>HÖLDER Julius von,

geb. 1819 Stuttgart

Werdegang: Studium Rechtswissenschaft Univ. Tübingen, 1841 Staatsdienst Württemberg, 1849/1850 Landtagsabgeordneter Württemberg (liberale

Fraktion), 1853 Rechtsanwalt Stuttgart, Direktor Rentenanstalt Württemberg, 1856-1881 Landtagsabgeordneter Württemberg, Mitbegründer

nationalliberale Partei Württemberg, 1871-1881 Reichstagsabgeordneter, 1875 Präsident zweite Kammer Württemberg, 1879 Parteiaustritt, 1881-1887

Innenminister

Gestorben: Stuttgart 30. 08. 1887


>HOLDERBAUM Klaus,

geb. 1938 Berlin

Werdegang: Studium Rechtswissenschaft, Volkswirtschaft, erste jur. Staatsprüfung, zweite jur. Staatsprüfung, 1970 auswärtiger Dienst, 1970/1971

Attaché Botschaft London, 1974-1977 Botschaft Lusaka/Sambia, 1980-1983 Abidjan/Elfenbeinküste, 1986 Botschafter in Bamoko/Mali, 1991 Leiter des

Arbeitsstabs humanitäre Hilfe im auswärtigen Amt, Wintersemester 1994/95 und Sommersemester 1996 LB Univ. Bochum, 1995 Botschafter in

Kamerun, Tschad und Äquitorialguinea mit Dienstsitz in Jaunde/Kamerun, 1999 Botschafter in Uganda, i. R..


>HOLDERRIEDER Johann Lorenz,

geb. 1715

Werdegang: Jurist

Sonstiges: Weidlich 2, Weidlich 1, Rötger, Meusel Schriftst., Stepf, DBA 560,126-136, DBI 2, 927c, IBI 2, 538a

Gestorben: 1794


>HOLDERRIET Johann Baptist Michael,

geb. 1695

Veröffentlichungen: De origine et necessitate legum 1723


|<   <<   >>   >|     Seite 795