>COHN Conrad, RA Dr.

geb. 1901 Breslau

Werdegang: aus jüdischer Familie, Studium Rechtswissenschaft, erste jur. Staatsprüfung, zweite jur. Staatsprüfung, 1928 Rechtsanwalt OLG

Breslau, 1937 in Reichsvertretung tätig, 1942 Verhaftung, Deportation Oranienburg

Sonstiges: Göppinger Horst Juristen jüdischer Abstammung 2. A. 1990 S. 240

Gestorben: KZ Oranienburg 1942


>COHN Ernst Joseph, Prof. Dr.

geb. 1904 Breslau

Werdegang: aus jüdischer Familie, Vater Kaufmann, Studium Rechtswissenschaft Univ. Leipzig, Freiburg im Breisgau, Breslau, 25. 07. 1925 erste jur.

Staatsprüfung, 1925 Promotion Univ. Breslau (Eberhard Bruck), mit Bruck nach Frankfurt am Main, 04. 11. 1929, 1931 Habilitation (Eberhard Bruck),

Priv.-Doz. Univ. Frankfurt am Main, Lehrstuhlvertreter Univ. Kiel, 05. 07. 1932 Prof. Univ. Breslau (Nachfolge Rosenstock, der auf einen ordentlichen

Lehrstuhl gewechselt war), nach studentischen Störungen im April 1933 entlassen, Emigration über die Schweiz nach England, 1937

Universitätsdozent, Prof. King's College Univ. London, Barrister

Fächer: bürgerliches Recht, Handelsrecht, erweitert um Zivilprozessrecht, weiter vergleichende Rechtswissenschaft, ausländisches Recht,

Rechtsvergleichung, Privatrecht, Prozessrecht

Veröffentlichungen: Der Empfangsbote 1927 (Dissertation), Das rechtsgeschäftliche Handeln für denjenigen den es angeht 1931

(Habilitationsschrift)

Sonstiges: 192 Veröffentlichungen, Kürschner 1931, 1950, 1954, 1961, 1966, 1970, Dr. h. c. Univ. Köln, Hon.-Prof. Univ. Frankfurt am Main,

Liber Amicorum hg. v. Chloeos/Neumayer (Festschrift) 1975, Nachruf NJW 1976, 611 (Neumayer Karl H.), Jurists uprooted, hg. v. Beatson, J. u.

a., 2004, 325 (Lorenz Werner), Ditt Thomas Stoßtruppenfakultät Breslau 2011 35, Breunung u. a. Die Emigration 1 81

Gestorben: London 01. 01. 1976


>COHN Georg Ludwig, Prof.

geb. 1845 Breslau

Werdegang: Vater Kaufmann, 1864 Studium Rechtswissenschaft Univ. Breslau, Berlin, 1866/67 Staatsprüfung, 1867-1874 Justizdienst Preußen, 1868

Promotion Univ. Greifswald, 1874-1876 Eigenstudien, 10. 06. 1876 Habilitation Univ. Heidelberg, 01. 07. 1878 ao. Prof.Univ. Heidelberg, 1886 o. Hon.-

Prof. Univ. Heidelberg, 03. 03. 1892 o. Prof. Zürich (Nachfolge von Orelli), 1902-1904 Rektor

Fächer: Privatrecht, Handelsrecht, Rechtsgeschichte

Veröffentlichungen: Die Aktiengesellschaft (Band 1 Geschichte der Aktiengesellschaft und des Aktienrechts) hg. v. Fick F./Zehntbauer R. 1921

Sonstiges: Festschrift 1915, Drüll Dagmar Heidelberger Gelehrtenlexikon 1803-1932, 1986 38

Gestorben: Zürich 16. 02. 1918


>COHN Gustav,

geb. 1850

Veröffentlichungen: Die Entwicklung der Eisenbahngesetzgebung in England 1874


|<   <<   >>   >|     Seite 104