>REINSTORP Johann, RA

geb. 1690

Sonstiges: Schröder, DBA 1019,159, DBI 3, 1650b, IBI 2, 910b

Gestorben: 1724


>REINTANZ Gerhard, Prof. Dr.

geb. 1914 Cuxhaven

Werdegang: Studium Rechtswissenschaft, Promotion, Tätigkeit im Ministerium für auswärtige Angelegenheiten, 1953 Univ.-Doz. Halle an der Saale, 01.

09. 1958 Prof. mit Lehrauftrag, 14. 11. 1963 Habilitation, 1964 Professor mit vollem Lehrauftrag, 1980 emeritiert (Nachfolge Reinhard Müller)

Fächer: Völkerrecht, Seerecht, Luftrecht, Weltraumrecht

Veröffentlichungen: Der Rechtsstatus der Territorialgewässer im demokratischen Völkerrecht 1963 (Habilitationsschrift), Weltraumrecht 1967

Sonstiges: Kürschner 1966, Kürschner 1970

Gestorben: 1997


>REINTGES Heinz, Dr.

geb. 1914

Werdegang: Jurist, 1938 Promotion Univ. Bonn, Gesamtverband des deutschen Steinkohlenbergbaus, Unternehmensverband Ruhrbergbau

Veröffentlichungen: Die angemessene Entschädigung 1938 (Dissertation), Der Einfluss der Gesetzgebung auf die Rationalisierungsmöglichkeiten

des Steinkohlenbergbaues 1965 (35 S.), Reden und Aufsätze 1980

Sonstiges: Kurator der Mehrheitsgesellschafterin der FAZ, Würdigung FAZ 02. 06. 2004 (F.A.Z.)

Gestorben: Essen 18. 07. 2004


>REINWALD Elias,

geb. 1550

Werdegang: Jurist

Sonstiges: erwähnt 1605, Jöcher/Adelung, DBA 1019,182, DBI 3, 1650c, IBI 2, 910b


>REINWALD Eusebius Ernst,

geb. 1750

Werdegang: Jurist, Philologe, Pädagoge

Sonstiges: Jöcher/Adelung, DBA 1019,183, DBI 3, 1650c, IBI 2, 910b

Gestorben: 1794


|<   <<   >>   >|     Seite 190