>MAJER Diemut, Prof. Dr.

geb. 1938 Großbettlingen bei Esslingen

Werdegang: 1966 Promotion, 1968 wiss. Ass. Univ. Mannheim, 1970 Habilitationsstipendium DFG, 1972 Ass.-Prof. Univ. Berlin (FU), 1974

Verwaltungsgericht Karlsruhe, 1975 wiss. MA. BVerfG, 1978-1982 Verwaltungsgericht Karlsruhe, 1984 Habilitation Univ. Bern, Priv.-Doz., 1995 Tit.-

Prof. Univ. Bern, Prof. FH für öffentliche Verwaltung (FB Bundeswehrverwaltung) Mannheim

Fächer: vergleichendes Staatsrecht, vergleichendes Verwaltungsrecht einschließlich europarechtlicher Bezüge, Verfassungsgeschichte,

vergleichendes öffentliches Recht

Veröffentlichungen: Die Folgen verfassungswidriger Gesetze im öffentlichen Recht 1965 (Dissertation), "Fremdvölkische" im Dritten Reich 1981,

2. A. 1993, Verfassungsgerichtsbarkeit und Bund-Länder-Konflikte 1981, Rechtsprinzipien des NS-Staates 1986, Neutralitätsrecht und

Neutralitätspolitik am Beispiel Österreichs und der Schweiz 1987, Grundlagen des nationalsozialistischen Rechtssystems 1987, Europa

zwischen Integration und Kooperation 1999, Nationalsozialismus im Lichte der juristischen Zeitgeschichte 2002


>MAJERSKI-PAHLEN Monika, Vors. RiLSG Dr.

Landessozialgericht Berlin

Invalidenstraße 52

10557 Berlin

geb. 1947

Werdegang: Studium Rechtswissenschaft, 1983 Promotion Univ. Berlin, Richterin, wiss. MA. Bundesverwaltungsgericht, wiss. MA.

Bundessozialgericht, 25. 03. 1994 vorsitzende Richterin Landessozialgericht Berlin

Veröffentlichungen: Das Verhältnis von Rehabilitation und Rente im Leistungsbereich der gesetzlichen Rentenversicherung 1983 (Dissertation),

Neumann Dirk/Pahlen Ronald/Majerski-Pahlen Monika Sozialgesetzbuch IX 10. A. 2003, 11. A. 2005, 12. A. 2010, Pahlen Ronald/Majerski-Pahlen

Monika Mein Recht als Schwerbehinderter 7. A. 2005, 8. A. 2009


>MAJEWSKI Otto, Dr.

geb. 1943

Werdegang: Studium Rechtswissenschaft, 1971 Promotion Univ. München, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Finanzvorstand Eon Energie

AG München, März 2001 ausgeschieden, Unternehmensberater

Veröffentlichungen: Auslegung der Grundrechte durch einfaches Gesetzesrecht? 1971 (Dissertation)

Sonstiges: Würdigung zum 60. Geburtstag FAZ


>MAJOROS Ferenc Imre, Prof. Dr. Dr.

Universität Würzburg

Domerschulstraße 16

97070 Würzburg

geb. 1923 Budapest

Werdegang: 1945 Promotion (Dr. rer. pol.), 1946 Promotion (Dr. iur.), 1967 wiss. MA. Univ. Köln, 1982 Habilitation (Dr. iur. habil.) Univ. Würzburg (Karl

Heinz Neumayer), 1983 Priv.-Doz., 12. 09. 1987 apl. Prof. Univ. Würzburg

Fächer: internationales Privatrecht, Ostrecht, Rechtsvergleichung, Völkerrecht, weiter spätmittelalterliche Geschichte, Geschichte der Neuzeit,

osteuropäische Geschichte

Veröffentlichungen: Les arrangements bilatéraux en matière de droit d'auteur 1971, Le droit international privé 1975, 2. A. 1981, 3. A. 1990, 4. A.

1997, Les conventions internationales en matière de droit privé (Internationale Staatsverträge im Bereich des Zivilrechts) Band 1 1976 Band 2

1980, Majoros/Rill Bayern und die Magyaren 1991, Das osmanische Reich 1300-1922 1994, 2. A. 1999, 3.A. 2000, 4. A. 2002, Karl V. 2000


|<   <<   >>   >|     Seite 10