>PULCH Otto R., Präs. Hess. Rechnungshof a. D.

geb. 1921 Frankfurt am Main

Werdegang: 1939 Abitur Frankfurt am Main, Arbeitsdienst, Kriegsdienst, Gefangenschaft, 1946 Studium Rechtswissenschaft, Staatswissenschaft

Univ. Fankfurt am Main, 1950 erste jur. Staatsprrüfung, 1954 zweite jur. Staatsprüfung, 1955 Richter Hessen, 1967 Mitglied des Präsidiums des

Deutschen Richterbunds, 1976 Staatssekretär Innenministerium Hessen, 1978 Präsident Rechnungshof Hessen

Sonstiges: FDP


>PULCIANI VON GLÜCKSBERG Alfons, Advokat

geb. 1798

Werdegang: Jurist, Schriftsteller

Sonstiges: Wurzbach, Brümmer 1, Brümmer 2, DBA 986,186-193, DBI 3, 1603b, IBI 2, 888a

Gestorben: 1853


>PÜLLEN Johann Theodor,

geb. 1750

Werdegang: Jurist

Sonstiges: erwähnt 1781-1783, Weidlich 1, Hamberger/Meusel, DBA 985,219-220, DBI 3, 1602b, IBI 2, 886c


>PULMAR Georg, Notar

geb. 1540

Sonstiges: Will, Jöcher/Adelung, DBA 986,208-212, DBI 3, 1603b, IBI 2, 888a

Gestorben: 1617


>PULS Klaus-Peter, RA Notar

Parkallee 32

21465 Reinbek

geb. 1943 Reinbek

Werdegang: Studium Rechtswissenschaft, Volkswirtschaft Univ. Hamburg, erste jur. Staatsprüfung, zweite jur. Staatsprüfung, Rechtsanwalt, Notar

Reinbek, MdL Schleswig-Holstein

Sonstiges: 1969 SPD, Jahn Bruno Biographisches Handbuch der deutschen Politik 2004, 620


|<   <<   >>   >|     Seite 419