>MÖNNIG Emilie,

geb. 1902 Köln

Werdegang: Vater Justizrat (Hugo Mönnig), 1921 Abitur, Studium Rechtswissenschaft, Medizin Univ. Köln, Bonn, Studienunterbrechung, 1925 Studium

Rechtswissenschaft Univ. Köln, Bonn, 18. 03. 1930 erste jur. Staatsprüfung, 31. 01. 1936 zweite jur. Staatsprüfung, Hilfarbeiterin Justizdienst,

Rechtspflegerin in Grundbuchsachen, 1940 Justizinspektorin Amtsgericht Köln, 1946 Gerichtsassessor Amtsgericht Eitorf, 1950 Amtsgerichtsrat Köln,

1958 Ruhestand

Sonstiges: Röwekamp, M., Juristinnen, Lexikon zu Leben und Werk, 2005, 266


>MÖNNIG Hugo, Abgeordneter RA

geb. 1864 Kalkar

Werdegang: Studium Rechtswissenschaft Univ. Berlin, Bonn, Gerichtsassessor LG Kleve, 1896 Rechtsanwalt Köln, 1902 Stadtverordneter Köln

(Zentrumspartei), 1908 Provinziallandtagsmitglied Rheinland, 1913 Fraktionsvorsitzender, 1921-30 Mitglied Staatsrat Preußen, 1922 Parteivorsitzender

Rheinland, Teilhaber, Geschäftsführer Görres-Haus Köln, 1933 Konkurs, 1945 Mitgründer Kölnische Rundschau

Sonstiges: 1927 Dr. h. c. Univ. Köln, Vorstandsmitglied Städtetag Deutschland, Mitglied Zentrum, 1945 CDU, Der preußische Staatsrat 1921-1933

bearbeitet von Lilla Joachim 2005, 109

Gestorben: Bad Godesberg 08. 05. 1950


>MÖNNIG Peter, RiAG

geb. 1960

Veröffentlichungen: Gottwald/Mönnig/Prusseit/Spurzem Zivilprozessrecht 2004


>MÖNSCHARD (MENSCHHART) Philipp, Advokat

geb. 1530

Sonstiges: erwähnt 1561-1567, Will, DBA 852,34, DBI 3, 1396c, IBI 2, 753c


>MONSE Josef Wratislaw Edler von, Prof.

geb. 1733

Werdegang: Jurist

Veröffentlichungen: Triga disquisitionum iuridicarum 1762, Tabulae iuris publici Marchionatus Moraviae 1776, Leitfaden zu Vorlesungen über die

Landesgesetze des Markgrafentums Mähren 1783, Die ältesten Munizipalrechte der königlichen Stadt Brünn und dessen Bezirks 1788

Sonstiges: ADB, Luca, Weidlich 1, Rötger, Jöcher/Adelung, Wurzbach, DBA 856,167-196, DBI 3, 1404a, IBI 2, 757c

Gestorben: 1793


|<   <<   >>   >|     Seite 430