>KLEINWÄCHTER Alois,

geb. 1807

Werdegang: Komponist, Rechtsgelehrter

Sonstiges: Wurzbach, DBA 660,72-74, DBI 2, 1086c, IBI 2, 607b

Gestorben: 1840


>KLEINWÄCHTER Friedrich, Dr.

geb. 1877 Prag

Werdegang: Vater Gynäkologe (Ludwig Kleinwächter), Onkel Nationalökonom (Friedrich Kleinwächter), Studium Rechtswissenschaft Univ.

Czernowitz, 1903 Promotion, 1910 Verwaltungsdienst Finanzministerium Wien, 1917 Direktor Kriegskreditanstalt für das südliche Kriegsgebiet, 1924

Kanzleieröffnung Klagenfurt, 1934 Vizebürgermeister, 1938 Berufsverbot, Wien, 1945 Finanzexperte Staatskommissariat für Bundesangelegenheiten

Innsbruck, Publizist

Fächer: Staatsrecht, Verwaltungsrecht, Kirchenrecht

Veröffentlichungen: Der Untergang der österreichisch-ungarischen Monarchie 1920

Sonstiges: Kürschner 1925, 1926, 1928/1929, 1931, 1935, NDB 12,9

Gestorben: Wien 29. 06. 1959


>KLEINWÄCHTER Friedrich von, Prof. Dr.

geb. 1838 Prag

Werdegang: Studium Rechtswissenschaft, 1862 Promotion (Dr. iur.), 1865 Privatdozent (politische Ökonomie) Univ. Prag, 1871 o. Prof.

(Nationalökonomie und Statistik) Polytechnikum Riga, 1875 o. Prof. (Staatswissenschaften) Univ. Czernowitz, 1909 Nobilitierung

Veröffentlichungen: Die Kreditnot des Grundbesitzers 1869, Zur Reform der Handwerksverfassung 1875, Lehrbuch der theoretischen

Nationalökonomie 1902

Sonstiges: blieb auch nach dem ersten Weltkrieg auf Bitte der neuen Regierung Prof. Univ. Czernowitz (als Einziger Erlaubnis auf deutsch zu

lehren und zu prüfen), Neffe Jurist (Friedrich Kleinwächter)

Gestorben: Czernowitz 12. 12. 1927


>KLEINWORT Siegmund,

geb. 1725

Werdegang: Beamter der Bewaffnungskommission, Jurist

Sonstiges: Schröder, H., DBA 660, 87-88, DBI 2, 1087a, IBI 2, 607c

Gestorben: 1795


|<   <<   >>   >|     Seite 320