>BULL Hans Peter, Prof. Dr.

Universität Hamburg

Schlüterstraße 28

20146 Hamburg

geb. 1936 Lübben/Spreewald

http://www.jura.uni-hamburg.de/personen/bull

Werdegang: 1956 Studium Rechtswissenschaft Univ. Hamburg, Marburg, Berlin (FU), 1960 erste jur. Staatsprüfung, 1963 Promotion, 1966 zweite jur.

Staatsprüfung, 1972 Habilitation Univ. Hamburg, Lehrtätigkeit Univ. Hamburg, 1973 o. Prof. Univ. Hamburg, 1978 Bundesbeauftragter für den

Datenschutz, 1983 o. Prof. Univ. Hamburg, 1988 Innenminister Schleswig-Holstein, 1995 o. Prof. Univ. Hamburg, i. R.

Fächer: Staatsrecht und Verwaltungsrecht, Verfassungspolitik, Verwaltungswissenschaft, Informationsrecht, Kommunikationsrecht, Datenschutz

Veröffentlichungen: Verwaltung durch Maschinen 1963 (Dissertation), 2. A. 1964, Die Staatsaufgaben nach dem Grundgesetz 1972

(Habilitationsschrift), 2. A. 1977, Datenschutz oder Die Angst vor dem Computer 1984, Allgemeines Verwaltungsrecht 1982, 2. A. 1986, 3. A.

1991, 4. A. 1993, 5. A. 1997, 6. A. 2000, 8. A. 2009, Staatsaufgabe Sicherheit 1994, Informationelle Selbstbestimmung - Vision oder Illusion? 2009

Sonstiges: Kürschner 2005, Deutsche Staatsrechtslehrervereinigung, Terrorismus - Rechtsfragen der äußeren und inneren Sicherheit

(Symposium für Hans Peter Bull und Helmut Rittstieg am 31. Mai 2002) hg. v. Koch Hans-Joachim 2002


>BULLINGER Martin, Prof. Dr. Dr. h. c.

Universität Freiburg im Breisgau

Platz der alten Synagoge

79098 Freiburg im Breisgau

geb. 1930 Pforzheim

http://www.jura.uni-freiburg.de/dozenten/emeritierteprofessoren

Werdegang: Studium Rechtswissenschaft Univ. Berlin (FU), Köln, Tübingen, 1954 Promotion, 1961 Habilitation Univ. Heidelberg, 01. 04. 1963 o. Prof.

Univ. Freiburg im Breisgau, 1995 emeritiert

Fächer: Staatsrecht, Verwaltungsrecht, weiter Medienrecht, Telekommunikationsrecht, Wirtschaftsrecht, allgemeine Staatslehre, öffentliches Recht,

Verwaltungswissenschaft

Veröffentlichungen: Die Selbstermächtigung zum Erlass von Rechtsvorschriften 1958 (Dissertation), Die Mineralölfernleitungen 1962

(Habilitationsschrift), Öffentliches Recht und Privatrecht 1968, Bullinger/Rincke/Oberhauser/Schmidt Das Verursacherprinzip und seine

Instrumente 1974, Kommunikationsfreiheit im Strukturwandel der Telekommunikation 1986, Bullinger Martin/Gödel Christoph Landesmediengesetz

Baden-Württemberg 1986, Beschleunigte Genehmigungsverfahren für eilbedürftige Vorhaben 1991, Multimediadienste 1997 (Mitverfasser

Mestmäcker), Rundfunkfinanzausgleich 1998, Die Aufgaben des öffentlichen Rundfunks 1999, Elektrogesetz hg. v. Bullinger Martin/Fehling

Michael 2005, Regulierung von Wirtschaft und Medien 2008

Sonstiges: Kürschner 1966, 1970, 2005, Vorstandsmitglied Studienkreis Presserecht und Pressefreiheit, Dr. iur. h. c. Univ. Dijon (1987),

deutsche Staatsrechtslehrervereinigung; Struktur und Wandel des Verwaltungsrechts. Symposium zum 80. Geburtstag hg. v. Fehling Michael u.


>BULLINGER Winfried, Prof. RA Dr.

CMS Hasche Sigle

Markgrafenstraße 36

10117 Berlin

geb. 1965 München

http://www.cmslegal.de/start.html

Werdegang: Studium Rechtswissenschaft, Univ. Berlin (FU), UCT Kapstadt, bildende Kunst Kunsthochschule Berlin, 1992 erste jur. Staatsprüfung,

1995 zweite jur. Staatsprüfung, Rechtsanwalt, 1997 Promotion Univ. Berlin (HU), 1998 Kanzlei Hasche Eschenlohr Peltzer Riesenkampff Fischötter,

Januar 2002 Partner Sozietät CMS Hasche

Fächer: Urheberrecht, Medienrecht, gewerblicher Rechtsschutz, Markenrecht, Lizenzrecht

Veröffentlichungen: Kunstwerkfälschung und Urheberpersönlichkeitsrecht 1997 (Dissertation), Wandtke Artur-Axel/Bullinger Winfried

Fallsammlung zum Urheberrecht 1999, 2. A. 2005, Wandtke Artur-Axel/Bullinger Winfried/von Welser Marcus Fallsammlung zum Urheber- und

Medienrecht 3. A. 2010, Praxiskommentar zum Urheberrecht hg. v. Wandtke Artur-Axel/Bullinger Winfried 2002, 2. A. 2006, Gesetz zur

Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft hg. v. Wandtke Artur-Axel/Bullinger Winfried 2003, Buddeberg Michael/Bullinger

Winfried/Diekmann Rolf Beck'sche Formularsammlung zum gewerblichen Rechtsschutz mit Urheberrecht 4. A. 2009

Sonstiges: Kürschner 2005, 1998ff. LB Univ. Berlin (HU), LB TU Cottbus/FB Informatik


|<   <<   >>   >|     Seite 158