>MONTABAUR Johann von, Notar Dr.

geb. 1310

Werdegang: Jurist (Dr. iur. can.), Secretarius, 1365-1368 Jurist der Hofkanzlei Kaiser Karls IV. (1346-1378)

Sonstiges: Moraw, P., Gelehrte Juristen, (in) Schnur, R., Die Rolle der Juristen bei der Entstehung des modernen Staates, 1986, 93f.

Gestorben: 1370


>MONTAG Eugen,

geb. 1785

Veröffentlichungen: Geschichte der deutschen staatsbürgerlichen Freiheit 1812


>MONTAG Frank, RA Dr.

geb. 1957

Werdegang: Studium Rechtswissenschaft Univ. Bonn, Georgia/Vereinigte Staaten von Amerika, 1985 Promotion Univ. Bonn, 1986 Rechtsanwalt,

Partner Freshfields Bruckhaus Deringer

Fächer: Kartellrecht

Veröffentlichungen: Völkerrechtliche Verträge mit vorläufigen Wirkungen 1986 (Dissertation), Münchener Kommentar zum europäischen und

deutschen Wettbewerbsrecht (Kartellrecht) Bd. 1f. hg. v. Hirsch Günther/Montag Frank/Säcker Franz Jürgen 2007, Bd. 3 2011


>MONTAG Jerzy, RA

Deutscher Bundestag

Platz der Republik 1

11011 Berlin

geb. 1947 Kattowitz/Polen

http://www.jerzy-montag.de/

Werdegang: Studium Rechtswissenschaft, Soziologie Univ. Heidelberg, München, RA in Bayern, 1984 Mitglied Bündnis 90/Die Grünen, 1998-2002

Landesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen Bayern, 2002 Abgeordneter im deutschen Bundestag

Fächer: Strafrecht

Sonstiges: 1986 Die Grünen, Jahn Bruno Bibliographisches Handbuch der deutschen Politik 2004, 534


>MONTANARI Mark, Wiss. Ass. MLaw

Universität Bern

Schanzeneckstrasse 1

3012 Bern

geb. 1978


|<   <<   >>   >|     Seite 510