>ENGEL Ludwig, RA und Notar Dr.

geb. 1906 Darmstadt

Werdegang: Studium Rechtswissenschaft, Staatswissenschaft Univ. Heidelberg, München, Berlin, Frankfurt am Main, Gießen, 1932 Promotion,

Staatsdienst, 1933 Entlassung, Rechtsanwalt Darmstadt, Kriegsgefangenschaft, Rechtsanwalt, Notar, Senatspräsident OLG Frankfurt am Main, 1951-

1971 Oberbürgermeister Darmstadt (SPD), 1974 Vorstandsvorsitzender wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt

Gestorben: Darmstadt 26. 09. 1975


>ENGEL P. Ludwig,

geb. 1645

Veröffentlichungen: Collegium universi iuris canonici 1671, 2. A. 1681, 3. A. 1688, 4. A. 1794, 5. A. 1700, 6. A. 1706, 7. A. 1712, 8. A. 1717, 9.

A. 1722, 10. A. 1726, 11. A. 1739, 12. A. 1742, 13. A. 1751, 14. A. 1762, 15. A. 1770


>ENGEL VON MAINFELDEN August Freiherr, Finanzminister

geb. 1855 Wien

Werdegang: Studium Rechtswissenschaft, Staatswissenschaft Univ. Wien, 1878 Staatsdienst, Finanzprokuratur, 1883 Finanzministerium, 1905 Leiter

Budgetsektion (Ausgleich Staatshaushalt), 1915 Finanzminister

Gestorben: Wien 09. 01. 1941


>ENGELBACH ,

geb. 1810

Veröffentlichungen: Rechtliche Verteidigung wegen angeschuldeter Unziemlichkeiten und Beleidigungen gegen das Hofgericht zu Gießen 1833


>ENGELBACH Friedrich Ernst, Advokat

geb. 1800

Veröffentlichungen: Über die Usucapion zur Zeit der zwölf Tafeln 1828

Sonstiges: erwähnt 1833, Scriba, DBA 283,142, DBI 1, 491c, IBI 1, 353a


|<   <<   >>   >|     Seite 110