>KATZENBERGER Bernhard, Prof.

geb. 1750

Werdegang: Studium Rechtswissenschaft, 1780-1785 Prof. Univ. Würzburg

Sonstiges: Risch Zur Geschichte der Juristen-Fakultät an der Universität Würzburg 1873, 64


>KATZENBERGER Hermann, Dr. Dr.

geb. 1891 Mannheim

Werdegang: Studium Univ. Heidelberg, Berlin, Greifswald, 1916 Promotion (Dr. phil.), 1918 Promotion (Dr. iur.), 1918 Direktor akademischer Hilfsbund,

1920 Reichsgeneralsekretär, 1922 Verlagsdirektor Germania Berlin, Presseabteilungsleiter Reichsregierung, 1927 Oberregierungsrat Staatsministerium

Preußen, 1928 Legationsrat auswärtiges Amt (bis 1933), 1945 Mitbegründer CDU, Leiter Neue Zeit Berlin, Ministerialdirigent, Pressechef

Landesregierung Nordrhein-Westfalen, 1949 Sekretariatsdirektor Bundesrat, 1951-1956 Gesandter Dublin

Gestorben: Heidelberg 23. 11. 1958


>KATZENSTEIN Dietrich Edgar, Richter BVerfG a. D. Prof. Dr.

geb. 1923 Hamburg

Werdegang: Studium Rechtswissenschaft Univ. Hamburg, Freiburg im Breisgau, Mainz, erste jur. Staatsprüfung, 1948 Promotion Univ. Hamburg,

zweite jur. Staatsprüfung, Justizdienst Hamburg, 1954-1958 zur Landesvertretung Hamburgs in Bonn abgeordnet, Landgerichtsdirektor, 1962-1968

Verfassungsrichter Hamburg, 1965 Präsident Landeskirchenamt Hamburg, 07. 11. 1975-16. 11. 1987 Richter BVerfG (erster Senat), a. D.

Fächer: Föderalismus

Veröffentlichungen: Das Betrugsdelikt im Bezirke des Amtsgerichtes Hamburg-Wandsbek in den Jahren 1912-1946 1948 (Dissertation masch.

schr.), Die föderale Struktur der Bundesrepublik Österreich 1957, Die föderale Struktur der Schweiz 1962

Sonstiges: 1986 Hon.-Prof. Univ. Tübingen, 1984-1992 Präsident Verfassungsgericht VELKD, Kürschner 2005

Gestorben: Hamburg 10. 09. 2008


>KATZENSTEIN Ernst, RA Dr.

geb. 1897 Bodenwerder bei Hameln

Werdegang: Studium Rechtswissenschaft, Rechtsanwalt Hameln, 1934 Auswanderung nach Palästina, Studium Rechtswissenschaft Palästina, 1936

Anwaltexamen, London, Studium englisches Recht, Rechtsanwalt Jerusalem, 1949 Jewish Restitution Successor Organization (IRSO) Nürnberg, 1955

Direktor IRSO, 1988 aus gesundheitlichen Gründen i. R.

Sonstiges: Nachruf NJW 1990, 1030 (Brozik Karl), Niedersächsische Juristen 2003, 369

Gestorben: Israel 19. 10. 1989


|<   <<   >>   >|     Seite 55