>HOLLMANN Samuel C.,

geb. 1725

Veröffentlichungen: Iurisprudentiae naturalis primae lineae 1751ff.


>HOLLNSTEIN Franz Xaver Graf von,

geb. 1770

Werdegang: Gerichtsdirektor

Sonstiges: Neuer Nekr., DBA 245, DBI 2, 930a, IBI 2, 539a

Gestorben: 1834


>HOLLNSTEINER Johannes,

geb. 1895 Linz

Fächer: Kirchenrecht

Sonstiges: Kürschner 1935


>HOLLÓS (Franz) Tibor, Prof. Dr.

geb. 1906 Széczény/Ungarn

Werdegang: humanistische Gymnasien in Baja, Erlau, Waitzen, Gran, 1925 Prämonstratenserchorherrenorden, Studium katholische Theologie,

Rechtswissenschaft Ordensschule Castro Jászo/Ungarn, Prag, 18. 05. 1930 Priester, Seelsorger Stankowitz bei Leitmeritz, Kloster Strahov/Prag,

Studium Rechtswissenschaft Univ. Prag, 1945 Ausweisung, Studium Univ. Erlangen, 25. 07. 1946 Promotion Univ. Erlangen, 04. 03. 1947

kommissarischer Vertreter der ordentlichen Professur für Staatsrecht, 05. 07. 1947 Habilitation Univ. Erlangen (Hans Liermann), Privatdozent, 18. 12.

1946 auch kommissarischer Vertreter Univ. Würzburg, 16. 04. 1948 o. Prof. Univ. Würzburg

Fächer: Völkerrecht, internationales Recht

Veröffentlichungen: Die Rechtsverhältnisse der Strahover Grundherrschaft zu Anfang des 15. Jahrhunderts 1946 (Dissertation), Der Senat des

römischen Pontifex unter besonderer Berücksichtigung seiner diplomatischen Tätigkeit 1947 (Habilitationsschrift)

Sonstiges: charmant liebenswürdig, Kürschner 1950, 1954, ZRG KA 71, 377 (Liermann Hans)

Gestorben: Würzburg 25. 05. 1954 (nach Operation)


|<   <<   >>   >|     Seite 503