>MATTHIAS K. G. W.,

geb. 1810

Veröffentlichungen: Die Idee der Freiheit im Individuum im Staate und in der Kirche 1834


>MATTHIAS Leo, Prof. Dr.

geb. 1893 Berlin

Werdegang: Studium Rechtswissenschaft, Soziologie, Philosophie Univ. München, Berlin, Genf, Paris, 1916 Promotion Univ. Greifswald (Dr. iur.),

Journalist Die Aktion, Die Erhebung, Das Ziel, Auslandsaufenthalte, 1933 Emigration Mexiko, Prof. Univ. Mexiko City (Soziologie), Vermont, 1950

Übersiedlung Tessin/Schweiz, 1970 Freitod

Veröffentlichungen: Genie und Wahnsinn in Russland 1921, China auf eigenen Wegen 1957

Gestorben: Ascona/Tessin 08. 09. 1970


>MATTHIAS Max, Dr.

geb. 1879 Essen

Werdegang: 1897 Studium Rechtswissenschaft, Staatswissenschaft Univ. Tübingen, Bonn, 1901 Promotion Univ. Jena, 1917 Vorstand westfälisch-

anhaltische Sprengstoff AG, 1921-1926 stellvertretendes Mitglied Staatsrat Preußen

Veröffentlichungen: Rechtswirkungen der clausula rebus sic stantibus 1902 (Dissertation)

Sonstiges: Der preußische Staatsrat 1921-1933 bearbeitet von Lilla Joachim 2005, 104


>MATTHIASSEN Franz Heinrich,

geb. 1670

Werdegang: Jurist

Sonstiges: Moller, DBA 813,327, DBI 3, 1335c, IBI 2, 725b

Gestorben: nach 1720


>MATTHIES G.,

geb. 1845

Veröffentlichungen: Fliegende Blätter - Das deutsche Volk - sein Recht auf ein deutsches Strafgesetz und der norddeutsche Reichstag 1870


|<   <<   >>   >|     Seite 100