>STRUBE Julius Melchior, Justizrat Dr.

geb. 1725 Hildesheim

Werdegang: Vater geheimer Justizrat, Studium Rechtswissenschaft, 1746 Promotion Univ. Göttingen, Klosterkonsulent, Klosterarchivar,

Landessyndikus Calenberg, Konsistorium, Hofkanzlei, 1750 Vorstand Celler Archiv Hannover, 1762 geheimer Sekretär, geheimer Justizrat

Veröffentlichungen: Befestigtes Erbrecht der Stift-Hildesheimischen Meyer 1752

Sonstiges: DBE, Niedersächsische Juristen 2003, 425, IBI 2, 1042c

Gestorben: Hannover 29. 07. 1777


>STRUCK Peter, Bundesminister a. D. MdB RA Dr.

geb. 1943 Göttingen

http://www.spdfraktion.de

Werdegang: Vater Autoschlosser, 1962 Abitur, Studium Rechtswissenschaft Univ. Göttingen, Hamburg, 1971 Promotion Univ. Hamburg,

Rechtsanwalt, 1973 stellvertretender Stadtdirektor Uelzen, 1980 MdB, 1998 Vorsitzender SPD-Fraktion im Bundestag Deutschlands, 19. 07. 2002-22.

11. 2005 Bundesverteidigungsminister Deutschlands, 22. 11. 2005 a. D., erneut Vorsitzender SPD-Fraktion im Bundestag Deutschlands, 2009 a. D.,

2010 Vorsitzender Friedrich-Ebert-Stiftung, 17. 12. 2012 wiedergewählt

Veröffentlichungen: Jugenddelinquenz und Alkohol 1970 (Dissertation)

Sonstiges: 1964 Mitglied SPD, Jahn Bruno Biographisches Handbuch der deutschen Politik 2004, 822f., 2004 Schlaganfall, Nachruf FAZ 20. 12.

2012 (sat.)

Gestorben: 19. 12. 2012 (Herzinfarkt)


>STRUCKMANN Gustav Wilhelm, Dr. h. c.

geb. 1796 Osnabrück

Werdegang: 1814 Studium Rechtswissenschaft, Kunstgeschichte Univ. Göttingen, 1818 erste jur. Staatsprüfung, zweite jur. Staatsprüfung, 1822

Justizrat Justizkanzlei Osnabrück

Veröffentlichungen: Rechtsfälle aus dem Gebiete des osnabrück'schen Eigentumsrechts 1836

Sonstiges: 1837 Dr. h. c. Univ. Göttingen, juristische Zeitung für das Königreich Hannover (Mitverfasser) 1826ff., Niedersächsische Juristen

2003, 425, IBI 2, 1042c

Gestorben: Osnabrück 12. 03. 1840


>STRUCKMANN Gustav Wilhelm Heinrich, Bürgermeister Dr. h. c.

geb. 1837 Osnabrück

Werdegang: Vater Justizrat (Gustav Struckmann), Studium Rechtswissenschaft Univ. Heidelberg, Berlin, Göttingen, 1864 Assessor, Advokat

Osnabrück, 1870 Vorsitzender Bürgervorsteherkolleg, 1875 Bürgermeister Hildesheim, 1909 Ruhestand

Sonstiges: 1907 Dr. h. c. Univ. Göttingen, Niedersächsische Juristen 2003, 425f.

Gestorben: Hildesheim 28. 10. 1919


|<   <<   >>   >|     Seite 789