A

 

a (Buchstabe): mhd. a (1)

a (als Wehruf oder angehängt an Imperative oder Substantive oder Partikel): mhd. ā (1)

Aachen -- Aachen betreffend: mhd. echisch

-- Wallfahrt nach Aachen: mhd. achvart

-- aus Aachen stammend: mhd. echisch

Aachener: mhd. echisch

„Aachenfahrt“: mhd. achvart

„aachisch“: mhd. echisch

Aal: mhd. āl; nāter

Aalquappe: mhd. quappe; rupe; ruttel

Aalraupe: mhd. rufolc; rupe; rūte (1); rutvisch; trisch (1)

„Aalschaff“: mhd. alschapf

Aar: mhd. ar (2); are; arn (2)

„Aarlein“: mhd. ärlīn

Aas: mhd. ack; ās; āwasel; āz; pflac; schelm; schelme; unlust (1); verāsen

-- Aas fressender Vogel: mhd. āsvogel

-- als Aas wittern und verzehren: mhd. āsen

-- zu Aas werden: mhd. āsen

Aasvogel: mhd. āsvogel

ab: mhd. abe (2); besīt; besīte; besīten; hie dan; dannen (1)

-- auf und ab: mhd. ūf und an; ūf zetal; wā und wā

-- entweder ab oder an: mhd. eintweder abe oder ane

-- mir geht etwas ab: mhd. mir ist etwas tiure

-- von ... ab: mhd. ūzer (1)

-- von jetzt ab: mhd. hernāch; vürdermāl

-- weder ab oder an: mhd. weder abe noch ane

-- weit ab: mhd. unnāhe; unnāhen (1)

abändern: mhd. gewandelen*

abarbeiten -- sich abarbeiten: mhd. vehten (1); winnen (1)

„abbaden“: mhd. abebaden

Abbau: mhd. abebū

Abbau (bergmännisch): mhd. abebruch

-- Abbau von Erzen: mhd.

abbauen: mhd. gebrechen (1)

„abbauen“: mhd. abebūwen*

Abbaustätte -- Besitz einer Abbaustätte im Bergbau als Lehen: mhd. berclēhen

Abbaustelle: mhd.

abbeißen: mhd. abebīzen

-- abbeißen von: mhd. gebīzen

abberufen (V.): mhd. abezellen*; bezilen*; vorderen (1)

-- abberufen von: mhd. rüefen (1)

„abbetrügen“: mhd. abebetriegen

abbetteln: mhd. abeerlecken

abbezahlt: mhd. wette (2); *wette? (3)

abbiegen: mhd. abetreten; ūztreten (1)

Abbild: mhd. biledenisse*; biledunge*; ebenbilede*; exempel; exemplar; figure; gelīche (2); gelīchnisse; līchnisse; manlīch; varwe (1); widerebilede*

-- seelisches Abbild eines Dinges: mhd. gelīchunge

-- sich als Abbild eines Dinges darstellen: mhd. gebileden*

abbilden: mhd. abebileden*; bileden (1); erbileden* (1); gebileden*; posnieren; widerebileden*

Abbilden: mhd. erbiledunge*

abbildlich: mhd. *īnbilediclich?; īnbilediclīche*; widerebiledic*

-- abbildlich darstellen: mhd. erbileden* (1)

abbinden: mhd. abebinden; abegebinden

Abbitte -- Abbitte leisten: mhd. ēre bieten

abbitten: mhd. abebiten; abeerbiten; abeervlēhen*; bezzeren*

abblasen: mhd. abeblāsen*

„abblößen“: mhd. abeblœzen*

abbrechen: mhd. abebrechen (1); abebrechen (2); abebresten; abegebrechen; abeklucken; abenemen (1); aberūmen; abestellen; abestōzen; abewerfen; abezerbrechen; brechen (1); dannenbrechen; niderlegen (1); ūfbrechen; ūfgebrechen; ūfgenemen; ūfhouwen; ūfnemen (1); ūfslahen* (1); vürderbrechen; zerbrechen

-- gewaltsam mitten abbrechen: mhd. underslahen

Abbrechen: mhd. bræche (1); bruch (1); ūfslahen (2)

„Abbrechen“: mhd. abebrechen (3)

Abbrecher: mhd. abebrechære

„Abbrecherei“: mhd. abebrecherie

„Abbrechung“: mhd. abebrechunge

abbrennen: mhd. abebrennen; abebrinnen; brennen (1); verbrennen; verbrinnen; zerbrinnen

Abbrennen -- durch Abbrennen urbar gemachtes Land: mhd. geswende

„Abbrenner“: mhd. abebrennære

abbringen: mhd. abeerdröuwen; abegewenken; aberihten; abewenden; abewīsen (2); bekēren (1); entrihten; erwenden (1); kēren (1); leiten (1); nemen (1); stillen (2); überreden; underziehen; widergetrīben; widertrīben

-- abbringen von: mhd. abeleiten von; abeziehen von; benemen (1); berouben; entspengen; erwegen (1); gebringen; gerihten; gerouben; geschieben; gevellen; gewīsen (1); kestigen; leiten von; missetragen; nidertuon; rouben (1); rouben von; stillen (2); toup machen; trīben (1); triegen (1); underziehen; verkēren (1); wenden (1); widergetrīben; widertrīben; wīsen (4); ziehen (1); ziehen von

-- einen von dem Hochmut abbringen: mhd. einen sīner hōchmuot nidertuon

-- jemanden abbringen: mhd. einen dar von nehmen

-- jemanden von etwas abbringen: mhd. einen dar abe nemen; widerbringen

-- jemanden von seinem Entschluss abbringen: mhd. widerwenden (1)

-- von etwas abbringen: mhd. undersāzen

-- von einer Ansicht abbringen: mhd. umbegetuon; umbetuon

-- vom Rechten abbringen: mhd. verkēren (1)

-- vom Unrechten abbringen: mhd. verkēren (1)

„abbringen“: mhd. abebringen*

Abbruch: mhd. abebrechen (3); abebruch; abezuc (1); bræche (1); brust (2); kranc (3)

-- Abbruch tun: mhd. abebrechen (1); abebrechen (2); abegebrechen; abeklucken; niderlegen (1)

abbrühen -- Spreu mit heißem Wasser abbrühen: mhd. die sprewe sœden

abbüßen: mhd. ertīchen; gebüezen; verbüezen; vervürewitzen*

-- mit Fasten abbüßen: mhd. bevasten

„abbüßen“: mhd. abebüezen*

abc: mhd. ābēcē

„Abc“: mhd. abc

abdecken: mhd. abedecken

Abdecker: mhd. schindære*; veltweidære*

Abdecktuch: mhd. tuoch

abdichten: mhd. betrennen

Abdichtung: mhd. umbegēr

abdienen: mhd. abedienen*

„Abdienst“: mhd. abedienest

abdrehen: mhd. abeerdræjen

Abdruck: mhd. indrückunge*; karacter

„abdrücken“: mhd. abedrücken

abeichen: mhd. visieren

Abend: mhd. ābent; ābentganc; abentzīt; naht (1)

-- Abend als Tageszeit: mhd. ābent

-- Abend vor dem ersten Mai: mhd. meienābent

-- Abend vor Epiphanias: mhd. berhtābent

-- Abend vor Ostern: mhd. ōsterābent

-- Abend vor Palmsonntag: mhd. bluomōsterābent; palmeābent

-- Abend vor Pfingsten: mhd. pfingestābent

-- am Abend: mhd. ābenthalben

-- Ausschau am Abend: mhd. ābentschouwen

-- bis zum Abend: mhd. unze ābende; unze spāte

-- Gang am Abend: mhd. ābentganc

-- Gelage am Abend: mhd. ābentwirtschaft

-- gestern Abend: mhd. naht (3); nehten

-- Hahn der am Abend kräht: mhd. ābenthane*

-- heute oder gestern zu Nacht oder Abend: mhd. hīnaht

-- jeden Abend: mhd. alleræbendelīch; *nehticlich?; nehticlīche; aller nehticlīchen; nehticlīchen

-- kleiner Betrug am Abend: mhd. ābenttückelīn

-- Schauen am Abend: mhd. ābentschouwen

-- sehnend nach dem Abend: mhd. ābentsenende

-- Spiel am Abend: mhd. ābentspil

-- Streit am Abend: mhd. ābentkriec

-- Tanz am Abend: mhd. ābenttenzel

-- Umtrunk am Abend: mhd. ābenttranc

-- vorhergehender Abend: mhd. naht (1)

-- zu Abend essen: mhd. gemeren*

-- „den Abend und den Morgen“: mhd. den ābent und den morgen

Abendbrot: mhd. ābentbrōt

Abendbrotzeit: mhd. suppenzīt

Abenddämmerung: mhd. ābenttunkele

„Abenddunkel“: mhd. ābenttunkele

Abenderkenntnis: mhd. ābentbekantnisse

Abenderzählung -- eine Abenderzählung zum besten geben: mhd. ein ābentmærlīn welzen

Abendessen: mhd. ābentbrōt; ābentezzen; ābentimbīz; ābentmāl*; ābentmaz; ābentspīse; ābenttisch; ābentvesper; ābentwirtschaf; nahtezzen (2); nahtimbīz; nahtmāl; nahtmaz

Abendfliegerin: mhd. vespervliegærinne*

„Abendfreude“: mhd. ābentvröude

Abendgabe: mhd. ābentgābe

Abendgebet: mhd. ābentsanc; ābentsegen; complēt

Abendgelage: mhd. ābenttranc

Abendgespräch: mhd. ābentgespræche

„Abendhahn“: mhd. ābenthane*

„Abendimbiss“: mhd. ābentimbīz

„Abendkrieg“: mhd. ābentkriec

Abendland: mhd. westerlant; westerrīche

abendlich: mhd. ābentlich; vesperlich

-- abendlich sehnsuchtsvoll: mhd. ābentsenende

Abendlicht: mhd. ābentlieht

Abendmahl: mhd. ābentezzen; ābentmāl*; ābentmaz; ābentspīse; ābenttisch; ābentwirtschaft; antlāz (1); collācie; mandāt; mandāte; merāte; merōt; merunge (2); nahtmāl; nahtmaz; sacrament; vrōnenspīse; vrōnspīse; wīnmerōt; wīnmerunge; wīnsūf; wīnsūfe; wīnsuppe; wirtschaft

-- Abendmahl nehmen: mhd. mandāten

-- Ausspülung des Kelchs nach dem Abendmahl: mhd. ablūcie

-- das heilige Abendmahl empfangen (V.): mhd. unseren hērren empfāen

-- Heiliges Abendmahl: mhd. ābentwirtschaft; gotlīchnam; gotes līchham; vrōntisch; wizzōt

-- letztes Abendmahl: mhd. wegewīse (2)

-- Trunk nach Abendmahl: mhd. collācie

-- zum Abendmahl gehen: mhd. zuogān (1)

-- Brot des Abendmahls: mhd. semel; semele

-- Einsetzung des heiligen Abendmahls: mhd. wirtschaft

Abendmahlskelch: mhd. kirchenvaz

Abendmärchen: mhd. ābentmærlīn

„Abendmärlein“: mhd. ābentmærlīn

Abendopfer: mhd. ābentopfer

Abendregen: mhd. ābentregen

Abendrot: mhd. ābentrōt (1)

abendrot: mhd. ābentrōt (2)

Abendröte: mhd. ābentrōt (1); ābentrœte

Abendruhe: mhd. ābentruowe

abends: mhd. ābendes

-- 6 Uhr abends: mhd. vesperstunde; vesperzīt

-- Glocke mit der abends das Zeichen zum Schließen der Weinhäuser gegeben wird: mhd. wīnglocke

Abends -- im Lauf des Abends: mhd. ābentlanc

„abends“: mhd. ābendeshalp

„Abendsang“: mhd. ābentsanc

Abendschatten: mhd. ābentscheme

Abendschein: mhd. ābentschīn

„Abendsegen“: mhd. ābentsegen

„abendsehnend“: mhd. ābentsenende

„Abendsold“: mhd. ābentsolt

Abendsonne: mhd. ābentsunne

-- Abendsonne des Lebens: mhd. ābentsunnenschīn

-- Sitz der Abendsonne: mhd. gesidele der sunne

Abendsonnenschein: mhd. ābentsunnenschīn

„Abendspeise“: mhd. ābentspīse

Abendspiel: mhd. ābentspil

Abendstern: mhd. ābentsterne; ābentsterre; nachtstern; tunkel sterne; vinster sterne; vespersterne; vinster stern

Abendstunde: mhd. ābentstunde; spæte

Abendtanz: mhd. ābenttanz

„Abendtänzchen“: mhd. ābenttenzel

„Abendtisch“: mhd. ābenttisch

„Abendtrank“: mhd. ābenttranc

„abendtrinken“: mhd. *ābenttrinken? (1)

„Abendtrinken“: mhd. ābenttrinken (2)

Abendunterhaltung: mhd. ābentvröude

Abendvergnügen: mhd. ābentspil

„Abendvesper“: mhd. ābentvesper

Abendwind: mhd. ābentwint

„Abendwolf“: mhd. ābentwolf

Abendzeit: mhd. ābentganc; abentzīt; obentzīt; spæte

Abenteuer: mhd. āventiure (1)

-- Abenteuer bestehen: mhd. āventiure holen; āventiure vehten

-- Abenteuer bestehen: mhd. āventiure vehten

-- böses Abenteuer: mhd. maleaventiure*

abenteuerlich: mhd. āventiure (2); aventūrōs

„abenteuerlich“: mhd. āventiuric; āventiurlich

Abenteuerlust: mhd. banekīe

abenteuerlustig: mhd. āventiuric

„Abenteuern“ (N.): mhd. āventiuren (2)

„abenteuern“: mhd. āventiuren (1)

Abenteurer: mhd. āventiurære; recke (1)

Abenteuerfahrt: mhd. hovevart

Abenteuerverlust: mhd. wunder (1)

„abentfallen“: mhd. abeentvallen*

aber: mhd. aber (1); ader; aleine (1); doch; eber (1); eht (1); ever; iedoch; mēr (2); ouch (2); sō (1); sunder (4); sundern (2); unde (1); wan (1); wan (2)

-- aber auch: mhd. och (2); ouch (1); ouch (2); unde (1)

-- aber doch: mhd. dō (1); wan (1)

-- aber noch: mhd. wan (2)

-- aber nur: mhd. wan (1); wan (2)

-- auch aber: mhd. halt (3)

-- nun konnte er sich aber nicht vorstellen wie: mhd. nū enkunder niht ersehen wie

-- von Geburt und Gesinnung edel aber arm: mhd. edelarm

„aber“: mhd. āber

aber...: mhd. abeer...

Aberacht: mhd. aberāhte; aberban; oberāhte; oberāhten; überæhte

Aberachtbrief: mhd. aberāhtbrief

„aberbitten“: mhd. abeerbiten

„aberflehen“: mhd. abeervlēhen*

Aberglaube: mhd. abergeloube; geloube (1); ungeloube (1)

abergläubisch: mhd. bīgeloubic; unbeloubec; ungeloube (2); ungeloubic

-- der abergläubisch auf das Wetter achtet: mhd. wetersorgære

-- abergläubisches Wesen: mhd. crēdischheit

-- abergläubischer Mensch: mhd. winkelman

„Abergunst“: mhd. abergunst

aberkennen: mhd. abeerteilen*; abekennen; abesprechen; abeteilen; enteilen; enttüemen*; entwilligen; sprechen (1); ūfsetzen (1); verschīden; verteilen; widerteilen

Aberkennung: mhd. abeerkennunge*

-- gerichtliche Aberkennung: mhd. ūztagedinc*

abermals: mhd. aber (1); ever

abernten: mhd. abeeren*; abelesen

-- Äcker abernten: mhd. lant scharen; lant scheren

Abernten: mhd. snīden (2)

Aberraute (dial.): mhd. aberrūtan; aberrūte; abrūte

„Aberschach“: mhd. aberschāch

„aberstreiten“: mhd. abeerstrīten

abertausend -- tausend und abertausend: mhd. tūsent tūsent

„aberteilen“: mhd. abeerteilen*

„aberwerben“: mhd. abeerwerben*

„Aberwette“: mhd. aberwette

„Aberwitz“: mhd. aberwitze

„aberwuchern“: mhd. abeerwuocheren*

„Aberziel“: mhd. aberzil

„aberzürnen“: mhd. abeerzürnen

„abessen“: mhd. abeezzen

-- „sich abessen“: mhd. sich abeezzen

abfahren: mhd. abevaren* (1); schalten; varen* (1)

„Abfahren“ (N.): mhd. abevaren* (2)

Abfahrt: mhd. abevart; nidersweif

Abfahrtsgebühr: mhd. abevart

Abfall: mhd. abeganc; abekērunge; aberēr; abespil; abetrinne; abetrünnede; abetrünnicheit*; abeval; ākambe; āswinc; bāht; bīslac; entmachunge; gemülle; gerēre; gespriu; hinderwerf; hinewurf; kumber; lāz; übertretunge; übertrit; umberēr*; umberiere; val (2); vernoijierunge

-- Abfall beim Flachsschwingen: mhd. ākambe

-- Abfall beim Schaben: mhd. abeschabe*

-- Abfall beim Schneiden: mhd. abesneite; umbesnite

-- Abfall beim Weben: mhd. ākambe

-- Abfall beim Wollkämmen: mhd. ākambe

-- Abfall vom Flachsschwingen betreffend: mhd. ākambīn

-- Abfall der Schläge: mhd. umbesnite

-- Abfall des durch den Hammer bearbeiteten Metalls: mhd. hamerslac

-- Abfall vom Glauben: mhd. ungeloube (1)

-- Abfälle der Metallbearbeitung: mhd. gekretz

abfallen: mhd. abeentvallen*; abegān (1); aberīsen (1); abeschiezen; mit dem tōde abestān; abestendic werden; abevallen (1); abevaren* (1); abewahsen (1); bīvallen; entstōzen; gegrīfen; hinderstellic werden; rīsen (1); snaben (1); umbeslahen; verlouben (2); vervallen (1); verwerfen; vorebrechen*

-- abfallen von: mhd. abegetreten; abeslīfen; abetreten; enbrechen; entslīfen; entvallen; entwischen; spalten

-- als verkohlter Teil abfallen: mhd. reisten

-- etwas abfallen für: mhd. der umbesniten werden

-- vom Christentum abfallen: mhd. vernoijieren

Abfallen: mhd. aberīsen (2); abevallen (2)

„abfällen“: mhd. abevellen

abfallend -- steil abfallend: mhd. abeheldic

-- hervorstehende und jäh abfallende Felswand: mhd. vluo

Abfallender: mhd. vernoijiærer

Abfallfaser -- Abfallfasern bei der Garngewinnung aus Flachs: mhd. ākambe

-- beim Walken entstehende Abfallfasern: mhd. walkhār 2

Abfallholz: mhd. afterslac; afterslage; unholz; urholz

abfällig -- abfällig reden: mhd. ze munde geben

„abfällig“: mhd. abevellic*

abfangen: mhd. abevāhen; undergān (1)

Abfangen: mhd. undergān (2)

abfärbig: mhd. āvar

abfassen: mhd. tihten (1)

-- schriftlich abfassen: mhd. schrīben (1); tihten (1)

Abfassen: mhd. tihten (3)

Abfassung -- schriftliche Abfassung: mhd. tihte

abfaulen: mhd. abeviulen*; abevūlen

abfegen: mhd. *abgekēren? (2); abekeren*; abevegen*; veimen; vūmen

„abfeilen“: mhd. abevīlen

abfertigen: mhd. abevertigen; ūzberihten; ūzrihten; verschicken; vertigen

„abfertigen“: mhd. ? dannenvertigen

Abfertigung: mhd. ūzrihtunge; vertigunge

„abfetzen: mhd. ? abevezzen*

abfinden: mhd. beschichten; ūzgüeten

-- abfinden durch Zuteilung des gebührenden Vermögens: mhd. beschihten

-- sich abfinden: mhd. beschichten

-- sich abfinden mit: mhd. getrœsten; trœsten

Abfindung -- Abfindung der Kinder: mhd. morgengābe

abfließen: mhd. zervliezen

-- Wein der beim Zapfen abfließt: mhd. rinnewīn

-- bergmännisch Stollengrundfläche worauf das Wasser abfließt: mhd. wazzerseige

„abfließen“: mhd. abevliezen*

abfließend -- abfließendes Mühlenwasser: mhd. abewazzer

Abfluss: mhd. aberuns?; aberunse?; nōch; suohe

-- Abfluss bauen: mhd. nüeschen

Abflussrinne -- Abflussrinne bauen: mhd. nüeschen

abfordern: mhd. abeeischen; abeervrīen

-- deutend abfordern: mhd. abebediuten

-- Erbanteil abfordern: mhd. būteilen

-- erfolgreich abfordern: mhd. aneerdringen*

„abfordern“: mhd. abevorderen*

Abforderung -- Abforderung einer Partei oder Sache aus der Zuständigkeit eines Gerichts: mhd. abeeischunge

„abformen“: mhd. abeformen*

abfragen: mhd. überhœren (1)

Abfragen: mhd. überhœren (2)

„abfremden“: mhd. abevremeden*

abfressen: mhd. abeezzen; abegevrezzen*; veretzen

„abfressen“: mhd. abeveretzen; abeverezzen*

abführen: mhd. abeleiten; abevüeren*; übervüeren; ūzvüeren (1); zöumen

Abführmittel -- ein Abführmittel: mhd. buzina

„Abführung“: mhd. abevüerunge

abfüttern -- schön abfüttern: mhd. durchfurrieren

Abgabe: mhd. anger (4); atz; beren* (3); beschatzunge; bete; būleibe; dienest (1); dienestgelt; engerpfenninc*; ērunge; gābe; gebe (2); gelt; gerehticheit; geschaz; geschoz (1)geschōz (1); gevelle; gewerf (2); gewerft (1); gült (2); gülteguot; hantlōn; hantlœse; helfe (1); huobengelt; ingelt; līpbete; lōsunge; pfaht*; pflāge (1); pflege; pflegede*; pflegnisse*; pflegnust*; schatzunge; schoz (1); schuz (2); stiure (2); stiurunge; tatz; taz; telle (2); ūfsatzunge; ūfsaz; *undergelt?; wātschar; wisōde; wīsōt; wīsunge; wizzōt; zins; zinsgelt; zinsguot; zinsval; zol (3); zuoval

-- eine Abgabe: mhd. dincpfenninc*; gartenhuon

-- Abgabe an das Gericht: mhd. dincsilber

-- Abgabe an den Bannherrn: mhd. bangewerf

-- Abgabe an den Fassmesser: mhd. virgierephenninc

-- Abgabe an den Grundherrn: mhd. gruntreht

-- Abgabe an den Gutsherrn oder Zinsherrn beim Abzug von einem Gut bei der Veräußerung eines Gutes: mhd. wegelœse

-- Abgabe an den Inhaber des Münzrechts zur Vergütung der Prägekosten: mhd. slagegelt*; slegeschaz

-- Abgabe an den Münzrechtinhaber zur Vergütung der Prägekosten: mhd. münzgelt

-- Abgabe an den Richter: mhd. dincganc

-- Abgabe an den Salmann oder Gerichtsherrn bei einem Kauf: mhd. salmiete

-- Abgabe an den Vogt: mhd. vogetīe; vogetreht; vogetrehte

-- Abgabe an die Herrschaft: mhd. būteil

-- Abgabe an die herrschaftliche Küche: mhd. vrōnkoste*

-- Abgabe an die Kirche bei der Auswanderung aus einer Pfarrgemeinde: mhd. kirchlœse

-- Abgabe an Ziegeln: mhd. ziegelstiure

-- Abgabe anstatt des Wachdienstes: mhd. wahte (1)

-- Abgabe anstatt des Wachtdienstes geben: mhd. wahten

-- Abgabe anstatt des Wachtdienstes: mhd. wahtpfenninc*

-- Abgabe auf Bier: mhd. briupfenninc*

-- Abgabe aufgrund des Burgrechts: mhd. burcwerft

-- Abgabe bei Besitzerwechsel: mhd. ērschaz

-- Abgabe bei Besitzerwechsel entrichten: mhd. verērschatzen

-- Abgabe beim Antritt eines Besitzes: mhd. zuoganc

-- Abgabe beim Kornkauf das der Käufer oder Verkäufer noch über den eigentlichen Preis zu zahlen hat: mhd. kornungelt

-- Abgabe dafür: mhd. lantreht

-- Abgabe der Bäcker: mhd. beckæreschoz*

-- Abgabe der Brotbäcker: mhd. brotbeckenstiure

-- Abgabe der Dienstleute: mhd. dieneststiure

-- Abgabe der gemeinen Frauen: mhd. kappengelt; kappengülte; kappenzins

-- Abgabe der Zeidler: mhd. honecgelt

-- Abgabe des Besthaupts nach Auswahl des Herrn: mhd. kurmiete

-- Abgabe des Brautgabeinhabers: mhd. widemgelt

-- Abgabe des Erben: mhd. aneval*

-- Abgabe des Erben bei Besitzübernahme: mhd. aneval*

-- Abgabe des Erben für Verleihung des Hofes: mhd. überval

-- Abgabe des Gefangenen an den Schließer: mhd. slozgelt; slozreht

-- Abgabe des Klägers von der eingeklagten und bezahlten Schuld: mhd. klagegelt

-- Abgabe die der Betreiber eines Bades zu entrichten hat: mhd. badepfenninc*

-- Abgabe die die Frau nach dem Tod des Ehemanns zu leisten hat: mhd. ? bettesprunc

-- Abgabe eines Gefangenen oder Gepfändeten damit er aus dem Gefängnis entlassen oder nicht in ein Gefängnis eingesperrt wird: mhd. turnlœse

-- Abgabe entrichten für: mhd. verbeten

-- Abgabe für Bewachung: mhd. wahtgelt; wahtpfenninc*

-- Abgabe für das Nutzungsrecht: mhd. waltreht

-- Abgabe für das Recht des Freien: mhd. vrīreht

-- Abgabe für den Schutz eines Höheren dessen Schützling man ist: mhd. muntschaz

-- Abgabe für den Unterhalt von Wächtern: mhd. wehtærepfenninc* 1

-- Abgabe für die Bachbenutzung: mhd. bachhelbelinc*

-- Abgabe für die Befreiung von der Verpflichtung vor Gericht zu erscheinen: mhd. dinclœse

-- Abgabe für die Bewirtschaftung eines Gutes: mhd. būstiure

-- Abgabe für die Eichelmast und Buchelmast der Schweine: mhd. dehem; deheme

-- Abgabe für die Erlaubnis mit einem Schiff an einer bestimmten Ortschaft vorüberzufahren: mhd. vürevart*

-- Abgabe für die Erlaubnis zur Waldrodung: mhd. waltgelt

-- Abgabe für die Erbleihe: mhd. burcrehtgelt; burcrehtpfenninc* 1; burcrehtzins

-- Abgabe für die Küche: mhd. küchelstiure*

-- Abgabe für die Nutzung eines herrschaftlichen Waldgebietes: mhd. waltgemerke 1

-- Abgabe für die Schankgerechtsame: mhd. teverīe

-- Abgabe für die Waldnutzung: mhd. holzreht

-- Abgabe für Erntemaß: mhd. seilreht

-- Abgabe für etwas geben: mhd. verdehemen

-- Abgabe für Fuhrwerk: mhd. wagenleite

-- Abgabe für Gewässernutzung: mhd. wazzerzol

-- Abgabe für Klauenvieh (Rindvieh und anderes Klauenvieh): mhd. klāstiure

-- Abgabe für Schankrecht: mhd. schenkreht

-- Abgabe für Verkaufsplatz: mhd. stalgelt; stalmiete; stantgelt

-- Abgabe für Verkaufsstände: mhd. bancgelt; bancschillinc; banczins

-- Abgabe für Vieh: mhd. vihestiure

-- Abgabe für Waldnutzung: mhd. holzlœse

-- Abgabe für Weinschankgerechtsame: mhd. wīnban

-- Abgabe geben: mhd. vallen (3)

-- Abgabe in Form von Dinkel: mhd. dinkelgelt

-- Abgabe in Form von Gerste: mhd. gerstenzins

-- Abgabe in Form von Kleinvieh und Eiern und Käse: mhd. kleindienest*

-- Abgabe in Form von Nüssen: mhd. nüzzegelt

-- Abgabe in Form von Wein: mhd. wīngelt; wīngülte; wīnzehende; wīsōtsoum

-- Abgabe in Naturalien: mhd. wisōde

-- Abgabe in Wein von einem Kauf: mhd. wīnkouf

-- Abgabe leisten: mhd. dienen; geben (1); vallen (3)

-- Abgabe nehmen: mhd. vallen (3)

-- Abgabe vom Bier: mhd. bierpfenninc*

-- Abgabe von Geld anstelle einer Abgabe von Eichenholz: mhd. eichholzpfenninc*; eichholzpfenninc*

-- Abgabe von einem Sesslehen: mhd. sez

-- Abgabe von einem Stück Land oder Anteil am Gemeindeland: mhd. lantteil

-- Abgabe von einem Zinsgut: mhd. pfaht*; pfahte*

-- Abgabe von einer Hufe: mhd. huobegelt

-- Abgabe von Einfuhr: mhd. unpfliht*

-- Abgabe von Einkauf und Verkauf der Lebensmittel: mhd. ungëlt

-- Abgabe von Grund: mhd. huobegelt

-- Abgabe von Kirche an Papst: mhd. collecte

-- Abgabe von Land: mhd. huobereht

-- Abgabe von urbar gemachtem Geld: mhd. wüestgelt

-- Abgabe von Waren die in die Stadt gebracht werden: mhd. münzgelt; slagegelt*; slegeschaz

-- Abgabe von Wein: mhd. wīnpfenninc*

-- Abgabe von Weinbergen: mhd. bercpfenninc*

-- Abgabe von Weingärten: mhd. wīngartstiure

-- Abgabe von Wiesen und Grundstücken: mhd. wisegelt

-- Abgabe von Zinslehen: mhd. zinspfenninc*

-- Abgabe zu entrichten Habender: mhd. valman

-- Abgabe zu Festzeiten an Braut bzw. Kirche bzw. Herrn: mhd. wisōde

-- Abgabe zur Erhaltung der Stege: mhd. stegegelt

-- als Abgabe entrichten: mhd. stiuren

-- als Abgabe für Bewachung für etwas entrichten: mhd. verwachen

-- als Abgabe überreichen: mhd. vrœnen

-- an den Grundherrn zu entrichetende Abgabe: mhd. herrengelt; herrengülte; marcdienest

-- an die Kammer zu entrichtende Abgabe: mhd. kamerschaz

-- auf einem Grundstück ruhende unablösbare Abgabe: mhd. erbezins

-- auf Grundstücken haftende Abgabe: mhd. mēdeme

-- aus dem Gut eines Klosters zu zahlende Abgabe: mhd. opferpfenninc*

-- außerordentliche Abgabe: mhd. nōtbete; überdienest

-- beim Antritt eines Gutes dem Herrn zu entrichtende Abgabe: mhd. ūfvart

-- bestes Tier als Abgabe an den Herrn: mhd. besthoubet

-- bestimmtes Weinmaß als Abgabe: mhd. bansehstære*

-- Brot als Abgabe: mhd. bērnbrōt

-- die zur Erntezeit als Abgabe zu liefernde Garbe: mhd. erndegarbe

-- durch Bann auferlegte Abgabe: mhd. banzins

-- eine Abgabe entrichten: mhd. burcrehten

-- eine gewisse Abgabe die eine Kirche jedes vierte Jahr an den Bischof zu zahlen hatte: mhd. kirchlœse

-- eine in Wein bestehende Abgabe von Wein der ausgeschenkt oder im Großen verkauft wird: mhd. vuorwīn

-- Entgelt für das Lesen einer Messe oder zu einem bestimmten Fest fällige Abgabe: mhd. messegelt

-- erbliche Abgabe: mhd. erbenisse

-- erbliche Abgabe an Gerste: mhd. erbegerste

-- festgesetzte Abgabe: mhd. gerehte (2); rātschaz

-- für etwas Abgabe zahlen: mhd. verundergelten

-- Garbe als Abgabe: mhd. betegarbe

-- Geschenk oder Abgabe zu Festzeiten an Braut bzw. Kirche bzw. Herrn: mhd. wīsunge

-- gleichmäßige Ababe: mhd. ebenvanc

-- Helbling als Abgabe von Weinbergen: mhd. berchelbelinc

-- Höriger der eine Abgabe zu leisten hat: mhd. biergelte

-- Huhn als Abgabe: mhd. gelthuon

-- Huhn als Abgabe an den Grundherrn: mhd. dienesthuon

-- im Voraus festgesetzte an einem bestimmten Tag zu leistende Abgabe: mhd. vürdinc; vüregedinge*

-- in Pferdefutter bestehende Abgabe: mhd. marcvuoter*

-- jährliche Abgabe für Gewährung von Schutz und Sicherheit: mhd. vridepfenninc*; vrideschaz

-- Käse als Abgabe an den Grundherrn: mhd. dienestkæse

-- kleinste Abgabe für ein Schutzverhältnis: mhd. muntscherpf

-- Lehen dessen Abgabe in Bechern bestand: mhd. becherlēhen

-- mehr als die gewöhnliche Abgabe: mhd. überzins

-- mit einer Abgabe von Hühnern belegen (V.): mhd. hüeneren*

-- Recht die Abgabe zu entnehmen: mhd. valreht

-- regelmäßige Einkunft oder regelmäßige Abgabe: mhd. gülte (1)

-- Regelung der Abgabe von Naturalien: mhd. vluorreht

-- Schinken als Abgabe: mhd. zinsbache

-- Schwein als Abgabe: mhd. geltswīn

-- Schwein als Abgabe an den Grundherrn: mhd. dienestswīn

-- Schwein als Abgabe von einer Mühle: mhd. mülswīn

-- städtische Abgabe: mhd. burgærepfenninc*

-- Termin für die Abgabe der Biersteuer: mhd. bierwette

-- Unterstützung des Herrn durch Abgabe: mhd. stiure (2); stiuwere*

-- ursprünglich wohl die Abgabe der siebenten Garbe: mhd. mēdeme

-- vererbliche Abgabe: mhd. erbe (2)

-- verpflichtet dem Herrn die Abgabe zu geben: mhd. valbære

-- verpflichtet die Abgabe zu geben: mhd. vellic

-- von kirchlichen Zehntinhabern an den Bischof zu entrichtende Abgabe: mhd. kirchlœse

-- Wein als Abgabe: mhd. betewīn

-- Weizen als Abgabe: mhd. beteweize

-- wöchentliche Abgabe: mhd. wochengelt

-- Zehnt als Abgabe von neu gewonnenem Rodungsland: mhd. niuweriutzehent

-- zur Abgabe von Zins in Form von Wachs verpflichtet: mhd. wahszinsic 4

-- Abgaben: mhd. gerente; gülthūfunge

-- Abgaben Auferlegender: mhd. beschatzære*

-- Abgaben entrichten: mhd. dienen; heben (2)

-- Abgaben erbringen: mhd. dienen; verzinsen

-- Abgaben leisten: mhd. zinsen

-- Abgaben von einem Garten: mhd. gartenzins

-- Abgaben zahlen: mhd. verzinsen

-- Abgaben von frischem Bauland: mhd. riutzehende

-- bei Abgaben zurückgestuft: mhd. ? geswechset?

-- Eintreiber von Abgaben: mhd. beschatzære*

-- Forderung von Abgaben: mhd. eischunge

-- mit Abgaben belasten: mhd. bezinsen

-- mit Abgaben belegen (V.): mhd. geschatzen

-- mit Abgaben und Forderungen: mhd. mit stiure unt mit bete

-- mit allzu harten Abgaben belegen (V.): mhd. überschetzen

-- Recht auf Abgaben: mhd. zinsreht

-- Verzeichnis von Zinsgütern Abgaben und Gefällen: mhd. urborbuoch

-- bäuerliches Leihegut im Zillertal für das ursprünglich in Lägeln bemessene Abgaben von Wein oder Öl oder Salz zu entrichten waren: mhd. lāgellēhen*

Abgabelamm: mhd. betevrischinc

Abgabeleistung -- Fisch als Abgabeleistung: mhd. banvisch

Abgabenauferlegung: mhd. ūfsaz

Abgabeneinnehmer: mhd. huobemeister

Abgabenerhöhung: mhd. ūfslac

abgabenfrei: mhd. betevrī; unbestiuret

-- abgabenfreies Grundstück: mhd. alteigen

Abgabenhafer: mhd. rouchhabere*

Abgabenhuhn: mhd. rouchhuon

Abgabenlast -- mit einem Drittel Abgabenlast belasteter Hof: mhd. drittelhof

abgabenpflichtig: mhd. betegültic; betehaft; betehaftic*; dienesthaft; zinshaft

-- abgabenpflichtiges Gut: mhd. wātschar; zinsguot

abgabenverpflichtet: mhd. dincpflihtic*; kurmietic

abgabenpflichtig: mhd. betegültic; betehaft; betehaftic*; dienesthaft; dienestpflihtic*; zinshaft

-- abgabenpflichtig sein (V.): mhd. dienstes undertān sīn; dienstlich undertān sīn; mit dienste undertān sīn; zinsen

-- abgabenpflichtiges Pferd: mhd. betepfert*; beteros

-- nicht abgabenpflichtig: mhd. unzinshaft

Abgabenpflichtiger: mhd. zinsære; zinsgelde; zinsman

Abgabewein -- Abgabewein als Dienstleistung: mhd. dienestwīn

Abgang: mhd. abeganc; abezuc (1); abezuht; āswinc; beswīch; ganc; gebruch (1); geswīche; gewende (2); hinleite; mangelunge; zadel

„Abgang“: mhd. abegenge

abgängig: mhd. abegengic

abge...: mhd. abege...

abgeändert -- nicht abgeändert: mhd. unvermachet

abgearbeitet: mhd. verarbeitet

abgeben: mhd. *abegeben?; ānewerden; ænic werden; entrihten; geleisten; geweren* (3); legen (1); mitegeteilen; miteteilen; snīden (1)

-- Brotkrumen abgeben von: mhd. smolen*

-- ein Amt wieder abgeben: mhd. ein amt ūfantworten

-- sich abgeben: mhd. sich begān; bekützen; belasten; belesten; betrāgen (1); umbewellen; walten (1)

-- sich abgeben mit: mhd. anegenemen*; anenemen (1); mangelen (2); nōten (1); nœten (1); umbegān; zuocondewieren

-- Stellungnahme abgeben: mhd. sagen (1)

„abgebrannt“: mhd. abegebrant

abgebrochen -- abgebrochen weinen: mhd. humpelen

-- abgebrochenes Speerstück: mhd. strunzūn; trunze; trunzūn

-- abgebrochenes Stück: mhd. brocke; bruch (1)

-- einen Zweig mit der Spitze wo er abgebrochen war in die Fährte legen: mhd. die vart verbrechen; vürebrechen*

abgeerntet -- nicht abgeerntet: mhd. ungelesen

abgefallen: mhd. abetrünne (1); abetrünnic

-- abgefallenes dürres Laub: mhd. riseloube*

Abgefallener: mhd. abetrünne (2)

„abgefärbt“: mhd. abegevarb*

Abgefeiltes: mhd. abevīlinc

abgefeimt: mhd. ? durchgründe

„abgefeimt“: mhd. abegeveimet

abgeführt -- abgeführt werden: mhd. gān (1)

-- abgeführt werden (als Zins oder Abgaben): mhd. abegān (1)

„abgegangen“: mhd. abegegangen

abgegrenzt -- abgegrenzter Bereich: mhd. gemerke; invanc

-- abgegrenzter Landteil: mhd. marke (1)

-- abgegrenzter Raum: mhd. zil (1)

-- abgegrenzter Umfang: mhd. gemerke

-- abgegrenzter Zeitpunkt: mhd. zil (1)

-- abgegrenztes Gebiet: mhd. marke (1)

abgehalten -- abgehalten werden: mhd. begangen werden

-- regelmäßig im Mai oder Frühsommer abgehaltene ungebotene Gerichtsversammlung: mhd. meiengedinge

-- ungebetenes im Mai abgehaltenes Gericht: mhd. meienreht

-- ungebotenes im Mai abgehaltenes Gericht: mhd. meidinc

-- vom Meier abgehaltenes Gericht: mhd. meierdinc

-- zu bestimmten Zeiten des Jahres abgehaltenes Gericht: mhd. jārdinc; jārgedinge; jārgeriht*

abgehärmt -- nicht abgehärmt: mhd. unversenet*

„abgehauen“: mhd. *verdrumet?; *verdrungen?

abgehen: mhd. gast sīn; ūzgān (1); ūzgegān

-- abgehen von: mhd. abegān (1)

-- durch Krankheit abgehen: mhd. siechen (1)

-- von seiner Meinung abgehen: mhd. umbewīchen

Abgehen: mhd. abegēunge

„Abgehen“: mhd. abegān (2)

„abgehend“: mhd. abegānde; abegēnde

„Abgehung“: mhd. abegēunge

-- abgekämpft sein (V.): mhd. mit strīte verriben sīn

„abgekehrt“: mhd. abegekēret

abgeklärt: mhd. *gesastic?; *voregesastic?

-- über Kräuter und Gewürze abgeklärter Rotwein: mhd. lūtertranc

Abgeklärtheit: mhd. gesasticheit; voregesasticheit*

abgekommen: mhd. irre (1)

-- vom Weg abgekommen: mhd. āwegic* (1)

abgeküsst -- nicht abgeküsst: mhd. unverkusset*

abgelaufen -- wo Wasser abgelaufen oder in den Boden versunken ist: mhd. sīhte (1)

„Abgeld“: mhd. abegelt

abgelebt: mhd. erlebet; überalt

abgelegene -- abgelegene Gegend: mhd. abesīte

-- abgelegener Ort: mhd. geswāsheit

-- abgelegenes Land: mhd. einlant

abgelegt: mhd. getragen (2)

-- Ordensfrau die ihr Gelübde abgelegt hat: mhd. professe

abgelehnt -- nicht abgelehnt: mhd. unversprochen (1)

abgelöst: mhd. ūferhaben (2)

-- nicht abgelöst: mhd. ungelœset*

„abgelöst“: mhd. abegelœset

abgelten: mhd. abegelten; abeledigen; indienen; verzinsen

-- durch Dienstleistungen abgelten: mhd. abeverdienen

abgemacht: mhd. endehaft (1); ūzgenommen*

abgemagert: mhd. mager

abgemäht -- Reihe abgemähten Grases oder Getreides: mhd. swade (1)

abgemattet: mhd. hellic* (1); müede (1)

abgemessen: mhd. māzhaftic*

-- hat die Erde rundum abgemessen: mhd. hāt die erde umbemezzen

abgemüht: mhd. müejet; vermüejet

abgeneigt: mhd. unwæge (1); unwillic

-- abgeneigt machen: mhd. erleiden

abgenommen -- abgenommen werden von: mhd. sliefen

„abgenommen“: mhd. abegenommen*

abgenutzt: mhd. abeslīzic; slīzic; vernozzen; verslizzen; verworfenlich; zerbrochen (1); zerbrochen* (2)

„abgenutzt“: mhd. verworfenlīchen

„abgepflückt“: mhd. abegepflücket*

abgequält: mhd. zerzerret

abgerechnet -- abgerechnet werden: mhd. abegān (1)

abgerichtet -- nicht abgerichtet: mhd. ungemachet; unrihtic

abgerissen: mhd. hadereht

-- abgerissene Kleidung: mhd. nacketage

-- abgerissenes Felsstück: mhd. steinscharft

-- abgerissenes Körperfleisch: mhd. swade (1)

-- abgerissenes Stück: mhd. schiel (2)

Abgerissenes: mhd. zar

abgerundet: mhd. sinewel abegescherpfet

Abgerupftes: mhd. meizel; weizel

„abgesagt“: mhd. abegesaget

abgesägt -- abgesägtes Stück: mhd. schrōt

abgesandt -- abgesandter Stellvertreter des Herrschers: mhd. waltbote

Abgesandter: mhd. bote; santbote; sendebote; waltbote

Abgesang: mhd. abesingen; steic; steige

abgeschabt: mhd. abehære

-- abgeschabte Stelle am Gewand: mhd. schabe (1)

„abgeschabt“: mhd. abegeschaben (2)

„abgeschält“: mhd. abgeschelet*

abgeschieden: mhd. abegescheidenlīche; abegescheidenlīchen; abescheidelīche; abescheidelīchen; abegeschieden; abescheidenlīche

-- abgeschiedener einsamer Ort: mhd. geswāstuom

-- schwer zugängliche abgeschiedene Lage: mhd. eingeht

„abgeschieden“: mhd. abegescheiden (3); *abegescheidenlich?; *abescheidelich?; *abescheidenlich?

Abgeschiedenheit: mhd. abegescheidenheit; abescheidenheit; eine (3); einsamicheit*?; geswāstuom

abgeschlossen: mhd. enge (1); selphūse

-- abgeschlossene Wohnung mit dem Begriffe des Heimischen: mhd. klūse

-- abgeschlossener Raum: mhd. schranc

abgeschnitten: mhd. abegescherpfet; schurz (1)

-- abgeschnittener Zweig: mhd. abesnit

-- abgeschnittenes Münzstück: mhd. umbeschrōtelinc

-- abgeschnittenes Stück: mhd. āschrōt; scherze; schrōt; stumbel

-- kleines abgeschnittenes Stück: mhd. scherzel

-- kurzes abgeschnittenes Stück: mhd. murz

-- beim ersten Tuchscheren abgeschnittene Wolle: mhd. scherhār

Abgeschnittenes: mhd. abeschrōt

abgeschoren -- abgestrichene nicht abgeschorene Wolle: mhd. streichhār

„abgeschoren“: mhd. abegeschoren*

abgeschossen -- abgeschossen sein (V.): mhd. versnurren

abgeschrägt -- abgeschrägt sein (V.): mhd. gleifen

abgeschrieben: mhd. abegeschriben

Abgeschriebenes: mhd. abegeschrift

abgeschwungen -- was vom Flachs abgeschwungen wird: mhd. āswinc

abgesehen -- abgesehen von: mhd. āne; ūzer (1)

-- davon ganz abgesehen: mhd. des aleine

-- es abgesehen haben auf: mhd. meinen (1); zuowellen

abgesondert: mhd. besundere (1); besunderlīche; insunder; insunderen*; insunderes*; sunder (1); sunderhaft; sunderic; sunderlich; sunders; sundersæze; ungemeine (1); versunderet*

-- abgesondert wohnend: mhd. sundersæze

-- abgesondertes Zeltlager: mhd. sunderrinc

Abgesondertheit: mhd. sunderheit

abgespalten -- abgespaltener Span: mhd. splīze

-- abgespaltenes Holzstück: mhd. schīt (1); spelter

-- abgespaltenes Stück: mhd. kluppe

Abgespaltenes: mhd. spalt (2)

abgespart -- was er sich vom Mund abgespart hat: mhd. waz er hat erkarget

abgesprungen -- abgesprungenes Stück: mhd. schiel (2)

abgestanden: mhd. abestendic*; ungeslaht

abgesteckt -- abgesteckter Kampfplatz: mhd. kreiz (1)

-- abgesteckter und gefreiter Raum: mhd. mundāte

-- abgesteckter Kampfplatz: mhd. sunderrinc

-- abgestecktes Maß: mhd. abestich

abgestorben: mhd. grunttōt; tōt (1); toup; wilde (1); wildelich; wildiclich; wilt (2); wiltlich

-- der Welt abgestorben sein (V.): mhd. abegescheidenlīche stān

-- abgestorbener dürr gewordener Baum: mhd. dürre (4)

-- „nicht abgestorben“: mhd. ungestorben

abgestrichen -- abgestrichene nicht abgeschorene Wolle: mhd. streichhār

abgestumpft: mhd. stunz

Abgestumpftheit: mhd. stumpfheit

abgestutzt: mhd. stumpf (1); stumpfeht; stumpfeleht

-- Gefäß von Böttcherarbeit in Form eines abgestutzten Kegels: mhd. stutze (1); stuz

abgetan -- nicht abgetan: mhd. unergangen

abgeteilt -- abgeteilte Fläche auf Wänden auf Säulen: mhd. veldunge

-- eine beim Haspeln durch einen quer darum gewundenen Zwischenfaden abgeteilte und für sich verbundene Anzahl Fäden: mhd. vitze; viz

-- nicht abgeteilt: mhd. ungeschertet

abgetötet -- nicht abgetötet: mhd. unerstorben

abgetragen: mhd. abehære; getragen (2); übertragen (3)

abgetreten -- abgetretener Schuh: mhd. slarfe

abgewandt: mhd. abestendic*; ebech

-- nicht abgewandt: mhd. unverwendet*

abgewendet: mhd. auwich; ebech; verwentlich; wilde (1); wildelich; wildiclich; wilt (2); wiltlich

-- abgewendet werden: mhd. wendic werden; wendic sīn

-- nicht abgewendet: mhd. unerwant (1)

-- von dem wahren Glauben abgewendet leben: mhd. verkērlīche leben

abgewinnen: mhd. abeerlœsen*; abestricken; abewinnen; anebehaben; aneerstrīten; anegewinnen; anewinnen*; pfenden (1)

-- beim Spiel abgewinnen: mhd. belœsen

-- durch Bauen widerrechtlich Land abgewinnen: mhd. abebūwen*

-- durch Drehen abgewinnen: mhd. abeerdræjen

-- durch Gewalt abgewinnen: mhd. abeertwingen

-- durch Kampf abgewinnen: mhd. abestrīten

-- durch Krieg abgewinnen: mhd. abekriegen*

-- durch List abgewinnen: mhd. abelisten*

-- durch Trug abgewinnen: mhd. abeertriegen

-- durch Wucher abgewinnen: mhd. abeerwuocheren*

-- durch Zeugenbeweis abgewinnen: mhd. abeziugen

-- durch Zeugenschaft abgewinnen: mhd. abeerziugen*

-- durch Zeugnis abgewinnen: mhd. abegeziugen

-- im Kampf abgewinnen: mhd. abeertwingen; aneerstrīten; aneervehten

-- im Sturm abgewinnen: mhd. aneerstürmen

-- rechtlich abgewinnen: mhd. aneerkoberen*

-- scherzhaft abgewinnen: mhd. abeschimpfen

„abgewinnen“: mhd. abegewinnen

abgewischt -- nicht abgewischt: mhd. ungewüschet*

abgewogen -- wohl abgewogen: mhd. wolgewegen

abgewöhnen: mhd. entlēren

„abgezählt“: mhd. abegezelet*

abgezehrt: mhd. hungermælic; magerlīche; ungestaltet*; verzeret

abgezogen: mhd. abegezogen

-- abgezogen werden: mhd. abegān (1)

-- „abgezogene Rede“: mhd. abegezogen rede; abegezogene rede

-- mit abgezogener Rede: mhd. abegezogene rede

-- auf Kriechen abgezogenes Bier: mhd. kriechelbier

Abgezogenheit: mhd. abegezogenheit

„abgießen“: mhd. abegiezen

Abglanz: mhd. gebrech (1); widerglanz; widerglast; widergliz

abgleiten: mhd. abeglipfen; abeslīfen; slīfen (1)

-- abgleiten von: mhd. glīten

„abgleiten“: mhd. abeglīten*

„abgliedern“: mhd. abeliden*

„abglipfen“: mhd. abeglipfen

Abgott: mhd. abgot; affengot; got (1)

-- Abgott abschwören: mhd. abgote mīden

-- „Abgötter“: mhd. ? *gotære?

„Abgottanbeter“: mhd. abgoteanebetære

Abgötterei: mhd. abgotgeüebede; abgötterīe

-- Abgötterei Betreibender: mhd. abgötterīære*

„Abgötterer“: mhd. abgötterīære*

„Abgotthaus“: mhd. abgothūs

Abgöttin: mhd. abgottinne

„Abgöttlein“: mhd. abgötlīn

„Abgottmacher“: mhd. abgotmachære

abgraben: mhd. abegraben*; vergraben

abgrenzen: mhd. abelantscheiden*; bereinen; bīvangen; gesteinen; mālen (1); reinen (1); scheiden (1); steinen (1); temmen; umbesprechen*; underscheiden (1); ūzmarken; ūzreinen; ūzvrīden; vermālen*; vermālsteinen; versteinen (1); zilen (1)

-- durch Marksteine abgrenzen: mhd. vermarken (1)

-- mit Grenzsteinen abgrenzen: mhd. verlāchen

-- sich abgrenzen: mhd. reinen (1)

-- durch Steine abgrenzen: mhd. abesteinen

Abgrenzung: mhd. tōdes grāt; reinunge (2); underscheil*

-- logische Abgrenzung: mhd. endenunge

Abgrund: mhd. abegründe; abegrunt; abeschache; abyss; gevelle; ginunge; grunt; halde; helle (3); lūf; luof; slūch; slunt; tiefe (2); tiefene; tiefunge; tiufede; tunc

-- Abgrund der Hölle: mhd. hellegrunt

-- tiefer Abgrund: mhd. tiefer abegrunt

abgrundig: mhd. abegründic*

„abgründig“: mhd. abegründic*

Abgrundigkeit: mhd. abegründicheit*

Abgründigkeit: mhd. abegründicheit*; abegrüntlicheit

„abgründlich“: mhd. abegrüntlich; abegrüntlīche

Abgründlichkeit: mhd. abegrüntlicheit

abgrundtief: mhd. abegründic*; abegrüntlich; gruntlōs; gruntlōselich; gruntlōselīche

„Abgunst“: mhd. abegunst

abgürten: mhd. abegürten*; abestricken

„abgüten“: mhd. abegüeten

abhacken: mhd. abeberen* (2); abehouwen; houwen (1); verdrumen (1)

„abhacken“: mhd. abehacken

Abhacken: mhd. verdrumen (2)

Abhaften: mhd. aneklebelichheit*

abhalten: mhd. abehaben; abewīsen (2); enthalten (1); erwenden (1); geirren; haben (1); halten (1); irren (1); nemen (1); sūmen (1); ūfhalten; underswingen; ūzgelegen; ūzlegen; verstræten; versūmen; verweren*

-- abhalten von: mhd. gestillen; helfen (1); sweigen (2); verhelzen; wenden (1)

-- Baugericht abhalten: mhd. būdingen

-- feindlich abhalten: mhd. suochen (1)

-- Kampfspiele abhalten: mhd. būhurden (1); būhurdieren; hovieren (1)

-- Reiterspiele abhalten: mhd. būhurden (1); būhurdieren; hovieren (1)

-- Ritterspiele abhalten: mhd. būhurden (1); būhurdieren; hovieren (1)

-- Sitzung abhalten: mhd. sitzen (1)

-- Sitzung des Kapitels abhalten: mhd. kapitelen*

-- Versammlung abhalten: mhd. dingen (2)

-- von der Klage abhalten: mhd. abeleiten

-- Wettkampf abhalten: mhd. spil teilen

„abhalten“: mhd. abehalten*

Abhaltender -- Menschen von der Beichte Abhaltender: mhd. swīgære

abhanden: mhd. abewertic

-- abhanden kommen: mhd. tiuren

„abhanden“: mhd. abehanden

abhandengekommen: mhd. abegengic

-- der Welt abhandengekommen sein (V.): mhd. der werlte abgesunderet sīn

abhändig: mhd. abehendic

Abhandlung: mhd. materie

-- rechtsgültige Abhandlung: mhd. diu rehte nōt; ēhafte nōt

Abhang: mhd. burclīte; gæhe (1); gesleppe; halde; helde (3); leite (1); līte; rise (2); talehelde

-- Abhang gegen den See: mhd. sēhalde

-- Abhang mit Eichen: mhd. eichhalde

-- Abhang mit Haselgebüsch: mhd. hasellīte

-- den Abhang herab: mhd. inhelde

-- mit Buchen bestandener Abhang: mhd. buochhelde

-- mit Eichen bestandener Abhang: mhd. eichenhalde

-- steiler Abhang: mhd. stalte; stechelhalde; want (1)

-- steiniger Abhang: mhd. gant (1)

abhängen: mhd. anegeligen; hœren (1)

-- abhängen von: mhd. hangen (1); inneren*; ligen (1); stān (1)

-- von jemandem abhängen: mhd. an einem ligen

abhängig: mhd. abeheldic; anehaftic; einlützic

-- abhängig sein (V.): mhd. warthaft sīn

-- vom Grundherren abhängiger Bewirtschafter eines Weinbergs: mhd. bercgenōze

Abhängige: mhd. wīp (1)

Abhängigkeit: mhd. aneklebelichheit*

-- in Abhängigkeit von einem Herrn Stehende: mhd. liut

Abhängigkeitsverhältnis: mhd. gezoc

-- nicht auf weiterer Übertragung beruhendes Abhängigkeitsverhältnis von Eigenleuten: mhd. goteslēhen

abhärmen: mhd. verweinen; verweinen

-- sich abhärmen: mhd. verezzen; versenen

-- sich durch Seelenschmerz abhärmen: mhd. verjāmeren*

-- sich mit Klagen abhärmen: mhd. verklagen

-- sich mit Weinen abhärmen: mhd. verklagen

abhauen: mhd. abeberen* (2); abedrumen; abehouwen; abemeizen; aberhouwen; abeslahen; abesneitelen*; abesneiten; abesneitzen*; abesnīden; abestrumpen; abewerken; houwen (1); verdrumen (1); verhouwen (1); verslahen (1)

-- Füße abhauen: mhd. entvüezen

-- Hände abhauen: mhd. enthenden

-- kurz abhauen: mhd. kurzlich abehouwen

-- Ohren abhauen: mhd. entōren

„abhauen“: mhd. abegehouwen

Abhauen: mhd. abehouwunge; verdrumen (2)

-- Abhauen des Ohres: mhd. widervalt

-- durch Abhauen des Wipfels kürzen: mhd. wipfelen*

abhäuten: mhd. abeschinden; enthiuten; streifen

Abhäuter: mhd. abeschindære*

„Abhauung“: mhd. abemeizunge

abheben: mhd. ūferheben (1)

„abheben“: mhd. abeheben

„abheischen“: mhd. abeeischen

„Abheischung“: mhd. abeeischunge

abhelfen: mhd. süenen (1); wandelen (1); widerhelfen

„abhelfen“: mhd. abehelfen

Abhilfe: mhd. buoz (1); buoze; rāt (1); versorc

-- Abhilfe schaffen: mhd. abehelfen; büezen (1); buoze sīn

„abhold“: mhd. abeholt*

abholen: mhd. holen* (1)

abholzen: mhd. abegehouwen; abehouwen; aberhouwen; niderriuten

Abholzen: mhd. abemeizunge

Abholzung: mhd. verslahunge

Abhub: mhd. ūfhap

abirren: mhd. irren (1)

-- abirren von: mhd. irregān

Abirrung: mhd. twālunge

abjagen: mhd. abeerīlen; abejagen*; abeloufen*; abevāhen; abewinnen

„abjäten“: mhd. abejeten

Abjathar -- Anhänger von Abjathar: mhd. Abjēthære

abkämmen: mhd. abestrælen

abkämpfen: mhd. abeerstrīten; abeervehten

abkapseln: mhd. īnsliezen (1)

-- sich abkapseln: mhd. ūzreifen

abkaufen: mhd. abeerkoufen*; abegelten; abekoufen; aneerkoufen; ūzkoufen

Abkehr: mhd. abekēr; abekēre; abewanc; vonekēr*; widerkērunge; widerwec

abkehren: mhd. abekeren*; kēren (1); ūzschīben

-- sich abkehren: mhd. das herze enzwei gebrechen; widerkomen (1)

-- sich abkehren von: mhd. missewenken

-- von der Welt abkehren: mhd. die welt ūzschīben

„abkehren“: mhd. abegekēren (1); *abgekēren? (2); abekēren (1)

Abkehren (N.): mhd. abekēren (2)

Abkehrender -- sich Abkehrender: mhd. verkērære

Abkehrung: mhd. abekēr

„Abkehrung“: mhd. abekērunge

„abkiefen“: mhd. abekifen*

Abklage: mhd. gruoz

„abklauben“: mhd. abegeklūben*; abeklūben

abklopfen: mhd. abeklopfen*

abkommen: mhd. entsinken (1); entwerden (1); *wicken? (2)

-- abkommen lassen: mhd. verslahen (1)

-- abkommen von: mhd. entgān; varen* (1)

-- vom Weg abkommen: mhd. āwicken; irre werden

-- von etwas abkommen: mhd. widerkēren

„abkommen“: mhd. abekomen

Abkommen: mhd. gelübede; rede (1)

-- mit jemandem ein geheimes Abkommen treffen: mhd. sich mit einem underbulzen

-- freiwillig ein Abkommen treffen: mhd. verwilleküren

„abkommend“: mhd. abekomende

abkoten: mhd. enblōjen

abkratzen: mhd. abekratzen*; abescherren; beschaben (1); scherren

„abkriegen“: mhd. abekriegen*

abkühlen: mhd. beküelen; erkalten; küelen (1); verküelen

-- sich abkühlen: mhd. erküelen; küelen (1)

Abkühlung: mhd. erküelunge; erkuolunge; küele (1)

„abkünden“: mhd. *abekünden?

Abkündigung: mhd. abekündunge

Abkunft: mhd. art (1)

„abkünftig“: mhd. abekünftic*

abkürzen: mhd. abekürzen*; bekürzen; kurzen; kürzen; schürzen

abladen: mhd. abeladen*; abestōzen; abetragen; abetrossen; nidergelegen; niderladen; niderschrōten; schrōten; ūzladen

Abladen -- Leiter (F.) zum Aufladen bzw. Abladen: mhd. schrōtleiter

Abladender -- Weinfässer Aufladender und Abladender: mhd. wīnschrotære*

Ablader: mhd. abelegære*

Ablass: mhd. abelāz; antlāz (1); genāde

-- Ablass erteilen: mhd. antlāzen

-- Ablass Gewährender: mhd. antlāzære

-- Fahrt um Ablass zu gewinnen: mhd. antlāzvart

-- keinem Ablass zugänglich: mhd. unantlæzlich

-- Sünde für die kein Ablass besteht: mhd. unantlæzlichiu sünde

ablassbar -- nicht ablassbar: mhd. unantlæzlich

ablassen: mhd. abegelāzen*; abegestān; abegewenken; abelāzen; abeverlāzen; abewenken; begeben (1); entlīmen; erligen; erwinden; gehirmen; geliuwen; gestillen; lāzen (1); stillen (2); vertrennen; widerwenden (1); widerwinden (1)

-- ablassen von: mhd. abegān (1); abekomen; abelāzen von; abesīn; abewesen (1); bekēren (1); bestillen; entlīben (1); erwinden; gelouben (1); gerasten; gescheiden (1); halten (1); lāzen (1); muozen (2); rāt haben; treten (1); verberen*; vertrennen; wenken (1); wīchen (1); widerwinden (1)

Ablassen: mhd. abelāz; treten (3); widerwinden (2)

ablassend: mhd. abelæze; abelæzic*; *gehirme? (1); *gehirmlich?; *gehirmlīche?

-- ablassend von: mhd. gedultic (1)

-- nicht ablassend: mhd. ungehirme (1)

Ablassendes: mhd. *gehirme? (2)

„Ablassfahrt“: mhd. antlāzvart

Ablassprediger: mhd. pfennincpredigære*

Ablasstag: mhd. antlāztac

„Ablasstag“: mhd. abelāztac

„Ablassung“: mhd. abelāzunge

Ablassverkäufer: mhd. pfennincpredigære*

„Ablasswoche“: mhd. antlāzwoche

Ablauf: mhd. abelouf; antreite; gang; hervart (2); hinlouf; trit; umbevart; verschinunge*; zil (1)

-- vor Ablauf: mhd. ūzgānde (2)

ablaufen: mhd. geschehen (1); heben (2); hingān; loufen (1); passēren; rīten (1); umbegān; umbetreten; varen* (1); vergān; verloufen; verschīnen; vertagen; vervaren* (1); vliezen (1); walzen

„ablaufen“: mhd. abeloufen*

„ablaufend“: mhd. abeloufe

„ablautend“: mhd. abelūtic*

ableben: mhd. verleben

„ableben“: mhd. *abelīben?

Ableben: mhd. abelībe (2); abelībunge

ablecken: mhd. anelecken; lecken (1)

„ablecken“: mhd. abelecken*

ablegen: mhd. abegelegen; abegeziehen; abelegen (1); aberihten; abeschüten; abestōzen; abetuon; abeziehen (1); anegestōzen; anestōzen; erstrecken; gebinden; hingelegen; hinlegen; hinwerfen (1); lāzen (1); legen (1); nidergelegen; niderlāzen; niderlegen (1); niderverlāzen; von stade schieben; schütelen; schüten (1); tuon (1); verlouben (2); vervachen; vürdertuon; ziehen (1)

-- das Gelübde des Gehorsams ablegen: mhd. gehōrsamen

-- die Beichte ablegen: mhd. bīhte getuon

-- die Rüstung ablegen: mhd. entwāfen

-- die Profess ablegen: mhd. gehōrsamen

-- die Vermummung ablegen: mhd. ūfbinden

-- ein Gelübde ablegen: mhd. *gelübeden?; vergelübeden*

-- eine Gewohnheit ablegen: mhd. verspulgen

-- Nachgeburt ablegen: mhd. sūberen*

-- Nüchternheit ablegen: mhd. entnüehteren*

-- Rechenschaft ablegen: mhd. bereiten (1); rede ergeben; in rede gān; rechenen (1); widerrechenen; widerreiten (1)

-- Rechenschaft ablegen über: mhd. gerihten; verreiten (2); widergereiten; widerrechen; widerrechenen; widerreiten (1)

-- Rechnung ablegen: mhd. berechenen; verrechenen; verreiten (2); widerrechenen; widerreiten (1)

-- Rüstung ablegen: mhd. engesten (1); schütelen; schüten (1)

-- Sündenbekenntnis ablegen: mhd. sīner sünden verjehen

-- vom Land ablegen: mhd. von dem lande stōzen

-- vom Ufer ablegen: mhd. von dem stade stōzen

-- Zeugnis ablegen: mhd. geziuc leiten; ziugen

Ablegen: mhd. entvallen (2)

„Ablegen“: mhd. abelegen (2)

ablegend -- keine Rechenschaft ablegend: mhd. ungerechenet*

Ableger -- Ableger von Weinstöcken: mhd. kūte

ablehnen: mhd. abesprechen; entwelen (1); entweren* (1); gewideren; lougenen (1); neinen (1); niht nemen; verdigen (2); verleinen; verslahen (1); versprechen (1); versweren* (1); verwerfen; verwideren; verzīhen (1); widerkiesen; widerreden; widersprechen (1)

-- etwas zu tun ablehnen: mhd. an etwaz verzagen

-- schriftlich ablehnen: mhd. widerschrīben

-- sprechend ablehnen: mhd. versprechen (1)

Ablehnender: mhd. abewīsære

Ablehnung: mhd. abesage; lougen (3); versprechen (2)

-- Kunst der Ablehnung: mhd. abeleitens list

„ableib“: mhd. abelībe (1)

„Ableib“: mhd. abelībe (2)

„Ableibung“: mhd. abelībunge

ableisten: mhd. dienen

„Ableite“: mhd. abeleite

ableiten: mhd. spelten

-- ableiten aus: mhd. sinnen (1)

-- ableiten von: mhd. ziehen (1)

-- durch ein Wehr ableiten: mhd. wüeren (1)

„ableiten“: mhd. abeleiten

Ableiter: mhd. abeleitære

Ableitung: mhd. abekēr; abeleitunge

ablenken: mhd. abeleiten; abeneigen* (1); aberihten; lengen (2); manecvaltigen*; underloufen; underrīten; ūztragen (1); verlenken; vermanicvalten; vermenigen; zerströuwen

-- ablenken mit: mhd. zergiezen

-- ablenken von: mhd. kēren (1)

-- dazwischen ablenken: mhd. undertreten

-- dazwischenfahrend ablenken: mhd. undervaren*

-- dazwischengreifend ablenken: mhd. undergrīfen

-- dazwischenhauend ablenken: mhd. underhouwen

-- dazwischenspringend ablenken: mhd. underspringen

-- sich ablenken: mhd. sīnen muot erringen

-- vom rechten Weg ablenken: mhd. missewenden

Ablenkung: mhd. abeleite; bīgedanke; mengeln; umbetraht

-- Ablenkung von dem Rechten: mhd. verkērunge

-- Punkt von wo aus Wendung oder Ablenkung geschieht: mhd. büege (2)

ablernen: mhd. nemen (1)

ablesen: mhd. klūben (1)

„ablesen“: mhd. abelesen

ableugnen: mhd. abesprechen; lougen bieten; erlougen (2); erlougenen; verlougen; verlougenen (1); versachen; versagen (1)

-- die Hörigkeit eines Herrn ableugnen: mhd. sich einem herren versagen

„ableugnen“: mhd. *abelougenen?

Ableugnen: mhd. verlougenen (2)

„Ableugnung“: mhd. abelougenunge

abliefern: mhd. gegeben (1); mezzen (2)

abliegend -- abliegende Seite: mhd. abesīte

ablisten: mhd. abebetriegen; aneertriegen*

„ablisten“: mhd. abelisten*

ablocken: mhd. abereizen

ablohnen: mhd. abelōnen; verreden

„ablöschen“: mhd. abeleschen

„Ablöse“: mhd. abelœse

ablösen: mhd. abeerlœsen*; abegeliden; abegelœsen; abeledigen; abelœsen; abeschelen; abestricken; betrennen; entlesten (1); erledigen; erlœsen; geledigen; lœsen (1)

-- Brotkrümchen ablösen: mhd. smolen*

-- sich ablösen: mhd. abevaren* (1); entlīmen

Ablöser: mhd. abelœsære*

Ablösung: mhd. abelœsunge*; lōsære; swach (2)

-- Ablösung leisten: mhd. lœsen (1)

-- Ablösung mit Geld: mhd. ūzkouf

abluchsen: mhd. abeerlœsen*; abereizen

ablügen: mhd. abeerliegen*

„ablügen“: mhd. abeliegen*

abmachen: mhd. bereden (1); erpfehten*; gemachen; geschaffen (1); machen (1); wandelen (1); wīsen (4)

-- vertraglich abmachen: mhd. anedingen

„abmachen“: mhd. abemachen*

Abmachung: mhd. ban (1); berihtigunge; berihtunge; büntnisse; dinc (1); gebündenisse; gebuntnisse; gedinge (1); gelübede; gemechenisse; gemechesede; geschaft (2); getæte; gewerf (1); gewerft (3); punct; puncte; rede (1); rihtigunge*; underdinge; verrednisse

-- eidlich erhärtete Abmachung: mhd. eidege

-- gerichtliche Abmachung: mhd. gescheffede; geschefte; scheffede

abmagern: mhd. mageren; nidersinken; söchen (1); swinden (1); swīnen (2); verswīnen

„abmagern“: mhd. ermageren; gemegeren

Abmagerung: mhd. swende (1); swendunge

abmähen: mhd. abemæjen; abesnīden

Abmarsch: mhd. dannenvart

abmartern: mhd. quelen* (1); verquelen*

abmessen: mhd. abemezzen; īchen; īhten; māzen (1); mæzigen; mezzen (2); tīchen (2); vermezzen (1)

-- mit dem Zollstock abmessen: mhd. verzollen

-- mit der Schnur abmessen: mhd. snüeren (1)

„abmessen“: mhd. *abetīchen?

Abmessen -- Gerät zum Abmessen von Tüchern: mhd. geiselbanc

abmessend -- abmessend gestalten: mhd. mezzen (2)

Abmesser: mhd. pfehtære*

Abmessung: mhd. abetīchunge

abmühen: mhd. ervehten

-- sich abmühen: mhd. geringen (1); gevehten; müejen (1); pīnegen; pīnen (1); plāgen (1); ringen (1); streben (1); umbetrīben (1); verdenen; vermüejen; vervehten; würgen

-- sich abmühen an: mhd. streben (1)

-- sich abmühen für: mhd. vehten (1)

-- sich abmühen um: mhd. vehten (1)

-- sich reitend bewegen und abmühen: mhd. verstrīchen

-- sich turnierend bewegen und abmühen: mhd. verstrīchen

abmessen: mhd. tīchen (2)

-- mit der Schnur abmessen: mhd. snüeren (1)

abnagen: mhd. abekifen*; abenagen; abescherten; benagen; genagen (1); kifen; nagen (1)

-- abnagen von: mhd. nagen (1)

-- durch Leid abnagen: mhd. abenagen

„abnagen“: mhd. abegenagen*

abnähen: mhd. abenæjen

Abnahme: mhd. abenāme; gebrestunge; serewe* (1); swindære*

-- in Abnahme kommen: mhd. verschīnen

abnehmen: mhd. abeberen* (1); abebinden; abegān (1); abegeberen*; abegebinden; abegenemen; abegewinnen; abegeziehen; abelœsen; abenemen (1); aberücken; abesnīden; abestrīchen; abestroufen; abewahsen (1); abewinden; abezellen*; aneerwerben*; anegewinnen; belœsen; benemen (1); binden (1); brechen (1); dünnen; enpfāhen (1); entswīnen; entwahsen (1); minneren*; nemen (1); abe nemen; serewen* (1); swinden (1); swīnen (2); ūfnemen (1); verdīhen; verslahen (1); widerwalten

-- abnehmen (Geld): mhd. abestreifen

-- abnehmen an: mhd. abenemen an; widerwalten

-- abnehmen von: mhd. entvüeren; gelegen (1); stroufen

-- an Farbigkeit abnehmen: mhd. valwen

-- Beichte abnehmen: mhd. bīhten (1); bīhtigen*

-- den Eid abnehmen: mhd. staben; die sicherheit staben

-- den Helm abnehmen: mhd. daz houbet entwāfen; sich des helmes entwāfen

-- die Rüstung abnehmen: mhd. entwāfen

-- durch Betrug abnehmen: mhd. abebetriegen

-- durch Drohung abnehmen: mhd. abeschrecken

-- etwas abnehmen: mhd. einem etwaz vervāhen

-- Geld abnehmen: mhd. schetzen

-- im Wert abnehmen: mhd. umbestān

-- mit Gewalt abnehmen: mhd. anebetwingen

-- Pfand abnehmen: mhd. pfenden (1)

-- Rüstung abnehmen: mhd. engesten (1)

-- Schaum abnehmen: mhd. schūmen

-- „an Freuden abnehmen“: mhd. an vröuden abewahsen

Abnehmen: mhd. abenemen (2)

-- Abnehmen und Zunehmen des Mondes: mhd. der und daz wadel

abnehmend: mhd. abegēnde; abezügic*; gebrestenlich; gebrestlich; hinnemic

„abnehmend“: mhd. abenemende

„Abnehmer“: mhd. abenemære

„Abnehmung“: mhd. abenemunge

„abneigen“: mhd. abeneigen* (1)

Abneigung: mhd. leide (1); ungirede*; ungruoz; unmügen; unmügende (2); unmugent; widerstōz

„Abneigung“: mhd. abeneigunge

„abnöten“: mhd. abenœten

abnötigen: mhd. abebetwingen; abedrengen*; abedringen; abeerdröuwen; abewinnen; anebeherten; aneertwingen; uzerdröuwen; ūzertwingen

-- durch Drohung abnötigen: mhd. uzerdröuwen

-- durch Greinen abnötigen: mhd. abeergrīnen

-- durch Trauern abnötigen: mhd. aneertrūren*

„abnötigen“: mhd. abeernœten

„Abnutz“: mhd. abenuz

abnutzen: mhd. abenagen; hingelegen; hinlegen; slīzen; überüeben;. die leistunge verleisten; verniezen; versliezen; verslīzen; verwerfen; zertrīben

-- bis zum Zerreißen abnutzen: mhd. verslīzen

-- durch Gebrauch abnutzen: mhd. beslīzen

-- durch Kampf ganz abnutzen: mhd. verstrīten

-- sich abnutzen: mhd. verslīzen

„abnutzen“: mhd. abenützen*

abnützen: mhd. übertragen (1)

-- sich abnützen: mhd. verslīzen

-- sich laufend abnützen: mhd. verloufen

„aböden“: mhd. abeœden

abordnen: mhd. geschicken; schicken (1); ūzvertigen

Abort: mhd. geswæse (2); geswāsganc; privēt; swāsheit; swāskamere

Abortgrub“: mhd. privētgroube

abpfänden: mhd. abepfanden*; vrœnen

„abpfändig“: mhd. abepfendec*

abpflücken: mhd. abebrechen (2); abejeten; abeklūben; abepflücken*

abpflügen: mhd. abeeren*

abplagen -- sich abplagen: mhd. müejen (1); verarbeiten

„abplündern“: mhd. abeplunderen

abprallen: mhd. prellen; widerprellen

-- abprallen auf: mhd. widerwenden (2)

„abpredigen“: mhd. abepredigen

abpressen: mhd. abeerdröuwen; abetwingen; anebeherten; aneertwingen; ūzerbrogen; uzerdröuwen

„abpressen“: mhd. abepressen

abputzen: mhd. ervegen

abquälen: mhd. ringen (1); verquelen*; versochen; zerzerren

-- sich abquälen: mhd. grōze nōt hān; worgen (1); würgen

abquetschen: mhd. abedrücken

abrahamisch: mhd. abrahāmisch

abrainen: mhd. abereinigen*; bereinen

abrasieren: mhd. abescharen* (1); abescheren*

abraten: mhd. entrāten (1); entrāten (2)

-- jemandem von etwas abraten: mhd. einen dar abe nemen; einen dar von nehmen

-- von etwas abraten: mhd. widerrāten (1)

Abraten -- Abraten von etwas: mhd. widerrāten (2)

Abratung: mhd. widerrāt

„abrauben“: mhd. aberouben

Abraum: mhd. aberūm

abräumen: mhd. aberūmen; entladen; rūmen (1)

Abräumung: mhd. aberūmunge

abraupen: mhd. rappen

abrechnen: mhd. aberechen; aberechenen; abereiten; abeslahen; reiten (1)

-- abrechnen mit: mhd. berechenen

-- gegenseitig abrechnen: mhd. widerrechenen; widerreiten (1)

Abrechnen -- gegenseitiges Abrechnen: mhd. widerreiten (2)

Abrechnung: mhd. aberechenunge; rechenunge; reitunge; suone; widerrechenunge

Abrede: mhd. aberede; aberedunge

-- in Abrede stellen: mhd. verlougen; verlougenen (1); widersprechen (1)

-- „in Abrede stellen“: mhd. aberedic sīn

abreiben: mhd. aberīben; berīben; erstrīchen

-- abreiben von: mhd. rīben

Abreise: mhd. abevart; danevart*; dannenreise; dannenvar; dannenvart; danreise; ūzreise; hinvart

-- sich zur Abreise rüsten: mhd. sich dan bereiten

„abreiseln“: mhd. *aberīselen?

abreisen: mhd. abesunderen*; abevaren* (1); sich dan enwec heben; hin heben; verrücken; vortvaren*

abreißen: mhd. abebrechen (1); abebrechen (2); abegebrechen; abegerīzen; abeklucken; abekratzen*; aberīzen (1); aberücken; abeschiezen; abesleizen; abeslīzen; abesplīzen*; abestrīchen; abestroufen; abetuon; abevüeren*; abewæjen; abezerren (1); abezücken; abezwicken; beklecken; brechen (1); dannenbreche; niderbrechen; niderbresten; rīzen (1); rūmen (1); ūzrīzen; zerren

-- abreißen (Harnisch): mhd. abeswenken

-- abreißen von: mhd. zerren

„Abreißen“: mhd. aberīzen (2)

Abreißer: mhd. zerrære*

„Abreißer“: mhd. aberīzære*

„abreiten“: mhd. aberīten

„abrennen“: mhd. aberennen

„abreuten“: mhd. aberiuten

abrichten: mhd. gar machen; üeben (1)

-- Falken abrichten: mhd. falken ziehen

Abrichten -- durch Abrichten verderben: mhd. vermeisteren*

Abrichtung -- vogelartiges an einer dünnen Leine in die Luft geworfenes Gebilde zur Abrichtung des Jagdvogels: mhd. vürelāz*

abringen: mhd. abeerringen*; abeervehten; abeerzürnen

„abrinnen“: mhd. aberinnen

abrollend -- gleichsam abrollend erzählen: mhd. walzen; welzen

abrücken -- abrücken von: mhd. smücken (1)

„abrücken“: mhd. aberücken

„Abruf“: mhd. aberuof

abrufen: mhd. aberüefen; abezellen*; nuomen; widerruofen

„abrühren“: mhd. aberüeren*

abrunden: mhd. drillen; tiuteren*

abrupfen: mhd. abebrechen (2); strupfen

abrutschen: mhd. slīfen (1)

Absage: mhd. abesage

-- Absage erteilen: mhd. versagen (1)

-- Absage geleistet: mhd. abegesaget

-- ohne Absage geleistet zu haben: mhd. unentsaget

-- ohne Absage geleistet zu haben seiend: mhd. ungesaget

„Absagebrief“: mhd. abesagebrief*

absagen: mhd. ūfsagen; versagen (1)

-- durch Botschaft absagen: mhd. widerbieten

„absagen“: mhd. abesagen

absägen: mhd. versagen (3)

absägen: mhd. abesegen

Absagender: mhd. abesagære*

Absager: mhd. abesagære*

absatteln -- ein Pferd absatteln: mhd. entsatelen*

Absatz: mhd. abegesetze

„Absatz“: mhd. abesaz

„Abschabe“: mhd. abeschabe*

Abschabeabfall: mhd. abeschabe*

abschaben: mhd. abegeschaben* (1); abeschaben; beschaben (1)

-- „schab ab“: mhd. schabab*

-- das Fleisch von der Haut abschaben: mhd. vleischen

„Abschabung“: mhd. abeschabunge*

abschaffen: mhd. abebieten; abeerkennen; abegelegen; abenemen (1); aberihten; abeschaffen*; abetuon; verbringen; verschaffen (2)

Abschaffung -- Abschaffung eines Brauches: mhd. verjærunge der gewonheit

abschalen -- sich abschalen: mhd. schaben (1)

abschälen: mhd. abeschelen; beschinden; schelen* (1); schinden

abscharren: mhd. abescherren

„abschatzen“: mhd. abeschatzen

abschätzen: mhd. betrahten (1); geahten; gemezzen (1); māzen (1); mezzen (2); muotmāzen; stimmen; werderen*; wirderen*

-- Sache abschätzen: mhd. presieren

abschätzig -- abschätzig musternd: mhd. überwendic* (1); überwendic* (2); *überwendiclich?; überwendiclīche*

-- eine abschätzige Bezeichnung für ein Götterbild: mhd. geschrudel?

Abschätzung: mhd. muotmāze; pūse (2); werderunge

Abschaum: mhd. hinwerf; veim; vervluochnisse; vūm

abschäumen: mhd. veimen; vūmen

„Abscheide“: mhd. abescheide

Abscheiden: mhd. abeschit; verscheidunge; verschidunge

abscheiden: mhd. abevlœzen

„Abscheiden“ (N.): mhd. abescheiden (2)

„abscheiden“: mhd. abegescheiden* (1); abescheiden (1)

abscheren: mhd. abescheren*; ūzscheren*

Abscheu: mhd. entwertunge; hinwerf; schiuhe; schiuz; schiuze; verworfenheit; widerzæme (2); widerzæmicheit; widerzamunge*

-- Abscheu empfinden: mhd. schiuzen

-- jemanden mit Abscheu zurückweisen: mhd. verpfæhen*; verpfīen*

-- vor dem man Scheu oder Abscheu empfindet: mhd. (schiuhelinc)

abscheuchen -- Fische abscheuchen: mhd. pfulsen*

abscheuern: mhd. abeschiūren; abeschūren

abscheulich: mhd. egeslich; egeslīche; eisch (1); eistlich; schiuzlich; schiuzlīche; ungenannet

Abscheulichkeit: mhd. egeslicheit*

abschieben: mhd. ūzschaffen

„abschieben“: mhd. abeschieben

Abschied: mhd. abescheidunge; abescheit; danevart*; dannenscheide; dannenscheiden (2); erloup; gescheide; letze (1); scheide (1); scheidunge; scheit (1); schidunge; urloubede; urloup; vonezuc*

-- Abschied nehmen: mhd. scheiden (1); ūzscheiden (1); varen* (1)

-- ohne Abschied seiend: mhd. ungesegenet

Abschiedsgeschenk: mhd. letzegābe

Abschiedsgruß: mhd. urloup

Abschiedslied: mhd. ūzreise

Abschiedsschmerz: mhd. schīdlich nōt

Abschiedssegen: mhd. segen (2)

Abschiedstrunk: mhd. schidewīn*

-- Abschiedstrunk einschenken: mhd. minne schenken; minne tragen

-- Abschiedstrunk reichen: mhd. schenken (1); minne schenken; minne tragen

-- Abschiedstrunk trinken: mhd. sant Johannes segen trinken; sant Johansen segen trinken; minne trinken

abschießen: mhd. herūzschiezen; lāzen (1); schiezen (1); verschiezen; versnurren

-- abschießen auf: mhd. gevrumen

„abschießen“: mhd. abeschiezen

„abschimpfen“: mhd. abeschimpfen

„abschinden“: mhd. abeschinden

abschirmen: mhd. bevāhen

Abschirmung: mhd. underschirm*

abschlachten: mhd. abenemen (1); abeslahen

Abschlag: mhd. abeslage

-- ohne Abschlag: mhd. āne abeslage

„Abschlag“: mhd. abeslac

abschlagen: mhd. abeberen* (2); abebillen; abebliuwen*; abedrumen; abegeschrōten; abegeslahen; sich abereden; abeschiezen; abeschrōten*; abeslahen; abesnīden; abestōzen; abeswingen; āschrōten; entragen; entweren* (2); hinabeslahen; misseweren*; einem eines dinges ūzgān; slahen (1); ūfslahen* (1); verneinen; versagen (1); verslahen (1); verzīhen (1); widergesīn; widersagen (1); widersīn; widerstrīten; zerzīhen

-- Bitte abschlagen: mhd. entēren

-- durch einen Schwung des Schwertes abschlagen: mhd. abeswenken; abeswingen

abschlagen“ -- „Hut und Haar abschlagen“: mhd. hūt und hār abeslāhen

abschlägig -- abschlägige Antwort: mhd. antsage; antsege; antsegede

Abschlagszahlung: mhd. abeslac

„Abschlagung“: mhd. abeslahunge

„abschleichen“: mhd. abeslīchen

abschleifen: mhd. abevīlen; ergleifen; polieren; pulinieren; verslīfen

-- sich abschleifen: mhd. slīfen (1); versliezen

„abschleifen“: mhd. abeslīfen

abschleißen: mhd. abeslīzen

abschließen: mhd. abedrumen; besliezen (1); dingen (2); enden (1); inbevāhen; ūfgestōzen; ūfstōzen; ūzgerihten; verlegen (2); vermachen; verricken

-- das Gedicht abschließen: mhd. die rede abedrumen

-- die Gerichtsstätte abschließen um zu Gericht zu sitzen: mhd. gerihte hegen

-- ein Geschäft mit jemandem abschließen: mhd. einem an sīn hant slahen

-- Gruft abschließen: mhd. grebnis īnbevāhen

Abschließen -- Vorrichtung zum Abschließen: mhd. werre; werrunge; wirre (2)

abschließend: mhd. endehaft (1); endehafte (1); endelich

-- abschließender Zeitpunkt: mhd. zil (1)

Abschluss: mhd. besliezunge; besloz; besluz; besluzzede; ende (1); endicheit*; punct; puncte

-- zum Abschluss bringen: mhd. besliezen (1); spuon

-- Gelöbnistrunk beim Abschluss eines Handels: mhd. lītkouf; wīnkouf

abschmeicheln: mhd. abeergrīnen

abschmelzen: mhd. abesmelzen

abschneiden: mhd. abebesnīden*; abegeschrōten; abegesnīden; abehacken; abemæjen; abescheren*; abescherten; abeschrōten*; abeslahen; abesnīden; āschrōten; ? bersilieren; bestumpfen; houwen (1); houwen (2); meizen; ricken (1); scharen* (3); scheren (1); scherten; schrōten; snēden; stümbelen*; stümben; undernemen; undersnīden; understōzen; ūzgesnīden; ūzsnīden; verkürzen; vermeizen; verschrōten (1); versnīden; zersnīden

-- abschneiden von: mhd. gescheiden (1); gescheren*; snīden (1)

-- das Wort abschneiden: mhd. understōzen

-- den Hals abschneiden: mhd. die krage abesnīden

-- den Weg abschneiden: mhd. die stīge abetreten

-- Getreide abschneiden: mhd. snēden

-- Glied abschneiden: mhd. stümbelen*; stümben

-- Haar abschneiden: mhd. har abegeschrōten

-- Haar abschneiden: mhd. schrōten

-- Ohren abschneiden: mhd. entōren

-- reitend abschneiden: mhd. verrīten

-- Weg abschneiden: mhd. stīge abetreten

-- grobe Wolle die der Kürschner von Schaffellen oder Lammfellen abschneidet: mhd. kürsenwolle

„abschneiden“: mhd. *abescherpfen?; gescherten; gesnīden

Abschneiden: mhd. abesnit; beschrōtunge

-- Abschneiden der Haare: mhd. schære

abschneidend -- Bogen abschneidende Linie: mhd. senewe

Abschneider: mhd. snīdære

„Abschneidung“: mhd. abesnīdunge

Abschnitt: mhd. abesnit; gelit; grēde; kapitel (1); paragraf; punct; stam; stamme; stücke

-- Abschnitt eines Satzes: mhd. undersaz

-- gekennzeichneter Abschnitt in einem Rechtstext bzw. darin enthaltene Bestimmung: mhd. artikel

Abschnitt -- letzter Abschnitt: mhd. endezīt

„Abschnitz“: mhd. abesniz*

abschnüren: mhd. abedrücken

abschöpfen: mhd. abeveimen

-- Milchrahm abschöpfen: mhd. smenden

abschrägen: mhd. schræmen

abschrecken: mhd. erzogen (2); schrecken (2); verbleffen; vreisen

-- durch Zuruf abschrecken: mhd. verkrīen

„abschrecken“: mhd. abeschrecken

abschreckend: mhd. bruesam; schiech; schiehes; schiuhbære; schiuhic; schiuhlich; schiuhlīche

Abschreckung: mhd. widerschric

abschreiben: mhd. abeschrīben; transumieren

-- im Auszug abschreiben: mhd. abebrevieren

Abschreiber -- gewerbsmäßiger Abschreiber: mhd. buochelære

abschreiten: mhd. mezzen (2); ūzgān (1)

Abschrift: mhd. abegeschrift; abeschrift; exemplar; ūzschrift; widergeschrifte; widerschrift

-- Abschrift anfertigen: mhd. abeschrīben

-- beglaubigte Abschrift: mhd. transsumpt

„abschroten“: mhd. abeschrōten*; āschrōten

abschuppen: mhd. schuopen

Abschürfen -- durch Abschürfen beschädigen: mhd. verschinden

Abschuss: mhd. gevelle; lāz

„Abschuss“: mhd. abeschuz

abschüssig: mhd. abeheldic; hamelstetic

-- abschüssig sein (V.): mhd. glīfen

-- abschüssige Lage: mhd. abeheldicheit*

-- abschüssige Stelle: mhd. schift; stich

-- abschüssiges tiefes Tal: mhd. gevelle; waltgevelle

-- steiles abschüssiges Ufer: mhd. hamelstat

-- zerrissenes abschüssiges Gelände: mhd. hamelstat

Abschüssiges: mhd. gleif (2)

abschütteln: mhd. abeschüten; entslahen; erschütelen; geschütten; wegen (1)

-- abschütteln von: mhd. wegen (1)

abschwächen: mhd. ringen (3); temperen*; temperīen; temperieren; undergrīfen

abschwatzen: mhd. abeerkōsen; abe erkōsen

abschweifen -- abschweifen von: mhd. slīchen (1)

abschweifend: mhd. wītveltic

Abschweifung: mhd. bīrede; bīstrāze; umberede; umbeswanc; umbesweif

abschwellen: mhd. entswellen; setzen (1)

Abschwellen -- zum Abschwellen bringen: mhd. entswellen (2)

„abschwenken“: mhd. abeswenken

abschwindeln: mhd. ? abeeraffen*; abeerliegen*; abeerlœsen*; abeertriegen; abeliegen*; vergramazieren

„abschwinden“: mhd. abeswinden

„abschwingen“: mhd. abeswingen

abschwören: mhd. abesweren*; entsweren*; versweren* (1)

-- Abgott abschwören: mhd. abgote mīden

-- eidlich abschwören: mhd. abesweren*

-- „Ehre und Gut abschwören“: mhd. ēre unde guot abesweren

absegeln: mhd. abestōzen

absehen: mhd. abesehen

-- absehen von: mhd. entslahen; hingelegen; hinlegen

abseihen: mhd. abeseihen*

„absein“: mhd. abesīn

„Abseite“: mhd. abesīte

abseits: mhd. abescheidenlīche; absīten; besunder (2); besunderen* (1); hinabe; hindan (1); hindanne; von wec; von dem wege; ze winkele; zen sīten; sunder (2); sunderen (1); sunderlīche (1); sunderlingen; sundern (1); sundert (3)

-- abseits hin: mhd. einhalphin

-- abseits setzen: mhd. underslahen

-- abseits gelegener Raum: mhd. winkel

-- sich abseits zusammentun: mhd. vertuon (1)

absengen: mhd. abebrennen

„absengen“: mhd. abesengen

absenken: mhd. nidersīgen

Absenkung: mhd. abeneigunge

„Absent“: mhd. absent

Absenz: mhd. absent

Absenzpfründe: mhd. absent

absetzen: mhd. aberüefen; abesetzen; abestellen; abetuon; abezellen*; entsetzen (1); hingetuon*; hintuon; nidersetzen; verkēren (1); verstōzen; widerruofen

-- von einem Amt absetzen: mhd. abesetzen

-- den Rat einsetzen und den Rat absetzen: mhd. den rāt setzen und abelāzen

-- den Pfleger neu absetzen: mhd. den pfleger verkēren

Absetzen: mhd. bræche (1)

-- Tischchen zum Anrichten und Absetzen der Speisen: mhd. boffet

absetzend -- sich unter dem Harnisch absetzender Schmutz: mhd. harnaschrām

Absetzer: mhd. stiftære*; stœrære

Absetzung: mhd. abesetzunge; entsatzunge; entsetzen (2); stœrunge

absichern: mhd. sicheren*

-- rechtlich absichern: mhd. rihten (1)

Absicherung: mhd. gewarheit; gewāricheit*?; sicherunge

Absicht: mhd. ahte (1); anedāht; aneslac; behuof; danc (1); galsch; gedanc; gehuof; gemerke; gemüete; ger (2); getrahtunge; geværede*; geverte (2); gewerbe; gewerft (2); gir (1); hinderlāge; list; mære (3); meine (2); meinede* (1); meinunge (1); merke (1); mun; muot (1); muotwille (1); rede (1); sin (1); trahtunge; truop; ūfsaz; vlīz (2); wān; wille (1); witze (1); zil (1)

-- Absicht des Freundes: mhd. vriundesmuot

-- betrügerische Absicht: mhd. betriegelichkeit

-- böse Absicht: mhd. arclist; āswīch; gevære (2); geværede*; missetat; übellist; være (1)

-- das ist meine Absicht: mhd. des ist mir ze muote

-- etwas aus böser Absicht tun: mhd. etwaz ze være tuon

-- feindliche Absicht: mhd. widerschāch

-- friedliche Absicht zu erkennen geben: mhd. vrideliche hende zeigen

-- gute Absicht: mhd. wille (1)

-- in der Absicht: mhd. ūf daz; ūf wān; in den worten

-- in böser Absicht: mhd. geværlīche; geværlīchen; schalclīche; mit untriuwen; værlīche

-- in feindlicher Absicht: mhd. unvridelīche

-- in feindlicher Absicht aufsuchen: mhd. beheimsuochen

-- in feindlicher Absicht gegen jemanden anrennen: mhd. *gegenrennen? (1)

-- in friedlicher Absicht: mhd. mit vriden; vridelīche

-- in gehässiger Absicht: mhd. durch hezzigen truop

-- in gleicher Absicht: mhd. mit ebengerādem rāt

-- in guter Absicht: mhd. durch guot; durch guote; in guote; mit guote; unarclīchen

-- in guter Absicht handelnd: mhd. *unarclich?

-- in kriegerischer Absicht: mhd. wīclīche

-- in versöhnender Absicht: mhd. durch suone

-- jemandes Absicht sein (V.): mhd. ze muote sīn; ze muote werden

-- mit Absicht: mhd. bedæhticlīche; bedāhtlīche; *bedehtelich?; bedehtelīche; durch einen list; mit sinne; mit willen; williclīche

-- mit böser Absicht: mhd. übellīche

-- nicht in böser Absicht: mhd. unschalclīche

-- nicht in böser Absicht seiend: mhd. *unschalclich?

-- ohne Absicht: mhd. āne ūfsaz

-- ohne böse Absicht: mhd. āne vār; sunder vār

-- ohne feindliche Absicht: mhd. āne widerschāch; sunder widerschāch

absichtlich: mhd. bedæhticlīche; bedāhtlīche; mit dem danke; mit sīnes danke; dankes; gerne (2); gewillic; muotwilliclīche*; mit vlīze; vüredāhtes*; mit willen; willendes; willens; williclīche; wizzelīche; wizzenlich; wizzenlīche; wizzentlich; wizzentlīche

absichtslos: mhd. unwizzende (1)

absieden: mhd. abesieden*

absingen: mhd. abesingen

Absingen: mhd. abesingen

absinken: mhd. eppen

„absinnen“: mhd. abesinnen

Absinth: mhd. absist

absitzen: mhd. abeerbeizen; abegesitzen; abegewerfen; abesitzen; abespringen; abestān; abevallen (1); abewerfen; beizen (1); beizen (4); erbeiten (3); erbeizen; niderstān; von dem sedele stān; von dem rosse stān; vor dem rosse treten

-- absitzen von: mhd. sitzen (1)

-- „vom Rosse absitzen“: mhd. von rosse sitzen

„Absolutie“: mhd. absolutīe

Absolution: mhd. absolutīe; antlāz (1)

Absolvent -- Absolvent der Artistenfakultät: mhd. artiste

absolvieren: mhd. vertigen

„absolvieren“: mhd. absolvieren

absondern: mhd. abescharen* (2); abesunderen*; abeteilen; abevlœzen; besunderen* (2); durchsunderen*; schalten; scharen von; scheiden (1); seihen; sneisen (1); sunderen* (2); switzen (1); tuon (1); ūznemen; ūzscheiden (1); ūzscheren*; ūzschiezen; ūzsetzen; sich nemen ūz; sich nemen von; vereinen; verscharen*

-- absondern von: mhd. abescheiden von; gescheiden (1); nemen (1); swachen (1); ūzscheiden (1)

-- sich absondern: mhd. einen (1); einen (3); schalten; sich in ein sunderleben ergeben; trinnen (1); ūznemen; verren (1)

-- sich absondern aus: mhd. döuwen (1); sūberen*

-- sich als Sinter absondern: mhd. sinderen*

-- sich als untauglich absondern: mhd. sinderen*

-- Schwitzwasser absondern: mhd. switzen (1)

„absondern“: mhd. *versunderen?

Absonderung: mhd. abesunderunge; abeteilunge; sunderheit; sunderlichheit*; sunderunge; übervlüzzicheit; ūfwal

abspalten: mhd. abespalten

Abspaltung: mhd. abeteil

abspannen: mhd. abespannen

absparen: mhd. ersparen*

-- vom Munde absparen: mhd. über iren munt ersparn

abspenstig -- abspenstig machen: mhd. enspanen

absperren: mhd. verschrannen; verwellen (2)

-- durch Dornhecken absperren: mhd. verdürnen

-- durch eine Umgrenzung absperren: mhd. verhamīten

-- durch einen gezogenen Graben absperren: mhd. vergraben

-- durch einen Verschlag absperren: mhd. verslahen (1)

-- reitend absperren: mhd. verrinnen

Absperren -- Kette zum Absperren: mhd. ketene

Absperrung: mhd. hamīt; serre

abspielen -- sich abspielen: mhd. geschehen (1)

„abspleißen“: mhd. abesplīzen*

absplittern -- absplittern von: mhd. klieben

absprechen: mhd. abegereden; abereden; abesprechen; abeteilen; abezellen*; anegesprechen; anesprechen; besprechen; entheizen; entsagen (1); enttüemen*; geschelten; sprechen (1); überkiesen; verkiesen; verteilen; widersagen (1); widerteilen

-- den Anteil absprechen: mhd. verteilen

-- die Ehre absprechen: mhd. an die triuwe sprechen; ūf die triuwe sprechen

-- durch Urteil absprechen: mhd. verteilen

absprechend: mhd. aberedic*

abspringen: mhd. abespringen

Absprung: mhd. sprunc

„Absprung“: mhd. abesprunc

abspülen: mhd. abegespüelen; abespüelen

abstammen: mhd. arten; bekomen; bürtic sīn; gerinnen; komen (1); stammen

abstammend: mhd. abekünftic*; erboren*; geboren

-- von hohem Geschlecht abstammend: mhd. hōchgeslaht

-- vom Teufel abstammend: mhd. tiuvelīn

-- von vier ritterlichen Ahnen abstammend: mhd. vierschiltic*

Abstammung: mhd. anegeburt*; art (1); burt (2); geburt; geburtmuoter; gekünne; geslehte (2); künicheit; künne (1); linie; stam; stamme; vruht; zuht

-- adelige Abstammung: mhd. edele (1); edelichheit*; edelheit; geslehte (2)

-- edle Abstammung: mhd. adelīe; adelunge; edele (1)

-- hohe Abstammung: mhd. edel (2)

-- unedle Abstammung: mhd. ungeburt

-- nicht von guter Abstammung: mhd. unartic

-- übermenschliche Abstammung: mhd. übergeburt

-- von hoher Abstammung: mhd. edele (2)

-- von schlechter Abstammung: mhd. unertisch

-- von vornehmer Abstammung: mhd. adelrīche

Abstand: mhd. māze (1); verren (3)

-- Abstand haben: mhd. verre sīn

„abständig“: mhd. abestendic*

abstatten: mhd. gelten

abstechen: mhd. stechen (1)

„abstechen“: mhd. abestechen

Abstecher: mhd. tuc

abstecken: mhd. stōzen (1)

abstehen: mhd. mit dem tōde abestān; belīben (1); hindan tragen

-- abstehen von: mhd. abetreten; müezic gān; müezic stān; stān von; widerkēren

„abstehen“: mhd. abegestān; abestān

abstehend: mhd. ragende

„Absteig“: mhd. abesteic

Absteige: mhd. gemeinhūs

absteigen: mhd. abegān (1); abesitzen; abestān; abestīgen; erbeiten (3); erbeizen; nidergān; sitzen (1); treten (1)

-- absteigen von: mhd. gestān; komen (1); niderschrīten; stān (1)

-- vom Pferd absteigen: mhd. abeerbeizen

-- von einem Pferd absteigen: mhd. beizen (4)

-- „an Freuden absteigen“: mhd. an vröuden abestīgen

Absteigen: mhd. treten (3)

„absteinen“: mhd. abesteinen

abstellen: mhd. gestellen; instellen; niderlegen (1); scheren (3)

absterben: mhd. abeersterben; ersterben (1); serewen* (1); sterben (1); tōten; tœten (1); vertōten; verziben

-- völlig absterben: mhd. durchsterben

„absterben“: mhd. abegesterben; abesterben (1)

Absterben: mhd. tœten (2)

„Absterben“: mhd. abesterben (2)

Abstieg: mhd. abestīc; niderstic; nidertrit; niderval

„abstiften“: mhd. abestiften

Abstimmung: mhd. volgunge; zuovolgunge

-- rechtliche Abstimmung zur Urteilsfassung: mhd. volge

„Abstinenz“: mhd. abstinencie

Abstoßen: mhd. abeschurc

abstoßen: mhd. anegestōzen; aneschiffen; anestōzen; besmāhen; verunwerden

-- sich abstoßen: mhd. schalten

-- vom Land abstoßen: mhd. von dem lande stōzen

„abstoßen“: mhd. abestōzen

abstoßend: mhd. ungenæme; unliutsælec

Abstoßendes: mhd. galle (1)

abstrakt: mhd. in der abegezogenheit; abe gezogen

-- abstrakte Rede: mhd. abegezogen rede; abegezogene rede

-- das abstrakte Wesen Gottes in seiner Einheit: mhd. kleithūs

-- mit abstrakter Rede: mhd. abegezogene rede

abstreichen: mhd. abeschrīben; abestrīchen

-- „dem Wirt das Trinken abstreichen“: mhd. dem wirt daz trinken abestrīchen

abstreifen: mhd. abeblœzen*; abeerlœsen*; abeslīzen; abestreifen; abestrīchen; abestroufen; ergleifen; erswingen (1); schelen* (1); slīzen; strīchen (1); stroufen; lougenen (1); versagen (1); widerreden; widerstrīten

-- die Haut abstreifen: mhd. ūzhiuten

-- Haut abstreifen: mhd. stroufen

-- Rinde abstreifen: mhd. sleizen

-- sich abstreifen: mhd. slīzen

„abstreifen“: mhd. abestrīfen; ? gestroufen

abstreiten: mhd. brechen (1)

„abstreiten“: mhd. abestrīten

Abstreiten: mhd. lougen (3)

Abstrich: mhd. abestrich

-- ohne Abstrich: mhd. āne understrich

„Abstrich“: mhd. understrich

abstricken: mhd. abestricken

abstufen: mhd. grāden

abstumpfen: mhd. strengen; stumpfen; touben; widertengen

-- durch übermäßigen Liebesgenuss sich abstumpfen: mhd. übernizen

Absturz: mhd. gevelle

abstürzen: mhd. underbulzen

„abstürzen“: mhd. abestürzen*

abstützen: mhd. underlegen; understützen

-- abstützen mit: mhd. undersiulen

Abstützen -- Brett zum Abstützen eines Grabens: mhd. grabenbret

absuchen: mhd. ersuochen

Absud: mhd. sœdichīn

Abszess: mhd. apostem; goteswile

Abt: mhd. abbet

-- Segen des Abtes: mhd. benedictīe

-- Stab des Abts: mhd. abbetstap

-- Stellvertreter eines Abtes: mhd. prīor

Abtanz: mhd. abetanz

Abtei: mhd. abbeteie; stift (1)

abteidigen: mhd. abeteidingen

„Abteil“: mhd. abeteil

abteilen: mhd. abescharen* (2); brechen (1); durchvachen; rotieren (1); scharen* (3); scheren (1); scheren (3); schihten; spalten; underschicken

-- abteilen von: mhd. spalten

-- in Scharen abteilen: mhd. scharen (1)

„abteilen“: mhd. abeteilen

„abteilend“: mhd. abeteilic

Abteiler: mhd. abeteilære*

Abteilung: mhd. bataloen; part (2); parte (1); partīe; punct; puncte; rote; schardrun; schiht (1); stücke; teilunge; trift; vach (1)

-- Abteilung der Engel im Himmelreich: mhd. kōr

„Abteilung“: mhd. abeteilunge

abteufen: mhd. undertiefen

„abtilgen“: mhd. abetīligen

„Abtilgung“: mhd. abetīligunge*

Äbtisse: mhd. abbetissin

Äbtissin: mhd. abbetissin; eppetisse; eptissin; prīorinne; vorestēærinne*

-- Segen der Äbtissin: mhd. benedictīe

abtöten: mhd. getœten; kriuzigen (1); tōten; tœten (1); zerliden

Abtöten: mhd. tœten (2)

Abtötung: mhd. tœtunge

„abtraben“: mhd. abetraben

Abtrag: mhd. abetrac

abtragen: mhd. abegerihten; abelœsen; abeslahen; abetragen

-- eine Schuld abtragen: mhd. verschulden

-- „den Kauf abtragen“: mhd. kouf abetragen

„Abträger“: mhd. abetragære

Abtragung -- Abtragung einer Schuld: mhd. tagedinc

-- Abtragungen: mhd. genagunge

„Abtragung“: mhd. abetragunge

Abtransport: mhd. abevüerunge

-- Schneise zum Abtransport der Bäume: mhd. blochrise

abträufeln: mhd. abetroufen

abtreiben: mhd. abetrīben; die gepurt ūztrīben; die geburt ūzwerfen

Abtreibung -- Abtreibung vornehmen: mhd. dem kinde weren

abtrennen: mhd. abeliden*; abescherten; abeschrōten*; abesunderen*; abetrennen; abevüeren*; āschrōten; enklœzen; entsamenen; ricken (1); spalten; splīzen; ūzschīden

-- abtrennen von: mhd. schrōten; zertrennen

Abtrennung: mhd. abeteilunge

abtreten: mhd. abestān; abetreten; abewīchen; entwīchen; ūzgān (1); verschrīben

Abtreten -- Abtreten von einem Lehngut: mhd. abeleite

„Abtreter“: mhd. abetretære*

„abtriefen“: mhd. abetriefen*

„abtrinken“: mhd. abetrinken

-- „Geld abtrinken“: mhd. gelt abetrinken

Abtritt: mhd. abetrit; ganc; geswāsheit; heimlich gemach; heimelīchheit*; kamere; kuolhūs; löubel; loubelīn; privēt; privēte; secrēte; sprāchhūs; sprāchkamer; stanchūs; swās

Abtritträumer: mhd. goltgrabære*

Abtrittreiniger: mhd. lengevegære

Abtrittsmann: mhd. nahtmeister

Abtrittsräumer: mhd. künigler

Abtrittsräumer: mhd. winkelrūmære*

Abtrittsträumer: mhd. küniger

Abtrockentuch: mhd. wischtuoch

abtrocknen: mhd. abetrücken*; abetruckenen; truckenen; trugen (1); wischen

abtröpfeln: mhd. ertriefen

abtropfen: mhd. ertropfen

abtrotzen: mhd. abeerbrogen; abeerzürnen

„abtrügen“: mhd. abetriegen

abtrünnig: mhd. abekēric*; abetritic*; abetrülle (1); abetrüllic*; abetrünne (1); abetrünnic; abevellic*; entrünne; vellic; vreide (1); vreidic

-- abtrünnig machen: mhd. abewenken

-- abtrünnig werden: mhd. abelāzen; verkēren (1)

-- jemandem abtrünnig werden: mhd. umbewerfen

-- abtrünniger Knecht: mhd. unreht kneht

Abtrünniger: mhd. abeentrünnære*; abeentrunne; abetretære*; abetrinnære*; abetrülle (2); abetrünnære; abetrünne (2); apostate; vreidære

Abtrünnigkeit: mhd. abekērunge; abetrünnicheit*; vreide (3)

Abtsmütze: mhd. infele

Abtsstab: mhd. abbetstap

abtun: mhd. āne tuon; zerbrechen; zerlœsen; zöuwen

-- die Arbeit abtun: mhd. die arbeit verschīben

„abtun“: mhd. abegetuon; abetuon

abverdienen: mhd. ūzdienen*

„abverdienen“: mhd. abeverdienen

„abvergelten“: mhd. abevergelten

abverlangen: mhd. anesuochen; enblanden (1); zuovorderen*

-- einem Dienst abverlangen: mhd. einen ze dienste an sich ziehen

abwachsen: mhd. abewahsen (1)

abwägen: mhd. ahten; mezzen (2); prüeven (1); seigen (1); seigeren*; underscheiden (1); wegen (1)

-- abwägen gegen: mhd. abeslahen

Abwägen: mhd. abegewihte*

-- gerechtes Abwägen: mhd. wāge (1)

Abwägung: mhd. pūse (2)

„abwalken“: mhd. abewalken*

„abwallen“: mhd. abewallen* (1)

„abwalzen“: mhd. abewalgen

abwälzen: mhd. abewellen

„abwälzen“: mhd. abewalzen; abewelzen

abwarten: mhd. beiten (1); bīten (1); gebeiten; tūren (1); ūzwarten; warten (1)

-- warte nur ab: mhd. wartā wā

Abwarten: mhd. tūren (2)

abwärts: mhd. abe (2); abewert; abewertes*; ablanges*; gēn tal; ze tale; bī tale; gegen tale; hin ze tal; hin abe; hinnider; inhelde; niderwert; niderwertes

-- abwärts fließen: mhd. abevliezen*

-- abwärts gleiten: mhd. abeglīten*

-- abwärts hangen: mhd. sweifen (1)

-- abwärts unten: mhd. nidewendic (1)

-- sich schlängelnd abwärts hängen: mhd. sweifen (1)

abwärtsfließen: mhd. den vluz niderwenden

abwaschen: mhd. abeenttwahen*; abegebaden; abegewaschen; abespüelen; abetwahen; abevlöuwen; abewaschen; enttwahen*; erspüelen; ertwahen; erwaschen; erweschen (1); getwahen; waschen (1)

-- abwaschen von: mhd. getwahen

-- die Sünden abwaschen: mhd. erweschen (1)

-- durch baden von sich abwaschen: mhd. abebaden

-- Sünden abwaschen: mhd. sünden abevlöuwen

„abwaschen“: mhd. abevlæjen

Abwäscher: mhd. abewaschære

Abwaschung: mhd. abewaschunge

„Abwasser“: mhd. abewazzer

Abwassergrube: mhd. ganc

abwechseln -- sich abwechseln: mhd. unmuoze wehselen

-- sich abwechseln mit: mhd. wehselen

„abwechseln“: mhd. abewehselen*

abwechselnd: mhd. wehsellich; wehsellīche; widerkērlich

-- abwechselnd als Schmuck einfügen: mhd. underwieren

Abwechsler: mhd. wehselære

Abwechslung: mhd. underscheide; underscheit; underschide; underschit; underspic

-- in Abwechslung zu: mhd. wider (2)

Abweg: mhd. abewec (2); āwec; āwicke (2); bīvart; bīwec

-- auf Abwege bringen: mhd. irren (1)

-- auf Abwege führen: mhd. unsleht machen

-- auf Abwege geraten (V.): mhd. an den grasewec varen; verruoderen*

abwegig: mhd. āwegic* (1)

„abwegig“: mhd. āwegic (2)

-- „abwegig gehen“: mhd. āwegic gān

„abwehen“: mhd. abewæjen

Abwehr: mhd. widerslac; widersprūze

-- Wort der Abwehr: mhd. werwort (1)

abwehren: mhd. abelegen (1); abeleiten; abetuon; decken (1); entweren* (1); erweren* (1); hürsten; übereweren*; underloufen; understān (1); understanden; undertreten; undervāhen; verbūwen (1); versetzen; verweren*; vristen (1); weren (1); werigen (1); widerebillen* (2); widergetrīben; widertrīben; widerwenden (1)

-- abwehren mit: mhd. weren (1)

-- abwehren von: mhd. weren (1)

-- die Trauer abwehren: mhd. dem jāmer weren

-- Forderung abwehren: mhd. geschirmen

-- speiend abwehren: mhd. widerspīwen*

-- winkend abwehren: mhd. widerwinken

Abwehren: mhd. understān (2); vristen (2)

abwehrend -- Not abwehrend: mhd. nōtwerende*

abweichen (V.) (1): mhd. entstrīchen

abweichen (V.) (2): mhd. abetreten; abevremeden*; abewenken; abewīchen; āwīchen; āwicken; entvallen; entweren* (1); ūztreten (1); hōher wīchen; zerücke wīchen

-- abweichen von: mhd. bisen (1); entlīnen (1); erwinden; wagen (1); wenken (1)

-- einen Fußbreit abweichen von: mhd. vuoz treten

-- nie abweichen von: mhd. nie vuoz treten ūz

-- seitwärts abweichen (V.) (2): mhd. schrenken (1)

-- von der Regel abweichen: mhd. āwicken

-- von der rechten Fährte abweichen und eine falsche Fährte verfolgen (von Jagdhunden): mhd. abestōzen

-- Material das Waffen und Feuer abweist: mhd. asintiton

Abweichen: mhd. abewanc

-- Abweichen vom Besseren zum Schlechteren: mhd. missewende (1)

-- Abweichen vom rechten Weg: mhd. missewende (1)

-- dem Abweichen vom Besseren ins Schlechtere unterworfen: mhd. missewende (2)

-- dem Abweichen vom Besseren zum Schlechteren unterworfen: mhd. missewendic

abweichend: mhd. abewenke; ungezesem

-- abweichend sprechen: mhd. misselīche sprechen

-- vom geraden Weg abweichend: mhd. bīwegic*

Abweichung: mhd. abewīchunge; krümbe (1); wanc (1); widerkēre

abweiden: mhd. abeetzen; abeveretzen; āsen; atzen; ūzhüeten; veretzen; verhungeren*; vuoten

„Abweis“: mhd. abewīse (2)

abweisen: mhd. abewīsen (1); abewīsen (2); gewideren; ungeweret lāzen; verloben; versagen (1); verstōzen; verwīsen

-- durch rechtlichen Entscheid abweisen: mhd. abescheiden (1)

abweisend: mhd. vremediclīche*

Abweiser: mhd. abewīsære

„abweisig“: mhd. abewīsic* (1)

Abweisung: mhd. abesage; abewīse (2); abewīsunge

-- Abweisung eines Liebhabers: mhd. schabab*

abwenden: mhd. abegelegen; abekēren (1); abelegen (1); abespenen; abestœren; abestricken; abewenden; abewerben; bekēren (1); benemen (1); brechen (1); entwenden; erwenden (1); gelocken; gelougen; geloukenen; gewenden; gewideren; kēren (1); sunderen* (2); umbebringen; unbileden*; underhouwen; underkomen (1); underloufen; understān (1); understanden; undervāhen; undervaren*; veranderen*; verenderen*; verkēren (1); verlenken; verren (1); verrīden; versehen (1); vervaren* (1); verwenden; vonekēren* (1); wenden (1); wideren; widerwenden (1); ziehen (1)

-- abwenden von: mhd. abekēren von; abekēren dannen; abescheiden von; abeziehen von; bieten (1); erbrechen; gekēren; gescheiden (1); lengen (2); nemen (1); rihten (1); swengelen*; wenden (1); werfen (1); winden (2)

-- die Augen brüsk abwenden: mhd. diu ougen danne werfen

-- die Blicke nicht voneinander abwenden: mhd. einander der ougen niht verlougenen

-- durch Drohungen abwenden: mhd. abeerdröuwen

-- durch List abwenden: mhd. belisten

-- durch Versprechen eines Lohnes abwenden: mhd. abedingen

-- durch Warnung abwenden: mhd. warnen (1)

-- sich abwenden: mhd. abegekēren (1); aberīden*; abevremeden*; berihten; enkēren; ergeben (1); gekēren; holen* (1); kēren (1); sich von den rihten; swingen; tuon (1); ? ūfgekēren*; veranderen*; verenderen*; verkēren (1); wenden (1); wenken (1); wingen

-- sich abwenden von: mhd. aneverlāzen*; bewegen (2); danen; entkēren; kēren (1); lœsen (1); verwenden; wanken ūz; wanken von; wenden (1); widerkēren

-- sich von Unrechtem abwenden: mhd. verkēren (1)

-- „Stein abwenden“: mhd. stein abewenden

Abwenden: mhd. erwenden (2); understān (2); vonekēren* (2)

abwendend -- sich vom Leben abwendend: mhd. līplōs

-- den Kopf eitel abwendend oder umwendend: mhd. verwendiclīche*; verwendiclīchen*

-- den Kopf hochmütig abwendend oder umwendend: mhd. verwendiclīche*; verwendiclīchen*

-- den Kopf trotzig abwendend oder umwendend: mhd. verwendiclīche*; verwendiclīchen*

Abwender: mhd. wendære*

Abwenderin: mhd. wendærinne*

abwendig: mhd. hinvlücke; wendic (1)

-- abwendig machen: mhd. abedingen; abeteidingen; entspehen; entspennen; enttrennen*; missewenden; abe spenen; verkēren (1)

„abwendig“: mhd. abewendic*

Abwendigmachen: mhd. kleinunge

Abwendung: mhd. abekēr; abekēre; abekērunge; abewendunge*; enthebede; kēr; vonekēr*; wendunge; widerkēre

abwerben: mhd. abeteidingen

„abwerben“: mhd. abewerben

abwerfen: mhd. abegewerfen; abemūzen*; abeschüten; abesnīden; abeswingen; abetrōren; abewerfen; gegelten; hinwerfen (1); missetragen; neigen (1); schütelen; schüten (1); verwerfen; werfen (1)

-- als Ertrag abwerfen: mhd. gelten

-- Ertrag abwerfen: mhd. getragen (1)

-- Zinsen abwerfen: mhd. zinsen

Abwerfen: mhd. abewerfunge*

Abwerfung: mhd. verwerfenunge; verwerfunge

„Abwerfung“: mhd. abewerfunge*

abwesend: mhd. abewertic; abewesic*; engegen (1); niht gegenwertic

-- abwesend sein (V.): mhd. abeberen* (1); hinwesen*

Abwesenheit: mhd. abewesen (2); abewesicheit*; abewesunge; hinwesunge

„abwesig“: mhd. abewesic*

„Abwesung“: mhd. abewesunge

abwickeln: mhd. abewinden

-- angemessen abwickeln: mhd. begaten

abwiegen: mhd. wegen (1)

Abwiegen -- Waage zum Abwiegen von Blei: mhd. blīwāge

„abwinden“: mhd. abewinden

„abwinken“: mhd. abewinken*

abwirtschaften: mhd. hinder sich tīchen

Abwirtschaftung: mhd. abesleifunge*

abwischen: mhd. abegewischen; abetrücken*; abetruckenen; abewischen; erstrīchen; ervlöuwen

abwürgen: mhd. abewürgen; hinwischen*; schaben (1); wischen

Abwischtuch: mhd. wischtuoch

Abwurf: mhd. lāz

„Abyssus“: mhd. abyss

abzahlen: mhd. abegelten

„abzählen“: mhd. abezellen*; ? dannenzelen*

Abzählung: mhd. abezellunge

abzäumen: mhd. enpfetten

abzehren: mhd. verezzen

-- sich abzehren: mhd. verzeren

„abzehren“: mhd. abezeren

Abzeichen: mhd. zil (2)

abzerren: mhd. abegezwicken

„abzerren“: mhd. abezerren (1)

„abzeugen“: mhd. abeziugen

„Abzicht“: mhd. abeziht

abziehen: mhd. abegeziehen; abegezwicken; aberechenen; abereiten; abeschinden; abeslahen; abesloufen; abetuon; abevillen; abewīchen; abeziehen (1); entbesten; erzogen (1); gerūmen; hinkēren (1); hinscheiden; schalten; schinden; stroufen; underziehen; ūzrīzen; verten

-- abziehen von: mhd. gezœhen

-- Fell abziehen: mhd. vel ergürten; villen (1)

-- Fußbekleidung abziehen: mhd. entschuochen

-- Haut abziehen: mhd. abegeziehen; hūt abeschinden; abeziehen (1); schinden

„abziehen“: mhd. abeziehen (1)

Abziehen: mhd. abeziehunge

„Abziehen“: mhd. abeziehen (2)

„Abzieher“: mhd. abeziehære; *vertære?

„Abziehung“: mhd. abeziehunge

abzielen: mhd. zuosnellen

„Abzucht“: mhd. abezuht

abzücken: mhd. abezücken

abzuführen -- der unter den Zinspflichtigen eines geteilten Gutes den gesamten Zins einzunehmen und an Herrn abzuführen hat: mhd. houbetman

Abzug: mhd. abeslahunge; abevart; abezuc (1); danekēre; gebrest; gebreste; ūzlouf

-- Abzug (Geld): mhd. abelāz

-- Abzug (Geldwechsel): mhd. abeslac

-- in Abzug bringen: mhd. abereiten; abeslahen

-- ohne Abzug: mhd. āne abeslage

-- Abgabe an den Gutsherrn oder Zinsherrn beim Abzug von einem Gut bei der Veräußerung eines Gutes: mhd. wegelœse

-- Abzüge in der Verpflegung machen: mhd. abeziehen an spīse

abzugeben -- verpflichtet Zinsgarben abzugeben: mhd. lantgerbic

Abzugsgeld: mhd. vrīgelt

-- Abzugsgeld des Auswandernden für das mitgenommene Gut: mhd. nāchbete; nāchstiure

Abzugsgraben: mhd. aducht; hageducht; nōchwec; rīhe (2); rīhen (3); tole (1)

Abzugsschach: mhd. abeschāch*

abzuhauen -- kleines Beil mit langer Schneide um Reiser abzuhauen: mhd. gertære*

abzuliefernd -- zu Ostern abzuliefernde Zinseier: mhd. ōsterei

abzupfen: mhd. abezeisen (2)

„abzupfen“: mhd. abezeisen (1)

„abzwacken“: mhd. abezwacken

Abzweigung: mhd. abescheide

abzwicken: mhd. abezwicken; klūben (1); zwīgen (1)

abzwingen: mhd. abeernœten; abenœten; abetwingen; anebetwingen; ūzertwingen

-- durch Drohen abzwingen: mhd. abedröuwen

-- durch Drohung abzwingen: mhd. aneerdröuwen*

„abzwingen“: mhd. abebetwingen

„Abzwingen“: mhd. abetwingunge

ach: mhd. ach (1); achen (1); ahlēs; och (3); ou (1); pfæch; pfech; schoch (1); ūch

-- ach nein: mhd. neinā

-- ach rufen: mhd. ochezen

„ach“: mhd. ōwoch

„Ach“: mhd. ach (2)

Achat: mhd. achat; ekates

„Achatstein“: mhd. achstein

Ache: mhd. ahe

„achen“: mhd. achen (1)

Acheron: mhd. pfnessunge*

Achgrund: mhd. achgrunt

Achillessehne: mhd. ? enkilinc

„Achmutter“: mhd. achmuoter

Achse: mhd. ahse

-- worum sich etwas um seine eigene Achse dreht: mhd. worbele

-- mit Achse versehen (V.): mhd. ehsen

Achsel: mhd. ahsele; buoc; uohse

-- über die Achsel schauen: mhd. winthalsen (1)

-- über Achsel blicken: mhd. über ahsel blicken

-- verächtlich über die Achsel sehen: mhd. ahselen*

-- besonders an Schamteilen und Achseln: mhd. slier (1); sliere

-- „über die Achsel blicken“: mhd. über ahsel blicken

„Achselbein“: mhd. ahselbein

„achselbreit“: mhd. ahselbreit

„Achselhart“: mhd. ahselhart

Achselhöhle: mhd. uohse

„Achselnote“: mhd. ahselnote

„Achselrote“: mhd. ahselrote

„Achselspange“: mhd. ahselspange*

„achselweit“: mhd. ahselwīt

Achsenende: mhd. ahsendrum

Achsennagel: mhd. kipf

„Achsentrumm“: mhd. ahsendrum

Achsnagel: mhd. lüner

Acht (F.) (1): mhd. āhte (1); āhtunge; getwanc; verāhtunge

-- Acht vollziehender Söldner: mhd. æhtære (1)

-- Androhung der Acht: mhd. āhte (1)

-- die Acht ausrufen lassen über: mhd. in die æhte künden

-- Geld das für die Aufhebung der Acht gezahlt wird: mhd. āhteschaz; āhteschillinc

-- Gerichtsgebühr für Lösung aus der Acht: mhd. āhteban

-- höherer Grad der Acht: mhd. aberāhte; aberban; überæhte; oberāhte; oberāhten

-- niederer Grad der Acht: mhd. underāhte

-- in der Acht befindlich: mhd. āhtic*

-- in die Acht erklären: mhd. āhten

-- in die Acht erklärt: mhd. āhtic*

-- mit der Acht zu bestrafen: mhd. āhtic*

-- verstärkte Acht: mhd. aberāhte; überæhte

-- zweite Acht: mhd. aberāhte; überæhte

Acht (F.) (2): mhd. ahte (1); ruoch (2); ruoche (1); war (2); ware (1)

-- Acht geben: mhd. umbegesehen; umbesehen (1); wachen (1)

-- Acht geben auf: mhd. ūfgesehen; ūfsehen (1)

-- Acht haben: mhd. afterwaren*; borgen (1)

-- Acht haben auf: mhd. guotlīchen nāchgegan; ūfwarten; gewar sīn; war haben; ware haben

-- außer Acht lassen: mhd. ein gebot versatzen; versitzen

-- genau Acht gebend: mhd. ahtebære

-- in Acht nehmen: mhd. voresehen* (1)

-- in Acht nehmen vor: mhd. verwaren*

-- in die Acht erklären: mhd. verāhten (1); veræhtigen

-- nicht Acht geben: mhd. verruochen (1)

-- schlecht in Acht nehmen: mhd. missewaren*

-- seine höfischen Umgangsformen außer Acht lassen: mhd. enthöveschen

-- sich in Acht nehmen: mhd. bar decken; besorgen (1); huote haben; versorgen; warnen (1)

-- sich in Acht nehmen vor: mhd. pflegen* (1)

acht: mhd. aht (1)

-- acht Ellen weit: mhd. ahtellic*

-- acht Tage: mhd. ahtetage

-- acht Tage alt: mhd. ahttegic

-- Acht (Gremium von Schiedsleuten): mhd. aht (2)

-- außer acht: mhd. ūz der ahte

-- ein Maß das acht Sester enthält: mhd. sickel

-- einer von acht Ratsherren: mhd. ahthērre*

-- in Acht nehmen: mhd. aneborgen; bewarten

-- Kollegium von acht Mitgliedern: mhd. ehetewære

-- Lage von vier Bogen oder acht Blättern: mhd. quatern

„Achtbann“: mhd. āhteban

achtbar: mhd. ahtebære

„achtbar“: mhd. *ahtebæric?

„Achtbarkeit“: mhd. ahtebæricheit*

Achtbrief: mhd. banbrief

„Achtbrief“: mhd. āhtebrief

Achtbuch: mhd. āhtebuoch

„Achtbuße“: mhd. āhtbuoze

achte: mhd. ahte (2); ahtode

-- der achte Tag nach einem Fest: mhd. anttac

-- achter Tag: mhd. anttac

-- achter Tag des Festes: mhd. octāv

-- achter Tag nach einem Fest: mhd. octāv

-- „selbst der achte“: mhd. selpahte

achteckig: mhd. ahtecke

achteinhalb: mhd. niundehalp

Achtel: mhd. ahtel; ahterin; ahteteil; ehterin

„achtellig“: mhd. ahtellic*

achteln: mhd. ahteteilen

achten: mhd. ahten; behuot sīn; behuot wesen; ēren; schōnen; tiuren; trahten (1); verslahen (1); waren (1); warte nemen; warten (1)

-- achten auf: mhd. bekennen (1); denken (1); sehen (1); undersehen; goum haben; goum nemen; goum tuon; goumen; hüeten; lāgen (1); lāgenen; merken (1); ruochen (1); vāren (1); warnemen (1); warten (1); zuosehen (1)

-- auf etwas achten: mhd. vāren (1)

-- darauf achten: mhd. ahten

-- für nichts achten: mhd. vernihten (1); vernihtigen

-- gering achten: mhd. ze beine binden; übersehen (1); unehtic sīn; unruochen; unwert han; ringen (3); verāhten (1); verslahen (1)

-- im voraus achten auf: mhd. vorebewachen*

-- im voraus auf etwas achten: mhd. vorebewachen*

-- nicht achten: mhd. unahtsam sīn

-- nicht achten auf: mhd. missehüeten

-- „nicht achten“: mhd. unehten

-- ich muss darauf achten: mhd. ich sol mich des versehen

-- ich achte darauf: mhd. mich nimet eines die tūr

-- ich achte nicht darauf: mhd. mich nimet untūre

-- der abergläubisch auf das Wetter achtet: mhd. wetersorgære

Achten: mhd. ahtunge; trahten (2)

ächten: mhd. āhten; *āhtigen?; bannen (1); liumunden; übervesten; verāhten (1); veræhtigen; verbannen (1); vermeinen (1); vermeinsamen; verschrīben; einem einen guot vervesten; vervüeren

-- ächten lassen: mhd. geæhten (1)

-- vor Gericht ächten: mhd. übervesten

achtend: mhd. geræme; war (3); warnemende

-- nicht achtend: mhd. unehtic

ächtend: mhd. āhticlich*

achtenswert: mhd. ahtebære; ahtebærlich*

„Ächter“: mhd. æhtære (1)

„Achter“: mhd. ehetewære*

achterlei: mhd. ahterleie

achtfach: mhd. ahtevalt; ahtevaltic*

achtfältig: mhd. ahtevalt; ahtevaltic*

Achtgeben: mhd. besorgunge

achtgeben: mhd. borgen (1); geborgen; goumen; hüeten; hüeten; losen (1); merken (1); ūflosen; ūzwarten

-- achtgeben auf: mhd. bewarten

Achtgeben: mhd. warte (2)

achthaben: mhd. hüeten

-- achthaben auf: mhd. begoumen; goume haben; goume nemen; goume tuon

-- schlecht achthaben: mhd. missehüeten

Achthaben: mhd. wartunge

achthabend: mhd. gewertic

„Achtherr“: mhd. ahthērre*

achtjährig: mhd. ahtjæric

achtlassen -- außer achtlassen: mhd. überdenken

achtlos: mhd. gelimpflich; sunder guome; swach (1); swache (1); unbehuot; unbehuotlīchen; verruochet

Achtlosigkeit: mhd. verruohtheit*?; warlœse

„Achtmann“: mhd. ehetewære*

„Achtmänner“: mhd. ehetewære

„Achtpflug“: mhd. āhtepfluoc*

achtsam: mhd. *ahtsam?; gedancnæme; merke (2)

„achtsam“: mhd. *ahtsamic?; *ahtsamiclich?; *ahtsamiclīche?; gehuglich

Achtsamkeit: mhd. bewarunge; ūfsehene; warnunge

„Achtsamkeit“: mhd. ahtsamicheit*

„Achtschatz“: mhd. āhteschaz

„Achtschilling“: mhd. āhteschillinc

achtschneidig: mhd. ahtecke

„achtstündig“: mhd. ahtstunt

achttägig: mhd. ahttegic

achttausend: mhd. ahttūsent

„achtteilen“: mhd. ahteteilen

Achtung: mhd. ahte (1); ahtunge; *ehtegī?; ēre (1); ruoch (2); *ruohtsamkeit?; wirde

-- sich Achtung verschaffen: mhd. gewirden

Ächtung: mhd. āhtbuoze; āhtigunge; āhtunge; ban (1); mortāhte; verāhtunge; vermeinsamunge; vervestenunge; vervestunge; vestunge

-- die Ächtung betreffend: mhd. āhticlich*

-- mit Ächtung verbunden: mhd. āhticlich*

-- Recht zur Ächtung: mhd. āhte (1)

Ächtungsbrief: mhd. aberāhtbrief; āhtebrief

Achturkunde: mhd. āhtebrief

achtzehn: mhd. ahtzehen

achtzehneinhalb: mhd. niunzehendehalp

achtzehnjährig: mhd. ahtzehenjæric*

achtzehnte: mhd. ahtzehende

achtzig: mhd. ahtzec

achtzigste: mhd. ahtzegeste*

ächzen: mhd. achen (1); achezen*; klīsten; krīsten (1)

Acker: mhd. acker; ackervelt; anewant; artland; breite (2); esch; gebreite; gewande; huobe; riute (1); vurch

-- Acker als Besoldungsteil des Amtsmanns: mhd. ambehtacker*

-- Acker an einer Flusswendung: mhd. werbacker 4

-- Acker an einer Straßenwendung: mhd. werbacker 4

-- Acker auf dem gewendet werden darf: mhd. anewant

-- Acker auf den der Bebauer eines Lehngutes besondere Rechte hat: mhd. vorelant*

-- Acker bestellen: mhd. riuten

-- Acker der als (Getreide-)Feld bewirtschaftet wird: mhd. veltacker

-- Acker eines Schmieds oder eines Menschen mit Namen Schmied: mhd. smitacker

-- Acker in einem Rodungsgelände: mhd. stocacker

-- Acker in moorigem Gelände: mhd. mosacker

-- Acker oder Grenzrain auf dem gewendet werden darf bzw. an den andere Äcker anstoßen: mhd. anewendære

-- Acker von einer bestimmten Größe: mhd. sātel

-- Acker zum Bleichen: mhd. bleichacker

-- am Röhricht gelegener Acker: mhd. rōracker

-- am Wasser gelegener Acker: mhd. wazzeracker 1

-- angrenzender Acker: mhd. anewandære*

-- bebaubarer Acker: mhd. artacker

-- beim Ackerbestellen auf des Nachbarn Acker fahren: mhd. ūzwenden

-- durch Rodung gewonnener Acker: mhd. riutacker

-- im Tal gelegener Acker: mhd. talacker

-- in Erbleihe verliehener Acker: mhd. burcrehtacker

-- jemand dessen Acker von dem eines anderen nur durch eine Furche geschieden ist: mhd. vurchgenōze

-- kleiner Acker: mhd. äckerlīn

-- langer und schmaler Acker: mhd. strenge (3)

-- mit Linsen bebauter Acker: mhd. linsenmorgen

-- Recht einen Acker als Gartenland zu verwenden: mhd. gartenreht

-- Recht zur Nutzung angrenzender Acker für die Pflugwende: mhd. übervaren* (2)

-- so breit wie ein Acker: mhd. ackerbreites

-- städtischer Acker: mhd. statacker

-- steiniger Acker: mhd. steinacker

-- sumpfiger Acker: mhd. wazzeracker

-- ungepflügter Acker: mhd. driesch (2)

-- vor einem Acker liegendes Stück Boden: mhd. vürehoubet*

-- wenig lohnender oder strittiger Acker: mhd. kriegacker

-- Zins bringender Acker: mhd. zinsacker

-- zinstragender Acker: mhd. urboracker

-- zu einem kirchlichen Wittum gehöriger Acker: mhd. widemacker

-- zu einer Hufe gehörender Acker: mhd. huobacker

-- zu einer Mühle gehörender Acker: mhd. mülacker

-- vorderes Stück eines Ackers: mhd. vürehoubet*

-- Äcker abernten: mhd. lant scharen; lant scheren

-- Grenzrain auf dem gewendet werden darf bzw. an den andere Äcker stoßen: mhd. anewant

-- ungepflügter Streifen (M.) zwischen zwei angrenzenden Äckern: mhd. ūzgewande

-- „zu Acker gehen“: mhd. ze acker gān

„Ackeran“: mhd. ackeran

Ackerbau: mhd. ackerganc; ackerwerc; art (1);

-- Ackerbau treiben: mhd. būwen (1)

-- Gerätschaften zum Ackerbau: mhd. gebūschirre

Ackerbauer: mhd. ackerman

-- Ackerbauer oder Pflugmacher: mhd. pfluogære*

Ackerbeet: mhd. bivanc; gewande

Ackerbestellen -- beim Ackerbestellen auf des Nachbarn Acker fahren: mhd. ūzwenden

Ackerbestellung: mhd. būwunge

„ackerbreit“: mhd. ackerbreites

Ackerbreite: mhd. gebreite

„Ackerer“: mhd. ackerære*

Ackerfeld: mhd. acker

-- als Ackerfeld nutzbar: mhd. veldiclīchen

„Ackerfeld“: mhd. ackervelt

Ackerfläche -- Ackerfläche die ein Joch Rinder an einem Tag umzupflügen vermag: mhd. jiuch

„Ackerfrucht“: mhd. ackervruht

„Ackergang“: mhd. ackerganc

Acker-Gauchheil: mhd. huonerdarm; huonersdarm

Ackergaul: mhd. ackergurlach; ackergurre; veltpfert; veltros

Ackergeräte: mhd. būgeschirre

Ackergrenze -- Überpflügen einer Ackergrenze: mhd. übereren* (2)

Ackergrille: mhd. ackergrille

„Ackergurre“: mhd. ackergurre

„Ackergut“: mhd. ackerguot

Ackerheu (eine Heusorte): mhd. arthöuwe*

„Ackerheu“: mhd. ackerhöuwe*

„Ackerjuchert“: mhd. ackerjiuchart

„Ackerknabe“: mhd. ackerknabe

Ackerknecht: mhd. būkneht; enke; göukneht

„Ackerknecht“: mhd. ackerkneht

„Ackerkunst“: mhd. ackerkunst

Ackerland: mhd. acker; anger (1); artland; erde; lant (1); swant (1); veltlant; vluor

-- als Lehen vergebenes Ackerland: mhd. būlēhen

-- brachliegendes Ackerland: mhd. driesch (2)

-- erbliches Ackerland: mhd. erbeacker

-- fruchtbares Ackerland: mhd. geile (1)

-- in Sondernutzung befindliches Ackerland: mhd. gebreite

-- mit Hanf bepflanztes Ackerland: mhd. haneflant*

-- pflügbares Ackerland: mhd. artacker

-- Stück Ackerland: mhd. ackerstücke

Ackerlänge: mhd. ackerlenge; gewande; gewende (1)

Ackerlehen -- kleines Ackerlehen: mhd. kamerlehen

Ackerlein: mhd. eckerlīn

„Äckerlein“: mhd. äckerlīn; eckerlīn

„Ackerleute“: mhd. ackerliute

Ackerlohn: mhd. ackerlōn

„Ackermann“: mhd. ackerman

Ackermaß: mhd. ackermāze; artac; gerte (1); morgen (1); sātel; schuopoze

-- ein Ackermaß: mhd. ähe; sātele

„Ackermeister“: mhd. ackermeister

Ackermize: mhd. kornminze; steinminze

Acker-Minze: mhd. kornminze; steinminze

ackern: mhd. ackeren*; brāchen (1); eren (1); erren; lenzen

äckern: mhd. ackeren*; erren

Ackerpflanze: mhd. ackerwurz

Ackerraute: mhd. ackerrūte

„Ackerrecht“: mhd. ackerreht

„Ackersame“: mhd. ackersāme

Acker-Schachtelhalm: mhd. pferdessatel*; pferdeszagel*; wolvespfife*; ? wolvesschopf

Ackerscholle: mhd. ackerschülle

„Ackerschülle“: mhd. ackerschülle

„Ackerspeise“: mhd. ackerspīse

Ackersteuer: mhd. ackerzins

Ackerstreifen: mhd. anewant; gewande

Ackerstück: mhd. bette (1)

-- Ackerstück von bestimmter Größe: mhd. vrihte

-- eingezäuntes Ackerstück: mhd. bizūne (1)

-- großes Ackerstück: mhd. breite (2); gebreite

-- schon vermessenes Ackerstück: mhd. ackermāze

„Ackerstück“: mhd. ackerstücke

„Ackerteil“: mhd. ackerteil

„Ackertier“: mhd. ackertier

„Ackertrappe“: mhd. ackertrappe

Ackerveilchen: mhd. vīolkrūt

Ackerwart: mhd. artwarte

„Ackerwerk“: mhd. ackerwerc

Ackerwinde: mhd. bōnwinde; ? gensebluome

„Ackerwurm“: mhd. ackerwurm

„Ackerwurz“: mhd. ackerwurz

Ackerzeug -- Ackerzeug für die Pferde: mhd. hovegereite

Ackerzins: mhd. ackerzins

Adam -- Charakter der Menschen von Adam bis zum Antichrist: mhd. diu wielicheit der liute von Adam unz an den Antichrist

„adamanten“: mhd. adamantīn

„Adamantstück“: mhd. *adamantenstücke?

„Adar“: mhd. Adar

ade: mhd. adē

Adebar: mhd. ödber

Adel (M.) (1): mhd. adel; adelheit; adelicheit*; edel (2); edele (1); edelichheit*; edeltuom; hōchgeburt (1); geburte klārheit; pārāge

-- dem Adel angemessen: mhd. edellich; edellīche; edellīchen

-- dem Adel geziemendes Kleid: mhd. adelkleit

-- den Adel verlieren: mhd. unedelen*

-- Geliebte von Adel: mhd. adelzart

-- jemand der nicht von Adel ist: mhd. ein unadeles man

-- Angehörige des niederen Adels: mhd. lantliute

-- Angehöriger des niederen Adels: mhd. lantman

-- des Adels berauben: mhd. unadelen

-- hinsichtlich des Adels: mhd. adelshalbe

-- wegen des Adels: mhd. adelshalbe

„Adel“ (M.) (1): mhd. *adelhafticheit?

adel: mhd. geboren

„Adelaar“: mhd. adelar (1)

„Adelbruder“: mhd. adelbruoder

„Adelerbe“ (M.): mhd. adelerbe (2)

„Adelerbe“ (N.): mhd. adelerbe (1)

„adelhaft“: mhd. adelhaft

„Adelheit“: mhd. adelheit

„adelich“: mhd. adellich

adelig: mhd. edellīche; edellīchen; edel geboren; guot geboren; hōch geboren; wol geboren

-- nicht adelig: mhd. unadellich

-- adelige Abstammung: mhd. edele (1); edelichheit*; edelheit; geslehte (2)

-- adelige Frau: mhd. edelvrouwe

-- adelige Jungfrau: mhd. kint (1)

-- adeliger Herr: mhd. adelhērre

-- adeliger Knappe: mhd. edelknappe

-- adeliger Vogt: mhd. edelvoget

-- aus adeligem Geschlecht seiend: mhd. edelgeboren*

-- befestigtes Haus von adeligen Räubern: mhd. diephūs

-- in der adeligen Würde nachfolgen: mhd. edelen

-- zu einem Landgerichte bestellter adeliger Schöffe oder Beisitzer: mhd. lantman

Adeliger: mhd. edelvrīe; hērre; vladeke

-- Adeliger mit dem Recht ein eigenes Banner zu führen: mhd. banrizzære*

-- der im Lande eingesessene hohe Adelige: mhd. lantbarūn

-- einem Herrn dienender junger Adeliger: mhd. edelknappe

-- erbberechtigter junger Adeliger: mhd. erbejunchērre

-- junger Adeliger: mhd. damoisēl

„Adelkeit“: mhd. adelicheit*

„Adelkind“: mhd. adelkint

„Adelkleid“: mhd. adelkleit

adelmäßig: mhd. adelbære; adelhaft

„Adelmutter“: mhd. adelmuoter

adeln: mhd. edelen; geedelen; hiuren; tiuren; vüresten*; vürestesen*

„adeln“: mhd. edelen

Adels...: mhd. edellich

„Adelsarg“: mhd. adelsarc

„Adelschaft“: mhd. adelschaft

Adelsgeschlecht: mhd. adel

-- aus freiem Adelsgeschlecht stammend: mhd. adelvrī

„adelshalb“: mhd. adelshalbe

Adelshof: mhd. hof

Adelskleidung: mhd. adelkleit

„Adelsmann“: mhd. adelman

Adelsstand: mhd. adel

-- in den Adelsstand erheben: mhd. edelen

-- Zugehörigkeit zum Adelsstand: mhd. edelichheit*; edelheit

Adelstitel -- ein Adelstitel: mhd. bajor

Adelswürde: mhd. adelheit; adelicheit*; edeltuom

adelswürdig -- adelswürdig machen: mhd. edelen

„Adeltum“: mhd. edeltuom

Adelung: mhd. edelunge

„Adelung“: mhd. adelunge

Ader: mhd. āder

-- Ader am Halse: mhd. halsāder

-- Ader unter dem Knie: mhd. knieāder

-- zur Ader gelassen werden: mhd. ein lesser sīn

-- zur Ader lassen: mhd. *aderlāzen? (1); lāzen (1); bluot lāzen; schraffen; āderen slahen

-- zur Ader Lassender: mhd. āderlāzære

-- Adern: mhd. geæder

-- mit Adern versehen (V.): mhd. æderen

-- Öffnen der Adern: mhd. ūftuonge der adern

-- „Ader deiner wonniglichen Süße“: mhd. āder dīner wünnesæliclichen süeze

Ader...: mhd. æderīn

Äderchen: mhd. æderel*; æderlīn; gengelīn

aderecht: mhd. ādereht

„adericht“: mhd. ādereht

ädericht: mhd. ādereht

aderig: mhd. ādereht

Aderlass: mhd. āderlāze; āderlāzen (2); lāze; storunge; ūftuonge der adern

Aderlassbinde: mhd. lāzbendel; lāzbinde

Aderlasseisen: mhd. vliedel; vliedeme; vlieme

-- Schlag mit dem Aderlasseisen: mhd. vliemenslac

„aderlassen“: mhd. *aderlāzen? (1)

Aderlassen -- doppelter Weinanteil den die Mönche zur Zeit des Aderlassens erhielten: mhd. āderlāzmāz

Aderlasser: mhd. lāzære*

„Aderlasser“: mhd. āderlāzære

Aderlassmaß: mhd. āderlāzmāz

„Aderlasspfründe“: mhd. āderlāzpfrüende*

Aderlasstag -- Pfründe für bessere Kost an Aderlasstagen: mhd. āderlāzpfrüende*

Äderlein: mhd. æderel*; æderlīn

„ädern“: mhd. æderen

Aderöffnung: mhd. storunge

„Aderschlag“: mhd. āderslac

„Aderschlagen“: mhd. æderslahen (2)

„Aderstoß“: mhd. āderstōz

„Adersucht“: mhd. ādersuht

Äderung: mhd. āderzoc

„Aderwurz“: mhd. āderwurz

„Aderzug“: mhd. āderzoc

Adhäsion: mhd. anehengelicheit

adieu: mhd. adē; aldē

Adler: mhd. adelar (1); adelære; adelarn; ar (2); are; arn (2)

-- kleiner Adler: mhd. ärlīn

-- Mensch und Adler: mhd. menschenar

Adlerart -- Adlerart oder Geierart: mhd. gasse (1)

„Adlerfittich“: mhd. arnvederich; arnvetach

Adlerflügel: mhd. arnvederich; arnvetach; arnvlügel

Adlerstein: mhd. etīte

Adlervogel: mhd. aravis

Adlerweihe: mhd. arnwīe

adlig: mhd. adelbære; adelhaft; *adelich?; adellich; adellīche; adellīchen; edel; edelbære; edele (2); edeliclich*; edellich; vrī (1); vrī (2); wolgeboren

-- adlig frei: mhd. edelvrī

-- nicht adlig: mhd. unedel; ungehovet

-- adlige Herkunft: mhd. adel

-- „adlige“ Nachkommenschaft: mhd. adelschaft

-- dem adligen Stand Zugehöriger: mhd. edelvrīe

-- adliger Freier: mhd. edelvrīe

-- adliger Herr: mhd. landeshērre*; lanthērre*

-- aus adliger in bürgerliche oder bäuerliche Hand gekommenes Lehen: mhd. biutellēhen

-- adliges Mädchen: mhd. juncvrouwe

„adlig“: mhd. adenlīche; *edelic?

Adlige: mhd. edelliute; edelvrouwe

Adliger: mhd. edele (3); edelherre; edelinc; edelman; hērre

-- verarmter Adliger: mhd. edelarme

Adligkeit: mhd. adelheit; adelicheit*; edelheit; edelichheit*

Admirat: mhd. admirāt

Admiratin (Gemahlin des Kalifen): mhd. admirātinne

adoptieren: mhd. wünschen (1)

Adoptieren: mhd. wünschen (3)

Adoption: mhd. gewunnunge; wünschunge

Adoptierter: mhd. erwünschet (2)

Adoptivsohn: mhd. erwünschet (2)

Adoptivtocher: mhd. brūt (1)

Adoptivvater: mhd. erbevater

„ädrig“: mhd. æderic

Advent: mhd. advent

Adventszeit: mhd. advent

-- Frühmesse in der Adventszeit: mhd. engelmesse

Adverb: mhd. bīwort; zuowort

Advokat: mhd. advocat

Adynaton: mhd. gamāleon

„Afel“: mhd. afel

Affe: mhd. affære; affe; affentier

-- sich bewegen wie ein Affe: mhd. affen

Affekt: mhd. nōt (3)

„affen“: mhd. affen; effen (1)

äffen: mhd. affen; betœren; effen (1); giegen; gouchen; tōren (1)

„Äffen“: mhd. effen (2)

„Affenbank“: mhd. affenbanc

„Affenberg“: mhd. affenberc

Affenfleisch: mhd. affenvleisch

„Affenfuhre“: mhd. affenvuore

„Affengott“: mhd. affengot

„Affenhaut“: mhd. affenhūt

„Affenheit“: mhd. affenheit

„Affenkleid“: mhd. affenkleit

„Affenmut“: mhd. affenmuot

„Affenort“: mhd. affenort

„Affenrat“: mhd. affenrāt

„Affensalbe“: mhd. affensalbe

„Affenschmalz“: mhd. affensmalz

„Affenschwanz“: mhd. affenzagel

„Affenseil“: mhd. affenseil

„Affenspeise“: mhd. affenspīse

„Affenspiel“: mhd. affenspil

„Affental“: mhd. affental

„Affentaler“: mhd. affentalære*

„Affentanz“: mhd. affentanz

„Affentier“: mhd. affentier

„Affenzeit“: mhd. affenzīt

Äffer: mhd. affære

„Affer“: mhd. affære

Äfferei: mhd. afferīe

Äffchen: mhd. effelīn

„affig“: mhd. affeht; affehte; affehtic; *affic?; afficlich*

Äffin: mhd. affinne

Äfflein: mhd. äffelīn; effelīn

„Äfflein“: mhd. effelīn

Affodill -- Gelber Affodill: mhd. golde; goltwurz

Afrika: mhd. Africā

Afrikaner: mhd. Africāne; Afrikære

After: mhd. aftervenster; ars; arsloch; mistporte; porte (1)

„After“: mhd. after (4)

„Afterader“: mhd. āfterāder

„Afterbier“: mhd. afterbier

„Afterdechant“: mhd. aftertechan

„Afterding“: mhd. afterdinc

„Aftererbe“: mhd. aftererbe

„Aftergewand“: mhd. aftergewant

„Afterherr“: mhd. afterhērre

Afterlehen: mhd. afterlēhen

Afterloch -- Afterloch des Wildes: mhd. weidegat; weideloch

„Afterreif“: mhd. afterreif

„Aftersend”: mhd. aftersent

„Aftersiel“: mhd. aftersil

„Afterteil“: mhd. afterteil

„Afterwedel“: mhd. afterwedel

Agio -- Agio beim Geldwechseln: mhd. ūfwehsel

-- Agio und Provision: mhd. vürewehsel*

Agleier (Münze von Aquileia): mhd. agleiære*

Agraffe: mhd. heftel; heftelīn

Agstein...: mhd. agesteinīn

Ägypten: mhd. Egiptenlant

Ägypter -- Ägypter (Pl.): mhd. Egiptier

ägyptisch: mhd. egiptisch

ah: mhd. ā (1); ahā; āhei; ahu

aha: mhd. ahā

ahei: mhd. ahī

Ahle: mhd. āle; pfriem*; pfrieme

Ahn: mhd. ane (3); überane*; vordere (2); vorevare*; vorevordere*

ahnden: mhd. anden; rechen (1); rihten (1)

„ahnden“: mhd. geanden

Ahndung -- Verstoß gegen eine rechtliche Vereinbarung und dessen Ahndung: mhd. einunc; einunge

Ahne (F.): mhd. ane (2)

Ahne (M.): mhd. ane (3); überane*; vordere (2)

-- ältester Ahne: mhd. oberane

-- Ahnen (Pl.): mhd. vorderen* (2)

-- „Ahnen“ (Pl.): mhd. anen (1)

-- von vier ritterlichen Ahnen abstammend: mhd. vierschiltic*

ähneln: mhd. anelīchen

ahnen: mhd. anen (2); wænen (1)

Ahnen (N.): mhd. wænen (2)

„Ahnen“ (N.): mhd. anen (3)

Ahnentafel: mhd. geslehtebuoch

Ahnfrau: mhd. anevrouwe

Ahnherr: mhd. althērre; anehērre; anke (3)

Ahnin: mhd. eninne (1)

„Ahnin“: mhd. enīn

„Ahnlein“: mhd. enel; enelīn

„ahnlich“: mhd. enelich

ähnlich: mhd. anelich; anelīche; formelich; formelīche; *formelīchen?; gelīch (1); gelīchgevar; līch (3); miteformic; nāchwendiclich; samelich; simel; sōgetān; sotān; susgetān

-- ähnlich sein (V.): mhd. anelīchen; arten; arten nāch; līchen (1); mitehellen

-- ähnlich klingen: mhd. einander bīlūten

-- ähnlich machen: mhd. līchen (1)

-- ähnlich stellen: mhd. līchen (1)

-- einem Berg ähnlich seiend: mhd. bercmæze

„ähnlichen“: mhd. anelīchen

Ähnliches: mhd. gelīch (5)

-- Ähnliches hervorbringen: mhd. gelīchenen

Ähnlichkeit: mhd. ebengelīchnis; ebenmāze (1); gelīche (2); gelīchformicheit; gelīchheit; gelīchnisse; gelīchunge; līchnisse

-- jeder Ähnlichkeit enthoben: mhd. entgelīchet*

Ahnung: mhd. vorebedunkunge*; wān

-- kleinste Ahnung: mhd. dunkelīn

Ahorn: mhd. ahorn; ahornboum

-- aus Ahorn bestehend: mhd. ahörnīn

-- von Ahorn gestellt: mhd. ahörnīn

-- knorriger Auswuchs an Ahorn und anderen Bäumen: mhd. maser

Ahorn...: mhd. ahörnīn

Ahornbaum: mhd. ahornboum; ahornenboum

Ähre: mhd. aher; zepfe

-- Büschel von Ähren: mhd. sange (1)

-- Ähren lesen (V.) (2): mhd. eheren; stupfelen*

ähren: mhd. eheren

Ährenbündel: mhd. sange (1)

Ährenfeld: mhd. grach

„Ährengarbe“: mhd. ehergarbe

Ährenkorn: mhd. eherkorn

Ährenleser: mhd. eherære; stupfelman

Ährenleserin: mhd. samenere

Ährennachleser: mhd. stupfelære*

„Ährer“: mhd. eherære

„ai“: mhd. ai

Akelei: mhd. ageleie; hanehoubet*; hanekopfe; hanenkopfe; haneshoubet*

Akkord: mhd. verdinc; verdinge; vüregrif*

-- im Akkord arbeiten: mhd. vüregrif wirken

Akoluth: mhd. acolite

Akolyth: mhd. liehttragære

Akt -- endgültiger Akt: mhd. urtāt

aktive -- aktive Unterstützung: mhd. strebe (1)

akzeptieren: mhd. anenāmen*; anenæmen*

akzeptiert: mhd. gæbe

Akzise: mhd. assīsie; unpfliht*

Alabaster: mhd. alabaster

Alabastergefäß: mhd. alabaster

„Alabasterstein“: mhd. alabasterstein

Alant (M.) (1): mhd. alant (2)

Alant (M.) (2): mhd. alant (1); alēne

-- mit Alant gewürzter Wein: mhd. alantwīn

„Alantwein“: mhd. alantwīn

Alantwurz: mhd. alantwurz

Alantwurzel: mhd. alantwurz

Alarm: mhd. alerm

Alarmgeschrei: mhd. geruofede

Alarmglocke: mhd. sturmglocke

Alarmruf: mhd. werā wer

Alaun: mhd. alūn; beizstein; galizenstein

-- mit Alaun gerben: mhd. alūnen

alaunhaltig: mhd. alūnic*

-- alaunhaltiges Wasser: mhd. alūnwazzer

„alaunig“: mhd. alūnic*

„Alaunwasser“: mhd. alūnwazzer

Albe (F.) (3): mhd. albe (2)

Albe: mhd. albe (1)

Alben -- bedrückendes Spiel der Alben: mhd. alpleich

Alber: mhd. alber

„Alberbaum“: mhd. alberboum

albern (Adj.): mhd. affenlich; alwære (1); dæsic; *œdic?

-- dem albernen Trug entsagen: mhd. sich des velschlichen trügespottes abetuon

-- alberner Mensch: mhd. sniudel; snūdære; snūde; snupfære*; ülve; gec; gecke (1)

-- sich wie ein alberner Mensch benehmen: mhd. ülven

Albernheit: mhd. affenheit; affenvuore; alwære (2); geckerīe; œdicheit

Alchemie: mhd. alchimie

Alchemist: mhd. alchimiste; gesmīdekünstlære*

„Alemanne“: mhd. Alemān

„Alemannien“: mhd. Alemanje

Alexander -- Alexander der Große: mhd. der wunderlich Alexander

Alexandria -- zu Alexandria gehörig: mhd. alexandrīnisch; alexandrisch

Alge: mhd. mergras; ? ulve

all: mhd. al (2); gemeiniclich; über houbet; übereal*

-- bei all dem Rost: mhd. rosteshalp

-- all zu: mhd. al ze

-- „all anders“: mhd. alanderes*

-- „all dort“: mhd. aldort

„allabendlich“: mhd. alleræbendelich; alleræbendelīch

„allbegehrend“: mhd. algerende*

„allbeihanden“: mhd. albīhanden

„alldieweil“: mhd. aldiewīle

alle: mhd. al (1); al (2); alsamen (1); alsamen (2); ebenalle; aller hande; alle sament; gesellelōs; geswæse (1); geswāslīchen; überal (1); übereal*; man unde wīp; ? wihtegelīch (2)

-- alle Arten betreffend: mhd. allerslahte

-- alle ausnahmslos: mhd. albesunder (1); albesunder (2); albesundern

-- alle Barone zusammen: mhd. barūnīe

-- alle beide: mhd. beidesamt; beidiu sament

-- alle Eigentümlichkeiten überragend: mhd. übereigentlich

-- alle Feiertage: mhd. aller vīretagelich

-- alle Gedanken übersteigend: mhd. übergedenclich

-- alle Geschöpfe betreffend: mhd. wihtegelīch (1)

-- alle in gleicher Lage: mhd. alle sīne gelīchen

-- alle Jahre: mhd. jārgelich (2); jārgelīches

-- alle Kämpfer betreffend: mhd. allerdegenlich

-- alle Liebenden: mhd. allerliebesgelīch

-- alle Nächte: mhd. allernehticlīche*

-- alle Nächte betreffend: mhd. *allernehticlich?

-- alle Schmerzen übersteigender Schmerz: mhd. überewē*

-- alle Seinesgleichen: mhd. alle sīne gelīchen

-- alle Tage: mhd. allertagelīche

-- alle umfassend gesamt: mhd. meine (3)

-- alle Vogelarten: mhd. ein ieclich vogelspil

-- alle Wahrnehmungen: mhd. allez daz mit den sinnen zuo getragen wirt; allez daz mit den sinnen zuo getragen wirt

-- alle Welt: mhd. arme unde rīche

-- alle zusammen: mhd. algemeine (2); algemeinlīche; allesam (1); allesam (2); allīclīche*; alsamen (1); alsamen (2); alsament; alsamet; alzemāl; alzesamen; gemeiniclīche; gemeinlīche; gemeinlīchen; samelīche (1); samelīchen; samentlich; samentlīche

-- allen gemeinsam: mhd. gemeinlich

-- allen ohne Unterschied gemeinsam: mhd. meine (3)

-- allen Seins enthoben: mhd. übersubstenticlich

-- aller bedürftigste: mhd. allerdürftigeste

-- aller nur möglicher Vorrat: mhd. werltrāt

-- alles in allem: mhd. überal (1)

-- alles in allem nehmen: mhd. allez zeiner hant gān lāzen; allez zeiner hant kēren

-- an allen Orten: mhd. an allen orten

-- auf allen Seiten: mhd. allenthalben; allenthalp; beidenhalben; beidenhalp; beidenthalbe; beidenthalp (1)

-- auf allen vier Seiten liegend: mhd. viersīte (2)

-- auf allen Vieren laufend: mhd. würfic

-- aus allen Kräften: mhd. über maht

-- bei aller Bescheidenheit: mhd. bescheidenlīche

-- diese Frau übertrifft alle an Schönheit: mhd. diu ist ūzgeschœnet vür alle wīp

-- eine Ursache aller Wirkungen: mhd. ein sache aller sachunge

-- einmit seinem Sinne alle Überragender: mhd. ein fürstes sinne

-- er starb entbunden von allen Sünden: mhd. er starp āne alle missetāt

-- Erzfeigling den alle Welt kennt: mhd. werltzage

-- für alle eingerichtet: mhd. meine (3)

-- für alle Zeit: mhd. ēwelīche (1); ēwelīchen (2); ēwiclīche; ēwiclīchen

-- für alle Zeit festgesetzt: mhd. ēwic (1)

-- für alle Zeiten: mhd. iemer

-- Fürst der alle anderen überragt: mhd. vüreste* (2)

-- gegen alle Vernunft: mhd. unvernunfticlīche*; unvernunfticlīchen; unvernunftlīche*; unvernunftlīchen

-- gegen alle Vernunft seiend: mhd. *unvernunfticlich?

-- heiliges Fasten das alle drei Monate gehalten wird: mhd. vrōnvaste

-- in alle Zukunft: mhd. iemer; vüre und vüre

-- in allen Dingen: mhd. allerdinge

-- in allen Ehren: mhd. āne alle schande

-- in allen Orten: mhd. in allen orten

-- in alle Richtungen: mhd. enzat; die breite und die lenge; verre und die lenge

-- in aller Form: mhd. mit guoten siten

-- in aller Redlichkeit: mhd. āne untriuwe

-- in aller Stille: mhd. geswāse (2)

-- Inbegriff aller Frauen: mhd. vil wīplich wīp

-- Inbegriff aller Vollkommenheit: mhd. vater aller tugende

-- irgendeiner von allen: mhd. sum

-- jemandem mit aller Kraft helfen: mhd. volhelfen

-- Losgelöstsein von allem Irdischen: mhd. abegescheidenheit

-- mit aller Gewalt: mhd. ze nōtstrebe

-- mit aller Kraft: mhd. den vollen; mit vollen; in vollen; ze vollen; über stat; wider stat; über state und über maht

-- auf allen Seiten: mhd. enallenthalben

-- nach allen Seiten: mhd. allenthalben; allenthalp; hin und her; da und her; wider unde vüre; wider unde dan

-- nach allen Seiten Ausschau halten: mhd. vüre und wider sehen; vüre und wider sehen

-- nach allen Seiten forteilen: mhd. umbesnüerern

-- nach allen Seiten geben: mhd. almuosen umbegeben

-- nach allen Seiten hin ausstrahlen: mhd. vrenzen

-- nach dem Urteil aller Menschen weise: mhd. werltwīse

-- ohne alle Schande: mhd. āne alle schande

-- Schande vor aller Welt: mhd. werltschande

-- sie alle übertreffen: mhd. in aller lop verirren

-- Tod aller Sorgen: mhd. aller sorge abestich

-- über alle Begriffe: mhd. übergriffenlich

-- über alle Benennungen erhaben: mhd. übernamelōs*

-- über alle erhaben: mhd. übersprechelich

-- über alle Erkenntnis reichend: mhd. überbekantlich

-- über alle Maßen: mhd. ūzer māzen; ob dem wunsche zil; ūf des wunsches zil

-- über alle Maßen glücklich: mhd. ob dem wunsche zil; ūf des wunsches zil

-- über alle Rede erhaben: mhd. überredelich

-- über alle Vernunft erhaben: mhd. übervernünftic

-- über allem schwebend: mhd. überswebende

-- Unfähigkeit zu allem Guten: mhd. ungeschicketheit ze allem guote

-- unter allem anderen: mhd. undereal*

-- unter allen Umständen: mhd. slehtes und krumbe

-- Verleiher aller Vollkommenheit: mhd. wunsch

-- Verleiherin aller Vollkommenheit: mhd. sælicheit

-- Verleiherin aller Vollkommenheit alles Segens und Heiles: mhd. sælede*

-- von allem Äußerlichen loslösen: mhd. abegescheiden* (1)

-- von allem Äußerlichen losgelöst: mhd. abegescheiden (2)

-- von allen Seiten herbeikommen: mhd. allenthalben zuosinnen

-- von allen Seiten herbeiziehend kommen: mhd. von allen seiten zuo getrecket kommen

-- von allen Seiten umdrängen gegen: mhd. umbedringen

-- von allen Seiten: mhd. beidenhalben; beidenhalp; beidenthalbe; beidenthalp (1); hin und her; da und her

-- vor allem: mhd. allermeist; besunder (2); besunderbar; besunderen* (1); besunderlīche; ēvor; ein teil; garlīche; garlīchen; gerlīche (1); meiste (2); meistic (2); namelīche; niuwan (1); vorderst* (2); vürenamens*; ze vorderst; zevorderest

-- vor allen anderen: mhd. voreūz*

-- vor allen Dingen: mhd. eines dinges

-- vor allen Frauen die am meisten Geliebte: mhd. vor allen vrouwen du übertrūt

-- vor allen Menschen weise: mhd. werltwīse

-- vor aller Augen: mhd. zu gesiht

-- vor aller Ohren: mhd. ze angehœrede; ze gehœrede aller

-- zu allen Orten: mhd. ze allen orten

-- zu aller Gehör: mhd. ze gehœrede aller

-- zu aller Zeit: mhd. ie (1)

„alle“: mhd. allerderhande

-- „alle Glieder betreffend“: mhd. allerlīdelich*

-- „alle Tage“: mhd. allentac

-- „auf allen vier Seiten befindlich“: mhd. *viersīte? (1)

-- „heil alle“: mhd. heilalle*

-- „mit allem“: mhd. mitalle

-- „Vater aller Tugenden“: mhd. vater aller tugende

„allegieren“: mhd. allegieren

allegorisch -- allegorische Gestalt: mhd. lügegeist; lügengeist

allein: mhd. aleine (1); aleine (2); alterseine (1); alterseine (2); besunder (2); besunderen* (1); *blœzic?; *blœziclich?; eht (1); ein (2); eine (2); einerhaft; eines; einiclīchen*; eingehtic; eingenōte; einic; einiclīche*; einlütze; einlützic; einzic; geswāse (2); geswāslīche; sunder (2); mit sunderheit; ungesellet (1); unzesamene; ūzgeschieden

-- allein sein (V.): mhd. einen (2); einen (3); vereinen

-- allein seiend: mhd. *swāse? (2); *swæse?

-- allein angehörig: mhd. einselp

-- allein Existierender: mhd. einwonære

-- allein gelassen: mhd. vereinet (1)

-- allein lassen: mhd. vereinen

-- allein machen: mhd. einen (1)

-- allein stehend: mhd. alterseine (1); alterseine (2)

-- allein wohnend: mhd. einsezzen

-- allein Wohnender: mhd. einwonære

-- einzig und allein: mhd. bärlīche (1); eines; eingenōte; einvaltlīche; einvaltlīchen; einziclīche*

-- für sich allein: mhd. ze sīner sunder

-- für sich allein existierend: mhd. einwonende

-- ganz allein: mhd. alterseine (1); alterseine (2)

-- ich allein: mhd. mīn eines hant

-- mutterseelen allein: mhd. muoteres ein

„allein“: mhd. aleines; *eingenōt?

-- „allein seiend“: mhd. alein (1)

alleingelassen: mhd. einic

Alleinherrscher: mhd. erbevoget

Alleinherrscherin: mhd. erbevogetinne

alleinig: mhd. eine (1); einic; einiclich*; einzic

„alleinig“: mhd. aleinec

Alleinsein: mhd. einicheit*

alleinstehend: mhd. sunderbar (1); sunderbære; sunderic; sunderlich

-- alleinstehende Frau: mhd. einic vrouwe

-- alleinstehender Bauernhof: mhd. einœde

alleinwohnend: mhd. einwonende

„allenendes“: mhd. allenenden

allenthalben: mhd. allenthalben; allenthalp

-- etwas allenthalben erblicken an jemandem: mhd. überschouwen an

allerangenehmste: mhd. allernieteste

alleräußerste: mhd. allerūzereste

„allerbebleibendeste“: mhd. allerbībelībendeste*

allerbeste: mhd. allerbeste* (1)

„allerbösest“: mhd. allerbœseste

„allerdickst: mhd. allerdickest

allerdings: mhd. darüberjā; doch; eht (1); halt (2); iedoch; vrīlīche

allerdrückendste: mhd. allerswæreste

„alleredelste“: mhd. alleredeleste*

„allerehrbarste“: mhd. allerērbærest

„allereigen“: mhd. *allereigen?

„allereigenlichst“: mhd. allereigenlīchest

„allereigenste“: mhd. allereigenste

„allererst“: mhd. alērste; allerērst

-- „zu allererst“: mhd. ze alrērste

allererste: mhd. allerērste (1)

„allerfernste“: mhd. *allerverreste? (1)

„allergeduldiglichste“: mhd. allergeduldiclicheste*

allergeeignetste: mhd. allerrehteste

„allergefälligste“: mhd. allergevelligeste*

„allergenehmste“: mhd. allergemeinlīches

„allergetreueste“: mhd. allergetriuweste

„allergröbeste“: mhd. allergrœbeste

„allergrößte“: mhd. allergrœste

„allerhalbe“: mhd. allerhalbe

allerhand: mhd. aller hande; aller hande dinge

„allerhehrste“: mhd. allerhēreste

Allerheiligen: mhd. allergotesheiligentac; allerheiligen; allerheiligenmesse; allerheiligentac

-- Vortag vor Allerheiligen: mhd. allerheiligenābent

„Allerheiligenabend“: mhd. allerheiligenābent

„Allerheiligenmesse“: mhd. allerheiligenmesse

Allerheiligentag: mhd. allerheiligentac

„allerheiligste“: mhd. allerheiligeste

Allerheiligstes: mhd. daz heilige der heiligen; heimelīche (2)

allerhöchst -- in allerhöchster Eile: mhd. gāhe (2)

„allerhöchst“: mhd. allerhœhste (2)

„allerhöchste“: mhd. allerhœhste (1)

„Allerhöchstes“: mhd. allerhœheste*

„allerinnerste“: mhd. allerinnerste

„allerinnigste“: mhd. allerinnigeste*

allerjüngst: mhd. allerjungeste (2)

„allerjüngst“: mhd. allerjungeste (1)

„allerjüngste“: mhd. aljungeste*

„allerklarste“: mhd. allerklāreste

„allerköniglich: mhd. allerkünnelīch

„allerköniglich“: mhd. allerkünnegelīch

„allerkräftigst“: mhd. allerkreftigeste

allerkränkste: mhd. allerkrenkeste

allerlängst: mhd. allerlangest

allerlei: mhd. allerhalbe; allerhande; allerlei; aller hande

-- allerlei Fische: mhd. vischwerc

-- allerlei Volk: mhd. mannec muoder mensch

allerleichtest: mhd. allerlīchtest

allerletzte: mhd. aljungeste*

„allerletzte“: mhd. allerleste

allerliebste: mhd. allerliebeste

allerlöblichste: mhd. allerlobelicheste

„allerlustlichste“: mhd. allerlustlīcheste

allermeist: mhd. almeistic* (2)

„allermeiste“: mhd. almeistic* (1)

„allermenschlich“: mhd. allermenschelich

„allermindest“: mhd. allerminnest (2)

„allermöglichste“: mhd. allermügelicheste

„allernächst -- „allernächst befindlich“: mhd. allernāheste*

„allernächste“: mhd. allernæhst

„allernächtiglich“: mhd. *allernehticlich?; allernehticlīche*

„allerniederste“: mhd. allerniderste

„allernötigste“: mhd. allernœteste

allernützlichste: mhd. allernützelicheste

„alleroberste“: mhd. *alleroberste?

„allerreichste“: mhd. allerrīcheste

„allerschierste“: mhd. *allerschiereste?

„allerschlacht“: mhd. allerslahte

allerschönste: mhd. allerschœneste

allerschwächste: mhd. allerkrenkeste

„allerschwerste“: mhd. allerswæreste

Allerseelen: mhd. *allersēlen?; allersēlentac

Allerseelentag: mhd. allersēlentac

„allerseltsamste“: mhd. allerseltsæneste*

„allersicherste“: mhd. allersicherste

allerteuerst: mhd. allertiurest*

„allerteuerste“: mhd. allertiureste* (1)

„allertiefste“: mhd. allertiefeste

„allerunschädlichste“: mhd. allerunschedelicheste

allerunterste: mhd. allerunderste

„allervorderst“: mhd. allervorderest*

„allervorderste“: mhd. allervordereste

„allerwahr“: mhd. *allerwære?

allerwahrhaftigste -- auf die allerwahrhaftigste Weise: mhd. allerwæreste*

„allerwahrlichste“: mhd. *allerwærlicheste?

„Allerweltslüderjan“: mhd. der werlte luoder

„allerwerteste“: mhd. allerwerdeste

„allerwesentlichste“: mhd. allerwesentlicheste

allerwichtigste: mhd. allerhēreste

„allerwonniglichste“: mhd. allerwunniclīcheste*

alles: mhd. allerdingegelīch; allerdingelīch; alliu dinc; dingelich (1); dingelich (3); aller hande dinge; allez samt; tū (1); übereal*

-- alles aufbieten: mhd. alle sinne dar an legen

-- alles beherrschend: mhd. alwaltende

-- alles Bewegender: mhd. der wegære

-- alles durchstrahlend: mhd. durchliuhtic*

-- alles in allem nehmen: mhd. allez zeiner hant gān lāzen; allez zeiner hant kēren

-- alles in allem: mhd. überal (1)

-- alles in sich Aufnehmende: mhd. aller dinge ein verzerærinne

-- alles ohne Unterschied: mhd. kleine unde grōz

-- alles übertreffend: mhd. übertreffenlich; übertreffic; übertrefflich*

-- alles übertreffender Glanz: mhd. überschīn

-- alles was getragen wird: mhd. getregede (1)

-- alles was mit den Sinnen wahrgenommen wird: mhd. allez daz mit den sinnen zuo getragen wirt

-- alles Wunderbare übersteigend: mhd. überewunderlich*

-- das alles gewohnte Maß übersteigt: mhd. daz der māze swebet obe

-- die alles Anmeldende: mhd. vrou Melde

-- die alles Verratende: mhd. vrou Melde

-- es ist alles in Ordnung: mhd. ez hāt guote vuoge

-- Held der alles Volk überragt: mhd. volcdegen

-- jemandem alles Gute von Gott erbitten: mhd. einem heiles biten

-- jemandem alles Gute von Gott wünschen: mhd. einem heiles wünschen

-- Sieger über alles: mhd. almeister

-- Sitz alles Anmutigen: mhd. balsamtrōn

-- über alles Denken hinaus: mhd. übergedanclich

-- über alles Ermessen: mhd. uz der ahte

-- über alles geliebt: mhd. überezart*

-- über alles Lob erhaben: mhd. überlobelich

-- über alles Verstehen erhaben: mhd. überverstentlich

-- über alles Wesenhafte erhaben: mhd. überwesende

-- über alles Wesenhafte Sein: mhd. überwesenlicheit

-- übermäßiger alles übertreffender Glanz: mhd. überglanz; überglast

-- Verleiher alles Heiles: mhd. wunsch

-- Verleiher alles Segens: mhd. wunsch

-- Verleiherin aller Vollkommenheit alles Segens und Heiles: mhd. sælede*

-- Vollkommenheit alles Segens und Heils: mhd. sælicheit

-- Weg alles Irdischen: mhd. gemeiniu vart; gemeiner wec

„alles“: mhd. allesdinges

-- „alles was mit den Sinnen zugetragen wird“: mhd. allez daz mit den sinnen zuo getragen wirt

Alles: mhd. al (4)

allesamt