben (V.), zuweisen, in eine Unterkunft einweisen (besonders für Einlager), in Besitz einweisen (auch als Akt der Pfändung), in ein Amt einsetzen, in ein Amt einführen, gerichtlich einweisen in den Besitz oder in ein Amt; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, inwīsunge*?, inwisunge, mnd., F.: nhd. Einweisung in Besitz, Einführung ins Amt, Einsetzung ins Amt, Pfandsetzung als Lohnsicherung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ioiewār, iaiewār, ieiewar*, mnd., Adv.: nhd. überall, an jedem Ort, bei jeder Gelegenheit; Q.: Ssp (1221-1224) (ieiewar)

1221-1224, īsern (1), īseren, īser, īsen, mnd., N.: nhd. Eisen, Eisenband, Eisenwerkzeug, Werkzeug, Gerät aus Eisen, Eisenblech, flache Eisenplatte zum Erhitzen von Speisen und als Untersatz, Kucheneisen, Eisenrost im Ofen, Feuerstahl, Sicheleisen, Hufeisen, Münzeisen, Prägestock, Münzstätte, Stempel, Rüstung, Speer, Lanze, Spieß, Fangeisen für Tiere, chirurgisches Instrument, Messer (N.), Fessel (F.) (1), Kette, Halseisen, Eisen zur Brandmarkung; Q.: Ssp (1221-1224) (īseren)

1221-1224, īsern (2), īseren, īserīn, mnd., Adj.: nhd. eisern, in Eisen bestehend, Eisen..., aus Eisen gemacht, beständig bleibend, beim Abgang stets wieder zu ersetzen seiend, undurchdringlich, verschlossen, hart, unbeugsam, streng; Q.: Ssp (1221-1224) (īseren)

1221-1224, it, mnd., Pers.-Pron.: nhd. es; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ittewat, itwat, itteswat, mnd., Pron.-Adj., Pron.-Sb.: nhd. irgend etwas, etwas, irgendwie, etwa; Q.: Ssp (1221-1224) (itteswat)

1221-1224,, mnd., Adv., Interj.: nhd. ja, ja auch, ja selbst, ja sogar, vielmehr, besser, doch, doch noch, nämlich, gewiss, sicher, unverändert, fest, fürwahr, wahrlich, nur ja, nur bloß; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, jāgen (1), mnd., sw. V.: nhd. jagen, Verfolgung aufnehmen, Jagd machen, Waidwerk ausüben, auf der Jagd sein (V.), Wild jagen, eilen, hasten, sich schnell begeben (V.) zu, sich hastig einstellen, streben, sich spürend betätigen, sich forschend betätigen, bemüht sein (V.), versuchen aufzutreiben, verfolgen, nachsetzen, nachjagen, dem unzünftigen Handwerker das Handwerk legen, hinausjagen, treiben, scheuchen, gewaltsam vertreiben, auseinandertreiben, gewaltsam trennen; Q.: Ssp (1221-1224) (jagen)

1221-1224, jār, jaer, jair, aar, iar, mnd., N.: nhd. Jahr, Rechnungsjahr, Zeit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, jāren, mnd., sw. V.: nhd. „jahren“, zu seinen Jahren kommen, mündig werden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, jārich (1), mnd., Adj.: nhd. jährig, diesjährig, von diesem Jahr seiend, einjährig, ein Jahr alt, körperlich reif, heiratsfähig, jährlich, jedes Jahr vorzunehmen seiend, zu seinen Jahren gekommen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, jārlīk, jarlīk, mnd., Adj.: nhd. jährlich, jährig, dieses Jahr betreffend; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, jārtal, jārtā̆l, mnd., F., M.: nhd. „Jahrzahl“, Jahreszahl, Jahr der Zeitrechnung, laufendes Jahr, Zeit eines Jahres, ganzes Jahr, Frist von einem Jahr oder mehrerer Jahre, Frist für die Mündigkeit der Lehnsmutung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, jārtīt, jaertīt, mnd., F.: nhd. Zeit eines Jahres, Jahr der Zeitrechnung, Jahreszahl, Zeit eines Jahres, Jahresfrist, wiederkehrende Zeit eines Jahrestags, wiederkehrende Zeit eines Geburtstags, Frist innerhalb derer ein Recht erlischt, Zeit der Mündigkeit, jährliche Begängnis des Todestages; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, jēne, jenne, jönne, jonne, mnd., Pron.: nhd. jener, derjenige; Q.: Ssp (1221-1224) (jene)

1221-1224, joch, mnd., Adv.: nhd. auch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, jȫde, jode, jodde, jödde, jǖde, iude, judhe, mnd., M.: nhd. Jude, Judenzins, Judensteuer; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, jōhannesdach, mnd., M.: nhd. „Johannistag“, Johanni, Geburtstag des Johannes des Täufers am 24. Juni, Sommersonnenwende; Q.: Ssp (1221-1224) (Johannis dach)

1221-1224, junc, jonc, junk, mnd., Adj.: nhd. jung, neugeboren, jugendlich, jugendfrisch, lebensfroh, lebenslustig, zart, neu; Q.: Ssp (1221-1224) (junk)

1221-1224, junchēre, juncherre, junker, juncher, yuncker, juncgher, jonker, mnd., M.: nhd. Junker, junger Herr, Sohn aus adligem Geschlecht, unmündiger Lehnsherr, Edelmann, adliger Gutsherr, von Lübeck verschifftes Tuch von blauer Farbe; Q.: Ssp (1221-1224) (junkherre)

1221-1224, kalf, mnd., N.: nhd. Kalb; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, kamp, mnd., M., N.: nhd. „Kamp“, Landstück, eingefriedigtes Stück Landes, eingezäuntes Feld als Ackerland dienend, Ackerland, eingezäuntes Feld als Weide dienend, Weideland, eingezäuntes Feld als Wiese dienend, gehegtes Waldstück, eingezäuntes Feld als Holzung dienend, Feldstück von bestimmter Größe, Kampfplatz (Bedeutung örtlich beschränkt), Kampfstätte (Bedeutung örtlich beschränkt), Kampf, Krieg, Zweikampf, gerichtlicher Zweikampf als Gottesurteil; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, kampschilt, mnd., M.: nhd. „Kampfschild“, Schild für den Zweikampf; Q.: Ssp (1221-1224) (kampscilt)

1221-1224, kampwērdich, kampwerdich, kampwōrdich, kampwordich, kampordich, kampverdich, kamverdich, kampherdich, mnd., Adj.: nhd. „kampfwürdig“, für ein Gottesurteil durch Zweikampf ausreichend, wert dass man deshalb einen gerichtlichen Zweikampf verlangt oder eingeht; Q.: Ssp (1221-1224) (kampwerdich)

1221-1224, kappe, kap, mnd., F.: nhd. Mantel, Kapuze, großer Mantel mit Kapuze, Umhängemantel, Fuhrmannsmantel, Reisemantel, Überhang für das Pferd, Schabracke, Kappe, langes Oberkleid das auch den Kopf bedecken kann, Mönchsgewand, Kutte, Kopfbedeckung, Narrenkappe, geschmückter Priestermantel für bestimmte Anlässe, Kennzeichen des Klostergeistlichen, Kuttenträger, Narrentracht, Buchbeschlag an den Ecken des Einbands?; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, karech, karich, karch, kerch, kerich, karg, karrig, mnd., Adj.: nhd. karg, listig, sparsam, geizig, hartherzig; Q.: Ssp (1221-1224) (karch)

1221-1224, kaste, kast, kasse, kass, kase, mnd., M., F.: nhd. Kasten (M.), Aufbewahrungsort, Aufbewahrungskammer, Behälter, größerer Behälter, Truhe, Brauttruhe, Reliquienschrein, Geldkasten (M.), Geldkassette, Geldtruhe, öffentliche Kasse, Opferstock, Gotteskasten (M.), Armenkasse, Kasse zur Besoldung der lutherischen Geistlichen, Fassung für den Edelstein in einem Schmuckstück, abgeteilter Raum, Gefängnis, Gefangenenzelle, Loch, Maß; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, katte, kat, mnd., F.: nhd. Katze, eine Art Kornwurm, ein Belagerungswerkzeug, bewegliches Schutzdach für Belagerungsarbeiten, bewegliches Schutzgerüst für Belagerungsarbeiten, bewegliches Schutzhaus für Belagerungsarbeiten, Name eines auf Rädern stehenden Sturmwerks; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, keiser, keyser, keser, keyzer, kayser, mnd., M.: nhd. Kaiser, König (innerhalb der Abfolge), Heerführer, Gott, Christus; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, keiserlīk, keyserlīk, mnd., Adj.: nhd. kaiserlich, Kaiser und Reich zugehörend, vom Kaiser ausgehend, unter kaiserlichem Schutz stehend, eines Kaisers würdig, herrlich, göttlich; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, kelek, kelk, kelik, kellik, mnd., M.: nhd. Kelch, Messkelch, Abendmahlskelch; Q.: Ssp (1221-1224) (kelk)

1221-1224, kēmerære*, kēmerēre, kēmerēr, kāmerer, kemmerer, kemmere, kermer, mnd., M.: nhd. Kämmerer, Verwalter des öffentlichen oder fürstlichen Vermögens, Finanzminister, Vermögensverwalter einer geistlichen Institution, Stadtkämmerer, Ratsherr, wichtigstes Ehrenamt nach dem Bürgermeister, Schatzmeister, Kassenverwalter einer Gilde, Kämmerling, Kammerherr, Kammerdiener; Q.: Ssp (1221-1224) (kemerēre)

1221-1224, kempe (2), kampe, mnd., M.: nhd. Kämpfer, Krieger, Streiter, Kriegsmann, Vorstreiter, besonders herausgehobener Krieger, Kämpe, Berufsfechter, Zweikämpfer im gerichtlichen Kampf den man für Geld mietet, sozial sehr nieder gestellter Schwertfechter; Q.: Ssp (1221-1224) (kempe)

1221-1224, kēren (1), kērn, kerren, kāren, mnd., sw. V.: nhd. kehren (V.) (1), sich wenden, eine Richtung nehmen, einkehren, sich herumdrehen, sich umdrehen, eine andere Richtung nehmen, umwenden, umkehren, zurückkehren, sich abwenden, sich wegwenden, abfallen, freikommen, reichen, sich erstrecken, eine Wendung machen, sich hinwenden, sich begeben (V.), gehen, in eine bestimmte Richtung bringen, richten auf, zuwenden, umstülpen, ablenken, übertragen (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, kerke (1), karke, kirke, mnd., F.: nhd. Kirche, Kirchengebäude, Gotteshaus, Stätte des Gottesdiensts, Pfarrkirche, Stiftskirche, Klosterkirche, Bistumskirche, Bistum, Gesamtheit der in der römischen Kirche zusammengefassten Christenheit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, kerkenære* (1), kerkenere, kerchenære, mnd., M.: nhd. Geistlicher, Pfarrer, Kirchdiener, Kirchner, Küster; Q.: Ssp (1221-1224) (kerkenēre)

1221-1224, kerkhof, kerichof, kerkehof, kerkhōf, mnd., M.: nhd. Kirchhof, Platz um die Kirche, befriedeter Raum um die Kirche, Begräbnisplatz, Versammlungsplatz für Kirchenspielsversammlungen, zum Besitz einer Kirche gehöriger Hof, zum Besitz einer Pfarrei gehöriger Hof, zur Ausstattung einer Kirche gehöriger Hof, Landgut der Geistlichkeit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, kēsen (1), keesen, keysen, keisen, kīsen, mnd., st. V., sw. V.: nhd. wahrnehmen, sehen, bemerken, erfahren (V.), kiesen, wählen, auswählen, aussuchen, sich entscheiden für, sich entschließen, vorziehen, bestimmen, erlangen, ergreifen, zu einem Amt wählen, durch Wahlhandlung zu einem Amt bestimmen, in ein Amt einsetzen, ausersehen (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, kētel, kettel, kētell, kotel, kittel, mnd., M.: nhd. Kessel, großes metallenes Gefäß, metallener Einsatz des Taufbeckens, Wasserkessel in dem das Gottesurteil durchgeführt wird, Wasserkessel in dem das Wasser für die Hinrichtung erhitzt wird, Wasserloch, Geländesenke; Q.: Ssp (1221-1224) (ketel)

1221-1224, kēves, mnd., F.: nhd. Kebse, Nebenfrau; Q.: Ssp. I 51 § 2, Ssp (1221-1224) (keves)

1221-1224, kēveskint, keveskint, kēvekint, mnd., N.: nhd. Kebskind, uneheliches Kind, Kind einer Kebse; Q.: Olden Landes Ordnung, Ssp (1221-1224)

1221-1224, kīl (2), mnd., M.: nhd. Schiff, Kiel?; Q.: Ssp (1221-1224) (kēl)

1221-1224, kint, mnd., N.: nhd. Kind, Sohn, Tochter, Mensch im Kindesalter, schutzbedürftiger Mensch, Unmündiger; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, kinthēt, kintheit, mnd., F.: nhd. Kindheit, Kindesalter, Jugendzeit, kindliches Verhalten, kindisches Wesen; Q.: Ssp (1221-1224) (kintheit)

1221-1224, klāge, mnd., F.: nhd. Klage, Jammer, Klage vor Gericht, Anklage; Q.: Ssp (1221-1224) (klage)

1221-1224, klāgen (1), mnd., sw. V.: nhd. klagen, jammern, laute Klage ausstoßen, sich beklagen, beklagen, bejammern, klagen über, sich beschweren, Klage führen, Beschwerde führen, vor Gericht klagen, Klage erheben; Q.: Ssp (1221-1224) (klagen)

1221-1224, klēgære*, klēger, klēgēre, mnd., M.: nhd. Kläger, klagender Gläubiger, klagende Partei, Ankläger; Q.: Ssp (1221-1224) (klegere)

1221-1224, klemmen (1), mnd., st. V.: nhd. hinaufsteigen, hinabsteigen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, klēn (2), klein, klēne, kleine, mnd., Adv.: nhd. wenig, gering, in geringem Maße, nicht; Q.: Ssp (1221-1224) (klēne)

1221-1224, klēnȫde, kleinȫde, klēnode, kleinode, klēnōde, kleinōde, klēnāde, kleināde, klēnodde, kleinodde, klēnde, kleinde, klēnōt, kleinōt, klēnāt, kleināt, klēnōdie, kleinōdie, mnd., N.: nhd. kleine Sache, kleines Ding, unbedeutende Sache, Kleinigkeit, kleine Abgabe, kleines Gerät, kleineres Kleidungsstück, zierliches Gerät, Gerätschaft einer Vereinigung, Geschenk, Besitztum der Brüderschaft zu kirchlichen Zwecken, feine Kunstarbeit, Eintrittsgeld, Einstandsgeschenk, Brautgeschenk, Schmuckstück, Schmuckanhänger, Schaustück, Geschmeide, Schmuck, Kleinod, Zierart, Zierde, Kostbarkeit, kostbarer Besitz; Q.: Nd. Jb. 15 119, Ssp (1221-1224)

1221-1224, klēt (1), kleit, klēd, kleid, kleyt, mnd., N.: nhd. Kleid, Kleidungsstück, Anzug, Bekleidung, Kleiderstoff, Kleidertuch, Laken; Q.: Ssp (1221-1224) (klēd)

1221-1224, klōstervrouwe, klōstervrowe, klōstervrauwe, klōstervrawe, klōstervrūwe, mnd., F.: nhd. „Klosterfrau“, Klosterinsassin, Nonne, Ordensschwester; Q.: Ssp (1221-1224) (klōstervrowe)

1221-1224, knē, knee, knī, knii, kny, knie, mnd., N.: nhd. Knie, Abbiegung im Stammbaum (Bedeutung örtlich beschränkt), Verwandtschaftsgrad (Bedeutung örtlich beschränkt), Grad der Generation (Bedeutung örtlich beschränkt), winkelig gebogenes Werkstück zum Schiffbau, Biegung (Bedeutung jünger), Krümmung (Bedeutung jünger), Winkel (Bedeutung jünger); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, knecht, mnd., M.: nhd. Knecht, Knabe, Junge, Jüngling, Unverheirateter, Junggeselle, Diener, Bedienter, Mietknecht, Pferdeknecht, Hausknecht, Gildeknecht, Untergebener, Lehnsmann, Höriger, Leibeigener, Gehilfe, Geselle, Handwerksgeselle, Lehrling, Handlungsgehilfe, Handlungsdiener, Schiffsknecht, Matrose, Stadtknecht, Gemeindediener, Bergbote (Bedeutung örtlich beschränkt), Knappe, Ritterbürtiger ohne Ritterschlag, Kriegsknecht, Söldner, Landsknecht, unterstützendes Gerät, Gestell, Bock, Bratspieß; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, knēen, knehen, knīen, knygen, mnd., sw. V.: nhd. knien, auf den Knien liegen, sich auf die Knie niederlassen, niederknien, sich niederlassen, einem Verwandschaftsgrad angehören, verwandt sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224) (knîen)

1221-1224, knutte, knotte, mnd., M.: nhd. Knoten (M.), Knoten (M.) des Flachses, Knoten (M.) im Seil, Verknüpfung, Knopf des Flachses, Samenkapsel vom Flachs, Leinsame, Leinsamen, vorspringende Stelle am Mühlstein?; Q.: Ssp (1221-1224) (knotte)

1221-1224,, ko, koo, kou, koe, koh, koy, ku, mnd., F.: nhd. Kuh; Q.: Ssp (1221-1224) (kū)

1221-1224, kȫker, koyker, kōker, kāker, mnd., M.: nhd. Köcher, Pfeilköcher, Futteral, Messerscheide, Behälter, weibliche Scheide; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, kōme (1), mnd., F.: nhd. Ankunft; Q.: Ssp (1221-1224) (kome)

1221-1224, kōmen (1), kāmen, kommen, mnd., st. V.: nhd. kommen, gelangen, ankommen, eintreffen, erscheinen, sich zeigen, hervorkommen, eintreten, geschehen, ablaufen, verlaufen (V.), sich belaufen auf, kosten, gelten, wert sein (V.), an etwas gehen, sich aufmachen, fallen, anfallen, zufallen; Q.: Ssp (1221-1224) (komen, quam)

1221-1224, kȫninc, könninc, kȫnnich, kȫnni, konink, konnink, mnd., M.: nhd. König, Stadtkönig, Großfürst (von Moskau); Q.: Ssp (1221-1224) (köning)

1221-1224, kȫninclīk, könninclīk, kȫniclīk, kȫnichlīk, könnichlīk, könnelk, mnd., Adj.: nhd. königlich, dem König gehörend, dem König zustehend, nach Art eines Königs handelnd, dem Schutz des Königs unterstellt; Q.: Ssp (1221-1224) (köninglik)

1221-1224, kȫpen (1), koupen, köpen, kōpen, mnd., sw. V.: nhd. handeln, Handel treiben, ein Kaufgeschäft abschließen, kaufen, durch Kauf erwerben, durch Kauf lösen, als Kaufpreis bekommen, einkaufen, ankaufen, aufkaufen, durch Bestechung kaufen, zu sich ziehen, verkaufen, bezahlen, erwerben, gewinnen, loskaufen, lösen (durch Entschädigungszahlung), einlösen, büßen, durch Kauf erlösen, gewinnen, verkaufen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, kȫpinge, mnd., F.: nhd. Kaufhandel, Kaufen, Kauf, Verkauf, Geschäftsabschluss, Kaufstelle, Handelsplatz, Marktort; Q.: Ssp (1221-1224) (kōpunge)

1221-1224, kōplǖde, kōplude, mnd., Pl.: nhd. Kaufleute, Handelsleute, Handelsherren, Käufer, Kunden, Stand der Kaufleute, Gesamtheit der Kaufleute, Gemeinschaft der Kaufleute; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, koppelen, köppelen*, mnd., sw. V.: nhd. kuppeln, verkuppeln, binden, zusammenbinden, anbinden, ehelich verbinden, antrauen, zusammenbringen; Q.: Ssp (1221-1224) (koppeln)

1221-1224, kopper, kōper, kapper, mnd., N., M.: nhd. Kupfer, Rohmaterial, Kupfer als Handelsware, Kupfer als Platte zum Dachdecken, Kupfer zum Bilderstechen, Kupfer als minderwertiges Münzmaterial, Kupferlegierung; Q.: Ssp (1221-1224) (kopper penning)

1221-1224, kȫre, koere, köhre, kȫr, koer, koir, köhr, chor, choer, kür, küre, kuhr, kōre, kūr, kūre, mnd., M., F.: nhd. Kür, Wahl, Probe, Auswahl, Entscheidung, Belieben, Art (F.) (1) und Weise (F.) (2), Entscheidungsrecht, Schiedsspruch, Schiedsrichter, Urteilsfinder, Absicht, Schätzung, Wahlhandlung, Wahlprivileg, Wahlrecht, Beschluss, Beliebung, Festsetzung, Bestimmung, Statut, Verordnung, Gesetz, Recht Bestimmungen zu erlassen, Buße für die Übertretung einer Bestimmung, dem Herrn aus dem Nachlass des Hörigen zustehender Teil, Recht des Herrn sich das Beste aus dem Nachlass eines Hörigen zu wählen, Gebühr, Abgabe; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, kōrn, koern, kōren, kōrne, koerne, kārn, mnd., N.: nhd. Korn, Samenkorn, Fruchtkern, Getreidekorn, Getreide, Kornfeld, Getreidegarbe, Sandkorn, kornförmiger Edelstein, Feingehalt des Münzmetalls; Q.: Ssp (1221-1224) (korn)

1221-1224, kōrntēgede, kōrnteynde, kōrnetēgede, mnd., M.: nhd. „Kornzehnte“, Getreidezehnte; Q.: Ssp (1221-1224) (korntegede)

1221-1224, kort (1), mnd., Adj.: nhd. kurz, kurzgewachsen, klein, kurzgeschnitten, gestutzt, nicht ausgedehnt, schwerflüssig, kurzdauernd, schnell ablaufend; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, körten, karten, kürten, mnd., sw. V.: nhd. kürzen, kurz machen, verkürzen, stutzen, abschneiden, in Abzug bringen, abkürzen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, kost (2), kōst, koest, koste, köste, köst, mnd., M., F.: nhd. „Kost“, Kosten (F. Pl.), Unkosten, Ausgaben Materialkosten, Betriebskosten, Gastmahl, Festessen, Festlichkeit (Gildenfest beziehungsweise Familienfest beziehungsweise besonders Hochzeitsfest), Verpflegung, Unterhalt, Beköstigung, Bewirtung, Speisung, Haushaltung, Hausstand, Speise, Lebensmittel, Essen (N.), Esswaren, Ausgaben für Verpflegung, Truppenversorgung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, krenge*, mnd., F.: nhd. bogenförmige Krümmung; Q.: UB. Hochst. Halberst. 3 646, Ssp (1221-1224) (kreng)

1221-1224, krenken (1), mnd., sw. V.: nhd. schwächen, schwach machen, schwach werden, krank werden, schlecht behandeln, kränken, beleidigen, entehren, schänden, schwängern, verwunden, benachteiligen, schaden, schädigen, beeinträchtigen, abstreichen, Verluste zufügen, Abbruch tun, durch Krieg schädigen, abschwächen, wertlos machen, entfestigen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, krēsem, krēseme, krēsam, krēsom krēsum, mnd., M.: nhd. Chrisam, heiliges Öl, geweihtes Salböl, Diözese, Sprengel eines Bischofs; Q.: Ssp (1221-1224) (kresem)

1221-1224, kristen (1), christen, cristen, kersten, karsten, mnd., Adj.: nhd. christlich, christlich getauft, christlichen Glaubens seiend, katholisch-christlich, zum Christentum bekehrt, von Christen bewohnt; Q.: Ssp (1221-1224) (kersten)

1221-1224, kristenhēt, kristenheit, christenhēt, cristenhēt, kerstenhēt, mnd., F.: nhd. Christenheit, Gemeinschaft aller Christen, Christentum, christliche Religion, christlicher Glaube, christliche Ethik, christliches Glaubensgesetz und Sittengesetz, christliche Kirche; Q.: Ssp (1221-1224) (kristenheit)

1221-1224, krȫpelkint, mnd., N.: nhd. verkrüppeltes verwachsenes Kind; Q.: Ssp. I 4 (1221-1224)

1221-1224, krǖze, kruze, krūce, cruece, kruse, cruese, crusse, cryce, crǖce*, krutze, krǖz, krus, crues, cruyts, mnd., N.: nhd. Kreuz, kreuzförmig angeordnete Hölzer, kreuzförmiges Gerät, Brunnenkreuz, Webergalgen, Kreuzgalgen (als Hinrichtungswerkzeug), Kreuz Christi, Kreuzsymbol, Rechtssymbol, Marktzeichen, Grenzzeichen, Gerichtskreuz, kirchliches Symbol, Kruzifix, Altarkreuz, Ordenszeichen, Kreuzzeichen, Kreuzform, Mahnmal, Sühnemal; Q.: Ssp (1221-1224) (krǖce)

1221-1224, künde (1), kunde, mnd., F.: nhd. Kunde (F.), Kenntnis, Wissen, Bekanntschaft; Q.: Ssp (1221-1224) (kunde)

1221-1224, kündich, kundich, mnd., Adj.: nhd. bekannt, kund, offenkundig, kundig, kennend, wissend, erfahren (Adj.), weise, klug; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, kündigen, kundigen, kyndigen, kundegen, kondegen, mnd., sw. V.: nhd. „kündigen“, verkündigen, bekannt machen, ansagen, vorladen; Q.: Ssp (1221-1224) (kündegen)

1221-1224, künnen, kynnen, kunnen, konnen, können, kȫnen, konen, mnd., Prät.-Präs.: nhd. können, sich worauf verstehen, wissen, vermögen, im Stande sein (V.), bestehen, standhalten; Q.: Ssp (1221-1224) (s. a. kann, künde)

1221-1224, kunst (1), konst, mnd., F.: nhd. „Kunst“, Können, Vermögen, Fähigkeit, geistige Tätigkeit, Beschlagenheit, Wissen, Kenntnis, Gelehrsamkeit, Geschicklichkeit, Fertigkeit, Handwerkskunst, kunstvolles Werk, handwerklich vollkommenes Werk, mechanische Vorrichtung zur Beförderung (zum Wasserschöpfen); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, küssen (1), kuzen, cyssen, kößen, mnd., N.: nhd. Kissen, Sitzkissen, Ruhekissen, Liegekissen, Federkissen, Sattelkissen, Lederpolster am Zuggeschirr des Pferdes; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lāde (1), mnd., F., M.: nhd. Lade, Kiste, kleine Holzkiste mit verschließbarem Deckel, Truhe, Schrein, Lade der Ämter bzw. Bruderschaften zur Aufbewahrung von Dokumenten, Innung mit gemeinschaftlicher Kasse, Kastenform für Gusssteine, Laffette für ein Geschütz, Gehäuse der Kirchenuhr, Siebrahmen für Seifenbereitung, Verbindungsstück zwischen Steuerruder und Handgriff; Q.: Ssp (1221-1224) (lade)

1221-1224, lāden (1), mnd., st. V., sw. V.: nhd. laden (V.) (1), beladen (V.), belasten, sich beladen (V.), sich übernehmen, übernehmen, aufladen, verladen (V.); Q.: Ssp (1221-1224) (laden)

1221-1224, lāden (2), laden, mnd., st. V., sw. V.: nhd. laden (V.) (2), einladen, vorladen, zu Gast bitten, rufen, auswählen, zusammenrufen, auffordern, einberufen (V.), zum Kriegszug aufrufen, heranziehen, besprechen, beschwören; Q.: Ssp (1221-1224) (laden)

1221-1224, lādinge (2), mnd., F.: nhd. Ladung (F.) (2), Vorladung, Aufforderung, Berufung (Bedeutung örtlich beschränkt), Missionierung; Q.: Ssp (1221-1224) (ladinge)

1221-1224, lāgen, mnd., sw. V.: nhd. Hinterhalt legen, im Hinterhalt liegen, nachstellen, auflauern; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lāken (1), lacken, laeken, mnd., N.: nhd. Laken (N.), Tuch, Zeug, gewebtes Material (meist aus Wolle oder Leinen), Stoff, Samt, Seide, Bettzeug, Tischtuch, bestimmtes Maß, Wandschmuck, auf Leinen (N.) gemalte Tapete, Gemälde; Q.: Ssp (1221-1224) (laken)

1221-1224, lam (1), lām, laem, mnd., Adj.: nhd. lahm, bewegungsunfähig, gelähmt, zur Fortbewegung unfähig, lahmend, steif, krank, schwach, altersschwach, kraftlos, unsinnig, geistig mangelhaft; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lam (2), lamp, laͤm, mnd., N.: nhd. Lamm, Schaflamm, Schafjunges, schuldloses Opfer des Wolfes in der Fabel, Lammbraten als Opfermahl, Bild des Lammes als religiöses Symbol; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lanc (1), lank, lang, langk, lanch, mnd., Adj.: nhd. lang, langgestreckt, lange andauernd, langgeübt, langwierig; Q.: Ssp (1221-1224) (lank)

1221-1224, lant, land*, mnd., N.: nhd. Land, Erde, Erdoberfläche, festes Land, Festland, Landschaft, Gegend, Gebiet, größerer umgrenzter Landbezirk, Acker, Boden, Provinz, Distrikt, Grafschaft, Stammesherzogtum, Bewohner eines Landes, bestimmtes Maß von Äckern, Grundstück, Landbesitz, Länderei, Ackerland; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lantdinc, lantdink, lanttink, lantthinc, lantink, mnd., N.: nhd. „Landding“, Landgericht, Gericht (N.) (1) der Landesversammlung, allgemeine Gerichtsversammlung eines Gerichtsbezirks, Grafengericht, landesherrliches Gericht (N.) (1), höchstes Gericht (N.) (1) für alle ländlichen Bewohner; Q.: Ssp (1221-1224) (lantding)

1221-1224, lantgrēve, lantgrave, lantgraf, mnd., M.: nhd. Landgraf, oberster Richter eines oder mehrerer Grafengerichte, Territorialfürst; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lantgrēveschop*, lantgrēveschap, lantgrāveschap, lantgrafschap, mnd., F.: nhd. Landgrafschaft; Q.: Ssp (1221-1224) (lantgrāvescap)

1221-1224, lantlǖde, mnd., Pl.: nhd. „Landleute“, Gesamtheit der Eingesessenen, Gerichtsversammlung der Eingesessenen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lantman, mnd., M.: nhd. Landbewohner, Bewohner des flachen Landes, Bauer (M.) (1), Landmann; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lantrecht, mnd., N.: nhd. Landrecht, Recht eines Landes, Gesamtheit von Rechtssätzen für einen stammlichen oder großlandschaftlichen Rechtsbezirk, Gewohnheitsrecht, Pflichten die das Landrecht verlangt, dem einzelnen Landesgenossen zukommende persönliche Rechtsstellung, für den Geltungsbereich des Landrechts zuständige höchste Gerichtsversammlung, Bezirk des Landgerichts (N.) (1), Sprengel des Landgerichts (N.) (1); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lantrichtære*, lantrichter, mnd., M.: nhd. gewählter oder vom Fürsten eingesetzter oberster Richter eines Landes, Landpfleger; Q.: Ssp (1221-1224) (lantrichtere)

1221-1224, lantsēte, lanste, landste, lantste, mnd., M.: nhd. Landeseingessener, innerhalb eines Landbezirks auf dem Lande angesessener frei geborener und persönlich freier Pächter landwirtschaftlichen Grund, freier Einwohner eines Landes, freier Einwohner eines Landes aber ohne eigenen Grund, Pächter eines fremden Grundstücks, Untertan der dem Herrn zu Diensten verpflichtet ist; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lantvolk, mnd., N.: nhd. „Landvolk“, eingesessene Freie eines Gerichtsbezirks, die am Landgericht pflichtigen Bewohner, Gerichtsversammlung des Bezirks, Bewohner des ungeschützten Landes, Bauer; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, laster, mnd., M., N., F.: nhd. „Laster“, Tadel, Vorwurf, Spott, Hohn, Verachtung, Lästerung, Kränkung, Schande, Schmach, Schandfleck, Makel, Fehlerhaftes, Vergehen, Verbrechen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lat (1), mnd., M.: nhd. Höriger, Late, Lite, Halbfreier, Freigelassener, Grundhöriger, an das Gut gebundener Erbzinspflichtiger; Q.: Ssp (1221-1224) (late)

1221-1224, lāten (1), laeten, lān, mnd., st. V.: nhd. lassen, loslassen, verlassen (V.), unterlassen (V.), nicht tun, zulassen, erlauben, einräumen, aufgeben, hinterlassen (V.), vererben, nachlassen, überliefern, übriglassen, versäumen, zurücklassen, liegen lassen, überlassen (V.), zum Schluss festsetzen, beschließen, unterbringen, aufgeben, verzichten auf, ablassen von, freigeben, handeln, tätig sein (V.), erlassen (V.), unterbrechen, übergeben (V.), zugestehen, beschließen, vereinbaren, auflassen, einlassen, entlassen (V.), in einen anderen Zustand versetzen, fließen lassen, zur Ader lassen, losgehen, herablassen, veranlassen, befehlen, vorladen, aussehen, erscheinen, auftreten, sich aufführen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lāven (1), loven, mnd., sw. V.: nhd. laben, erquicken, erfrischen, mit Speise und Trank versehen (V.); Q.: Ssp (1221-1224) (laven)

1221-1224, leddich, leyddych, lēdich, laddich, lethech, leidich, lidich, leddech, mnd., Adj.: nhd. ledig, frei, unbesetzt, unbewachsen, ungefesselt, unverheiratet, unbeschwert, erleichtert, gesund, geruhsam, harmonisch, untätig, müßig, arbeitslos, unbelastet, unbearbeitet, unabhängig, entlastet, freigesprochen, unverbindlich, verfügbar, leer, ungefüllt, wüst, ergebnislos, inhaltsleer, eitel, nichtig, hohl, unausgefüllt; Q.: Ssp (1221-1224) (ledich)

1221-1224, leddichlīk, lēdichlīk, mnd., Adj.: nhd. frei, unbehindert, unbestritten; Q.: Ssp (1221-1224) (ledichlik)

1221-1224, leddigen, lēdigen, leddegen, ledingen, ledhegen, leydegen, mnd., sw. V.: nhd. „ledigen“, befreien, los machen, ledig machen, leer machen, nichtig machen, entsetzen, sich hingeben, sich öffnen, von Verpflichtungen frei machen, erledigen, abschaffen, aufheben, auslösen, freikaufen, sich entziehen; Q.: Ssp (1221-1224) (ledegen)

1221-1224, leddiginge, lēdiginge, mnd., F.: nhd. Befreiung, Erlösung, Buße, Ersatz, Löschung einer urkundlichen Verpflichtung, Bußgeld (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224) (ledegunge)

1221-1224, lēdeken (4), mnd., N.: nhd. „Gliedchen“, Wirbelknochen, Gelenk, Glied des Pflanzenhalmes; Q.: Ssp (1221-1224) (ledeken)

1221-1224, lēf (1), leef, leif, līf, lēve, mnd., Adj.: nhd. lieb, wert, beliebt, angenehm, willkommen, geliebt, vertraut, wert, wertvoll, geschätzt, geneigt, zugetan, treu, erwünscht, teuer, kostspielig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, leggen, lecgen, lecggen, lecken, lēgen, leeghen, leygen, mnd., sw. V.: nhd. legen, von oben auf eine Unterlage bringen, hinlegen, auflegen, niederlegen, einstellen, untersagen, verbieten, erklären für, machen zu, auslegen als, hinwerfen, wegwerfen, ablegen, stapeln, aufschichten, auflegen, aufpacken, hinterlegen, deponieren, anvertrauen, ersetzen, ansetzen, bestimmen, wofür verwenden, anrechnen, Schiff wohin richten, fahren, jemanden legen, Einlager halten lassen, sich niederlegen, sich hinlegen, sich krank zu Bett legen, lagern, auferlegen, belasten mit, unterbringen, anlegen, errichten, bauen, aufbauen, ansetzen, pflanzen, einrichten, stiften, gründen, verlegen (V.), umlegen, zerlegen (V.), hinlegen, erlegen (V.), zahlen, entrichten, einzahlen, anlegen (Kapital), zuwenden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lēhen*, lēen, lehen, lehn, lhen, lenh, lēn, lein, leyn, lien, lyen, mnd., N.: nhd. Lehen, nach Lehensrecht verliehenes Gut, Recht des Beliehenen am Lehen, Verleihung nach Lehensrecht, Berechtigung, Zunftrecht, Mitgliedschaft in einer Bruderschaft, Bergwerksanteil zu bestimmten Bedingungen, Verleihung auf längere Dauer; Q.: Ssp (1221-1224) (lēn)

1221-1224, lēhene*, lēene, lēne, leine, leyne, mnd., F.: nhd. lehensrechtlicher Anspruch des Belehnten, Lehnverhältnis, Pfründe, Geldleihe, Schulden (F. Pl.); Q.: Ssp (1221-1224) (lēne)

1221-1224, lēhenen*, lēenen, lehnen, lhenen, lēnen, leinen, leynen, mnd., sw. V.: nhd. leihen, borgen, nach Lehensrecht verleihen, zu Lehen geben, geistliches Lehen verleihen, Pfründe vergeben (V.), gewähren, zugestehen; Q.: Ssp (1221-1224) (lēnen)

1221-1224, lēhenerve*, lēenerve, lehnerve, mnd., M.: nhd. „Lehnerbe“, zur erblichen Übernahme eines erledigten Lehens Berechtigter, erblich zur Weiterverleihung erledigten Lehens berechtigter Lehnsinhaber; Q.: Ssp (1221-1224) (lēnerve)

1221-1224, lēheninge*, lēeninge, lēninge, mnd., F.: nhd. Belehnung, Vorgang der Übergabe eines Lehens, durch die Belehnung erhaltenes Recht, Leihe, leihweise Überlassung, geliehenes Gut (Bedeutung örtlich beschränkt), Verliehenes, Schulden (F. Pl.); Q.: Ssp (1221-1224) (lēninge)

1221-1224, lēhenrecht*, lēenrecht, lehnrecht, lēensrecht, lehnsrecht, mnd., N.: nhd. Lehnrecht, Gesamtheit der das Lehnsverhältnise betreffenden Rechtssätze, Gesamtheit der dem Beliehenen aus der Belehnung erwachsenen Pflichten und Rechte, Recht auf das Kirchenpatronat, Gericht (N.) (1) über Lehnsangelegenheiten; Q.: Ssp (1221-1224) (lēnrecht)

1221-1224, lēiden (1), lēden, leeden, mnd., sw. V.: nhd. leiten, führen, sicheres Geleit geben, Leben führen, den Weg zeigen, einführen, verleiten, verführen, zusichern, gewähren, vor Gericht (N.) (1) bringen, beibringen, passieren, vorbeifahren; Q.: Ssp (1221-1224) (lēden)

1221-1224, leie (1), leye, leyge, leige, leije, lege, legge, leyke, leke, mnd., M.: nhd. Laie im Sinne des nicht geistlichen Mannes, nicht lateinkundiger und schreibkundiger Mann, Ungelehrter, seit dem 15. Jh. auch lesekundiger und schreibkundiger Mann ohne tiefere Lateinkenntnisse, einfacher und ungelehrter Mann (in der Reformationszeit [um 1550]), Nichtarzt; Q.: Emder Jb. 2, 2, Aeg. Rom. 160 (1277-1279), Ssp (1221-1224)

1221-1224, leienvörste*, leyenvörste, leynvörste, mnd., M.: nhd. „Laienfürst“, weltlicher Fürst, Kurfürst; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lēmede (2), leymede, lemmede, lemte, leemte, lembde, lemede, lembte, mnd., F.: nhd. Lähmung; Q.: Ssp (1221-1224) (lemede)

1221-1224, lēmen (3), lemmen, lämen, mnd., sw. V.: nhd. lähmen, lahm schlagen, zum Krüppel schlagen, kraftlos machen, hilflos machen, behindern, behindern von Tieren durch Durchschneiden von Fersensehnen, Kraft schwächen, verletzen; Q.: NS S. 66 2. Sam. 8-4, Lüb. u. Halb., Köln, Bugenhagen (1533/1534), Ssp (1221-1224) (lemen)

1221-1224, lēmenisse, lēmenitze, lēmnisse, lēmnis, lāmenisse, mnd., F., N.: nhd. Lähmung, totale Lähmung oder Lähmung eines Gliedes durch Gewalttat; Q.: Ssp (1221-1224) (lemnisse)

1221-1224, lēmgrūve, leimgrūve, mnd., F.: nhd. Lehmgrube; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lemmertēgede, lemmertege, mnd.?, M.: nhd. Lämmerzehnt; Q.: Ssp (1221-1224) (lemmertegede)

1221-1224, lenden (2), mnd., sw. V.: nhd. enden, aufhören, zu Ende kommen, zu Ende bringen, abschließen, gerichtlich zum Abschluss bringen, durch Richterspruch entscheiden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lengen, mnd., sw. V.: nhd. „längen“, verlängern, ausdehnen, vergrößern, verschieben, hinausschieben, verzögern; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lēre (1), lēr, lār, lāre, mnd., F.: nhd. Lehre, Unterricht, Belehrung, Anweisung, Unterweisung, Lernen (Bedeutung örtlich beschränkt), Gebot, Regel, Vorschrift, Inhalt eines Lehrbuchs, Glaubenslehre, Glaubensinhalt, philosophisches System, Gelehrtheit, Gelehrsamkeit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lēren, lāren, mnd., sw. V.: nhd. lehren, verkünden, vortragen, unterrichten, anlernen, belehren, ausbilden, missionieren, beibringen, lernen, üben, studieren, erfahren (V.), erkennen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, leste* (1), lest, mnd., Adj. (Superl.): nhd. letzte, letztvergangen, zeitlich letzte; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lēsten, leisten, leysten, liesten, mnd., sw. V.: nhd. leisten, tun, handeln, vollbringen, ausführen, nachkommen, Verpflichtung erfüllen, Versprechen halten, durchführen, bezahlen, ersetzen, abliefern; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lēt (2), leit, mnd., N.: nhd. Leid, Schmerz, Kummer; Q.: Ssp (1221-1224) (leit)

1221-1224, lēt (3), leit, lēde, leide, leet, leth, leeth, mnd., Adj.: nhd. leid, betrübend, böse, schmerzlich, schlecht, hässlich, unangenehm, widerlich; Q.: Ssp (1221-1224) (leit)

1221-1224, lēve (1), leeve, leyve, līve, mnd., F.: nhd. Liebe, Freundlichkeit, freundliches Verhalten, Zuneigung, Einmütigkeit, Freude, Fröhlichkeit, Begeisterung, Lust, Liebhaben, Gunst, Gefallen, Zweisamkeit, Verliebtheit, geschlechtliche Leidenschaft, christliche Liebeslehre, irdische Liebe; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lēven (3), lēvent, mnd., N.: nhd. Leben, Lebenskraft, Lebensatem, Dasein in der Welt, Lebensablauf, Lebenswandel, Lebensführung, auf Gott gerichtetes Leben, Mönchsorden; Q.: Ssp (1221-1224) (leven)

1221-1224, licht (1), lecht, lieht, legt, lücht, lüchte, lōgt, mnd., N.: nhd. Licht, natürliches Tageslicht, Helligkeit, Sonnenlicht, Kerze, Lampe, Leuchtkraft (Bedeutung örtlich beschränkt), Flamme (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224) (lechte)

1221-1224, lichte (2), mnd., Adv.: nhd. leicht, leichtgewichtig, auf leichte Weise (F.) (2), mit Leichtigkeit, mühelos, sehr leicht, leichthin, leichtsinnig, häufig, gern, vielleicht, möglicherweise, wahrscheinlich, ungefähr (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224) (lîchte)

1221-1224, lichtmisse, lechtmisse, luchtmisse, legtmisse, lüchtmesse, mnd., F.: nhd. Lichtmesse am zweiten Februar; Q.: Ssp (1221-1224) (lechtmisse)

1221-1224, līden (2), lieden, lidden, leiden, mnd., st. V.: nhd. leiden, erdulden, erleiden, ausstehen, aushalten, sich gefallen lassen, leiden mögen, gestatten, sich gedulden, sich genügen lassen, sich behelfen, möglich sein (V.), angehen, sich abfinden, zufrieden sein (V.), Buße tun, Verfolgung erleiden, Nachteil haben, Verlust erleiden, Strafe erhalten (V.), verurteilt werden, dulden, erlauben, zulassen, genehmigen, Geduld haben, einverstanden sein (V.), zulassen, sich fügen, sich schicken; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, līen (1), līhen, līgen, liggen, lien, mnd., st. V.: nhd. leihen, zu Lehen geben, ausleihen, leihweise überlassen (V.), verleihen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, līf (1), lief, mnd., N., M.: nhd. Leib, irdisches Leben, Lebenskraft, Lebensfähigkeit, Lebensart, Lebensweise, Lebensunterhalt, körperliche Gesundheit, Unversehrtheit, öffentliches Ansehen, körperliche Kraft, körperliche Schwäche, körperliche Rüstigkeit, Wesen, Mensch, Bauch, Körper, weiblicher Unterleib, Gebärmutter; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, līfgedinge, līfgedinc, mnd., F.: nhd. Leibgedinge, Vertrag über lebenslängliche Zuwendungen, Einkünfte aus einem Vertrag über lebenslängliche Zuwendungen, Übereignung eines Grundstückes mit den Einkünften auf Lebenszeit des Empfängers; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, līfgetucht, mnd., N.: nhd. Lebensmittel, Lebensunterhalt, vertragliche Einkünfte auf Lebenszeit, Leibzucht, Altersversorgung, belastetes Gut, Einkünfte der Frau zum Unterhalt auf ihre Lebenszeit, Wittum, Witwenversorgung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, līfhaftich, līfachtich, līfaftich, mnd., Adj.: nhd. leiblich, körperlich, in ganzer Gestalt seiend, lebendig, lebensfähig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, līftucht, mnd., F.: nhd. Lebensmittel, Lebensunterhalt, vertragliche Einkünfte auf Lebenszeit, Leibzucht, Altersversorgung, Einkünfte der Frau zum Unterhalt auf ihre Lebenszeit, Wittum, Witwenversorgung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, liggen (1), liegen, likgen, ligken, licken, lichghen, lichen, ligen, līen, mnd., st. V.: nhd. liegen, sich in horizontaler Lage befinden, aufliegen, sich aufhalten, in Bereitschaft liegen, sich bereit halten, sich befinden, deponiert sein (V.), aufbewahrt sein (V.), angelegt sein (V.), enthalten sein (V.), beruhen auf, sich stützen auf, passen, bequem sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, līk (3), līch, lich*, mnd., Adj.: nhd. gleich, gleichgesinnt, vergleichbar, gleichartig seiend, gleichmäßig, eben, gerade, angemessen, nicht krumm, ähnlich, gerecht, billig, richtig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, līn (1), mnd., N., M.: nhd. Lein, Flachs, aus Flachsfäden hergestelltes Tuch, Leinwand; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, līnlāken, līlāken, mnd., N.: nhd. „Leinlaken“, großes Leinentuch, Betttuch auf dem man liegt; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lit (1), let, lēt, leet, leid, mnd., N.: nhd. Lid, Augenlid, Deckel, Lukendeckel, Kistendeckel, Altarflügel, Fensterladen (der aufgezogen als Verschluss und niedergelassen als Verkaufstisch dient), Verkaufstisch, Verkaufsstelle, Verkaufsbude; Q.: Ssp (1221-1224) (let)

1221-1224, lit (2), lēt, let, lyed, leit, leet, lēde, mnd., N.: nhd. Glied, Körperglied, Kettenglied, Teil zwischen zwei Gelenken, Glied des Pflanzenhalmes, Handgelenk, Fußgelenk, Armgelenk; Q.: Ssp (1221-1224) (let)

1221-1224, lȫgenære*, lȫgenēre, lȫgenere, lȫgener, löggener, logenēre, lüger, mnd., M.: nhd. Lügner, Falschredner, Leugner; Q.: Nic. Gryse (um 1600), Ssp (1221-1224) (lögenere)

1221-1224, lōn, loen, loin, loon, lohn, lhon, lohen, mnd., N., M.: nhd. Lohn, Arbeitslohn, Heuer, Gehalt, Entschädigung, Ausgleich, Einkunft, Verdienst, Gewinn, Belohnung, Vergeltung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lōnen, mnd., sw. V.: nhd. lohnen, Lohn zahlen, Sold auszahlen, besolden, löhnen, belohnen, vergelten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lȫsen (1), lōsen, loesen, loysen, lössen, mnd., sw. V.: nhd. lösen, los werden, frei werden, eilen, eilig sein (V.), Abfluss haben, sich ergießen, los machen, ablösen, öffnen, durch Zahlung lösen, einlösen (kaufen), zu friedlicher Lösung bringen, sich lösen, zu Ende gehen, Stuhlgang haben, abbinden, entbinden, ableiten, frei machen, freiwerden, sich auflösen, erlösen, befreien, entlasten, freistellen, entsetzen, loskaufen, auslösen, veranlassen, zurückkaufen; Q.: UB. Göttingen 1 250, Ssp (1221-1224)

1221-1224, lȫsinge, lösinge, lōsinge, mnd., F.: nhd. Lösung, Freimachung, Loslösung, Freilassung, Freisprechen, Öffnung, Befreiung, Absolution, Entsatz, Einlösung verpfändeter Gegenstände, Preis für eine Ablösung, Wiedereinlösung eines verkauften Gutes, Recht des Wiederkaufs, Durchgang, Zufahrt, Verkauf, Absatz, Reinigung, Abführmittel; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lȫvede, lāvede, lövete, mnd., N., F.: nhd. Gelöbnis, Versprechen, Zusage, Treuegelöbnis, Verheißung, Sicherheitsversprechen, Vereinbarung, Abmachung, Zusicherung, Festsetzung, Statut, Klostergelübde, Verlobungszeit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lōven (1), lāven, loͤven, mnd., sw. V.: nhd. loben, preisen, Gutes reden, mit Worten auszeichnen, lobpreisen, anpreisen, anbieten, geloben, versprechen, verheißen, sich verpflichten, zusagen, zusichern, rechtliche Verpflichtung eingehen, zur Ehe versprechen, verloben; Q.: Ssp (1221-1224) (loven)

1221-1224, lȫven (1), loͤven, mnd., sw. V.: nhd. glauben, vertrauen, Vertrauen schenken, trauen, kreditieren, für wahr halten, mit Sicherheit annehmen, gläubig sein (V.), erlauben, gestatten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lüchtære* (1), lüchtere, lüchter, lochter, lichter, mnd., M.: nhd. Leuchter, Lichthalter, Gestell für Lichtkörper; Q.: Ssp (1221-1224) (lüchter)

1221-1224, lǖde (1), luede, luide, lūde*, mnd., Pl.: nhd. Leute, Menschen, Öffentlichkeit, Allgemeinheit, Männer, Gesamtheit erwachsener Menschen, Lehnsleute, Ministeriale (Pl.), Eigenleute, Untertanen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lūden (1), lǖden, liuden, mnd., sw. V.: nhd. laut sein (V.), laut werden, Geräusch verursachen, schreien, Lärm machen, dröhnen, lautsprechen, klingen, erklingen, tönen, Glocke schlagen, läuten, beläuten, einläuten, durch Läuten zusammen rufen, Laut von sich geben, verlauten lassen, aussagen, sich äußern, sich vernehmen lassen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, lüttel, luttel, mnd., Adj.: nhd. klein, gering, wenig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, māch, maach, maech, mnd., M.: nhd. „Mage“, Blutsverwandter, Blutsverwandte (F.), Verwandter, Verwandte (F.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, māgeschop*, mnd., F.: nhd. Verwandtschaft, Grad der Verwandtschaft, Sippe; Q.: Ssp (1221-1224) (māgescap)

1221-1224, māget, mait, meit*, meyt, mnd., F.: nhd. Magd, junges Mädchen, unverheiratete Frau, Jungfrau, jungfräuliches Mädchen, Nonne, Dienstmagd, Dienerin, Unfreie, Leibeigene; Q.: Ssp (1221-1224) (maget)

1221-1224, māken (1), macken*, mnd., sw. V.: nhd. machen, erzeugen, bewirken, zu Wege bringen, festsetzen, bestimmen, Geld aussetzen, vermachen, herbei schaffen, erschaffen (V.), zeugen, herstellen, verfertigen, erbauen, errichten, zurichten, herrichten, zurechtmachen, verfassen, verursachen, hervorrufen, veranlassen, ausrichten, erreichen, antreiben, durchführen, reisen, wandern, davonmachen, kommen lassen, herbeirufen, sich aufmachen, sich wohin begeben; Q.: Ssp (1221-1224) (maken)

1221-1224, mālbōm, mnd., M.: nhd. „Malbaum“, mit Grenzzeichen versehener Baum; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, malder, mnd., N.: nhd. Malter, Mahlmaß, Hohlmaß für Getreide; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, man (1), mnd., M.: nhd. Mensch, Mann, Ehemann, Erwachsener, streitbarer Mann, Arbeitsmann, Kriegsmann, Schiffsmann, Gestalt eines Mannes, rechtliche Person des Mannes, Lehnsmann, Ministeriale, Rechtsverpflichteter, Geschlechtsangehöriger, Männchen beim Tier (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, manc (1), mang, mank, mange, mankge, mnd., Präp.: nhd. „mang“, zwischen, innerhalb einer Menge, mitten zwischen, unter, in etwas enthalten (Adj.), in eine Menge hinein; Q.: Ssp (1221-1224) (mang)

1221-1224, mānen (1), maynen, mnd., sw. V.: nhd. mahnen, ermahnen, aufreizen, einmahnen, einfordern, vor Gericht Klage erheben wegen einer Forderung, vor Gericht Anspruch erheben, jemanden an seine Verpflichtung erinnern, etwas fordern; Q.: Ssp (1221-1224) (manen)

1221-1224, mānet, manet, mnd., M., F.: nhd. Monat; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, mannelīk, malk, mnd.?, Adj.: nhd. männiglich, jedermann; Q.: Ssp (1221-1224) (manlik)

1221-1224, mannich, mannig, mangich, manich, mannech, mennich, mennig, menich, mnd., Adj.: nhd. manch, manch ein, viel, mannigfach, vielfältig, manch einer, viele; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, mannichvōlt (2), mannichvōlde, mnd., Adv.: nhd. vielfach, mannigfach; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, manschop, manschap, manschup, mnd., F.: nhd. Mannschaft, Verpflichtung des Lehnsmanns gegen den Lehnsherrn, Treugelöbnis bei der Verleihung zu Lehnrecht, Verhältnis des Lehnsmanns zum Lehnsherrn, Gesamtheit der Mannen eines Herrn, Ritterschaft, die in einem Untertänigkeitsverhältnis Stehenden, Gesamtheit von Männern, Abteilung einer Korporation, Schiffsmanschaft, Besatzung eines Schiffes; Q.: Ssp (1221-1224) (manscap)

1221-1224, mantel (1), mandel, mnd., M., F.: nhd. Mantel, Umhang, Ausrede, Bemäntelung, Schutzschirm, Pelzüberzug, Schutzmantel, Schirm, äußerer Gang, Wachtplatz an Burgen, Außenwerk eines Gebäudes, Ummantelung eines Gebäudes; Q.: Ssp (1221-1224), Ch. d. d. St. 20 400, Bugenhagen-Bibel Dan. 3 27 und Matth. 5 40, UB. Hildesheim 6 645 und 680, Jacobsson 6 515,

1221-1224, Margarētendach*, Margrētendach, mnd., M.: nhd. „Margaretentag“, 13. Juli; Q.: Ssp (1221-1224) (Margareten dach)

1221-1224, mark (2), margk, march, maric, mnd.?, F.: nhd. Mark (F.) (2), Gewicht, Gewichtseinheit, Geldgewicht, ein halbes Pfund (16 Lot), Kontrollgewicht, Wert einer Mark (F.) (2) in Einzelstücken, Münze von verschiedenem Wert; Q.: Ssp (1221-1224), Finn. UB. 5 358, UB. Husum 130, Riedel A 21 486

1221-1224, marke (2), mnd., F.: nhd. Mark (F.), Grenze, Allmende, Landgebiet, gemeinschaftlicher Landbesitz einer Dorfschaft bzw. einer Genossenschaft an Holzung, Markgerechtigkeit, Grenzland, Markgrafschaft; Q.: Ssp (1221-1224), Livl. UB. 3 Nr. 1298

1221-1224, market, markt, mark, merket, mnd., M., N.: nhd. Markt, Marktplatz, Ort mit Marktprivileg, Zusammenkunft zum Handel, Marktflecken, öffentlicher Platz, Versammlungsplatz; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, markettol, markettoln, mnd., M.: nhd. Marktzoll; Q.: Ssp (1221-1224) (markettoln)

1221-1224, markgrēve, marchgrēve, markgrēve, merkgrēve, markgrāve, markgraf, mnd., M.: nhd. Markgraf, oberster Richter der reichsunmittelbaren Grenzmark; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, markschēdinge, markscheidinge, mnd., F.: nhd. „Markscheidung“, Grenze der Feldmark, Grenze der Dorfmark; Q.: Ssp (1221-1224) (markscēdinge)

1221-1224, markstēn, markstein, mnd., M.: nhd. „Markstein“, gesetzter Stein als Grenzzeichen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, marschalk, marschallick, marschallik, mnd., M.: nhd. „Marschall“, Pferdeknecht, Hufschmied, Stallmeister, am königlichen Hofe Inhaber eines der vier höchsten Hofämter, in der Stadtverwaltung Aufseher über die städtischen Stallungen, Vorgesetzter der reitenden Dienerschaft; Q.: Ssp (1221-1224) (marscalk)

1221-1224, marter, martere, merter, mertere, martir, martire, martel, martele, mnd., F.: nhd. Marter, Martyrium, Passion Christi, Quälerei, Schmerz, Misshandlung, quälende Ungewissheit, gerichtliche Folter (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, marteren, martiren, merteren, martelen, mertelen, mnd., sw. V.: nhd. martern, quälen, durch Passion und Kreuzestod führen, tödlich misshandeln, zu Tode peinigen, mit Höllenqualen peinigen (Bedeutung örtlich beschränkt), entstellen, verdrehen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, mēde (1), medde, me, miede, met, mit, midde, mnd., Präp.: nhd. „mit“, damit, dazu, dadurch, hiermit, wodurch, dabei, darin, wobei, womit; Q.: Ssp (1221-1224) (mede)

1221-1224, mēdesenden, mnd., sw. V.: nhd. mitsenden, als Begleiter mitgeben; Q.: Ssp. I 63 § 5 (1221-1224)?

1221-1224, mēnige, menige, mennige, menie, menje, mnd., F.: nhd. Menge (F.), große Zahl, Schar (F.) (1), Mehrzahl, Mehrheit; Q.: Ssp (1221-1224) (menie)

1221-1224, mēr (1), mē, mnd., Adj.: nhd. mehr, größere, zahlreichere; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, mēr (2), mēmer?, mēre*, mnd., Adv.: nhd. mehr, ferner, künftig, zu wiederholten Malen, vielmehr, sondern (Konj.), nur, außer, als; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, mēr (3), mere, mer, meer, mehr, mnd., st. N.: nhd. großes Wasser, stehendes Gewässer, Meer, See (F.), Ozean, Mittelländisches Meer, See (M.), Landsee; Q.: Ssp (1221-1224) (mere)

1221-1224, mēre (3), meere, mērie, mnd., F.: nhd. Mähre, Stute, Gaul, Pferd; Q.: Ssp (1221-1224) (mere)

1221-1224, mēren (1), mnd., sw. V.: nhd. mehren, vermehren, verstärken, vergrößern, steigern, erweitern, ergänzen, bereichern, wachsen (V.) (1); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, mēren (4), mnd., sw. V.: nhd. Brot in Wein tunken; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, merken (1), marken, mnd., sw. V.: nhd. merken, aufmerken, Acht (F.) (2) geben, beachten, erkennen, bedenken, überlegen (V.), erwägen, wahrnehmen, erkennen, zur Kenntnis nehmen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, merren, meren, marren, mnd., sw. V.: nhd. aufhalten, hindern, stören, zögern, säumen, verharren, sich aufhalten, verweilen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, mertenesdach*, mertensdach, mnd., M.: nhd. Martinstag; Q.: Ssp (1221-1224) (Mertens dach)

1221-1224, mes (1), mess, mēs, mees, meis, mis, mist*?, mnd., M.: nhd. tierischer Kot, Mist, Dünger, Stallmist, Misthaufe, Misthaufen, Mistablage; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, mēselsēk, meselsēk*, mnd., Adj.: nhd. aussätzig; Q.: Ssp (1221-1224) (meselsēk)

1221-1224, mēselsucht, meselsucht*, mnd., F.: nhd. Aussatz, mit Hautflecken verbundene Krankheit, Lepra, Fluch; Q.: Ssp (1221-1224) (meselsucht)

1221-1224, mēselsüchtich, meselsüchtich, mnd., Adj.: nhd. aussätzig, mit Fleckenkrankheit befallen (Adj.); Q.: Ssp (1221-1224) (meselsüchtich)

1221-1224, mesgrēpe, mesgrepe, misgrēpe, mistgrēpe, mnd., F.: nhd. Mistgabel; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, messet, mest, mēst, meest, metset, mezces, messed, metses, mes*, mnd., N.: nhd. Messer (N.), Dolchmesser, Waffe, Stichwaffe, Hiebwaffe, Tischmesser, Fleischermesser, Küchenmesser, Schermesser, Rasiermesser; Q.: Ssp (1221-1224) (mezze)

1221-1224, mēster, mēister, meister, meyster, maister, mnd., M.: nhd. „Meister“, Magister als akademischer Grad, Gelehrter, Weisheitslehrer, Philosoph, Baumeister, Arzt, Schulmeister, Hauptlehrer, Rektor, bildender Künstler, hochgestellte Persönlichkeit, Herr, Oberster, Befehlshaber, Ordensmeister, Anführer, Rädelsführer, Eigentümer, Vorsteher einer Vereinigung, Handwerksmeister, Scharfrichter; Q.: Ssp (1221-1224) (meister)

1221-1224, mesteswīn, mnd., N.: nhd. „Mastschwein“, zur Mast ausgetriebenes oder gesetztes Schwein; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224,, mē, mik, mek, mnd., Pron. (1. Pers. Sg. Dat. und Akk.): nhd. mir, mich; Q.: Ssp (1221-1224) (me, mek)

1221-1224, milde (1), mnd., Adj.: nhd. „milde“, gnädig, zugeneigt, fürsorgend, gütig, freigebig, freundlich, mildtätig, wohltätig, barmherzig, fromm, liebevoll, liebreich, herzlich, innig, liebenswürdig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, mīle (1), mnd., F.: nhd. Meile, ein Längenmaß, Stunde?; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, min (1), mnd., Adj.: nhd. wenigere, geringere; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, mīn (1), mīnes, mins, mīner, mir, mīr, mnd., Pron. (Gen. Sg.): nhd. mein; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, minne, mnd., F.: nhd. „Minne“, Liebe, Zuneigung, Freundschaft, Verehrung, Geschlechterliebe, geschlechtlicher Verkehr, göttliche Liebe zum Menschen, religiöse Liebe, Nächstenliebe, sinnliche Liebe, Gunst, Güte, gütliches Übereinkommen, Schlichtung, Vergleich, gütliche Beilegung eines Streites; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, minnen (1), mnd., sw. V.: nhd. lieben, gern haben, schätzen, sich zuneigen, versöhnen, in Güte scheiden, aussöhnen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, minneren, minderen, minren, mnd., sw. V.: nhd. mindern, vermindern, an Zahl oder Wert geringer machen, kleiner machen, herabsetzen, kleiner werden, geringer werden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, minneste, minst, mnd., Adj.: nhd. mindeste, kleinste, jüngste, geringste, wenigste, niedrigste; Q.: Ssp (1221-1224) (minnesten)

1221-1224, minsche (1), minnesche, minsch, mensche, mensch*, mnd., M.: nhd. Mensch, männlicher Mensch, Menschengeschlecht, Mensch als Geschöpf Gottes; Q.: Ssp (1221-1224) (mensche)

1221-1224, missebēren, misbēren, mnd., sw. V.: nhd. sich ungebärdig benehmen, sich ungehörig benehmen; Q.: Ssp (1221-1224) (missebāren)

1221-1224, missedāt, misdāt, mnd., F.: nhd. Missetat, Verbrechen, Vergehen, Sünde; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, missedōn (1), missedūn, misdōn, misdūn, mnd., sw. V.: nhd. etwas falsch machen, Fehler machen, sich vergehen, Unrecht begehen, sündigen, kränken, zuleide tun, falschen Kurs segeln; Q.: Ssp (1221-1224) (missedūn)

1221-1224, missehāgen (1), mishāgen, mnd., V.: nhd. „missbehagen“, missfallen, nicht zusagen, nicht ausreichend erscheinen, nicht behagen, keinen Gefallen finden, kritisieren; Q.: Ssp (1221-1224) (missehagen)

1221-1224, missesprēken, missprēken, misprēken, mnd., sw. V.: nhd. sich versprechen, schlecht sprechen, fehlerhaft sprechen, übel reden, sprachliche Formfehler begehen; Q.: Ssp (1221-1224) (missespreken), Kölner Bibel 13 33

1221-1224, missestān (1), misstān, mnd., st. V.: nhd. schlecht anstehen, verunzieren; Q.: Ssp (1221-1224), Liljebäck 37

1221-1224, missetēmen*, misstēmen*, mistēmen, mnd.?, st. V.: nhd. nicht ziemen; Q.: Ssp (1221-1224) (missezemen)

1221-1224, mit (1), met, mide, mnd., Präp.: nhd. mit, zusammen mit, begleitet von, durch, mit Hilfe von, mittels, in Bezug auf, im Hinblick auf, betreffend, bei, vermittelst; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, mitsament, mitsāmet, mitsampt, mnd., Adv.: nhd. „mitsammen, mitsamt“?, zusammen mit, alle zusammen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, mōder (1), moeder, moyder, muoder, mȫder, mnd., F.: nhd. Mutter, Gebärmutter, Mutterpferd, Stute, Muttertier, Maria als Mutter Christi, Eva als Mutter, Ursprung, Ursache, Vorsteherin, Oberin einer geistlichen Anstalt; Q.: Ssp (1221-1224) (mūder)

1221-1224, mȫle, möle, moele, moyle, molle, mnd., F.: nhd. Mühle, Wassermühle, Windmühle, Handmühle, Getreidemühle, Fischmühle, Mühlengerechtigkeit; Q.: Ssp (1221-1224) (möle)

1221-1224, mȫnik (1), mȫnek, mȫnnik, mȫnnek, mȫnk, mnd., M.: nhd. Mönch, Klostergeistlicher; Q.: Ssp (1221-1224) (mönik)

1221-1224, mȫniken*, mönniken, monneken, monken, mnd., sw. V.: nhd. mönchen, zum Mönch machen, ins Kloster schicken; Q.: Ssp (1221-1224) (möneken)

1221-1224, mȫrdære*, mȫrder, mȫrdēre, mnd., M.: nhd. Mörder, Menschen vorsätzlich Tötender, nach dem Leben Trachtender, Raubmörder, Straßenräuber, Wegelagerer; Q.: Ssp (1221-1224) (mördere)

1221-1224, mōrden (1), mnd., sw. V.: nhd. morden, schlachten, Mord verüben, Mord begehen, töten, ermorden, umbringen, erschlagen (V.); Q.: Ssp (1221-1224) (morden)

1221-1224, morgen (3), mnd., M.: nhd. Morgen, Flächenmaß, soviel Land wie ein Gespann am Morgen pflügt; Q.: Ssp (1221-1224), Grandauer Ritzebüttel 194, Zs. Hamb. Gesch. 6 362, Gött. Stat. 285

1221-1224, morgengāve, mnd., F.: nhd. „Morgengabe“, Geschenk des Mannes an die Frau am Morgen nach der Hochzeit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, mōrtbernære*, mōrtberner, mōrtbarner, mōrtbrenner, moertberner, mnd., M.: nhd. Mordbrenner, heimlicher Brandstifter mit Mordabsicht; Q.: Ssp (1221-1224) (mordbernēre)

1221-1224, mōrtbrant, mnd., M.: nhd. Mordbrand, Brandstiftung aus mörderischer Absicht; Q.: Ssp (1221-1224) (mordbrant)

1221-1224, mōsdēl, mōsdeil, mūsdēl, mūsdeil, můsdēl, můsdeil, musteil, mustel, mōsdēle, mōsdeile, misdēl, misdeil, mnd., M., F.: nhd. Musteil, Vorrat an Lebensmitteln, zur Erbteilung kommende Hinterlassenschaft an Speise deren Hälfte der Frau zufällt; Q.: Lüb. UB. 7 274, Ssp (1221-1224) (mǖsdēle)

1221-1224, mōsdēlen, mōsdeilen, můsdēlen, můsdeilen, misdēlen, misdeilen, mnd., sw. V.: nhd. „musteilen“, beim Tode des Mannes vorhandene Lebensmittel aufteilen; Q.: Rigaer Recht, Ssp (1221-1224) (mǖsdēlen)

1221-1224, mōt, mot, moet, moyt, moit, mout, muot, muyt, mūt, mnd., M., F.: nhd. „Mut“, Denken (N.), Sinnen (N.), Gemütszustand, Stimmung, Gesinnung, Seelenhaltung, innere Einstellung, innere Lage des Menschen, Charakter, Zutrauen, Hoffnung, Entschlossenheit, Beherztheit, kriegerischer Mut, intellektuelle Einstellung, Gedanke; Q.: Ssp (1221-1224) (mūt)

1221-1224, mȫten (3), moeten, mnd., st. V.: nhd. müssen, gezwungen sein (V.), gezwungen werden, verpflichtet sein (V.), sollen, nötig sein (V.), unabwendbar sein (V.), Freiheit haben, dürfen, berechtigt sein (V.), Erlaubnis haben, können, mögen; Q.: Ssp (1221-1224) (mǖten)

1221-1224, mōtwille (1), moetwille, moitwille, muotwille, mnd., M.: nhd. Mutwille, freier Wille, Freiwilligkeit, freies Belieben, eigennütziges Wünschen, Willkür, Unrechtmäßigkeit, schlechte Absicht, Unfug, Rücksichtslosigkeit; Q.: Ssp (1221-1224) (mūtwille)

1221-1224, mucke, mnd.?, Sb.: nhd. „Mucke“, Anfall von übler Laune, böse Grille, Heimtücke; Q.: Ssp (1221-1224) (mücke)

1221-1224, mūl (2), mūle, muyle, mnd., M., F., N.: nhd. „Maul“ (N.) (2), Maultier, als Reittier oder Lasttier verwendeter Esel, Esel; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, mündel, mnd., M.: nhd. Mündel, minderjähriges Kind im Verhältnis zu seinem Vormund; Q.: Ssp (1221-1224) (mündele)

1221-1224, munt (1), mont, mund, mnd., M., F.: nhd. Mund, Mund als Öffnung des menschlichen Gesichts, Schnauze, Schnabel, Mund als menschliches Sprechorgan, Mundhöhle, Maul (N.) (1), Mundwerk, mundähnliche Öffnung, Mundloch, Ofenloch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, müntære*, münter, müntere, mönter, möntere, mnd., M.: nhd. Münzer, Hersteller von Münzgeld, Münzmeister, Geldhändler, Geldwechsler, Bankier; Q.: Ssp (1221-1224) (müntere)

1221-1224, münte, mönte, mnd., F.: nhd. Münze, Geldstück, Geld, Kleingeld, Geldwert, Währung, Münzrecht, Münzgerechtigkeit, Gepräge, Münzschmiede, Münzstätte; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, mūre, mǖre, muere, myre, more, moere, mūr, mǖr, moer, mnd., F.: nhd. Mauer, steinerne Abgrenzung, Einfriedung, Hausmauer, Außenwand des Hauses, Grundmauer, Burgmauer, Schutz; Q.: Ssp (1221-1224) (mǖre)

1221-1224, nā (1), nāch, noch, nār, mnd., Präp.: nhd. nach, in Richtung auf, folgend auf, gemäß, entsprechend, folgend, hinsichtlich, auf Grund von, nach Massgabe von; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, nā (2), nār, mnd., Adj.: nhd. nach (Adj.), nahe, verwandt, hinterher, nähere, näher stehend, näher berechtigt, nächst, nächstberechtigt, näher bestimmbar, nächstfolgend; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, nābōren, naboren, mnd., (Part. Prät.=)Adj.: nhd. nahgeboren, nahe blutsverwandt, verwandt, nachgeboren, später geboren; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, nābūr, nābuer, nahbūr, nābor, nachbūr, mnd., M.: nhd. Nachbar, Hausnachbar, nächstbewohnender Mitbürger, Hofnachbar, Anlieger, Angrenzer, Feldnachbar, Tischnachbar, Miteinwohner, Einwohner, Nächster; Q.: Ssp (1221-1224) (nākebūr)

1221-1224, nacht (1), nayct, mnd., M., F.: nhd. Nacht, Nachtzeit; Q.: Ssp (1221-1224), Nd. Jb. 69/70 20, Zs. Schl.-H. Gesch. 4 369

1221-1224, nāgel (1), mnd., M.: nhd. Nagel, Fingernagel, Zehennagel, Fingerspitze, Schmiedenagel, Pflock, Nietnagel, Hufnagel, Pflock im Zentrum der Schießscheibe, Stift (M.), Achse des Waagebalkens, eine Augenkrankheit? (Bedeutung jünger), ein Gewicht für Wachs (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224) (nagel)

1221-1224, nāgelmāch, nagelmāch, mnd., M.: nhd. „Nagelmage“, Verwandter siebten (letzten) Grades, Verwandter mütterlicherseits; Q.: Ssp (1221-1224) (nagelmāch)

1221-1224, nākȫmelinc*, nāchkȫmelinc*, nākömelinc, nākōmelink, nākāmelinc, mnd., M.: nhd. „Nachkömmling“, Nachkomme, Erbe (M.), Rechtsnachfolger, Amtsnachfolger; Q.: Ssp (1221-1224) (nākömeling)

1221-1224, nālde, mnd., F.: nhd. Nadel; Q.: SL, Ssp. (1221-1224), Magdeb. Schchr.

1221-1224, nāme (1), nām, name, name, mnd., M.: nhd. Name, Eigenname, Rufname, Vorname, Taufname, Titel, Ruf, Leumund, Ansehen, Person; Q.: Ssp (1221-1224) (name)

1221-1224, nāre (1), nare, narwe, mnd., M.: nhd. Narbe, Brandmal, Zeichen, Fleck auf der Haut, Bündel, bestimmte Menge Strauchwerk; Q.: Ssp (1221-1224) (nare), Stader Arch. 1869 309

1221-1224, nāswēren, nāchswēren, mnd., sw. V.: nhd. „nachschwören“, Eid nachsprechen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ne (1), mnd., Adv., Negationspartikel: nhd. nicht; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224,, nī, ny, nie, nǖ, nue, nuy, nei, nuͤ, mnd., Adv.: nhd. nie, niemals; Q.: Ssp (1221-1224) (nî)

1221-1224, nēdene, neddene, mnd., Adv.: nhd. unten, an der Unterseite, unterhalb; Q.: Ssp (1221-1224) (nedene)

1221-1224, nēdere*, nēder, nider, nedder, mnd., Adj.: nhd. niedere, niedrig, niedrig gelegen, untere; Q.: Lüb. Bibel Ex. 28 27, Ssp (1221-1224) (nedere)

1221-1224, nēderen (1), nedderen, mnd., sw. V.: nhd. „niedern“, erniedrigen, geringer machen, wertlos machen, unterdrücken, schwächen, im Wert herabsetzen, im Range herabsetzen, demütigen; Q.: Ssp (1221-1224) (nederen)

1221-1224, nēdergān*, neddergān, mnd., st. V.: nhd. „niedergehen“, herabgehen, hinuntersteigen, abwärts gehen, untergehen (von der Sonne), absteigen, erniedrigt werden, niederwerfen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, nēderleggen, nēderlecgen, nedderleggen, nēderlēgen, mnd., sw. V.: nhd. niederlegen, hinlegen, zur Ruhe legen, abstellen, niederbrechen, abbrechen, zerstören, niederwerfen, zurücksetzen, schädigen, beeinträchtigen, sperren, abschaffen, beseitigen, unterdrücken, abtun, unterlassen (V.), besiegen, zu Ende bringen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, nēderwārt, nēderwert, nēderwort, nedderwārt, mnd., Adv.: nhd. „niederwärts“, abwärts, flussabwärts, von oben nach unten, hinunter, unterhalb, nach unten; Q.: Ssp (1221-1224) (nederwart)

1221-1224, nēgen (3), nēgene, neggen, mnd., Num. Kard.: nhd. neun; Q.: Ssp (1221-1224) (negen)

1221-1224, nēmant, nēman, neimant, nēment, nēmet, nēmid, nempt, nemmant, nīmant, nimant, nymant, niemant, nīment, niment, nümmant, nüment, nümant, nöment, nümmet, noman, nēman, neymen, nimen, nyemen, nēnman, neinman, neynman, neneman, niman, nīnman, mnd., Indef.-Pron.: nhd. niemand, keiner; Q.: Ssp (1221-1224) (nēman)

1221-1224, nēmelīk, nēmlīk, mnd., Adj.: nhd. namentlich benannt, bestimmt, namhaft, bedeutend, festgelegt; Q.: Ssp (1221-1224) (nemelik)

1221-1224, nēmen (1), neymen, nemmen, nȫmen, nemen, nomen, mnd., st. V.: nhd. nehmen, annehmen, entgegennehmen, bekommen, rauben, plündern, Beute machen, aufnehmen, zu sich nehmen, verhaften, zum Ehepartner nehmen, heiraten, an sich nehmen, in die Hand nehmen, als Bezahlung annehmen, einnehmen, wegnehmen, abnehmen, entreißen, ergreifen, wahrnehmen, Acht geben auf, auf sich nehmen, erleiden, wählen, prisen (nautisch), fassen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, nēn (1), nein, neyn, nīn, nien, nyen, nechēn, nichēn, nichein, negēn, nigēn, nigein, nehēn, nīr, mnd., Pron., Adj.: nhd. kein; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, nēn (2), nein, neyn, ney, mnd., Adv.: nhd. nein; Q.: Ssp (1221-1224) (nēne)

1221-1224, nergen, nīrgen, nirgen, niergen, nargen, nergene, nergent, nergende, nergendes, nergens, nirgentz, nargens, nergest, nērne, nēren, nargene, mnd., Adv.: nhd. nirgend, nirgends, nirgendwo, nirgendwohin, an keiner Stelle, durchaus nicht, gar nicht, nichts; Q.: Ssp (1221-1224) (nîrgen)

1221-1224, nēse (1), nāse, nōse, mnd., st. F., sw. F.: nhd. Nase, Geruchsorgan Vorgebirge (in Ortsnamen), Gesichtsteil des Visiers (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224) (nase)

1221-1224, nēsen (2), neisen?, mnd., st. V.: nhd. niesen; Q.: Ssp (1221-1224), Hiob 41 9 Luther

1221-1224, newēder (1), newedder, newēr, mnd., Indef.-Pron.: nhd. keiner von beiden; Q.: Ssp (1221-1224) (neweder)

1221-1224, nicht (1), nichit, nich, ni, nichte, nīt, nit, neyt, nēt, niet, neit, nǖwet, nine, ne, mnd., Adv.: nhd. nicht, nichts, nicht im geringsten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, nichtele, mnd., F.: nhd. Nichte, Brudertochter, Schwestertochter, Enkelin, Base (F.) (1), weibliche Verwandte; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, nichtes (1), nichts, nits, mnd., Adv.: nhd. nicht, in keiner Weise (F.) (2); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, nīe (1), nige, nigge, ney, neye, neie, neyge, nīwe, newe, nǖwe, nuge, nuye, mnd., Adj.: nhd. neu, vorher nicht vorhanden gewesen, neugeschaffen, frisch, neu im Amt seiend, neu entdeckt, neu hinzugekommen, neu auftretend, noch unbekannt, neuartig, fremdartig, andere, auf Neues bedacht, ungewohnt; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, nīt (2), nyet, mnd., M.: nhd. Hass, Feindschaft, Feindseligkeit, feindliche Handlung, Gehässigkeit, Neid, Eifersucht, Abgunst; Q.: Ssp (1221-1224), Schachb. V. 2368, Val u. Nam V. 1507 und 2150

1221-1224, noch (1), noych, nok, no, nocht, nochte, nach, mnd., Adv.: nhd. noch, bis jetzt, auch jetzt, noch dazu, außerdem, dennoch, trotzdem; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, nȫdigen, nȫdegen, nodigen, mnd., sw. V.: nhd. nötigen, zwingen, einladen (V.) (2), notzüchtigen, vergewaltigen; Q.: Ssp (1221-1224) (nȫdegen)

1221-1224, nȫmen (1), noemen, noumen, nommen, neumen, nuͤmen, mnd., sw. V.: nhd. nennen, benennen, einen Namen geben, erwähnen, meinen, bezeichnen, bestimmen, anrufen, bekennen (Gott); Q.: Ssp (1221-1224) (nǖmen)

1221-1224, nōt (1), noet, noit, noyt, mnd., M., F.: nhd. Not, Bedrängnis, Beschwernis, Zwang, Mühe, Anstrengung, Bedürfnis, Gewalttat, Notzucht, Notwehr, üble nachteilige Folge, Strafe, Hindernis des Erscheinens vor Gericht, Reibung, Drangsal, Notlage, Nötigung, Gewalttat, Notwendigkeit, Bedarf, Leid, Schmerz, Qual, Verzweiflung, Beschwernis, Gefahr, Angst, Sorge, Anstrengung, Gewalt, Kampfnot, Kampf, Lebensunterhalt, Anlass, Zweck, Verlangen, Streben (N.), Eilen, Beflissenheit, Affekt, Gemütsstimmung, Notdurft, Zwangslage, Zwang, höhere Gewalt, Verhängnis; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, nōthaftich, noethaftich, nōtheftich, mnd., Adj.: nhd. rechtlichen Ansprüchen genügend, richtig, ausreichend; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, nōtinne, mnd., F.: nhd. Genossin, Standesgenossin, Lebensgenossin, Ehefrau; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, nōtnumft, nōtmunst, mnd., F.: nhd. Gewalttat, gewaltsamer Raub (besonders Frauenraub und Notzucht); Q.: Ssp. III 1 § 1 (1221-1224) (nōtnumft), Rig. StR. ed. Oelrichs 133

1221-1224, nōtnümftich, mnd., Adj.: nhd. Notzucht betreffend; Q.: SL, Ssp. I 43 (1221-1224), Fidicin 1 90

1221-1224, nōtwēre, noetwēre, mnd., F.: nhd. Notwehr, notwendige Verteidigung, Verteidigung gegen unrechtmäßigen Angriff, Abwehr des Einzelnen, Landesverteidigung gegen Überfall, Gegenangriff; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, nōtwēringe (1), noetwēringe, mnd., F.: nhd. Notwehr, notwendige Verteidigung, Verteidigung gegen unrechtmäßigen Angriff, Abwehr des Einzelnen, Landesverteidigung gegen Überfall, Gegenangriff; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, nōtwēringe* (2), mnd.?, Adv.: nhd. in Notwehr, in gerechter Notwehr; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, nümmer, numer, number, nimmer, nimber, nummert, mnd., Adv.: nhd. nimmer, nie, niemals, zu keiner Zeit, niemals wieder, nie mehr, nicht, durchaus nicht, keineswegs; Q.: Ssp (1221-1224) (nimmer)

1221-1224, nunne, nonne, mnd., F.: nhd. Nonne, Klosterschwester, Klosterfrau; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, nut (1), nüt, nütte, mnd., F., M., N.: nhd. Nutzen (M.), Nutzung, Nützlichkeit, Genuss, Vorteil, Benutzung, Gebrauch, Nutznießung, Nießbrauch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, nütten, nuytten, mnd., sw. V.: nhd. nützen, genießen, zu sich nehmen, essen, trinken, gebrauchen, benutzen, verwenden, ausnutzen, Gebrauch machen von; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ōder (1), odher, odder, mnd., Konj.: nhd. oder; Q.: Ssp (1221-1224) (oder)

1221-1224, of (1), oft, ocht, ofte, ochte, öfte, øfte, ōve, ofe, mnd., Konj.: nhd. wenn, unter der Bedingung dass, falls, für den Fall dass, ob, als ob, als wenn, oder; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ōge, öge, mnd., N.: nhd. Auge, Auge auf dem Würfel, Nadelöhr, Loch im Hammer, Loch in das der Schneider die Tuchstücke wirft; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ōk, mnd., Adv.: nhd. auch, und, und auch, gleichfalls, ebenfalls, ferner, andererseits, weiterhin, außerdem, dazu, auch wenn, aber, doch, dagegen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ōpenbāre, opembāre, oppenbāre, uppenbāre, āpenbāre, apembare, mnd., Adv.: nhd. offenbar, sichtbar, wahrnehmbar, augenscheinlich, offensichtlich, offenkundig, deutlich, offen, bekannt, enthüllt, öffentlich; Q.: Ssp (1221-1224), Hamb. Burspr. ed. Bolland 51, Mante Nd. Geb. 81, UB. Hamburg 4 139

1221-1224, ōpenbāren, opembāren, āpenbāren, apembāren, oppenbāren, uppenbāren, mnd., sw. V.: nhd. offenbaren, offen machen, enthüllen, aufdecken, entdecken, kundtun, sich offenbaren, ausschütten, offen zeigen, sehen lassen, verkünden, bekannt machen, ausbreiten, verbreiten, mitteilen, melden, anzeigen, erscheinen; Q.: Ssp (1221-1224), Halb. Bibel. Jer. 1 14, Veghe? Wyng. 260 nach Apoc. 12 1

1221-1224, ȫpenen, ōpenen, āpenen, ōpenen, öppenen, uppenen, mnd., sw. V.: nhd. öffnen, aufschließen, freimachen, abführen, aufmachen, eröffnen, mitteilen, Beschlagnahme aufheben, Testament eröffnen, erklären, verständlich machen enthüllen, rechtlich freigeben; Q.: Ssp (1221-1224) (openen)

1221-1224, ōrdēl, ōrdeil, ōrdeel, oerdēl, ȫrdēl, ōrdēle, ōrdēile, ōrtēl, ōrtēil, ōrtīl, mnd., N., F.: nhd. Urteil, Rechtsauskunft, Rechtsgang, Sammelbegriff für die Grundlagen bzw. Verfahren bzw. Inhalte bzw. Ergebnisse und Folgen von Gerichtsverfahren, Bezeugung des geltenden Rechts in einem Streitfall, von der Gerichtsversammlung eingeholte und erteilte Auskunft über bestehendes Recht, Bestätigung, Zustimmung, Streit, tätliche Auseinandersetzung, Meinung, Ansicht, Beurteilung, Beurteilungskriterium, Entscheidung, Rechenschaft; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ōrdēlen (1), ōrdeilen, ȫrdēlen, ōrdēln, ōrdēiln, ȫrdlēn, ȫrdlēin, ōrtēlen, ōrtēilen, mnd., sw. V.: nhd. urteilen, verurteilen, richten, Auskunft über das bestehende Recht vor Gericht geben, ein Urteil finden, ein Urteil fällen, beurteilen, sich eine Meinung bilden, prüfen, sich entscheiden, sich entschließen, zuteilen, zuerkennen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ōre (1), ȫre, oere, ohre, are, ōr, ȫr, oer, oor, ohr, oher, mnd., N.: nhd. Ohr, ohrenförmiger Zipfel an Kleidung, Henkel, Griff, Aussparung im Griff zum Aufhängen; Q.: Ssp (1221-1224), Voc. Strals. ed. Damme, Veghe Wyng. 388, Goth. Arzneib. 62, Gbl. Magdeburg 6 398, Wisbyer StR 72, Nd. Jb. 16 36, Nd. Reimchr. ed. Mante V. 104, Nic. Gryse Spegel Ss 4, Licl. UB. II 2 235, D. v. Soest 251, Schachb. V. 688, Mante Geb. 10, Emder Jb. 15 278, Dief., Chr. d. d. St. 7 403

1221-1224, ōrkünde (1), ōrkunde, ōrkonde, oirkunde, ōrkunt, ōkunne, ȫrkunde, ōrekunde, ōrtkunde, ūrkunde, mnd., F.: nhd. Auskunft, Erklärung, Bestätigung, Beurkundung, Deklaration als rechtskräftiges Dokument, Beweis vor Gericht, Dokument einer Rechtshandlung, Bezeugung, Anerkennung, Zeugnisgebühr; Q.: Ssp. 1 (1221-1224) (orekunde), Narrenschyp 99, Vorr. V. 168, Chr. d. d. St. 31 208, Livl. Güter-Uk. 2 82, Magdeb. R. 1 113, Lüb. ZR 223

1221-1224, ōrlōf (1), ȫrlōf, ōrloef, ōrloph, oerlōf, oͤrlōf, oirlōf, ohrlōf, ōrlof, ōrloff, ōrloͤff, ōrlōve, ōrloyve, ōrlave, ōrlēf, ōrleef, ōrlef, ōrleff, ōrlēve, ōrlūf, ōrloft, ōrlauf, ūrlauf, mnd., N.: nhd. „Erlaub“?, Zustimmung, Genehmigung, Erlaubnis sich zu entfernen, Verabschiedung, Entlassung aus einem Arbeitsverhältnis, Kündigung, Abschied; Q.: Ssp (1221-1224) (orlof)

1221-1224, ōrlōven, ȫrlȫven, ōrloͤven, ōrlaven, oͤrlēven, mnd., sw. V.: nhd. erlauben, zulassen, gestatten, genehmigen, überlassen (V.), übergeben (V.), Nutzung gestatten, von Amts wegen genehmigen, von Gerichts wegen festsetzen, bewilligen; Q.: Ssp (1221-1224) (orlȫven)

1221-1224, ors, örs, oͤrs, orsch, urs, mnd., N.: nhd. Ross, Pferd, Reitpferd, Streitross des Ritters; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ōrsāle, ūrsāle, örsāle, mnd., Sb.: nhd. Ersatz, Entschädigung, Auslieferung, Wiedererstattung; Q.: Belege Ssp. (1221-1224)? u. Gl.

1221-1224, ōrtīsern, ōrtīseren, oertīsern, ōrtīser, ōrtīserne, ārtīseren, aertīser, mnd., N.: nhd. metallene Einfassung, metallene Einfassung der Schwertscheide und der Messerscheide; Q.: Ssp (1221-1224) (ortîseren)

1221-1224, ōrvēhede*, ōrvēde, ōrveede, ōrveide, ōrůeyde, ōrfaide, ōrpheide, ōrphaide, ōrweyde, oervēde, oirvēde, ōrvēte, ōrveete, ōrvēt, ōrveet, ōrveit, ōrveite, ōreveide, ȫreveide, ȫreweydhe, ūrvēde, ūrveede, ūrphede, ūrveide, mnd., F.: nhd. Urfehde, Fehde, Rache, Anspruch, Verzicht auf Auseinandersetzung in Eidform vor Rat bzw. Gericht zw. Landesherr, Gegenstand der Verzichtserklärung, beurkundete Verzichtserklärung, Anlass einer Auseinandersetzung bzw. Streit; Q.: Ssp (1221-1224) (orvēde), Hamb. d.-lat. Gl., Chr. d. d. St. 30 94, Meckl. UB. 18 473

1221-1224, osse (1), osce, ochse*, mnd., M.: nhd. Ochse, Stier, Zuchtstier, Stier als Tierkreiszeichen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ȫvel (2), ovel, mnd., N.: nhd. Übel (N.), Böses, Leiden (N.), Sünde, Krankheit; Q.: Ssp (1221-1224) (övel)

1221-1224, ōven (1), ōvent, ōve, āven, aven, avent, mnd., M.: nhd. Ofen, Heizofen, Kachelofen, Küchenherd, Backofen, Brennofen, Feuerstelle; Q.: Ssp (1221-1224) (oven)

1221-1224, ȫver, (1), over, oͤver, oever, ōver, ower, oůer, āver*, aever, awer, āfer, affer, ēver, ewer, ȫvere, ȫvære*?, ōber, mnd., Präp.: nhd. über, auf, bei, an, in, von, oberhalb von, jenseits von, gegenüber von, zu, durch, vermittels, nach, über hinaus, vor, seit, während, für, als, für die Dauer von, ... lang, bis über, über ... hin, über etwas hinweg, über ... hinaus, länger als, im Verlauf von, hinüber, gegen, wider, pro, ... weit, insgesamt, insgesamt auf; Q.: Ssp (1221-1224) (över)

1221-1224, ōverachte, ōveracht, oeveracht, āveracht, mnd., F.: nhd. „Oberacht“, Aberacht, wiederholte Erklärung der Acht (F.), volle unsühnbare Friedlosigkeit, Androhung der Aberacht; Q.: Ssp (1221-1224) (overāchte)

1221-1224, ȫverblīven, ōverblīven, averblīven, mnd., st. V.: nhd. „übrigbleiben“, übrig bleiben, überzählig sein (V.), verfügbar sein (V.), verschont bleiben, nicht betroffen sein (V.), vergessen werden, über etwas hinausgehen, etwas übersteigen, überleben, weiterleben, das Geschlecht fortsetzen, heil aus einer Auseinandersetzung hervorgehen; Q.: Ssp (1221-1224) (överblîven)

1221-1224, ȫvere*, ȫver, oͤver, ōver, āver, mnd., Adj.: nhd. „obere“, äußere, ältere, oberhalb gelegen, höher gelegen, am oberen Ende befindlich, höher stehend, hoch, überlegen (Adj.), mächtig, übergeordnet, vorgesetzt, vornehm, einflussreich, alt?, vorrangig, wichtig, alles übertreffend, übrig; Q.: Ssp (1221-1224) (overe)

1221-1224, ȫverēndrāgen, ȫvereindrāgen, ȫvereendrāgen, ōverēndrāgen, ōvereindrāgen, averēndrāgen, avereindrāgen, mnd., st. V.: nhd. vereinbaren, sich mit jemandem einigen, beschließen, Vertrag schließen, übereinstimmen, gleicher Meinung sein (V.), einig sein (V.), sich vertragen (V.), zusammenpassen; Q.: Ssp (1221-1224) (överēndragen), Livl. UB. I 7 5, Chr. d. d. St. 7 220, Hamb. dt.-lat. Gl., Hanserec. II 3 193, Hans. UB. 3 114

1221-1224, ȫvergān, ōvergān, ȫvergaen, ȫvergain, ȫvergahn, avergān, mnd., st. V.: nhd. „übergehen“, über etwas hingehen, sich über etwas hinweg bewegen, hinüberfahren, ankommen, Ziel erreichen, Reise machen, Strecke zurücklegen, Besitzer wechseln, Bereich verlassen (V.), über etwas hinausgehen, über die Ufer gehen, über einen Damm gehen, über den Deich treten, überfluten, überlaufen (V.), überströmen, überfließen, jemanden übertreffen, vorübergehen, verstreichen, vergehen, rasch besprechen, jemanden übergehen, nicht beachten, missachten, geschehen, erfolgen, auf jemanden zukommen, jemanden treffen, ereilen, verhandeln, durchgehen, Gewalt ausüben, jemanden bedrängen, beweisen, jemanden eines Vergehens überführen, jemanden in einem Prozess besiegen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ȫverhēre, ȫverhēr, ȫverherre, ȫverher, overhêre, ōverhēre, ōverher, averhēre, averhēr, mnd., M.: nhd. Oberherr, Vorgesetzter, Oberlehnsherr, Herrscher, Dienstherr, Oberhaupt, Schutzherr, Gerichtsherr; Q.: Ssp (1221-1224) (overherre), Meckl. UB. 6 47, UB. Hameln 2 423, Hamb. KO. ed. Wenn 2

1221-1224, ȫverhōre (1), ȫverhōr, ȫverhūre, overhôr, mnd., F., N.: nhd. Hurerei, Ehebruch; Q.: Ssp (1221-1224) (överhūr), Ahd. Gl. 3 715, Cheltenh. Gl.

1221-1224, ȫverlēven, ōverlēven, averlēven, mnd., sw. V.: nhd. überleben, leben, am Leben bleiben, jemanden überleben, länger leben, etwas erleben, etwas überstehen, etwas aushalten, hinleben; Q.: Ssp (1221-1224) (överleven)

1221-1224, ȫvese, mnd., F.: nhd. Dachtraufe, Dachrand, Dachüberstand, Brandrückstand, Asche, glühende Asche; Q.: Ssp. 1 II 49 § 1 (1221-1224) (övese), östfäl. Belege, Voc. Ex Quo 3 1001

1221-1224, ōvet, ovet, ovit, oeuet, avet, ȫvet, øuet, ōvent, ōves, ōvest, ōst, mnd., N.: nhd. Obst, Baumfrucht, Strauchfrucht, essbare Früchte von Bäumen und Sträuchern, Obstsorte, Pflanzung mit Obstbäumen, Obstgarten; Q.: Ssp (1221-1224) (ovet), Fidicin 1 18, Dief. nov. 37, Voc. Strals ed. Damme, J. Brandis 173, Goth. Arzneib. 161, Mandeville 5, UB. Halberst. 1 579

1221-1224, ōvetbōm, ōvetboem, auetbōm, ōvertbōm, averbōm, mnd., M.: nhd. Obstbaum, fruchttragender Baum; Q.: Ssp (1221-1224) (ovetbōm), Voc., Voc. Strals. ed. Damme

1221-1224, palanze, palenze, palanzie, pelenze, pelentze, palz, paltz, mnd., F.: nhd. Saal, Speisesaal (im Kloster), Gerichtsstätte des Königs, Gerichtshof, Gerichtsversammlung, der ursprünglich als Amtslehen gegebene und später erblich gewordene Gerichtsbezirk des Königs bzw. Kaisers an einen Pfalzgrafen der stellvertretend die Gerichtsbarkeit wahrnimmt, Gebiet des Pfalzgrafen bei Rhein, Pfalz, Kurpfalz; Q.: Ssp (1221-1224) (palenze)

1221-1224, palanzgrēve, palantgrēve, palansgrēve, palanzegrēve, palenzgrēve, palensgrēve, pallensgrēve, palentgrēve, pallantzgrēve, polentgrēve, palengrēve, palzgrēve, palsgrēve, palāsgrēve, pallāsgreve, palenzgrāve, palzgrāve, palsgrāve, mnd., M.: nhd. Pfalzgraf, Lehnsträger des Königs bzw. Kaisers der stellvertretend die Gerichtsbarkeit wahrnimmt; Q.: Ssp (1221-1224) (palenzgrēve)

1221-1224, panden, pannen, panten, mnd., sw. V.: nhd. pfänden, für eine bestehende Verpflichtung ein Pfand nehmen, für eine bestehende Schuld ein Pfand nehmen, Sache als Unterpfand nehmen, Strafe auferlegen, wegnehmen, entfernen, anbetteln, sich einer Sache entledigen, austeilen, spenden, zurückhalten, aufstauen; Q.: Voc. Strals. ed. Damme, Liljebäck, Ssp (1221-1224)

1221-1224, pant (1), pan, pande, mnd., N., M.: nhd. Pfand, gegebene Sicherheitsleistung für bestehende Verpflichtungen und Schulden in Form von Geld oder Gegenständen oder Nutzungsbefugnissen von Grundstücken oder Gebäuden oder Tieren oder übereigneten Menschen, dem Rückkaufrecht unterliegende Waren, für bestimmte Zeit anvertrautes Gut, in Obhut gegebene Menschen, Pfand als Sicherheit für Darlehen, Einsatz bei einer Wette, Einsatz und Gewinn beim ritterlichen Kampf, Bürde, Last, Schicksal, Zeichen, Beweis, Unterpfand, Pfändung, Strafgeld bei Missachtung städtischer Vorschriften; Q.: Lüb. UB. 6 78, Ssp (1221-1224)

1221-1224, pāpe, pāp, paffe, mnd., sw. M.: nhd. Pfaffe, Geistlicher, christlicher Geistlicher, Priester, Weltgeistlicher, Oberhaupt der römischen Kirche, Papst, Kanzleibediensteter, Notar, Schreiber, Taufpate, Patenonkel; Q.: Ssp (1221-1224) (pape), Voc. Strals. ed. Damme, SL, Hamb. dt.-lat. Gl., UB. Bremen 5 352, RV V. 5868

1221-1224, pāpenkint, mnd., N., M.: nhd. „Pfaffenkind“, uneheliches Kind eines Geistlichen, Aronstab; Q.: Ssp (1221-1224) (papenkint)

1221-1224, pāwes (1), pauwes, pāves, pāfs, pavs, pāwest, pauwest, pāvest, pāwst, pāfst, pavst, pās, pais, mnd., M.: nhd. Papst, Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche, Oberhaupt der orthodoxen Kirche, Patriarch, Oberhaupt einer niederchristlichen Religionsgemeinschaft; Q.: Ssp (1221-1224) (pāves), Voc. Strals. ed. Damme, SL, Chytr.

1221-1224, penninc, pennink, penning, penningk, penninch, pennigh, pening, pennic, pennich, pennin, pen, penn, pfenninc, pfennic, penningern, penni, penge, mnd., M.: nhd. Währungsmünze, Währungseinheit, kleine geprägte Metallscheibe, gemünztes Geld, Geldstück, Münzstück jeder Art (F.) (1), ein bestimmtes Münzstück von verschiedener Geltung, Münzstück mit festgesetztem Aussehen Gewicht und Edelmetallgehalt, der 12. Teil eines Schillings, Geld, Geldsumme, Feingewicht besonders für Silber; Q.: Ssp (1221-1224) (penning)

1221-1224, pennincwicht, pennincwichte, pennicwicht, penninkwicht, penninkwichte, mnd., N.: nhd. „Pfenniggewicht“, Edelmetallgewicht besonders für Silber; Q.: De Man 167, Ssp (1221-1224) (penningwichte)

1221-1224, pērt (1), peert, pherd, perht, peret, perit, port, mnd., N., M.: nhd. Pferd, Hengst, Wallach, abgezogenes Fell des Pferdes (metonymisch), Großwild, Bison, Deichselsterne des Sternbilds großer Wagen; Q.: Ssp (1221-1224) (perd)

1221-1224, pīne, pīn, mnd., F.: nhd. Leid, Qual, Pein, Plage, Strafe, Bestrafung, Höllenstrafe, körperlicher Schmerz, anhaltendes Leiden, Krankheit, schlechte seelische Verfassung, Sorge, Kummer, Niedergeschlagenheit, Betrübnis, sehnsüchtiges Verlangen, seelisches Leid, negativen Einflüssen oder erschwerenden Umständen unterworfene Lage, Bedrägnis, Not, Belastung, Schwierigkeit, Last, Bürde, Zwang; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, pīnen, pinen, mnd., sw. V.: nhd. strafen, bestrafen, jemandem körperliche Schmerzen zufügen, jemanden quälen, foltern, schlecht behandeln, seelisch belasten, jemanden bedrücken, jemanden bedrängen, sich sehr bemühen, sich sehr anstrengen; Q.: Ssp (1221-1224), Könemann 105 Kaland, Veghe 3 Schr. 396, Hans UB. 7 1 365

1221-1224, planke (2), mnd., F.: nhd. Planke, Bohle, Brett, Palisade, hölzerne Umzäunung, Grundstücksumfriedung, Stadtbefestigung, Plankengang an der Außenwand des Schiffes, Deckplanke, Einfriedung der Gerichtsstätte? (Bedeutung örtlich beschränkt und jünger); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, plēchhaft*, plēchaft, plechaft, plēgehaft, mnd., (Adj.=)M.: nhd. „Pfleghafter“, Abgabepflichtiger“, eigener landwirtschaftlicher Grundbesitzer dessen Grund und Boden vererbbar aber regelmäßig abgabepflichtig ist; Q.: Ssp (1221-1224) (plechhafte)

1221-1224, plēge (1), plege, plāge, plȫge, mnd., st. F.: nhd. Pflege, übliche als verbindlich angesehene Verhaltensnorm, Pflicht, Rechtsordnung, Satzung, Unterhalt, Versorgung, materielle Verpflichtung, Schuld, Abgabe, Lehnspflicht, regelmäßiger Zins, (jährliche) Leistung an Geld oder Dienst, Pacht, gewohntes Handeln, Sitte, Brauch, Pflicht der Instandhaltung von Gräben und Deichen in der Marsch Wiedergutmachung eines leiblichen Schadens; Q.: Ssp (1221-1224) (plāge, plege)

1221-1224, plēgen (1), plegin, pleyghen, pleggen, pleyen, mnd., st. V., sw. V.: nhd. pflegen, tun, handeln, sich betätigen, ausführen, verrichten, arbeiten, betreiben, praktizieren, Amt wahrnehmen, Stellung bekleiden, sich einer Beschäftigung hingeben, Leben auf bestimmte Weise (F.) (2) gestalten, Angelegenheit besprechen, beraten (V.), abschließen, einwirken, behandeln, Kontakt haben, rechtlich verhandeln, vor Gericht gehen, zum Vorteil von jemandem handeln, sich sorgend um jemanden oder etwas bemühen, ausstatten, zur Verfügung stellen, Speise und Getränke vorsetzen, bewirten, aufwarten, betreuen, aufziehen, ethischen rechtlichen oder sozialen Leistungsanspruch erfüllen, sich geziemen, Gewohnheit haben, Art haben, üblich sein (V.), fortwährend tun; Q.: Ssp (1221-1224) (plegen)

1221-1224, plicht (1), plich, mnd., F., M.: nhd. Pflicht (F.) (1), Norm, verbindliche Zusage, Gemeinsamkeit im Handeln, Verbindung, Verkehr, Gemeinschaft, Obliegenheit, Schuld, Dienst, Leistung, Abgabe, Dienstleistung, Bürgerpflicht, Steuer (F.), Mitgliedsbeitrag, Gebühr, Entlohnung, Bezahlung, Aufwandsentschädigung, Geldschuld, Schadenersatzverpflichtung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, plichtich, plichtech, plichtic, plītech, plechtich, plichc, mnd., Adj.: nhd. „pflichtig“, schuldig, durch ethische rechtliche oder soziale Normen bedingt oder verpflichtet, erwartbar, verlangt, pflichtgemäß, zu zahlen verbindlich, vereinbarungsgemäß, obligatorisch, berechtigt, legitimiert; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, plichtigen***, mnd., sw. V.: nhd. „pflichtigen“; Q.: Ssp (1221-1224) (plichtegen)

1221-1224, plōch, plūch, mnd., M., F.: nhd. Pflug, Gerät zur Bodenbearbeitung, Ackerland, Nutzland, Lebensunterhalt, Erwerb, bäuerliche Wirtschaftseinheit; Q.: Ssp (1221-1224) (plūch)

1221-1224, plōchpērt, plūchpērt, plugpērt, mnd., N.: nhd. Pferd als Spanntier vor dem Pflug; Q.: Ssp (1221-1224) (plūchperd)

1221-1224, pȫl (1), pol, poil, poll, pēl, pǖle, pule, mnd., M.: nhd. Pfühl, dickes weich gefülltes Kissen, Polster, Bettpolster, Bankkissen, Kopfunterlage, Kopfkissen; Q.: Rost. Beitr. 5 384, Ssp (1221-1224) (pöle)

1221-1224, pōten, potten, pāten, mnd., sw. V.: nhd. Pflänzlinge setzen, Pflanzen (F. Pl.) setzen, pflanzen, Stecklinge setzen, bepflanzen, anlegen, in die Erde setzen einsenken, veredeln, pfropfen; Q.: Wittenb. 1523, Ssp (1221-1224) (pöten)

1221-1224, prȫvende, prōvende, prōvente, prȫvene, prēvene, prȫvede, prōbende, prōpinde, prȫve, prōve, prȫvel, prōbe, prāvene, prāve, pründe, mnd., F., M.: nhd. Präbende, Pfründe, Benefizium, Zuwendung, Spende in Naturalien oder Geld, regelmäßig von einer geistlichen Einrichtung gegebene Almosen, Spende bei Messen, Unterstützung zum Unterhalt der Angehörigen einer Institution, regelmäßige Zuwendung an das Mitglied einer weltlichen Institution oder Gilde, Zeitraum der Versammlung einer Gemeinschaft während dessen die zugewendeten Speisen und Getränke verzehrt werden, Unterhalt für Schüler einer Klosterschule, Unterhaltszahlung, Stipendium aus einer Stiftung, Rente, mit dem Anrecht auf Einkünfte verbundenes Kirchenamt, Anspruch auf Unterhalt innerhalb einer geistlichen Einrichtung bzw. eines Stiftes, Gabe; Q.: Ssp (1221-1224) (provende), Voc. Strals. ed. Damme, Gött. Stat. 407, UB Brschw. 1 6

1221-1224, Prūssen, Pruzen, Prǖssen, Prūsen, Prūzen, Prutzen, Prǖtzen, Pruytzen, Prūze, mnd., ON: nhd. Preußen, Landschaft im östlichen Ostseeraum, Herrschaftsgebiet des Deutschen Ordens; Q.: Ssp (1221-1224) (Prǖzen), De Man 133, Chytr.

1221-1224, pündich, pundich, mnd., Adj.: nhd. wichtig, vollwichtig, dem regelhaften Feingehalt entsprechend; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, punt (1), půnt, pont, mnd., N.: nhd. Pfund, Gewichtseinheit, ein Gewicht von wechselnder Größe, Handelsgewicht, Flüssigkeitsmaß, Rechnungseinheit, Zählpfund für Edelmetalle und Münzgeld, übergeordnete Einheit für zählende Ware mit unterschiedlichem von Warenart und Basisgröße abhängigem Wert; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, rach, mnd., F.: nhd. Strafe, Rache; Q.: Ssp (1221-1224) (rāche)

1221-1224, rāde (2), rathe, rēde, mnd., F.: nhd. Gerade (F.) (2), Hausrat der Ehefrau, Gebrauchsgegenstände im Eigentum der Frau, Gerät; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, rādebrēken, mnd., sw. V.: nhd. rädern, Glieder durch Schläge mit einem Wagenrad brechen, verstümmeln, quälen (Bedeutung örtlich beschränkt und jünger), undeutlich sprechen; Q.: Ssp (1221-1224) (radebreken)

1221-1224, rām (2), raͤm, raam, rāme, mnd., M.: nhd. Ansturm, Angriff, Absicht, Streben (N.), Plan, gestecktes Ziel, Vorschlag, Entwurf, Beratschlagung (Bedeutung örtlich beschränkt), Beschluss, Vereinbarung, Festsetzung, Bestimmung; Q.: Ssp (1221-1224) (rāme)

1221-1224, rāmen (1), mnd., sw. V.: nhd. zielen, ins Auge fassen, zu treffen suchen, zu erreichen suchen, sich zu einem Ziel bewegen, ein Ziel treffen, ein Ziel erreichen, mutmaßen, beschließen, bestimmen, vereinbaren, behandeln, erwarten, abwarten, streben, trachten nach, zu entsprechen suchen, planen, vorschlagen, zu einem Amt vorschlagen, aussuchen, auswählen, einzurichten suchen, auszuführen suchen, anberaumen, erkennen, kenntlich machen, bezeichnen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, rammen, mnd., sw. V.: nhd. rammen, mit der Ramme stoßen, Pfähle einrammen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, rat (1), mnd., N.: nhd. Rad, Fahrzeugrad, Wasserrad, Windrad, Spinnrad (Bedeutung jünger), Glücksrad; Q.: Ssp (1221-1224) (rade)

1221-1224, rāt (1), rāde, rā, rad, raad, raͤt, rait, rayt, rhatt, raeh, mnd., M.: nhd. Rat, Fürsorge, Handlungsvorgabe, Vorschlag, Ratschlag, Beratung, Problemlösung, Abhilfe, Lösungsweg, Auskunft, Belehrung, Lehre, Befehl, Überlegung, Entschluss, Plan, Vorhaben, Vorsatz, beratende Versammlung, Ratskollegium, Berater, Vertrauter, Ratsherr, Mitglied im Stadtrat; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, recht (1), mnd., N.: nhd. Recht, individuelle normative Orientierung, Ansehen, gesellschaftlicher Stand eines Menschen, subjektives Recht, durch Geburt und Abkunft bestimmter rechtlicher Status, rechtlicher Status als Mitglied eines Gemeinwesens, aktive und passive Rechtsfähigkeit eines Menschen, geltend gemachter Standpunkt, Meinung, zu erbringende Leistungen, eingegangene Verpflichtung, zustehende Achtung, zustehender Respekt, zustehende Leistung, zustehende Entlohnung, Abgabe, Schadenersatz, richtige Ordnung, Genugtuung, allgemeine Rechtsnorm, einzelne rechtliche Bestimmung, Gesetz, Rechtsordnung, standesbezogene Rechtsordnung, natürliches Recht, Befugnis, Berechtigung, Anspruch, Anrecht, Standesrecht, Gewohnheitsrecht, rechtliche Leistung, Verpflichtung, Besitzanspruch, Eigentumsanspruch, rechtmäßiger Anteil am Besitz, Verfügungsgewalt, Rechtsgewalt und Gerichtsgewalt über ein Gebiet, Partikularrecht, Rechtsbezirk, Gerichtsbezirk, Statut einer Gemeinschaft bzw. einer Zunft bzw. einer Brüderschaft, Rechtssystem als Gegenstand des Rechtswissenschaft, Recht, Gericht, rechtliche Verhandlung und Entscheidung, Gerichtsbarkeit, Verantwortung vor Gericht, Rechtsverfahren, Prozess, überindividulle normative Orientierung, sittliche Norm, moralische Norm, Verhaltensnorm, Angemessenheit des Handelns, Vorschrift, vorschriftsmäßige Ausführung, geordnete Abfolge, Richtigkeit, Befund zur Rechtslage, Rechtsentscheid, Urteil, Rechtsprechung, Umsetzung der Vorschriften einer Rechtsordnung, ausgeübte Rechtsgewalt, Folge eines Urteils, Strafe, Hinrichtungsinstrument, Galgen, Instanzen der Rechtsordnung, Gerichtsstätte, Gerichtszeit, Vertreter der Rechtsprechung, Gerichtsversammlung, Verhandlung vor Gericht, Beweismittel, Eid; Q.: Ssp (1221-1224), Nic. Gryse Laienbibel 1 H 4r, Nic. Gryse Laienbibel 2 O 3r

1221-1224, recht (2), reicht, reyct, mnd., Adj.: nhd. gerade, gerade ausgerichtet, aufrecht, richtig, genau, zutreffend, richtig bestimmt, korrekt, fehlerfrei, passend, angemessen, wahr, wirklich, echt, ganz, ziemlich, aufrichtig, ehrlich, ersichtlich, offensichtlich, sinnvoll, einfach, schlicht, rechtsseitig, geordnet, eigenem Bedürfnis entsprechend, genehm, gewohnt, üblich, gottgefällig, fromm, gerade eben, mit rechtmäßigem Anspruch ausgestattet, durch Rechtsordnung bzw. Gesellschaftsordnung legitimiert, mit Vorrecht ausgestattet, voll rechtsfähig, gesetzmäßig, rechtmäßig, vorschriftsmäßig, sittlich oder moralisch für gut befunden, gerecht, entlastet, von rechtlichen Folgen befreit; Q.: Ssp (1221-1224), Nic. Gryse Laienbibel 3 B 4r

1221-1224, rechtelōs, mnd., Adj.: nhd. „rechtelos“, rechtlos, nicht rechtsfähig, der Rechtswohltaten beraubt; Q.: Progr. Feldkirch 1860 145, Ssp (1221-1224)

1221-1224, recken (1), racken, rechken, mnd., sw. V.: nhd. „recken“, sich erstrecken, reichen, andauern, währen, dehnen, ausreichen, ausstrecken, entgegenstrecken, herreichen, erreichen, erlangen, umsetzen, übergeben (V.), einbringen, verlängern, spannen, ziehen, treiben, erzählen, darlegen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, rēde (1), redde, reede, reyde, rede, mnd., F.: nhd. Rede, gesprochene oder geschriebene Worte, Äußerung, Vortrag, Erzählung, Predigt, Verhandlung, Aussagegegenstand, Inhalt, Beredung, Unterhaltung, Übereinkunft, Versprechen, Grund, Ursache, Begründung, Legitimation, Anschuldigung vor Gericht (N.) (1), Rechenschaft, Rechtfertigung, Absicht, Zweck, Vernunft; Q.: Ssp (1221-1224) (rede)

1221-1224, rēdegen, reidegen, rēdigen*, mnd., sw. V.: nhd. bereit machen, rüsten, bereiten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, rēdelīk, rēdelek, rēdelich, rēdlīk, rēlīk, rēdlich, rellik, reddelich, reddelīk, reddelk, mnd., Adj.: nhd. redlich, ehrlich, ehrbar, vernünftig, vernunftbegabt, angemessen, rechtmäßig, wohl begründet, hinreichend, anerkannt, rechtsgültig, gehörig, tüchtig, ordnungsgemäß, den Anforderungen entsprechend, gängig, vollwertig, ausreichend, genügend, reichlich, rechtschaffen, untadelig; Q.: Ssp (1221-1224) (redelik)

1221-1224, rēine (1), reine, mnd., Adj.: nhd. rein, pur, frei von Beimischung, sauber, ohne Schmutz seiend, klar, lauter, harmonisch, deutlich, unmissverständlich, dialektfrei (Bedeutung örtlich beschränkt), unbeschrieben, leer, fehlerfrei, einwandfrei, gesund, makellos, erlaubt, zulässig, untadelig, tugendhaft, aufrichtig, unberührt, wahrheitsgemäß, enthaltsam, unverfälscht, ohne Sünde seiend, unschuldig, gefahrlos, unbehelligt, unbeansprucht, fromm, vollkommen; Q.: Ssp (1221-1224) (reine)

1221-1224, rēken (1), reiken, reicken, reyken, ryken, mnd., sw. V.: nhd. erstrecken, hingelangen, reichen, erreichen, erlangen, übergeben (V.), darreichen, ausdehnen, einbringen, fertig bringen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, rēkenen (1), reknen, regenen, recken, rēgenen, mnd., sw. V.: nhd. rechnen, Rechenvorgänge ausführen, Rechnung halten, Rechnung ablegen, berechnen, ausrechnen, umrechnen, aufrechnen, anrechnen, abrechnen, verrechnen, zusammenzählen, abzählen, zählen, aufzählen, festlegen, bestimmen, belaufen, anführen, erzählen, berichten, mitteilen, beurteilen, ansehen, vergleichen miteinbeziehen, achten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, rēse (2), reise, rese, royse, reyse, mnd., F., M.: nhd. Reise, Fahrt zu einem entfernten Ort, Botengang, Pilgerreise, Wallfahrt, Kriegszug, Weg, Wegstrecke, Zeitpunkt, Fuhre, Menge die befördert wird, Stückzahl; Q.: Ssp (1221-1224) (reise)

1221-1224, richtære*, richter, richtere, mnd., M.: nhd. Richter, Vorsitzender eines Gerichts (N.) (1), Gerichtsherr, Richter über menschliches Verhalten im Hinblick auf das ewige Leben, Schiedsrichter, Vermittler; Q.: Ssp (1221-1224) (richtere)

1221-1224, richte (2), righte, richt, mnd., N.: nhd. Gericht (N.) (1), Rechtsprechen, Absprechen, Aburteilen, Gerichtsbezirk, Gerichtsbarkeit, Vertreter der Rechtsprechung, Gerichtsverfahren, Gerichtstermin, Ergebnis und Folgen des Gerichtsverfahrens, Urteil, Hinrichtung, Richtstätte, Gericht (N.) (1) Gottes, Verdammnis, Geltungsbereich einer Rechtsordnung, mit der Gerichtshoheit verbundene Rechtsansprüche, Vorschrift, Gesetz; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, richten, rechten, mnd., sw. V.: nhd. „richten“, gerade machen, aufrichten, in senkrechte Lage bringen, erhöhen, sich erheben, aufstehen, ein Gestell oder Gerüst aufstellen, ein Gebäude errichten, ein Ständerwerk für einen Dachstuhl oder ein Gebäude errichten, in eine bestimmte Richtung bringen, ausrichten (ein Geschütz), einen geraden Weg wählen, einen Weg bzw. eine Richtung einschlagen, Wort an jemanden richten, sich in einer Angelegenheit an jemanden wenden, eine Empfindung oder eine Einstellung auf etwas ausrichten, herrichten, ausstatten, in eine bestimmte Ordnung bringen, anrichten, anordnen, wiederherstellen, erneuern, begründen, einrichten, etwas veranlassen, bestimmen, zu einem Ergebnis bringen, kriegerische Auseinandersetzung beenden, strittige Angelegenheit beilegen, schlichten, jemanden durch Schiedsspruch befriedigen, sich einigen, sich versöhnen, Schaden ausgleichen, Schuld begleichen, Gefangene freigeben, Geiseln austauschen, ersetzen, vergüten, sich auseinandersetzen, beweisen, als Richter entscheiden oder als Partei gerichtlich entscheiden lassen, als Herrscher bzw. Regent die Gerichtsgewalt ausüben, verurteilen, strafen, urteilen, schätzen, Rechtsverfahren einräumen, einem Rechtsverfahren unterziehen, ahnden, Urteil vollziehen, Hinrichtung vollziehen, hinrichten, beurteilen, begutachen, negativ bewerten, beanstanden, erklären, deuten, Meinung kundtun; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, rīdære*, rīder, rīdere, ridder, mnd., M.: nhd. Reiter (M.); Q.: Ssp (1221-1224) (ridder)

1221-1224, riddærepērt*, ridderepērt, mnd., N.: nhd. „Ritterpferd“, kriegstaugliches bzw. turniertaugliches Reitpferd eines Ritters; Q.: Ssp (1221-1224) (riddereperd)

1221-1224, rīdeman, rideman, mnd., M.: nhd. „Reitmann“, berittener Kriegsknecht; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, rīden (1), riten, reyden, mnd., st. V.: nhd. reiten, rittlings auf etwas sitzen, von etwas besessen werden, sich auf einem Fahrzeug fortgewegen, fahren, ohne Antrieb und Steuerung treiben (Schiffe), vor Anker (M.) (1) liegen (Schiffe), reisen, Handelsreise unternehmen, sich an einen anderen Ort begeben (V.), auswärtige Angelegenheiten wahrnehmen (als Abgesandter oder Bote), Kriegszug unternehmen, angreifen, überfallen (V.), Straßenräuberei betreiben, aufbrechen, abreisen, Geschlechtsverkehr ausüben, wiederholt Überflutungen ausgesetzt sein (V.), unter Wasser geraten (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, rīdent*, rīdende, ridene, riddende, mnd., (Part. Präs.=)Adj.: nhd. „reitend“, beritten, zu Pferde reitend, zu Pferde ausgeführt, auf Reittiere bezogen (Bedeutung örtlich beschränkt), zum Reiten geeignet (Bedeutung örtlich beschränkt), mit einem Pferd ausgestattet; Q.: Ssp (1221-1224) (rîdene)

1221-1224, rīdepērt, ridepert, mnd., N.: nhd. Reitpferd; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, rīke (1), rike, rijke, ricke, rīk, rīch, reych, mnd., N.: nhd. Reich, heiliges römisches Reich, Gebiet in bestimmten geographischen Grenzen, Land, rechtlich-politische Einheit, Herrschaftsgebiet, Königreich, Regentschaft eines Herrschers, Reich Gottes; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, rinc (1), rink, ringe, mnd., M.: nhd. Ring, Reif (M.) (2), Schlinge, Kreis, Versammlungsplatz, Umgebung, Umkreis, Nasenloch, ein Zählmaß für Holz; Q.: Ssp (1221-1224) (ring)

1221-1224, rint, rünt, rönt, mnd., N.: nhd. Rind, Rindvieh, Bulle (M.), Ochse, Kuh, Rindfleisch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, rīpe (3), mnd., Adj.: nhd. reif, zur Ernte geeignet (Ad.), voll entwickelt (in Bezug auf Geschwüre), fällig, erwachsen (Adj.), erfahren (Adj.), besonnen (Adj.), gründlich, reiflich; Q.: Ssp (1221-1224) (rîp)

1221-1224, rōde (2), roede, rode, roide, roude, rote, rōte, rōhe, rūde, rūte, mnd., F.: nhd. Schößling, Spross, abgeschnittener Zweig, Gerte, Rute, Zuchtrute, Strafe, Bündel aus Gerten, Stock, Stab, Herrschaftsabzeichen, Pfahl, Pfosten, längliches Bauteil, Eisenstange, Stange zum Recken von Tuchen, Maß, Messstab, Längenmaß (20 Fuß), Flächenmaß, Hohlmaß, Gerät zum Fischfang, Angel, Pflugsterz, Wurfarm eines Geschützes, Windmühlenflügel; Q.: Ssp (1221-1224), Soester Recht 427, Nic. Gryse Laienbibel 2 E 2r

1221-1224, rōden (1), rodden, rāden, mnd., sw. V.: nhd. roden, von Gehölz oder Strauchwerk befreien, Land urbar machen, ausrotten; Q.: Livl. UB. I 12 34, Ssp (1221-1224) (roden)

1221-1224, rōf (2), roef, roeff, roff, roof, rouff, mnd., M.: nhd. Raub, Rauben (N.), Raubtat, Beraubung, gewaltsame Wegnahme, Beschlagnahme, Pfändung, Plünderung, Entführung, geraubtes Gut, Beute (F.) (1); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, rōflīk, rōvelīk, mnd., Adj.: nhd. räuberisch, geraubt; Q.: Ssp (1221-1224) (rȫflik)

1221-1224, rok, roch, mnd., M.: nhd. „Rock“, Kleidungsstück für Männer und Frauen, Oberkleid, liturgisches Obergewand, Rochett, Hülle (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, rȫmisch (1), rȫmesch, rȫmsch, mnd., Adj.: nhd. „römisch“, aus Rom stammend, aus dem römischen Reich stammend, zu Rom gehörend; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, rōpen (1), rȫpen, roͤpen, rūpen, rōfen, royfen, rǖfen, mnd., st. V.: nhd. rufen, schreien, ausrufen, verkündigen, bekannt machen, wehklagen, ankündigen, anpreisen, durch Geschrei eine Notlage anzeigen, warnen, sich bemerkbar machen, mahnen, beschuldigen, anklagen, laut ansprechen, herbeirufen, einladen (V.) (2), vorladen, auffordern, wegrufen, abwerben, Laute von sich geben (Tiere); Q.: Ssp (1221-1224) (rǖfen, rūpen)

1221-1224, rouwen (1), rowen, rawen, rauwen, röuwen, roͤuwen, rūwen, růwen, rūgen, ruggen, rūen, rūn, mnd., sw. V.: nhd. ruhen, ruhen lassen, ausruhen, untätig sein (V.), rasten, bewegungslos sein (V.), abstehen, schlafen, ablassen von, absehen von, im Zustand der Erlösung sein (V.), sich in einem gleich bleibenden Zustand befinden, an einem Ort dauerhaft bleiben, begraben sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224) (rowen)

1221-1224, rȫvære*, rōver, rȫver, roͤver, røver, roufere, rōvere, rȫvere, mnd., M.: nhd. Räuber, Straßenräuber, Wegelagerer, Seeräuber, Kirchenräuber, Plünderer; Q.: Ssp (1221-1224) (rȫvere)

1221-1224, rōven (1), rōwen, rōfen, rȫven, røven, roufen, mnd., sw. V.: nhd. rauben, Raub begehen, berauben, plündern, ausrauben, pfänden, in Beschlag nehmen, gefangen nehmen, entführen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, rüchte, ruchte, rücht, rucht, röchte, rochte, rocht, mnd., N.: nhd. Gerüfte, Lärm, Geschrei, laute Äußerung von Tieren, Bekundung einer Notlage, Hilfegeschrei, Feueralarm, Feindesalarm, Waffenruf, Zetergeschrei über eine frische Straftat, Zetergeschrei als öffentlich ausgerufene Anschuldigung eines Straftäters, öffentliche Bekanntmachung, Ausrufung, Aufforderung, Vorladung, Nachricht, Kunde (F.), üble Nachrede, guter Ruf, guter Leumund, Ruhm, schlechter Leumund, schlechter Ruf, Verdacht; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, rüggelāken, mnd., N.: nhd. „Rückenlaken“, Behang aus Stoff an der Lehne einer Sitzgelegenheit oder an einer Wand; Q.: Ahd. Gl. 3 717, Ssp (1221-1224) (rückelaken)

1221-1224, Rujān, mnd., ON: nhd. Rügen (Insel); Q.: Ssp. 1 III 44 § 2 (1221-1224)

1221-1224, rǖmen (1), rūmen, rǔmen, mnd., sw. V.: nhd. räumen, weichen (V.) (1), Platz machen, weggehen, abziehen, ausweichen, verlassen (V.), einräumen, überlassen (V.), wegräumen, aufräumen, säubern, leeren, Hindernisse entfernen, entfernen, erweitern, vorbeifahren, umfahren (V.), sich fortbewegen, aufgeben, abtreten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, rūnen (1), růynen, růnen, mnd., sw. V.: nhd. raunen, flüstern, murmeln, zuflüstern, sich heimlich beraten (V.), verschwören, Gerüchte verbreiten, unter der Hand mitteilen; Q.: De Man 226, Leyen Tidebok 141, Ssp (1221-1224)

1221-1224, rǖwen (1), rūwen, rouwen, ruen, mnd., st. V.?, sw. V.: nhd. reuen, schmerzen, leiden, betrüben, leid tun, bedauern, Unzufriedenheit bereiten, trauern, Schuldgefühl empfinden, die eigenen Sünden anerkennen und bereuen, etwas rückgängig machen (Bedeutung örtlich beschränkt), von etwas zurücktreten (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sādel (1), sadel, saddel, mnd., M.: nhd. Sattel; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sādelen, sadelen, mnd., sw. V.: nhd. satteln, Sattel auflegen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sāke, zaeke, saike, sacke, mnd., F.: nhd. Sache, Ding, Angelegenheit, Streit, Streitsache, Rechtssache, Prozess, Sachverhalt, strafbare Handlung, Schuld, Tat, Schiedsspruch (Bedeutung örtlich beschränkt), Urteil (Bedeutung örtlich beschränkt), Pflicht, Amt, Geschäft, Lage, Zustand, Handel, Ereignis, Vorfall, Fall, Ursache, Grund, Ursprung, Anlass, Ziel; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sālichhēt*, sālichēt, sālicheit, mnd., F.: nhd. Seligkeit, Heil, Segen, Glück, Wohlergehen, etwas das gut und günstig und heilsam ist, Nutzen (M.), Vorteil, Seelenheil, ewiges Heil, himmlische und ewige Seligkeit, Jenseits, Himmel, Seligpreisung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, salter (1), solter, mnd., M., N.: nhd. Psalter, Buch der Psalmen als Teil der Bibel, Psalmenbuch, Messbuch, einzelner Psalm, bestimmte Gebetsübung, bestimmter Kirchendienst, Psalterlesung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sam (1), mnd., Adv.: nhd. ebenso, als, wie, so wahr, bei, in gleicher Weise (F.) (2); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sāmenen, samnen, sampnen, mnd., sw. V.: nhd. sammeln, sich ansammeln, sich verbinden, lesen, ernten, zusammenbringen, gemeinsam unterbringen, zusammen aufbewahren, einbringen, einsammeln, einkassieren, sich aufhäufen, anwachsen (st. V.), zusammenkommen, Gemeinschaft eingehen, sich ehelich verbinden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sāmeninge, samninge, sammninge, sammeninge, sāmnige, sampnige, samnunge, mnd., F.: nhd. Sammlung, Zusammenkunft, Versammlung, Treffen, Zusammenrottung, Gesamtheit, Korporation, Gemeinde, geistliche Kongregation, Konvent, revolutionäre Verbindung, Verschwörung, Aufgebot, Truppe, Geldsammlung, Gütergemeinschaft, Gesamtgut, Rotte (F.) (1), Schar (F.) (1), Rudel, Begleitung, Gefolge; Q.: Ssp (1221-1224) (samnunge)

1221-1224, sāment (2), sāmende, sament, sāmet, samnbet, samment, sammet, sēmet, semmet, mnd., Adv.: nhd. zusammen, samt, insgesamt, vollzählig, gemeinsam, gemeinschaftlich, solidarisch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sān, mnd., Adv.: nhd. gleich darauf, alsbald, sodann, sogleich; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sante, sente, sünte, sinte, mnd., Adj.: nhd. sankt, heilig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sappel, zappel, tzappel, sāpel, tzapel, sappēl, sappeyl, sappeol, seppel, zeppel, schappel, schāpel, scapel, schapēl, scapeel, scheppel, mnd., N.: nhd. Kranz von natürlichen oder künstlichen Blumen oder Flitter, Kranz als Hauptschmuck der Jungfrauen und bei Prozessionen, Rosenkranz, Symbol der Jungfräulichkeit; Q.: Ssp (1221-1224) (zapel)

1221-1224, sasse (1), mnd., M.: nhd. Sachse; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sassisch*, sassesch, saßesk, sassk, sach, sassesch, sessisch, mnd., Adj.: nhd. sächsisch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sat (1), mnd., Adj.: nhd. satt, gesättigt, genügend, überdrüssig, unlustig, betrunken, befriedigt, zufriedengestellt, hinreichend, reichlich, müde; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sāt (1), mnd., F., N.: nhd. „Saat“, Säen (N.), Aussaat, Saatkorn, Saatgut, Erntekorn, Saatfeld, Same (M.) (1) von Pflanzen und Tieren, Samen (M.) von Pflanzen und Tieren, Körnerfrucht, Einsaat, Aussaat, Gewächs, angeerntetes Getreide, Erntekorn, mit Getreide besätes Stück Land, Ackermaß, Saatland von bestimmter Größe, Zeitbegriff, Jahresfrist, Zeit zwischen Aussaat und Ernte mit dazugehöriger Brache, Nachkommenschaft, Keim, Anlage, Erfolg, Ertrag; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sātinge (1), sattinge, sattunge, mnd., F.: nhd. „Satzung“, Vertrag, Einigung, Vergleich, Einsetzung, Bestimmung, Festsetzung, Anordnung, Regelung, Schätzung, Verhaftung, Versetzung, Verpfändung, Unterpfand; Q.: Ssp (1221-1224) (sattunge)

1221-1224, schachtrouwe, schatrouwe, schaftrouwe, schachtrowe, scachtrouwe, mnd., F.: nhd. Ruhe vom Lanzendienst, Zeit der Befreiung vom Heeresdienst; Q.: Ssp (1221-1224) (scachtrouwe)

1221-1224, schāde (1), scade, mnd., M.: nhd. Schaden (M.), Schade, Nachteil, Beschuldigung, Verletzung, Verwundung, Strafe, Kosten (F. Pl.), Vermögensnachteil, Zins, Vergehen, Delikt, Missgeschick, Unglück; Q.: Ssp (1221-1224) (scade)

1221-1224, schāden (1), scaden, mnd., sw. V.: nhd. schaden, schädigen, benachteiligen, Strafe auferlegen, weh tun; Q.: Ssp (1221-1224) (scaden)

1221-1224, schal (2), scal, mnd., M.: nhd. Schall, Klang, Ton (M.) (2), Getön, Getöse, Lärm, Freudenlärm, Jubel, Pomp, Prunk, Siegesfreude, Prozession unter Musik, Kunde (F.), Gerücht, Gesang; Q.: Ssp (1221-1224) (scal)

1221-1224, schallen, scallen, mnd., sw. V.: nhd. „schallen“, tönen, lärmen, schreien, laut seine Freude kundtun, loben, schwatzen, daherreden; Q.: Ssp (1221-1224) (scallen)

1221-1224, schande (1), scande, mnd., F.: nhd. Schande, schändliche Tat, Schändigung, Ehrverminderung, Ehrverlust, Ehrlosigkeit, Schmach, Unehre, Schändlichkeit, Missetat, Schamgefühl; Q.: Ssp (1221-1224) (scande)

1221-1224, schap (1), schaep, scāp, mnd., N., M.: nhd. Schrank, Spind, Wandschrank, Schrein, kleines Gefäß (Bedeutung örtlich beschränkt), Schiff (Bedeutung örtlich beschränkt), Boot (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224) (scāp)

1221-1224, schāphērde (1), scāpherde, mnd.?, F.: nhd. Schafherde; Q.: Ssp (1221-1224) (scāpherde)

1221-1224, schāprȫde, schāprode, scāpröde, mnd., M.: nhd. „Schafrüde“, Schäferhund; Q.: Ssp (1221-1224) (scāpröde)

1221-1224, schat (2), scat, mnd., M.: nhd. Schatz, aufgehäufte Menge an Kostbarkeiten, Geld, Vermögen, Liebchen (Bedeutung jünger), eine Art (F.) (1) Steuer (F.), Abgabe, Lösegeld, Schatzung?; Q.: Ssp (1221-1224) (scat)

1221-1224, schēde (3), scheyde, scede, mnd., M., N.: nhd. Schatten (M.), Dunkelheit, Schutz, Schirm; Q.: Ssp (1221-1224) (scede)

1221-1224, schēden (1), scēden, mnd., st. V., sw. V.: nhd. scheiden, trennen, streitige Sache schlichten, streitende Menschen versöhnen, spalten, absondern, teilen, trennen, vergleichen, weggehen, fortgehen, Abschied nehmen, aussegeln, sich trennen, abfahren, dahingehen, verscheiden, sich gabeln, enden, aufhören, übergehen, Grenzen finden, Ehe auflösen, Dienstverhältnis beenden, lösen, sich absetzen, klären, eine Versammlung veranlassen, abschichten; Q.: Ssp (1221-1224) (scēden)

1221-1224, schēdinge (1), scheidinge, scēdinge, mnd., F.: nhd. Scheidung, Trennung, Scheiden (N.), Abschied, Teilung des nachgelassenen Gutes, Zerteilung, Zerstörung, Auseinandersetzung, Absonderung, Abscheidung, Entscheidung, Schiedsspruch, Grenzziehung, Grenzverlauf, Grenzscheide, Grenze, Gütertrennung, Abschichtung; Q.: Ssp (1221-1224) (scēdinge)

1221-1224, schelden (1) schellen, scelden, mnd., st. V.: nhd. „schelten“, bezeichnen, erklären, als tadelnswert erklären, herabsetzen, herabwürdigen, schmähen, Verwünschungen aussprechen, fluchen, lästern, zanken; Q.: Ssp (1221-1224) (scelden)

1221-1224, schēmel (1), scemel, mnd., M.: nhd. Schemel, Sitzbrett, Sitz ohne Lehne, niedriges Bänkchen, Querholz am Untergestell des Wagens, Vorrichtung am Blasebalg, Arbeitsgerät im Bergwerk, Absatz bei Erdarbeiten wenn die Erde nicht mehr mit einem Wurfe auf die Oberfläche gefördert werden kann; Q.: Ssp (1221-1224) (scemel)

1221-1224, schēn, scheen, schein, scēn, mnd., sw. V., st. V.: nhd. geschehen, sich ereignen, sich zutragen, sich begeben (V.), auftreten erscheinen, entstehen, sich ergeben (V.), erfolgen, vor sich gehen, stattfinden, zustande kommen, fallen, fällig werden, getan werden, unternommen werden, versucht werden, widerfahren (V.), zuteil werden, erwachsen (V.), entstehen; Q.: Ssp (1221-1224) (scēn)

1221-1224, schenke (1), scenke, mnd., M.: nhd. Schenk, Schenkwirt, Mundschenk, Ratsschenke, auf Zeit gewählter Amtsbruder, Gildebruder der bei Gildefestlichkeiten das Amt des Schenkens versieht, Freund des Brautpaars der bei der Hochzeit das Einschenken der Getränke übernimmt; Q.: Ssp (1221-1224) (scenke)

1221-1224, schēpe, scheppe, scepe, mnd., M.: nhd. Schöffe, Urteiler, Urteilsfinder; Q.: Ssp (1221-1224) (scepe)

1221-1224, schēpen (1), scheppen, scepen, mnd., sw. V.: nhd. schiffen, zu Schiff fahren, sich einschiffen, ausschiffen, ausfahren, zu Schiff bringen, einladen, einschiffen, an Bord nehmen, umladen (V.) (1), umschlagen, ausladen (V.) (1), löschen, vom Schiff in den Keller oder Speicher bringen, zu Schiff befördern, verschiffen, verfrachten; Q.: Ssp (1221-1224) (scepen)

1221-1224, schēpenbār, scepenbāre, mnd., Adj.: nhd. „schöffenbar“, zum Schöffenamt befähigt; Q.: Ssp (1221-1224) (scepenbāre)

1221-1224, scheppen (1), schippen, schāpen, scepen, mnd., st. V., sw. V.: nhd. „schöpfen“ (2), schaffen, erschaffen (V.), hervorbringen, Form geben, Gestalt geben, zuschneiden (Stoff), nähen (Stoff), anfertigen, geistig fassen, geistig formen, vorstellungsmäßig bilden, tätigen, bewerkstelligen, bewirken, ausrichten, besetzen, bestimmen, einsetzen, herbeischaffen; Q.: Ssp (1221-1224) (scepen)

1221-1224, schēre (2), scere, mnd., F.: nhd. Schere; Q.: Ssp (1221-1224) (scere)

1221-1224, schēremesset, schēremesses, schēremeszes, schērmeszes, schērmesset, schēremest, schērmest, schērmester, schērmetzer, schormest, scermezze, mnd., M.: nhd. Schermesser (N.), Rasiermesser (N.); Q.: Ssp (1221-1224) (scermezze)

1221-1224, schēren (1), sceren, mnd., st. V.: nhd. scheren, schneiden, Tätigkeit des Barbiers ausüben, stutzen, übervorteilen, stören; Q.: Ssp (1221-1224) (sceren)

1221-1224, schēten (1), scēten, mnd., st. V.: nhd. schießen, erschießen, stürzen, fallen, einfallen, sprießen, in plötzliche heftige Bewegung versetzen, stoßen, schlagen, werfen, zahlen, beisteuern, aufschieben, aussondern; Q.: Ssp (1221-1224) (scēten)

1221-1224, schillinc, schillic, schildinc, schillich, schille, schellinc, schillink, scilling, schiler, schileger, mnd., M.: nhd. „Schilling“, eine Münze von wechselndem Wert; Q.: Wiechman. Kadow 2 95, Ssp (1221-1224) (scilling)

1221-1224, schilt, scilt, mnd., N., M.: nhd. Schild, Schutzwaffe, Schutz und Schirm, Heerschild, Schild als Träger des Wappens, Wappen, Wappen einer Stadt, Wappen einer Genossenschaft, Wappenschild, eine Bezeichnung verschiedener Goldmünzen, schildförmiges Abzeichen, Schild als Aushängeschild an Wirtshäusern, Tafel mit spottender Bemalung, schildförmiges Zierstück am Meßgewand, Schutzblech bei Schlössern, Wannendeckel, Büttendeckel, Fläche einer figurlichen Darstellung, dreieckiges Flurstück, dreieckiger Platz in Städten, gepflasterter Platz vor dem Haus, Bürgersteig; Q.: Ssp (1221-1224) (scilt)

1221-1224, schīn (2), schīne, scīn, mnd., M.: nhd. Schein, Glanz, Strahl, Leuchten (N.), Licht, Helligkeit, Funkeln, Glänzen, Schönheit, Ruhm, Wert, Geltung, Anblick, Schau, sichtbares Hervortreten, Zustand, Augenschein, Evidenz, Beweis, Zeugnis, Aussehen, Gestalt, Form, Abbild, Glaubwürdigkeit, Berechtigung, ersichtlicher Zweck, Absicht, Anschein, Vorwand, Vorgeben, Dokument, schriftliches Zeugnis, Bescheinigung; Q.: Ssp (1221-1224) (scīn)

1221-1224, schīnbār, schīnbāre, scīnbāre, mnd., Adj.: nhd. „scheinbar“, hell, klar, licht, sichtbar, ersichtlich, offenkundig, auffallend (Bedeutung Fremdwort in mnd. Form), prunkend (Bedeutung Fremdwort in mnd. Form), durch Augenschein beweisend; Q.: Ssp (1221-1224) (scīnbāre)

1221-1224, schīnen, schienen, scīnen, mnd., st. V., sw. V.: nhd. scheinen, glänzen, strahlen, schimmern, funkeln, Licht bzw. Helligkeit spenden, erhellen, spiegeln, erscheinen, sichtbar sein (V.), sich zeigen, ersichtlich sein (V.), offenkundig sein (V.), sich ergeben (V.), aussehen, wirken; Q.: Ssp (1221-1224) (scīnen)

1221-1224, schip (2), schep, scep, mnd., N.: nhd. Schiff, Boot, Kahn, Schiffsladung; Q.: Ssp (1221-1224) (scep)

1221-1224, schiprīke, schiprīk, scheprīke, scheprīk, sceprīke, mnd., Adj.: nhd. „schiffreich“, schiffbar; Q.: Ssp (1221-1224) (sceprīke)

1221-1224, schocken (1), scokken, mnd., sw. V.: nhd. Korn in Garben setzen, Hocken aufstellen; Q.: Ssp (1221-1224) (scokken)

1221-1224, schok, scok, schoeck, mnd., N.: nhd. „Schock“, Hocke, Garbenstand des Getreides, Bund, Gebinde, ein Zahlbegriff, eine Berechnungsart; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, schȫlen (1), schöllen, schullen, sȫlen, scölen, mnd., sw. V.: nhd. verpflichtet sein (V.), wert sein (V.), von Nutzen sein (V.), taugen, gebühren, zukommen, bestimmt sein (V.), zu leisten nötig haben, durch Sitte bzw. Moral bzw. Recht verpflichtet sein (V.), auf Grund fremden Willens genötigt sein (V.), gezwungen sein (V.), versprochen sein (V.), erlauben (V.), gestatten, dürfen, vorstellen, auftreten, darstellen, bezeichnen, müssen, können, im Begriff sein (V.), wollen (V.), durch höhere Gewalt bestimmt sein; Q.: Ssp (1221-1224) (scölen)

1221-1224, schōt, schōte, scōt, mnd., M., F.: nhd. Schoß (M.) (1), Schoß (M.) (1) der Kleidung oder Rüstung, Schoß (M.) (1) des menschlichen Körpers, Mutterleib, Flussbett, Meereseinschnitt, Meeresbusen, Teil des Kircheninneren das von den Laien eingenommen wird (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224) (scōt)

1221-1224, schōten (2), schāten, schotten, scoten, mnd., sw. V.: nhd. zusammenhäufen, zusammentragen, zusammensteuern zur Bestreitung gemeinsamer Ausgaben, Schoß (F.) (3) bezahlen, Bürgersteuer bezahlen; Q.: Ssp (1221-1224) (scoten)

1221-1224, schricken (1), scrikken, mnd., sw. V.: nhd. hüpfen, springen, tanzen, überspringen auf, Hände oder Füße rasch bewegen, klatschen; Q.: Ssp (1221-1224) (scrikken)

1221-1224, schrīen (1), schrīgen, scrīen, mnd., st. V., sw. V.: nhd. schreien, krächzen, heulen, jaulen, laut rufen, heftig weinen, laut weinen, laut schallen, hell tönen, jammern, lärmen; Q.: Ssp (1221-1224) (scrīen)

1221-1224, schrift, scrift, mnd., F.: nhd. Schrift, Schreiben (N.), Schreibkunst, Geschriebenes, Niederschrift, Anschreiben, Aufschreiben, Geheimzeichen, Buchstaben, Beschriftung, Inschrift, Aufschrift, Wortlaut, Text, Schriftstück, Urkunde, Buch, Schrifttum, heilige Schrift; Q.: Ssp (1221-1224) (scrift)

1221-1224, schrīven (1), scrīven, mnd., st. V.: nhd. schreiben, anschreiben, schriftlich ausfertigen, notieren, registrieren, zuschreiben, beilegen, schätzen, schriftlich verpflichten, bezeichnen, ausgeben als, schriftlich äußern, darstellen, schildern, schriftlich vorschreiben, schriftlich festsetzen, sich als Verfasser betätigen, einprägen, bildlich darstellen; Q.: Ssp (1221-1224) (scrīven)

1221-1224, schulder, schuldere, sculder, mnd., F.: nhd. Schulter, Schulterstück, Bugstück vom Schlachtvieh, Vorderschinken; Q.: Ssp (1221-1224) (sculder)

1221-1224, schüldich, schuldich, scüldich, mnd., Adj.: nhd. schuldig, pflichtig, verpflichtet, berechtigt; Q.: Ssp (1221-1224) (scüldich)

1221-1224, schüldigen (1), schuldegen, schülgen, scüldegen, mnd., sw. V.: nhd. beschuldigen, anklagen, verklagen, klagen, schelten, zurechtweisen, strafen, als fehlerhaft beanstanden; Q.: Ssp (1221-1224) (scüldegen)

1221-1224, schüldiginge, schuldeginge, scüldegunge, mnd., F.: nhd. Beschuldigung, Anschuldigung, Anklage; Q.: Ssp (1221-1224) (scüldegunge)

1221-1224, schult, scult, mnd., F., N.: nhd. Schuld, etwas was man einem andern zu geben schuldig ist, schuldige Leistung (in geistlichem Sinne), Verpflichtung (besonders Geldschuld), Leistung, pflichtige Abgabe (an Getreide), Geldschuld, Schuldforderung, Vergelten, Delikt, Vergehen, Missetat, Verschulden, begangenes Unrecht, Sünde, Schuldbekenntnis, Beichte, Veranlassung, Ursache, Beschuldigung, Anschuldigung, Klage, Tadel, Schelte, Urteil gegen das Berufung eingelegt ist, durch Unrecht oder Vergehen bewirkter Nachteil, durch Unrecht oder Vergehen bewirkte Ahndung oder Strafe der Schuld, Wirkung und Folge eines Vergehens, Bewirken bzw. Verursachen einer schuldhaften Handlung, Ursache bzw. Grund eines nicht schuldhaften Hergangs, Sachverhalt, Hergang; Q.: Ssp (1221-1224) (scult)

1221-1224, schultedōm, sculteidūm, mnd., N.: nhd. Schultheißentum (im Sinne des Sachsenspiegels), Schultheißenamt, Amt des Dorfschulzen bzw. des Hofschulzen; Q.: Ssp (1221-1224) (sculteidūm)

1221-1224, schulthēte, schultheite, schulthette, schultēte, schulteite, schulthīte, schulthytte, schulthechte, schultichte, sculteite, mnd., sw. M.: nhd. Schultheiß (der Verpflichtungen befiehlt) als landesherrlicher Gerichtsbeamter (im engeren Sinn der Gerichtsverfassung des Sachsenspiegelbereichs), Schulze, grundherrlicher Verwaltungsbeamter (in Brandenburg), Dorfschulze, Ortsvorsteher und Bauerrichter, Hofschulze und Vertreter der Hofhörigen im Hofgericht (in Westfalen), Marktaufseher (Bedeutung örtlich beschränkt [Goslar]); Q.: Ssp (1221-1224) (sculteite)

1221-1224, sē (2), sey, see, si, sie, sye, sǖ, mnd., Pers.-Pron. (F.) (Pl.): nhd. sie; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sēde (1), sedde, sīde, sede, mnd., M., F.: nhd. Sitte, Angewohnheit, Gepflogenheit, Brauch, Gewohnheit, Mode, Herkommen, Tradition, Regel, Vorschrift, wesensmäßige Art (N.) (1), Eigenschaft, Natur, Eigentümlichkeit, Verhalten, Benehmen, Auftreten, Gesittetheit, Schicklichkeit, Anstand; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sēdel (2), sedel, sēdele, seddel, cedele, czedele, zedel, tzedel, tzedele, sēdule, cedule, czedule, zedule, tzedule, schedule, seddele, zettel, sedul, mnd., sw. F., M., N.: nhd. Zettel, beschriebenes Blatt, loses Blatt, Schriftstück, schriftliche Einigung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sēder (1), zeder, sēr, sehr, seer, seder, soder, södder, sudder, suder, südder, mnd., Adv.: nhd. seither, hernach, später, seitdem; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sēge (1), sege, mnd., st. M., F.: nhd. Sieg, Überwindung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sēge (2), seghe, sege, seeghe, seyge, zeghe, zege, ceghe, czeghe, czege, schege, tzege, tzeghe, segge, tsegge, siege, ziege, zyegghe, mnd., sw. F.: nhd. Ziege, Bezeichnung für eine besondere Art (F.) (1) Spinnrad (Bedeutung örtlich beschränkt [Hamburg]); Q.: Ssp (1221-1224) (zēge)

1221-1224, sēgenen (1), segenen, mnd., sw. V.: nhd. segnen, Segen erteilen, bekreuzigen, sich durch das Kreuzzeichen schützen, einsegnen, weihen, formelhaft besprechen, beschwören; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, seggen (1), secgen, sekgen, sēgen, secken, sigen, san, mnd., sw. V.: nhd. sagen, sprechen, erzählen, berichten, beschreiben, mitteilen, verkünden, Wort führen, erklären, richterliche Entscheidung aussprechen, zusagen, versprechen, versichern, geloben, anordnen, vorschreiben, vorwerfen, Klage erheben, nennen, veranschlagen, belasten, Gerüchte verbreiten; Q.: Ssp (1221-1224) (seggen, san)

1221-1224, seien (1), seyen, seygen, seigen, sēgen, seigen, seighen, seigen, segen, seghen, seegen, zeygen, zeyghen, zegen, saien, sajen, seien, zeien, seihen, seggen, mnd., sw. V.: nhd. säen, besäen, Samen (M.) streuen, umherstreuen, auswerfen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sēkeren, sickeren, sekeren, mnd., sw. V.: nhd. sichern, äußeren Schutz bieten, schützen, sicherstellen, garantieren, geloben, angeloben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sēkerlīk, sekerlik, mnd., Adj.: nhd. „sicherlich“, sicher, gewiss, zuverlässig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sēl (2), seil, seel, seyl, sehel, sell, zell, zeyl, mnd., N.: nhd. Seil, Tau (N.), Strick (M.) (1), Strang, Tau (N.) zum Zusammenbinden, Tau (N.) zum Zusammenhalten, Strohseil von bestimmter Länge zum Binden der Garbe, Tragseil, Handgriff, Bügel des Eimers, Zugseil, Brunnenseil, Seil der Winde, Schiffsseil, Zügel, Zaum, Fangseil, Fischnetz, Fischgarn, Glockenseil, Seil der Schaukel, Seil im Strafvollzug, Landmaß, Seil zum Einhegen, Seil zum Absperren; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, selden (1), seldene, mnd., Adj.: nhd. selten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sēle (4), seele, seile, seyle, sīle, siele, syle, mnd., F.: nhd. Seele, Lebenskraft; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sēligen, mnd., sw. V.: nhd. „seligen“, beglücken, beseligen, segnen, Glück verleihen, Segen verleihen, Erfolg verleihen, selig machen, begünstigen, fromm machen, zu Gott wenden, ewige Seligkeit schenken, erlösen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sēn (1), seen, seyn, sehn, zeen, sien, syen, mnd., st. V.: nhd. sehen, sehen können, wahrnehmen, optisch erkennen, erblicken, sichten, beobachten, begrüßen, empfangen (V.), besehen (V.), betrachten, einsehen, überdenken, aussehen, wirken, zusehen, in Betracht ziehen, darauf denken, prüfen, suchen, trachten, erfahren (V.), achten, ansehen, beachten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, senden, sennen, mnd., sw. V.: nhd. senden, schicken, ausschicken, fortsenden, entsenden, abordnen, überbringen lassen, befördern, Gabe senden, überweisen, übergeben (V.), verweisen, gewähren, in bestimmte Richtung fließen lassen, leiten, schießen, werfen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sēnewolt, sēnwolt, sēnvolt, sēnevolt, sēnewalt, sēnewelt, sēvolt, sennewolt, sennewalt, senbalt, senholt, mnd., Adj.: nhd. rund, kugelförmig, eiförmig, walzenförmig, kreisförmig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sēnt (1), seent, seynt, zeent, sēnet, sened, send, sendt, zent, zend, sent, sente, mnd., N., M., F.: nhd. Synode, geistliches Gericht (N.) (1), Sendgericht, Jahrmarkt der sich an das Sendgericht (N.) (1) schloss; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sēntrecht, seendtrecht, seendrecht, mnd., N.: nhd. Synodalrecht, Rechtsprechung des Sendgerichts; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, septer, scepter, tzepter, cepter, mnd., M., F.: nhd. Zepter; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sēren, mnd., sw. V.: nhd. versehren, verwunden, verletzen, Schmerz verursachen, beschädigen, ungültig machen, kassieren; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ses, sēs, sös, sos, soes, sösz, sus, mnd., Num.: nhd. sechs; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sestich (1), sestech, söstich, mnd., Num.: nhd. sechzig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, setten (1), mnd., sw. V.: nhd. setzen, ansetzen, einsetzen als, Vollmacht geben, bestellen, ernennen, erwählen, bestimmen, überantworten, zu eigen geben, als Unterpfand stellen, zur Zahlung verpflichten, veranlagen, besteuern, stellen, legen, Standort geben, Stelle geben, einstellen, an eine bestimmte Stelle bringen, fest anbringen, für einen bestimmten Zweck aufstellen, Sitzplatz verschaffen, anweisen, in eine Lage bringen, an einen Platz bringen, Recht der Niederlassung geben, trennen, Eintritt verschaffen, Zutritt verschaffen, gefangensetzen, Amt verschaffen, beauftragen mit, fassen, einsetzen, durch Naht verbinden, befestigen, Anker werfen, vor Anker gehen, auf Grund laufen, einsetzen, anpflanzen, Lettern setzen, drucken, bestimmen, verordnen, verfügen, vorschreiben, wertmäßig ansetzen, ansetzen, veranschlagen, taxieren, abgabepflichtig machen, als Gegenwert setzen, überantworten, regeln, ordnen, schriftlich niederlegen, zu Papier bringen, eintragen, abfassen, verfassen, behaupten, annehmen, angreifen, sitzen machen, aufsetzen, verfertigen, festsetzen, befehlen, anordnen, beisetzen, beilegen, schlichten, Preis bestimmen bei Teilungen von Gut, versetzen (als Pfand); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sēven (2), sȫven, mnd., Num. Kard.: nhd. sieben (Num. Kard.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sēventich, tsēventich, tsȫventich, mnd., Num. Ord.: nhd. siebzig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sēvenwerve*, sævenwerf, sevenwarve, mnd.?, Adv.: nhd. siebenmal; Q.: Ssp (1221-1224) (sevenwarve)

1221-1224, sibbe (2), mnd., F.: nhd. Blutsverwandtschaft, Sippe, Verwandtschaftsgrad; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sibbetal, sibtal, mnd., F.: nhd. „Sibbezahl“, Verwandtschaftsgrad; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sickelīn, tzickelīn, sickelen, mnd., N.: nhd. Zicklein; Q.: Ssp (1221-1224) (zickelīn)

1221-1224, sīen, sīgen, syen, zien, sighen, syghen, siggen, ziggen, mnd., sw. V., st. V.: nhd. seihen, filtrieren, sieben (V.), beuteln, durchsickern, tröpfeln, lecken, Flüssigkeit absondern, nässen, tränen, triefen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sik (1), sich, sek, mnd., Refl.-Pron.: nhd. sich; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sin (1), mnd., M., N.: nhd. Sinn, Fähigkeit geistiger Betätigung, Fähigkeit der sinnlichen Wahrnehmung, denkender Geist, geistige Klarheit, intellektuelles Vermögen, Verstand, Klugheit, Trachten (N.), Streben (N.), Wollen, Wille, Lust, Neigung, Sinnliches, Körperliches, Inneres des Menschen, Sinnesart, Veranlagung, Charakter, Gesinnung, Gemüt, Stimmung, Laune, gesunder Menschenverstand, Gedachtes, Gedanke, Wunsch, Beabsichtigtes, Plan, Meinung, Entschluss, Auffassung, Urteil, Mittel, Ausweg, Inhalt eines Schriftstücks, Zusammenhang, Thema, Gegenstand, Bedeutungsinhalt, Art, Hinsicht, Beziehung; Q.: Ssp (1221-1224), Imitatio 22

1221-1224, sīn (1), mnd., st. V.: nhd. sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sīn (2), mnd., Poss.-Pron.: nhd. sein (Poss.-Pron.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sinnelōs, sinlōs, mnd., Adj.: nhd. „sinnlos“ geistesgestört, wahnsinnig, irrsinnig, besinnungslos, bewusstlos, jäh, ohne Besinnung seiend, ohne Zeit zur Beichte seiend; Q.: Ssp (1221-1224), SL 6 261

1221-1224, sinnen, mnd., st. V., sw. V.: nhd. „sinnen“, erstreben, ersinnen, erbitten, ersuchen, begehren, verlangen, fordern, ansinnen, eine Forderung stellen, denken, glauben, vermuten, Belehnung suchen, Lehen muten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sinninge, sinnunge, mnd., F.: nhd. Begehren, Mutung, Lehnsmutung, Forderung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sint (1), sunt, sent, sünt, sin, mnd., Adv.: nhd. seitdem, später, darauf, dann; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sīt (1), mnd.?, F.: nhd. Seite; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sitten (1), mnd., st. V.: nhd. sitzen, teilnehmen, im Dienst sein (V.), thronen, regieren, Sitz innehaben, Sitzung abhalten, zu Gericht (N.) (1) sitzen, rechtsprechen, amtieren, Geschäfte des Amtes führen, Sitz haben, Aufenthalt haben, festen Wohnsitz haben, ansässig sein (V.), wohnen, leben, gefangen sitzen, versäumen, nicht einhalten, befinden, haften, festsitzen, sein (V.), passen, anstehen, geziemen, sitzend ausüben, zu Pferde steigen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, slach (1), slech, mnd., M., N.: nhd. Schlag, Hieb, Kampf, Schlacht, Schlägerei, Prügel, Prankenhieb, durch Schlag entstandene Verwundung, Todesstreich, göttliche Strafe, Plage, Schicksalsschlag, Unglücksfall, plötzlicher Krankheitsfall, Schlaganfall, Donnerschlag, Stundenschlag, rechtliche Aneignungshandlung, Niederschlag, Tötung, Hufschlag, Spur, Fährte, Weg, Richtung, Münzschlag, Gepräge, Münzwert, Menge des Öles die auf einmal geschlagen wird, Art (F.) (1), Gattung, Verschluss, Riegel, Sperre, Schranke, Schlagbaum, Sperrbaum, Windung, Knoten (M.), Zuschlag, Ackerschlag, Abteilung des Ackers oder Deiches oder Weges, Deichfach, Querstollen, Strecke, Schlag der Kammlade, Fach des Tuchrahmens; Q.: Ssp (1221-1224), Locc. Hist. 112

1221-1224, slān (1), sclan, slaen, slain, slaan, mnd., st. V.: nhd. schlagen, Schläge versetzen, verletzen, erschlagen (V.), schlachten, niedermachen, zurückschlagen, besiegen, Prüfungen aussetzen, Strafe senden, zerschlagen (V.), zerlegen, vernichten, angreifen, schlagend bearbeiten, einschlagen, durch Einschlagen öffnen, bahnen, brechen, durch Schlag bewegen, befestigen, festmachen, aufschlagen, einpacken, aufpacken, zuschlagen, stopfen, anschlagen, schlagend machen, befördern, vertreiben, verstoßen (V.), verdrängen, sich wohin neigen, sich wenden, ziehen, verrechnen, werten, klopfen, mit Erde füllen, durch Einschlagen von Pfahlwerk errichten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, slāplāken, slāplaken, slāpelāken, mnd., N.: nhd. „Schlaflaken“, Betttuch, Bettlaken; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, slechte (1), slecht, mnd., N.: nhd. Geschlecht, Abstammung, Stamm, Volk, Sippe, Familie, Adelsgeschlecht, patrizisches Geschlecht, Ratsadel, Abstammung, Herkunft, Geburt; Q.: Ssp (1221-1224) (slecht)

1221-1224, slīten, mnd., st. V.: nhd. schleißen, verschleißen, sich abnützen, schwinden, abnehmen, bessern, aufhören, verlaufen (V.), zerreißen, zerstören, spalten, trennen, aufbrauchen, verbrauchen, abreißen, auflösen, stören, verhindern, beilegen, in Nutzung haben, verkaufen, ausschenken, verbringen, beenden, nachgeben, geduldig ertragen (V.), dulden, fortschicken, schlichten, sühnen, sich losreißen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, smāhēt, smāheit, mnd., F.: nhd. Schmach, schimpfliche Behandlung, entehrende Behandlung, Erniedrigung, Kränkung, Verunglimpfung, Lästerung, Schimpf, Schande, Zustand der Verachtung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, snīden (1), mnd., st. V.: nhd. schneiden, abschneiden, zerschneiden, sägen, zersägen, zerkleinern, zerlegen (V.), durch Schnitt teilen, abtrennen, herausschneiden, kappen, im Kleinen verkaufen, zerschnitten verkaufen, schneidend machen, zurechtschneiden, in Form hauen, schnitzen, gravieren, schlitzen, kerben, Einschnitte machen, durch Schnitte verletzen, operieren, schlachten, schneidenden Schmerz verursachen, Schneidekraft besitzen, schneidend eindringen in, seelischen Schmerz verursachen, enden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, snǖten, snuten, snotten, mnd., st. V.: nhd. schnäuzen, das Licht putzen, schnauben, schnupfen, betrügen, prellen, widerlegen, zurechtweisen; Q.: Kölner Bibel Ex. 25 38 (quae emuncta sunt), Ssp (1221-1224)

1221-1224, soch, sogh, sogg, sāg, mnd., N.: nhd. „Sog“, Saugen (N.), Saugung, Einsaugen von Muttermilch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sȫge (1), soighe, soege, soͤge, saghe, sögge, mnd., F.: nhd. Sau, Mutterschwein; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sōgedān, mnd., Adv.: nhd. so getan, so beschaffen (Adv.), solch, in solcher Weise, in solchem Maße, dermaßen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sȫken (1), soeken, soyken, sůken, mnd., sw. V.: nhd. suchen, trachten nach, streben, begehren, betreiben, aufsuchen, nachschlagen, besorgen, aufspüren, fahnden nach, ersinnen, besuchen, untersuchen, prüfen, erforschen, erproben, annehmen, anfallen, heimsuchen, angreifen, erbitten, beantragen, fordern, beanspruchen, gerichtlich belangen, Recht verfolgen, klagen, verlassen (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sȫne (1), söne, soene, sōne, sone, sönne, soͤnne, sune, mnd., M.: nhd. Sohn, Schwiegersohn, männlicher Nachkomme, Nachfolger in der Pfründe, Tierjunges (Bedeutung örtlich beschränkt), Jünger, Schüler, Anhänger; Q.: Ssp (1221-1224), Westfäl. Ps.

1221-1224, sȫne (2), sōne, sȫn, sōn, szoene, soyne, sowne, soune, sůne, sune, swȫne, sȫn, mnd., F., M.: nhd. Sühne, Beilegung eines Streites, Schlichtung eines Rechtsstreits, Friede, Versöhnung, Aussöhnung, Buße, Einigung, Befriedigung, Genugtuung, Wiedergutmachung, Sühneleistung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sȫnen, sōnen, soenen, soͤnen, sønen, soynen, sounen, suͤnen, swȫnen, mnd., sw. V.: nhd. „söhnen“, versöhnen, Streit beilegen, aussöhnen, vergleichen, schlichten, übereinkommen, Genugtuung leisten, Friedensvertrag eingehen, einigen, küssen (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, spāde (1), mnd., M., F.: nhd. Spaten (M.), ein Grabwerkzeug; Q.: Ssp (1221-1224), Kölner Bibel und Lüb. Bibel Deut. 11 14

1221-1224, spange, mnd., F.: nhd. Spange, Metallstück, Metallschmuck, Schließe, Gewandschließe, streifenartiger metallener Besatz als Schmuck an Kleidern (zur ostfriesischen oder dithmarsischen Frauentracht gehörig), ringartiger Haarschmuck, Armschmuck, Rosette, Buckel als Ornament auf Goldschmiedearbeit, runder Zierbeschlag auf Riemen (M.) (1) und Saumzeug, Bezeichnung querliegender Ackerstücke? (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, spannen (1), spennen, mnd., st. V., sw. V.: nhd. spannen, verbinden, klammern, zusammenbinden, anheften, anstecken, festbinden, heften, befestigen, anschirren, einspannen, in Fesseln spannen, fesseln, unbeweglich einspannen, scharf anziehen, straffen, dehnen, ausrecken, anspannen, einsperren, stattfinden lassen, sich winden, kritisch sein (V.), gespannt sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224), SL

1221-1224, spāren (1), sparen, sparren, mnd., sw. V.: nhd. sparen, bewahren, beschützen, schonen, enthalten (V.), meiden, unterlassen (V.), zurückhalten, aufschieben, verabsäumen, geizen, knausern; Q.: Ssp (1221-1224), SL

1221-1224, sparke, mnd., M.: nhd. Funke; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, spēgel (1), speyl, spīgel, speigel, speiel, mnd., M., N.: nhd. Spiegel, Spiegelbild, Abbild, Vorbild, Muster, Norm, Warnung, Lehrbuch, Ornament, Pfauenauge; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, spēleman, spȫleman, spoeleman, speleman, mnd., M.: nhd. Spielmann, Musikant, Gaukler, Ratsmusikant, Spielmann im Dienst der Stadt; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, spēllǖde, mnd., Pl.: nhd. Spielleute; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, spīen (1), spien, spīgen, spiggen, mnd., st. V., sw. V.: nhd. speien, sich erbrechen, übergeben (V.), Speichel auswerfen, spucken, ausspucken, aufgeben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, spīse, spisse*, mnd., F.: nhd. Speise, menschliche Nahrung, Essen (N.), Lebensmittel, Esswaren, bestimmter Vorrat an Lebensmitteln, Versorgung, Proviant, Hinterlassenschaft an Speisen, Musteil, was ein Einzelner zur Ernährung benötigt, Kost, nach den Regeln der Kochkunst bereitete Speise, Gericht (N.) (2), Gang einer Mahlzeit, Futter (N.) (1), Lockspeise, rituelle Opferspeise, Sakrament des Abendmahls, Christus, geistige Nahrung, Wort Gottes, Glockenspeise, Mischung zum Guss von metallenem Gerät, Erz, Metall; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, spīsen (1), spisen, mnd., sw. V.: nhd. speisen, mit Speise versehen (V.), mit Speise versorgen, Essen (N.) geben, beköstigen, verproviantieren, mit Lebensmitteln bzw. Esswaren versorgen, sättigen, satt machen, nähren, bewirten, als Tischgast haben, dauernd beköstigen, unterhalten (V.) (als Brotherr), erhalten (V.), mit Futter versorgen, füttern, atzen, mit geistlicher Nahrung versorgen, in geistlichem Sinne aufrichten, stärken, als Speise vorsetzen, als Speise bzw. Portion vorsehen oder auf den Tisch bringen bzw. vorsetzen bzw. geben, Speise zu sich nehmen, essen, mehrere Metalle zu einander mischen, legieren; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, spōre, spōr, spāre, spār, mnd., sw. M.: nhd. Sporn, Reitersporn, Anreiz, Antrieb, Anstoß, Hahnensporn; Q.: Ssp (1221-1224) (sporen)

1221-1224, sprāke (1), mnd., F.: nhd. Sprache, Fähigkeit zu sprechen, Sprechen, Rede, Gegenrede, Wortschatz, Gespräch, Unterredung, Beredung, Anspruch, Klage, Zusammenkunft zwecks Unterredung, Hoftag, Versammlung, Morgensprache, Fürsprache, rechtlicher Anspruch, biblisches Gebot, Versprechen, Wort, Aussage, Ausdrucksweise, Gesamtheit der Ausdrucksmöglichkeiten, Muttersprache, Fremdsprache; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sprēken (1), mnd., st. V.: nhd. sprechen, aussprechen, sagen, sprechend äußern, lauten, bedeuten, Anspruch erheben, Einspruch erheben, fordern, besprechen, beraten (V.), sich sprechend wenden an, berichten, erzählen, besingen, verherrlichen, verheißen (V.), Spruch fällen, Urteil sprechen, aussagen, behaupten, bezeugen, zusprechen, ins Gespräch kommen mit, Wortlaut haben, handeln von, beim Braten (N.) scharf brutzeln; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stāde (1), stade, mnd., N.: nhd. Gestade, Ufer; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stāde (2), stade, mnd., F.: nhd. richtige Zeit, geeigneter Augenblick, günstiger Umstand, gute Gelegenheit, günstiger Zustand, Zustand der Ruhe, Gestattung, Hilfe, Unterstützung, Beistand, Nutzen (M.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stāke, stake, mnd., M.: nhd. Stake, Stange, Zaunstange, Fahnenstange, Stiel, dicker Stock, Handstock, Wanderstock, Windlichtstock, Speer, Spieß, Schaft des Speeres oder Spießes, Leiterbaum, Bootsstange des Schiffers, Sperrholz zum Festhalten rutschender Ladung auf dem Wagen (M.), Knüppel, Prügel, Schlagstock, Pfähle auf denen die Fischnetze trocknen, Hopfenstange, Zaunpfahl, Palisade, Fischwehr, Fischzaun, Pfahl des Scheiterhaufens, Pfahl auf den die Köpfe Enthaupteter gesteckt werden, Gefangenblock, Schließblock, Gefängnis, Kerker, auf dem Feld aufgehäufte Menge Erntegut, bestimmtes Maß für Heu, Messrute (8 Ellen); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stal (2), stāl, stael, stail, stel, mnd., M., N.: nhd. Stall, Stellung, Zustand, Stallung, Gehege, Haftraum, Fischzaun; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stāmerent*, stāmerende, stāmernde, mnd., (Part. Präs.=)Adj.: nhd. stotternd; Q.: Ssp (1221-1224) (stammerende)

1221-1224, stān (1), staen, stain, staan, stahn, mnd., st. V.: nhd. stehen, bestehen, dauern (V.) (1), anhalten, stand halten, stehen bleiben, Widerstand leisten, an bestimmtem Ort erschienen sein (V.), sich verhalten (V.), sich befinden (V.), sein (V.), festen Platz haben, zu längerem Aufenthalt verweilen, Inhalt haben, lauten, zugestehen, bezeugen, bestätigen, zulassen, dulden, einstehen für, sich einstellen, auftreten, erscheinen, sich richten nach, sich erheben, liegen, ruhen auf, lagern, nicht fließen, zufrieren, versiegen, steif stehen, aufgestellt sein (V.), gebietsmäßig festliegen, unterstehen, gehören, ausstehen, zukommen, gültig sein (V.), über sich nehmen, zustehen, gebühren, zu stehen kommen, kosten, zu Rechtsgeschäften fähig sein (V.), beschaffen (Adj.) sein (V.), geziemen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stat (1), stāt, staet, mnd., F.: nhd. Stätte, Stelle, Ort, Stelle an der sich etwas befindet oder befunden hat, Gegend, Hofstelle, Grundstück, Land, Statt, ein Kirchengerät, Standleuchter, Stelle am Körper, Gelenkstelle zwischen Kopf und Nagel des Mittelfingers (bildlich für den Grad der Blutsverwandtschaft), Schriftstelle, Stelle in die jemand als Nachfolger oder Stellvertreter eintritt, Stand, soziale Stellung, Gelegenheit, Möglichkeit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stēde (1), steede, stedde, stidde, mnd., F.: nhd. Stelle, Platz, Ort, Ortschaft, Hofstelle, Stätte, Raum, Gegend, Gebiet, Landstrich, Lagerplatz, Stapelstelle, Stadtgebiet, Bauplatz, Hausplatz, Umstand, Zustand, Gelegenheit, Möglichkeit, Verhältnis, Mittel, Erlaubnis; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stēde (4), mnd., Adv.: nhd. stet, stets, fest, beständig, immerwährend; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stēden, stēdegen, mnd., sw. V.: nhd. stellen, setzen, befestigen, festmachen, festsetzen, erlauben, gestatten, statt geben, genehmigen, zugestehen, gewähren, verleihen, dulden, stützen, verteidigen, passen, nützen, zulassen, aufnehmen, verhelfen; Q.: Ssp (1221-1224) (stēdegen)

1221-1224, stēdichhēt*, stēdichēt, stēdicheit, steidicheit, mnd., F.: nhd. „Stetigkeit“, fester Grund, Festigkeit, Unverrückbarkeit, Beständigkeit, Rechtsbeständigkeit, Gültigkeit, feste Geltung, fester Wert, Standhaftigkeit, Treue, Unablässigkeit, Ausdauer, Stetigkeit, Überlegenheit, Dauer, Bestand, Ordnung, Sicherheit, Stabilität; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stēgerēp, stēgereip, stēgereyp, stēgerīp, stēgeripf, mnd., M.: nhd. „Stegreep“, Stegreif, Steigbügel, Steigring, symbolischer Dienst den der Vasall seinem Lehnsherrn zu leisten hat; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stēke, stēk, steeke, stecke, stik*, mnd., st. M.: nhd. Stich, Stich einer Waffe, Stich eines Insekts, Bienenstich, Verletzung durch einen Stich, Stichwunde, Turnier, Stechspiel, Stich mit der Nadel (Bedeutung örtlich beschränkt), Stich zur Kennzeichnung bereiteter Tücher wobei der besten Sorte der volle Stich zu geben ist, Stich oder Punkt mit denen das Bleisiegel geprägt wird, bestimmte Form des Heftens, dem Silber entnommene Probe zwecks Feststellung des Feingehaltes durch Glühen im Schmelzofen, Stechen (N.), stechender Schmerz, Seitenstechen, Knoten (M.) bei dem das Tauende durch den Ring hindurchgesteckt wird, Strang eines Taues, Kehlstück geschlachteter Tiere, der Einstichstelle entnommenes Fleischstück, Spatenstich, Maß für die Tiefe eines Grabens (M.), Pfahlwerk; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stēken (1), mnd., st. V.: nhd. stechen, Pferd spornen, verwunden, verletzen, niederstechen, erstechen, mit einer Stichwaffe erlegen, durch einen Halsstich schlachten, stoßen, mit Stachel stechen, innerlich verletzen, abzielen, mit Worten treffen, durch Stechen verderben, zerkratzen, zerstechen, turnieren, Hechte stechen, mit dem Stichel eingraben (von Gravierern), Fass anstechen, Schmelzofen anstechen, eine Probe zur Prüfung entnehmen (Wein bzw. Silber), stecken, festheften, dünnes Tau (N.) aus zwei oder drei Garnen drehen, Taue (N.) aneinanderbinden und ausfieren, eintauschen, tauschen, anstacheln, lüstern machen, hineintun, festsetzen, bestimmen, zustecken, hinterbringen, festhaften; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stēlen (3), steylen, stālen, mnd., st. V.: nhd. stehlen, sich heimlich entfernen, sich unrechtmäßig aneignen, heimlich fortschaffen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stelēnde*, stelende, stellende, steleanet, mnd., F.: nhd. Lockente; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stemme, stemne, stem, stempne, stimme, stimne, mnd., F., M.: nhd. Stimme, Organ bzw. Mittel des Sprechens, Laut, Ton (M.) (2), Schrei, Zunge, Sprache eines Volks, Klang, Ausdruck gesprochenen Inhalts, Meinungsäußerung, Votum; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stēn (1), stein, stehen, stīn, mnd., M.: nhd. Stein, Fels, felsiger Stein, Klippe, Hochufer, Halbedelstein, Edelstein, Bernstein, Rosenkranzperle, Feuerstein, Meteor, Wurfstein, Baustein, Mauerstein, behauener Stein, Geschoss, Geschützkugel, Mühlenstein, ein Haushaltsgerät, Schandstein, Badestein, Grabstein, Grabplatte, Altarstein, Grenzstein, Gedächtnisstein, Steinmal, Schwelle, Würfel, Brettstein, Steinstufe, Steinbau (Bedeutung örtlich beschränkt), Steinhaus, Turm, Gefängnis (Bedeutung örtlich beschränkt), bestimmtes Gewicht (örtlich und nach Art der gewogenen Ware von wechselnder Schwere), verhärteter Teil des Organismus, Blasenstein, Gallenstein, Harnstein, Glaskörper des Fischauges, Obstkern (Steinfrucht); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stēngrōve, steingrōve, stēngrůve, steingrůve, mnd., F.: nhd. Steingrube, Steinbruch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sterken (1), stērken, mnd., sw. V.: nhd. stärken, stark werden, stark machen, an Stärke zunehmen, mächtig sein (V.), widerstandsfähig machen, erquicken, laben, kräftigen, Kraft geben, befestigen, unterstützen, verstärken, innerlich stark machen, stählen, beherzt machen, Beistand gewähren, schützen, bestätigen, errichten, Haltbarkeit geben, festigen, steifen, mit Stärke behandeln, schärfen, am Leben erhalten (V.), wahren, sichern, stützen, glaubhaft machen, erweisen, nachweisen, durch Parteinahme fördern, größere Bedeutung geben, zur Geltung verhelfen, vermehren, vergrößern; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sterven (1), starven, mnd., st. V.: nhd. sterben, Tod erleiden, verloren gehen, absterben, entsagen, aufgeben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stevære*, stevere, mnd., M.: nhd. „Staber“, Eidstaber, den Eid feierlich Abnehmender; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stilllīke*, stillīke, stilleke, mnd., Adv.: nhd. mit leiser Stimme, leise, lautlos, heimlich, verborgen, unbemerkt, verstohlen; Q.: Ssp (1221-1224) (stilleke)

1221-1224, stok, stock, mnd., M.: nhd. Stock, Wanderstock, Gehstock, Stecken (M.) des Hirten, Stab zum Losen, Kerbstock, Streichbrett, Weinstock, Baumstumpf, Wurzelstock, junger Stamm, junger Baum, Stamm einer Staude, Schößling, Ast, rohes Holz, Stange, Pfahl, Geräteteil, Sprosse einer Leiter (F.) (Bedeutung örtlich beschränkt), Schaft, Fackelstock, Schaft des Pfeiles, rundes oder flaches Holz zum Glattstreichen der Butter, Stock zum Rühren, Maßstock des Leinwandmessers (M.), Stange zum Aufreihen der Felle, Gerte als Züchtigungsmittel, Vorderpflock des Wagens, in die Erde gesteckter Stock als Stütze für Pflanzen, Pflock als Grenzzeichen?, Marterpfahl (Bedeutung örtlich beschränkt), Galgen (Bedeutung örtlich beschränkt), Ständer, Pfosten im Fachwerk, Brunnenstock, Röhrenbrunnen, Pumpe, Münzstock (Bedeutung örtlich beschränkt), Bienenstock, Opferstock, Almosenstock, schwerer Behälter zur Aufbewahrung von Geld sowie Urkunden, Heiligenstock, Sockel für ein Heiligenbild, Totenstock, Sarg, Gefangenenstock, Schließblock, Gefängnis, von Holz aufgerichtetes Ständerwerksgebäude, ein Maß Gerste oder Malz (= drei Wispel), Elle; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stōl, stoel, stoil, stoul, stůl, mnd., M.: nhd. Stuhl, Stuhl vom Sitz des Rates, Richterstuhl, Sitz, Sitzgerät, Schemel, Dreibein, Ehrensitz, Thron, Sitz eines weltlichen Herrschers, Sitz eines hohen Geistlichen, Sitz des Schöffen bei Gericht (N.) (1), Thron des Kaisers, Thron des Papstes, Sitz des Teufels, dem Ratsherrn während der Sitzungsperiode des Rates angewiesener Platz, angewiesener Sitz und Stuhl in Gilde und Bruderschaft bei Gildegelage und Morgensprache, Mitglied der Bruderschaft (Bedeutung örtlich beschränkt), Arbeitsplatz in der Werkstatt, Amt, Würde, Rechtsstellung innerhalb der Familie, Sitzgerät zu besonderem Zweck, Nachtstuhl, Gestühl, Kirchengestühl, Bank (F.) (1), Querbank des Fischerfahrzeugs, Stelle, Ort an dem sich etwas befindet, Fuß eines Pokals?, Mühlensattel, Mühlenstuhl, hölzerne Rinne für den Wasserabfluss, Kapital das auf Zinsen ausgeliehen ist; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stoppel (2), stuppel, mnd., M., N.: nhd. Stoppel, stehengebliebener unterer Pflanzenteil, Strohabfall, Spreu, Leichtes, Nichtiges, Vergängliches; Q.: Ssp (1221-1224), Halb. Bibel Exod 5 17

1221-1224, stōten (1), stȫten, stoeten, stoiten, støten, mnd., st. V., sw. V.: nhd. stoßen, Stoß versetzen, stampfen, schieben, werfen, hineinstoßen, schlagen, stoßend bewegen, gewaltsam befördern, verbannen, hauen, anstoßen, einbeulen, zerstoßen (V.), zerstampfen, zerschlagen (V.), aufstoßen, gewaltsam öffnen, zerkleinern, stampfend vermischen, zerquetschen, pressen, hineinstoßen, einstoßen, stecken, fest überstreifen, einfüllen, Waren verladen (V.), Hörner haben, stoßen können, schnell laufen (Bedeutung örtlich beschränkt), stürzen (Bedeutung örtlich beschränkt), ausrichten, abwerfen, auf Grund laufen, nichts wert sein (V.)? (Bedeutung örtlich beschränkt), festsitzen, keinen Fortgang haben, sich festfahren, scheitern, gehindert werden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stōve, stāve, stūve, stūbe, mnd., sw. M.: nhd. Badestube, Einrichtung zu warmem Baden, heizbares Gemach, Zechstube, Wirtshaus, Wohnung, Stube; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, strāte (1), straete, straite, mnd., F.: nhd. Straße, Landstraße, freie öffentliche Straße, städtische Straße, breiter Verkehrsweg durch die Häuserreihen, Häuserkomplex, Siedlung, Dorf, Einwohnerschaft einer Straße (Bedeutung örtlich beschränkt), Wasserweg, Bahn der Gestirne am Firmament, Erdzone, Weg, Bahn, Richtung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, strīden (1), mnd., sw. V.: nhd. Schritt machen, schreiten, ausschreiten, Beine spreizen sowohl seitwärts wie vorwärts, mit den Klauen weit ausholen?, weit ausschreiten um zu messen, kämpfen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, strīden (2), stridden, mnd., st. V., sw. V.: nhd. streiten, mit Worten streiten, in gelehrter Auseinandersetzung widersprüchliche Meinungen verfechten, Auseinandersetzung führen, über eine Rechtsslage streiten, rechtlich aneinandergeraten (V.), zornig auseinandersetzen, zanken, kämpfen, handgemein werden, im Wettkampf streiten, im Kampfspiel streiten, sich messen, anfallen, geistig kämpfen, sich als Christ behaupten, als christlicher Ritter kämpfen, auflehnen, widersetzen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, strīken (1), stricken, stryken, strieken, strēken, striken, mnd., st. V.: nhd. streichen, umherstreichen, herumstreichen, aufstreichen, glatt streichen, plätten, bügeln, bestreichen, anstreichen, einreiben, streichend bewegen, Unebenheiten beseitigen, abstreichen, Strich ziehen, zielstrebig gehen, sich in gerader Linie leicht fortbewegen, abwärts bewegen, laufen, eilen, gehen, ziehen, wandern, umherwandern, vagabundieren, streifen, schlendern, ausschwärmen, weggehen, weichen (V.) (1), nachgeben, klein beigeben, schlagen, Taue verfertigen, Geschützkugeln in flacher Bahn feuern, von der Flanke her streichen lassen, wischen, streifen, schärfen, wetzen, schmieren, Kornmaß abstreichen, Tuch und Leinen (N.) messen, Segel einziehen, durch Streichen der Segel die Fahrt beenden, mit dem Schiff beilegen, Flagge streichen, sich ergeben (V.), mit der Hand gleitend berühren, streifend hinfahren, liebkosend streichen, streicheln, glatt ziehen, Oberfläche eines anderen streifen, berühren, behandeln, Masse streichend auftragen, schmieren, schieben, vereinnahmen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, strīt (1), mnd., M., N.: nhd. Streit, Kampf, Glaubenskampf, Waffenkampf, Schlacht, Schlachtreihe, Krieg, Fehde, Feldzug, Wettstreit, Kampfspiel, Zank, Hader, Zwist, Geburtswehe, Kindesnot, Verfolgung, Bedrängen, Qual, Leiden (N.), Zwiespalt, Auseinandersetzung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, strōm (1), strōme, stroem, stroom, strām, strāme, mnd., M.: nhd. Strom, Strömen, Strömung, Flutstrom, Ebbestrom, Fahrrinne, Mühlenstrom, fließendes Gewässer, Fluss, Flussarm, Nebenfluss, Hoheitsgebiet der Landesherren und Städte, dem landesherrlichen oder städtischen Strand vorgelagertes Stromgebiet, Hafengelände, Schlei, Schleibucht, niederstürzende Wassermasse, Sturzregen, Strom der Zeit, Redestrom; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stum, stom, mnd., Adj.: nhd. stumm, physisch unfähig zu reden seiend, lautlos, klanglos, schweigend, sich nicht am Gespräch beteiligend, unfähig zur Teilnahme am Gespräch, geistig stumpf, nicht reden wollend, unbenannt; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, stunt*** (3), mnd., Suff.: nhd. „...mal“; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224,, sūwe, mnd., F.: nhd. Sau, ausgewachsenes Schwein; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224,, siue, mnd., Pers.-Pron., F. Pl.: Vw.: s. sē (2); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sūert, suwert, mnd., N.: nhd. Eber; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sǖke, suke, sueke, zuike, syke, mnd., F.: nhd. Seuche, Krankheit, körperliches Leiden, Seuche, Höllenqual, menschliche Sündhaftigkeit, Sünde, Laster (N.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sǖkebedde, sǖkenbedde, sǖkbedde, sukebedde, sukbedde, mnd., N.: nhd. Krankenbett, Sterbebett, Siechbett; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sülve, selve, sülf, sulf, sulleve, silve, self, sölve, mnd., Pron.: nhd. selbst, derselbe, dieselbe, dasselbe, gleiche, dieser, diese, dieses, der eben erwähnte; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sülver (1), silver, selver, sölver, sülf, sölf, mnd., N.: nhd. Silber, Silbererz, Silbergehalt, mit dem Stempel der Stadt versehenes gestempeltes Silberstück für den Handel und den größeren Verkehr, Silbergeld, Silbergerät, silberne Zierornamente, Silberschmuck; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, summe (1), somme, sum, mnd., M., F.: nhd. Summe, Menge, Quantität, Zahl, Betrag, Geldmenge, Rechnung, Endsumme, Zusammenfassung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sünde, sunde, sunne, sönde, mnd., F.: nhd. Sünde, Verfehlung, sündige Handlung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sunder (2), sünder, synder, sonder, sünder, mnd., Präp.: nhd. ohne, außer, mit Ausnahme, zahllos, unzählig, ausgenommen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sünderen, sunderen, sönderen, sündern, mnd., sw. V.: nhd. sondern (V.), absondern, aussondern, trennen, schneiden, abteilen, aussortieren, für sich nehmen, hinwegbegeben, zurückziehen, sich entfernen; Q.: Ssp (1221-1224) (sündern)

1221-1224, sünderlīk, sunderlik, sundlik, sünderk, sunderik, mnd., Adj.: nhd. besondere, besonderlich, einzeln, bestimmt, unterschiedlich, verschieden (Adj.), eigenwillig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sunne, sonne, mnd., F., M.: nhd. Sonne, Sonnenschein, Zeit eines Tages vom Aufgang bis zum Untergang der Sonne; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sunneāvent*, sunnāvent, sunnavent, sonnāvent, sonāvent, sonavent, sȫnāvent, soͤnāvent, sønāvent, soneāvent, mnd., M.: nhd. Sonnabend, Samstag; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sunnedach, sondach, sundach, söndach, soͤndach, sündach, svndach, mnd., M.: nhd. Sonntag; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sunnenschīn, sonnenschīn, sunnenscīn, mnd., M.: nhd. Sonnenschein; Q.: Ssp (1221-1224) (sunnenscīn)

1221-1224, sunt (3), mnd., Adj.: nhd. gesund, unversehrt, gesundheitsfördernd, sündenfrei; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, süs, sus, mnd., Adv.: nhd. so, in solchem Grade, so sehr, in solcher Weise (F.) (2), darum, deshalb, dann, hierauf, ferner, dagegen, aber, jedoch, sonst, andernfalls, ansonsten, im übrigen, außerdem, weiter, ehedem, früher, einst; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, süsgedān, susgedân, mnd., Adj.: nhd. solch, so beschaffen (Adj.), derartig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, süster, suster, syster, söster, mnd., F.: nhd. Schwester, Geschwister, Halbschwester, angeheiratete Schwester, Schwägerin, Schwiegertochter (Bedeutung örtlich beschränkt), Freundin, Titel geistlicher Frauen, Klosterschwester, Nonne, weibliches Mitglied einer Kongregation, Begine, in bestimmte Gilden und Handwerkerbruderschaften aufgenommene Frauen oder älteste Töchter der Amtsbrüder, Seele (im Verhältnis zu Christus als Bräutigam), Schlampe, Faulpelz, schweres Geschütz; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, sǖver (2), sǖvere*, mnd., Adv.: nhd. gründlich, völlig, ganz und gar; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, swanne, swenne, swen, swene, mnd., Adv., Konj.: nhd. wann immer, wann auch, sobald, wenn, so oft als, jedes Mal wenn; Q.: Ssp (1221-1224) (swen, swenne, swene)

1221-1224, swār (1), svar, swōr, swūr, mnd., Adv.: nhd. wo, wo auch immer, wohin, wohin auch immer, überall wo, überall wohin, so oft, wofern; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, swār (2), swaer, swair, swoer, swēr, swāre, mnd., Adj.: nhd. schwer, Gewicht habend, beschwerlich, schwer durch etwas beladen (Adj.) bzw. belastet, gewichtig, wichtig, einflussreich, von Bedeutung seiend, lästig, schwierig, hart, streng, unnachsichtig, unnachgiebig, widerborstig, Schwierigkeiten machend, sich sträubend, feindlich (Bedeutung örtlich beschränkt), bedrohlich (Bedeutung örtlich beschränkt), schwerwiegend, kräftig, heftig, schlimm, gefährlich, bedrohlich, verderblich, furchtbar, schrecklich, von physischer bzw. psychischer Belastung seiend, drückend, belastend, als lastend bzw. schwer bzw. hart empfunden, schwer zu ertragen seiend, beschwerlich, kummervoll, schwermütig, melancholisch, beklemmend, körperlich schwer zu leisten seiend, mühselig, anstrengend, strapaziös, qualvoll, gesinnungsgemäß oder verantwortungsgemäß schwer zu tun seiend, untunlich, bedenklich, heikel, gefühlsmäßig schwer zu vollziehen seiend, bitter, schmerzlich, verdrießlich, unangenehm, leidig, widerwärtig, geistig schwer zu bewältigen seiend, schwierig, kompliziert, mühsam, körperlich schwer beweglich, massig, plump, wuchtig, schwerfällig, schwanger, trächtig, bedrückt, schwerfällig, unbeholfen, ungelenk, widerwillig, das volle gesetzlich vorgeschriebene Gewicht habend, den gesetzlich vorgeschriebenen Gehalt besitzend (Münzen), stark (Getränk), voll (Ton [M.] [2]), hallend; Q.: Ssp (1221-1224) (swāre)

1221-1224, swat (3), svat, swats, swatz, swas, suas, swaz, mnd., Indef.-Pron.: nhd. was auch immer; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, swāve, swavee, zwave, Swavei, swābe, schwābe, swāf, mnd., M.: nhd. Schwabe, Angehöriger einer im Gebiet zwischen Rhein und Donau ansässigen Volksgruppe, schwäbischer Ansiedler im elbostfälischen Raum (Bedeutung örtlich beschränkt), Nordschwabe (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, swāvisch, swāvesch, swēvisch, swēvesch, swēbesch, mnd., Adj.: nhd. „schwäbisch“, dem Land oder der Volksgruppe der Schwaben (M. Pl.) zugehörig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, swē (1), mnd., Adv.: nhd. wie, wie auch immer; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, swelīk*, swelk, swelik, svelk, swelch, swelek, swelich, swilch, swilek, mnd., Pron.: nhd. welch, welcher, welche, welches, irgend, welcher auch immer, jeder welcher; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, swellen (1), schwellen, swillen, mnd., st. V.: nhd. schwellen, anschwellen, aufschwellen, an Umfang zunehmen, vom Zorn anschwellen, vor Kummer schwellen, sich ausweiten, zunehmen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, swēren (3), schwēren, swāren, swȫren, mnd., st. V.: nhd. schwören, Eid leisten, beteuern, durch Eid versprechen, verpflichten, durch Treuegelöbnis unterwerfen, verbindlich beschließen, vereinbaren, ankündigen, androhen, sich verbünden, fluchen, lästerlich reden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, swērt, swert, sweert, sveyrt, schwērt, swārt, swōrt, mnd., N.: nhd. Schwert, Stichwaffe, Klageerhebung, Bezeichnung des ritterlichen Standes bzw. der regierenden und richterlichen Gewalt, Waffengewalt, Krieg, Klinge einer Waffe, Schneidegerät, Messer (N.), für Prügelstrafe benutzter Stock; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, swērtmāch, swērtmāge, swērtemāch, schwērtmāch, mnd., M.: nhd. „Schwertmage“, männlicher Verwandter väterlicher Seite; Q.: Magdeb. WeichbildR. 42, Ssp (1221-1224)

1221-1224, swērtschēde, schwērtschēde, swērtscheide, schwērtscheide, swertscēde, mnd., M., F.: nhd. Schwertscheide, eine Waffe mit versenkbarer Spitze; Q.: Dief. 22, Ssp (1221-1224) (swertscēde)

1221-1224, swīgen (1), schwīgen, schweygen, mnd., st. V.: nhd. schweigen, verschweigen, keinen Laut von sich geben, nicht äußern, kein Rechtsmittel einlegen, verheimlichen, inaktiv sein (V.), Tätigkeit unterlassen (V.), während eines Interdikts keine kirchlichen Handlungen vollziehen, Gottesdienst einstellen, ruhen, unberücksichtigt sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, swīn (1), czwyn, schīn, sweyn, schweyn, swēn, mnd., N.: nhd. Schwein, Hausschwein, Schweinefleisch, Gericht (N.) (2) das mit Schweinefleisch zubereitet ist, eine Sorte minderwertigen Wachses; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, swīnekōve, schwīnekāve, mnd., M.: nhd. Schweinekoben, Schweinestall, Verschlag zur Unterbringung von Schweinen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, swō, swo, svo, mnd., Adv.: nhd. wie, wie auch immer; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tal, tāl, taͤl, taal, mnd., M., F.: nhd. Zahl, Zählung, Rechnung, abstrakter Begriff für eine Menge, Mengenbegriff zur Durchführung von Rechenoperationen, Zahlwort, Benennung von Quantitäten, Zahlzeichen, Ziffer, Verhältnis, ein durch Rechnen oder Zählen gefundenes Verhältnis, Proportion, durch Abzählen gewonnene Reihenfolge, Rang, genaue Anzahl, festgesetzte Menge, große Anzahl, Zähleinheit, Großhundert (120 Stück), Geldwährung, gewisse Menge Waren oder Geld in nicht genau benannter Größe, Gruppe von bestimmter Anzahl, Teilmenge, Anteil, Vollzahl, Summe, Bestandteil einer Rechenorperation, berechneter Wert, Rechenweise für eine Währung, auf eine bestimmte Maßeinheit bezogene Rechenweise, Gruppe der man zugehört, Stand, gesprochenes Wort (Bedeutung örtlich beschränkt), Rede (Bedeutung örtlich beschränkt), Sprache (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tam, tām, mnd., Adj.: nhd. zahm, gezähmt, an den Menschen gewöhnt, domestiziert, im Garten angebaut, in Kultur befindlich (Pflanzen), von maßvoller Wesensart seiend; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tē (1), tēn, tēne, teine, tēwe, tan, tāne, tōn, tōne, tō, tōe, tee, mnd., F.: nhd. „Zeh“, Zehe, bewegliches Glied am Fuß des Menschen, Fuß eines Tieres, Huf eines Tieres, äußerstes Ende, Spitze; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tēgedære*, tēgeder, tēgedēre, tēgder, tēger, teynder, tēnder, mnd., M.: nhd. Zehntner, Zehntberechtigter, Zehntherr, Zehnteinnehmer, Zehntsammler eines Zehntberechtigten, Zehntner der auch als Bauernältester wirkt; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tēgede (1), tēget, tēcht, tēchde, tēgen, teyede, teyde, tēde, tegede, mnd., Num. Ord., M., F.: nhd. Zehnt, Zehent, Zehnte (M.), Zehnter, Abgabe an den Grundeigentümer auf den Ertrag bewirtschafteter Ländereien, Grundertragsteuer, Abgabe, Großzehnt von Getreide, Kornzehnt auf Halmfrüchte, Viehzehnt auf jedes zehnte geborene Tier, Fleischzehnt, Ablöse des Zehnten, zehntpflichtiges Land, Abgabe auf die Roherzförderung die den dreizehnten Teil der Förderungen umfasst; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tēkenen, teikenen, tēknen, teiknen, mnd., sw. V.: nhd. zeichnen, Hinweis auf etwas geben, anzeigen, Zeichen geben, Mitteilung machen, akustisches Signal geben, Geste machen, Gebärde machen, kennzeichnen, Zeichen worauf drücken, bezeichnen, mit einer Kennung versehen (V.), mit einem charakteristischen körperlichen Mal versehen (V.), festsetzen (Grenzen oder Wege), mit geeigneten Markierungen versehen (V.), mit einer Besitzmarkierung versehen (V.), mit graphischer Markierung versehen (V.), mit einer symbolhaften Graphie versehen (V.), mit einem Hoheitszeichen oder Herkunftszeichen versehen (V.), mit qualitätskennzeichnender Markierung versehen (V.), mit einer Handelsmarke kennzeichnen, graphisch umsetzen, bildlich darstellen, niederschreiben, schriftlich vermerken, aufzeichnen, schreiben, verzeichnen, Textanteile besonders markieren (Bedeutung örtlich beschränkt und jünger), mit einer Prägung versehen (V.) (Metallwaren), eichen (V.), mit einem Eichzeichen versehen (V.), siegeln, versiegeln, besiegeln, mit gruppenbezogener Kennung an der Kleidung versehen (V.), als Banner erheben, bindend vorschreiben, bestimmen, auswählen, benennen, ansetzen, festlegen, vorgeben, angeben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, teldære*, telder, teller, mnd., M.: nhd. Zelter, Passgänger, den Passgang beherrschendes Pferd; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, telge, tellige, mnd.?, sw. M.: nhd. „Telge“, Zweig, Ast, Pflänzling, junger Baum; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tēn (3), teen, tehen, mnd.?, st. V.: nhd. ziehen, sich begeben (V.), sich hinziehen, sich erstrecken, herausziehen, hereinziehen, vorwärts bewegen (Zugvieh), treiben, antreiben, nötigen, schleppen, schleifen, zerren, recken (Folter), winden, aufwinden, drehen (Schleifstein), ziehend machen, ziehend Waren fälschen, herstellen, hervorbringen, erzielen, erzeugen, aufziehen, großziehen, erziehen, sich zerren, sich streiten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, teppēt, teppet, tept, teppede, mnd.?, M.: nhd. Teppich, Decke zum Überbreiten, Tapete als Wandbekleidung; Q.: Ssp (1221-1224) (teppede)

1221-1224, tīdich (2), mnd.?, Adv.: nhd. zeitig, zu rechter Zeit, reif, ledern, gegerbt, gar?, frühzeitig, der Jahreszeit gemäß, reiflich; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tīgen, tīen, mnd.?, st. V., sw. V.: nhd. zeihen, Schuld geben, anklagen, im Verdacht haben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, timber (1), timmer, mnd.?, N.: nhd. Bauholz, Baumaterial, Zimmerwerk, aus Holz aufgeführtes Bauwerk; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tinne, mnd.?, F.: nhd. Zinne; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tins, mnd.?, M., N.: nhd. Zins; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tinsdach, mnd.?, M.: nhd. „Zinstag“, Zinszahlungstag; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tinsgelde, mnd.?, F., Pl.?: nhd. „Zinsgeldender“, Zinspflichtiger, Pächter, Mieter; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tinsgelt, mnd.?, N.: nhd. Zinsgeld, Recht des Zinspflichtigen am Gut; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tinsgenōte, tinsgenote, tinsgenōt?, mnd.?, M.: nhd. Zinsgenosse; Q.: Ssp (1221-1224) (tinsgenōt)

1221-1224, tinsgōt*, tinsgūt, mnd.?, N.: nhd. „Zinsgut“, Gut wovon Zins gezahlt wird; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tinsman, mnd.?, M.: nhd. „Zinsmann“, Zinspflichtiger, Pächter, Mieter; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tīt, mnd.?, F., M.: nhd. Zeit, Zeitraum, Weile, Zeitpunkt, Termin, irdisches Leben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tō (1), tū, mnd.?, Präp.: nhd. zu, bis, über, in, bei; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tobrēken*, tobreken, mnd.?, st. V.: nhd. zerbrechen, bersten, abbrechen, niederreißen, rädern, zerstören, abnutzen, vereiteln, zunichte machen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tochosse, tāgeosse, mnd., M.: nhd. Zugochse; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, todōn, todūn, mnd.?, st. V.: nhd. „zertun“, auseinander tun, zerstreuen, ausbreiten; Q.: Ssp (1221-1224) (todūn)

1221-1224, tōgān*, togān, mnd.?, st. V.: nhd. zugehen, hergehen, herankommen, zutreten, darangehen, heranmachen, herannahen, zustande kommen, geschehen, ereignen, zukommen, zustoßen, zufallen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tōgebōren, togeboren, mnd.?, Adj.: nhd. „zugeboren“, durch Geburt zugehörig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tȫgen (1), togen, mnd.?, sw. V.: nhd. ziehen, schleppen, hinziehen, aufschieben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tōhant, mnd.?, Adv.: nhd. sofort, sogleich, soeben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tōlatest*, tōlast, tolest, mnd.?, Adv.: nhd. zuletzt; Q.: Ssp (1221-1224) (tolest)

1221-1224, tolne, toln, mnd.?, sw. M.: nhd. Zoll (M.) (2), Zollgebäude; Q.: Ssp (1221-1224) (toln)

1221-1224, tolvrī, tolnvrī, mnd.?, Adj.: nhd. zollfrei; Q.: Ssp (1221-1224) (tolnvrī)

1221-1224, tōm (2), mnd.?, M.: nhd. Zaum, Zügel; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tōmāle, tomale, tōmālen, mnd.?, Adv.: nhd. „zumal“, gänzlich, sehr, gar, zugleich, auf einmal, allzumal, zusammen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tōplichten*, toplichten, mnd.?, sw. V.: nhd. beipflichten, es mit jemandem halten, zuhalten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, torn (1), torne, tarn, mnd.?, M.: nhd. Zorn, Unwille, Schade, Schaden (M.), Nachteil; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tōrn*, torn, toren, torne, tarn, tōrne*, tōren*, mnd.?, M.: nhd. Turm, Gefängnis; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tornei, torei?, mnd.?, M., N.?: nhd. Turnier; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tōsāmen*, tosamen, tosamene, tosamne, tosammene, tosemene, tosemmene, mnd.?, Adv.: nhd. zusammen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tōseggen, mnd.?, sw. V.: nhd. ansagen, Anzeige machen, aufkündigen, aufsagen, Anspruch erheben, Klage erheben, Schuld geben, festsetzen, bestimmen, zulassen, erlauben, gestatten, versprechen, eine Zusage machen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tostān, mnd.?, st. V.: nhd. zergehen, aufhören, zu Ende sein (V.), mangeln, gebrechen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tostȫren*, tostoren, mnd.?, sw. V.: nhd. zerstören, niederreißen, verstören, auseinandertreiben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tōtēn*, totēn, mnd.?, V.: nhd. „zuziehen“, herbeiziehen, herzugehen. hinzuziehen, mit einbegreifen, als Beweis heranziehen, verleiten, verursachen, veranlassen, zufügen, antun, an sich ziehen, zu sich nehmen, Anspruch erheben auf, zu Herzen nehmen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tȫver*, tōver, tover, mnd.?, M.: nhd. Zauber, Zauberei; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tōvlēten*, tovlēten, mnd.?, sw. V.: nhd. hinfließen, zufließen, hinfahren; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tovȫren*, tovōren, tovǖren, mnd.?, sw. V.: nhd. zerstören, zerstreuen, zu Ende bringen; Q.: Ssp (1221-1224) (tovǖren)

1221-1224, trēden* (1), treden, terden, mnd.?, st. V.: nhd. treten, gehen, schreiten, tanzen, sich durch Treten verletzen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, trōst, mnd.?, M.: nhd. Trost, Gemütsberuhigung, Zuversicht, Tröstung, tätige Hilfe, Helfer; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, trȫsten*, trōsten, mnd.?, sw. V.: nhd. trösten, Trost spenden, Zuversicht geben, ermutigen, mit der Tat helfen, seine Zuversicht worauf setzen, sich worüber beruhigen, sich in etwas finden, sich womit zufrieden geben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, trūwe*, truwe, trouwe, mnd.?, F.: nhd. Treue, Wahrhaftigkeit, Redlichkeit, Treueversprechen, Eheversprechen, Verlobung, äußeres Zeichen der Verlobung, Verlobungsring; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, trǖwe*, truwe, mnd.?, Adj.: nhd. treu, getreu, zuverlässig, sicher; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, trūwelōs*, truwelōs, mnd.?, Adj.: nhd. treulos, ein Versprechen nicht haltend; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, trūwen, trouwen, mnd.?, sw. V.: nhd. trauen, vertrauen, Glauben schenken, Ehe geloben, verloben, heiraten, verheiraten (Geistliche); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tǖch (2), tūch, mnd.?, M., N.: nhd. Zeugnis, Zeugenbeweis, Gesamtheit der Zeugen (Pl.), Zeuge; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tucht, ducht*, mnd.?, F.: nhd. Zug, Ziehen, Lauf, Leitung, Kriegszug, Verschieben, Hinschieben, Aufschub, Verzug, Frist, Zucht, Erziehung, Bildung, Anständigkeit, jugendlicher Anwuchs, Aufgezogenes, Art, Geschlecht, Leibzucht, Leibrente; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tǖgen (1), tugen, mnd.?, sw. V.: nhd. schaffen, zeugen, erzeugen, für Geld anschaffen, kaufen, sorgen dass etwas da ist, besorgen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tǖgen (2), tugen, mnd.?, sw. V.: nhd. zeugen, bezeugen, Zeugnis ablegen (V.), mit Zeugen beweisen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tūn, mnd.?, M.: nhd. Zaun, Geflecht aus Hagedorn und Weiden (F.) (2) oder anderen Gesträuchen zur Einfriedung des Eigentums, Hecke, Geflecht aus Planken und Palisaden, von einem Zaun umschlossener Garten, umschlossenes Gehege; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tǖnen, tunen, mnd.?, sw. V.: nhd. zäunen, einzäunen, Zaun machen, Reisig flechten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tūnete, tǖnede, mnd.?, N.: nhd. Haus, Hof, Haus und Hof, Garten und Bau; Q.: Ssp (1221-1224) (tǖnede)

1221-1224, tunge, zunge*, mnd.?, F.: nhd. Zunge, Sprache, Sprachgebiet, Nation, Zunge in der Waage, Schnalle, feines Weizenbrot von länglicher Form; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, twē, twei, mnd.?, Num. Kard.: nhd. zwei; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, tweien, tweigen, twien, twigen, twein, mnd.?, sw. V.: nhd. „zweien“, in zwei Teile teilen, entzweien, Zwist haben, scheiden, unterschieden sein (V.), abweichen, trennen, spalten; Q.: Ssp (1221-1224) (twein)

1221-1224, twēinge, tweiinge, twiinge, twiginge, twiunge, twiginge, tweiunge*?, mnd.?, F.: nhd. Zweiung, Teilung, Entzweiung, Streit, Halbbürtigkeit; Q.: Ssp (1221-1224) (tweiunge)

1221-1224, twelf, twelef, twelve, tweleve, mnd.?, Num. Kard.: nhd. zwölf; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, twier, twiger, mnd.?, Adj.: nhd. zweimal, doppelt; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, twintich, mnd.?, Num. Kard.: nhd. zwanzig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, twisch, twīes, mnd.?, Adj.: nhd. zweifach, verschieden; Q.: Ssp (1221-1224) (twīs)

1221-1224, twischen, mnd.?, Adv., Präp.: nhd. zwischen, seitlich; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, twīvel (1), twivel, mnd.?, M.: nhd. Zweifel, Schwanken zwischen zwei Handlungen, Unentschlossenheit, Säumen (N.), Zögern, Schwanken zwischen zwei Ansichten, Zwiespalt, Streit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, twīvelen, twivelen, mnd.?, sw. V.: nhd. zweifeln, zweifelhaft sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, um..., mnd.?, Präf.?: Vw.: s. un..., s. a. unt..., ent..., en...; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ümme* (1), umme, um, umbe, mnd.?, Präp.: nhd. um, um ... willen, wegen (auf einen Zweck bezogen), in Betreff (auf Tausch und Preis bezogen); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ümmegān*, ummegān, mnd.?, st. V.: nhd. umgehen, vermeiden, herumgehen, die Runde machen zur Aufsicht bzw. Kollekte bzw. Prozession, umlaufen (Bad), sich drehen (Wind), verlaufen (Jahr), wechseln, abwechseln, die Partei wechseln; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ümmehanc*, ummehank, mnd.?, M.: nhd. Umhang, Vorhang, Gardine, Bettumhang, Brautlaken; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ümmesēte, ummesete, mnd.?, M.?: nhd. Umsatz; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, unbegrāven*, unbegraven, mnd.?, (verneintes Part. Prät.=)Adj.: nhd. „unbegraben“, unbeerdigt, unbestattet; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, unbekümmeret*, unbekummert, umbekömeret, mnd.?, (verneintes Part. Prät.=)Adj.: nhd. unbekümmert, ohne Kummer seiend, unbelastet, frei, ungeschmälert; Q.: Ssp (1221-1224) (umbekömeret)

1221-1224, unbenȫmet*, unbenomet, umbenǖmet, mnd.?, (verneintes Part. Prät.=)Adj.: nhd. ungenannt; Q.: Ssp (1221-1224) (umbenǖmet)

1221-1224, unbesprōken*, unbesproken, umbesprōken, mnd.?, (verneintes Part. Prät.=)Adj.: nhd. „unbesprochen“, nicht verrufen (Adj.), unbescholten, gut beleumundet, sich nicht besprochen habend; Q.: Ssp (1221-1224) (umbesprōken)

1221-1224, unbestādet*, unbestadet, umbestadet, mnd.?, (verneintes Part. Prät.=)Adj.: nhd. unausgestattet; Q.: Ssp (1221-1224) (umbestadet)

1221-1224, unbewīset*, unbewiset, umbewīset, mnd.?, (verneintes Part. Prät.=)Adj.: nhd. nicht eingewiesen“; Q.: Ssp (1221-1224) (umbewīset)

1221-1224, unbildich, unbillich, umbillich, mnd.?, Adj.: nhd. unbillig, ungehörig, unrecht; Q.: Ssp (1221-1224) (umbillich)

1221-1224, unde, ende, inde, mnd.?, Konj.: nhd. und; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, under (1), mnd.?, Präp.: nhd. unter, unterhalb, auf der Höhe von, angesichts, von Rang, von Gewalt, von Herrschaft, von Besitz, bei, binnen, während (Präp.), in der Mitte, aus der Mitte, zwischen, untereinander, miteinander, einander, unterdessen, inzwischen, ununterbrochen, hinter einander, in einer Reihe; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, underdān, mnd.?, (Part. Prät.=)Adj.: nhd. untertan, untergeben (Adj.), unterworfen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, underdenken, mnd.?, sw. V.: nhd. erdenken, erfinden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, undergān, mnd.?, st. V.: nhd. unter etwas gehen, eingehen auf, sich verstehen, übernehmen, auf sich nehmen, hemmend entgegentreten, versperren, abschneiden, vermitteln, über jemanden kommen, überfallen (V.), befallen (V.), von einem zum anderen gehen, hin und her gehen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, underschēde, underscēt, mnd.?, F.: nhd. Auseinandersetzung, Schlichtung eines Streites; Q.: Ssp (1221-1224) (underscēt)

1221-1224, understān, mnd.?, st. V.: nhd. „unterstehen“, unter etwas treten, wagen, unterwinden, erdreisten, hindern, hemmen, widersetzen, verstehen, merken; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, understēken* (1), understeken, mnd.?, sw. V.: nhd. darunter stecken, verstecken, vertuschen, heimlich veranstalten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, underwīlen*, underwilen, mnd.?, Adv.: nhd. zuweilen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, underwinden, mnd.?, st. V.: nhd. angreifen, erfassen, eine Sache übernehmen, bemächtigen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, undǖflīk***, mnd.?, Adj.: nhd. undiebisch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, undǖre*, undure, mnd.?, Adj.: nhd. „unteuer“, nicht teuer seiend, wertlos, billig; Q.: Ssp (1221-1224) (undǖrer)

1221-1224, unechte (1), unecht, mnd.?, Adj.: nhd. unecht, rechtlos, unfrei, gemein, verworfen, unehelich, unfruchtbar, nutzlos, nur zur Feuerung dienlich; Q.: Ssp (1221-1224) (unecht)

1221-1224, ungebunden, mnd.?, (verneintes Part. Prät.=)Adj.: nhd. ungebunden, ungefesselt; Q.: Ssp (1221-1224) (ungebundener dach)

1221-1224, ungelȫvich, ungelovich, mnd.?, Adj.: nhd. ungläubig, abergläubig, unchristlich, heidnisch, ketzerisch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ungemannet, mnd.?, (verneintes Part. Prät.=)Adj.: nhd. „unbemannt“, ohne Mann seiend (Witwe); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ungenōte, ungenote, ungenōt?, mnd.?, M.: nhd. Ungenosse, Mensch geringeren Standes; Q.: Ssp (1221-1224) (ungenōt)

1221-1224, ungerichte, mnd.?, N.: nhd. „Ungericht“ (N.) (1), Unrecht, Vergehen, Verbrechen, Friedensbruch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ungērne, ungerne, mnd.?, Adv.: nhd. ungerne; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ungeschēden, ungescēden, mnd.?, (verneintes Part. Prät.=)Adj.: nhd. unentschieden; Q.: Ssp (1221-1224) (ungescēden)

1221-1224, ungesnēden*, ungesneden, mnd.?, (verneintes Part. Prät.=)Adj.: nhd. „ungeschnitten“, noch nicht zu Kleidung zugeschnitten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ungespannen, mnd.?, (verneintes Part. Prät.=)Adj.: nhd. nicht in Fesseln gelegt, nicht in Fußfesseln gelegt; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ungetrǖwe* ungetruwe, mnd.?, Adj.: nhd. ungetreu, treulos, verräterisch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ungetwēiet, ungetwiget, ungetwiet, ungetweiget, ungetweiet, mnd.?, (verneintes Part. Prät.=)Adj.: nhd. ungezweit, volle Geschwister seiend, ungeteilt (Güter); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ungewarnet, mnd.?, (verneintes Part. Prät.=)Adj.: nhd. ungewarnt, unbenachrichtigt, unvorbereitet; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ungewunnen, mnd.?, (verneintes Part. Prät.=)Adj.: nhd. „ungewonnen“, unbearbeitet, unbestellt, nicht erobert; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, unhēlinge, unhalinge, mnd.?, F.: nhd. Offenheit, Unverborgenheit, kein Hehl; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, unkraft, unkracht, mnd.?, F.: nhd. „Unkraft“, Schwäche, Kraftlosigkeit, eine Magenkrankheit (Diarrhöe?); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, unlust (1), mnd.?, F., M.: nhd. Unlust, Schmerz, Beschwerde, Mühsal, Bemühung, Müdigkeit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, unmēne*?, unmeine, mnd.?, Adv.: nhd. nicht betrügerisch, nicht falsch, nicht verbrecherisch, rein; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, unplicht, mnd.?, F.: nhd. Pflichtverletzung, Verletzung der Zucht, Unsittlichkeit, Unzucht, Ehebruch, wilde Ehe, etwas wofür keine rechtliche Pflicht besteht, außerordentliche Abgabe, Spanndienst, Frondienst; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, unrecht (1), mnd.?, N.: nhd. Unrecht, Ungebühr, Geldbuße für geringere Vergehen?; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, unrecht (2), mnd.?, Adj.: nhd. unrecht, Unrecht habend, unrichtig, unwahr, ungerecht, schlecht; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, unschüldich (2), unschuldich, unscüldich, mnd.?, Adv.: nhd. unschuldig; Q.: Ssp (1221-1224) (unscüldich)

1221-1224, unschult, unscult, mnd.?, F.: nhd. Unschuld, Nichtschuldigsein, Reinheit von Sünde, Entschuldigung, Beschuldigung; Q.: Ssp (1221-1224) (unscult)

1221-1224, unse (1), us, use, mnd.?, Poss.-Pron.: nhd. unser; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, untrǖwelīk***, mnd.?, Adj.: nhd. untreu, treulos, unehrlich, unwahr; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, untucht, mnd.?, F.: nhd. Unzucht, Mangel an Zucht, Mangel an feinem anständigem Wesen und Benehmen, Ungezogenheit, Ungebühr; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, unvörhōlen*, unvorhōlen, unverholen, mnd.?, (verneintes Part. Prät.=)Adj.: nhd. „unverhohlen“ (Adj.), nicht heimlich, offenbar (Adj.); Q.: Ssp (1221-1224) (unverholen)

1221-1224, unvörklāget*, unvorklāget, unverklaget, mnd.?, (verneintes Part. Prät.=)Adj.: nhd. „unverklagt“, ohne Klage geführt zu haben seiend; Q.: Ssp (1221-1224) (unverklaget)

1221-1224, unvörlēgen*, unvorlēgen, unverlegen, mnd.?, (verneintes Part. Prät.=)Adj.: nhd. durch richterliches Erkenntnis nicht die Ehre genommen, unbescholten; Q.: Ssp (1221-1224) (unverlegen)

1221-1224, unvörsunnen*, unvorsunnen, unversünnen, mnd.?, (verneintes Part. Prät.=)Adj.: nhd. unbesonnen (Adj.), ohne Besinnung seiend, unverständig; Q.: Ssp (1221-1224) (unversünnen)

1221-1224, unwēldich*, unweldich, unwildich, unwillich, mnd.?, Adj.: nhd. keine Gewalt habend, unmächtig, unparteiisch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, unwētent*?, unwētende, unwetende, mnd.?, (verneintes Part. Prät.=)Adj.: nhd. unwissend, unbekannt, unbewusst, nicht wissend, unverständig, unbesonnen; Q.: Ssp (1221-1224) (unwetende)

1221-1224, unwillich, mnd.?, Adj.: nhd. „unwillig“, unlustig, zwistig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, up (1), uppe, mnd.?, Präp.: nhd. auf, zu, in, nach, über, wider, gegen, nahe daran, bis auf; Q.: Ssp (1221-1224) (op)

1221-1224, upbēden, mnd.?, st. V.: nhd. aufbieten, öffentlich bekannt machen, auffordern, sich vor Gericht stellen, sich erbieten; Q.: Ssp (1221-1224) (opbēden)

1221-1224, upbrēken*, upbreken, mnd.?, st. V.: nhd. aufbrechen, anbrechen, anfangen zu gehen, losbrechen, eröffnen, eine Sache von neuem wieder anfangen, sich los machen, sich erheben; Q.: Ssp (1221-1224) (opbreken)

1221-1224, upbringen, upbrengen, mnd.?, sw. V.: nhd. „aufbringen“, in die Höhe bringen, erheben, erhöhen, aufziehen, großziehen, herbeibringen, überbringen, Lehen zurückgeben, einführen (Gesetze bzw. Moden), beibringen, zusammenbringen, herbeischaffen (Geld bzw. Mannschaft), vorbringen (Klage bzw. Gründe), hinterbringen, melden; Q.: Ssp (1221-1224) (opbrengen)

1221-1224, uperstān, mnd.?, st. V.: nhd. „auferstehen“, entstehen, erstehen; Q.: Ssp (1221-1224) (opirstān)

1221-1224, upgēven*, upgeven, mnd.?, st. V.: nhd. aufgeben, von sich geben, hinaufreichen, einreichen, sein Besitzrecht an einer Sache aufgeben in feierlicher förmlicher Weise; Q.: Ssp (1221-1224) (opgeven)

1221-1224, upgrāven*, upgraven, mnd.?, st. V.: nhd. aufgraben, Graben (M.) oder Grube auswerfen, ausgraben; Q.: Ssp (1221-1224) (opgraven)

1221-1224, uphōlden*, upholden, mnd.?, st. V.: nhd. „aufhalten“, aufhören, emporhalten, Finger zum Schwur emporhalten, beherbergen, unterhalten (V.), beschützen, erhalten (V.), bewahren, halten, hemmen, hindern, verzögern, fristen, anhalten, festhalten, in Beschlag nehmen, sich widersetzen; Q.: Ssp (1221-1224) (ophalden)

1221-1224, uphouwen, mnd.?, sw. V.: nhd. aufhauen, abhauen, niederhauen, öffnen auf gewaltsame Weise; Q.: Ssp (1221-1224) (ophowen)

1221-1224, uplāten*, uplaten, mnd.?, st. V.: nhd. „auflassen“, aufstehen lassen, hinauf gehen lassen, hinauf lassen, aufnehmen, überlassen (V.), übertragen (V.), auf sein (Poss.-Pron.) Eigentum zu Gunsten eines andern verzichten; Q.: Ssp (1221-1224) (oplāten)

1221-1224, upnēmen*, upnemen, mnd.?, st. V.: nhd. aufnehmen, aufheben (vom Boden), wegnehmen, benehmen, empfangen (V.), annehmen, in Schutz bzw. Schirm nehmen, in Dienst nehmen, erheben, einnehmen (Gelder bzw. Steuern bzw. Gefälle), ertappen, überraschen, aufhören machen, einstellen, ansetzen, festsetzen, bestimmen, beschließen, übernehmen, annehmen, vermerken, anerkennen, dafür halten, verstehen; Q.: Ssp (1221-1224) (opnemen)

1221-1224, upschēten, mnd.?, st. V.?: nhd. „aufschießen“, aufwerfen, in die Höhe werfen (Erde u. ä.), aufschieben, hinausrücken, verlängern, seine Klage verfolgen, weiter appellieren, in die Höhe fahren; Q.: Ssp (1221-1224) (opscēten)

1221-1224, upstān, mnd.?, st. V.?: nhd. aufstehen, aufrecht stehen, sich auflehnen, auferstehen, entstehen, erwachsen (V.), Kosten (F. Pl.) tragen; Q.: Ssp (1221-1224) (opstān)

1221-1224, ūt (1), ūte, mnd.?, Präp.: nhd. aus, heraus, in Folge; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ūtarbēden*, ūtarbeiden, mnd.?, sw. V.: nhd. ausarbeiten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ūtarbēdigen*, ūtarbeidigen, mnd.?, sw. V.: nhd. ausarbeiten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ūtbeschēden (1), ūtbescheiden, ūtbescēden, mnd.?, st. V.?: nhd. „ausbescheiden“, ausbedingen; Q.: Ssp (1221-1224) (ūtbescēden)

1221-1224, ūtdōn, ūtdūn, mnd.?, st. V.: nhd. heraustun, herausnehmen, austun, vernichten, auskehren, hergeben, austun gegen Pacht bzw. Zinsen, ausleihen, verpachten, (Geld) ausgeben, sich ruhmredig vernehmen lassen, prahlen; Q.: Ssp (1221-1224) (ūtdūn)

1221-1224, ǖteren*, uteren, ūtenen, mnd.?, sw. V.: nhd. hinaustreiben, verjagen, verstoßen (V.), ausmustern, ausscheiden, verwerfen, von sich tun, herauskehren, veräußern, verkaufen, ausgeben, herausfordern, zur Verantwortung ziehen, Bezahlung einer Schuld verlangen, jemanden wegen einer Schuld belangen, äußern, zeigen, dartun, beweisen, erklären, sich öffentlich zeigen, versichern, sich einer Sache entäußern, sich lossagen von, von etwas nichts wissen wollen (V.), sich versagen, sich enthalten (V.); Q.: Ssp (1221-1224) (ūtenen)

1221-1224, ūtgān, mnd.?, st. V.: nhd. ausgehen, ausfahren, aussegeln, ausfließen, auslaufen, hinausgehen, abtreten (Amt bzw. Beratung), hervorkommen, auftreten (Schauspieler), erscheinen (Buch), ausgegeben werden, erlassen (Adj.) werden (Urteil bzw. Mandat), in den Verkehr kommen (Münze), laufen, ausstehen (Zinsen bzw. Schulden), zu Grunde gehen, vergehen (Deich), zu Ende gehen, ablaufen (Frist), fällig sein (V.) (Schuld bzw. Abgabe), sich entäußern, Verzicht leisten, verweigern, ableugnen, verleugnen, ablegen, nachforschen, aufspüren, nachweisen, überführen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ūtkōmen*, ūtkomen, mnd.?, st. V.: nhd. „auskommen“, entsprossen sein (V.), herstammen, hinauskommen, ins Freie kommen, verbannt werden, ins Feld ziehen, davonkommen, herauskommen, ans Tageslicht kommen, sich zeigen, bekannt werden, fällig sein (V.) und am Fälligkeitstermin ausbezahlt werden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ūtlāten (2), mnd.?, st. V.: nhd. herauslassen, machen dass etwas herausgeht, entlassen (V.), auslassen, übergehen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ūtleggen, mnd.?, sw. V.: nhd. auslegen, Waren zum Verkauf aufstellen, auslegen, zahlen, vorschießen, festsetzen, bestimmen, Gerichtstage anberaumen, auslegen, deuten, aussegeln, Schiffe zur Wache ausliegen lassen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ūtnēmen, mnd.?, st. V.: nhd. ausnehmen, herausnehmen, ausweiden, aus der Menge herausgreifen, verhaften, Ausnahme machen, aufnehmen, erheben, von der Strafe losmachen (durch einen Eid), herausnehmen (aus Vorräten), anschaffen, besorgen, kaufen, leihen, hervorkommen, hervortreten, sich absondern, sich durch einen Reinigungseid von einer Anklage befreien; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ūtpanden, mnd.?, sw. V.: nhd. durch Pfändung erheben; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ūtschēden, ūtscheiden, ūtscēden, mnd.?, sw. V., st. V.: nhd. ausscheiden, weggehen, vertragsweise oder namentlich ausnehmen; Q.: Ssp (1221-1224) (ūtscēden)

1221-1224, ūtsetten, mnd.?, sw. V.: nhd. aussetzen, hinaussetzen, ausladen (V.) (1), löschen, hinausbauen, zum Verkauf auslegen, austun, ausberaten (V.), versetzen, verpfänden, jemanden durch Bürgschaft vom Anspruch befreien, auseinander setzen, vorbringen, in Worten ausdrücken, übersetzen (V.) (2), ausmachen, anstiften, festsetzen, bestimmen, aufschieben, verdächtigen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ūtslān, mnd.?, st. V.: nhd. ausschlagen, herausschlagen, hinausschlagen, beschlagen (V.), hinaustreiben, ineinander Gefallenes auseinander legen, ausbreiten, auspacken, zum Verkauf auslegen, aus dem Speicher verladen (V.) (1), ausplündern, bestimmen, (durch gesetzte Zeichen) anweisen, ausschlagen, abweisen, weigern anzunehmen schimmelig werden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ūtstān (1), ūtestān, mnd.?, st. V.: nhd. als Verkäufer mit Waren ausstehen, als Pfand ausstehen, verpfändet sein (V.), als Schuld ausstehen, unbezahlt sein (V.), leiden, aushalten, Kosten tragen, eine richterliche Entscheidung gefallen lassen; Q.: Ssp (1221-1224) (ūtestān)

1221-1224, ūttēn, mnd.?, st. V.: nhd. ausziehen, ins Feld ziehen, wegziehen, abziehen, herausziehen, zu Leistungen heranziehen, ausnehmen, Ausnahme machen, auslassen, unterdrücken, verschweigen, ein dem Lehnsmann zu Gunsten des Herrn aberkanntes Lehen wieder an den Lehnsmann ziehen, befreien, von Schuld und Strafe reinigen, von einer Anklage eidlich reinigen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ūtvāren*, ūtvaren, mnd.?, st. V.: nhd. ausfahren, ausziehen (aus einer Wohnung), ausreisen, aussegeln, Amt niederlegen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ūtvārt*, ūtvart, ūtvard, mnd.?, F.: nhd. Ausfahrt, Ausgang, Auszug, Weggang, Scheiden (N.) der Seele aus dem Körper, Abgabe bei der Ausfuhr, Abgabe beim Wechsel des Gutes?; Q.: Ssp (1221-1224) (ūtvard)

1221-1224, ūtwendich (1), mnd.?, Adj.: nhd. auswendig, äußerlich, auswärtig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, ūtwīsen, mnd.?, sw. V.: nhd. ausweisen, hinausweisen, verweisen, verbannen, zur Beratung bzw. Urteilsfindung abtreten lassen, zeigen, dartun, öffentlich verkündigen, anweisen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vādem, vādum, vēdem, vāden, vādeme, vātme, vatme, vedem, vēdeme, vētme, vetme, mnd., M.: nhd. Faden, Maß der ausgebreiteten Arme, Maß zu 6 Fuß gerechnet, Maßbezeichnung für Garn, Maßbezeichnung für Tauwerk, Maßbezeichnung für Tuche, Maßbezeichnung für Häute, Maß für die Höhe einer Mauer, Maß für die Dicke des Eises, Maß zur Bezeichnung der Meerestiefe, 6 Fuß hoher und 6 Fuß breiter Haufen von gescheitetem Brennholz, Garn, Schnur (F.), Draht, Kettenfaden, Einschlagsfaden, Würmchen; Q.: Ssp (1221-1224) (vedem)

1221-1224, vāder, vader, vāter, fāder, vār, mnd., M.: nhd. Vater, Bezeichnung Gott Vaters, Kirchenvater, Patriarch, Amtsbeisitzer einer Zunft, Herbergsvater, Urheber, Veranlasser, Vatersbruder; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vallen (1), fallen*, mnd., st. V.: nhd. fallen, stürzen, sinken, im Kampf fallen, tot umfallen, unter einer Last zusammenbrechen, fallen von Regen oder Schnee oder Hagel oder Ruß oder Wasser, einmünden, Blei ausgießen beim Guss, mit Absicht fallen, sich stürzen, springen, niederfallen, zu Fall kommen, hinfällig werden, fehlschlagen, entfallen (V.), untergehen, durch Verteilung oder Schicksal zufallen, zuteil werden, fällig werden, anfallen, sich vererben, vorfallen, sich abspielen, verlaufen (V.), ausfallen, sich berühren mit, betreffen, angehen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, valsch (1), falsch, vals, valk, valch, mnd., Adj.: nhd. falsch, unrichtig, unecht, unaufrichtig, treulos, betrügerisch, heimtückisch, gefälscht, trügerisch, schlecht, ungenügend, nicht vollwertig, nicht anerkannt, fehlerhaft, verfälscht, unehrenhaft, unredlich; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, van (1), von, vun, mnd., Präp.: nhd. von, von aus, von, her, von herab, von weg, los von, frei von, von an, seit, in Folge von, wegen, aus, vor, durch, betreffs, über, abseits von, während, versehen (Adj.) mit, begabt mit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vān (1), fān, vahen, mnd., st. V.: nhd. fassen, greifen, anfassen, ergreifen, fangen, auffangen, festhalten, einfangen, gefangen nehmen, der Freiheit berauben, verhaften, in die Gefangenschaft wegführen, überlisten, überführen, verleiten, anfangen, beginnen, eine Figur im Schachspiel nehmen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vāne, fāne*, mnd., sw. M., F.: nhd. Fahne, Fahnentuch, Fahnenstange, Kriegsfahne, Banner, Kirchenfahne, Prozessionsfahne mit dem Kreuzzeichen, Blutfahne des auferstandenen Christus, die dem Priester bei Krankenbesuchen vorangetragene Fahne, Bruderschaftsfahne, Fahne der Kreuzfahrer, Banner einer Stadt als Symbol ihrer politischen Selbständigkeit, Marktfahne, Fähnchen bei der Verleihung weltlicher Fürstentümer die zu Lehen gegeben werden, Hauptfahne bei einem prunkvollen adligen Begräbnis die den Toten selbst versinnbildlicht, Windfahne auf einem Schiff, Wetterfahne auf einem Gebäude, unter einem Banner stehende Heeresabteilung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vangene, vangen, mnd., sw. M.: nhd. Gefangener, Kriegsgefangener, Gerichtsgefangener; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vānlēhen*, vānlēen, vānlēn, mnd., N.: nhd. Fahnlehen, weltliches Fürstenlehen das unmittelbar vom König mit dem Symbol der Fahne verliehen wird, Fürstenlehen, durch Fahnlehen verliehenes Gut, Rechtsinstitut des Fahnlehens; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vāre (1), vār, fāre*, mnd., F.: nhd. Fahren, Fahrt, Benehmen, Lebensweise, Aufzug, Art (F.) (1) und Weise (F.) (2), Fahrhabe, Fracht; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vāre (4), vār, fāre*, mnd., F.: nhd. Nachstellung, Hinterlist, Betrug, Gefährdung, Bedrohung, Gefahr, Schädigung, Beeinträchtigung, Nachteil, Risiko, drohendes Vorzeichen, Furcht, Angst, Besorgnis, Prozessgefahr, der den Parteien aus einer Verletzung der strengen Prozessregeln erwachsende Nachteil, Gefahr der Strafe bei Übertretung von Zunftregeln oder unerlaubtem Wettbewerb oder unrichtigem Maß und Gewicht, Strafe, erlaubte Abweichung vom vorschriftsmäßigen Maß, obrigkeitliche Untersuchung und Überwachung von Maßen und Waren und Gewichten und Münzen, Recht zur Überwachung und Untersuchung von Maßen und Waren und Gewichten und Münzen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vāren (1), fāren*, mnd., st. V.: nhd. fahren, ziehen, gehen, wandern, reisen, fortgehen, ausreisen, abfahren, aufbrechen, entweichen, sich begeben (V.), sich bewegen, fallen, überfallen (V.), verfahren (V.), leben, sich befinden, in ein Dienstverhältnis oder einen Beruf eintreten, einfahren (bergmännisch), in schneller oder plötzlicher Bewegung sein (V.), anfallen, zufallen, sich vererben (Lehngut), sich zu einer Handlung anschicken, sich verhalten (V.), sich befinden, sich aufführen, einhergehen, auftreten, verfahren (V.), vorgehen, befahren (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vārent* (1), vārende, vārnde, vāren, vārne, mnd., (Part. Präs.=)Adj.: nhd. „fahrend“, wandernd, umherziehend, beweglich, veräußerbar, verfügbar; Q.: Ssp (1221-1224) (varende gōt bzw. varende hāve bzw. varende wīf)

1221-1224, vārt (1), vart, varth, vard, vaert, mnd., F.: nhd. Fahrt, Zug, Gang (M.), Reise, Überfahrt, Seefahrt, Seereise, Heerfahrt, Unternehmung zur See, Pilgerfahrt, Wallfahrt, Kreuzfahrt, Lauf, Bewegung (eilig), Bewegung der Gestirne, Fährte, Fahrweg, Zugang, Wasserweg, Fahrwasser, Fahrschaft in eine Grube, Fahrt im Bergwerk, in der Fahrt angebrachte Leitern, horizontale Verbindungsstrecke zwischen zwei Gruben, in der Saline die unterirdischen mit Zimmerwerk gestützten Leitungen die von den einzelnen Solquellen zum Sammelschacht führten, unterirdische horizontale Leitung der Saline, Verzimmerung unten im Sode selbst, Handlungsweise, Verfahren, Art (F.) (1) und Weise (F.) (2), Gelegenheit, Mal; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vast (1), fast*, mnd., Adj.: nhd. fest, dicht, hart, stark, beständig, nicht kündbar (Rente und Zehnte), sicher, gesichert, zuverlässig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vē (1), veh, vehe, vey, vie, vei, mnd., N.: nhd. Vieh, Tier, Getier, Haustier, Weidetier, vierfüßiges Tier, Großvieh, Hornvieh, Zugtier, lebende Habe, Besitz; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vechten (1), fechten, mnd., st. V.: nhd. fechten, streiten, kämpfen, in Streit geraten (V.), in Kampf geraten (V.), im Zweikampf fechten, mit Worten: zanken, disputieren, gegen Gedanken ankämpfen, anfechten, ausfechten, erkämpfen, erstreiten, erringen, den ersten Versuch machen, Hände oder Arme heftig bewegen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vedder (2), veddere, veder, vedere, vēdere, viddere, mnd., M.: nhd. Vetter, Geschlechtsgenosse, Verwandter, Vaterbruder, Brudersohn, Vaterbrudersohn, Mutterbruder, Mutterbrudersohn; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vēle (1), velle, vēl, völe, volle, vale, vil, mnd., Adj., Adv.: nhd. viele, viel, vieles, viele Menschen, vielerlei, vielfach, manch, zahlreich, vor, gar, sehr, oft, häufig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, velschen (1), felschen*, valschen, mnd., sw. V.: nhd. fälschen, verfälschen, verändern, falsch machen, betrügen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, velt, veld, felt*, mnd., N.: nhd. Feld, freie Fläche, freies offenes Feld, unbebautes Feld, Ebene, Freie (N.), Wiese, Weide (F.) (2), bebautes Feld, Acker, Ackerfeld, Feldmark, Flur (F.), Land, Gelände, Fläche, Platz, Stelle, Bauplatz für eine Bude, Kampfplatz, Kampfstätte, Schlachtfeld, Feldlager, Heerlager, Wappenfeld, abgeteiltes Feld eines Altarbilds, Feld im Schachspiel, Schachbrett, Berg (Bedeutung örtlich beschränkt [dänisch]); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, veltpērt, veltpert, mnd., N.: nhd. Arbeitspferd, Ackerpferd, zahmes Mutterpferd, Stute die auf der Weide (F.) (2) gehalten wird; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, veltstrīke, veltstrike, veltsterke, mnd., M.: nhd. junges Pferd das noch nicht zur Arbeit verwendet wird, frei im Feld umherlaufendes Pferd; Q.: Ssp (1221-1224) (veltsterke)

1221-1224, vencnisse, venknisse, veyncnisse, mnd., F., N.: nhd. Fang, Gefangennahme, Gefangensetzung, Gefangennehmen, Freiheitsberaubung, Gefangenhaltung, Gefangenschaft, Gefängnis, Gefängnisstrafe, Haftstrafe, Schuldenarrest, freiwillige Stellung, Einlager, Gelöbnis des Einlagers, Gefängnisort, Gefängnisraum, Verlies; Q.: Ssp (1221-1224) (venknisse)

1221-1224, venster, fenster*, venstere, vinster, vinstere, mnd., N.: nhd. Fenster, Lichtöffnung, Fensteröffnung, Fensterfüllung, Fensterladen, Fensterklappe, Fenster von Leinwand, gemaltes Fenster, Wappenfenster, Fensterscheibe, Fenstereinfassung, Schaufenster, Verkaufsfenster, Fensterladen der heruntergeklappt als Verkaufstisch dient, Auge, Öffnung, Lücke; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, verken, ferken*, varken, veerken, mnd., N.: nhd. Ferkel, Schweinchen, Schwein; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vērne (1), verne, veerne, fernhe, vērn, mnd., Adj.: nhd. fern, weit, weit entfernt; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vērnen, vernen, fērnen, mnd., sw. V.: nhd. entfernen, fort bringen, entziehen, entfremden, in andere Hände bringen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, verre, veerre, mnd., Adv.: nhd. fern, entfernt, weit; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, versch (1), fersch, veersch, vers, varsch, vasch, vask, mnd., Adj.: nhd. frisch, unverdorben, genießbar, frisch gepflückt, ungesalzen, gewässert, ungetrocknet, feucht, trinkbar, süß, neu, ungebraucht, unverbraucht, leistungsfähig, unversehrt, gut erhalten (Adj.), unverheilt, eben erst geschehen (Adj.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vērsenepenninc, vērsnepenninc, versnepenninge, versenpenninge, mnd., M.: nhd. Abgabe der Wendinnen an den Herrn bei Scheidung vom Manne; Q.: Ssp (1221-1224) (versnepenninge)

1221-1224, vērtein, vērteyn, virteyn, verteyn, vērteine, vērteigen, vērtēn, vērtīn, mnd., Num. Kard.: nhd. vierzehn; Q.: Ssp (1221-1224) (vertēn)

1221-1224, vērvōlt (1), vērvōld, vêrvalt, viervalt, mnd., Adj.: nhd. vierfach, vierfältig, viermalig; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vesten (1), festen*, vēsten, mnd., sw. V.: nhd. fest machen, befestigen, festbinden, verstärken, bestärken?, ausbessern, sichern, festigen, mit Befestigung versehen (V.), mit Wallgräben versehen (V.), einfrieden, bekräftigen, beglaubigen, verfesten, in die Feste erklären lassen; Q.: Ssp (1221-1224) (vesten)

1221-1224, vestinge (1), mnd., F.: nhd. Befestigung, Sicherung, Befestigungsanlage, Landwehr, Festung, Burg, Sicherheit, Bekräftigung, Beglaubigung, Gültigkeit, Kraft, Verfestung, Friedloslegung; Q.: Ssp (1221-1224) (vestinge)

1221-1224, vīent (1), vīant, vigen, vigent, vīnt, vīend, fīent*, mnd., M.: nhd. Feind, Gegner, Widersacher, Neider, böser Feind, Teufel, Versuchung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vīf, vīve, fīf*, vef*, mnd., Num.: nhd. fünf; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vīfte, vifte, fīfte*, vefte, vöfte, vofte, mnd., Num. Ord.: nhd. fünfte; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vīftein, vīfteyn, vefteyn, vegtēn, vefteigen, veftighen, vöfteyn, vafteyn, mnd., Num. Kard.: nhd. fünfzehn; Q.: Ssp (1221-1224) (veftēn)

1221-1224, vīftich (1), viftich, veftich, vöftich, vechtich, vichtich, vöchtich, vochtich, vüftich, mnd., Num. Kard.: nhd. fünfzig; Q.: Ssp (1221-1224) (veftich)

1221-1224, vilt (1), filt, mnd., M.: nhd. Filz, Stück Filz, aus Filz gefertigtes Bekleidungsstück, Filzmantel, Filzdecke, Filzschuh, Klotz, grober Mensch; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vinden, finden*, mnd., st. V.: nhd. finden, auffinden, vorfinden, antreffen, entdecken, ertappen, erhalten (V.), befinden, erkennen, erfinden, erdenken, ausdenken, auf etwas verfallen (V.), aussinnen, Urteil finden, als Rat ermitteln, beantragen, entscheiden, sich einfinden, sich begeben (V.), sich einigen, einig werden; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vinger (1), finger*, mnd., M.: nhd. Finger (M.), Hand, Finger (M.) zum Zeigen, Breite eines Fingers als Maß, Schwurfinger (M.), erhobener Zeigefinger bei der Vollziehung eines Rechtsakts, die erhobenen Finger (Pl.) des Richters und der Dingleute als Zeichen der Verfestung; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vingerrinc, vingerrink, vingerne, mnd., M.: nhd. Fingerring; Q.: Ssp (1221-1224) (vingerne)

1221-1224, vīr (1), mnd., Num. Kard.: nhd. vier; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vīre (1), vīr, mnd., F., N., st. F.: nhd. kirchliches Fest, kirchlicher Feiertag, Sonntag, Heiligung des Festtags, Heiligung des Sonntags, Feiertagsruhe, Arbeitsruhe am Feiertag, Feiertagsfriede, Gottesfriede am Feiertag, Begehung eines Festes, Feier, Verehrung, Festlichkeit, Gelage; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vīreldach, virledach, vīrledach, mnd., M.: nhd. kirchlicher Feiertag, kirchlicher Festtag, Tag an dem nicht gearbeitet wird; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vischen (1), fischen, mnd., sw. V.: nhd. fischen, auf Fischfang aus sein (V.), einen Fischzug tun, fangen, auffischen, aus dem Wasser ziehen, befischen, abfischen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vlechten, flechten, vlichten, mnd., st. V., sw. V.: nhd. flechten, verflechten, hineinflechten, ranken, umranken, umarmen, umfassen, winden, binden, sich flechten, sich verbreiten, einflechten, einfügen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vlēge (1), flēge, vleige, mnd., F.: nhd. Fliege, Stubenfliege, Stechfliege, Bremse (F.) (2), Aasfliege, Bezeichnung für Unbedeutendes, Spitze des Ankers, Haken (M.) des Ankers; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vlēn (1), flēn, vlein, vleen, vlegen, vlien, mnd., st. V.: nhd. fliehen, Flucht (F.) (1) ergreifen, flüchten, davonlaufen, sich davonmachen, entfliehen, entweichen, entkommen (V.), entlaufen (V.), ausreißen, sich zurückziehen, Zuflucht nehmen, meiden, nichts wissen wollen (V.), sich fernhalten, in Sicherheit bringen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vlēschwunde, vleischwunde, mnd., F.: nhd. Fleischwunde, ins Fleisch gehende Wunde; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vlēt (1), vlēde, vlēte, vleit, vleet, vleyt, vlīt, vliet, flēt*, mnd., N., M., F.: nhd. „Fließ“, fließendes Wasser, stehendes Wasser, Wasser, Gewässer, jedes natürlich oder künstlich fließende Gewässer, Wasserlauf, Lauf, Flusslauf, natürlicher Wasserlauf, Bach, Fluss, Flussarm, Mühlbach, Graben (M.), Kanal mit fließendem Wasser, Entwässerungsgraben, Moorgraben, Bruchgraben, durch die Stadt führender Kanal, der Hauptwasserabzug in den alle Wetteringen sowie Gräben zusammen fließen und der mit einem Siele durch den Deich führt (in den Marschen), Fleet (Hamburg), Wasserflut, Meeresflut, Fließen, Strömen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vlēten (1), vleeten, vleiten, vleyten, vlīten, vlieten, flēten*, mnd., st. V.: nhd. fließen, laufen, strömen, sich ergießen, entspringen, sprudeln, herausfließen, abfließen, überströmen, tränen, mit Ausfluss behaftet sein (V.), bluten, ausströmen, schwimmen, sich treiben lassen, getrieben werden, weggeschwemmt werden, angetrieben werden, seinen Ursprung haben, entstehen, zufließen, in ständiger Bewegung sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vlōt (1), vloet, vloit, vloyt, vlūt, vlut, vluet, vluit, mnd., F., M.: nhd. Fluss, Fließen, Strömen, Flut, flutendes Wasser, Wasserflut, Meeresflut, Ansteigen des Wassers, Sturmflut, Springflut, Strömung im Wasser, Strom, Salzflut, bestimmte Einheit des Solezuflusses, die Zeit in der das Sieden dieser Solemenge erfolgt (26 Tage und jährlich 13 Fluten vom 10. Januar bis 13. Dezember), Zufluss der Sole, bestimmtes Maß in bestimmter Zeit jedem Siedehaus zu liefernder Sole, Fluttide, Anschwellung des Wassers, Überflutung, Überschwemmung, Hochwasser, Sintflut, Wasserlauf, Strom, Kanal, Graben (M.), Ablaufgraben, Erguss von Tränen, Richtung der Allgemeinheit, Menge, Haufe, Haufen; Q.: Ssp (1221-1224) (vlūt)

1221-1224, vlucht (2), vlocht, flucht*, mnd., F.: nhd. Flucht (F.) (1), Fliehen (N.), Flüchten, fliehende Schar (F.) (1), flüchtiges Verweilen, kurzer Aufenthalt, Zuflucht?, beiseitegeschafftes Gut, geflüchtetes Gut; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vluchtsale, vluchtsal, mnd., F.: nhd. Flucht (F.) (1) des Schuldners, betrügerische Vergabung von Gut um dieses dem Zugriff des Gläubigers oder Heimfall an den Lehnsherrn zu entziehen, zeitweilige Weiterverleihung von Lehen um dieses dem Zugriff des Gläubigers oder Heimfall an den Lehnsherrn zu entziehen, zeitweilige Weiterverleihung des Lehens um dieses dem Anfall an den Lehnsanwärter zu entziehen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vōder (2), fōder, voder, voeder, voider, vouder, voer, vūder, mnd., N.: nhd. Futter (N.) (1), Viehfutter (N.) (1), Pferdefutter (N.) (1), Nahrung für Menschen und Tiere; Q.: Ssp (1221-1224) (vūder)

1221-1224, vōder (3), fōder, voder, vodere, voeder, vöder, voider, voidere, voyder, vouder, vūder, vȫr, mnd., N.: nhd. Fuder, Wagenlast, Wagenladung, Maß für Getreide und Wein und Bier, Berechnungsmaß für Salz; Q.: Ssp (1221-1224) (vūder)

1221-1224, vōgedīe, vogedie, vōgedige, vāgedīe, vögedīe, voygedīe, vādīe, vadie, fagdie, mnd., F.: nhd. Vogtei, Schutzvogtei, Statthalterschaft, Statthalteramt, Vogteirecht, Vogteigewalt, vogteiliche Gerichtsgewalt, Vogteigerechtigkeit, Vogteieinkunft, Vogteiabgabe, Vogteigebiet, Gerichtsbezirk, Verwaltungsbezirk, Haus des Statthalters, Wohnung des Statthalters; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vōgel, vogel, voggel, vāgel, vagel, vōgele, vögele, mnd., M.: nhd. Vogel, Singvogel, Jagdvogel, fliegendes Tier, Bild eines Vogels als Schützenscheibe, Abzeichen des Schützenkönigs; Q.: Ssp (1221-1224) (vögele)

1221-1224, vōget, voget, voeget, vogt, vocht, vāget, vaget, vagt, voyt, voit, voyet, mnd., M.: nhd. Vogt, Rechtsbeistand, Rechtsvertreter, Vertreter eines Gerichtsherrn, Fürsprecher, Beschützer, Schutzherr, Schirmherr, weltlicher Schirmherr geistlicher Anstalten, Vorsitzender im Gericht (N.) (1), Vorsitzer des landesherrlichen Gerichts (N.) (1), Vertreter einer Stadt, Vertreter des Rates, Statthalter, Stadthauptmann, Amtmann, Dorfvorstand, Verwalter, Aufsichtsbeamter, Aufseher über die Dienerschaft, Kirchspielvogt, Kirchenältester, Bettelvogt, Gerichtsdiener, Sülzvogt, Siedegehilfe bei der Lüneburger Sülze; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vōgetdinc, vogetdink, vogettinc, vogettink, vogeding, vogedink, vageding, vogetding, mnd., N.: nhd. „Vogtding“, Vogtgericht, Gericht (N.) (1) unter dem Vorsitz eines Vogtes, ordentliches Gericht (N.) (1) in den Reichsvogteien oder Stiftsvogteien, Landgericht, Schultheißengericht; Q.: Ssp (1221-1224) (vogetding)

1221-1224, vōlden (1), valden, fōlden*, mnd., sw. V., st. V.: nhd. falten, in Falten legen, zusammenfalten, zusammenklappen, sich beugen, sich fügen, fälteln, mit Falten versehen (V.), ineinanderlegen, verschränken; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vōlen, völlen, volne, valen, voeln, fōlen*, mnd., N.: nhd. Füllen (N.) (1), Fohlen (N.) (1), junges Pferd bis zum vierten Jahr, Hengstfohlen, Eselfohlen; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, volge (1), folge*, mnd., st. F.: nhd. Folge, Hinterhergehen, Nachlaufen, Teilnahme am Begräbnis, Nacheiferung, Nachfolge, Mitlaufen, Teilnahme, Beteiligung, Verfolgung, Rechtsverfolgung, Erbfolge, Lehnsfolge, Folgeleistung, Heeresfolge, Befolgung, Gehorsam, Unterstützung, Beistand auf Grund einer Folgepflicht, Zustimmung, Zustimmung der Dingleute zum Urteil, Anschluss, Folgerung, Recht des Lehnsmanns vom neuen Lehnsherrn die Anerkennung des Lehnsverhältnisses zu begehren, Ergebnis; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, volgen, folgen*, valgen, mnd., sw. V.: nhd. folgen, nachfolgen, hinterher gehen, mitgehen, begleiten, mitgerissen werden, zu etwas gerechnet werden, zugehören, sich anschließen an, die Folge sein (V.), sich als logische Folge ergeben (V.), sich folgern lassen, befolgen, gehorchen, zustimmen, sich richten nach, einwilligen, zugestehen, gewähren, übereinstimmen mit, Gefolgschaft leisten, anhängen, nachahmen, Folge leisten, nachziehen (der Kläger dem Beklagten), gerichtlich verfolgen, gerichtlich belangen, ausgeliefert werden (Sache), Eigentum von jemandem werden (Sache), in Besitz nehmen, als rechtmäßiges Eigentum beanspruchen, anfallen, in jemandes Besitz übergehen (Erbe [N.]), zukommen, übergeben (V.) werden, ausliefern, auszahlen, überlassen (V.), verabfolgen, ersetzen, schenken; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vörachten* (2), vorachten, verāchten, mnd., sw. V.: nhd. nicht beachten, verachten, missachten, für minderwertig halten, geringschätzen, verschmähen, abweisen, verächtlich machen, beschimpfen, fälschlich ansehen für; Q.: Ssp (1221-1224) (verāchten)

1221-1224, vörbannen* (1), vorbannen, verbannen, mnd., st. V., sw. V.: nhd. kraft der richterlichen Gewalt gebieten, verbieten, bannen, mit dem Bann strafen, in den Bann tun (als geistliche Strafe), mit dem Bannfluch belegen (V.), wegbannen (einen bösen Geist), durch Beschwörung austreiben, verbannen, vertreiben, ausweisen; Q.: Ssp (1221-1224) (verbannen)

1221-1224, vörbēden* (1), vorbēden, vorbeeden, vorbeyden, vorbeiden, vorbīden, verbēden, mnd., st. V.: nhd. erbieten, anbieten, gebieten, befehlen, verbieten, untersagen, Gebrauch einer Sache verbieten, von Rechts wegen verbieten, von Gerichts (N.) (1) wegen verbieten, von Amts wegen verbieten, verhindern, verhüten, erbieten, sich zu etwas erbieten, sich bereit erklären, entbieten, laden (V.) (2), vorschlagen, zitieren, mit Beschlag belegen (V.), beschlagnahmen, sperren, verhindern, verhüten, aufhalten, zurückhalten; Q.: Ssp (1221-1224) (verbēden)

1221-1224, vörbergen*, vorbergen, verbergen, mnd., st. V., sw. V.: nhd. verbergen, verstecken, nicht zeigen, nicht nennen, verheimlichen, bei sich behalten, zurückhalten, unterdrücken, verborgen halten, verborgen vorhanden sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224) (verbergen)

1221-1224, vörbȫren*, vorbȫren, vorbaren, vorborden, verbȫren, mnd., sw. V.: nhd. nicht im Sinne von etwas handeln, ungebührlich handeln, entgegen handeln, übertreten (V.), durch Übertretung verlustig sein (V.), verwirken, verfallen (V.), sich vergehen, etwas verbrechen, durch Verschuldung zuziehen, durch Vergehen eine Strafe zuziehen, durch Vergehen einen Verlust zuziehen; Q.: Ssp (1221-1224) (verbören)

1221-1224, vörbrȫderen*, vorbrȫderen, vorbrůderen, verbrǖderen, mnd., sw. V.: nhd. verbrüdern, brüderlich verbinden, wegen Fehlens von Geschwistern an entferntere Verwandte fallen (Erbe [N.]); Q.: Ssp (1221-1224) (verbrǖderen)

1221-1224, vördēgedingen*, vordēgedingen, vordegdingen, vordēdingen, vordeydingen, vordādingen, vordēdigen, vordēgen, vordēgenen, vordēden, vȫrdēgedingen, vȫredēgedingen, mnd., sw. V.: nhd. vor Gericht (N.) (1) ziehen (Bedeutung örtlich beschränkt), vor Gericht (N.) (1) laden (V.) (2) (Bedeutung örtlich beschränkt), vor Gericht (N.) (1) vertreten (V.) (eine Sache), wahrnehmen, jemanden vor Gericht (N.) (1) verteidigen, eintreten für, die Verhandlung für jemanden führen, jemandes Rechte wahrnehmen, für jemanden eintreten, jemandes Interessen vertreten (V.), schützen, beschützen, beschirmen, in Schutz nehmen, Schutzherrschaft ausüben, vertreten (V.), Rechte und Ansprüche erhärten, aufrecht erhalten (V.), mit der Waffe verteidigen, militärisch verteidigen, untereinander verhandeln; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vördēlen*, vordēlen, verdēlen, mnd., sw. V.: nhd. teilen, aufteilen, verteilen, auseinanderführen, austeilen, abteilen, abtrennen, absondern, abfinden, abschichten (vom Erbe), in Stücke teilen und so weggeben, abtrennen, scheiden, durch Urteilsspruch aberkennen, das Recht aus etwas absprechen, absprechen, aberkennen, durch Urteilsspruch nehmen, verurteilen; Q.: Ssp (1221-1224) (verdēlen)

1221-1224, vördēlgen*, vordēlgen, vordēligen, vordelligen, vordellegen, vordilegen, vordilgen, vordelyen, vordelgen, vordölgen, verdelgen, mnd., sw. V.: nhd. verschwinden lassen, zunichte machen, unwirksam machen, auslöschen, tilgen, vertilgen, zerstören, verwüsten, verschrotten, verprassen, einschmelzen; Q.: Ssp (1221-1224) (verdelgen)

1221-1224, vördēnen* (1), vordēnen, vordeinen, vordeynen, vordīnen, verdēnen, mnd., sw. V.: nhd. Dienst leisten für, durch Dienstleistung erwerben, durch Gegendienst entgelten, zu Diensten sein (V.), behilflich sein (V.), durch Dienstleistungen freibekommen, freidienen, einbringen, Einkünfte bringen, verdienen, erwerben, zum Empfang berechtigt sein (V.), zu Recht erwerben, verschulden (durch Missetat), durch Gegendienste erwidern, vergelten; Q.: Ssp (1221-1224) (verdēnen)

1221-1224, vȫrdere* (1), vȫrder, vōrder, vodder, voder, vürder, förder*, mnd., Adj.: nhd. vordere, vorn befindlich, rechte, frühere, vorhergehend, am weitesten vorn befindlich, vorne oder erster seiend, vornehmste; Q.: Ssp (1221-1224) (vördere hand)

1221-1224, vȫrdereste*, mnd., Adj. (Superl.): Vw.: s. vȫrderste; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vörderven* (1), vorderven, vordarven, verderven, mnd., st. V.: nhd. verderben, verkommen (V.), herunterkommen, dem Tode näher kommen, vergehen, verwesen (V.) (2), zu Grunde gehen, schlecht werden (Lebensmittel), unbrauchbar werden, abgenutzt werden, verloren gehen, zugrunde gehen, untergehen, umkommen, zunichte machen; Q.: Ssp (1221-1224) (verderven)

1221-1224, vördingen*, vordingen, verdingen, mnd., sw. V.: nhd. „verdingen“, verhandeln, abmachen, durch Vertrag festsetzen, vertraglich übernehmen, auf eigene Rechnung arbeiten, Arbeit verdingen, vertraglich zusichern, vertraglich übergeben (V.), Verpflichtung auferlegen, Abgabe auferlegen, gegen vertragliche Abgabe verschonen, Abgabe erpressen, akkordmäßig geben oder nehmen, austun, vertraglich übergeben (V.), in Auftrag geben, vertragsmäßig verkaufen oder vermieten oder kaufen oder mieten, mit einer Abfindungssumme belegen (V.) (besonders zur Abwehr von Plünderungen), brandschatzen, Brandschatzung geben, loskaufen, auslösen, ablösen, durch Brandschatzung erhalten (V.), als Loskauf in Empfang nehmen, ausbedingen; Q.: Ssp (1221-1224) (verdingen)

1221-1224, vördōbelen*, vordōbelen, vordobelen, vordōbeln, vordobbelen, vordobbeln, vordabeln, vordubbeln, verdobelen, mnd., sw. V.: nhd. im Würfelspiel verlieren, verspielen; Q.: Ssp (1221-1224) (verdobelen)

1221-1224, vördōn*, vordōn, verdūn, mnd., anom. V.: nhd. vertun, wegtun, wegwerfen, weggeben, ausgeben, verbrauchen, verzehren, verteilen, aufbrauchen, verbringen, verschwenden, austun, vermieten, verpachten, wegbegeben, forttun, entfernen, sich verheuern; Q.: Ssp (1221-1224) (verdūn)

1221-1224, vördrēten* (1), vordrēten, vordreiten, vordrīten, verdrēten, mnd., st. V.: nhd. verdrießen, ärgern, zu viel werden, zu lang werden, über werden, ekeln, Verdruss bereiten, überdrüssig sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224) (verdrēten)

1221-1224, vördrinken*, vordrinken, verdrinken, mnd., st. V.: nhd. ertrinken, den Tod im Wasser finden, unter Wasser setzen, überschwemmt werden, absaufen, tränken, betrunken machen, sich betrinken, vertrinken, zum Trinken verbrauchen, als Trinkgeld erhalten (V.) jemandem eine Geldstrafe auferlegen die vertrunken wird; Q.: Ssp (1221-1224) (verdrinken)

1221-1224, vördrīven* (1), vordrīven, verdrīven, mnd., st. V.: nhd. vertreiben, verdrängen, zurückdrängen, verjagen, austreiben, verstoßen (V.), entlassen, (V.), verbannen, für verlustig erklären, widerrechtlich wegtreiben (V.), beseitigen, entfernen, abhetzen (Pferd), abtreiben, verhandeln, Waren vertreiben, handeln, vertagen, forttreiben, verschwinden lassen; Q.: Ssp (1221-1224) (verdrīven)

1221-1224, vördrȫgen*, vordrȫgen, verdrögen, mnd., sw. V.: nhd. vertrocknen, austrocknen, verdorren, Austrocknen bewirken, Feuchtigkeit austreiben aus; Q.: Ssp (1221-1224) (verdrögen)

1221-1224, vȫren (1), voeren, voiren, voyren, vöhren, vüren, vōren, mnd., sw. V.: nhd. befördern, heranschaffen, wegschaffen, fahren, fahren machen, mit Fuhrwerk fahren, zu Schiff fahren, führen (Leben bzw. Krieg), treiben, schleppen, befördern, bringen, vorbringen, als Fuhrdienst fahren, überführen, geleiten, wegbringen, fortschaffen (zu Wagen oder Schiff), fortführen, hin und her führen, bewegen, Tiere (am Halfter oder an der Leine) führen, eine bestimmte Richtung geben, leiten, regieren, lenken (Wagen oder Schiff), Schiff führen, aufführen, anstellen, vollführen, bei sich führen, an sich führen, befehligen, anführen, verleiten, auffassen, auslegen, tragen, an sich haben (Kleidung und Waffen), in sich tragen, zeigen, besitzen, haben (Waffen bzw. Wappen bzw. Abzeichen sowie Fahne und Kleidung bzw. Gestalt bzw. Mut bzw. Gesinnung und Benehmen), durchführen, üben, ausüben, sich bewegen, gehen, reisen, verlaufen (V.), die Richtung annehmen; Q.: Ssp (1221-1224) (vüren)

1221-1224, vörēnen*, vorēnen, vorēinen, voreinen, verēnen, mnd., sw. V.: nhd. vereinen, zusammenfügen, zusammenlegen, verbinden, zusammentun, gemeinsam beschwören, einigen, versöhnen, vereinigen, verbinden, vergleichen, durch Vertrag beenden; Q.: Ssp (1221-1224) (verēnen)

1221-1224, vȫrēschen, vȫrēischen, vorēschen, vorēischen, verēschen, mnd., sw. V.: nhd. fordern, verlangen, gerichtlich vorfordern, gebieten, vorladen, ausforschen, erkunden, in Erfahrung bringen, vernehmen; Q.: Ssp (1221-1224) (verēschen)

1221-1224, vörgelden*, vorgelden, vergelden, mnd., st. V.: nhd. vergelten, bezahlen, abbezahlen, auszahlen, zurückzahlen, aufwiegen, ausgleichen, wiedergutmachen, Ersatz leisten, büßen für, wieder erstatten, zu Geld machen, in Geld umsetzen, auswerten; Q.: Ssp (1221-1224) (vergelden)

1221-1224, vörgēven* (1), vorgēven, vergeven, mnd., st. V.: nhd. weggeben, ausgeben, verschenken, verteilen, zugeben, gewähren, hingeben, schenken, aufgeben, unterlassen (V.), vergeben (V.), veräußern, vergaben, verlehnen, vermachen, übertragen (V.), übereignen, abtreten, übergeben (V.), verzichten, aufgeben, verzeihen, erlassen (V.), niederschlagen, freisprechen von, vergiften, Gift einflößen, giftig machen, durch Gift verderben, verderben, entwerten, umbringen, vernichten; Q.: Ssp (1221-1224) (vergeven)

1221-1224, vörgifnisse*, vorgifnisse, vorgifnis, mnd., F.: nhd. Vergebung, Sündenvergebung, Verzeihung, Absolution, Begnadigung, Vergiftung, Giftmischerei, Giftmord, Gift, Giftstoff, Gifttrank; Q.: Ssp (1221-1224) (vergiftnisse)

1221-1224, vörgüften*, vorgüften, vorguften, vergüften, mnd., V.: nhd. verschwenden; Q.: Ssp (1221-1224) (vergüften)

1221-1224, vörhȫgen* (1), vorhȫgen, verhȫgen, mnd., sw. V.: nhd. erhöhen, höher bauen, aufhöhen, auffüllen, nachfüllen, höher setzen, steigern, verteuern, vermehren, vervollkommnen, erheben, emporheben, zu Ehren bringen, in einen höheren Stand erheben, in den Himmel aufnehmen, heilig sprechen, auszeichnen, rühmen, preisen, verherrlichen, hochsteigen, emporkommen; Q.: Ssp (1221-1224) (verhȫgen)

1221-1224, vörhōren*, vorhōren, vorhoren, vorhūren, vorhuren, verhūren, mnd., sw. V.: nhd. mit Hurerei verschwenden, mit Huren durchbringen; Q.: Ssp (1221-1224) (verhūren)

1221-1224, vörjāren*, vorjāren, vorjaren, verjahren, verjāren, mnd., sw. V.: nhd. verjähren, sich verspäten, zu lange dauern, verjähren lassen, einen Rechtsanspruch während einer Ausschlussfrist nicht ausüben und dadurch dieses Recht verlieren, nach Ablauf einer Befristung seine Kraft verlieren, sich an einem Recht versäumen und dadurch dieses Recht verlieren, durch Verjährung seine Kraft verlieren; Q.: Ssp (1221-1224) (verjāren)

1221-1224, vörkēren*, vorkēren, vorkehren, verkēren, mnd., sw. V.: nhd. „verkehren“, umkehren, umwenden, umdrehen, verdrehen, die Innenseite nach außen ziehen (Kleidung), über den Haufen werfen, umstürzen, zerstören, vernichten, verwüsten, zunichte machen, aufheben, die Augen verdrehen, umändern, verändern, in negativem Sinn verändern, Gutes in sein Gegenteil verwandeln, anders aber nicht besser machen, wechseln, aus dem Dienst entlassen (V.), Beamte entlassen (V.), Gesinde wechseln, Beamte absetzen, Gesinde entlassen (V.), Gut in anderen Besitz bringen, Gut entziehen, falschen Zwecken zuführen, in verderblicher Weise handhaben, missbrauchen, fälschen, in sittlicher oder religiöser Beziehung in falsche Bahn leiten, fehlleiten, in die Irre leiten, der Herrschaft abwenden, glaubensmäßig zum Abfall bewegen, zum Unglauben bewegen, abwendig machen, verführen, verderben, entstellen, falsch auslegen, übel auslegen, übel deuten, übel nehmen, verdenken, zum Vorwurf machen, nachtragen, hindern, verwehren, wegwenden, abhalten, abkehren, verhindern, unterbinden, Verkehr haben, in Verkehr bringen, sich aus handwerklicher Arbeit einen Verdienst schaffen, gewerbliche Erzeugnisse vertreiben, unter die Leute bringen, umsetzen, anlegen, Handelsverkehr haben, umschlagen, sich an einem Ort aufhalten, einer Beschäftigung nachgehen, unterwegs sein um Handel zu treiben, Fernhandel treiben, sich wandeln, übergehen, rückläufig werden, sein Verhalten ändern, bestechlich werden, verändert vor sich gehen, veränderlich sein (V.), dem Wandel unterliegen, sich wandeln, umschlagen (Wetter), umschlagen (Getränke); Q.: Ssp (1221-1224) (verkēren)

1221-1224, vörkōpen*, vorkōpen, vorkoipen, verkȫpen, mnd., sw. V.: nhd. verkaufen, gegen Geld weggeben, veräußern, um eines äußeren Vorteils willen verraten (V.), verkaufen (Waren), erstehen, anleihen (Geld), aufnehmen gegen Zinsverpflichtung; Q.: Ssp (1221-1224) (verkȫpen)

1221-1224, vörlēgen* (2), vorlēgen, verlegen, mnd., (Part. Prät.=)Adj.: nhd. verliehen, belehnt; Q.: Ssp (1221-1224) (verlegen)

1221-1224, vörleggen* (1), vorleggen, vorlecghen, vorlecgen, vorleckgen, vorlēgen, verleggen, mnd., sw. V.: nhd. verlegen (V.), in eine andere Lage geben, anderswohin legen, fortschaffen, ablegen, Schiff ins Wasser oder an Land bringen?, an den falschen Ort legen, zeitlich verändern, auf später verschieben, unterlassen (V.), aufschieben, verlängern, verzögern, verschleppen, niederlegen, abtun, beilegen, abschaffen, aufheben, ausschlagen, ablehnen, abweisen, zurückweisen, verweigern, ausschließen, in schlechten Ruf bringen, verächtlich machen, herabsetzen, schmähen, verstoßen (V.), verwerfen, verbieten, versperren, auflauern, hindern, aufgeben, preisgeben, widerlegen, auslegen, verauslagen, vorschießen (Geld), mit Geld aushelfen, aufwenden, Geld borgen, Geld in eines Sache stecken durch deren Veräußerung es später wieder eingebracht wird, jemandem die nötigen Mittel für einen Zweck zur Verfügung stellen an dem der Geldgeber persönlich oder geschäftlich interessiert ist, auseinandersetzen, dartun, sich beziehen; Q.: Ssp (1221-1224) (verleggen)

1221-1224, vörlēs*, vorlēs, vorlīs, vorlies, verlēs, mnd., M., N.: nhd. Verlust, Verderben, Schade, Schaden (M.), Nachteil, Schädigung; Q.: Ssp (1221-1224) (verlēs)

1221-1224, vörlēsen* (2), vorlēsen, vorleisen, vorlīsen, verlēsen, mnd., st. V.: nhd. verlieren, aus Unachtsamkeit einbüßen, infolge ungünstiger Umstände einbüßen, aus den Augen verlieren, laufen lassen, ablassen, durch Todesfall verlieren, getrennt werden, nicht mehr gesehen werden, plötzlich verschwinden, geheimnisvoll verschwinden, entschwinden, zu Tode kommen, verunglücken, durch Raub verlieren, durch Diebstahl verlieren, an einen Gegner verlieren, durch gerichtliches Urteil verwirken, ein Vorrecht einbüßen, eine Gerechtigkeit einbüßen, Schaden (M.) haben, Verlust erleiden, Verlust haben, vergeblich tun, umsonst aufwenden, vergeuden, verschwenden, ungenutzt verstreichen lassen, verschwenden, nutzlos verwenden, das Seelenheil verlieren, vernichten, verderben, ausrotten, vertilgen, beschädigen, zerbrechen, zu Grunde richten, verlaufen (V.), auseinander gehen, das Weite suchen, verschwinden, sich verlieren, in Abnahme geraten (V.); Q.: Ssp (1221-1224) (verlēsen)

1221-1224, vörlīen*, vorlīen, vorlien, vorlīgen, vorligen, verlīen, mnd., st. V., sw. V.: nhd. verleihen, ausleihen, geben, gewähren, zu Lehen geben, belehnen, schenken; Q.: Ssp (1221-1224) (verlīen)

1221-1224, vörlōven*, vorlōven, vorloven, vorlāven, verloven, mnd., sw. V.: nhd. übermäßig loben, abgeloben, absagen, Verzicht leisten auf, durch Gelübde entsagen, verzichten, versprechen etwas nicht zu tun, Rechtsansprüchen abschwören, Rechtsverfolgung abschwören, verschwören, preisgeben, hingeben, verbieten, untersagen, ausweisen, verfesten, in die Acht erklären, Münzen außer Kurs setzen, Geld für ungültig erklären, sich verpflichten, sich verbürgern, Versicherung geben, versichern, geloben etwas zu tun oder zu lassen, verloben, vermählen, zur Ehe versprechen, sich durch das Eheversprechen binden, sich verloben; Q.: Ssp (1221-1224) (verloven)

1221-1224, vörmiddes* (1), vormiddes, vormidst, vormytz, vermydz, vormitts, vermitz, vormitz, vormydz, mnd., Adv.: nhd. in der Mitte, mitten; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vörmīden*, vormīden, vermīden, mnd., st. V., sw. V.: nhd. vermeiden, verhüten, vorbeugen, meiden, scheuen, aus dem Weg gehen, sich fern halten von, unterlassen (V.), sich hüten vor; Q.: Ssp (1221-1224) (vermīden)

1221-1224, vörmȫgen* (1), vormȫgen, vormůghen, vermȫgen, mnd., st. V.: nhd. vermögen, Gewalt haben über, Macht haben über, in der Gewalt haben, veranlassen, bestimmen, dahinwirken, bewirken, zustande bringen, Kraft haben, im Stande sein (V.), bewältigen können, zwingen können, überreden können, leisten können, rechtskräftig besagen, beweiskräftig dartun, ausweisen, Rechtskraft besitzen, kräftig sein (V.), geschickt sein (V.), sich wohl befinden; Q.: Ssp (1221-1224) (vermögen)

1221-1224, vörnēmen* (1), vornēmen, vornemen, vornehmen, vornimen, vornemmen, vornömen, vernemen, mnd., st. V.: nhd. vernehmen, Denkvermögen besitzen, Vernunft besitzen, erkennend werden, klug werden, mit den Sinnen auffassen, sehen, gewahr werden, wahrnehmen, erfahren (V.), hören, anhören, riechen, spüren, geistig verstehen, begreifen, fassen, auffassen, auslegen, kennen, deuten, sich woraus vernehmen, sich worauf verstehen, wissen, Nachforschungen anstellen, sich umhören, verhören, verspüren, merken, kennen lernen, erleben, beobachten, bemerken, in Erfahrung bringen, ausmachen, schließen, abnehmen, entnehmen, der Bedeutung nach verstehen, können, kundig sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224) (vernemen)

1221-1224, vörnīen*, vornīen, vorniegen, vornigen, vorniggen, vernīen, mnd., sw. V.: nhd. erneuern, neu machen, wiederherstellen, ausbessern, umarbeiten, auf neu zurecht machen, wiederholen, neu bekräftigen, bestätigen, umbilden, neu gestalten, erneut aussprechen, vorbringen, wieder hervorholen, wieder ausgraben, von neuem begehen, rückfällig werden, mit erneuter Stärke empfinden, neu beginnen, geistig und körperlich neu beleben, erquicken, läutern, geläutert wiederherstellen, neu prägen, neu aufgießen, nachgießen, ersetzen, neu wählen, neu einsetzen, neu anstellen, neu abfassen, abschreiben, fortleben in den Nachkommen, häuten (Schlange), von neuem eintreten, wieder auftreten, verjüngen; Q.: Ssp (1221-1224) (vernīen)

1221-1224, vörplēgen*, vorplēgen, vorpleyghen, verplegen, mnd., st. V.: nhd. verpflegen, pflegen, sorgen für, besorgen, verrichten, ausführen, versorgen, versehen (V.) mit, liefern, beschaffen (V.), gewähren, zu tun pflegen, sich mit etwas gewohnheitsmäßig beschäftigen, zuteil werden lassen; Q.: Ssp (1221-1224) (verplegen)

1221-1224, vörrēdære* (1), vorrēder, verrētere, mnd., M.: nhd. Verräter, falscher Ratgeber, Verleumder, Attentäter, Schuft, Schurke; Q.: Ssp (1221-1224) (verrētere)

1221-1224, vörsāken* (1), vorsāken, vorsacken, vorsēken, versaken, mnd., st. V., sw. V.: nhd. ableugnen, leugnen, bestreiten, abstreiten, in Abrede stellen, verheimlichen, verhehlen, unterschlagen (V.), jemandem etwas nicht zugestehen, vorenthalten (V.), verleugnen, abschwören, verweigern, weigern, entsagen, vernichten, ablassen, abschlagen, preisgeben, opfern, verlassen (V.), im Stich lassen, Verzicht leisten, Abstand tun von, aufgeben, vermeiden, sich scheuen; Q.: Ssp (1221-1224) (versaken)

1221-1224, vörschallen*, vorschallen, verscallen, mnd., sw. V.: nhd. in übeln Ruf bringen; Q.: Ssp (1221-1224) (verscallen)

1221-1224, vörschulden*, vorschulden, versculden, mnd., sw. V.: nhd. verschulden, verdienen, schuldig sein (V.) (der Strafe), auf sich nehmen, schuldig sein (V.) zu zahlen, schuldig werden, vergelten, vergüten, durch Schuld verwirken, einbüßen, sich verscherzen, einlösen, bezahlen, begleichen, entgelten, wiedergutmachen; Q.: Ssp (1221-1224) (versculden)

1221-1224, vörsēgen* (1), vorsēgen, vorseggen, versegen, mnd., sw. V.: nhd. besiegen; Q.: Ssp (1221-1224) (versegen)

1221-1224, vörseggen* (1), vorseggen, verseggen, mnd., sw. V.: nhd. nennen, angeben, ansagen, ankündigen, kündigen, aufsagen, zusagen, versprechen, verpflichten, eintreten für, vertreten (V.), versagen, abschlagen, verweigern, entsagen, verzichten, preisgeben, leugnen, ableugnen, sich verbürgen, gutsagen; Q.: Ssp (1221-1224) (verseggen)

1221-1224, vörsetten*, vorsetten, versetten, mnd., sw. V.: nhd. versetzen, versperren, verdecken, sperren, schließen (Bedeutung örtlich beschränkt), abwehren (Bedeutung örtlich beschränkt), in bestimmter Weise (F.) (2) zusammensetzen, fest aneinanderfügen, einsetzen, fassen, besetzen mit, untermischen, fügen, stiften, besiegeln, in eine andere Lage versetzen, in die falsche Richtung treiben, verschlagen (V.), verschieben, verlegen (V.), umbesetzen, austauschen, vergleichen, ersetzen, verpfänden, als Bürgen setzen, falsch setzen, beim Warenauslegen eine bestimmte Höhe überschreiten und so den Amtsbruder durch größeres Angebot schädigen (Bedeutung örtlich beschränkt), Waren verteuern, Preis in die Höhe treiben; Q.: Ssp (1221-1224) (versetten)

1221-1224, vörsinnen*, vorsinnen, versinnen, mnd., st. V., sw. V.: nhd. „versinnen“, merken, wahrnehmen, erkennen, in den Sinn geben, zum Entschluss bringen, herausfinden, ausdenken, bedenken, denken, veranlassen, bewegen, erwägen, überlegen (V.), zur Besinnung kommen, sich besinnen, sich bedenken, zu sich kommen, zur Einsicht kommen, zur Erkenntnis kommen, erinnern, sich erinnern, entsinnen, sich entsinnen, Auftrag im Sinn behalten (V.); Q.: Ssp (1221-1224) (versinnen)

1221-1224, vörsmāden* (1), vorsmāden, vorsmaden, vorsmahen, vorsmān, versmāen, mnd., sw. V.: nhd. Unwille oder Zorn oder Verachtung herausfordern, verletzen, beleidigen, aufbringen, als nichtig erscheinen, als geringfügig erscheinen, als nicht der Beachtung wert erscheinen, nicht berühren, nicht treffen, Anerkennung versagen, Folge versagen, von sich weisen, verstoßen (V.), vernichten, zertreten (V.), verächtlich dünken, missfallen, verdrießen, verschmähen, ablehnen, verwerfen, zurückweisen, fern bleiben, nicht Folge leisten, geringschätzen, verachten, als unwürdig ausstoßen, ohne die nötige Achtung behandeln, mit Verachtung oder Geringschätzung oder Hochmut behandeln, herabsehen, missachten, zurücksetzen, vernachlässigen, verunglimpfen, schmähen, verfluchen, verwünschen, verabscheuen, außer sich geraten (V.), sich entrüsten, geringachten, als nichtig betrachten, als verachtenswert betrachten, meiden, erniedrigen, verleugnen; Q.: Ssp (1221-1224) (versmāen)

1221-1224, vȫrspan, mnd., N.: nhd. „Vorspange“, Brustspange, vorn angebrachte Spange, Brosche, schmückende Gewandschließe; Q.: Ssp (1221-1224) (verspan)

1221-1224, vörspēlen*, vorspēlen, verspelen, mnd., sw. V.: nhd. verspielen, durch Spiel leichtsinnig verlieren, vergeuden; Q.: Ssp (1221-1224) (verspelen)

1221-1224, vörsprēken*, vorsprēken, vorspraken, verspreken, mnd., st. V.: nhd. versprechen, zusprechen, zuweisen, ableugnen, in Abrede stellen, abweisen, zurückweisen, ablehnen, beanstanden, nicht anerkennen, verschmähen, schlecht über jemanden reden, verleumden, verhöhnen, beleidigen, beschimpfen, besprechen, verzaubern, falsch sprechen, sich versprechen, einen Verstoß gegen die Prozessordnung begehen, durch Verstoß verwirken, bestimmen, verfügen, beschuldigen, tadeln; Q.: Ssp (1221-1224) (verspreken)

1221-1224, vȫrstān (2), vȫrestān, vorstān, verstān, mnd., st. V.: nhd. vorstehen, an der Spitze stehen, den Vorsitz führen, leiten, befehligen, einstehen für, sich einsetzen für, sorgen für, vertreten (V.), vor Gericht (N.) (1) vertreten (V.), verteidigen, Vormund sein (V.), Provisor sein (V.), entgelten, einbringen, wert sein (V.), als Pfand oder Schuld zur Lösung oder Bezahlung ausstehen, zum Verkauf ausstehen, angestellt werden, gelten, bedeuten, schützen, verwalten, regieren; Q.: Ssp (1221-1224) (verstān)

1221-1224, vörste, vorste, vürste, förste, vöreste*, mnd., M.: nhd. Fürst, Reichsfürst, Herzog, Kirchenfürst, Herrscher, regierender Herr, Kaiser, König, hoher und niederer Adel, Christus als Herrscher des Himmels, Königssohn, Prinz, Anführer, Oberster; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vorstēlen*, vorstēlen, vorstelen, vorstellen, verstelen, mnd., st. V.: nhd. „verstehlen“, stehlen, wegstehlen, heimlich wegnehmen, beiseite bringen, entwenden, entführen, durch Stehlen verwirken, sich heimlich entfernen, wegschleichen, zum Dieb machen; Q.: Ssp (1221-1224) (verstelen)

1221-1224, vörstenlēhen*, vörstenlēn, mnd., N.: nhd. von Fürsten vergebenes Lehen, Fürstenlehen; Q.: Ssp (1221-1224) (vörstenlēn)

1221-1224, vörsterven* (1), vorsterven, vorstarven, versterven, mnd., st. V.: nhd. sterben, versterben, wegsterben, aussterben, vergehen, verschwinden, verscheiden, durch Tod erledigt werden, durch Tod heimfallen, durch Tod frei werden, durch Tod den Herrn verlieren, durch Tod den Besitzer verlieren, durch Tod zufallen, durch Tod anfallen, durch Tod zurückfallen; Q.: Ssp (1221-1224) (versterven)

1221-1224, vörsǖmen* (1), vorsǖmen, versūmen, mnd., sw. V.: nhd. säumen, versäumen, verabsäumen, unterlassen (V.), vorbeigehen lassen, verpassen, verfallen (V.) lassen, nicht ausführen, nicht nutzen, ungenutzt verstreichen lassen, nicht teilnehmen an, schlecht ausführen, zögern, außer Acht lassen, vernachlässigen, sich nicht kümmern um, benachteiligen, beeinträchtigen, zurückbringen, zu Schaden bringen, durch Saumseligkeit verlieren, Verfehlungen begehen, sich strafbar machen, durch Versäumnis in Nachteil geraten (V.), den Prozess durch Nichterfüllung der Form verlieren, unbenutzt lassen, säumig sein (V.); Q.: Ssp (1221-1224) (versūmen)

1221-1224, vörsüsteren*, vorsüsteren, versüsteren, mnd., sw. V.: nhd. „verschwestern“, verbrüdern, brüderlich verbinden, wegen Fehlens von Geschwistern an entferntere Verwandte fallen (Erbe [N.]); Q.: Ssp (1221-1224) (versüsteren)

1221-1224, vörswīgen* (1), vorswīgen, verswīgen, mnd., st. V.: nhd. verschweigen, für sich behalten, vorenthalten (V.), unterlassen (V.), verstummen, schweigsam sein (V.), nicht berichten, nicht anzeigen, nicht vor Gericht (N.) (1) bringen, verheimlichen, geheim halten, stillschweigen, durch Schweigen verfallen (V.), verjähren lassen, durch Unterlassung der rechtzeitigen Forderung den Anspruch auf Eigentum und Erbschaft verwirken, sich durch Schweigen benachteiligen; Q.: Ssp (1221-1224) (verswīgen)

1221-1224, vörtēgeden*, vortēgeden, vorteynden, vertegeden, mnd., sw. V.: nhd. verzehnten, Zehnten abliefern, Zehnten zahlen von; Q.: Ssp (1221-1224) (vertegeden)

1221-1224, vōrtmēr, vōrtmēre, mnd., Adv.: nhd. ferner, sodann, außerdem, im übrigen, überdies, darauf, fernerhin, fortan, in Zukunft, auch ferner, weiter; Q.: Ssp (1221-1224)

1221-1224, vörtǖgen*, vortǖgen, vortugen, vertǖgen, mnd., sw. V.: nhd. bezeugen, Zeugnis leisten, durch Zeugnis erweisen, durch Zeugnis (vor Gericht [N.] [1]) überwinden, überführen, verklagen, den Zeugenbeweis gegen jemanden führen; Q.: Ssp (1221-1224) (vertǖgen)

1221-1224, vöruntrūwen*, voruntrūwen, voruntrǖwen, veruntrūwen, mnd., sw. V.: nhd. veruntreuen, hinterziehen, treulos werden, treulos behandeln; Q.: Ssp (1221-1224) (veruntrūwen)

1221-1224, vörvān*, vorvān, vorvaen, vorvangen, vervān, mnd., st. V.: nhd. fangen, gefangen nehmen, einschließen, einbegreifen, begreifen, einbeziehen, annehmen, in Dienst nehmen, ausdehnen auf, gewinnen, erlangen, fördern, ausrichten, sichern, überfassen, bei der Erbteilung einen Vorgriff tun vor, näheres Erbrecht haben, angreifend benachteiligen, schädigen, Schaden zufügen, beeinträchtigen, benachteiligen, Abbruch zufügen, sich vergreifen, sich aus Versehen schaden, sich benachteiligen; Q.: Ssp (1221-1224) (vervān)

1221-1224, vörvesten*, vorvesten, vervesten, mnd., sw. V.: nhd. fest machen, festigen, bestätigen, festlegen, festnehmen, verhaften, zwangsweise vorführen, Waren mit Beschlag belegen (V.), Haftbefehl erlassen (V.), gerichtlich verfolgen, für einen bestimmten Gerichtsbezirk ächten oder für friedlos erklären, verfesten; Q.: Ssp (1221-1224) (vervesten)

1221-1224, vörvlōken*, vorvlōken, vervlūken, mnd., sw. V., st. V.: nhd. verfluchen, verwünschen, den Fluch des Himmels oder die ewige Verdammnis wünschen, ewige Verdammnis androhen, abschwören, schmähen, verhöhnen; Q.: Ssp (1221-1224) (vervlūken)

1221-1224, vörwandelen*, vorwandelen, vorwandeln, verwandelen, mnd., sw. V.: nhd. verwandeln, wandeln, verändern, wechseln, verwechseln, umändern, ändern, umstellen, auf anderes richten, abändern, umprägen, verschneiden, verschlechtern, verderben, abstellen, verstellen, entstellen, verlegen (V.), umlegen, vertauschen, durch Tausch weggeben, ein anderes Gesicht bekommen, seinen Sinn ändern, sich abwechseln, sich ablösen, umwenden, umkehren, aufeinanderfolgen, dahinfließen; Q.: Ssp (1221-1224) (verwandelen)

1224, snicke (1), snecke, mnd., F.: nhd. ein kleines Schiff, ein kleines Segelschiff skandinavischer Herkunft, ein kleines Kriegsschiff, Auslieger, Jacht; Q.: Lüb. Ub. 1 29 (1224)

1227, leven, mnd.?, sw. V.: nhd. hinterlassen; Q.: Martina, Urk (1227)

13. Jh., lǖtschillinc, lūtschillink, mnd., M.: nhd. „Leutschilling“, Strafzahlung für Versäumnis des Echtedings; Q.: Lüb. Zollrolle (13. Jh.), Lüb. UB. 1 39

13. Jh., rēkalf, mnd., N.: nhd. „Rehkalb“, junges Reh, Rehkitz; Q.: Ahd. Gl. 3 721 (13. Jh.), Nd. Wort 16 99 (Cheltenh. Gl.)

13. Jh., rüggebēn, rüggebein, rücbēn, mnd., N.: nhd. Wirbelsäule, Rückgrat, untere Rückenpartie, Lende; Q.: Ahd. Gl. 3 722 (13. Jh.)

13. Jh., sōmerlōde, sō̆mmerlōde, sōmerlāde, sumerlōde, mnd., M., F.: nhd. Sommerschößling, Schößling, junger Zweig, Spross der in einem Sommer wächst; Q.: Cheltenh. Gl. 3 720 (13. Jh.)

13. Jh., sȫtmōs*, sȫtmōsa, mnd., N.: nhd. süßes Mus; Q.: Cheltenh. Gl. 717 (13. Jh.)

13. Jh., spāke (2), mnd., F.: nhd. Speiche; Q.: Cheltenh. Gl. 720 (13. Jh.)

13. Jh., spinnel, spinel, spynel, mnd., F.: nhd. Spindel; Q.: Cheltenh. Gl. 720 (13. Jh.)

13. Jh., sprok (1), sprokke, mnd., N.: nhd. dürres Holz, Reisig, Leseholz; Q.: Cheltenh. Gl. 4 177 (sprocco) (13. Jh.)

13. Jh., spundebrōder*, spunnebrōder, spunnebrother, mnd., M.: nhd. Bettstellenbruder?; Q.: Cheltenh. Gl. 3 715 (13. Jh.)

13. Jh., stāmel, stāmol, mnd., Sb.: nhd. zitternd?, stammelnd?; Q.: Cheltenh. Gl. 3 713 (13. Jh.)

13. Jh., stāntwebbe, mnd., N.: nhd. Grundfaden beim Weben; Q.: Cheltenh. Gl. 3 718 (13. Jh.)

zweites Drittel des 13. Jh., schotebolle, scottebolle, mnd., F., M.: nhd. Bezeichnung einer kleineren Kerze, Verteilung von Kerzen; Q.: Werd. Urb. A 314 (zweites Drittel des 13. Jh.)

13. Jh.?, ȫverdǖre, ȫverdǖr, mnd., Adj.: nhd. sehr wertvoll, sehr kostbar; Q.: Ahd. Gl. 3 721, Cheltenh. Gl. (13. Jh.?)

13. Jh.?, pille (2), mnd., F.: nhd. Stieftochter; Q.: Ahd. Gl. 3 715 (13. Jh.?), Nd. Wort 16 83, Cheltenh. Gl.

13. Jh.?, pillo, mnd., M.: nhd. Stiefsohn; Q.: Ahd. Gl. 3 715 (13. Jh.?), Nd. Wort 16 83, Cheltenh. Gl.

13. Jh.?, platlūs, mnd., F.: nhd. Filzlaus; Q.: Nd. Wort 16 99 = Ahd. Gl. 3 721 (13. Jh.?), Cheltenha. Gl

13. Jh.?, rēdewāgen, mnd., M.: nhd. ein Fahrzeug; Q.: Ahd. Gl. 3 719, Nd. Wort 16 95, Cheltenh. Gl. (13. Jh.?)

13. Jh.?, slāde, mnd., Sb.: nhd. Maske?, böser Geist?; Q.: Ahd. Gl. 4 178 (13. Jh.?)

13. Jh.?, stǖrrōder, stǖrrother, mnd., N.: nhd. Steuerruder; Q.: Cheltenh. Gl. 715 (13. Jh.?)

13. Jh.?, swētlāken, sweitlāken, sweilāken, mnd., N.: nhd. „Schweißlaken“, Schweißtuch; Q.: Nd. Wort 16 86 (Cheltenh. Gl.) (13. Jh.?)

1225-1275, vǖrecht, mnd., Adj.: nhd. „feuerig“, wie Feuer leuchtend; Q.: Sächs. Wchr. 164 (1225-1275)

1225-1275, hōchbeschōren, hōbeschōren, mnd., (Part. Prät.=)Adj.: nhd. hoch hinauf geschoren, kurzhaarig; Q.: Sächs. Wchr. 152 (1225-1275)

1225-1275, karrosse, karroze, mnd., M.: nhd. „Karosse“, Streitwagen mit dem Feldzeichen; Q.: Sächs. Weltchr. 252 (1225-1275), Ch. d. d. St 19-85 und 317

1225-1275, lantmīle, mnd., F.: nhd. in einem Land gebräuchliche Meile; Q.: Sächs. Wchr. 70 (1225-1275)

1225-1275, lantschop, lantschap, lantschup, landeschop, landeschap, langeschup, mnd., F., N.: nhd. Land, Gegend, Landschaft (als natürlicher oder ethnographischer oder politischer Erdstrich), Reich, Herrschaftsbezirk, Darstellung eines Erdabschnitts (Bedeutung jünger), Landschaftsbild, Gesamtheit der Einwohner eines Landbezirks, repräsentative Vertretung der Landseinwohner, Landesversammlung, Einwohnerschaft eines Landes; Q.: Locc. Hist. 7, Sächs. Wchr. 105 (1225-1275)

1225-1275, mālen (4), mnd., sw. V.: nhd. vermählen, verloben, verheiraten; Q.: Sächs. Wchr. 148 (1225-1275)

1225-1275, māninne, maninne, mnd., F.: nhd. „Möndin“, Göttin des Mondes, Frau Luna, Mond; Q.: Sächs. Wchr. 80 (1225-1275)

1225-1275, mitwēke, mitwēken, mnd., M.: nhd. Mittwoch; Q.: Sächs. Wchr. 80 und 198 (1225-1275), SL, Homeyer Stadtb. 67

1225-1275, mōderslechte, mnd., N.: nhd. „Muttergeschlecht“, Geschlecht mütterlicherseits; Q.: Sächs. Wchr. 169 (1225-1275)

1225-1275, namnen, mnd., sw. V.: nhd. nennen; Q.: Sächs. Wchr. 86 (1225-1275)

1225-1275, ȫkære, ȫker, ȫkēre, mnd., M.: nhd. Mehrer, Vermehrer; Q.: Sächs. Wchr. (1225-1275)

1225-1275, opperen (1), oppern, opern, mnd., sw. V.: nhd. opfern, als kirchliche Spende geben, Opfer darbringen, Götzenopfer darbringen; Q.: Riedel A 9 119, Sächs. Wchr. 80 (1225-1275)

1225-1275, ōrkünden*, ōrkunden, orkunden, mnd., sw. V.: nhd. kundtun, bezeugen, beweisen; Q.: Sächs. Wchr. 273 (1225-1275)

1225-1275, ōrlōgære*, ōrlōgere, orlougere, mnd., M.: nhd. Krieger, Feldherr; Q.: Sächs. Wchr. 103 (1225-1275) u. a.

1225-1275, ōrlōgesdach, mnd., M.: nhd. Kampftag; Q.: Sächs. Wchr. 184 (1225-1275)

1225-1275, ōrlōgesman, mnd., M.: nhd. Bewaffneter, Kämpfer, Krieger, Soldat, Feldherr, Kriegsmann; Q.: Sächs. Wchr. 105 (1225-1275)

1225-1275, ottelīn, mnd., N.: nhd. „Ottolein“, in Mailand von König Otto I. geprägte Münze; Q.: Sächs. Wchr. 162 (1225-1275)

1225-1275, ȫverdrīven (2), mnd., st. V.: nhd. vertreiben; Q.: Voc. Strals. ed. Damme, Sächs. Wchr. 134 (1225-1275)

1225-1275, ȫverdǖsteren, mnd., sw. V.: nhd. herabsetzen, schlecht machen, anschwärzen, verdunkeln; Q.: Sächs. Wchr. 183 (1225-1275)

1225-1275, ȫverēnbringen, ȫvereinbringen, ȫverēnbrengen, ȫvereinbrengen, mnd., st. V.: nhd. „übereinbringen“, auf eine Orientierungslinie bringen, vermischen, zusammenbringen, vereinigen, in Ordnung bringen, Streit schlichten; Q.: Schachb. V. 5260, Sächs. Wchr. 154 (1225-1275)

1225-1275, ōverergeren, mnd., sw. V.: nhd. in schlechten Zustand geraten (V.), niedergehen; Q.: Sächs. Wchr. 183 (1225-1275)

1225-1275, ȫvergichte, ōvergichte, mnd., M., F.: nhd. Gicht Habender, an Gicht Erkrankter, Gichtbrüchiger, Gelähmter; Q.: Sächs. Wchr. 124 (1225-1275)

1225-1275, ȫvergiftnisse, ōvergiftnisse, overgiftnisse, mnd., F.: nhd. Gift; Q.: Sächs. Wchr. 92 (1225-1275)

1225-1275, ōverhōlene, overholene, mnd., Adv.: nhd. „verholen“, heimlich; Q.: Sächs. Wchr. 235 (1225-1275)

1225-1275, ȫvermēr, ōvermēr, overmere, mnd., N.: nhd. jenseits des Meeres, jenseits des Meeres gelegenes Land, Orient; Q.: Sächs. Wchr. 182 (1225-1275)

1225-1275, ȫvernēmen (2), avernēmen, mnd., st. V.: nhd. wahrnehmen, hören, merken, vernehemen; Q.: Sächs. Wchr. 190 (1225-1275)

1225-1275, ōverstoppen, mnd., sw. V.: nhd. verstopfen, versperren, aufstauen; Q.: Sächs. Wchr. 195 (1225-1275)

1225-1275, ōverstȫren, mnd., sw. V.: nhd. „verstören“, zerstören, verwüsten; Q.: Sächs. Wchr. 185 (1225-1275)

1225-1275, ȫverwinnen, ȫverwinden, ōverwinnen, ōverwinden, averwinnen, afferwinnen, mnd., st. V.: nhd. besiegen, im Kampf gewinnen, in kriegerischen Auseinandersetzung siegen, überwältigen, untertan machen, Oberhand behalten (V.), im Disputieren überwinden, widerlegen, sich über etwas hinwegsetzen, überwinden, Eigenschaften überwinden, Zustände überwinden, beseitigen, wirkungslos machen, sich erfolgreich behaupten, widerstehen, verwinden, verschmerzen, überstehen, übertreffen, vorherrschen überwiegen, beweisen, bei gerichtlicher Auseinandersetzung beweisen, überführen, einer Straftat überführen, ordentliches Gerichtsverfahren durchführen; Q.: Voc. Strals. ed. Damme, Lüntzel Stiftsfehde 34, Mandeville 111, Evo Nicod. 66, Ribn Chr. 66, V. v. d. Repe 3, Nic. Gryse Laienbibel 3 4, Sächs. Wchr. 185 (1225-1275), Liliencron Volkslieder 3 313, Livl. UB. I 7 148, Lüneb. ZR. 162

1225-1275, ȫverwīsen, ōverwīsen, overwisen, averwīsen, mnd., sw. V.: nhd. überweisen, Geld überweisen, eine Geldsumme durch Zahlungsanweisung an einen anderen Ort befördern, auf Wechsel ziehen, Waren per Schuldverschreibung zukommen lassen, übertragen (V.), Besitz überschreiben, zuweisen, anweisen, verweisen, einen Menschen an jemanden verweisen, weiterempfehlen, einer Straftat überführen, beweisen, abweisen, fortweisen, fortschicken, vertreiben; Q.: Sächs. Wchr. 262 (1225-1275), Chr. d. d. St. 16 543, Livl. UB. I 7 87, Lüb. Bergenfahrer 113, UB. Möllenbeck 1 42, Braunschweiger Beisp. ed. Mack 84, Tönnies Fenne 2 315, Pomm. Kirchenvis. 1 30, Chr. d. d. 30 356, Emser N. Test. 4

1225-1275, pāschenlicht, paskenlicht, pāschenlēcht, mnd., N.: nhd. „Paschenlicht“, geweihte Kerze die zu Ostern in der Kirche angezündet wird; Q.: SL, Hamb. dt.-lat. Gl, Sächs. Wchr. 268 (1225-1275)

1225-1275, prȫven (1), proyven, proynen, proͤuen, prōven, prouven, prǖven, mnd., sw. V.: nhd. prüfen, überprüfen, probieren, ausprobieren, erproben, auf die Probe stellen, kennen lernen, erkennen, merken, wahrnehmen, vernehmen, beobachten, bemerken, erfahren (V.), zur Kenntnis nehmen, nachweisen, feststellen, ermitteln, beweisen, enthüllen, aufdecken, finden, herausfinden, entdecken, ermessen (V.), schätzen, einschätzen, taxieren, bewerten, versuchen, bedenken, erwägen, überdenken, ersinnen, erdenken, ausdenken, besprechen, beraten (V.), verhandeln, streben, sich bemühen, eichen (V.), Münzprobe vornehmen; Q.: SL, Sächs. Wchr. 224 (1225-1275), Dief 22, UB. Hildesh. 2 291, Hanserec. I 2 99, UB. Quedlinbg. 1 266, Voc. Strals ed. Damme, Münst. Täufer 1 324

1225-1275, quēden, mnd., st. V.: nhd. reden, sprechen; Q.: Sächs. Wchr. 79 (1225-1275)

1225-1275, schechtewalt, mnd., M.: nhd. Name des in der Sächsischen Weltchronik (151) erwähnten sagenhaften Waldes; Q.: Sächs. Wchr. 151? (1225-1275)

1225-1275, sēgen (3), sigen, mnd., sw. V.: nhd. siegen; Q.: Sächs. Wchr. (1225-1275) pass.

1225-1275, sēgenumpst*?, sēgenunft, sigenuft, sēgenuft, mnd., F.?, M.: nhd. Sieg, Triumph; Q.: Sächs. Wchr. 82 und 162 (1225-1275)

1225-1275, sicht (1), mnd., F.: nhd. Sicht, Schauen, Erkenntnis, Sehen, Wahrnehmen, Blick, Vision, Gesicht; Q.: Sächs. Wchr. (1225-1275)

1225-1275, sirōden, cyroden, mnd., sw. V.: nhd. „zierraten“?, schmücken; Q.: Sächs. Wchr. 89 (1225-1275)

1225-1275, sīrōt, tzirōt, czirōt, sīrōde, syrōde, cyrōde, cirōde, sīret, ciret, mnd., M.: nhd. Zierrat, Schmuck, Reliquie, Glanz, Herrlichkeit; Q.: Sächs. Wchr. 123 (1225-1275)

1225-1275, spēlhūs, speelhūs, spȫlehūs, mnd., N.: nhd. Spielhaus, Tanzhaus, Bau für athletische Spiele, Zirkus, Anlage für öffentliche Schaustellungen, Anlage für öffentliche Veranstaltungen, Gemeindehaus, Haus für Sitzungen des Rates und für Gerichtsverhandlungen, Stadthaus; Q.: Dief. 11, Sächs. Wchr. 81 und 103 (1225-1275)

1225-1275, stange, mnd., sw. M., F.: nhd. Stange, Fahnenstange, Eisenstange, Schaft für die Wetterfahne, Turmstange, Pfahl für die Feuerpfannen zur Stadtbeleuchtung, Tragestange, Vorhangstange, Stange zum Aufhängen von Fleisch und Würsten im Fleischwiemen, Griff des Dolchmessers (Bedeutung örtlich beschränkt), Brechstange, Teil des Pferdegebisses, langes Querholz (Bedeutung örtlich beschränkt), Verbindungsholz (Bedeutung örtlich beschränkt), Stock, Stecken (M.), Schlagholz, Waffe, Keule, Mastverlängerung; Q.: Sächs. Wchr. 108 (1225-1275), NS 95, Schachb. 52, Lüb. Bibel Exod. 26 26, NT. Wittenbg. Offenb. 11 1

1225-1275, stēgel (2), stēgele, steggele, stēle, mnd., F.: nhd. zum Eingang von Kirche oder Burg führende Stufe, Aufgang, Stufengang, aufgetreppter Weg, hölzerner Tritt zum Übersteigen einer Mauer, Umfriedung (Bedeutung örtlich beschränkt), Einzäunung (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Sächs. Wchr. 108 (1225-1275)

1225-1275, stēngrēve, steingrēve, mnd., M.: nhd. Burggraf?; Q.: Sächs. Wchr. 259 (1225-1275)

1225-1275, störtelinge, stördelinge, mnd., F.: nhd. Streit, Uneinigkeit; Q.: SL 6 273, Sächs. Wchr. 196 (1225-1275)

1225-1275, störten (1), storden, stürten, mnd., sw. V.: nhd. stürzen, kippen, ausladen (V.) (1), fallen, umstürzen, ausschütten, entleeren, zum Stürzen bringen, fällen, niederreißen, entmachten, beseitigen, zusammensinken, umfallen, im Kampf ums Leben kommen, brechen, gießen (Bedeutung örtlich beschränkt), vergießen (Bedeutung örtlich beschränkt), bestürzt machen, erschrecken; Q.: Sächs. Wchr. 594 (1225-1275), Köln. Bibel Deut. 21 4

1225-1275, sülverertse, sülverertze, sülverartse, sülverartze, silberertse, mnd., N.: nhd. Silbererz; Q.: Sächs. Wchr. 165 (1225-1275)

1225-1275, vörschāduwen*, vorschāduwen, vorschadewen, mnd., sw. V.: nhd. beschatten, verdunkeln; Q.: Sächs. Wchr. 149 (1225-1275)

1225-1275, vörswenden*, vorswenden, mnd., sw. V.: nhd. verschwenden, hinbringen, vertreiben; Q.: Chr. d. d. St. 19 122, Sächs. Weltchr. (1225-1275)

1262, wannēr, mnd.?, Konj.: nhd. sobald als, wenn; Q.: Urk (1262)

Rostock 1262, stālsellære*, stālseller, mnd., M.: nhd. Stahlverkäufer, Stahlhändler, Stahlkaufmann; Q.: Rost. Beitr. 2 4 57 (Rostock 1262)

nach 1263, plump (2), mnd., Adj.: nhd. plump, grob, sehr einfach, massig, nicht scharf, stumpf, unfein, dumm, ungebildet, ungeschliffen; Q.: Emder Jb. 17 189, Reimb. 14 V. 337, Veghe 169, Bienenb. 11 (nach 1263)

nach 1263, prēlātūrschop*, prēlātūrschap, mnd., F.: nhd. leitende Stellung, leitendes Amt, Stellung eines Prälaten, Prälatur; Q.: Bienenb. 77 (nach 1263)

nach 1263, purpurbedde, mnd., N.: nhd. „Purpurbett“, Bettzeug aus kostbarem purpurfarbigem Stoff; Q.: Bienenb. 28 (nach 1263)

Rostock 1268, snickenman, mnd., M.: nhd. Mitglied der Besatzung einer snicke; Q.: Rost. Beitr. 2 4 60 (Rostock 1268)

1277-1279, inhūshēre, mnd., M.: nhd. Haushüter; Q.: Aegid. Rom. 117 (1277-1279)

1277-1279, jȫgetjunge, mnd., M.: nhd. Jugendlicher, Heranwachsender (zwischen sieben und vierzehn Jahren); Q.: Aegid. Rom. 98 (1277-1279)

1277-1279, klēnemōt, kleinemōt, mnd., M.: nhd. Kleinmut, Verzagtheit; Q.: Aegid. Rom. 37 (1277-1279)

1277-1279, lǖtsālich, lūtsalich, lǖtsēlich, lǖdesālich, mnd., Adj.: nhd. den Menschen wohlgefällig, anmutig, freudebringend, menschenfreundlich; Q.: Wolf. Mskr., Aeg. Rom (1277-1279) 96 und 18

1277-1279, mālærīe*, mālerīe, mnd., F.: nhd. Malerei, Malerhandwerk; Q.: Aegid. Rom. 129 (1277-1279)

1277-1279, mangelinge (3), mnd., F.: nhd. Austausch, Warenverkehr; Q.: Aegid. Rom. (1277-1279) 163 und 171

1277-1279, manschāp, mnd., N.: nhd. männliches Schaf; Q.: Aegid. Rom. 79 (1277-1279)

1277-1279, mēdesellich, mnd., Adj.: nhd. gesellig, vertraut; Q.: Aegid. Rom. (1277-1279) 41 119

1277-1279, mēdesellichhēt, mēdesellichhēit, mnd., F.?: nhd. Geselligkeit, Umgänglichkeit; Q.: Aegid. Rom. (1277-1279) 41

1277-1279, mēlærīe*, mēlerīe, merleie, mnd., F.: nhd. Malerei, Mahlerhandwerk; Q.: Aegid. Rom. 129 (1277-1279)

1277-1279, middelōlder, middelalder, mnd., M., N.: nhd. Mittelalter?, mittleres Alter; Q.: Aegid. Rom. 61 (1277-1279)

1277-1279, middelpat, mnd., N.: nhd. „Mittelpfad“, Mittelweg; Q.: Aegid. Rom. 29 (1277-1279)

1277-1279, middelstich, mnd., M.: nhd. „Mittelstich“, Mittelweg; Q.: Aegid. Rom. 39 (1277-1279)

1277-1279, middelstrāte, mnd., F.: nhd. „Mittelstraße“, Mittelweg; Q.: Aegid. Rom. 29f. (1277-1279)

1277-1279, molt (2), malt, mnd., N.: nhd. Maß für Getreide und Malz, ein Kornmaß; Q.: Aegid. Rom. 120 (1277-1279)

1277-1279, nöchtenichēt, nöchtenicheit, mnd., F.: Vw.: s. nöchterenichhēt; Q.: Aegid. Rom. 30 (1277-1279)

1277-1279, ōltdȫget, altdȫget, mnd., F.: nhd. altererbte Tüchtigkeit; Q.: Aeg. Rom 62 (1277-1279)

1277-1279, ōltrīke, altrīke, mnd., M.: nhd. alter Reichtum; Q.: Aeg. Rom. 62 (1277-1279)

1277-1279, ōrkündigen*, ōrkundigen, ōrkundegen, mnd., sw. V.: nhd. kundtun, bezeugen; Q.: Dief. 22, Aegid. Rom. 125 (1277-1279)

1277-1279, pickære*, picker, pickere, mnd., M.: nhd. Knauserer; Q.: Aegid. Rom. 35 (1277-1279)

1277-1279, pickærīe*, pickerīe, pikerie, mnd., F.: nhd. Knauserei; Q.: Aegid. Rom. 35 (1277-1279)

1277-1279, picken, piken, mnd., sw. V.: nhd. kleinlich sein (V.), knausern; Q.: Aegid. Rom. 35 (1277-1279)

1277-1279, pīl (1), piil, phil, piell, pīle, mnd., M.: nhd. Pfeil, Pfeilspitze, zugespitzer Stab, größeres Wurfgeschoss, Wurfspieß, Geschoss das vom Bogen bzw. von der Armbrust bzw. von der Feuerwaffe abgefeuert wird, Bolzen, Art Nägel, treffende Äußerung, Anspielung, Unruhestiftung; Q.: Voc. Strals. ed. Damme, Dief. nov. 37, Birgitta 121, Hamb. KR 1 199, Nd. Jb. 16 32, Radbuch, Brschw. KR 1411, Styffe 2 1, Aegid Rom. 178 (1277-1279), Lüb. UB. 10 262, Fraterhaus Herford 2 110, Tönnies Fenne 2 446, Meckl. Jb. 5 181, Chr. d. d. St. 16 351

1277-1279, rēinemēkærinne*, rēinemēkerinne, reynemecherinne, mnd., F.: nhd. Reinigende, sich Läuternde; Q.: Aegid. Rom 45 (1277-1279)

1277-1279, sēlen (2), mnd., sw. V.: nhd. eine Seele haben; Q.: Aegid. Rom. 104 (1277-1279)

1277-1279, smeltærinne*, smelterinne, mnd., F.: nhd. „Schmelzerin“; Q.: Aegid. Rom. 111 (1277-1279)

1277-1279, sorgelīke, mnd., Adv.: nhd. mit Sorgfalt, sorgfältig; Q.: Aegid. Rom. (1277-1279)

1277-1279, vörbōven*? (2), vorbōven, mnd., Adv.: nhd. darüber hinaus; Q.: Aegid. Rom. 11 (1277-1279)

1277-1279, vördempninge*, vordempninge, mnd., F.: nhd. Herabwürdigung, Selbstverleugnung; Q.: Aegid. Rom. 42 (1277-1279)

1277-1279, vörkōlden*, vorkōlden, vorkoelden, vorkalden, mnd., sw. V.: nhd. kühl werden, kalt werden, erkälten, abkühlen, erkalten, kühl werden, unfruchtbar werden, vor Schrecken (M.) erstarren, an Kraft einbüßen, an Stärke einbüßen, an Unternehmungsgeist nachlassen, lau werden, gleichgültig werden, kühlen, erkalten lassen; Q.: Aegid. Rom. 161 (1277-1279)

1277-1279, vörkrümmen*, vorkrümmen, mnd., sw. V.: nhd. wegführen, ablenken; Q.: Aegid. Rom. 158 (1277-1279)

1277-1279, vörmētigen*, vormētigen, mnd., sw. V.: nhd. mäßigen, ermäßigen, verringern, zurückhalten (Bedeutung örtlich beschränkt), temperieren; Q.: Aegid. Rom. 39 (1277-1279)

1277-1279, vörsātelīken*, vorsātelīken, mnd., Adv.: nhd. gleichmütig, maßvoll; Q.: Aegid. Rom. 32 (1277-1279)

1287?, petekemȫle, mnd., F.: nhd. Bezeichnung einer Mühle mit Jellinghaus?; Q.: Hoyer UB. 6 19 (1287?)

1295, strantlīn, mnd., N.: nhd. „Strandleinen“, bestimmte Art (F.) (1) Leinen (N.); Q.: Pomm. UB. 6 390 (1295)

1300, strantvunt, mnd., M.: nhd. „Strandfund“, Strandgut, Abgabe an den Landesherrn für das Recht am Strandgut; Q.: Schl.-H.-L. UB. 1 524 (1300)

Hannover 1300, lamlāken, mnd., N.: nhd. „Lammlaken“, Tuch aus Lammwolle, Tuch aus Baumwolle?; Q.: SL 6, 194 (Hannover 1300)

um 1300, ōrkünde* (2), ōrkunde, mnd., Adv.: nhd. offensichtlich, genau; Q.: Könemann 175 Wurzgarten (um 1300)

um 1300, ōvergēten (2), ōvergessen, mnd., st. V.: nhd. vergessen (V.); Q.: Könemann 97 (um 1300)

um 1300, ȫvergülden, oͤuergůlden, ōvergülden, auergülden, ōbergülden, mnd., sw. V.: nhd. vergolden, mit Gold überziehen, angenehmer machen; Q.: Könemann 141 (um 1300), Rost. Betr. 3 2 14

um 1300, söldære*, söldēr, söldēre, mnd., M.: nhd. Söldner; Q.: Chr. d. d. St. 26 302, Ub. Hildesh. 1 296 (um 1300)

um 1300, stērnenschīn, mnd., M.: nhd. Sternenschein; Q.: Könemann 25 (um 1300)

um 1300, stȫlete, stuͤlete, stȫlte, stōlte, stūlte, stuͤlte, mnd., N.: nhd. Gestühl, Gestühl in der Kirche, Gestühl der Älterleute, Thron Salomos; Q.: Könemann 214 (um 1300)

um 1300, suchtbār, suftenbār, mnd., Adj.: nhd. schmerzerfüllt, trauervoll, seufzend; Q.: Könemann 153 (um 1300)

um 1300, suckersȫte, mnd., Adj.: nhd. „zuckersüß“, vom Mund Christi stammend; Q.: Könemann 284 (um 1300)

um 1300, swērede*, swērde, mnd., F.: nhd. „Schwere“, Gewicht, Masse; Q.: Bamberg. 42, J. v. Segen 135, Könemann 264 (um 1300)

um 1300, tēl (1), teel, til, zil, tzil, mnd., N., M.: nhd. Ziel, Ende, Endpunkt einer Bewegung, Treffpunkt, Grenzpunkt, Mal beim Wettkampf, Zielscheibe, Ende einer Zeitspanne, Ende eines Vorgangs, angestrebter Umstand, beabsichtigtes Ergebnis; Q.: Könemann 152 (um 1300), SL 4 521, Hamb. Gesangb. 189

um 1300, vlecken (1), flecken, mnd., sw. V.: nhd. flicken, ausbessern, sich anfügen; Q.: Könemann (um 1300)

um 1300, vördammen*, vördemmen*, vordemmen, mnd., sw. V.: nhd. eindämmen, einengen; Q.: Könemann (um 1300), Wortegarde?

um 1300, vörpōsen*, vorpōsen, mnd., sw. V.: nhd. bedrängen, in Not versetzen, wankend machen, von einem gefassten Beschluss abbringen, zusetzen?; Q.: Chr. d. d. St. 26 308, Könemann 139 (um 1300)

Braunschweig 1304, schernære*, scherner, schernere, mnd., M.: nhd. Knochenhauer, Fleischhauer; Q.: (Braunschweig 1304)

1310, rēdewēke, reidewēke, rethewēke, mnd., F.: nhd. Bezeichnung der elften und gegebenenfalls zwölften Woche zwischen Weihnachten und Fastnacht; Q.: Nd. Kbl. 13 43, Heberegister des Domkapitels in Minden (1310)

Braunschweig 1315, schernærestrāte, mnd., F.: nhd. Straße benannt nach den Verkaufsständen (Scharren) der Schlachter; Q.: (Braunschweig 1315)

1318, schickeblok*, schickeblock, mnd., M.: nhd. Wendeacker?; Q.: Westfäl. UB. 10 217 (1318)

1323, specht, mnd., M., N.: nhd. Specht; Q.: NS. 57, Hammerstein Bardengau (1323)

1325, porsbēr, mnd., N.: nhd. „Porschbier“, unter Zusatz von Porsch anstelle des Hopfens hergestelltes Bier, Grutbier; Q.: E. v. Wampen 33 (1325)

1325, proprietēt, mnd., F.: nhd. „Proprietät“, kennzeichnende Eigenschaft, Eigenart, Eigentum, Eigentumsrecht (Bedeutung örtlich beschränkt), Verfügungsgewalt; Q.: E. v. Wampen 1 V 12 (1325), D. v. Soest ed. Löer 82, Livl. Güter-Uk. 2 765

1325, sātære* (1), sāter, mnd., M.: nhd. Ordner, Befrieder; Q.: E. v. Wampen 41 (1325)

1325, sprunc, sprunk, mnd., M.: nhd. Sprung, Satz, Tanz, Quelle; Q.: E. v. Wampen 16 (1325), Noec. 1 177

1325, stagen, mnd., V.?: nhd. ?; Q.: Eberh. v. Wampen 14 (1325)

1325, stēngrunt, steingrunt, mnd., M.: nhd. steiniger Meeresgrund in Ufernähe, Klippe, Klippe die eine Sache scheitern lässt; Q.: E. v. Wampen 35 (1325)

1325, stǖrman, stuerman, styrman, stūrman, mnd., M.: nhd. Steuermann, Lenker, Anführer, Leiter (M.), Befehlshaber, Wachmann, Verteidiger; Q.: Monotess. 34, Lüb. Bibel Gl. zu Prov. 23 24, E. v. Wampen 35 (1325)

1325, succara rosacea, mnd., M.: nhd. Rosenzucker; Q.: E. v. Wampen 33 (1325)

1325, sǖdert, mnd., Adv.: nhd. südlich, im Süden; Q.: E. v. Wampen 26 (1325)

1325, vörswerken*, vorswerken, mnd., st. V.: nhd. „verschwärzen“, dunkel werden, verfinstern, verschwinden, erschrecken, zurückschrecken, wie eine Gewitterwolke verfliegen?, benebeln?, betäuben?; Q.: Könemann 193, E. v. Wampen 31 u. 53 (1325)

Telgte 1325, schultbār, mnd., Adj.: nhd. „schuldbar“, geschuldet; Q.: Inv. nichtstaatl. Arch I 3 527 (Telgte 1325)

ab 1327?, nōtdīk, mnd., M.: nhd. Notdeich bei einbrechendem Wasser; Q.: Magdeb. Lehnb. 334 (ab 1327?)

1316-1338, strātenvēgære*, strātenvēger, mnd., M.: nhd. Straßenfeger, Gassenfeger; Q.: Lüb. Ub. 2 1081 (1316-1338)

1331, swālenstērt, mnd., M.: nhd. „Schwalbenschwanz“; Q.: Meinersen (1331), Zs. Nds. 1864 110

Hanenreyerey V. 1331, purren, mnd., sw. V.: nhd. stochern, herumwühlen, reizen, ärgern; Q.: Klingged. 24 (um 1650), Schausp. 136 (Hanenreyerey V. 1331)

1338, varebonige, mnd., Sb.: nhd. ?; Q.: Skra v. Nowgorod (1338), Livl. UB. 6 S. 502

1340, strantvrēse, mnd., M.: nhd. Strandfriese, im Marschengebiet der Westküste sesshafter Friese; Q.: Hans. UB. 2 290 (1340)

1256-1430, hǖvich?, mnd., Adv.: nhd. große Zahl habend, eine Menge umfassend; Q.: Hanserec. I 2 465 (1256-1430)

1256-1430, lancpēper, lankpeper, mnd., M.: nhd. „Langpfeffer“, Fruchtstand von chavica officinarum; Q.: Hanserec. I 2 236 (1256-1430)

1256-1430, lōgen (2), lůgen, mnd., sw. V.: nhd. „lugen“, schauen; Q.: Hs., Danzig, Hanserez. I 6 534 (1256-1430)

1256-1430, mordetas, mnd., M.?, F.?, N.?: nhd. eine Stoffart?; Q.: Hanserez. I 3 351 (1256-1430)

1256-1430, nörevāre, nörevār, mnd., st. M.: nhd. regelmäßige Handelsfahrt in den Öresund nach Skandinavien; Q.: Hanserez. I 1 59 (1256-1430)

1256-1430, ȫverhēren, overhêren, mnd., sw. V.: nhd. „verheeren“, durch Krieg bedrängen, verwüsten, herrisch behandeln, bedrücken; Q.: Hanserec. I 2 408 (1256-1430)

1256-1430, ȫverstal, ōverstal, mnd., M.?, N.?: nhd. Beeinträchtigung, Schaden (M.), Verlust; Q.: Hanserec. I 6 353 (1256-1430)

1256-1430, pāgen, pājen, mnd., sw. V.: nhd. befriedigen, zufriedenstellen, bezahlen, entlohnen; Q.: Hanserec. I 6 15 (1256-1430)

1256-1430, pīlen, mnd., sw. V.: nhd. ausbreiten, zur Prüfung der Qualität vorzeigen; Q.: Hanserec. I 5 59 (1256-1430)

1256-1430, pīnstāke, mnd., M.: nhd. Schließblock, Fußblock für Gefangene; Q.: Hanserec. I 4 544 (1256-1430)

1256-1430, potsucker, potzucker, mnd., M.: nhd. eine Zuckersorte, Hutzucker?, eine Art (F.) (1) schlechteren Zuckers?, Puderzucker?; Q.: Hanserec I 2 235 (1256-1430)

1256-1430, punttolnære*, punttolner, mnd., M.: nhd. „Pfundzöllner“, Mensch der für den Einzug und die Verwaltung des Pfundzolls zuständig ist; Q.: Hanserec. I 6 373 (1256-1430)

1256-1430, renūnctiātiōn, renūctiātiōn, mnd., F.: nhd. Verzichterklärung, öffentliche Aufkündigung; Q.: Hanserec. I 9 104 (1256-1430)

1256-1430, spāre (2), spār, spare, sparren, sparre, mnd., F.: nhd. „Sparren“ (M.), Latte, Stange, Pfahl, Balken, Pfosten; Q.: Oldenb. UB. 1 192, Hamb. KR. 1 82, Hanserec. I 6 256 (1256-1430)

1256-1430, statdēnære*, statdēner, statdeiner, statdiener, mnd., M.: nhd. „Stadtdiener“, Ratsdiener, niederer städtischer Bediensteter, reitender Diener; Q.: Hanserec I 5 318 (1256-1430)

1256-1430, stillewārhēt, stillewārheit, mnd., F.: nhd. geheime Fahndung; Q.: Hanserec. I 6 393 (1256-1430)

1256-1430, stȫrvat, mnd., N.: nhd. „Störfass“, Störtonne, Fass zum Verladen von Stör (M.) (1); Q.: Hanserec. I 3 89 (1256-1430)

1256-1430, strandessēvunt, strandes-sēvunt, mnd., M.: nhd. „Strandes-Seefund“, Strandgut; Q.: Hanserec. I 6 372 (1256-1430)

1256-1430, sunnenupganc, sunnenupgank, mnd., M.: nhd. Sonnenaufgang; Q.: Hanserec. I 5 363 (1256-1430)

1256-1430, vörhensen*, vorhensen, mnd., sw. V.: nhd. „verhansen“, in die Gesellschaft der Hansekaufleute eintreten, (eine Stadt) aus dem Hansebund ausschließen (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Hanserec. I 6 382 (1256-1430) = II 3 186 (1431-1476)

1256-1430, vörmiddelinge*, vormiddelinge, vormitlinge, mnd., F.: nhd. Vermittlung; Q.: Hanserec. I 1 256 (1256-1430)

1256-1430, vörmiddewēges*, vormiddewēges, vermidweghes, mnd., Adv.: nhd. auf halber Wegstrecke; Q.: Hanserec. I 1 209 (1256-1430)

1345, ȫverhōre (2), ōverhōre, ȫverhoere, mnd., F.: nhd. Hure, Ehebrecherin; Q.: Weg. Ps. 49 18 (1345)

1345-1350, ōrānien, mnd., Adj.: nhd. orangefarben; Q.: Tölner Handlungsb. 28 (1345-1350)

um 1350, vǖrhȫdære*, vǖrhȫdere, vǖrhȫder, mnd., M.: nhd. „Feuerhüter“, Aufseher über das Feuerwesen im Bergwerk; Q.: Gosl. BergR. (um 1350)

um 1350, löschinge, mnd., F.: nhd. Versteck; Q.: Westfäl. Ps. 5 (um 1350)

um 1350, lüttelhēt, lüttelheit, luttelet, mnd., F.: nhd. Kleinheit; Q.: Westfäl. Ps. (um 1350) 44, Rooth Brev. 104

um 1350, mankraft, mankracht, mnd., F.: nhd. Macht (Bedeutung örtlich beschränkt), Herrlichkeit, körperliche Gewalt, kriegerische Gewalt, Menge von Leuten, Heeresmacht; Q.: Westfäl. Ps. 62 (um 1350)

um 1350, mankreftige, mnd., Adv.: nhd. majestätisch, gewaltig; Q.: Westfäl. Ps. 16 (um 1350)

um 1350, manneskraft, manneskracht, mnd., F.: nhd. Macht (Bedeutung örtlich beschränkt), Herrlichkeit, körperliche Gewalt, kriegerische Gewalt, Menge von Leuten, Heeresmacht; Q.: Westfäl. Ps. 62 (um 1350)

um 1350, mettelīk, mnd., Adj.: nhd. „metten...“, früh; Q.: Westfäl. Ps. 127 (um 1350)

um 1350, ȫverbȫren (2), ōverbȫren, mnd., sw. V.: nhd. Metall verarbeiten, Blei von Silber trennen bei der Gewinnung von Metallen; Q.: Gosl. BergR. 77 (um 1350)

um 1350, ȫverdecke, ōverdecke, mnd., F.: nhd. Dach, obere Abdeckung, Bedeckung, Umhang; Q.: Nd. Jb. 34 127, Westfäl. Ps. 101 27 (um 1350)

um 1350, ȫvermȫdichhēt*, ȫvermödichēt, ȫvermȫdicheit, ȫvermüdicheit, mnd., F.: nhd. Stolz, Hochmut; Q.: Westfäl. Ps. 30 23 (um 1350)

um 1350, ȫvermȫdigen, ōvermüdigen, mnd., sw. V.: nhd. hochmütig sein (V.), überheblich sein (V.), übermütig sein (V.); Q.: Westfäl. Ps. 151 (um 1350)

um 1350, pōmes, poͤmes, poymes, poimes, pēmes, pēmese, pēmesse, pēmetze, peemse, pēmse, mnd., M.: nhd. aufgeblähte und glasig erstarrte Lavastücke, Bimsstein, poröses dem Bimsstein vergleichbares Material das aus ungelöschtem Kalk und Eiweiß hergestellt wird; Q.: Stockh. Arzneib. 142, Bosshammer Farbrezepte 50, De Man 154, Dief. 23, Lud. v. Sudh. 99 (um 1350), Voc. Strals. ed. Damme

um 1350, schüttekost, schuttekost, mnd., F.: nhd. Kosten (F. Pl.) für das Aufräumen bzw. Abdämmen einer wüst liegenden Grube; Q.: Gosl. BergR. 55 (um 1350)

um 1350, sēken (1), sīken, mnd., sw. V.: nhd. siechen, krank sein (V.), krank darniederliegen, kraftlos sein (V.), schwach sein (V.), krank werden, matt werden, trübe werden, kränkeln; Q.: Westfäl. Ps. (um 1350)

um 1350, slīper (2), mnd., Adj.: nhd. schlüpfrig, glatt; Q.: Westfäl. Ps. 23 (um 1350) lubricus

um 1350, smēden (1), smeden, smedden, smiden, smieden, smidden, mnd., sw. V.: nhd. „schmieden“, Schmiedearbeit verrichten, als Schmied arbeiten, schmiedend verarbeiten, Bedingungen schaffen, Vorbereitungen treffen, Geld münzen, in Fesseln schmieden, festschmieden, zusammenfügen, formen; Q.: Westfäl. Psl. 10 65 127 (um 1350)

um 1350, snēr, snēre, mnd., F.: nhd. Schnürlitze?, Saite des Musikinstruments (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Westfäl. Ps. 143 (um 1350)

um 1350, soltenhēt, soltenheit, saltenhēt, saltenheit, mnd., F.: nhd. Salziges, Salzgehalt; Q.: Westfäl. Ps. 105 (um 1350)

um 1350, splētstēn, splētstein, mnd., M.: nhd. Spleißstein; Q.: SL = Gosl. BergR. 136 (um 1350)

um 1350, sprēke (1), mnd., F.: nhd. Sprache, Fähigkeit zu sprechen, Gespräch, Unterredung; Q.: Westfäl. Ps. 135 (um 1350)

um 1350, sprēwen, mnd., sw. V.: nhd. streuen, verbreiten; Q.: Westfäl. Ps. 34 und 141 (um 1350)

um 1350, stamme, stemne, stempne, stemme, mnd., sw. M.: nhd. Stamm, Baumstamm, gefällter Baum, Mann von hervorragendem Verdienst, Geschlecht, Familie, Herkunft, Abkunft, Volk; Q.: Gosl. BergR. 94 (um 1350)

um 1350, sterkede, sterkde, sterkte, sterkende?, mnd., F.: nhd. Stärke, Stärkung, körperliche Kraft, innere Kraft, Widerstandskraft, Mut, Tapferkeit, göttliche Kraft, Macht, Wehr (F.), Ungestüm; Q.: Westfäl. Ps. 41 36 (um 1350), Köln. Bibel Num. 14 17

um 1350, sticken (2), mnd., sw. V.: nhd. stecken, hineinstecken, anzünden, anstecken, entfachen, feststecken, stechend lösen, stecken bleiben, Getreidezehnt bemessen (V.); Q.: Westfäl. Ps. 57 (um 1350), Chr. d. d. St. 16 166 und 175, Neoc. 2 410

um 1350, stōpele, mnd., F.: nhd. Stoppel; Q.: Westfäl. Ps. 77 und 141 (um 1350)

um 1350, störtære*, störter, stortere, mnd., M.: nhd. „Stürzer“, Fallender, Umstürzender, Kohlen Liefernder, Kohlenträger, Beschäftigter der bei der Entleerung der Seilkörbe in die Kammern der Grubengebäude tätig ist; Q.: Goslar. BergR. 52 (um 1350)

um 1350, störte, stürtze, mnd., F.: nhd. „Stürze“, Ort an dem man die Erde oder Erze und Abraum aus dem Karren (M.) hinschüttet (Bedeutung örtlich beschränkt), Stürzkarre zur Beförderung von Erde beim Deichbau (Bedeutung örtlich beschränkt [Dithmarschen und Nordstrand]), pflichtige Leistung, anteilmäßig zugewiesenes Deichfach, eine Kuchenform; Q.: Zs. Nds. 1892 305, SL = Gosl. BergR. 79 (um 1350)

um 1350, stref (1), mnd., N.: nhd. „Strebe“, Querbalken zum Abstützen des Pfahlwerks, Erzstrebe, Erzfeste, Strebebogen, Strebepfeiler, Stütze; Q.: SL = Gosl. BergR. 65 und 86f. (um 1350)

um 1350, strik, stricke, mnd., N., M.: nhd. Strick (M.) (1), Schnur (F.) (1), derbe Schnur (F.) (1), Tau (N.), Band (N.), Falle, Fangnetz, Schlinge, Nachstellung, List, betrügerisches Manöver, Seil zum Binden oder Befördern von Lasten, Messschnur, Leine auf der die Pergamentmacher die Häute aufspannen, Kordel, Litze als Besatz an Kleidungsstücken, durch Strick (M.) zusammengebundene Warenmenge von bestimmtem Wert, Schnur (F.) (1) zum Binden eines Kranzes, Perlenkette, rechtliche Bindung; Q.: Westfäl. Ps. 4 (um 1350)

um 1350, strȫderen, mnd., sw. V.: nhd. Gebüsch roden?; Q.: SL = Gosl. BergR. 93 (um 1350)

um 1350, strūk, strǖk, strūke, struk?, mnd., M.: nhd. Strauch, Staude, Busch, Gebüsch, Strauchwerk, Dickicht, Weinstock, Gerte, Rute, Zweig, Strunk, Stiel, Strauß (M.) (2); Q.: Westfäl. Ps. 74 (um 1350), Arsteedygebok 1483 27

um 1350, süchtinge, suchtinge, söchtinge, mnd., F.: nhd. Seufzen, Seufzer, Stöhnen, schweres Atmen, Röcheln; Q.: Westfäl. Ps. 18 (um 1350)

um 1350, sǖderschecht*, mnd., M.: nhd. Südschacht im Bergwerk Rammelsberg; Q.: Gosl. BergR. 88 (um 1350)

um 1350, sǖnenisse*, sǖnisse, mnd., F.: nhd. Sicht, Blick, Gesicht; Q.: Westfäl. Ps. 52 (um 1350)

um 1350, swāshēt, swāsheit, mnd., F.: nhd. Finsternis, Dunkelheit; Q.: Westfäl. Ps. 75 (um 1350)

um 1350, vante, mnd., Präp.: Hw.: s. van (1); Q.: Rooth Altwestf. Psalter S. 143 (um 1350)

um 1350, vörblocken*, vorblocken, verbloken, mnd., V.: nhd. Holz in Blöcke von bestimmter Länge zersägen; Q.: Gosl. BergR. § 215 (um 1350)

um 1350, vōrblok, vorblok, mnd., M., N.: nhd. abgefahrener Holzklotz von bestimmter Länge zur Weiterverarbeitung?, Holzblock aus dem Latten gefertigt werden?; Q.: Gosl. BergR. § 215 (um 1350)

um 1350, vörlust*, vorlust, verlust*, mnd., F.: nhd. Verlust, Verlieren, Strafe, Einziehung, Spielverlust, Verlust eines Prozesses, militärischer Verlust, Niederlage, Unruhe (Bedeutung örtlich beschränkt), geschäftlicher Schade, geschäftlicher Schaden (M.), Nachteil, Einbuße, Abgang, Defizit, persönliche Einbuße, Kosten (F. Pl.), Opfer, Verderben, Verdammnis; Q.: Westfäl. Ps. 87 12 (um 1350)

um 1350, vȫrschacht, mnd., M.: nhd. „Vorschacht“, über dem Schacht errichtetes Vorhaus, Einfahrt im Bergbau?, Vorkammer des Schachtes?; Q.: UB Glosar 4 728, Gosl. Berg.R. (um 1350)

um 1350?, pīnich, mnd., Adj.: nhd. streng, von strenger Zucht seiend; Q.: Schröder Ged. 26 (um 1350?)

14. Jh., kēn (1), keyn, kīn, mnd., M., N.: nhd. „Kien“, Kienholz, Kiefernholz, harzvolles Holz der Kiefer, harziges Holz zur Beleuchtung, Frucht der Tanne, Tannapfel, Kienharz; Q.: Seelentrost 164 (14. Jh.)

14. Jh., klūtstāke, klōtstāke, mnd., M.: nhd. Springstock, Stock mit einem Holzklotz am Ende (zum Überspringen der Gräben in den Nordseemarschen), große Stange; Q.: Hamburg (14. Jh.)

14. Jh., lantkīf, mnd., M.: nhd. Rechtsstreit um Landbesitz; Q.: vgl. Schachb. V. 1125 (14. Jh.)

14. Jh., mat (1), matt, mnd., Adj.: nhd. matt (im Schachspiel); Q.: Schachb. (14. Jh.) V. 5427

14. Jh., mēdehelpen, mnd., sw. V.: nhd. mithelfen, Hilfe leisten; Q.: Schachb. (14. Jh.) V. 2743

14. Jh., mūten (1), mnd., sw. V.: nhd. mausern von Vögeln, verwandeln, wechseln; Q.: Seelentrost 137 (14. Jh.)

14. Jh., nāmālen, nāchmālen*, mnd., sw. V.: nhd. abmalen; Q.: Seelentrost 284 (14. Jh.)

14. Jh., pāwenvēdere, pāwenvēder, pāwenvedder, palvenvēdere, mnd., F.: nhd. Pfauenfeder (als Dekoration); Q.: Schachb. 90 V. 2552 (14. Jh.)

14. Jh., persestēn, persestein, mnd., M.: nhd. Pressstein, Plättstein der Schneider; Q.: Herf. Rechtsb. 70 (14. Jh.)

14. Jh., pletten (1), mnd., sw. V.: nhd. „plätten“, flach machen, flach schlagen, glätten; Q.: Voc. Strals. ed. Damme, Lüb. UB. 8 61, Schachb. 166 V. 4893 (14. Jh.)

14. Jh., plīgen, mnd., V.: nhd. sich nach der Kompassnadel richten?; Q.: Schachb. 100 V. 2831 (14. Jh.)

14. Jh., plȫgenlōn, mnd., N.: nhd. Lohn für Pflugarbeiten; Q.: (14. Jh.)

14. Jh., pōl (1), poell, poyl, poll, pūl, mnd., M.: nhd. Pfuhl, Lache, Pfütze, stehende Ansammlung von Flüssigkeit, mit Wasser oder Schlamm oder Unrat gefüllte Vertiefung, feuchtes Gelände, Sumpf, stehendes Gewässer, Teich, Tümpel, Abtritt, Bordell; Q.: Schachb. 115 V. 3311 (14. Jh.)

14. Jh., prīse (1), mnd., F.: nhd. ehrbares standesgemäßes Verhalten, Wertschätzung, Ehrerbietung; Q.: Schachb. 182 V. 5384 (14. Jh.)

14. Jh., purpurwit, mnd., Adj.: nhd. „purpurweiß“, aus purpurfarbigem und weißem Stoff gefertigt; Q.: Schachb. 20 V. 384 (14. Jh.)

14. Jh., Pusinne, mnd., PN: nhd. Pusinna (Heilige); Q.: Herf. Rechtsb. 36 (14. Jh.)

14. Jh., roch (1), mnd., M.: nhd. Turmfigur im Schachspiel; Q.: Schachb. 192 V. 5732 (14. Jh.)

14. Jh., rummelen, mnd., sw. V.: nhd. rumpeln, dumpfe polternde Geräusche machen, grummeln (bei körperlichen Empfindungen); Q.: Seelentrost 66 (14. Jh.), Nd. Jb. 54 46, Lauremberg 30

14. Jh., smachten, mnd., sw. V.: nhd. „schmachten“, hungern, vor Hunger vergehen, starken Hunger leiden, entkräftet werden, aushungern, verhungern lassen; Q.: Seelentrost 187 (14. Jh.)

14. Jh., snȫdel, snodel, mnd., M.: nhd. Nasenschleim, Tropf, Dummkopf; Q.: SL, Seelentrost 207 (14. Jh.)

14. Jh., spende, spenne, spinde, spinne, mnd., F.: nhd. Spende, Gabe an die Armen, Almosen, liebevolle Gabe, Liebesdienst; Q.: SL, Nic. Gryse Spegel Ll 4 a, Schachb. 164 (14. Jh.)

14. Jh., sprāken (1), mnd., sw. V.: nhd. Funken sprühen; Q.: Seelentrost ed. Schmidt 54 (14. Jh.)

14. Jh., sprengære*, sprengere, sprenger, mnd., M.: nhd. Tänzer, Christus der als Phönix vom Himmel ins Feuer springt, Heuschrecke; Q.: Seelentrost ed. Schmidt 113 (14. Jh.)

14. Jh., stemmen (2), mnd., sw. V.: nhd. steif machen, fest machen, halten, umklammert sein (V.), in der Bewegung gehindert sein (V.), fest aneinanderschließen; Q.: Schachb. 145 und 148 (14. Jh.)

14. Jh., stēnhouwæremēster*, stēnhöuwermēster, steinhöuwermēster, stēnhöuwermeister, steinhöuwermeister, mnd., M.: nhd. „Steinhauermeister“, Aufseher über die Steinhauer die im Steinbruch arbeiten; Q.: Seelentrost ed. Schmidt 210 (14. Jh.)

14. Jh., stoltinc, stoltink, mnd., M.: nhd. Held, tapferer Held; Q.: Schachb. 66 (14. Jh.)

14. Jhd., koleien, koleyen, koleygen, mnd., sw. V.: nhd. rituell schlachten; Q.: Berlin (14. Jhd.)

14. Jh.?, missewendich, mnd., Adj.: nhd. „misswendig“, verschieden deutbar; Q.: Ssp. Gl.-Prol. ed. Steffenhagen 45 (14. Jh.?)

London 1351/1352, spīsedisch, spīcedisch, mnd., M.: nhd. „Speisetisch“?; Q.: Hanserec. I 1 88 (London 1351/1352)

1346-1359, pāpenkīf, mnd., M.: nhd. gerichtliche Auseinandersetzung oder Prozess mit einem Geistlichen?, Beköstigung eines Geistlichen?; Q.: Mollwo Wittenborg 36 (1346-1359)

1207-1500, pergelholt, mnd., N.: nhd. Holzspan, Bruchholz; Q.: Livl. Güter-Uk. 1 540 (1207-1500)

1207-1500, sōkinge, sūkinge, sukinge, mnd., F.: nhd. Bezirk, Gebiet; Q.: Livl. Ub. I 3 66, Livl. Güt.-Uk 1 558 (1207-1500)

1207-1500, sōmerjār, sō̆mmerjār, mnd., N.: nhd. Ernte an Sommerkorn; Q.: Livl. Güter-Uk. 1 633 (1207-1500)

1207-1500, ströuwelant*, ströuwlant, mnd., N.: nhd. „Streuland“, zerstreut liegende Parzellen, nicht zusammenhängende Landstücke, Streubesitz; Q.: Livl. Güter-Uk. 1 452 (1207-1500)

1333-1374, pīlerestēn, pīlerestein, mnd., M.: nhd. „Pfeilerstein“, Stein als Baumaterial für Pfeiler; Q.: Reval Denkelb. 79 (1333-1374)

1360, scherventange, mnd., F.: nhd. „Scherbenzange“, ein Schmiedegerät; Q.: Seibertz 3 474 (1360)

1357-1371, ōrdeningen, mnd., sw. V.: nhd. verordnen, befehlen; Q.: Mandeville 133 (1357-1371)

1357-1371, ōrdinēringe, ordenēringe, ōrdenīringe, mnd., F.: nhd. Ordinierung, Ordnung, Anordnung, Verordnung, Verfügung, Stellung, Vorschrift, Einsetzung, durch Gesetze bzw. Vorschriften geregelte Einrichtung, Natur, Wesen, Kampfordnung, Reihenfolge; Q.: Nd. Mitt. 19/21 159, Mandeville 134 (1357-1371), Köln. Bibel Exod. 28 19, Hamb. StR ed. Lappenberg 183

1357-1371, ȫversēn, ȫverseen, ȫversen, ȫverseyn, ȫversēhen, ōversēn, ōversēhen, oversēn, aversēn, aversēhen, mnd., st. V.: nhd. „übersehen“, hinabblicken, von einem höheren Standpunkt aus anblicken, durchsehen, Einsicht nehmen, mustern prüfen, auswählen, feststellen, erkennen, wegsehen, nicht beachten, unbeachtet lassen, vernachlässigen, eine Pflicht vernachlässigen, keine Ansprüche erheben, verzichten, erlassen (V.), Nachsicht haben, nachsehen, Nachsicht üben, schonen, verzeihen, überheben, revidieren; Q.: Mandeville 29 (1357-1371), Livl. UB. II 2 308, UB. Quedlinbg. 1 449, Nic. Gryse Laienbibel 1 K 1r, Wander 4 1394, Nowg. Schra 155, Strals Verf. 53, Lüb. Tot. V. 1412, Lüneb. ZR 96

1357-1371, ȫverwintlīk, ōverwintlīk, mnd., Adj.: nhd. siegreich; Q.: Mandeville 35 (1357-1371)

1357-1371, ȫverwölven, ōverwölven, mnd., sw. V.: nhd. überwölben, mit einem Gewölbe versehen (V.); Q.: Mandeville 23 (1357-1371)

1357-1371, pachis, mnd., Sb.: nhd. ein Raubtier, Panther; Q.: Mandeville 127 (1357-1371)

1357-1371, papiōn, mnd., M.: nhd. eine Affenart, Pavian?; Q.: Mandeville 30 (1357-1371)

1357-1371, pāwenglīssent, mnd., (Part. Prät.=)Adj.: nhd. glänzend wie ein Pfau; Q.: Mandeville 128 (1357-1371)

1357-1371, pēperrēbe, mnd., F.: nhd. „Pfefferrebe“, Pfefferstrauch; Q.: Mandeville 106 (1357-1371)

1357-1371, Persienlant, Parsienlant, mnd., ON: nhd. Persien; Q.: Mandeville 7 (1357-1371)

1357-1371, pickerdīensprāke, mnd., F.: nhd. in der Picardie gesprochene Sprache; Q.: Mandeville 100 (1357-1371)

1357-1371, pik, pick, pijk, pijck, pek, peck, pēk, peek, mnd., N.: nhd. Pech, Harz, Baumharz, Destillationsrückstand des Teeres oder Harzes verschiedener Laubhölzer und Nadelhölzer (besonders Kieferarten); Q.: Mandeville 113 (1357-1371), Goth Arneib. 224, Gloss, Voc. Strals. ed. Damme

1357-1371, pikmēwe, mnd., Sb.: nhd. Pygmäe, kleinwüchsiger Mensch; Q.: Mandeville 124 (1357-1371)

1357-1371, pīlere*, pīlere, piiler, pyler, pīleree, pīlre, pilar, pīlāre, mnd., M.: nhd. Pfeiler, Stützkonstruktion für Bauwerke bzw. Mauern, Säule, Wegweiser, Podest, Sockel für Skulpturen, Stütze, Halt, Grundfeste, aufgestapelter pfeilerförmiger Haufen (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Voc. Strals. ed. Damme, Strals. Lib. mem. 3 59, Chr. d. d. St. 7 375, Lonke Lassungsbuch 50, Mandeville 59 (1357-1371), Hans. UB. 11 735, Geismar Chr. 62, Lübben Ged. 39, Nowg. Schra 136

1357-1371, Poitēr*, Poytēr, Poytērs, Poyetēr, Potīrs, Pūtīr, mnd., ON: nhd. Poitiers, Stadt und Wallfahrtsort in Frankreich; Q.: Mandeville 68 (1357-1371)

1357-1371, pornēren, phoneren, mnd., sw. V.: nhd. schnauben; Q.: Mandeville 145 (1357-1371)

1357-1371, rēbeken, mnd., N.: nhd. „Rebchen“, Reblein, kleine Rebe; Q.: Mandeville 46 (1357-1371)

1357-1371, rēbenacker, mnd., M.: nhd. „Rebenacker“, Landstück mit Rankpflanzen; Q.: Mandeville 75 (1357-1371)

1357-1371, rēinichlīken, mnd., Adv.: nhd. sorgfältig; Q.: Mandeville 86 (1357-1371)

1357-1371, rǖgen (1), mnd., sw. V.: nhd. „rügen“, melden, verraten (V.), beschuldigen; Q.: Mandeville 135 (1357-1371)

1365, schotpenninc, mnd., M.: nhd. eine steuerliche Abgabe; Q.: Klindlinger Hörigkeit 466 (1365)

1367, schādekōp, mnd., M.: nhd. Vorkauf, Ankauf?; Q.: Riedel Supp. 243 (1367)

1363-1374, moslǖde, mnd., Pl.: nhd. Leute die Moos als Dichtungsmaterial beim Bau sammeln; Q.: Reval. ält. KR. 34 (1363-1374)

1363-1374, pīlholt, mnd., N.: nhd. „Pfeilholz“, Holz zur Anfertigung von Pfeilschäften; Q.: Reval ält. KR 34 (1363-1374)

1363-1374, pīlslēgære*, pīlslēger, mnd., M.: nhd. „Pfeilschläger“, Hersteller eiserner Pfeilspitzen?; Q.: Reval ält. KR 63 (1363-1374)

1363-1374, pingeste*, pingste, pynxte, pinkest, pinxte, mnd., M.: nhd. Pfingsten, Pfingstsonntag, der fünfzigste Tag nach Ostern, die mit dem Pfingstfest beginnende Festwoche, Pfingstquatember; Q.: Lüb UB. 8 661, Gött. Stat. 218, Reval ält. KR 29 (1363-1374)

1363-1374, pingesten, pinksten, phinksten, pingsgesten, pinkesten, pinkexten, pinseten, pinsten, pisgeden, pfingsten, mnd., M.: nhd. Pfingsten, Pfingstsonntag, der fünfzigste Tag nach Ostern, die mit dem Pfingstfest beginnende Festwoche, Pfingstquatember; Q.: Lüb UB. 8 661, Gött. Stat. 218, Reval ält. KR 29 (1363-1374)

1363-1374, slittegelt, mnd., N.: nhd. Lohn des Büttels für die Festsetzung von Gefangenen, Entlohnung für das Schließen von Brücken und Toren; Q.: Reval ält. KR. 41 (1363-1374)

1363-1374, spelt (1), mnd., N.: nhd. ein Teil des Ofens?; Q.: Reval. ält. KR. 65 (1363-1374)

1363-1374, stēnlüchtære*, stēnlüchter, steinlüchter, mnd., M.: nhd. Steinträger?, Steinleuchter?; Q.: Reval. ält. KR. 60 (1363-1374)

1363-1374, stȫsel, mnd., M.: nhd. „Stößel“, Werkzeug zum Stoßen; Q.: Reval ält. KR. 19 (1363-1374)

1369, polte, mnd., F.: nhd. großes Stück Fleisch, Keule eines geschlachteten Viehes?, Lende eines geschlachteten Viehes?; Q.: Voc. Strals. ed. Damme, Magdeb. WeichbildR. 21 (1369)

1369, sīsek, sysek, cisek, cysek, sīsex, sysex, sīseke, sīsinc, mnd., M.: nhd. Zeisig; Q.: Magdeb. WeichbildR. 48 (1369)

Soest 1371, tēkære*, tēker, teiker, mnd., M.: nhd. „Zeichner“, Zeichnender, Unterzeichnungsberechtigter, Siegelberechtigter, zur Kontrolle und Siegelung vollwertiger Tuchwaren berechtigter Beauftragter des Stadtrats; Q.: Seibertz UB. 3 590 (Soest 1371)

1375, pristāvel, mnd., M.: nhd. Aufseher über Gewässer und Fischerei; Q.: Landb. Brandenbg. 216 (1375)

um 1375, napstēn, napstein, mnd., M.: nhd. „Napfstein“, an einer Trinkschale angebrachter Edelstein; Q.: SL, Flos u. Bl. (um 1375) Var. V. 261

um 1375, nepken, mnd., N.: nhd. Näpfchen; Q.: Flos u. Bl. V. 239 (um 1375)

um 1375, neppelīn, mnd., M.: nhd. Näpflein, Näpfchen; Q.: Flos u. Bl. V. 239 (um 1375)

um 1375, nēre (2), mnd., F.: nhd. Nahrung; Q.: SL, Flos u. Bl. (um 1375) Hs. W. V. 479

1349-1406, schōrepust, schorepust, mnd., M.: nhd. Stützpfosten der Kappe der Windmühle, Stützbalken der Kappe der Windmühle; Q.: Napiersky Liber redituum 2 56 (1349-1406)

Flensburg 1379, schinnære* (1), schinner, mnd., M.: nhd. „Schinner“, Kürschner, Fellbereiter, Gerber, Pelzer, Straßenräuber; Q.: (Flensburg 1379)

1382, mānesblat*, mnd., N.: nhd. Blatt der Mohnpflanze; Q.: Brem. Arzneib. 26 (1382)

1382, mischen (1), meschen, mnd., sw. V.: nhd. mischen, vermischen, vermengen, miteinander mischen, untermischen, vereinigen; Q.: Brem. Arzneib. (1382)

1382, morellenwortel*, mnd., F.: nhd. „Morellenwurzel“, Nachtschatten als Arzneimittel; Q.: Brem. Arzneib. 1 (1382)

1382, mūsdarm, mnd., M.: nhd. „Mausdarm“?, Vogelmiere; Q.: Brem. Arzneib. 26 (1382)

1382, ȫverbrā, ōverbrā, mnd., F.: nhd. Augenbraue; Q.: Brem. Arzneib. 23 (1382)

1382, porlōk, porlōch, porlāk, purlōk, mnd., M.: nhd. Lauch, Porree; Q.: Dief. 22b, Brem. Arzneib. 33 (1382)

1382, porrenblat, mnd., N.: nhd. Lauchblatt, Porreeblatt; Q.: Brem. Arzneib. 5 (1382)

1382, porsensap, mnd., N.: nhd. „Porschsaft“, aus Porsch gewonnener Saft; Q.: Brem. Arzneib. 21 (1382)

1382, prīs (1), mnd., M.: nhd. Preis, Ehre, Ruhm, Lob, Lobpreis, Belohnung, ehrbares Verhalten, Wertschätzung, Anerkennung, Ansehen, Gewinn, Lohn für Bemühung, im Wettstreit erworbene Anerkennung, Geldwert, Marktpreis, Münzwert; Q.: Nic. Gryse Laienbibel 1 O 3, Narrenschyp 135, Könemann 155, Wurzgarten V. 1053, Schachb. 155 V. 4553, G. v. M. ed. Seelmann 91, Chr. d. d. St. 16 238, Oldecop 549, Leyen Doctr. ed. Ljunggren 217, Brem. Arzneib. 27 (1382), Anna v. Quernheim 186, Alexander 23, Köker ed. Cordes 33 V. 1030, Hansen Kirchen 203, Petreus 282, Leloux 2 210, Lüb. ZR 168, Hamb. Burspr. ed. Bolland 2 171

1382, rinderhōr, mnd., N.: nhd. Rindermist; Q.: Brem. Arzneib. 9 (1382)

1382, rūde (1), rǖde, mnd., M.: nhd. „Räude“, Hautkrankheit, schorfiger Ausschlag; Q.: Brem. Arzneib. 19 (1382)

1382, rǖgære*, rǖgēre*, rǖgere, mnd., M.: nhd. Beschuldiger, Ankläger; Q.: Brem. Arzneib. 64 (1382)

1382, selle (2), celle, tzelle, zelle, mnd., F.: nhd. Zelle, Kammer, Klosterzelle, Gehirnzelle (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Brem. Arzneib. 37 (1382)

1382, sēmen, mnd., N.: nhd. männlicher Same (M.) (1), Samen (M.); Q.: Brem. Arzneib- 38 (1382)

1382, sīkel, cykel, mnd., M.: nhd. Kreislauf, Periode von Jahren; Q.: Brem. Arzneib. 67 (1382)

1382, sītāder, mnd., F.: nhd. „Seitader“; Q.: Brem. Arzneib. 12 (1382)

1382, stēnbrēkensāt, steinbrēkensāt, stēnberkensāt, steinberkensāt, mnd., F.: nhd. Frucht vom weißen Steinbrech; Q.: Brem. Arzneib. 29 und 34 (1382)

1382, sticke (2), stick, mnd., M.: nhd. Stich, Einstich, Seitenstechen; Q.: Brem. Arzneib. 38 und 42 (1382)

1382, strīme, strime, mnd., M.: nhd. „Strieme“, Striemen, Streifen (M.), Strich, Mal auf der Haut von Rutenstreichen, Muttermal, Schmiss, Streich, Strahl; Q.: Brem. Arzneib. 48 (1382)

1382, stübbe, stubbe, stobbe, mnd., N.: nhd. Staub, loser Schmutz, Asche, Mull, Müll; Q.: Köln. Bibel, Brem. Arzneib. 46 und 48 (1382)

1382, suckerfiolet*, suckerfiolāt, mnd., Sb.: nhd. Veilchenzucker; Q.: Brem. Arzneib. 51 (1382)

1387, rendelbe, mnd., Sb.: nhd. Verteidigungsgraben?; Q.: Nd. Jb. 39 112, Brschwg. KR (1387)

1388, stalēke, staleike, mnd., F.: nhd. Gerichtseiche; Q.: UB. Claremberg 214 (1388)

Brschw. KR 1388, tappehūs, tabbehūs, mnd., N.: nhd. „Zapfhaus“, Wirtshaus, Wirtschaft, Schenke; Q.: Nd. Jb. 39 115 (Brschw. KR 1388)

1389?, ȫvermiddest (2), ōvermiddest, ȫvermits, mnd., Adv.: nhd. dadurch dass, weil; Q.: Hieron. Briefe a 172 (1389?)

1389?, ȫverwunderlīk, ōverwunderlīk, mnd., Adj.: nhd. höchst bewundernswert; Q.: Hieron. Briefe a 229 (1389?)

1389?, parsecūsie, mnd., F.: nhd. Verfolgung; Q.: Hieron. Briefe b 18 (1389?)

1389?, prīncipāl (1), principaell, prīncepāl, prīnzepāl, prynssepall, printzepahl, mnd., M.: nhd. „Prinzipal“, wichtigster Mann, Erster, Vornehmster, Vorgesetzter, Anführer einer Gruppe von Menschen, Wortführer, Hauptverfechter, Initiator einer Angelegenheit, Leiter (M.), Hauptbetreiber eines Geschäfts, rechtsverantwortlicher Mensch, Hauptbeteiligter in einer Rechtsangelegenheit, Verhandlungsführer; Q.: Rost. Beitr. 17 14, Hieron. Briefe a 313 (1389?), Hamb. ZR 122, Lüb. UB. 8 150, Finn. UB. 7 31, Lüb. Urt. 2 365, Zs. Hamb. Gesch. 38 318

1389?, prīncipālhērde, prīncipālheirde, mnd., M.: nhd. „Prinzipalhirte“, Oberhirte; Q.: Hieron. Briefe a 187 (1389?)

1389?, profētēren, profentēren, profētīren, profītēren, mnd., sw. V.: nhd. prophezeien, vorhersagen, ankündigen Verborgenes aufdecken, weissagen, religiöse Inhalte oder Offenbarungen verkünden; Q.: Lüb. Hist. 275, Hieron. Briefe a 251 (1389?), Borchling RB 1 210

1389?, sprūten, mnd., st. V., sw. V.: nhd. sprießen, entsprießen, entstammen, folgen, treiben, herstammen, ergeben (V.), entstehen, erwachsen (V.), entfalten, auflodern, hervorbringen, erzeugen; Q.: Hieron. Briefe b 176 (1389?)

1389?, süchtich (1), suchtich, mnd., Adj.: nhd. seufzend, stöhnend, gurrend; Q.: SL, Hieron. Briefe 224 (1389?)

1378-1401, pīlsticken, mnd., sw. V.: nhd. Pfeile herstellen, Pfeile schäften und fiedern; Q.: Stadthagen Stadtrechn. 124 (1378-1401)

Übersetzung Anfang 16. Jh. einer Urkunde von 1278, soltpenninc*, mnd., M.: nhd. „Salzpfennig“; Q.: Meckl. Jb. 7 54 (Übersetzung Anfang 16. Jh. einer Urkunde von 1278)

um 1390, hōchtīdichlīk, hochtitlik, hōchtichlīk, mnd., Adj.: nhd. festlich, freudig; Q.: Engels Unterweis. 1 V. 2223 (um 1390)

um 1390, lȫse (1), lōse, mnd., F.: nhd. „Löse“, Ablösung einer Geldsumme, Pfandlösung, Lösung eines Rätsels (Bedeutung örtlich beschränkt), Lösung (Bedeutung örtlich beschränkt), Erlösung (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Engels Unterweis. (um 1390) II V. 476

um 1390, nāhǖden, nachhǖden*, mnd., V.: nhd. nachtragen; Q.: Engels Unterweis. 2 V 1214 (um 1390)

um 1390, plichteselle, mnd., M.: nhd. zugehöriger Mensch, Genosse; Q.: Engels Unterweis. 1 84 II V. 191 (um 1390)

um 1390, sāmichhēt* (2), sāmichheit*, sāmichēt, sāmicheit, mnd., F.: nhd. Gewissen; Q.: Engels Unterweis. 1 V. 1103 (um 1390)

um 1390, slange, mnd., M., F.: nhd. Schlange, Teufel, Schlangenbild, Sünde, arglistiger Mensch, Geschütz mit langem Rohr; Q.: Engels Unterweisung 1 V. 1847ff. (um 1390)

um 1390, sȫtelichēt*, sȫtlichēt, sȫtlicheit, mnd., F.: nhd. göttliche Güte, göttliche Milde; Q.: Engels Unterweis. 33 (um 1390)

um 1390, vörmȫdichhēt*, vormȫdichēt, vormȫdicheit, mnd., F.: nhd. Ermüden; Q.: Engels Unterweis. 1 V. 290 (um 1390)

um 1390, vȫrpoisen, vorepoysen, mnd., sw. V.: nhd. vorher bedenken, überdenken; Q.: Engels Unterweis. K I 20 (um 1390)

um 1390, vörswicken*, vorswicken, mnd., sw. V.: nhd. entweichen, sich entfernen; Q.: Engels Unterweis. 1 V. 2046 (um 1390)

um1390, mirrenbündeken, mnd., N., M.: nhd. „Myrrhenbündchen“; Q.: Engels Unterw. 1 (um1390)

vor 1391, otteresvel*, ottersvel, mnd., N.: nhd. Otterfell (als Handelsware); Q.: Vicko v. Geldersen 87 (vor 1391), Fidicin 1, 14

1310-1472, rūn (1), rune, rūm, mnd., M.?: nhd. heimliche Mitteilung, Gerücht, geheime Beratung, Mitwissen und Beteiligung an Vorbereitung und Ausführung einer Handlung bzw. eines Vergehens; Q.: Oldecop 317, Strals. Verf. 83 (1310-1472)

1393, rammentȫgære*, rammentȫger, mnd., M.: nhd. „Rammenzieher“, Mensch der eine Ramme bedient bzw. den Rammbock hochzieht; Q.: Nd. Jb. 39 111, Brschw. KR (1393)

1394, kurre, mnd., F.: nhd. Spinnrad; Q.: Aken Schb. (1394)

1394, strōschēve, mnd., M.: nhd. „Strohschäbe“?; Q.: Greifswald (1394)

Braunschweig 1394, schernenstrāte, mnd., F.: nhd. Straße benannt nach den Verkaufsständen (Scharren) der Schlachter; Q.: (Braunschweig 1394)

4. Viertel 14. Jh. - Anfang 15. Jh.?, prosēlite, mnd., M.: nhd. Proselit, zum Judentum übergetretener Heide (M.); Q.: Ev. Nicod. 68 (4. Viertel 14. Jh. - Anfang 15. Jh.?)

4. Viertel 14. Jh. - Anfang 15. Jh.?, quātdēdich, mnd., Adj.: nhd. übeltäterisch, übeltuend, verbrecherisch; Q.: Ev. Nicod. 33 (4. Viertel 14. Jh. - Anfang 15. Jh.?)

1397, krāmhūs, kræmhūs, mnd., N.: nhd. das Haus in dem die Frau im Wochenbette liegt, Haus mit Krambuden, Haus mit Verkaufsständen; Q.: SL s. v. krāmlǖde mit anderer Deutung doch vgl. auch Berl. StB. ed. Clausewitz 19 (1397)

1397, otteresbalch*, ottersbalch, mnd., M.: nhd. „Otterbalg“, Otterfell (als Handelsware); Q.: Berl. Stb. ed. Clauswitz 11 (1397)

1397, penninctǖch, mnd., N.: nhd. „Pfennigzeugnis“, Einbringen einer Geldsumme als Nachweis für die Rechtmäßigkeit und Ernsthaftigkeit einer Anschuldigung vor Gericht; Q.: Berl. Stb. ed. Clauswitz 188 (1397)

1398, mȫldeke, mnd., N.: nhd. „Grübchen“, kleine Grube; Q.: Brschw. Stadtrechn. (1398)

1399/1400, rāmschēde, rāmscheide, mnd., F.: nhd. „Rahmenscheide“, schmaler Balken, Holzleiste; Q.: Hamb. Pfundzollb. 1369 XLV (1399/1400)

um 1400, pille (1), pillen, mnd., F.: nhd. Pille, Arzneimittel, runde bzw. längliche Masse aus heilenden Substanzen; Q.: Voc. Strals. ed. Damme, Utr. Arzneib. (um 1400) ed. Lindgren 63

um 1400, plastersalve, mnd., F.: nhd. „Pflastersalbe“, Heilmittel das auf die Wundbedeckung gestrichen wird; Q.: Utr. Arzneib. (um 1400) ed. Lindgren 88

um 1400, porrōlōkessap, porrōlokissap, mnd., N.: nhd. aus Lauch gewonnener Saft; Q.: Utr. Arzneib. (um 1400) ed. Lindgren 87

um 1400, pors, pars, porse, porsze, post, mnd., M.: nhd. Porsch, Gagel, Pors, Myrtenheide, Sumpfporst; Q.: Zs. phil. 9 205, Köker ed. Cordes 42, Voc. Strals. ed. Damme, Utr. Arzneib. (um 1400) ed. Lindgren 72

um 1400, schrōien, schroien, schroyen, mnd., sw. V.: nhd. sengen, brennen?, lenken, blenden; Q.: Utrechter Arzneib. (um 1400)

um 1400, sīchenwerk, tzichenwerk, mnd., N.: nhd. „Ziechenwerk“, Bettzeug, Stoff zu Bettzeug; Q.: Gosl. WaghausO. 73 (um 1400)

um 1400, spēgelwerk, mnd., N.: nhd. Warenbezeichnung für Spiegel, verschiedene Sorten Spiegel; Q.: Frölich Gosl. WaghausO. 73 (um 1400)

nach 1400, korallenpulver, mnd., N.: nhd. „Korallenpulver“, zerstoßene rote Korallen; Q.: A. v. B. 40 (nach 1400)

nach 1400, körtiken, mnd., Adv.: nhd. kürzlich, vor Kurzem; Q.: Arstedie van A. v. B. 63 (nach 1400)

nach 1400, nābōrt, nāchbōrt, mnd., F.: nhd. Nachgeburt; Q.: A. v. B. 10 (nach 1400)

nach 1400, nāstunde, nāchstunde*, mnd., F.: nhd. Nachgeburt; Q.: A. v. B. 39 f (nach 1400)

nach 1400, poggenvet, mnd., N.: nhd. Froschtalg, Krötentalg, Froschfett, Krötenfett; Q.: A. v. B. 28 (nach 1400)

nach 1400, rāveneshōr*, rāvenshōr, mnd., N.: nhd. Exkremente des Raben; Q.: A. v. B. 27 (nach 1400)

nach 1400, realgar, realger, mnd., Sb.: nhd. Realgar, Rauschrot, Rubinschwefel, ein Arsensulfid; Q.: A. v. B, (nach 1400)

nach 1400, rōdelhaftich, rōdelaftich, rōdeleftich, rōdelachtich, rōdelechtich, rōdelichtich, rōtlaftich, roddelachtich, rōtlachtich, mnd., Adj.: nhd. rōt (2), rötlich; Q.: A. v. B. (nach 1400), Chytr., Beninga ed. Hahn 2 751

nach 1400, strīmel, strīmele, mnd., M.: nhd. Streifen (M.); Q.: SL, Arstedie van A. v. B. (nach 1400)

14.Jh.-15. Jh., statdēnst, mnd., M.: nhd. „Stadtdienst“, Verpflichtung oder Leistung gegenüber der Stadt; Q.: Coesfelder Bürgerb. 33v (14.Jh.-15. Jh.)

1406, rȫdensmēr, röddensmēr, mnd., N.: nhd. Hundefett; Q.: Nd. Jb. 39 112, Brschw. KR (1406)

Braunschweig 1406, swānennest, mnd., N.: nhd. „Schwanennest“ (Name einer in die Oker hineinragenden Halbinsel; Q.: (Braunschweig 1406)

1404-1410, rōdære* (1), rōder, mnd., M.: nhd. „Roder“, Rodender, Mensch der Land rodet; Q.: Elbing KR 1 5 (1404-1410)

1404-1410, rōdenholt, mnd., N.: nhd. biegsames Holz; Q.: Elbing KR 1 242 (1404-1410)

1404-1410, rōdergesmīde, rūdergesmīde, mnd., N.: nhd. Beschlag am Steuerruder; Q.: Elbing KR 1 17 (1404-1410)

1404-1410, rōdersmīde, rūdersmīde, rodersmide, rōdersmīt, mnd., N.: nhd. Beschlag am Steuerruder; Q.: Elbing KR 1 17 (1404-1410)

1404-1410, rüggerēme*, rüggerēm, rüggerīme, mnd., M.: nhd. „Rückenriemen“, Teil des Pferdegeschirrs der über den Rücken läuft; Q.: Elbing KR 1 219 (1404-1410)

1404-1410, rungestok, mnd., M.: nhd. Stange am Aufbau eines Transportwagens; Q.: Elbing KR 1 8 (1404-1410)

1404-1410, tāfer (1), mnd., Sb.: nhd. Holz oder Reisig zu Straßenbelag?; Q.: Elbing KR 1 152 (1404-1410)

1404-1410, tapvāteken, mnd., N.: nhd. „Zapffässchen“, flaches Gefäß das unter den Zapfhahn gestellt wird um nachtropfende Flüssigkeit aufzufangen; Q.: Elbing KR 1 66 (1404-1410)

1410, rāmel, mnd., N.?: nhd. ein Maß für Flachs, ein Bund Flachs, Flachsbündel; Q.: Calbe (1410)

um 1410, ōrdich (1), ōrdech, mnd., Adj.: nhd. winkelig, eckig; Q.: Dief. 23, Voc. Ex Quo 1 39 (um 1410)

um 1410, ōreleppel*, ōrleppel, mnd., N.: nhd. Ohrläppchen, Ohrmuschel, Trommelfell?; Q.: Voc. Ex. quo 1 274 (um 1410)

1411, pikschāle, pekschāle, mnd., F.: nhd. „Pechschale“, Schale (F.) (2) bzw. größeres Gefäß in dem Pech erhitzt bzw. verbrannt wird; Q.: Nd. Jb. 39 111, Brschw. KR (1411)

1323-1500, pūstebǖre, mnd., F.: nhd. Kissenbezug, Polsterbezug; Q.: Lüneb. Test. 286 (1323-1500)

1412, pingestelōn*, pingstlōn, mnd., N.: nhd. „Pfingstlohn“, zu Pfingsten ausbezahlter Lohn; Q.: Nd. Jb. 39 111, Brschw. KR (1412)

1412, stālbītære*, stālbīter, mnd., M.: nhd. Stahlbeißer; Q.: Reval. Bürgerb. (1412)

1412, stūrbārs, mnd., M.: nhd. Kaulbarsch; Q.: Tönnies Fenne 72, Reval. Bürgerbuch (1412)

Braunschweig 1412, vōtbret, mnd., N.: nhd. Fußbrett; Q.: (Braunschweig 1412)

Coesfeld 1412, slū (2), mnd., F.: nhd. Graben (M.), Wasserlauf?; Q.: (Coesfeld 1412)

1411-1414, riklīne, rückelīne, mnd., F.: nhd. Tau (N.) an dem Nutztiere angebunden werden; Q.: Elbing KR 2 103 (1411-1414)

1411-1414, rǖgisch*, rǖgesch, mnd., Adj.: nhd. rigisch, von der Insel Rügen stammend; Q.: Elbing KR 2 56 (1411-1414)

1413, sēvenstērn, sēvenstērne, sȫvenstērn, sȫvenstērne, mnd., M., N.: nhd. Siebengestirn; Q.: Reval. Bürgerbuch (1413)

1415, rōdespāde, rōdenspāde, mnd., M.: nhd. Spaten (M.) zum Roden; Q.: Brschw. KR (1415)

1415, sibbe (4), mnd., F.: nhd. weibliches Jungtier, Lamm?; Q.: Nd. Jb. 43 81, Schottel Hauptspr. (1415)

1401-1429, rentedach, mnd., M.: nhd. Fälligkeitstag einer Rente; Q.: Anklam Stb. 1 174 (1401-1429)

1416, strōden (3), mnd., Adj.: nhd. raubend, straßenräuberisch; Q.: Finn. UB. 2 169 (1416)

1418, ȫverdrach, oeuerdrach, ōverdrach, averdrach, ȫverdracht, mnd., M.: nhd. Übereinkunft, Bündnis, Vertrag; Q.: Coesfelder Bürgerb. (1418)

1418, sucke, mnd., F.: nhd. Saugpumpe, Pumpe; Q.: UB. Hildesh. 6 79 und 81 (1418)

1421, sēvenkunst, mnd., PN: nhd. „Siebenkunst“, Seuenkunst?; Q.: Reval. Bürgerbuch (1421)

1421, stoppesak, mnd., PN=M.: nhd. „Stopfsack“ (ein PN), Vielfraß (Bedeutung jünger); Q.: Reval (1421), Nic. Gryse Laienbibel I L 4 v

1422, schēvelinc, schevelink, mnd., M.: nhd. Tropf, Dummkopf, eine bestimmte Art Brot; Q.: UB. Göttingen 2 63 (1422)

1422, suspīcie, mnd., F.: nhd. Argwohn, argwöhnisches Vermuten; Q.: UB. Hildesh. 8 870 (1422)

1422, swīnetrester, mnd., Sb.: nhd. Fruchtrückstand oder Getreiderückstand als Schweinefutter; Q.: Nd. Jb. 39 114, Brschw. KR (1422)

1320-1525, ōrdinge, ōrdunge, mnd., F.: nhd. Ordnung, Anordnung, Verordnung, Verfügung, Gesetzesordnung, Ordnungstext, Regeltext, Art; Q.: Oldecop 679, Chr. d. d. St. 16 430, Strals. Lib. mem. 2 58 (1320-1525)

1320-1525, ōrlogium, mnd., N.: nhd. Uhr; Q.: Strals. Lib. mem. 4 29 (1320-1525)

1320-1525, ȫverstēde, ōverstēde, mnd., F.: nhd. bevorzugte Stellung, Vorrang; Q.: Strals. Lib. mem. 2 110 (1320-1525)

1297-1550, lüchtinge (2), mnd., F.: nhd. Hochziehen des Ankers (M.) (1), Einziehen des Ankers (M.) (1), Lichten des Ankers (M.) (1); Q.: Lüb. Urt. 4 217 (1297-1550)

1297-1550, mōderhalfsüster, mnd., F.: nhd. Halbschwester von der Mutterseite; Q.: Lüb. Urt. 4 108 (1297-1550)

1297-1550, ȫre (2), ȫr oer, oͤr, mnd., M.?: nhd. ein zur Familie der Salme gehöriger gefleckter Fisch, Lachsforelle; Q.: Uhland Volkslieder 1 452, UB. Bremen 5 174, Lüb. Urt. 4 299 (1297-1550)

1297-1550, orīgināl (1), mnd., Adj.: nhd. original, urschriftlich; Q.: Lüb. Urt. 4 373 (1297-1550)

1297-1550, papīrssēdele, papīrssēdel*, mnd., M.: nhd. Papierblatt, Schriftstück aus Papier; Q.: Lüb. Urt. 4 172 (1297-1550)

1297-1550, prīncipālaneklēgære*, prīncipālanklēgere, mnd., M.: nhd. „Prinzipalankläger“, Hauptkläger in einem Rechtsstreit; Q.: Lüb. Urt. 4 244 (1297-1550)

1297-1550, prīncipāliter, mnd., Adv.: nhd. als Hauptbeteiligter in einem Rechtsstreit auftretend; Q.: Lüb. Urt. 4 279 (1297-1550)

1297-1550, prīncipālprōkūrātor*, prīncipālisprōcūrātor, mnd., M.: nhd. Hauptvertreter, Hauptbevollmächtigter in einem Rechtstreit; Q.: Lüb. Urt. 4 296 und 303 (1297-1550)

1297-1550, prīncipālsēgel, mnd., N.: nhd. Hauptsiegel, ursprüngliches Siegel an einem Schriftstück, originales Siegel an einer Urkunde; Q.: Lüb. Urt. 4 373 (1297-1550)

1297-1550, prōkūrātōrium*, prōcūrātōrium, mnd., N.: nhd. Vollmacht, Bevollmächtigungsschreiben; Q.: Lüb. Urt. 4 296 (1297-1550)

1297-1550, rādesmēninge, rādesmēininge, mnd., F.: nhd. Rechtsbelehrung durch den Stadtrat; Q.: Lüb. Urt. 4 374 (1297-1550)

1297-1550, rechteswīkinge, mnd., F.: nhd. „Rechtsweichung“, Verweigerung des Rechtsgangs; Q.: Lüb. Urt. 4 213 (1297-1550)

1424, olivēte, mnd., Sb.: nhd. Olivenpflanzung, Ölberg bei Jerusalem; Q.: Köln. Bibel, Lüb. Bibel Sach. 14 4, Porners Meerf. 135 (1424), Veghe 428, Wyng. 251

1424, Ōsterrīkelant, mnd., N., ON: nhd. Österreich; Q.: Porners Meerf. 19 (1424)

1425, stech (1), stēch, mnd., N.: nhd. Steg, Planke, Auftritt am Galgen?, enger Weg, Fußpfad, schmales Brett als Brücke, Landesteg eines Schiffes, Nebenweg, Gang in der Kirche (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Braunschw. Weichbildrechn. (1425)

um 1425, rīmstōl, mnd., M.: nhd. ein Brauch bei Hochzeitsfeiern; Q.: Groning. Stb. 78 (um 1425)

1426, schove?, mnd., Sb.: nhd. ?; Q.: Weteb. Calbe (1426) Gbl. Magdeb. 20 364

1426, strātenbrüggære*, strātenbrügger, mnd., M.: nhd. Straßenpflasterer; Q.: Reval. Bürgerb. (1426)

1416-1438, māser, mnd., M.: nhd. „Maser“, gemasertes Holz; Q.: Körner (1416-1438), SL

1416-1438, misseganc*, misganc, mnd., M.: nhd. „Fehlgang“, Fehlhandlung, Versehen; Q.: Körner ed. Schwalm VIII (1416-1438)

1416-1438, mōderlōs (2), moderlōs, mnd., Sb.: nhd. ein kleiner Fisch, eine Stintart, Spierling; Q.: SL, Körner (1416-1438)

1416-1438, ōrdenvāder, mnd., M.: nhd. „Ordensvater“, Ordensgründer, Stifter eines geistlichen Ordens; Q.: Körner (1416-1438) ed. Schwalm 535

1416-1438, pak, mnd., N., F.: nhd. Pack, Packen (M.), Gepäck, Warengebinde, Warenbündel, Verpackungseinheit, Ladungsanteil eines Kaufmanns, Gesindel, im Mastdarm befindlicher Verdauungsrückstand, Kot; Q.: Voc. Strals. ed. Büchner, De Man 168, SL, Korner (1416-1438)

1416-1438, Pōlærelant*, Pōlerlant, mnd., N.: nhd. Polen, Land Polen; Q.: SL, Korner (1416-1438)

1416-1438, pōmerēne (1), pāmerēne, mnd., M.: nhd. „Pommer“, Einwohner Pommerns; Q.: Korner (1416-1438)

1416-1438, prampēr, mnd., Sb.: nhd. Schall, Lärm, Tumult, Aufruhr; Q.: SL, Korner (1416-1438)

1416-1438, rūmōr (1), rumōr, rumohr, rumoer, rūmor, rōmōr, rōmer, mnd., N.: nhd. Rumor, Lärm, Unruhe, Tumult, Aufruhr; Q.: Köln. Bibel Hiob 4 12, Lüb., SL, Körner (1416-1438), Chytr., Oldecop 41

1416-1438, rūmōr (2), rumōr, rumohr, rumoer, rūmor, rōmōr, rōmer, mnd., N.: nhd. heimliche Mitteilung, Flüstern; Q.: SL, Korner (1416-1438)

1431, tavernebōk, taffernebōk, mnd., N.: nhd. „Tavernenbuch“, Verzeichnis über die Schankstätten einer Stadt; Q.: Brschw. KR (1431)

1432, rēseschilt, reiseschilt, mnd., M.: nhd. eine Schutzwaffe, Kampfschild; Q.: Nd. Jb. 39, Brschw. KR (1432)

1432, sītlīnen?, mnd., N.: nhd. „Seidleinen“?, eine Gewebesorte; Q.: Wollenweber Ülzen (1432), Zs. Nds. 1884 195

1258-1609, swīnewiltbrēt, swīnewilprāt, mnd., N.: nhd. Wildschweinbraten (M.); Q.: J. Brandis 523 (1258-1609)

1434, schōwrechtære*, schōworchte, schōworte, schōwörter, mnd., M.: nhd. Schuhmacher; Q.: Waldeck. WB. 306 (1434)

1434, sūsære*?, sūser?, mnd., M.: nhd. „Sauser“; Q.: Oldenbg. UB. 1 93 und 95 (1434)

1435, leienrēgel*, leyenrēgel, mnd., F.: nhd. Sammlung von geistlichen Glaubensregeln und Lebensregeln für Laien; Q.: Engelhusen (1435)

1435, mōdersprāke, mnd., F.: nhd. Muttersprache, heimische Sprache; Q.: Nic. Gryse, Lauremberg, Engelhusen (1435), Veghe ? Wyng., Gen.-Vbdg., Nd. Jb. 60/61 45

Flensburg 1435, samfunt, mnd., Sb.: nhd. Gesellschaft, Brüderschaft, Gilde; Q.: Nyrop 1 185/6 (Flensburg 1435)

Flensburg 1435, vastenenstēvene*, vastenenstēven, mnd., F.: nhd. Versammlung einer Brüderschaft zur Fastnachtszeit; Q.: (Flensburg 1435)

1428-1442, nāberischer*, nāberscher, mnd., M.: nhd. Nachbar; Q.: Celler Schatzreg. 28 (1428-1442)

1428-1442, slǖtærīe*, slǖterīe, mnd., F.: nhd. Schließerei, Unterbezirk der Großvogtei Celle, spätere Burgvogtei?; Q.: Celler Schatzreg. 26 und 52 (1428-1442)

1428-1442, sȫtekōl*, sȫtekol, mnd., M.: nhd. Süßkohl?; Q.: Celler Schatzreg. 34 (1428-1442)

1436, latrecht, litrecht, mnd., N.: nhd. Latenrecht, grundherrlicher Rechtsanspruch an den Zinshörigen, Lassenrecht; Q.: vgl. Brem. Wb. 3 60 (1436)

1436, vörpechtinge*, vorpechtinge, mnd., F.: nhd. Verpachtung; Q.: Coesfeld (1436)

Braunschweig 1436, quēmhēt, quēmhēit, mnd., F.: nhd. Vorteil, Nutzen (M.); Q.: Nd. Jb. 43 79 (Braunschweig 1436)

Braunschweig 1436, tapētgārn, tappētgārn, toppetgārn, mnd., N.: nhd. „Tapetgarn“, buntes Stickgarn?; Q.: Nd. Jb. 43 82 (Braunschweig 1436)

Danzig 1436, sēgengatze*, sēgengasse, mnd., F.: nhd. „Ziegengasse“ (ein Straßenname); Q.: (Danzig 1436)

1401-1474, nösch, mnd., Adv.: nhd. nahe, dicht, genau; Q.: Anklam Stb. 165 (1401-1474)

1401-1474, sōde (2), sodde, mnd., M.: nhd. Sud, Sieden, Aufwallen, Aufgekochtes, Brühe, Brunnen (Bedeutung örtlich beschränkt); Q.: Anklam Stb. 88 (1401-1474)

1401-1474, spekvrētære, spekvrēter, mnd., M.: nhd. „Speckfresser“, Dickwanst; Q.: Anklam StB. 94 und 147 (1401-1474)

1401-1474, stēnbrüggære*, stēnbrügger, steinbrügger, stembrügger, mnd., M.: nhd. Steinsetzer, Straßenpflasterer; Q.: Anklam Stb. 36 (1401-1474)

1438, ōldingesganc, mnd., M.: nhd. von alters her gewohnter Lauf; Q.: Westphalen 2 418 (1438)

Braunschweig 1438, pērthus, mnd., N.: nhd. „Pferdhaus“, Pferdestall; Q.: Nd. JB. 39 111 (Braunschweig 1438)

1439, lodderholt, lōderholt, mnd., N.: nhd. Narrenpritsche, Gauklerstecken (M.); Q.: Soest Stb. (1439), SL, Ulenspiegel Hit. 66

1439, marschalkisch***, mnd., Adj.: nhd. „marschalkisch“, den städtischen Marschall betreffend, Marschall...; Q.: Brschw. KR. (1439)

1439, marschalkische*, marschalkesche, mnd., F.: nhd. Frau des städtischen Marschalls; Q.: Brschw. KR. (1439)

1439, smēdekāmer, mnd., F.: nhd. „Schmiedekammer“, städtische Schmiede; Q.: Brschw. KR. (1439)

1439, tēkenstempel, teikenstempel, mnd., M.: nhd. Prägestempel; Q.: Nd. Jb. 39 155, Brschw. KR (1439)

Braunschweig 1439, rundēl, rundeil, ründēl, ryndeel, rundīl, runnēl, rundendēl, runtdēl, rondēl, rodēl, mnd., M., N.: nhd. Kreisfläche, Kreisfläche auf Münze bzw. Wappenschildern, Kreisfläche an Bauwerken, rundes Schmuckstück, runder Anhänger an einer Kette, runde Schanze, Bollwerk, Mauerstein mit abgerundeten Kanten, kleines Fass, Gruppe schnell aufsteigender und absteigender Notenzeichen; Q.: Chr. d. d. St. 16 410, Chytr., Brem. Jb. 2 308, Hans. UB. 11 517, Nd. Jb. 6 110, Strals Chr. 3 142, Nd. Jb. 43 79 (Braunschweig 1439)

1440, prāmbūwære*, prāmbūwer, mnd., M.: nhd. „Prahmbauer“, Handwerker der Lastschiffe herstellt, Handwerker der Prahme herstellt, Bootsbauer; Q.: Kieler KR 97a 1 (1440)

1440, rāmmesēl, rammeseil, mnd., N.: nhd. „Rammeseil“, Seil zum Hochziehen des Rammbocks; Q.: Nd. Jb. 39 11, Brschw. KR (1440)

1440, swānenvlōt, mnd., N., F.: nhd. Schwanenteich?, Recht auf Schwanenhaltung; Q.: Benth. Cod. 128 (1440), SL

1441, pāstōrāle, mnd., N.: nhd. „Pastorale“, von Papst Gregor I. verfasstes Lehrbuch über die Amtsführung der Bischöfe; Q.: Statwech 65 V. 1698 (1441)

1441, pāwesinne, mnd., F.: nhd. Päpstin; Q.: Statwech 71 V. 1931 (1441)

1441, prēfecte, mnd., M.: nhd. „Präfekt“, römischer Statthalter; Q.: Statwech 75 (1441), Nd. Jb. 39 51 u. ö.

1442, prāmevȫrære*, prāmevȫrer*, prāmevǖrer*, mnd., M.: nhd. „Prahmführer“, Führer eines Lastschiffs oder Leichterschiffs; Q.: Köln Stb. 56 (1442)

1442, prāmvȫrære*, prāmvȫrer, pramvǖrer, mnd., M.: nhd. „Prahmführer“, Führer eines Lastschiffs oder Leichterschiffs; Q.: Köln Stb. 56 (1442)

1443, prēkelbōm, mnd., M.: nhd. ein im Zimmermannshandwerk verwendeter Baumstamm; Q.: UB. Hildesh. 6 119, Brinckmeier 2 148, Brschw. KR (1443)

1444, punzūneke*, punsūneke, mnd., N.: nhd. kleines Werkzeug für Gravurarbeiten; Q.: Nd. Jb. 39 111, Brschw. KR (1444)

1444, rasche (1), mnd., M.: nhd. ein Handwerker?; Q.: Nd. Jb. 39 111, Brschw. KR (1444)

1444, rǖtærekōgele*, rǖterkōgel, mnd., M.: nhd. Kapuzenmantel für einen bewaffneten Reiter; Q.: Dortm. KR (1444)

1445, ȫverwocke, ōverwocke, overwocke, averwocke, mnd., M.: nhd. oberer Teil des Spinnrockens, Fleischspieß?; Q.: SL, Voc. Engelh. (1445), Reg. d. h. G. zu Wism.

1445, perneckelstok, mnd., M.: nhd. Gefängnis; Q.: SL, Voc. Engelh. (1445)

1445, plumpich, mnd., Adj.: nhd. rundlich, massig; Q.: Voc. Engelhusen (1445)

1445, prīse (2), prise, mnd., F.: nhd. Beschlagnahme, Aneignung als Beutegut, Prise; Q.: SL, Voc. Engelh. (1445)

1445, prīse (3), mnd., F.: nhd. Einfassung an Kleidungsstücken, Schmuckärmel, Vorärmel; Q.: SL, Voc. Engelh. (1445)

1445, rǖfelen, rufelen, mnd., sw. V.: nhd. locker anhäufen, hin und her rütteln?; Q.: SL, Voc. Engelh. (1445)

1445, swērtknecht, mnd., M.: nhd. „Schwertknecht“, Waffenknecht; Q.: SL 4 93, Voc. Engelh. (1445)

1447, spīle, mnd., F.: nhd. „Speiler“, dünner zugespitzter Stab, Stange, Stock, Stock zum Aufhängen von Fleisch oder Würste oder Fisch, Verschlussholz für Tonnen (F.) (1), Stange um Abteilungen in Bienenstöcken zu machen; Q.: Hanserec. II 3 229 (1447)

1447, tāfelrunde, taffelrunde, tāvelrunde, tāfelrunne, tābelrunde, tāfelrunne, taffelrunne, tābelrunne, tāvelrōne, mnd., F.: nhd. „Tafelrunde“, Tafelrunde von König Artus und seinen Rittern, Gralsfest, Ziel beim Stechen während der Ritterspiele, anlässlich der Ritterspiele aufgestellter aufwendig geschmückter Festbaum oder ein ähnliches Gestell; Q.: Gosl. RV 1462, Brschw. KR (1447), UB. Hildesh. 6 767

1432-1463, ȫverhālen, overhalen, ōverhālen, ȫverhōlen, aberhālen, mnd., sw. V.: nhd. herüberholen, übertreffen, hinauskommen, überwältigen, überwinden, angreifen, besiegen, schädigen, beleidigen, betrügen, schelten, züchtigen, peitschen, bestrafen; Q.: Chr. d. d. St. 35 36, Reval. KR 1 385 (1432-1463), UB. Hildesheim 8 554, Chr. d. d. St. 31 165

1432-1463, ȫverschrīven, ōverschrīven, averschrīven, overschriven, mnd., st. V.: nhd. schreiben, mitteilen, einen Brief übersenden, eine Einleitung schreiben, einen Kommentar schreiben, in einer andere Sprache bzw. Schrift niederschreiben, übersetzen, schriftlich übersetzen, überweisen, eine Geldsumme durch Zahlungsanweisung an einen anderen Ort transferieren, eine Geldsumme auf Wechsel ziehen, Nachteiliges zuschreiben, schreibend fälschlich anschuldigen, bezichtigen, abschreiben; Q.: Bienenb. 3, Lüb UB. 6 786, Voc. Strals ed. Damme, Livl. UB. I 5 6, Reval KR 2 304 (1432-1463), Finn. UB. 2 352, UB. Bremen 5 536

1432-1463, panēl, panēle, panneel, pannēl, mnd., M.: nhd. Paneel, Holzverkleidung, Täfelung, Rahmen für Fenster und Türen, Sattelkissen (Bedeutung örtlich beschränkt), Luke, Lukendeckel, Lukenklappe, Füllungsplanke; Q.: Hans. UB. 5 424, Reval KR 1 205 (1432-1463)

1432-1463, papīresbōk*, papīrsbōk, mnd., N.: nhd. „Papierbuch“, aus Papier gefertigtes Buch, Buch für Aufzeichnungen der städtischen Verwaltung; Q.: Reval KR 2 186 (1432-1463) u. ö.

1432-1463, parsel, parsēl, parssel, parcel, parcil, parciell, parseel, parseyl, parzeil, partzel, parzēl, partzeil, porsel, porcel, porsil, porsēl, porseel, porzel, persel, perssel, percel, perseel, perzel, pertzel, passel, possel, pessel, parstel, portsīl, mnd., N.: nhd. Einzelstück, Einzelgegenstand, Handelsgut, Handelsware, Stückgut, Parzelle, abgegrenztes Stück Land, Bestandteil, Teil des Ganzen, Anteil, anteilige Menge, Bestandteil einer Verordung bzw. eines Vertrags, Artikel, Punkt, Rechnungsposten; Q.: Reval KR 1 551 (1432-1463), Beitr. Estl. 13 43, Lüb. Urt. 1 29, Rüg. LandR. 49

1432-1463, partlōn, partloen, mnd., M.: nhd. „Teillohn“, angefallener zustehender Lohn; Q.: Reval KR 2 111 (1432-1463)

1432-1463, pīpærebōde*, pīperbōde, mnd., F.: nhd. „Pfeiferbude“, Haus bzw. Bude städtischer Spielleute?; Q.: Reval KR 1 523 (1432-1463) u. ö.

1432-1463, pīpæreklēdinge*, pīperklēdinge, pīperkleidunge, mnd., F.: nhd. Bekleidung der städtischen Spielleute; Q.: Reval KR 1 249 (1432-1463)

1432-1463, pocke, poche, mnd., F.: nhd. Pocke, krankheitsbedingte mit Flüssigkeit gefüllte Hautblase, Pustel, Windpocke, Rinderpocke, Schafpocke, metallener Zierbuckel auf Bucheinbänden, Doppen?; Q.: Veghe, Wyng 76, Reval KR 2 702 (1432-1463)

1432-1463, polexenstok, mnd., M.: nhd. Stiel für eine Streitaxt; Q.: Reval KR 2 430 (1432-1463)

1432-1463, pōrtenslot, mnd., N.: nhd. „Pfortenschloss“, Schloss eines Stadttores; Q.: Reval KR 1 278 (1432-1463) u. ö.

1432-1463, pumpenholt, mnd., N.: nhd. „Pumpenholz“, oberirdischer Teil einer Pumpe, hölzernes Rohr einer Wasserleitung, Pumpenbaum; Q.: Reval KR 2 388 (1432-1463)

1432-1463, quatertempergelt, mnd., N.: nhd. „Quatembergeld“, vierteljährlich zu den Quatembern fällige Zahlung; Q.: Reval KR 1 39 (1432-1463)

1432-1463, rādeswīn, mnd., M.: nhd. für die Mitglieder des Stadtrats beschaffter Wein; Q.: Reval KR 2 480 (1432-1463)

1432-1463, refsnicke, reffsnicke, mnd., F.: nhd. kleines Segelschiff, auf bestimmte Weise (F.) (2) ausgestattete Schnicke; Q.: Reval KR 2 481 (1432-1463)

1432-1463, rennenblat, rönnenblat, mnd., N.: nhd. „Rinnenblatt“, Teil eines Abflusses; Q.: Reval KR 1 447 (1432-1463)

1432-1463, rump, rümp, rumep, romp, mnd., M.: nhd. Rumpf, Leib, Körper, toter Körper, Leichnam, Körper ohne Kopf, den Körper bedeckendes Kleidungsstück, Leibchen, Obergewand ohne angesetzte Ärmel und Kragen, runder geflochtener Behälter, Bienenkorb, Salzscheffel, Maß in der Saline, längliches bauchiges Gefäss, Bottich, kleines Fass (für Getränke), Transportbehältnis, Teil des Untergestells eines Fahrzeuges, hölzerner Einfülltrichter über dem Mahlstein in der Mühle, Untergestell eines Tisches?; Q.: UB. Hildesh. 3 162, Brem. Jb. 35 385, SL Hamb. dt.-lat. Gl, Voc. Strals. ed. Damme, Stieda-Mettig 496, Witthöft Metrologie 2 608, Strals. Chr. 1 16, Hamb. ZR 33, UB. Hildesh. 7 695, Reval KR 1 163 (1432-1463), Hamb. Reitendiener 1521

1432-1463, targe, tarrie, tarne, mnd., Sb.: nhd. kleinere Holzleiste, Scheit?; Q.: Reval KR 2 2 599 (1432-1463)

1448, strǖven, struven, mnd., sw. V.: nhd. sträuben, widerstreben, wehren, weigern, empören, aufwirbeln; Q.: Monotess. 134, Ostfries. Ub. 1 517 (1448)

1449, mendelwēke, mnd., F.: nhd. Karwoche; Q.: Gosl. RV. (1449)

um 1450, holmvāræreprām*, holmvārerprām, mnd., M.: nhd. Transportschiff, Prahm zur Leichterung von Seeschiffen im Verkehr zwischen Lübeck und Stockholm; Q.: Lüb. Bergenfahrer 398 (um 1450)

um 1450, lofsingære*, lofsinger, mnd., M.: nhd. „Lobsänger“, Sänger von Preisliedern, Psalmist; Q.: Mante Nb. Geb. 242 (um 1450)

um 1450, māte (1), māt, maete, maite, mnd., F.: nhd. Maß, Abmessung, Maßhalten, Mäßigung, Mäßigkeit, Angemessenheit, Art (F.) (1) und Weise (F.) (2), Methode, Mittel; Q.: Seelmann G. v. M. 53 (um 1450), Schlömer 43, Leyen Doctr. 233, NS. 175 (um 1494)

um 1450, matten (3), mnd., sw. V.: nhd. matt setzen (im Schachspiel), matt machen, schwächen; Q.: Locc. Hist. 188 (um 1450)

um 1450, mēdelōven (2), mnd., sw. V.: nhd. mitloben, mitpreisen, in den Lobpreis einstimmen; Q.: Mante Nb. Geb. 14 und 68 (um 1450)

um 1450, mēdesingen, mnd., st. V.: nhd. mitsingen; Q.: Mante Nd. Geb. 82 (um 1450)

um 1450, mēnel, menel, mnd., M.: nhd. spitzes Gerät, Stachel an einer Walze, Hebedaumen, speziell Ochsenstecken oder Ochsenstachel; Q.: Seelmann G. v. M. 120 (um 1450)

um 1450, mērwint, mnd., M.: nhd. Meerwind, von See her wehender Wind; Q.: Locc. Hist. 108 (um 1450)

um 1450, middensommeresdach*, middensommersdach, mnd., M.: nhd. „Mittsommerstag“, Tag in der Mitte des Sommers; Q.: Locc. Hist. 8 (um 1450)

um 1450, middenwinterdach, mnd., M.: nhd. „Mittwintertag“, Tag mitten im Winter; Q.: Locc. Hist. 8 (um 1450)

um 1450, misseschippinge*, misschippinge, mnd., F.: nhd. Missgestalt, ein Fabelwesen; Q.: Locc. Hist. 43 und 45 (um 1450)

um 1450, missestalt* (1), misstalt, mnd., F.: nhd. „Missgestalt“, schlechtes Aussehen, Hässlichkeit, Missbrauch, schlechtes Verhalten; Q.: Leitzman G. v. M. (um 1450), Finn. UB. 3 205

um 1450, missetrȫstigen, mistrȫstigen, mnd., Adv.: nhd. verzweifelt; Q.: Locc. Hist. 49 (um 1450)

um 1450, missinkertse*, missincertze, missincartze, mnd., N.: nhd. Zinkerz; Q.: Locc. Hist. 25 (um 1450)

um 1450, mȫderlīk, mōderlīk, moderlik, moederlīk, mōderk, mnd., Adj.: nhd. mütterlich, der Mutter zugehörig, der Mutter entsprechend; Q.: Mante Geb. 267 und 281 (um 1450)

um 1450, mȫlenbank, mnd., F.: nhd. ein Gerät oder ein Raum in der Mühle; Q.: G. v. M. (um 1450) Seelmann

um 1450, mȫnik (2), mnd., M.: nhd. „Mönch“, Mönchkappe, echter Sturmhut (eine Pflanze); Q.: Locc. Hist. 21 (um 1450)

um 1450, mȫrenwortel, mnd., F.: nhd. „Möhrenwurzel“, Möhre; Q.: Locc. Hist. 21 (um 1450)

um 1450, morgendouwe, morgendouw, mnd., M.: nhd. Morgentau; Q.: Mante Nd. Geb. 45 (um 1450)

um 1450, mōsblat, mnd., N.: nhd. Kohlblatt, Blatt einer Gemüsepflanze; Q.: Leitzmann G. v. M. 175 (um 1450)

um 1450, muscātenēgel, mnd., F.: nhd. Muskatnussgewürznelke; Q.: Dief. 11, Dief. 22, Locc. Hist. 20 (um 1450)

um 1450, muscātenēgelken, mnd., F.: nhd. Muskatnussgewürznelke; Q.: Dief. 11, Dief. 22, Locc. Hist. 20 (um 1450)

um 1450, mūten (3), mnd., N.: nhd. Putzen des Gesichts; Q.: G. v. M. ed. Leitzmann 176 (um 1450)

um 1450, nājūchen, nachjūchen*, najūchen, mnd., sw. V.: nhd. hinterherjauchzen, hinterherschreien; Q.: SL, Leitzmann G. v. M. 48 (um 1450)

um 1450, natǖrlichēt, natǖrlicheit, mnd., F.: nhd. „Natürlichkeit“, anerschaffenes Wesen; Q.: Locc. Hist. 27 (um 1450)

um 1450, nutbōm (2), notbōm, mnd., M.: nhd. Nussbaum; Q.: Leitzmann G. v. M. 128 (um 1450)

um 1450, ȫlietwīch, mnd., M., N.?: nhd. Ölzweig, Olivenzweig; Q.: Locc. Hist. 106 (um 1450)

um 1450, ōpenbārære*, ōenbārer, mnd., M.: nhd. „Offenbarer“; Q.: Mante Nd. Geb. 229 (um 1450)

um 1450, ȫr, ȫre, mnd., Pers.-Pron.: nhd. ihr; Q.: Locc. Hist. 4 (um 1450)

um 1450, ōrdinēren, ordenēren, ōrdinīren, ōrdenīren, mnd., sw. V.: nhd. ordinieren, anordnen, beschließen, bestimmen, festsetzen, vorsehen, einplanen, einbringen, vorschreiben, vereinbaren, einsetzen, beauftragen, ordnen, einrichten, gestalten, schaffen; Q.: Lüb. UB. 10 82, UB. Goslar 2 309, Lüb. Urt. 3 347, Hans. UB. 7 1 136, Bibel u. d. Kultur 69, Mante Geb. 93 (um 1450), Finn. UB. 7 10, Chr. d. d. St. 20 69, Narrenschyp 71, Köln. Bibel Luc. 1 1, Zs. Schleswig-Hol. Gesch. 11 17

um 1450, orgelensanc, mnd., M.: nhd. Spielen auf der Orgel, Orgelmusik; Q.: Richter 1 131, Langenberg 69, Mante Geb. 78 (um 1450)

um 1450, orgelgesanc, mnd., M.: nhd. Spielen auf der Orgel, Orgelmusik; Q.: Richter 1 131, Langenberg 69, Mante Geb. 78 (um 1450)

um 1450, orgelsanc, orgelensanc, mnd., M.: nhd. Spielen auf der Orgel, Orgelmusik; Q.: Richter 1 131, Langenberg 69, Mante Geb. 78 (um 1450)

um 1450, ōrküntschop*, ōrküntschap*, ōrkuntschap, ōrkonschap, ōrkuntschēpe, mnd., F.: nhd. Zeugnis, Beweis; Q.: SL, Speg. d. sonden (um 1450)

um 1450, orperment, orberment, orprement, oripriment, mnd., Sb.: nhd. Arsenik, Schwefelarsen, Arsen-Sulfid; Q.: Zs. Phil. 9 199 204 207, Voc. Strals. ed. Damme, Utr. Arzneib. ed. Lindgren 89, Stockh. Arzneib. 124 (um 1450)

um 1450, ōstertīt, mnd., F.: nhd. Osterzeit, Osterfest; Q.: Mante Geb. 1 u. ö. (um 1450)

um 1450, otteresvōder*, ottersvōder, mnd., N.: nhd. Futter (N.) (2) aus Otterfell in Kleidungsstücken; Q.: Lüb. Bergenfahrer 67 (um 1450) = Brattgard Bergen 1 111

um 1450, ȫverhillichhēt*, ȫverhillechēt, ȫverhillecheit, ōverhillechēt, ōverhillecheit, mnd., F.: nhd. heiliges Wesen, heiliger Ausdruck; Q.: Mante Geb. 128 (um 1450)

um 1450, ȫverōlder (1), ōverōlder, mnd., N.: nhd. hohes Alter, Greisenalter; Q.: Locc. Hist. 40 (um 1450)

um 1450, ȫvervallen, ōvervallen, avervallen, offervallen, ouirvallen, overvallen, mnd., st. V.: nhd. überfallen (V.), angreifen, jemandem Gewalt antun, verfolgen, bedrängen, Unrecht antun, hinüberfallen, stürzen, aus einem Gefäß herausfallen, über den Rand fallen, bittend angehen, jemandem um etwas bitten, überhand nehmen, sich vergrößern; Q.: Chr. d. d. St. 36 113, Chr. d. d. St. 36 163, Ch. d. d. St. 16 352, Beninga ed. Hahn 2 693, Birgitta 55 (um 1450), Hamb. NT Luc. 8 23

um 1450, ȫvervāren, ōvervāren, ȫverfahren, avervāren, overvaren, mnd., st. V.: nhd. hinüberfahren, hinüberziehen, eine Strecke zurücklegen, sich an einen anderen Ort begeben (V.), Schifffahrt treiben, vorbeifahren, hinweg fahren, überqueren, überfahren (V.), übersegeln, auslassen, mit Heeresmacht überziehen, angreifen, ein Gesetz übertreten, überfallen (V.), Gewalt antun, bedrängen, verfolgen, Unrecht antun, hart behandeln, verletzen, eilig abmachen; Q.: UB. Hildesheim 4 56, Hamb. ZR 186, Chr. d. d. St. 19 313, Mante Geb. 128 (um 1450), Nd. Jb. 34 115, G. v. M. ed. Seelmann 79, Lüb. Urt. 2 346

um 1450, pāgendēf, mnd., M.: nhd. Pferdedieb; Q.: G. v. M. ed. Leitzmann 172 (um 1450)

um 1450, pāpensanc, mnd., M.: nhd. liturgischer Gesang; Q.: G. v. M. ed. Leitzmann 179 (um 1450)

um 1450, pāsche, pāschen, paeschen, pasken, paschken, paischen, passchin, pāsche, pāscha, pārschen, mnd., M., N.: nhd. christliches Osterfest am Sonntag nach dem ersten Frühjahrsvollmond, Ostersonntag, Osterwoche, Woche nach Ostern, Osteroktave, das jüdische Passahfest am vierzehnten Nissan, von Jesus und seinen Jüngern am Passahfest verzehrtes Festmahl, Abendmahl, christliches Abendmahl, Osterlamm als Symbol Christi; Q.: Voc. Strals. ed. Damme, UB Möllenbeck 1 116, Bugenhagen-Bibel Matth. 26 18, Mante Geb. 71 (um 1450)

um 1450, pāscheblōme, mnd., F.: nhd. „Pascheblume“; Q.: Mante Geb. 126 (um 1450)

um 1450, pāschehomēlie*, pāscheomēlie, mnd., F.: nhd. Osterpredigt, Predigt am Ostersonntag; Q.: Locc. Hist. 102 (um 1450)

um 1450, pāschekerse, paeschekerse, mnd., F.: nhd. „Paschekerze“, geweihte Kerze die als Symbol Christi zu Ostern in der Kirche angezündet wird; Q.: Mante Geb. 12 (um 1450)

um 1450, pāschekrǖze, mnd., N.: nhd. „Paschekreuz“, christliches Kreuz das in der Zeremonie der Ostermesse verwendet wird; Q.: Mante Geb. 55 (um 1450)

um 1450, pāscherōse, mnd., F.: nhd. Osterrose; Q.: Mante Geb. 5 (um 1450)

um 1450, pāschetāfel*, pāschetāfele, mnd., F.: nhd. „Ostertafel“, klösterliches Mahl zu Ostern als Nachvollzug des ersten Abendmahls; Q.: Mante Geb. 79 (um 1450) u. ö.

um 1450, passien, mnd., sw. V.: nhd. martern; Q.: Elucidarium 279 (um 1450)

um 1450, patrōnātschop, mnd., F.: nhd. „Patronschaft“, Amt des Stifters einer Kirche oder eines Kirchenamts bzw. dessen Rechtsnachfolger, Vorschlagsrecht für die Besetzung von Pfarrstellen und das Recht auf Vermögensverwaltung der betreffenden Kirche; Q.: Richter 1 27 (um 1450)

um 1450, patrōnschop, mnd., F.: nhd. „Patronschaft“, Patronat, Amt des Stifters einer Kirche oder eines Kirchenamtes bzw. dessen Rechtsnachfolger, Vorschlagsrecht für die Besetzung von Pfarrstellen und das Recht auf Vermögensverwaltung der betreffenden Kirche; Q.: Richter 1 27 (um 1450)

um 1450, pāwensāgel*, pāwenzāgel, pāwenczagel, mnd., M.: nhd. Pfauenschwanz; Q.: Birgitta 38 (um 1450)

um 1450, pecie, mnd., Sb.: nhd. eine besondere Art des Wundverschlusses; Q.: Stockh. Arzneib. 148 (um 1450)

um 1450, pērdetant*, pērdetan, mnd., M.: nhd. „Pferdezahn“, Zahn des Pferdes; Q.: Locc. Hist. 45 (um 1450)

um 1450, pīllōf, mnd., N.: nhd. Weidenlaub (Zusatz bei der Herstellung von Kupfervitriol); Q.: Stockh. Arzneib. 147 (um 1450)

um 1450, pilse, mnd., F.: nhd. Bilsenkraut; Q.: Stockh. Arzneib. 158 (um 1450)

um 1450, pīnichlīken*, pīnechlīken, mnd., Adv.: nhd. schmerzhaft, unter Qualen; Q.: Mante Geb. 452 (um 1450)

um 1450, pinnākel, pynakel, mnd., Sb.: nhd. Spitze, Abschlusstück an einem Bauwerk, Knauf; Q.: Dief. 21, Locc. Hist. 171 (um 1450)

um 1450, pīpenbēn, pīpenbein, pipenbēn, mnd., N.: nhd. Schienbein, Röhrenknochen des Unterschenkels; Q.: Locc. Hist. 126 (um 1450)