Aal: ae. ǣl (2),  st. M. (a): nhd. Aal

-- Aal (Runenname): ae. ? íor,  st. M. (a): nhd. ein Flussfisch, Aal? (Runenname), Name der í-Rune

Aalnetz: ae. ǣlnėtt, ǣl-nėt-t,  st. N. (ja): nhd. Aalnetz

Aalraupe: ae. ǣlepūte, ǣl-e-pūt-e,  sw. F. (n): nhd. Aalraupe, Quappe

Aar: ae. earn (1), ear-n,  st. M. (a): nhd. Aar, Adler

Aas: ae. ǣs, ēs,  st. N. (a): nhd. Aas, Nahrung, Futter (N.) (1), Köder; steorfa, steor-f-a,  sw. M. (n): nhd. Sterben, Pestilenz, Aas, schlechtes Land, schlechtes Weideland

ab...: ae. æf-, of-,  Präf.: nhd. ab...

abbringen: ae. ādwėllan, ā-dwė-l-l-an,  sw. V. (1): nhd. verführen, abbringen, behindern

-- abbringen von: ae. āwenian, āwėnnan, ā-wen-ian, ā-wėn-n-an,  sw. V.: nhd. abgewöhnen, abbringen von

Abbruch -- Abbruch des Fastens: ae. fæstenbryce, fæstenbrice, fæst-en-bry-c-e, fæst-en-bri-c-e,  st. M. (i): nhd. „Fastenbruch“, Abbruch des Fastens

abdrehen: ae. framcierran, framcerran, fra-m-cie-r-r-an, fra-m-ce-r-r-an,  sw. V. (1): nhd. abdrehen, wegdrehen, sich abwenden

Abend: ae. ǣfen, ǣf-en,  st. M. (ja), st. N. (ja): nhd. Abend, Vorabend; ǣfentīd, ǣf-en-tī-d,  st. F. (i): nhd. Abendzeit, Abend, Lebensabend; bėdgīht, bėd-gī-h-t,  st. F. (ō): nhd. „Bettgang“, Abend; cwield (2), cwiel-d,  Sb.: nhd. Abend; ēfern, ǣfen, ēf-ern, ǣf-en,  st. M. (a), st. N. (a): nhd. Abend; eftern, ef-tern,  Sb.: nhd. Abend

-- Abend werden: ae. ǣfenlǣcan, ǣf-en-lǣc-an,  sw. V.: nhd. Abend werden

„Abendessen“: ae. cwieldsėten, cwiel-d-sėt-en,  st. F. (ō): nhd. „Abendessen“, erste Nachtstunden

abendlich: ae. ǣfenlic, ǣf-en-lic,  Adj.: nhd. abendlich; ǣfenlīce, ǣf-en-līc-e,  Adv.: nhd. abendlich; dægrē̆dlic, dæg-rē̆d-lic,  Adj.: nhd. „tagrötlich“, abendlich; ēfernlic, ēf-ern-lic,  Adj.: nhd. abendlich

Abendmahl: ae. hūsel, hūsl, hū-sel, hū-sl,  st. N. (a): nhd. Opfer, Abendmahl, geweihte Hostie

Abendsänger: ae. ǣfenscop, ǣfensceop, ǣf-en-scop, ǣf-en-sceop,  st. M. (a): nhd. Abendsänger, Barde

Abendstern: ae. swānsteorra, swā-n-steor-r-a,  sw. M. (n): nhd. Abendstern

Abendzeit: ae. ǣfentīd, ǣf-en-tī-d,  st. F. (i): nhd. Abendzeit, Abend, Lebensabend; ǣfnung, ǣfn-ung,  st. F. (ō): nhd. Abendzeit, Sonnenuntergang; ? æftentīd, æf-t-en-tī-d,  st. F. (i): nhd. Abendzeit?; ēferntīd, ēf-ern-tī-d,  st. M. (i): nhd. Abendzeit

Abenteurer: ae. wrecca, wræcca, wre-c-c-a, wræ-c-c-a,  sw. M. (n): nhd. Vertriebener, Verbannter, Flüchtling, Abenteurer

aber: ae. ac (1), ah, oc (1),  Konj.: nhd. aber, sondern (Konj.), außerdem, jedoch, nichtsdestoweniger, wohlan; and (1), end,  Konj.: nhd. und, aber; ēcsōþ, éacsōþ, ēc-s-ōþ, *éac-s-ōþ,  Adv.: nhd. aber, auch, wahrlich

Aberglaube: ae. æfgælþ, æf-gæl-þ,  st. F. (ō): nhd. Aberglaube; scinlāc, sci-n-lāc,  st. N. (a): nhd. Zauberei, Hexerei, Gespenst, Täuschung, Aberglaube, Wahnsinn, Wut

abergläubisch: ae. ofertæl, of-er-tæ-l,  Adj.: nhd. abergläubisch

Abfall: ae. ǣscéad, ǣ-scéa-d,  st. F. (ō): nhd. Abfall; ǣswǣpa, ǣ-swǣ-p-a,  st. F. (ō?) (i?) Pl.: nhd. Abfall, Kehricht; dærst, dærste, dearste, dræst, dær-st, dær-st-e, dear-st-e, dræ-st,  st. F. (ō): nhd. Hefe, Bodensatz, Trester, Sauerteig, Abfall; geswǣpa, geswǣpe, geswāpa, ge-swǣ-p-a, ge-swǣ-p-e, ge-swā-p-a,  F. Pl.: nhd. Abfall, Kehricht; geswope, ge-swop-e,  sw. F. (n): nhd. Abfall, Kehricht; geswopu, ge-swop-u,  F.: nhd. Abfall, Kehricht; geþwit, ge-þwi-t,  st. N. (a): nhd. Span, Abfall; hnygela, hnygel-a,  sw. M. (n): nhd. Abfall, Schnitzel; hnygele, hnygel-e,  sw. F. (n): nhd. Abfall, Schnitzel; sceafoþa, sceaf-oþ-a,  sw. M. (n): nhd. Span, Schabsel, Abfall; sifeþ, sif-eþ,  F.: nhd. Gesiebtes, Spreu, Kleie, Abfall; sifeþa, sif-eþ-a,  sw. M. (n): nhd. Gesiebtes, Spreu, Kleie, Abfall; swǣp* (2), swǣ-p*,  st. F. (i)?: nhd. Abfall, Kehricht; *swǣpe (1), swǣpa, *swǣ-p-e, *swǣ-p-a,  F. Pl.: nhd. Abfall, Kehricht; *swope, swopu, *swop-e, *swop-u,  sw. F. (n): nhd. Abfall; *swyrf,  N.: nhd. Späne, Abfall; þreax,  Sb.: nhd. Fäulnis, Abfall, Kehricht; windung (1), winnung, wi-nd-ung, wi-nn-ung,  st. F. (ō): nhd. Spreu, Abfall, Unkraut

-- Abfall von Metall: ae. sinder, sind-er,  st. N. (a): nhd. Sinter, Schlacke, Abfall von Metall, Hammerschlag

abfallen: ae. ǣswician, ǣ-swi-c-ian,  sw. V. (2): nhd. beleidigen, betrügen, abfallen, verlassen (V.); healtian, heal-t-ian,  sw. V. (1?): nhd. lahmen, hinken, zögern, abfallen; oþfeallan, oþfallan, oþ-feal-l-an, oþ-fal-l-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. abfallen, niederfallen, untergehen

-- abfallen von: ae. forhealdan, forhaldan, forheldan, for-heal-d-an, for-hal-d-an, for-hel-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. zurückhalten, verleugnen, abfallen von, rebellieren gegen

abfallend -- steil abfallend: ae. wiþerstǣger, wi-þer-stǣg-er,  Adj.: nhd. steil abfallend

abführen: ae. sincan, sinc-an,  st. V. (3a): nhd. sinken, versinken, abführen

abführend: ae. scitol, sci-t-ol,  Adj.: nhd. abführend

Abgabe: ae. gafol (1), gæfol, geabul, geafol, gebil, gofol (1), gaf-ol, gæf-ol, geab-ul, geaf-ol, geb-il, gof-ol (1),  st. N. (a): nhd. Tribut, Abgabe, Zins, Nutzen, Rente, Wucher, Betrug; gield, gild, gyld, geld,  st. N. (a): nhd. Dienst, Opfer, Verehrung, Zahlung, Abgabe, Tribut, Steuer (F.), Vergeltung, Gilde, Bruderschaft, Götze; mōt (1), mō-t,  st. F. (ō): nhd. Zoll (M.) (2), Abgabe, Maut; toll, tol-l,  st. M. (a), st. N. (a): nhd. Zoll (M.) (2), Tribut, Abgabe, Steuer (F.), Auflage; toln, tol-n,  st. F. (ō): nhd. Zoll (M.) (2), Abgabe, Tribut, Steuer (F.)

Abgaben -- Erlass von Abgaben: ae. forgiefednėss, for-gief-ed-nės-s, for-gief-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Verzeihung, Vergebung, Straferlass, Erlass von Abgaben, Sündenvergebung, Nachsicht, Erlaubnis; forgiefennėss, forgifennėss, for-gief-en-nės-s, for-gief-en-nės, for-gif-en-nės-s, for-gif-en-nės,  st. F. (jō): nhd. Verzeihung, Vergebung, Straferlass, Erlass von Abgaben, Sündenvergebung, Nachsicht, Erlaubnis; forgiefnėss, for-gief-nės-s, for-gief-nės,  st. F. (jō): nhd. Verzeihung, Vergebung, Straferlass, Erlass von Abgaben, Sündenvergebung, Nachsicht, Erlaubnis

abgehärtet -- abgehärtet auf See: ae. sǣrōf, sǣ-rōf,  Adj.: nhd. abgehärtet auf See, tapfer auf dem Meer

abgehen: ae. fėrian, fėr-ian,  sw. V. (1): nhd. tragen, bringen, sich begeben, gehen, abgehen; gefėrian, ge-fėr-ian,  sw. V. (1): nhd. tragen, bringen, sich begeben, gehen, abgehen

abgelebt: ae. forweoren, for-weo-r-en,  Adj.: nhd. abgelebt, geschwächt

Abgesandter: ae. spelia, spel-i-a,  sw. M. (n): nhd. Stellvertreter, Abgesandter

Abgeschiedenes: ae. *scéad (2), *scéa-d,  st. F. (ō): nhd. Abgeschiedenes

abgeschlossener -- abgeschlossener Gebäudeteil: ae. gescot, gesceot, ge-sco-t, ge-sceo-t,  st. N. (a): nhd. Bezahlung, abgeschlossener Gebäudeteil, Anbau

Abgeschnittenes: ae. scréadung, scréa-d-ung,  st. F. (ō): nhd. Abgeschnittenes, Bruchstück; ? ymbcyrf, ymb-cyrf,  st. M. (i): nhd. Abgeschnittenes?

„Abgeschnittenes“: ae. scearu (2), scaru (2), scæru (2), scear-u, scar-u (2), scær-u (2),  st. F. (ō): nhd. „Abgeschnittenes“, Teil, Anteil, Leistengegend, Rippe

abgesondert: ae. sunder, synder, sundor, sun-d-er, syn-d-er, sun-d-or,  Adv.: nhd. besonders, getrennt, abgesondert, für sich, einzeln, verschieden

abgestreifte -- abgestreifte Haut: ae. ǣsmogu, ǣ-s-mog-u,  st. F. (ō): nhd. abgestreifte Haut, abgestreifte Haut von Schlangen

abgestreifte -- abgestreifte Haut von Schlangen: ae. ǣsmogu, ǣ-s-mog-u,  st. F. (ō): nhd. abgestreifte Haut, abgestreifte Haut von Schlangen

abgewandt: ae. framlœ̄ce, fra-m-lœ̄c-e,  Adj.: nhd. abgewandt

abgewöhnen: ae. āwenian, āwėnnan, ā-wen-ian, ā-wėn-n-an,  sw. V.: nhd. abgewöhnen, abbringen von

Abgott: ae. gedwolgod, ge-dwo-l-go-d,  st. M. (a): nhd. Abgott, Idol, falsche Gottheit

Abgötterei: ae. hǣþengield, hǣþengyld, hǣþ-en-gield, hǣþ-en-gyld,  st. N. (a): nhd. Abgötterei

-- Abgötterei treiben: ae. dyrnlicgan, dyr-n-licg-an,  st. V. (5): nhd. Unzucht treiben, Abgötterei treiben; firenligerian, fir-en-lig-er-ian,  sw. V. (2): nhd. sündigen, huren, Abgötterei treiben; forlicgan, for-licg-an,  st. V. (5): nhd. Unzucht treiben, Abgötterei treiben; forligrian, for-lig-r-ian,  sw. V. (2): nhd. Unzucht treiben, Abgötterei treiben

abgrenzen: ae. gelǣdan, ge-lǣ-d-an,  sw. V. (1): nhd. leiten, geleiten, bringen, tragen, hervorbringen, abgrenzen, ausführen, stellen, legen, sprießen, wachsen (V.) (1), sich verbreiten, sich entschuldigen; lǣdan, lǣ-d-an,  sw. V. (1): nhd. leiten, bringen, tragen, hervorbringen, abgrenzen, ausführen, stellen, legen, anführen, sprießen, wachsen (V.) (1), sich verbreiten, sich entschuldigen; ofgemearcian, of-ge-mearc-ian,  sw. V. (1?): nhd. bezeichnen, abgrenzen; ofscéadan, of-scéa-d-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. abgrenzen, begrenzen

Abgrund: ae. botm, bodan,  st. M. (a): nhd. Boden, Grund, Abgrund; dæl,  st. N. (a): nhd. Tal, Abgrund; déop (2),  st. N. (a): nhd. Tiefe, Abgrund, Meer; déopnėss, déop-nės-s, déop-nės,  st. F. (jō): nhd. Tiefe, Abgrund, Geheimnis; geswelg, ge-swel-g,  st. N. (a): nhd. Abgrund; gin (1), gi-n,  st. N. (a): nhd. Tiefe, Abgrund, Schlund; grund, gru-n-d,  st. M. (a): nhd. Grund, Boden, Abgrund, Erde, Ebene, Tiefe, Meer; grutt, grut-t,  M.?, N.?: nhd. Abgrund; grynde, gry-n-d-e,  st. N. (ja): nhd. Abgrund; niowolnėss, neowolnėss, nio-w-ol-nės-s, nio-w-ol-nės, neo-w-ol-nės-s, neo-w-ol-nės,  st. F. (jō): nhd. Tiefe, Abgrund; niþ, ni-þ,  N.: nhd. Abgrund; ofdėle, of-dėl-e,  st. N. (i): nhd. Abhang, Abgrund

-- Abgrund der Hölle: ae. hėllegrund, hėl-l-e-gru-n-d,  st. M. (a): nhd. Abgrund der Hölle, Höllenschlund

abhacken: ae. āceorfan, ā-ceorf-an,  st. V. (3b): nhd. abschneiden, abhacken; besléan, be-slé-an,  st. V. (6): nhd. schlagen, abhacken, wegnehmen, mit Gewalt nehmen

abhalten: ae. híegan (1), híe-g-an,  sw. V. (1): nhd. ausführen, verrichten, abhalten

-- abhalten von: ae. getwǣman, ge-twǣ-m-an,  sw. V. (1): nhd. trennen, scheiden, aufhören lassen, abhalten von, entscheiden, berichtigen

Abhandlung: ae. traht, trah-t,  st. M. (a): nhd. Text, Stelle, Abhandlung, Erklärung; trahtaþ, trah-t-aþ,  st. M. (a): nhd. Text, Stelle, Abhandlung, Erklärung

Abhang: ae. æfdȳne, æf-dȳ-n-e,  N.: nhd. Abhang; fiell, fyll, fell (3), fiel-l, fyl-l, fel-l (3),  st. M. (i), st. N. (i): nhd. Fall, Sturz, Zerstörung, Tod, Abhang; gefiell, gefyll, gefell, ge-fiel-l, ge-fyl-l, ge-fel-l,  st. M. (i), st. N. (i): nhd. Fall, Sturz, Zerstörung, Tod, Abhang; *hanga, *hang-a,  sw. M. (n): nhd. Hang, Abhang; hangra, hang-r-a,  sw. M. (n): nhd. Abhang; heald (4), heal-d,  st. M. (a): nhd. Abhang, Hügel; hlī̆þ, hlī̆-þ,  st. N. (a): nhd. Klippe, Abhang, Hang, Halde, Hügel; ofdėle, of-dėl-e,  st. N. (i): nhd. Abhang, Abgrund; scyfe, scyf-e,  st. M. (i): nhd. Schub, Stoß, Sturz, Abhang, Förderung, Anreizung

-- felsiger Abhang: ae. stānhlī̆þ, stā-n-hlī̆-þ,  st. N. (a): nhd. felsiger Abhang

-- sandiger Abhang: ae. sandhlī̆þ, sa-nd-hlī̆-þ,  st. N. (a): nhd. sandiger Abhang, kleiner Hügel

-- von Wölfen bewohnter Abhang: ae. wulfhlī̆þ, wulf-hlī̆-þ,  st. N. (a): nhd. von Wölfen bewohnter Abhang

abhängen: ae. hangian, hang-ian,  sw. V. (2): nhd. hangen, hängen, abhängen, ruhen

abhängig: ae. gelang, ge-lang,  Adj.: nhd. abhängig, erreichbar, gegenwärtig, gehörig; insǣte, in-sǣt-e,  Adj.: nhd. abhängig

Abhängiger: ae. unmaga (2), un-mag-a,  sw. M. (n): nhd. Abhängiger, bedürftige Person

Abhängigkeit -- Abhängigkeit vom gewählten Herrn: ae. cyrelīf, cyr-e-līf,  st. N. (a): nhd. freie Wahl des Herren, Abhängigkeit vom gewählten Herrn

abhauen: ae. behéawan, be-héaw-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. schneiden, abschneiden, abhauen; ? forþwyrftan?, for-þwyrft-an?,  sw. V.: nhd. abhauen?, verstümmeln?; ofhéawan, of-héaw-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. abschneiden, abhauen

Abhilfe: ae. bōt,  st. F. (ō): nhd. Hilfe, Nutzen, Heilmittel, Abhilfe, Buße, Besserung, Genugtuung, Sühne, Reue; wierp (2), wyrp (2), wier-p, wyr-p (2),  st. F. (jō): nhd. Umschwung, Wechsel, Abhilfe, Besserung, Erholung

abkühlen: ae. calan, cal-an,  st. V. (6): nhd. erkalten, abkühlen

-- sich abkühlen: ae. ėftcōlian, ėf-t-cōl-ian,  sw. V. (2): nhd. wieder kühl werden, sich abkühlen, erkalten, ermatten

Abkühlung: ae. cœ̄ling, cēling, cœ̄l-ing, cēl-ing,  st. F. (ō): nhd. Abkühlung, Erquickung, Hilfe, Trost; cœ̄lnėss, cēlnėss, cœ̄l-nės-s, cœ̄l-nės, cēl-nės-s, cēl-nės,  st. F. (jō): nhd. Abkühlung, Kühle, Erfrischung, Erquickung, Hilfe, Trost; gecœ̄lnėss, gecēlnėss, ge-cœ̄l-nės-s, ge-cœ̄l-nės, ge-cēl-nės-s, ge-cēl-nės,  st. F. (jō): nhd. Abkühlung, Kühle, Erfrischung, Erquickung, Hilfe, Trost

Abkunft -- von niederer Abkunft seiend: ae. ungecynde, un-ge-cyn-d-e,  Adj.: nhd. von niederer Abkunft seiend, unrechtmäßig

„ablassen“: ae. oflǣtan, of-lǣ-t-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. „ablassen“, gehen lassen, hinter sich lassen

ablassen: ae. geswīcan, ge-swī-c-an,  st. V. (1): nhd. wandern, abreisen, ablassen, aufhären, nachgeben, weggeben, fehlen, verlassen (V.), verraten (V.), im Stich lassen, betrügen; swīcan, swī-c-an,  st. V. (1): nhd. wandern, abreisen, ablassen, nachgeben, weggeben, fehlen, verlassen (V.), verraten (V.), im Stich lassen, betrügen; wandian, wondian, wa-nd-ian, wo-nd-ian,  sw. V. (2): nhd. zögern, ablassen, unterlassen (V.), fürchten, sorgen

-- ablassen von: ae. forlǣtan, for-lǣ-t-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. verlieren, verlassen (V.), hinter sich lassen, ablassen von, Sünden vergeben

ablehnen: ae. beléan, be-léa-n,  st. V. (6): nhd. zensieren, ablehnen, belangen, verbieten, verhindern; wiþsėcgan, wi-þ-sėcg-an,  sw. V. (3): nhd. verleugnen, ablehnen

Ablehnung: ae. āworpennėss, ā-wor-p-en-nės-s, ā-wor-p-en-nės,  st. F. (jō): nhd. Ablehnung, was weggeworfen wird, Aussetzen, Aussetzen von Kindern, Vertreibung, Gespött der Leute; āworpnėss, āweorpnėss, ā-wor-p-nės-s, ā-wor-p-nės, ā-weor-p-nės-s, ā-weor-p-nės,  st. F. (jō): nhd. Ablehnung, Vertreibung

ablenken: ae. bewėndan, be-wė-nd-an,  sw. V. (1): nhd. umwenden, ablenken, bekehren

ablösen: ae. ālíesan, ālīsan, ālȳsan, ā-líe-s-an, ā-lī-s-an, ā-lȳ-s-an,  sw. V.: nhd. lösen, loslassen, freilassen, ablösen, befreien, von Sünde lossprechen

abmachen: ae. gesǣgan, ge-sǣ-g-an,  sw. V. (1): nhd. senken, fällen, zerstören, abmachen, sägen; sǣgan, sǣ-g-an,  sw. V. (1): nhd. senken, fällen, zerstören, abmachen, sägen

Abmachung: ae. foreword, for-e-wor-d,  st. N. (a): nhd. Abmachung, Übereinkunft; truwa, tréowa, truw-a, tréow-a,  sw. M. (n): nhd. Treue, Glauben (N.), Vertrauen, Versprechen, Abmachung, Bund, Schutz

-- mündliche Abmachung: ae. weoroldrǣden, woroldrǣden, woruldrǣden, weo-r-ol-d-rǣ-d-en, wo-r-ol-d-rǣ-d-en, wo-r-ul-d-rǣ-d-en,  st. F. (jō): nhd. mündliche Abmachung, Gang der Welt, Rache

Abmähung: ae. mǣþ (2), mǣ-þ,  st. N. (a): nhd. Mahd, Abmähung

abmalen: ae. āfǣgan, ā-fǣg-an,  sw. V. (1): nhd. abmalen

abmessen: ae. metan, me-t-an,  st. V. (5): nhd. messen, abmessen, bezeichnen, vergleichen, schätzen, überschreiten, durchmessen

abmühen -- sich abmühen: ae. miswinnan, mi-s-wi-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. sich abmühen

Abnahme: ae. dryre, dry-r-e,  st. M. (i): nhd. Fall, Abnahme, Aufhören; *flīung, *flī-ung,  st. F. (ō): nhd. Abnahme; waniend, wa-n-ien-d,  F.: nhd. Abnahme

abnehmen: ae. dwīnan, dwī-n-an,  st. V. (1): nhd. schwinden, abnehmen, hinsiechen; forhorwian, for-hor-w-ian,  sw. V.: nhd. schmutzig werden, abnehmen; gebeniman, ge-be-nim-an,  st. V. (4): nhd. abnehmen, wegnehmen; gelȳtlian, ge-lȳt-l-ian,  sw. V. (2?): nhd. abnehmen, kleiner werden, kürzen; gesėttan, ge-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, legen, stellen, aufstellen, hinsetzen, gründen, pflanzen, festsetzen, bestimmen, ordnen, machen, verfertigen, verfassen, schreiben, übersetzen (V.) (2), beilegen, sich niederlassen, abnehmen; gesweþrian, geswiþrian, ge-swe-þ-r-ian, ge-swi-þ-r-ian,  sw. V. (2): nhd. sich zurückziehen, verschwinden, wegschmelzen, nachlassen, abnehmen, aufhören; gewanian, ge-wa-n-ian,  sw. V. (2): nhd. abnehmen, schwinden, vermindern, verringern, berauben, vernichten; lȳtlian, lȳt-l-ian,  sw. V. (2?): nhd. abnehmen, kleiner werden, kürzen; scortian, sceortan, scor-t-ian, sceor-t-an,  sw. V.: nhd. kurz werden, nachlassen, abnehmen, zu kurz kommen; sėttan, sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, legen, stellen, aufstellen, gründen, pflanzen, festsetzen, bestimmen, ordnen, machen, verfertigen, verfassen, schreiben, übersetzen (V.) (2), beilegen, sich niederlassen, abnehmen; sweþrian, swæþorian, swaþorian, swaþrian, swiþrian, swe-þ-r-ian, swæ-þ-or-ian, swa-þ-or-ian, swa-þ-r-ian, swi-þ-r-ian,  sw. V. (2): nhd. sich zurückziehen, verschwinden, wegschmelzen, nachlassen, abnehmen, aufhören; swindan, swi-nd-an,  st. V. (3a): nhd. schwinden, abnehmen, schmachten; þwīnan, þwī-n-an,  st. V. (1)?, sw. V. (1)?: nhd. abnehmen, schwinden; wanian, wa-n-ian,  sw. V. (2): nhd. abnehmen, schwinden, vermindern, verringern, berauben, vernichten, tilgen, zum Verschwinden bringen; wansian, wa-n-s-ian,  sw. V. (2): nhd. abnehmen

-- vorher abnehmen: ae. foregefōn, for-e-ge-fō-n,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. vorher nehmen, vorher abnehmen

Abneigung: ae. unwilla, un-wi-l-l-a,  sw. M. (n): nhd. „Unwille“, Widerwille, Abneigung

abnutzen: ae. ātǣsan, ā-tǣ-s-an,  sw. V. (1): nhd. abnutzen, schädigen, schlagen, verletzen, zerschmettern

abpflücken: ae. āhnéopan, ā-hnéo-p-an,  st. V. (2): nhd. abpflücken

abreiben: ae. āgnīdan, ā-gnī-d-an,  st. V. (1): nhd. wegreiben, abreiben

Abreise: ae. forþfōr, for-þ-fōr,  st. F. (ō): nhd. Abreise, Tod; forþweg, for-þ-weg,  st. M. (a): nhd. Abreise, Reise; hionengang, heonengang, hio-nen-ga-ng, heo-nen-ga-ng,  st. M. (a): nhd. Aufahrt, Abreise, Aufbruch; líornėss, leornėss, lío-r-nės-s, lío-r-nės, leo-r-nės-s, leo-r-nės,  st. F. (jō): nhd. Abreise; sīþ (1),  st. M. (a): nhd. Gang (M.) (1), Bewegung, Reise, Auftrag, Abreise, Tod, Zug, Unternehmung, Weg, Mal (N.) (1), Gelegenheit, Lebensweise, Art (F.) (1), Schicksal, Erfahrung; tō̆fær, tō̆-fær,  st. N. (a): nhd. Abreise, Sterben

-- fertig zur Abreise: ae. framweard, fromweard, fra-m-wear-d, fro-m-wear-d,  Adj.: nhd. fertig zur Abreise, zum Sterben verdammt

-- zur Abreise zwingen: ae. ūtālíoran, ūtāléoran, ūt-ā-lío-r-an, ūt-ā-léo-r-an,  st. V., sw. V.: nhd. zur Abreise zwingen, fliehen

abreisen: ae. āfierran, āfeorran, āfirran, āfyrran, ā-fier-r-an, ā-feor-r-an, ā-fir-r-an, ā-fyr-r-an,  sw. V. (1): nhd. entfernen, zurückziehen, abreisen, entfremden, vertreiben; āwėndan, ā-wė-nd-an,  sw. V. (1): nhd. abwenden, entfernen, empören, verändern, verdrehen, übersetzen (V.) (2), wegdrehen, abreisen, zurückkehren, unterwerfen; forþfœ̄ran, forþfēran, for-þ-fœ̄r-an, for-þ-fēr-an,  sw. V. (1): nhd. abreisen, sterben; framfœ̄ran, fra-m-fœ̄r-an,  sw. V. (1): nhd. abreisen; fundian, fund-ian,  sw. V. (2): nhd. streben, wünschen, gehen, abreisen, eilen; gefierran, gefeorran, ge-fier-r-an, ge-feor-r-an,  sw. V. (1): nhd. abreisen; geforþfœ̄ran, geforþfēran, ge-for-þ-fœ̄r-an, ge-for-þ-fēr-an,  sw. V. (1): nhd. abreisen, sterben; gehweorfan, ge-hweorf-an,  st. V. (3b): nhd. sich wenden, sich bekehren, ändern, gehen, kommen, wandern, schweifen, zurückkehren, abreisen, sterben; gehwierfan, gehwirfan, gehwyrfan, gehwerfan, gehwærfan, ge-hwierf-an, ge-hwirf-an, ge-hwyrf-an, ge-hwerf-an, ge-hwærf-an,  sw. V. (1): nhd. wenden, ändern, bekehren, zurückgeben, wandern, gehen, abreisen, tauschen, zerstören; geswīcan, ge-swī-c-an,  st. V. (1): nhd. wandern, abreisen, ablassen, aufhären, nachgeben, weggeben, fehlen, verlassen (V.), verraten (V.), im Stich lassen, betrügen; gewītan (2), ge-wī-t-an,  st. V. (1): nhd. fortgehen, sich aufmachen, weggehen, abreisen, sterben; hweorfan, hworfan, hweorf-an, hworf-an,  st. V. (3b): nhd. sich wenden, sich bekehren, ändern, gehen, kommen, wandern, schweifen, zurückkehren, abreisen, sterben; hwierfan, hwirfan, hwyrfan, hwerfan, hwærfan, hwierf-an, hwirf-an, hwyrf-an, hwerf-an, hwærf-an,  sw. V. (1): nhd. wenden, ändern, bekehren, zurückgeben, wandern, gehen, abreisen, tauschen, zerstören; swīcan, swī-c-an,  st. V. (1): nhd. wandern, abreisen, ablassen, nachgeben, weggeben, fehlen, verlassen (V.), verraten (V.), im Stich lassen, betrügen; wītan (2), wī-t-an,  st. V. (1): nhd. fortgehen, abreisen, sterben

abreißen: ae. āríepan, ārīpan, ārȳpan, ā-ríe-p-an, ā-rī-p-an, ā-rȳ-p-an,  sw. V. (1): nhd. abstreifen, abreißen; ėfttō̆slītan, ėf-t-tō̆-slī-t-an,  st. V. (1): nhd. losreißen, abreißen, zerschneiden; gehrīfnian (2), ge-hrī-f-n-ian,  sw. V.: nhd. abreißen; *hrīfnian (2), *hrī-f-n-ian,  sw. V.: nhd. abreißen; pullian, pull-ian,  sw. V.: nhd. ziehen, abreißen; snǣdan, snǣd-an,  sw. V. (1): nhd. schneiden, abreißen, hauen, essen

abrinden: ae. berindan, be-rin-d-an,  sw. V.: nhd. abrinden; berindran, be-rin-d-r-an,  sw. V.: nhd. abrinden

absagen: ae. wiþsacan, wi-þ-sac-an,  st. V. (6): nhd. widersagen, absagen

abschaffen: ae. ėndian (1), ėnd-ian,  sw. V. (2): nhd. enden, beenden, abschaffen, zerstören, zu Ende kommen, sterben; geėndian, ge-ėnd-ian,  sw. V. (2): nhd. enden, beenden, abschaffen, zerstören, zu Ende kommen, sterben

abschälen: ae. āscealian, ā-sceal-ian,  sw. V. (1): nhd. abschälen; gerėndrian, ge-rėn-d-r-ian,  sw. V.: nhd. abschälen

abschäumen: ae. fléotan, fléo-t-an,  st. V. (2): nhd. fließen, schwimmen, treiben, segeln, abschäumen

Abscheiden: ae. gewitendnėss, ge-wi-t-en-d-nės-s, ge-wi-t-en-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Abscheiden, Tod; gewitennėss, ge-wi-t-en-nės-s, ge-wi-t-en-nės,  st. F. (jō): nhd. Abscheiden, Tod; *witendnėss, *wi-t-en-d-nės-s, *wi-t-en-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Abscheiden, Tod; *witennėss, *wi-t-en-nės-s, *wi-t-en-nės,  st. F. (jō): nhd. Abscheiden, Tod

abscheulich: ae. andsǣte, and-sǣt-e,  Adj.: nhd. widerstrebend, feindlich, verhasst, widerwärtig, abscheulich; fracū̆þ (1), fracū̆d (1), fracod (1), fracoþ (1), fra-cū̆-þ, fra-cū̆-d (1), fra-co-d (1), fra-co-þ (1),  Adj.: nhd. schlecht, böse, abscheulich

Abscheus -- Gegenstand des Abscheus: ae. wlǣtta, wlǣ-t-t-a,  sw. M. (n): nhd. Ekel, Übelkeit, Aufstoßen, Sodbrennen, Gegenstand des Abscheus, Entstellung

abschießen: ae. ofscéotan, of-scéo-t-an,  st. V. (2): nhd. niederschießen, abschießen, töten

abschlagen: ae. scorian (2), scor-ian,  sw. V.: nhd. verweigern, abschlagen

abschließen: ae. belūcan, be-lū-c-an,  st. V. (2): nhd. einsperren, schließen, umgeben (V.), verkörpern, beenden, hindern, ersticken, bewahren, schützen, ausschließen, abschließen, bestimmen

Abschluss: ae. loc,  st. N. (a): nhd. Schloss, Bolzen, Riegel, Verschluss, Hürde, Gefängnis, Feste (F.), Abschluss, Handel

abschneiden: ae. āceorfan, ā-ceorf-an,  st. V. (3b): nhd. abschneiden, abhacken; āhéawan, ā-héaw-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. abschneiden, zersägen; behéawan, be-héaw-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. schneiden, abschneiden, abhauen; forceorfan, for-ceorf-an,  st. V. (3b): nhd. durchschneiden, abschneiden, ausschneiden; forcippian, for-ci-p-p-ian,  sw. V.: nhd. abschneiden; forcorfian, for-corf-ian,  sw. V. (2): nhd. abschneiden; geœfesian, geefesian, ge-œf-es-ian, ge-ef-es-ian,  sw. V.: nhd. abschneiden, scheren (V.) (1); gescearfian, ge-scear-f-ian,  sw. V. (2): nhd. abschneiden, kratzen, zerfetzen; œfesian, efesian, œf-es-ian, ef-es-ian,  sw. V.: nhd. abschneiden, scheren (V.) (1); ofceorfan, of-ceorf-an,  st. V. (3b): nhd. abschneiden; offeallan, offallan, of-feal-l-an, of-fal-l-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. darauffallen, abschneiden, töten, zerstören, enden; ofhéawan, of-héaw-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. abschneiden, abhauen; ofsléan, of-slé-an,  st. V. (6): nhd. niederschlagen, abschneiden, zerstören, erschlagen (V.), töten; ofsnīþan, of-snīþ-an,  st. V. (1): nhd. abschneiden, töten; scearfian, scear-f-ian,  sw. V. (2): nhd. abschneiden, kratzen, zerfetzen; scréadian, scréa-d-ian,  sw. V. (2): nhd. abschneiden, schälen; tō̆ceorfan, tō̆-ceorf-an,  st. V. (3b): nhd. schneiden, zerschneiden, abschneiden, wegschneiden; tō̆snīþan, tō̆-snīþ-an,  st. V. (1): nhd. auseinanderschneiden, auschneiden, abschneiden, amputieren; þwītan, þwī-t-an,  st. V. (1): nhd. schneiden, abschneiden

Abschnitt: ae. cyrf,  st. M. (i): nhd. Abschnitt, Schnitt; fitt (2), fit-t, fit,  st. F. (jō): nhd. Gesang, Gedicht, Abschnitt; ? *scora (2), *scor-a,  sw. M. (n): nhd. Abschnitt?; scréad, scréade, scréa-d, scréa-d-e,  st. F. (ō): nhd. Fetzen (M.), Stück, Abschnitt

abschöpfen: ae. āfléotan, ā-fléo-t-an,  st. V. (2): nhd. abschöpfen

abschreiben: ae. ofāwrītan, of-ā-wrī-t-an,  st. V. (1): nhd. abschreiben, aufzeichnen

abschüssig: ae. heald (3), heal-d,  Adj.: nhd. geneigt, abschüssig, gebogen; niþerheald, ni-þer-heal-d,  Adj.: nhd. abwärts geneigt, abschüssig; ōheald, ō-heal-d,  Adj.: nhd. abschüssig; ōhielde, ō-hiel-d-e,  Adj.: nhd. abschüssig; scyteheald, scy-t-e-heal-d,  Adj.: nhd. herabgeneigt, abschüssig; stæþhlíepe, stæþlíepe, stæ-þ-hlíep-e, stæ-þ-líep-e,  Adj. (ja): nhd. steil, abschüssig; wīdgiell, wīdgille, w-ī-d-gie-l-l, w-ī-d-gi-l-l-e,  Adj.: nhd. weit, breit, ausgedehnt, abschüssig

abschütteln: ae. āhræscian, ā-hræsc-ian,  sw. V.: nhd. abschütteln; āsceacan, ā-sceac-an,  st. V. (6): nhd. abschütteln, entfernen; āswėngan, ā-swėng-an,  sw. V. (1): nhd. abschütteln; tō̆sceacan, tō̆scæcan, tō̆-sceac-an, tō̆-scæc-an,  st. V. (6): nhd. zerbrechen, abschütteln

Abschweifungen: ae. ymbswǣpa, ymbswǣpe, ymb-swǣ-p-a, ymb-swǣ-p-e,  st. F. (ō?) (i?) Pl.: nhd. Umschweife, Abschweifungen

abschwören: ae. æftercweþan, æf-t-er-cweþ-an,  st. V. (5): nhd. nachsprechen, wiederholen, abschwören; forswėrian, for-swėr-ian,  st. V. (6): nhd. abschwören, falsch schwören; ofswėrian, of-swėr-ian,  st. V. (6): nhd. abschwören, den Eid verweigern

absegeln: ae. þanogerōwan, þan-o-ge-rō-w-an,  st. V. (7), red. V.: nhd. herausschiffen, absegeln

abseits: ae. ? inþer?, in-þer?,  Adv.: nhd. besonders?, abseits?

absetzen: ae. āweorpan, ā-weor-p-an,  st. V. (3a): nhd. werfen, wegwerfen, stürzen, absetzen; *dūnesėttan, *dū-n-e-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. absetzen; niþerāsėttan, niþ-er-ā-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. absetzen, niedersetzen, stürzen; niþersėttan, ni-þer-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. „niedersetzen“, absetzen, stürzen; ofdūnesėttan, of-dū-n-e-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. absetzen, stürzen; unsėttan, un-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. absetzen, stürzen

Absicht: ae. diht, dyht, di-h-t, dy-h-t,  st. N. (a): nhd. Einrichtung, Ordnung, Beschluss, Absicht, Amt, Befehl, Anordnung, Anleitung, Betragen, Schriftstück; foregesėtennėss, for-e-ge-sėt-en-nės-s, for-e-ge-sėt-en-nės,  st. F. (jō): nhd. Spruch, Geheimnis, Rätsel, Vorsatz, Absicht, Vorhaben; foresetednėss, for-e-set-ed-nės-s, for-e-set-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Spruch, Gedicht, Geheimnis, Rätsel, Vorsatz, Absicht, Vorhaben; foresėtennėss, for-e-sėt-en-nės-s, for-e-sėt-en-nės,  st. F. (jō): nhd. Spruch, Gedicht, Geheimnis, Rätsel, Vorsatz, Absicht, Vorhaben; foresetnėss, for-e-set-nės-s, for-e-set-nės,  st. F. (jō): nhd. Spruch, Gedicht, Geheimnis, Rätsel, Vorsatz, Absicht, Vorhaben; gemynd, ge-myn-d,  st. F. (i), st. N. (ja): nhd. Gedächtnis, Gedenken, Erinnerung, Gedanke, Sinn, Absicht, Bericht; gemynt, ge-myn-t,  st. N. (i): nhd. Absicht; hyge (1), hige, hyg-e, hig-e,  st. M. (i): nhd. Sinn, Gedanke, Absicht, Mut, Stolz; ingehygd, in-ge-hyg-d,  st. F. (i), st. N. (a): nhd. Sinn, Gedanke, Nachdenken, Vorgedanke, Denken, Gedanken, Wissen, Erkenntnis, Wollen, Absicht, Bewusstsein, Gewissen; mynd, myn-d,  st. F. (i), st. N. (ja): nhd. Gedächtnis, Gedanke, Sinn, Absicht, Bericht; myne (1), myn-e,  st. M. (i): nhd. Gedächtnis, Gefühl, Liebe, Gunst, Absicht, Wunsch, Sinn; mynna, myn-n-a,  sw. M. (n): nhd. Absicht; *mynt, *myn-t,  st. N. (i): nhd. Absicht; willa, wi-l-l-a,  sw. M. (n): nhd. Wille, Absicht, Wunsch, Verlangen, Bitte, Freude, Vergnügen, Wünschenswertes, Wertvolles

-- in böser Absicht: ae. gealgmōd, gealg-mō-d,  Adj.: nhd. traurig, zornig, grimmig, in böser Absicht

-- mit der Absicht: ae. þing-um ... þæ-t,  Adv.: nhd. mit der Absicht

absichtlich: ae. þingum, þing-um,  Adv.: nhd. absichtlich, vorsätzlich

Absprung: ae. hlíep,  st. M. (a)?, st. F. (ō): nhd. Sprung, plötzliche Bewegung, Absprung; hlíepe (1), hlíep-e,  sw. F. (n): nhd. Sprung, plötzliche Bewegung, Absprung

abspülen -- sich abspülen: ae. āspylian, ā-spyl-ian,  sw. V.: nhd. sich abspülen, waschen

Abstammung: ae. æþelu, æþ-el-u,  st. F. (ō), st. N. (ja): nhd. Adel (M.) (1), Familie, Abstammung, Natur, edle Art, Talent, Vorzug, Ertrag, Wachstum; upcyme, up-cy-m-e,  st. M. (i): nhd. Aufstieg, Herkunft, Abstammung, Quelle

absteigen: ae. āstīgan, ā-stīg-an,  st. V. (1): nhd. fortschreiten, gehen, aufgehen, steigen, absteigen, aufsteigen, aufgeblasen, werden; líehtan (1), líeh-t-an,  sw. V. (1): nhd. erleichtern, absteigen; ofstīgan, of-stīg-an,  st. V. (1): nhd. absteigen, heruntersteigen

abstellen: ae. ofāsėttan, of-ā-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. abstellen, herabstellen, niedersetzen

absterben: ae. āswāmian, ā-swām-ian,  sw. V.: nhd. absterben, aufhören

Abstieg: ae. ofgestīgnėss, of-ge-stīg-nės-s, of-ge-stīg-nės,  st. F. (jō): nhd. Abstieg; stige, stig-e,  st. M. (i): nhd. Aufstieg, Abstieg, Steigen; stīgnėss, stīg-nės-s, stīg-nės,  st. F. (jō): nhd. Abstieg, Niedergang

abstoßend: ae. atol (1), eatol (1), at-ol, eat-ol (1),  Adj.: nhd. schrecklich, hässlich, abstoßend, unkeusch; atolic, atollic, at-ol-ic, at-ol-lic,  Adj.: nhd. schrecklich, hässlich, abstoßend, unkeusch; atolīce, atollīce, at-ol-īc-e, at-ol-līc-e,  Adv.: nhd. schrecklich, hässlich, abstoßend, unkeusch

Abstreichholz: ae. stricel, stri-c-el,  st. M. (a): nhd. Abstreichholz, Winde, Zitze

abstreifen: ae. āríepan, ārīpan, ārȳpan, ā-ríe-p-an, ā-rī-p-an, ā-rȳ-p-an,  sw. V. (1): nhd. abstreifen, abreißen; bestríepan, bestrīpan, bestrȳpan, bestrēpan, be-stríe-p-an, be-strī-p-an, be-strȳ-p-an, be-strē-p-an,  sw. V. (1): nhd. abstreifen, berauben, plündern; slíepan, slíe-p-an,  sw. V. (1): nhd. abstreifen, überstreifen

abstumpfen: ae. ādéadian, ā-déa-d-ian,  sw. V.: nhd. scheitern, verfallen (V.), abstumpfen; āslǣwan, ā-slǣw-an,  sw. V. (1?): nhd. abstumpfen, schwächen

Abt: ae. abbud, abbad, abbod,  st. M. (a): nhd. Abt; mynsterfæder, myn-s-ter-fæ-d-er,  M. (kons.): nhd. Abt; regolweard, reg-ol-wear-d,  st. M. (a): nhd. Leiter (M.), Herrscher, Abt, Propst

Abteil: ae. middelflœ̄ra, mi-d-d-el-flœ̄-r-a,  sw. M. (n): nhd. Abteil; middelflœ̄re, mi-d-d-el-flœ̄-r-e,  sw. F. (n): nhd. Abteil

Abteilung: ae. dǣl, dāl (1), dǣ-l, dā-l (1),  st. M. (i): nhd. Teil, Anteil, Los, Abteilung, Menge, Betrag, Gegend; gefylce, ge-fyl-c-e,  st. N. (ja): nhd. Schar (F.) (1), Trupp, Abteilung, Heer; scōl, scō-l,  st. F. (ō): nhd. Schule, Abteilung; tō̆dāl, tō̆-dā-l,  st. N. (a): nhd. Teil, Abteilung

Äbtissin: ae. abbudesse, abbudisse, abbud-ess-e, abbud-isse,  sw. F. (n): nhd. Äbtissin; domne, dom-n-e,  M., sw. F. (n): nhd. Herr, Nonne, Äbtissin

äbtliche -- äbtliche Gerichtsbarkeit: ae. abbuddōm, abbud-dō-m,  st. M. (a): nhd. äbtliche Gerichtsbarkeit

äbtliche -- äbtliche Würde: ae. abbudhād, abbud-hā-d,  st. M. (a?) (u?): nhd. äbtlicher Rang, äbtliche Würde

äbtlicher -- äbtlicher Rang: ae. abbudhād, abbud-hā-d,  st. M. (a?) (u?): nhd. äbtlicher Rang, äbtliche Würde

abtrennen: ae. āliþian, ālioþian, ā-li-þ-ian, ā-lio-þ-ian,  sw. V.: nhd. abtrennen, lösen, befreien; āsyndrian, āsyndran, ā-syn-d-r-ian, ā-syn-d-r-an,  sw. V. (1): nhd. abtrennen, ausschließen

Abtritt: ae. feltūn, feldtūn, fel-tū-n, *fel-d-tū-n,  st. M. (a): nhd. Misthaufe, Misthaufen, Abtritt; gang, gong, geong (2), iong, ga-ng, go-ng, geo-ng (2), io-ng,  st. M. (a), st. N. (a): nhd. Gang (M.) (1), Reise, Spur, Fluss, Weg, Pfad, Lauf, Ereignis, Abtritt, Bühne; gėnge (2), gė-ng-e,  sw. F. (n): nhd. Abtritt; grœ̄p, grœ̄pe, grœ̄p-e,  st. F. (ō), sw. F. (n): nhd. Graben (M.), Furche, Kanal, Bau, Abtritt

abtrünnig -- abtrünnig werden: ae. unscortian, unsceortan, un-scor-t-ian, un-sceor-t-an,  sw. V.: nhd. sich losmachen, abtrünnig werden

Abtrünniger: ae. apostata, apostat-a,  sw. M. (n): nhd. Abtrünniger; frǣtgėnga, frǣt-gė-ng-a,  sw. M. (n): nhd. Abtrünniger; wiþercora, wi-þer-cor-a,  sw. M. (n): nhd. Gegner, Rebell, Abtrünniger, Sünder

abwärts: ae. *dæle, *dæl-e,  Adj.: nhd. abwärts, gerichtet

-- abwärts geneigt: ae. niþerheald, ni-þer-heal-d,  Adj.: nhd. abwärts geneigt, abschüssig

-- abwärts gerichtet: ae. æfdėle, æfdæle, æf-dėl-e, æf-dæl-e,  Adj.: nhd. abwärts gerichtet; *-dėle (1), *-dėl-e,  Adj.: nhd. abwärts gerichtet

abwärtsdrücken: ae. gehieldan, gehildan, gehyldan, geheldan, ge-hiel-d-an, ge-hil-d-an, ge-hyl-d-an, ge-hel-d-an,  sw. V. (1): nhd. lehnen (V.) (1), neigen, abwärtsdrücken, beugen; hieldan, hildan, hyldan, heldan, hiel-d-an, hil-d-an, hyl-d-an, hel-d-an,  sw. V. (1): nhd. lehnen (V.) (1), neigen, abwärtsdrücken, beugen

abwechseln: ae. stėfnan (1), stė-f-n-an,  sw. V.: nhd. einrichten, bestimmen, abwechseln

Abwegen -- auf Abwegen gehen: ae. maffian, maf-f-ian,  sw. V.: nhd. sich verirren, auf Abwegen gehen, schamlos sein (V.)

Abwehr: ae. bewėrung, be-wėr-ung,  st. F. (ō): nhd. Abwehr, Befestigung

abwehren: ae. wėrian (1), wėr-ian,  sw. V. (1): nhd. wehren, abwehren, schützen, verteidigen, hindern, dämmen, besetzen

abweichen -- abweichen (V.) (2): ae. forgǣgan, for-gǣ-g-an,  sw. V. (1): nhd. abweichen (V.) (2), überschreiten; ofergǣgan, of-er-gǣ-g-an,  sw. V. (1): nhd. abweichen (V.) (2), überschreiten

Abweidung: ae. æfēsa (?), æf-ēs-a,  sw. M. (n): nhd. Leckerbissen, Abweidung, Sonderweide, Kosten (F. Pl.) der Sonderweide; æfēsn, æfēse (?), æf-ēs-n, æf-ēs-e (?),  sw. F. (n): nhd. Leckerbissen, Abweidung, Sonderweide, Kosten (F. Pl.) der Sonderweide

abwenden: ae. āhweorfan, ā-hweorf-an,  st. V. (3b): nhd. abwenden, übertreten, konvertieren; āwėndan, ā-wė-nd-an,  sw. V. (1): nhd. abwenden, entfernen, empören, verändern, verdrehen, übersetzen (V.) (2), wegdrehen, abreisen, zurückkehren, unterwerfen; forcierran, forcerran, forcyrran, for-cie-r-r-an, for-ce-r-r-an, for-cy-r-r-an,  sw. V. (1): nhd. abwenden, sich abwenden, verhüten, vermeiden

-- sich abwenden: ae. forcierran, forcerran, forcyrran, for-cie-r-r-an, for-ce-r-r-an, for-cy-r-r-an,  sw. V. (1): nhd. abwenden, sich abwenden, verhüten, vermeiden; framcierran, framcerran, fra-m-cie-r-r-an, fra-m-ce-r-r-an,  sw. V. (1): nhd. abdrehen, wegdrehen, sich abwenden

Abwendung: ae. wandung, wa-nd-ung,  st. F. (ō): nhd. Achtung, Abwendung

abwetzen: ae. forgrindan, for-gri-nd-an,  st. V. (3a): nhd. abwetzen, zerstören

abwiegt -- einer der abwiegt: ae. pundere, pun-d-ere,  st. M. (ja): nhd. „Wieger“, einer der abwiegt

abwischen: ae. āþierran, ā-þier-r-an,  sw. V.: nhd. trocknen, abwischen; wīpian, wī-p-ian,  sw. V. (2): nhd. abwischen, reinigen

Abzahlung: ae. ėftlíesing, ėf-t-líe-s-ing,  st. F. (ō): nhd. Abzahlung, Erlösung

abziehen: ae. ātéon, ā-téo-n,  st. V. (2): nhd. emporziehen, wegziehen, abziehen, entfernen, hinausführen

Abzugsgraben: ae. grȳpa, grȳp-a,  sw. M. (n): nhd. Abzugsgraben, Graben (M.); grȳpe?, grȳp-e?,  sw. F. (n): nhd. Abzugsgraben, Graben (M.); siohter, seohter, siohtra, sio-h-t-er, seo-h-t-er, sio-h-tr-a,  sw. M. (n): nhd. Abzugsgraben; siohtre, seohtre, sihtre, sio-h-t-r-e, seo-h-t-r-e, si-h-tr-e,  sw. F. (n): nhd. Abzugsgraben

Abzugsröhre: ae. crypel (1), cry-p-el,  st. M. (a): nhd. Krüppel, enger Gang (M.) (2), unterirdischer Bau, Abzugsröhre

ach: ae. éow (4),  Interj.: nhd. ach

ach!: ae. éa (2),  Interj.: nhd. oh!, ach!; éalā, éa-lā,  Interj.: nhd. oh!, ach!; wā (2), wǣ (2),  Interj.: nhd. wehe!, ach!

Achel: ae. ėgl, ėgle (1), ėg-l, ėg-le (1),  st. F. (ō): nhd. Achel, Stäubchen, Granne, Klaue; granwisc, gra-n-wi-s-c,  Sb.: nhd. Granne, Achel, Getreidehülse

Achse: ae. eax (1),  st. F. (ō): nhd. Achse

Achsel: ae. eaxl, eaxel, eax-l, eax-el,  st. F. (ō): nhd. Achsel, Schulter

Achselhöhle: ae. ōxn, ōx-n,  F.: nhd. Achselhöhle; ōxta, ōcusta, ōhsta, ōx-t-a, ōc-us-t-a, ōh-s-t-a,  sw. M. (n): nhd. Achselhöhle

Achsennagel: ae. lynis, ly-nis,  M.: nhd. Achsennagel, Lünse

acht: ae. eahta,  Num. Kard.: nhd. acht

Acht -- sich in Acht nehmen: ae. bewearnian, bewarnian, bewarenian, be-wear-n-ian, be-war-n-ian, be-war-en-ian,  sw. V. (2): nhd. sich hüten, sich in Acht nehmen

achte: ae. eahtoþa, eaht-oþa,  Num. Ord.: nhd. achte

Achtelpfund: ae. mancus,  st. M. (a): nhd. Mankus, eine Münze, Achtelpfund, 30 Silberpfennige

achten: ae. eahtian, eah-t-ian,  sw. V. (2): nhd. schätzen, achten, beraten (V.), überlegen (V.), wachen über, preisen; ėhtan, ėh-t-an,  sw. V.: nhd. achten, schätzen; geeahtian, ge-eah-t-ian,  sw. V. (2): nhd. schätzen, achten, beraten (V.), überlegen (V.), wachen über, preisen; gemedemian, ge-me-de-m-ian,  sw. V.: nhd. ausmessen, bestimmen, zuteilen, mäßigen, ehren, achten, sich herablassen, befördern; getalian, ge-ta-l-ian,  sw. V. (2): nhd. zählen, rechnen, bedenken, schätzen, achten, erzählen, zuschreiben; medemian, me-de-m-ian,  sw. V.: nhd. ausmessen, bestimmen, zuteilen, mäßigen, ehren, achten, sich herablassen, befördern; rīman, r-ī-m-an,  sw. V. (1): nhd. zählen, zusammenzählen, erzählen, berechnen, achten; talian, ta-l-ian,  sw. V. (2): nhd. zählen, rechnen, bedenken, schätzen, achten, erzählen, zuschreiben

-- achten auf: ae. foreséon, for-e-séo-n,  st. V. (5): nhd. vor sich sehen, voraussehen, achten auf, sorgen für

-- achten darauf: ae. beséon (1), be-séo-n,  st. V. (5): nhd. besehen, ansehen, beobachten, beaufsichtigen, besuchen, sorgen für, achten darauf

-- darauf achten: ae. be-séo-n tō,  V.: nhd. darauf achten

-- nicht achten: ae. gíemeléasian, gíe-m-e-léa-s-ian,  sw. V.: nhd. nicht beachten, nicht achten, verabscheuen

achtgeben: ae. bewarian, be-wa-r-ian,  sw. V. (2): nhd. achtgeben, bewachen, bewahren, behüten

achthundert: ae. eahta hund,  Num. Kard.: nhd. achthundert

achtsam: ae. gemyndig, ge-myn-d-ig,  Adj.: nhd. achtsam, eingedenk; myndig, myn-d-ig,  Adj.: nhd. achtsam, eingedenk

Achtung: ae. æhtle, æh-t-l-e,  sw. F. (n): nhd. Achtung; anddrysnu, and-d-ry-s-n-u,  st. F. (ō): nhd. Furcht, Ehre, Achtung; ār (3),  st. F. (ō): nhd. Ehre, Würde, Ruhm, Achtung, Verehrung, Gnade, Glück, Wohltat, Hilfe, Mitleid, Erbarmen, Besitz, Einkommen, Pfründe, Vorrecht; eaht, eah-t,  st. F. (ō): nhd. Rat, Beratung, Überlegung, Achtung, Schätzung, Wert; mǣþ (1), mēþ, mǣ-þ, mē-þ,  M., st. F. (ō): nhd. Maß, Gemäßheit, Anteil, Ehre, Achtung, Recht, Geschick, Güte, Bedingung, Los, Stand, Rang; wandung, wa-nd-ung,  st. F. (ō): nhd. Achtung, Abwendung

achzig: ae. hundeahtatig, hund-eahta-tig,  Num. Kard.: nhd. achzig

Acker: ae. æcer, æc-er,  st. M. (a): nhd. Acker, Feld, ein Landmaß, Ernte; ėdisc, ėdis-c,  st. M. (a): nhd. eingezäunte Weide (F.) (2), Acker, Esch

Ackerbau: ae. turfhaga, turf-hag-a,  sw. M. (n): nhd. Hacke, Ackerbau

Ackersenf: ae. cierlic, cier-lic,  Sb.: nhd. Ackersenf; cydic,  Sb.: nhd. Ackersenf

Adel -- Adel (M.) (1): ae. æþelu, æþ-el-u,  st. F. (ō), st. N. (ja): nhd. Adel (M.) (1), Familie, Abstammung, Natur, edle Art, Talent, Vorzug, Ertrag, Wachstum; duguþ, dug-uþ,  st. F. (ō), st. M. (a): nhd. Tüchtigkeit, Wert, Stärke, Pracht, Ruhm, Ehre, Hilfe, Gabe, Nutzen, Reichtum, Glück, Anstand, Gefolge, Gefolgschaft, Kriegerschar, Adel (M.) (1), Volk, Schar (F.) (1)

Ader: ae. ǣder,  st. F. (ō): nhd. Ader, Wasserlauf, Quelle; ǣdre (1), ǣdr-e,  sw. F. (n): nhd. Ader, Wasserlauf, Quelle

-- Platzen einer Ader: ae. blōdryne, blō-d-ry-n-e,  st. M. (i): nhd. Blutfluss, Platzen einer Ader

-- zur Ader lassen: ae. blōd lǣtan,  V.: nhd. zur Ader lassen

Aderlass: ae. blōdlǣte, blō-d-lǣ-t-e,  sw. F. (n): nhd. Aderlass; lǣs (2), lǣ-s,  F.: nhd. Aderlass

Aderlasseisen: ae. blōdseax, blō-d-seax,  st. N. (a): nhd. Lanzette, Aderlasseisen, Fliete

Ädils -- Amt des Ädils: ae. hāmscīr, hā-m-scīr,  st. F. (ō): nhd. Ädilschaft, Amt des Ädils

Ädilschaft: ae. hāmscīr, hā-m-scīr,  st. F. (ō): nhd. Ädilschaft, Amt des Ädils

adjektivisch: ae. tō̆geíecendlic, tō̆-ge-íec-en-d-lic,  Adj.: nhd. hinzugefügt, adjektivisch

Adler: ae. earn (1), ear-n,  st. M. (a): nhd. Aar, Adler; gūþhafoc, gū-þ-haf-oc,  st. M. (a): nhd. „Kriegshabicht“, Adler

adlig: ae. æþele, æþ-el-e,  Adj. (ja): nhd. adlig, edel, vornehm, berühmt, herrlich, glänzend, kostbar, kräftig, jung, angenehm, lieblich, natürlich, passend; æþellic, æþelic, æþ-el-lic, æþ-e-lic,  Adj.: nhd. vornehm, verühmt, edel, adlig; æþellīce, æþelīce, æþ-el-līc-e, æþ-e-līc-e,  Adv.: nhd. vornehm, verühmt, edel, adlig; dryhtlic, dry-h-t-lic,  Adj.: nhd. edel, adlig; wē̆lboren, wē̆l-bor-en,  Adj.: nhd. wohlgeboren, adlig

Adliger: ae. æþeling, æþ-el-ing,  st. M. (a): nhd. Edler, Adliger, Fürst, Prinz, Held, Krieger, Mann

Adligkeit: ae. eorlscipe, eor-l-scip-e,  st. M. (i): nhd. Adligkeit, Edelmut, heroische Tat

adoptieren: ae. gewȳscan, ge-wȳ-sc-an,  sw. V. (1): nhd. wünschen, adoptieren; wȳscan, wȳ-sc-an,  sw. V. (1): nhd. wünschen, adoptieren

Advokat: ae. þingere, þing-ere,  st. M. (ja): nhd. Advokat, Anwalt, Vermittler

Affe: ae. apa, ap-a,  sw. M. (n): nhd. Affe

Ägypter: ae. Egipt, Egi-pt,  st. M. (a): nhd. Ägypter

-- Ägypter (Pl.): ae. Egipti, Egi-pt-i,  st. M. (a) Pl.: nhd. Ägypter (Pl.)

ägyptisch: ae. Egiptisk, Egi-pt-isk,  Adj.: nhd. ägyptisch

ah!: ae. hwæt (4), hwæ-t,  Interj.: nhd. was!, ah!

Ahle: ae. ǣl (1), āl,  st. M. (a): nhd. Ahle, Pfriem; byres, byr-es,  st. F. (ō): nhd. Bohrer, Ahle, Meißel

ähneln: ae. geefenlīcian, ge-efen-līc-ian,  sw. V. (2): nhd. gleichmachen, ähneln

ähnlich: ae. angelic, an-ge-lic,  Adj.: nhd. gleich, ähnlich; anlic, an-lic,  Adj.: nhd. ähnlich; gelic, ge-lic,  Adj.: nhd. gleich, ähnlich; gemæc, ge-mæc,  Adj.: nhd. passend, gleich, ähnlich; līc (2),  Adj.: nhd. gleich, ähnlich; *mæc,  Adj.: nhd. passend, gleich, ähnlich; same, sam-e,  Adv., Konj.: nhd. ähnlich, ebenso, auch, wie

ähnliche -- ähnliche Zeit: ae. āntīd, ā-n-tī-d,  st. F. (i): nhd. ähnliche Zeit, entsprechende Zeit des folgenden Tages, angemessene Zeit

Ähnlichkeit: ae. gehīwung, ge-hī-w-ung,  st. F. (ō): nhd. Erscheinung, Ähnlichkeit, Form; hīwung, hī-w-ung,  st. F. (ō): nhd. Erscheinung, Ähnlichkeit, Form, Annahme; līcnėss, līc-nės-s, līc-nės,  st. F. (jō): nhd. Ähnlichkeit, Gleichheit, Ebenbild, Gleichnis, Lied, Spruch; ongelic (2), on-ge-lic,  Sb.: nhd. Ähnlichkeit, Gleichheit; onlīcnėss, on-līc-nės-s, on-līc-nės,  st. F. (jō): nhd. Ähnlichkeit, Gleichheit, Ebenbild, Gleichnis

Ahorn: ae. *hlenor?, *hleno-r?,  Sb.: nhd. Ahorn; hlyne, hlyn-e,  st. M. (i): nhd. Ahorn

„Ahorntropfen“: ae. ? hlenortéar, hleno-r-t-éar,  st. M. (a): nhd. „Ahorntropfen“?, Hyssop

Ähre: ae. cropp, croppa, cro-p-p, cro-p-p-a,  st. M. (a): nhd. Traube, Büschel, Sprosse, Blume, Beere, Ähre, Kropf, Niere, Kiesel; éar (3), æhher (3), éa-r, æh-h-er (3),  st. N. (az/iz): nhd. Ähre

Ährenspitze: ae. ægne*, æg-n-e*,  sw. F. (n): nhd. Spreu, Ährenspitze, Kehricht

Ährenspitzen: ae. ægnan, æg-n-an,  sw. F. Pl. (n): nhd. Spreu, Ährenspitzen, Kehricht

aktiv -- sehr aktiv: ae. swīþhwæt, s-wī-þ-hwæt,  Adj.: nhd. sehr aktiv, sehr tapfer, sehr beherzt

Akzent: ae. accent, ac-cen-t,  st. M. (a): nhd. Akzent

Alant: ae. héahheoloþe, héah-heoloþ-e,  sw. F. (n): nhd. Alant

-- Alant (M.) (2): ae. eolone, elene, eolo-n-e, ele-n-e,  sw. F. (n): nhd. Alant (M.) (2)

Alaun: ae. ælefn, ælefne, æle-fn, æle-fn-e,  sw. F. (n): nhd. Alaun

Alb: ae. ielf (1), ælf (1), ylf, iel-f, æl-f (1), yl-f,  st. M. (i): nhd. Alb, Alp, Dämon

albern: ae. dysig, dy-s-ig,  Adj.: nhd. töricht, unwissend, blödsinnig, dumm, albern

Alge: ae. scealdþȳfel, sceald-þȳ-f-el,  st. M. (a): nhd. Alge, Seegras, Sumpfpflanze, Busch, Strauch; wār, wāroþ, wearoþ, wār-oþ, wear-oþ,  st. N. (a): nhd. Tang, Seegras, Alge

Alk: ae. *ealce,  Sb.: nhd. Alk, Meervogel

all: ae. ǣghwæt, ǣ-g-hwæt,  Pron.: nhd. jedes, was auch immer, all; ǣlc, ealc, ylc, ǣ-lc, ea-lc, y-lc,  Pron.: nhd. jeglich, jeder, all; āhwelc, ā-hwe-lc,  Adj.: nhd. jeder, wer immer, all; eall, eal-l,  Adv., Adj.: nhd. all, ganz, jeder; hwelc, hwilc, hwylc, hwe-lc, hwi-lc, *hwy-lc,  Pron., Adj.: nhd. welch, was für, irgendein, jeder, all

all...: ae. æl- (1),  Präf.: nhd. all...

alle -- alle Dinge: ae. eallwihte, eallwihta, eal-l-wih-t-e, eal-l-wih-t-a,  sw. F. (n): nhd. alle Dinge, alle Geschöpfe

alle -- alle Geschöpfe: ae. eallwihte, eallwihta, eal-l-wih-t-e, eal-l-wih-t-a,  sw. F. (n): nhd. alle Dinge, alle Geschöpfe

alle -- alle Lebewesen: ae. flǣsc, flēsc, flǣ-sc, flē-sc,  st. N. (i): nhd. Fleisch, Leib, lebendes Wesen, menschliches Wesen das Christus angenommen hat, Menschheit, alle Lebewesen

alle -- auf alle Arten: ae. in-n-e nē ūt-e,  Adv.: nhd. auf jede Weise, auf alle Arten

alle -- auf alle Fälle: ae. āninga, ǣninga, ānunga, ā-n-ing-a, ǣ-n-ing-a, ā-n-unga,  Adv.: nhd. sofort, gänzlich, durchaus, auf alle Fälle, ununterbrochen, notwendig, sicherlich

allein: ae. ān, ǣn, ā-n, ǣ-n,  Adj., Adv.: nhd. ein, eins, allein, einzig, einzeln; ānga, ā-n-ga,  Adj., Adv.: nhd. einzig, allein; ānlic, ā-n-lic,  Adj.: nhd. allein, einzig, einsam, allgemein, schön; ānlíepe (2), ǣnlíepe, ā-n-líep-e, ǣ-n-líep-e,  Adv.: nhd. allein, besonders; ānlíepig, ǣlpig, ǣnlíepig, ā-n-líep-ig, ǣ-lp-ig, ǣ-n-líep-ig,  Adv.: nhd. allein, besonders; þissa, þi-s-s-a,  Adv.: nhd. allein, nur

-- allein handelnd: ae. ānlaga, ā-n-lag-a,  Adj.: nhd. allein handelnd

Alleinherrschaft: ae. ānweald, ā-n-weal-d,  st. M. (a), st. F. (ō), st. N. (a): nhd. Alleinherrschaft, Monarchie

alleinig: ae. ānlíepe (1), ǣnlíepe, ānlape, ā-n-líep-e, ǣ-n-líep-e, ā-n-lap-e,  Adj. (ja): nhd. einzeln, besondere, getrennt, alleinig; ānlíepig, ǣlpig, ǣnlíepig, ā-n-líep-ig, ǣ-lp-ig, ǣ-n-líep-ig,  Adj.: nhd. einzeln, besondere, getrennt, alleinig

Alleinsein: ae. ānnėss, ā-n-nės-s, ā-n-nės,  st. F. (jō): nhd. Einheit, Übereinstimmung, Alleinsein

alleinstehend: ae. ānstandende, ā-n-sta-n-d-en-d-e,  Adj.: nhd. alleinstehend

allen -- in allen Dingen: ae. on eallum thingum, ae.: nhd. in allen Dingen

allen -- von allen Seiten: ae. ǣghwanan, ǣghwanane, ǣghwanon, ǣghwanun, ǣ-g-hwa-n-an, ǣ-g-hwa-n-an-e, ǣ-g-hwa-n-on, ǣ-g-hwa-n-un,  Adv.: nhd. von allen Seiten, überall

aller -- in aller Munde: ae. ymbsprǣce, ymb-s-prǣ-c-e,  Adj.: nhd. in aller Munde, wohlbekannt

alles: ae. gehwelc*, gehwilc, gehwylc, ge-hwe-lc*, ge-hwi-lc, ge-hwy-lc,  Pron.: nhd. jeder, alles, wer auch immer, was auch immer; gewē̆lhwelc*, gewē̆lhwilc, gewē̆lhwylc, ge-wē̆l-hwe-lc*, ge-wē̆l-hwi-lc, ge-wē̆l-hwy-lc,  Pron., Adj.: nhd. jede, jedes, alles; wē̆lhwelc*, wē̆lhwilc, wē̆lhwylc, wē̆l-hwe-lc*, wē̆l-hwi-lc, wē̆l-hwy-lc,  Pron., Adj.: nhd. jede, jedes, alles

-- alles auf Erden: ae. fyllnėss, fullnėss, fyl-l-nės-s, fyl-l-nės, ful-l-nės-s, ful-l-nės,  st. F. (jō): nhd. Menge der Menschen, alles auf Erden, Vollkommenheit, Fülle, Gnadenfülle, Flicken (M.), Flickstück; gefyllnėss, ge-fyl-l-nės-s, ge-fyl-l-nės,  st. F. (jō): nhd. Erfüllung, Ende, Vollendung, Vollkommenheit, Menge der Menschen, alles auf Erden, Gnadenfülle, Flicken (M.), Flickstück

-- alles zusammen: ae. mi-d eal-l-e,  Adv.: nhd. alles zusammen, vollständig

allgemein: ae. ānlic, ā-n-lic,  Adj.: nhd. allein, einzig, einsam, allgemein, schön; gemǣne (2), ge-mǣ-n-e,  Adj.: nhd. allgemein, gemeinsam, gemein, schlecht, falsch

„allheilig“: ae. eallhālig, eal-l-hā-l-ig,  Adj.: nhd. „allheilig“

Allmacht: ae. eallmeaht, eallmiht, eal-l-meah-t, eal-l-mih-t,  st. F. (i): nhd. Allmacht

allmächtig: ae. ælmeahtig, ælmihtig, eallmihtig, æl-meah-t-ig, æl-mih-t-ig, eal-l-mih-t-ig,  Adj.: nhd. allmächtig; eallwealda (1), eal-l-weal-d-a,  Adj.: nhd. allmächtig; eallwealdende, eal-l-weal-d-en-d-e,  Adj.: nhd. allmächtig

Allmächtiger: ae. eallwealda (2), eallwalda, alwealda, alwalda, eal-l-weal-d-a, eal-l-wal-d-a, al-weal-d-a, al-wal-d-a,  sw. M. (n): nhd. Allmächtiger; eallwealdend, eal-l-weal-d-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Allmächtiger

allmählich: ae. samninga, samlinga, sam-n-ing-a, sam-ling-a,  Adv.: nhd. sofort, sogleich, plötzlich, allmählich, schließlich; sėmninga, samnunga, sėm-n-ing-a, sam-n-ung-a,  Adv.: nhd. alsbald, sofort, sogleich, plötzlich, allmählich, mit der Zeit, schließlich

allumfassend: ae. fullic, ful-lic,  Adj.: nhd. ganz, allumfassend, katholisch

-- allumfassend geglaubt: ae. eallgeléaflic, eal-l-ge-léaf-lic,  Adj.: nhd. allumfassend geglaubt, katholisch

Almosen: ae. ælmes, ælmys, elmes, æl-mes, æl-mys, el-mes,  st. F. (ō): nhd. Almosen; ælmesse, ælmysse, æl-mess-e, æl-myss-e,  sw. F. (n): nhd. Almosen

-- Recht Almosen zu erhalten: ae. ælmesriht, æl-mes-rih-t,  st. N. (a): nhd. „Almosenrecht“, Recht Almosen zu erhalten

„Almosenrecht“: ae. ælmesriht, æl-mes-rih-t,  st. N. (a): nhd. „Almosenrecht“, Recht Almosen zu erhalten

Aloe: ae. alewe, aluwe, alew-e, aluw-e,  sw. F. (n): nhd. Aloe

Alp: ae. ielf (1), ælf (1), ylf, iel-f, æl-f (1), yl-f,  st. M. (i): nhd. Alb, Alp, Dämon; mare (2), mære, mar-e, mær-e,  sw. F. (n): nhd. Mahr, Alp, Nachtgespenst; mera, mer-a,  sw. M. (n): nhd. Mahr, Alp, Nachtgespenst, Incubus

Alpen: ae. muntiōf, muntgeōf, muntgiōf, mun-t-iō-f, mun-t-geō-f, mun-t-giō-f,  Sb.: nhd. Alpen

Alpenveilchen: ae. slite (2), sli-t-e,  sw. F. (n): nhd. Alpenveilchen

Alphabet: ae. stæfrōf, stæ-f-rōf,  st. N. (a): nhd. Alphabet

Alpranke: ae. ælfþane, æl-f-þan-e,  sw. F. (n): nhd. Alpranke, Nachtschatten

als: ae. þā (1),  Adv., Konj.: nhd. da (Adv. örtl.), dann, darauf, als, während (Konj.), insofern, wenn, weil; þǣr, þǣ-r,  Adv., Konj.: nhd. da, dort, dorthin, wo, wohin, dann, als, obgleich, wenn, sofern, während (Konj.), vorausgesetzt, in der Hinsicht; þanne, þonne, þa-n-n-e, þo-n-n-e,  Adv., Konj.: nhd. dann, daher, doch, während (Konj.), als, danach, fortan, eher als, seit, obgleich

alsbald: ae. sėmninga, samnunga, sėm-n-ing-a, sam-n-ung-a,  Adv.: nhd. alsbald, sofort, sogleich, plötzlich, allmählich, mit der Zeit, schließlich; sōna, sōn-a,  Adv.: nhd. sogleich, sofort, alsbald

alt: ae. eald, eal-d,  Adj.: nhd. alt, vergangen; forn (1), for-n,  Adj.: nhd. alt; forweren, for-we-r-en,  Adj.: nhd. vergangen, alt; frōd,  Adj.: nhd. weise, alt, verständig, weise, erfahren; fyrn (1), fyr-n,  Adj.: nhd. ehemalig, alt; fyrn (2), fyr-n,  Adv.: nhd. alt, vor langer Zeit, früher; gamol, ga-m-ol,  Adj.: nhd. alt, grau; gefyrn, ge-fyr-n,  Adv.: nhd. alt, vor langer Zeit, früher; gewintred, ge-wi-n-tr-ed,  Adj.: nhd. erwachsen (Adj.), alt; hār (1), hā-r,  Adj.: nhd. grau, alt; *ielde (2), *iel-d-e,  Adj.: nhd. alt; langfære, lang-fær-e,  Adj.: nhd. dauernd, alt

-- alt werden: ae. ealdian, eal-d-ian,  sw. V. (2): nhd. altern, alt werden; forealdian, for-eal-d-ian,  sw. V. (2): nhd. alt werden, vergehen; gamelian, ga-m-el-ian,  sw. V. (2): nhd. alt werden; geealdian, ge-eal-d-ian,  sw. V. (2): nhd. altern, alt werden; gewintran, ge-wi-n-tr-an,  sw. V.: nhd. alt werden, altern

-- neun Jahre alt seiend: ae. nigunwintre, nigonwintre, nigun-wi-n-tr-e, nigon-wi-n-tr-e,  Adj.: nhd. neun Jahre alt seiend

-- neun Tage alt: ae. nigunnihte, nigonnihte, nigun-niht-e, nigon-niht-e,  Adj.: nhd. neun Tage alt

-- sehr alt: ae. infrōd, in-frōd,  Adj.: nhd. sehr alt, sehr erfahren (Adj.); unhār, un-hā-r,  Adj.: nhd. sehr alt, greis

-- sieben Jahre alt: ae. seofonwintre, seofon-wi-n-tr-e,  Adj.: nhd. sieben Jahre alt

-- sieben Tage alt: ae. seofonnihte, seofon-niht-e,  Adj.: nhd. sieben Tage alt

Altar: ae. alter, altar, altare, altre, al-ter, al-tar, al-tar-e, al-tre,  st. M. (a): nhd. Altar; hearg, herg, hear-g, her-g,  st. M. (a): nhd. Tempel, Hain, Altar, Götze; wéofod, wíofod, wéo-fod, wío-fod,  st. N. (a): nhd. Altar; wíohbėdd, wéobėdd, wīhbėdd, wíoh-bėd-d, wéo-bėd-d, wīh-bėd-d, wíoh-bėd, wéo-bėd, wīh-bėd,  st. N. (ja): nhd. „Heiligtumsbett“, Altar

Altarbehang: ae. pæll, pėll, pæl-l, pėl-l,  st. M. (a): nhd. Pallium, Seidenkleid, Mantel, Purpurkleid, Purpur, Altarbehang

Altarecke: ae. horn, hor-n,  st. M. (a): nhd. Horn, Zinne, Macht, Altarecke, Strahl

alte -- alte Zeiten: ae. géardagas, géar-dag-as,  st. M. (a) Pl.: nhd. alte Zeiten, frühere Zeiten

Alte -- Alte (M.): ae. ealda, eal-d-a,  sw. M. (n): nhd. Alte (M.), Führer

alten -- ins Gedränge der alten Knochen: ae. in hear-d-r-a ge-mang, Adv.: nhd. ins Gedränge der alten Knochen

alter -- alter Erlass: ae. forþgesceaft, for-þ-ge-sceaf-t,  st. M. (a), st. F. (i), st. N. (a): nhd. Geschöpf, alter Erlass

alter -- alter Reichtum: ae. ǣrwela, ǣrwala, ǣ-r-wel-a, ǣ-r-wal-a,  sw. M. (n): nhd. alter Reichtum, früherer Reichtum

alter -- alter Schatz: ae. ealdgestréon, eal-d-ge-stréo-n,  st. N. (a): nhd. alter Schatz

alter -- Gut aus alter Zeit: ae. ǣrgōd (1), ǣ-r-gōd,  st. N. (a): nhd. Gut aus alter Zeit

Alter -- Alter (N.): ae. ealdor (2), eal-d-or,  st. N. (a): nhd. Alter (N.), Leben, Ewigkeit; hārung, hā-r-ung,  st. F. (ō): nhd. Grauhhaarigkeit, Alter (N.); ieldu, yldu, ieldo, yldo, iel-d-u, yl-d-u, iel-d-o, yl-d-o,  sw. F. (īn): nhd. Alter (N.), Zeitalter, Zeit

Alter -- fortgeschrittenes Alter (N.): ae. langieldu, langieldo, lang-iel-d-u, lang-iel-d-o,  sw. F. (īn): nhd. fortgeschrittenes Alter (N.)

Alter -- mittleres Alter: ae. midfeorwe, midfeorh, mi-d-feorw-e, mi-d-feorh,  M., N.: nhd. mittleres Alter, Jugend

Alter -- vorgerückt vom Alter: ae. gelēfed, ge-lē-f-ed,  Adj.: nhd. geschwächt, vorgerückt vom Alter

altern: ae. ealdian, eal-d-ian,  sw. V. (2): nhd. altern, alt werden; geealdian, ge-eal-d-ian,  sw. V. (2): nhd. altern, alt werden; gewintran, ge-wi-n-tr-an,  sw. V.: nhd. alt werden, altern

altes -- altes Gebäude: ae. ǣrsceaft, ǣ-r-sceaf-t,  st. F. (i), st. N. (a): nhd. altes Gebäude

Altes -- Altes Testament: ae. cȳþnėss, cȳ-þ-nės-s, cȳ-þ-nės,  st. F. (jō): nhd. göttliches Gesetz, Vorschrift, Willenskundgabe, Altes Testament, Neues Testament, Bund, Bündnis, Zeugnis, Wissen, Kenntnis; gecȳþnėss, ge-cȳ-þ-nės-s, ge-cȳ-þ-nės,  st. F. (jō): nhd. göttliches Gesetz, Vorschrift, Willenskundgabe, Altes Testament, Neues Testament, Bund, Bündnis, Zeugnis, Wissen, Kenntnis

Ältester: ae. gewita, gewiota, ge-wi-t-a, ge-wio-t-a,  sw. M. (n): nhd. „Wisser“, Weiser (M.) (1), Philosoph, Ratgeber, Ältester, Senator, Zeuge, Mitwisser; wita, wiota, wi-t-a, wio-t-a,  sw. M. (n): nhd. „Wisser“, Weiser (M.) (1), Philosoph, Gelehrter, Ratgeber, Ratsherr, Ältester, Senator, Zeuge, Mitwisser

Althergebrachtes: ae. ealdgesegen, eal-d-ge-seg-en,  st. F. (ō): nhd. Althergebrachtes, Tradition

„Altsachse“: ae. ealdseaxe, eal-d-seax-e,  st. M. (i), PN: nhd. „Altsachse“, Kontinentalsachse

Amboss: ae. anfealt, an-feal-t,  st. F. (ō), st. N. (a): nhd. Amboss; anfilte, an-fil-t-e,  sw. F. (n): nhd. Amboss

Ambra: ae. amber (2),  Sb.: nhd. Ambra

Ameise: ae. ǣmette, ǣ-me-t-t-e,  sw. F. (n): nhd. Ameise

Ameisennest -- Nahrung im Ameisennest: ae. bėdgerid, bėd-ge-rid,  st. N. (a): nhd. Nahrung im Ameisennest

Amme: ae. cildfœ̄stre, cil-d-fœ̄-str-e,  sw. F. (n): nhd. Amme; *fœ̄stre, *fœ̄-st-r-e,  sw. F. (n): nhd. Amme; fōstre, fō-st-r-e,  sw. F. (n): nhd. Amme; offœ̄stre, of-fœ̄-str-e,  sw. F. (n): nhd. Amme

Ammer: ae. ? *amer,  M.?, F.?: nhd. Ammer?; amor, amore, amor-e, ėmer,  F.: nhd. Ammer

Ammi: ae. ameos,  Sb.: nhd. Ammi

Ampfer: ae. ampre (2), am-pr-e,  sw. F. (n): nhd. Ampfer

Amphietheater: ae. plegstōw, pleg-stō-w,  st. F. (wō): nhd. Spielstätte, Gymnasium, Amphietheater

amputieren: ae. tō̆snīþan, tō̆-snīþ-an,  st. V. (1): nhd. auseinanderschneiden, auschneiden, abschneiden, amputieren

Amsel: ae. ōsle, ōs-l-e,  sw. F. (n): nhd. Amsel

Amt: ae. ambiht (2), ėmbeht, ėmbiht, ymbeht, ymbiht, am-bih-t, ėm-beh-t, ėm-bih-t, ym-beh-t, ym-bih-t,  st. N. (a): nhd. Amt, Dienst, Auftrag, Botschaft; bisceophād, bi-sceop-hā-d,  st. M. (a?) (u?): nhd. Bischofsamt, Bischofswürde, Amt, Geschäft; cierr, cie-r-r,  st. M. (i): nhd. Kehre, Wende, Wendung, Zeit, Gelegenheit, Geschäft, Amt; diht, dyht, di-h-t, dy-h-t,  st. N. (a): nhd. Einrichtung, Ordnung, Beschluss, Absicht, Amt, Befehl, Anordnung, Anleitung, Betragen, Schriftstück; folgoþ, folgaþ, folg-oþ, folg-aþ,  st. M. (a): nhd. Gefolge, Dienst, Geschäft, Amt, Würde, Bezirk, Schicksal, Bestimmung; hād (1), hǣd, hā-d, hǣ-d,  st. M. (a?) (u?): nhd. Person, Rang, Stand, Rang, Würde, Amt, Zustand, Natur, Form, Gestalt, Art (F.) (1), Weise (F.) (1), Wesen, Geschlecht, Familie, Stamm, Chor (M.) (1); nytt (1), nyt-t, ny-t,  st. F. (jō): nhd. Nutzen, Vorteil, Pflicht (F.) (1), Amt, Sorge, Aufsicht; scīr (2), scȳr,  st. F. (ō): nhd. Amt, Rang, Bezirk, Diözese, Sitz, Provinz, Grafschaft, Sprengel, Pfarrei; wīce (2), wīc-e,  sw. F. (n): nhd. Amt, Dienst

-- Amt des Ädils: ae. hāmscīr, hā-m-scīr,  st. F. (ō): nhd. Ädilschaft, Amt des Ädils

-- Amt des Truchsess: ae. gerœ̄fscīr, gerēfscīr, ge-rœ̄f-scīr, ge-rēf-scīr,  st. F. (ō): nhd. Amt des Truchsess

-- Amt eines Diakons: ae. díaconhād, día-con-hā-d,  st. M. (a?) (u?): nhd. Amt eines Diakons

-- Amt eines Messpriesters: ae. mæssepréosthād, mæs-s-e-préo-s-t-hā-d,  st. M. (a?) (u?): nhd. Amt eines Messpriesters

-- geistliches Amt: ae. pāpanhād, pāp-an-hā-d,  st. M. (a): nhd. geistliches Amt

„Amtmann“: ae. ambihtmann, am-bih-t-man-n,  M. (kons.): nhd. „Amtmann“, Diener

Amtsträger: ae. gerœ̄fa, gerēfa, ge-rœ̄f-a, ge-rēf-a,  sw. M. (n): nhd. Amtsträger, Beamter, Verwalter, Statthalter, Graf; rœ̄fa, rēfa, rœ̄f-a, rēf-a,  sw. M. (n): nhd. Amtsträger, Beamter, Verwalter, Graf

Amulett: ae. lyfesn, lyf-esn,  F.: nhd. Zauber, Amulett, Knoten

an: ae. æt (1), ot,  Präp.: nhd. bei, zu, an, in, mit, bis; an (1), on,  Präp.: nhd. an, in, auf; be, bī̆,  Adv., Präp., Präf.: nhd. bei, an, mit, zu, betreffs; in (1),  Präp.: nhd. in, an, zu, zwischen, während (Konj.)

Anbau: ae. gescot, gesceot, ge-sco-t, ge-sceo-t,  st. N. (a): nhd. Bezahlung, abgeschlossener Gebäudeteil, Anbau

anbeten: ae. ārweorþian, ārwurþian, ārwyrþian, ār-weor-þ-ian, ār-wur-þ-ian, ār-wyr-þ-ian,  sw. V.: nhd. ehren, anbeten, schätzen; éaþmœ̄dan, éa-þ-mœ̄-d-an,  sw. V. (1): nhd. sich herablassen, demütigen, erniedrigen, anbeten, verehren; geārweorþian, geārwurþian, geārwyrþian, ge-ār-weor-þ-ian, ge-ār-wur-þ-ian, ge-ār-wyr-þ-ian,  sw. V. (2): nhd. ehren, anbeten, schätzen; gebedian, ge-bed-ian,  sw. V.: nhd. beten, anbeten

Anbeter: ae. weorþere, weor-þere,  st. M. (ja): nhd. Anbeter

Anbetracht -- in Anbetracht: ae. wi-þ þon þe: nhd. in Anbetracht, vorausgesetzt

Anbetung: ae. begang, be-ga-ng,  st. M. (a), st. N. (a): nhd. Weg, Begehen, Bebauung, Ausdehnung, Umkreis, Region, Verlauf, Geschäft, Tätigkeit, Dienst, Anbetung; gewilsumnėss, ge-wi-l-sum-nės-s, ge-wi-l-sum-nės,  st. F. (jō): nhd. Willfährigkeit, Anbetung; wilsumnėss, wi-l-sum-nės-s, wi-l-sum-nės,  st. F. (jō): nhd. Willfährigkeit, Anbetung

anbieten: ae. ābéodan, ā-béod-an,  st. V. (2): nhd. anordnen, vorladen, herbefehlen, verkünden, einberufen, erklären, anbieten; bebéodan, be-béod-an,  st. V. (2): nhd. anbieten, begehen, anvertrauen, gebieten, anweisen, auftragen, benötigen, verkünden; bebodian, be-bod-ian,  sw. V. (2): nhd. anbieten, begehen, anvertrauen, gebieten, anweisen, auftragen, benötigen, verkünden; bewægnan, be-wæg-n-an,  sw. V.: nhd. begegnen, anbieten; rǣcan, rǣ-c-an,  sw. V. (1): nhd. ausstrecken, reichen, anbieten, bringen, geben, gewähren, sich erstrecken; tō̆brėngan, tō̆-brė-ng-an,  sw. V. (1): nhd. zubringen, anbieten; *wægnan, *wæg-n-an,  sw. V.: nhd. begegnen, anbieten

Anbieten: ae. rǣcing, rǣc-ing,  st. F. (ō): nhd. Anbieten

anbinden: ae. tō̆cnyccan, tō̆-cny-c-c-an,  sw. V.: nhd. anbinden, anknüpfen

anblasen: ae. bewāwan, be-wā-w-an,  st. V. (7), red. V.: nhd. anblasen; onswāpan, on-swā-p-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. anblasen, fegen

Anblick: ae. gesihþ, gesyhþ, ge-sih-þ, ge-syh-þ,  st. F. (jō): nhd. Erscheinung, Anblick, Gesicht, Sehkraft, Augenlicht, Sehen, Sicht, Blick; onsíen (1), onsīn, onsȳn, onsēn, ansíen (1), ansīn, ansȳn, ansēn, on-síe-n, on-sīn, on-sȳ-n, on-sē-n, an-síe-n (1), an-sīn, an-sȳ-n, an-sē-n,  st. F. (i), N.: nhd. Gesicht, Gestalt, Ansicht, Anblick, Gegenwart, Oberfläche; onwitnėss, on-wi-t-nės-s, on-wi-t-nės,  st. F. (jō): nhd. Erblicken, Anblick; wæfersíen, wæfersȳn, wæf-er-síe-n, wæf-er-sȳ-n,  st. F. (i): nhd. Schauspiel, Vorzeigung, Anblick

-- furchtbarer Anblick: ae. fyrhtu, fryhtu, fyrhto, fyrh-t-u, fryh-t-u, fyrh-t-o,  sw. F. (n): nhd. Furcht, Schrecken, furchtbarer Anblick

anblicken: ae. hāwian, hāw-ian,  sw. V.: nhd. schauen, anblicken, betrachten

anbrennen: ae. sėngan, sėng-an,  sw. V. (1): nhd. sengen, anbrennen

anbringen: ae. ætclifian, ætcleofian, æt-cli-f-ian, æt-cleo-f-ian,  sw. V. (2): nhd. befestigen, anbringen; ætclīþan, æt-clī-þ-an,  st. V. (1): nhd. anbringen, befestigen; āsėttan, ā-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, legen, stellen, anfüllen, festlegen, errichten, bestellen, aufbauen, einsetzen, aufrichten, bauen, pflanzen, anbringen, wegnehmen, kreuzen (V.) (1)

-- den Webfaden anbringen: ae. gehėfeldian, ge-hėf-eld-ian,  sw. V.: nhd. den Webfaden anbringen, zu Weben beginnen; hėfeldian, hėf-eld-ian,  sw. V.: nhd. den Webfaden anbringen, zu Weben beginnen

andauernd: ae. héahfæst, héa-h-fæst,  Adj.: nhd. permanent, andauernd; þrohtig, þroh-t-ig,  Adj.: nhd. andauernd, beharrlich

andauernde -- andauernde Kälte: ae. sincealdu, sincaldu, sin-ceal-d-u, sin-cal-d-u,  st. F. (ō): nhd. andauernde Kälte

andere: ae. ėlra, ėl-ra,  Adj.: nhd. andere; ōþer (1), ō-þer,  Pron., Adj.: nhd. andere, zweite, nächste

-- andere (Pl.): ae. ėlle, ėl-l-e,  Pron., Adj. Pl.: nhd. andere (Pl.)

-- der eine ... der andere: ae. ō-þer ... ō-þer, ae.: nhd. der eine ... der andere

anderen -- auf der anderen Seite des Meeres seiend: ae. ofersǣlic, of-er-sǣ-lic,  Adj.: nhd. auf der anderen Seite des Meeres seiend

anderhalbfach: ae. þriddahealf, þri-d-d-a-heal-f,  Adj.: nhd. „dreihalb“, anderhalbfach

ändern: ae. behweorfan, be-hweorf-an,  st. V. (3b): nhd. sich wenden, wechseln, ändern; bemūtian, be-mū-t-ian,  sw. V. (2): nhd. ändern, wechseln; cierran, cerran, cærran, cirran, cyrran, cie-r-r-an, ce-r-r-an*, cæ-r-r-an*, ci-r-r-an*, cy-r-r-an*,  sw. V. (1): nhd. kehren (V.) (1), wenden, ändern, vorwärts gehen, zurückkehren, bekehren, (sich) unterwerfen; gecierran, geceorran, gecerran, ge-cie-r-r-an, ge-ceo-r-r-an, ge-ce-r-r-an,  sw. V. (1): nhd. kehren (V.) (1), wenden, ändern, vorwärts gehen, zurückkehren, bekehren, sich bekehren, sich besinnen, sich unterwerfen; gehweorfan, ge-hweorf-an,  st. V. (3b): nhd. sich wenden, sich bekehren, ändern, gehen, kommen, wandern, schweifen, zurückkehren, abreisen, sterben; gehwierfan, gehwirfan, gehwyrfan, gehwerfan, gehwærfan, ge-hwierf-an, ge-hwirf-an, ge-hwyrf-an, ge-hwerf-an, ge-hwærf-an,  sw. V. (1): nhd. wenden, ändern, bekehren, zurückgeben, wandern, gehen, abreisen, tauschen, zerstören; gewėndan, ge-wė-nd-an,  sw. V. (1): nhd. wenden, richten, drehen, gehen, zurückkommen, ändern, bekehren, übersetzen (V.) (1); hweorfan, hworfan, hweorf-an, hworf-an,  st. V. (3b): nhd. sich wenden, sich bekehren, ändern, gehen, kommen, wandern, schweifen, zurückkehren, abreisen, sterben; hwierfan, hwirfan, hwyrfan, hwerfan, hwærfan, hwierf-an, hwirf-an, hwyrf-an, hwerf-an, hwærf-an,  sw. V. (1): nhd. wenden, ändern, bekehren, zurückgeben, wandern, gehen, abreisen, tauschen, zerstören; *mūtian, *mū-t-ian,  sw. V. (2): nhd. ändern, wechseln; oncierran, oncerran, oncærran, oncirran, oncyrran, on-cie-r-r-an, on-ce-r-r-an*, on-cæ-r-r-an*, on-ci-r-r-an*, on-cy-r-r-an*,  sw. V. (1): nhd. kehren (V.) (1), umdrehen, ändern, wechseln, wegdrehen; onwėndan, on-wė-nd-an,  sw. V. (1): nhd. wechseln, ändern, verändern; wėndan, wė-nd-an,  sw. V. (1): nhd. wenden, richten, gehen, zurückkommen, ändern, bekehren, übersetzen (V.) (1); wrǣsnan, wrǣ-s-n-an,  sw. V.: nhd. ändern, wechseln

-- Farbe ändern: ae. fāgian, fāg-ian,  sw. V. (1): nhd. schillern, Farbe ändern; gefāgian, ge-fāg-ian,  sw. V. (1): nhd. schillern, Farbe ändern

anders: ae. ėlcor, ėlcora, ėlcra, ėlcran, ėllicor, ėl-cor, ėl-cor-a, ėl-cr-a, ėl-cr-an, ėl-li-cor,  Adv.: nhd. anders, sonstwie, sonstwo, außer; ėlles, ėl-l-es,  Adv.: nhd. anders, sonst

anderswo: ae. ėlleshwėrgen, ėl-l-es-hwė-r-gen,  Adv.: nhd. anderswo; ėllor, ėl-lor,  Adv.: nhd. anderswo, anderswohin

anderswohin: ae. ėllor, ėl-lor,  Adv.: nhd. anderswo, anderswohin

andeuten: ae. foretācnian, for-e-tā-c-n-ian,  sw. V. (2): nhd. zeigen, offen zeigen, andeuten

Andorn: ae. hūne, hūn-e,  sw. F. (n): nhd. Andorn; mārubie, mārufie, mārubi-e, mārufi-e,  sw. F. (n): nhd. Andorn

Andrang: ae. þracu, þrac-u,  st. F. (ō): nhd. Druck, Gewalt, Andrang, Angriff, Wut

aneignen: ae. *ǣhtian, *ǣh-t-ian,  sw. V.: nhd. aneignen

-- sich aneignen: ae. āgnėttan, āg-n-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. sich aneignen; āgnian, ǣgnian, āg-n-ian, ǣg-n-ian,  sw. V. (2): nhd. besitzen, beanspruchen, sich aneignen, vermachen

aneinander -- aneinander reiben: ae. gegnīdan, ge-gnī-d-an,  st. V. (1): nhd. reiben, aneinander reiben

Aneinanderbinden -- Aneinanderbinden durch Eis: ae. īsgebind, īs-ge-bind,  st. N. (a): nhd. Eisverbindung, Aneinanderbinden durch Eis

anerkannte -- anerkannte Pacht für ein Land: ae. landfeoh, lan-d-feoh,  st. N. (a): nhd. anerkannte Pacht für ein Land

anerkennen: ae. andettan, ondettan, and-e-t-t-an, ond-e-t-t-an,  sw. V. (1): nhd. bekennen, anerkennen, danken, versprechen, geloben, Sünden bekennen, den Glauben bekennen, preisen; geandettan, ge-and-e-t-t-an,  sw. V. (1): nhd. bekennen, anerkennen, danken, versprechen, geloben, Sünden bekennen, den Glauben bekennen, preisen

Anerkennung: ae. andfėngnėss, ondfėngnėss, and-fė-n-g-nės-s, and-fė-n-g-nės, ond-fė-n-g-nės-s, ond-fė-n-g-nės,  st. F. (jō): nhd. Empfang, Annahme, Anerkennung, Hilfe, Schutz; cnāwlǣc, cnā-w-lǣc,  Sb.: nhd. Anerkennung

Anfall: ae. þrāg,  st. F. (ō): nhd. Zeit, Zeitraum, Jahreszeit, Periode, Gelegenheit, böse Zeit, Anfall

anfallen: ae. feallan, fallan, feal-l-an, fal-l-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. fallen, verfallen (V.), sterben, anfallen, fließen

anfallend: ae. onsǣge, on-sǣ-g-e,  Adj. (ja): nhd. angreifend, anfallend, zu Fall bringend, überfallend, herstürzend über

Anfang: ae. forweard, for-wear-d,  st. M. (a), st. F. (ō): nhd. Anfang, Vorderseite, Titel, Kapitel; fruma, fru-m-a,  sw. M. (n): nhd. Anfang, Beginn, Ursprung, Ursache, Schöpfung, Gründer, Erfinder, Schöpfer (M.) (2), Erstgeborener, Fürst, Herrscher, König, Anführer; frumsceaft, fru-m-sceaf-t,  st. M. (a), st. F. (i), st. N. (a): nhd. Schöpfung, Anfang, Beginn, Ursprung; frymþ (1), fry-m-þ,  M., st. F. (ō): nhd. Ursprung, Anfang, Gründung, Schöpfung, Geschöpf; héafod, héaf-od,  st. N. (a): nhd. Haupt, Kopf, Spitze, Quelle, Anfang; héafodhėbba, héaf-od-hėb-b-a,  sw. N. (n): nhd. „Hauptheber“, Anfang, Urheber, erster Beweger; onginn, on-gi-n-n,  st. N. (a): nhd. Anfang, Beginn; ōr,  st. N. (a): nhd. Anfang, Ursprung, Stirn; ord, or-d,  st. M. (a): nhd. Spitze, Speer, Quelle, Anfang, Front, Anführer; wyrttrum, wyrttruma, wyrt-tru-m, wyrt-tru-m-a,  sw. M. (n): nhd. Wurzel, Wurzelstock, Ursprung, Anfang; wyrttrume, wyrt-tru-m-e,  sw. F. (n): nhd. Wurzel, Wurzelstock, Ursprung, Anfang

-- am Anfang: ae. on fru-m-an,  Adv.: nhd. am Anfang

anfangen: ae. āginnan, ā-gi-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. beginnen, anfangen, versuchen, angreifen, handeln; beginnan, be-gi-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. beginnen, anfangen, versuchen, angreifen, handeln; fōn, fō-n,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. fangen, nehmen, fassen, greifen, gefangen nehmen, empfangen, unternehmen, kommen zu, beginnen, anfangen, treffen, angreifen; gefōn, ge-fō-n,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. fangen, nehmen, fassen, greifen, ergreifen, gefangen nehmen, empfangen, unternehmen, kommen zu, beginnen, anfangen, treffen, angreifen; inginnan, in-gi-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. beginnen, anfangen, versuchen, angreifen, handeln; onginnan, on-gi-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. beginnen, anfangen, versuchen, angreifen, handeln

anfänglich: ae. frymþlic, frymþelic, fry-m-þ-lic, fry-m-þ-e-lic,  Adj.: nhd. anfänglich, ursprünglich, erste; frymþlīce, frymþelīce, fry-m-þ-līc-e, fry-m-þ-e-līc-e,  Adv.: nhd. anfänglich, ursprünglich, erste

anfeuchten: ae. geþwǣnan, geþāwenian, ge-þ-wǣ-n-an, ge-þā-w-en-ian,  sw. V. (2): nhd. anfeuchten, erweichen; þwǣnan, þāwenian, þ-wǣ-n-an, þā-w-en-ian,  sw. V. (2): nhd. anfeuchten, erweichen; wœ̄san, wœ̄s-an,  sw. V.: nhd. anfeuchten

anflehen: ae. geclipian, ge-cli-p-ian,  sw. V. (2): nhd. zusammenfassen, anrufen, anflehen; healsian, heal-s-ian,  sw. V. (2): nhd. „halsen“, dringend bitten, beschwören, anflehen; ingecíegan, in-ge-cíe-g-an,  sw. V. (1): nhd. anrufen, anflehen

anfordern -- ein Heer anfordern: ae. ābiddan, ā-bid-d-an,  st. V. (5): nhd. bitten um, fordern, beten um, erlangen, ein Heer anfordern

anfragen: ae. þurhfregnan, þur-h-freg-n-an,  st. V. (3a): nhd. fragen, anfragen

anführen: ae. lǣdan, lǣ-d-an,  sw. V. (1): nhd. leiten, bringen, tragen, hervorbringen, abgrenzen, ausführen, stellen, legen, anführen, sprießen, wachsen (V.) (1), sich verbreiten, sich entschuldigen

Anführer: ae. folctoga, fol-c-to-g-a,  sw. M. (n): nhd. Volksführer, Anführer, Kommandant, Häuptling; forelādþéow, forelāttéow, for-e-lā-d-þéow, for-e-lā-t-téow,  st. M. (wa): nhd. Anführer, Führer; forwost, for-wo-s-t,  st. M. (a): nhd. Erster, Anführer, Häuptling; fruma, fru-m-a,  sw. M. (n): nhd. Anfang, Beginn, Ursprung, Ursache, Schöpfung, Gründer, Erfinder, Schöpfer (M.) (2), Erstgeborener, Fürst, Herrscher, König, Anführer; héafodmann, héaf-od-man-n,  M. (kons.): nhd. „Hauptmann“, Anführer; hėretoga, hėr-e-to-g-a,  sw. M. (n): nhd. Heerführer, Anführer; hofding, ho-f-ding,  st. M. (a): nhd. Anführer; lādmann, lā-d-man-n,  M. (kons.): nhd. Führer, Anführer, Leiter (M.); magorǣswa, mag-o-rǣ-s-w-a,  sw. M. (n): nhd. Prinz, Führer, Anführer, Leiter (M.); ord, or-d,  st. M. (a): nhd. Spitze, Speer, Quelle, Anfang, Front, Anführer; strėngel, strė-ng-el,  st. M. (a): nhd. Fürst, Anführer

anfüllen: ae. āsėttan, ā-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, legen, stellen, anfüllen, festlegen, errichten, bestellen, aufbauen, einsetzen, aufrichten, bauen, pflanzen, anbringen, wegnehmen, kreuzen (V.) (1); tō̆gefyllan, tō̆-ge-fyl-l-an,  sw. V. (1): nhd. anfüllen, vollfüllen; þurhgéotan, þur-h-géo-t-an,  st. V. (2): nhd. anfüllen, auffüllen, schwängern

Angeberei: ae. gielping, giel-p-ing,  st. F. (ō): nhd. Ruhm, Angeberei

angeberisch: ae. gielplic, giel-p-lic,  Adj.: nhd. prahlerisch, angeberisch; gielplīce, giel-p-līc-e,  Adv.: nhd. prahlerisch, angeberisch

angeberische -- angeberische Rede: ae. gielpcwide, giel-p-cwid-e,  st. M. (i): nhd. angeberische Rede

angeboren: ae. æþelboren, æþ-el-bor-en,  Adj.: nhd. von hoher Geburt, frei geboren, angeboren, natürlich; gebyrde, ge-byr-d-e,  Adj.: nhd. angeboren, natürlich; gecynde, ge-cyn-d-e,  Adj.: nhd. natürlich, angeboren, passend, gesetzlich, gerecht

angeborene -- angeborene Wesenschaft: ae. æþelborennėss, æþ-el-bor-en-nės-s, æþ-el-bor-en-nės,  st. F. (jō): nhd. edle Geburt, edles Wesen, angeborene Wesenschaft

Angebot: ae. tō̆brėngnėss, tō̆-brė-ng-nės-s, tō̆-brė-ng-nės,  st. F. (jō): nhd. Opfergabe, Gabe, Angebot

angebracht -- angebracht sein (V.): ae. gedafenian, ge-daf-en-ian,  sw. V. (2): nhd. passen, geziemen, recht sein (V.), angebracht sein (V.)

angehören: ae. belimpan, belympan, be-li-m-p-an, be-ly-m-p-an,  st. V. (3a): nhd. betreffen, angehören, gehören zu, dienen zu, befallen (V.), werden, sich schicken, geschehen; gebelimpan, gebelympan, ge-be-li-m-p-an, ge-be-ly-m-p-an,  st. V. (3a): nhd. betreffen, angehören, dienen zu, befallen (V.), werden, sich schicken, geschehen

Angehörige -- Angehörige (Pl.): ae. hīwan, hīgan, hīna, hī-w-an, hī-g-an, hī-na,  sw. M. (n) Pl.: nhd. Angehörige (Pl.), Familie, Haushalt, Kloster

Angehöriger: ae. cnéomǣg, cnéowmǣg, cnéo-mǣg, cnéo-w-mǣg,  st. M. (a): nhd. Verwandter, Angehöriger, Vorfahre; mǣgburg, mǣg-bur-g,  F. (kons.): nhd. Verwandter, Angehöriger, Familie, Stamm

Angel -- Angel (F.): ae. angel (2), ang-el,  st. M. (a): nhd. Angel (F.), Fischhaken, Haken; heorr, heor-r,  st. F. (ō)?: nhd. Türangel, Angel (F.); heorra, heor-r-a,  sw. M. (n): nhd. Angel (F.), Türangel

Angel -- Angel (M.): ae. middelėngla, mi-d-d-el-ėngl-a,  sw. M. (n): nhd. Angel (M.)

Angelegenheit: ae. intinga, in-ti-n-g-a,  sw. M. (n): nhd. Sache, Angelegenheit, Geschäft, Grund, Anlass, Anstoß, Fehler; þing,  st. N. (a): nhd. Ding, Sache, Geschäft, Gegenstand, Angelegenheit, Eigentum, Ursache, Grund, Prozess, Geschehnis, Tat, Bedingung, Umstand, Beratung, Rat, Versammlung, Volksversammlung, Gerichtshof, Punkt, Beziehung, Hinsicht

-- weltliche Angelegenheit: ae. weoroldþing, woroldþing, woruldþing, weo-r-ol-d-þing, wo-r-ol-d-þing, wo-r-ul-d-þing,  st. N. (a): nhd. weltliche Angelegenheit, Ding

Angeln -- Angeln (LN): ae. Angel (1), Engel,  st. N. (a), LN: nhd. Angeln (LN)

Angeln -- Angeln (M. Pl.): ae. Angle, Englan, Engle, Angl-e, Engl-an, Engl-e,  M. Pl.: nhd. Angeln (M. Pl.); norþléode, nor-þ-léod-e,  M. Pl.: nhd. „Nordleute“, Angeln (M. Pl.)

angemessen: ae. *cōp (2),  Adj.: nhd. passend, angemessen; gebyredlic, ge-byr-ed-lic,  Adj.: nhd. passend, angemessen, gebührend; gecōp, ge-cōp,  Adj.: nhd. passend, angemessen; gecōplic, ge-cōp-lic,  Adj.: nhd. passend, angemessen; gecōplīce, ge-cōp-līc-e,  Adv.: nhd. passend, angemessen; gelimplic, ge-li-m-p-lic,  Adj.: nhd. „glimpflich“, passend, angemessen, geeignet; *met (2), *me-t,  Adj.: nhd. angemessen, gemäß, passend, recht; *mete, *me-t-e,  Adv.: nhd. angemessen, gemäß

angemessene -- angemessene Zeit: ae. āntīd, ā-n-tī-d,  st. F. (i): nhd. ähnliche Zeit, entsprechende Zeit des folgenden Tages, angemessene Zeit

angenehm: ae. æþele, æþ-el-e,  Adj. (ja): nhd. adlig, edel, vornehm, berühmt, herrlich, glänzend, kostbar, kräftig, jung, angenehm, lieblich, natürlich, passend; andfėnge, and-fė-n-g-e,  Adj.: nhd. angenehm, passend, genehm, was empfangen kann; blīþe, blī-þ-e,  Adj. (ja): nhd. fröhlich, munter, lustig, gnädig, freundlich, mild, angenehm, willig, ruhig, sanft; cwēmlic, cwǣmlic, cwē-m-lic, cwǣ-m-lic,  Adj.: nhd. angenehm, annehmbar, passend; cwēmlīce, cwǣmlīce, cwē-m-līc-e, cwǣ-m-līc-e,  Adv.: nhd. angenehm, annehmbar, willkommen; cwœ̄me, cwēme, cwǣme, cwœ̄-m-e, cwē-m-e, cwǣ-m-e,  Adj.: nhd. bequem, angenehm, annehmbar, willkommen; éaþe, ȳþe, éa-þ-e, ȳ-þ-e,  Adj., Adv.: nhd. leicht, angenehm, freundlich, verständlich, gern, bald; fǣ̆ger (1), fǣ̆g-er,  Adj.: nhd. schön, lieblich, angenehm, anziehend; fǣ̆gre, fǣ̆gere, fǣ̆g-r-e, fǣ̆g-er-e,  Adv.: nhd. schön, lieblich, angenehm, anziehend; geandfėnge, ge-and-fė-n-g-e,  Adj.: nhd. angenehm, passend; gecwēme, gecwœ̄me, gecwǣme, ge-cwē-m-e, ge-cwœ̄-m-e, ge-cwǣ-m-e,  Adj. (ja): nhd. angenehm, annehmbar, willkommen; gecwēmlic, gecwǣmlic, ge-cwē-m-lic, ge-cwǣ-m-lic,  Adj.: nhd. angenehm, annehmbar, passend; gecwēmlīce, gecwǣmlīce, ge-cwē-m-līc-e, ge-cwǣ-m-līc-e,  Adv.: nhd. angenehm, annehmbar, willkommen; geléof, ge-léof,  Adj.: nhd. lieb, teuer, angenehm; gemœ̄de (2), ge-mœ̄-d-e,  Adj.: nhd. angenehm; gerȳde, ge-rȳd-e,  Adj.: nhd. sanft, angenehm, lieblich, bereit; gesēfte, ge-sēf-te,  Adj.: nhd. sanft, leicht, nett, bequem, angenehm, leicht zu ertragen; geswǣs, geswās, geswēs, ge-swǣ-s, ge-swā-s, ge-swē-s,  Adj.: nhd. vertraut, besondere, lieb, geliebt, eigen, angenehm, sanft, wohlwollend, süß; getǣse (1), ge-tǣs-e,  Adj.: nhd. passend, angenehm; getǣslic, ge-tǣs-lic,  Adj.: nhd. angenehm, erholsam; getǣslīce, ge-tǣs-līc-e,  Adv.: nhd. angenehm, mild, lieb, sanft; *geþǣge, *ge-þǣg-e,  Adj.: nhd. angenehm; geþwǣre, ge-þwǣr-e,  Adj.: nhd. verbunden, einig, gehorsam, angenehm, gefällig, sanft, glücklich; glǣ̆d (1), glǣ̆-d,  Adj.: nhd. glänzend, froh, freundlich, angenehm, lustig; glǣ̆dlic, glǣ̆-d-lic,  Adj.: nhd. glänzend, angenehm; híere (1), híore, hīre, hȳre, héore, híe-r-e, hío-r-e, hī-r-e, hȳ-r-e, héo-r-e,  Adj.: nhd. angenehm, sanft, mild, sicher, rein; hold (2), hol-d,  Adj.: nhd. hold, gnädig, freundlich, günstig, treu, angenehm, gefällig; íeþe (1), íe-þ-e,  Adj.: nhd. leicht, gefällig, angenehm; léof,  Adj.: nhd. lieb, teuer, angenehm; léoflīce, léof-līc-e,  Adv.: nhd. liebenswert, geliebt, teuer, angenehm; léoftǣl, léof-tǣ-l,  Adj.: nhd. freundlich, liebenswürdig, dankbar, teuer, angenehm; léoftǣle, léof-tǣ-l-e,  Adj.: nhd. freundlich, liebenswürdig, dankbar, teuer, angenehm; līþe (2), līþ-e,  Adj. (ja): nhd. gelinde, sanft, ruhig, mild, gnädig, freundlich, angenehm; lustbǣre, lu-s-t-bǣr-e,  Adj.: nhd. wünschenswert, angenehm, freudig; lustsumlic, lu-s-t-sum-lic,  Adj.: nhd. angenehm; myrge (1), myrige (1), myrg-e, myrig-e (1),  Adj.: nhd. angenehm, gefällig; myrge (2), myrige (2), myrg-e, myrig-e (2),  Adv.: nhd. angenehm, gefällig; onwille, on-wi-l-l-e,  Adj.: nhd. erwünscht, angenehm; *rȳde, *rȳd-e,  Adj.: nhd. sanft, angenehm, lieblich, bereit; sēfte, sēf-te,  Adj. (ja): nhd. sanft, leicht, nett, bequem, angenehm; smœ̄þe, smēþe, smœ̄þ-e, smēþ-e,  Adj. (ja): nhd. glatt, weich, sanft, angenehm, lindernd; sœ̄fte, sōfte (1), sœ̄f-t-e, sōf-t-e (1),  Adj.: nhd. sanft, mild, ruhig, angenehm; sōfte (2), sōf-t-e,  Adv.: nhd. sanft, mild, ruhig, angenehm; *sōm (1),  Adj.: nhd. angenehm, friedlich, freundlich; swǣs, swās, swǣ-s, swā-s, swā-s,  Adj.: nhd. vertraut, besondere, lieb, geliebt, eigen, angenehm, sanft, wohlwollend, süß; swœ̄te (1), swēte, swœ̄t-e, swēt-e,  Adj. (ja): nhd. süß, angenehm, rein, duftend; swœ̄tlic?, swētlic?, swœ̄t-lic?, swēt-lic?,  Adj.: nhd. süß, angenehm; swœ̄tlīce, swētlīce, swœ̄t-līc-e, swēt-līc-e,  Adv.: nhd. süß, angenehm; *tǣse (1), *tǣs-e,  Adj.: nhd. passend, angenehm; *þǣge, *þǣg-e,  Adj.: nhd. angenehm; þwǣre (2), þwǣr-e,  Adj.: nhd. verbunden, einig (Adj.), gehorsam, angenehm, gefällig, sanft, glücklich; wœ̄þe, wēþe, wœ̄-þ-e, wē-þ-e,  Adj.: nhd. süß, mild, angenehm

-- angenehm machen: ae. swœ̄tan, swētan, swœ̄t-an, swēt-an,  sw. V. (1): nhd. süßen, angenehm machen, versüßen

angenommen -- menschliches Wesen das Christus angenommen hat: ae. flǣsc, flēsc, flǣ-sc, flē-sc,  st. N. (i): nhd. Fleisch, Leib, lebendes Wesen, menschliches Wesen das Christus angenommen hat, Menschheit, alle Lebewesen

Angesicht -- im Angesicht von: ae. ætforan (1), æt-for-an,  Präp.: nhd. im Angesicht von, vor, nahe bei

Angesicht -- vor im Angesicht von: ae. tō̆géagnes, tō̆-géagn-es,  Adv.: nhd. entgegen, vor im Angesicht von

angestrengt: ae. stundum, stun-d-um,  Adv.: nhd. angestrengt, eifrig, ungestüm

angetrieben: ae. ofstofen, of-sto-f-en,  Adj.: nhd. angetrieben

anglisch: ae. ėnglisc, ėng-l-isc,  Adj.: nhd. englisch, anglisch

angreifbar: ae. ? *grīpendlic, *grīp-en-d-lic,  Adj.: nhd. angreifbar?

angreifen: ae. āfeohtan, ā-feoh-t-an,  st. V. (2): nhd. kämpfen, kämpfen gegen, angreifen, zerstören; āginnan, ā-gi-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. beginnen, anfangen, versuchen, angreifen, handeln; āgrœ̄tan, āgrētan, ā-grœ̄-t-an, ā-grē-t-an,  sw. V. (1): nhd. angreifen; anbyrdan, an-byr-d-an,  sw. V. (1): nhd. widerstehen, widerstreben, bekämpfen, angreifen; beginnan, be-gi-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. beginnen, anfangen, versuchen, angreifen, handeln; feohtan, feoh-t-an,  st. V. (2): nhd. fechten, kämpfen, streiten, angreifen; fōn, fō-n,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. fangen, nehmen, fassen, greifen, gefangen nehmen, empfangen, unternehmen, kommen zu, beginnen, anfangen, treffen, angreifen; forgrīpan, for-grīp-an,  st. V. (1): nhd. ergreifen, angreifen, überwältigen; geanbyrdan, ge-an-byr-d-an,  sw. V. (1): nhd. widerstehen, widerstreben, bekämpfen, angreifen; gefaran, ge-far-an,  st. V. (6): nhd. sterben, angreifen, überwältigen, fangen, erhalten (V.); gefeohtan, ge-feoh-t-an,  st. V. (2): nhd. fechten, kämpfen, streiten, angreifen; gefōn, ge-fō-n,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. fangen, nehmen, fassen, greifen, ergreifen, gefangen nehmen, empfangen, unternehmen, kommen zu, beginnen, anfangen, treffen, angreifen; gegrœ̄tan, gegrētan, ge-grœ̄-t-an, ge-grē-t-an,  sw. V. (1): nhd. aufsuchen, besuchen, angreifen, berühren, festhalten, spielen, beschlagen (V.); genéosian, genéosan, ge-néo-s-ian, ge-néo-s-an,  sw. V. (2) (1): nhd. vesuchen, angreifen; gesittan, ge-sit-t-an,  st. V. (5): nhd. enden, angreifen, drücken, sich niederlassen; gesœ̄can, gesēcan, ge-sœ̄c-an, ge-sēc-an,  sw. V. (1): nhd. suchen, forschen, streben, verlangen, erwarten, besuchen, aufsuchen, nahen, angreifen, gehen, vorrücken, sich bewegen; gestiellan (1), gestellan (2), ge-stiel-l-an, ge-stel-l-an (2),  sw. V.: nhd. springen, stürzen, angreifen; geþréagan, geþréawian, ge-þréa-g-an, ge-þré-a-w-ian,  sw. V. (2): nhd. tadeln, züchtigen, strafen, bedrohen, angreifen, bedrücken, plagen; geþréatian, ge-þréa-t-ian,  sw. V. (2): nhd. drücken, zwingen, angreifen, plagen, drohen, tadeln; gewrǣþan, ge-wrǣ-þ-an,  sw. V. (1): nhd. wüten, angreifen, belästigen; grœ̄tan, grētan, grœ̄-t-an, grē-t-an,  sw. V. (1): nhd. grüßen, anreden, herausfordern, aufsuchen, besuchen, angreifen, berühren, festhalten, spielen, beschlagen (V.); hėntan, hėnt-an,  sw. V.: nhd. verfolgen, angreifen, ergreifen; hrėpian, hrėppan, hrė-p-ian, hrė-p-p-an,  sw. V. (1): nhd. berühren, angreifen; inginnan, in-gi-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. beginnen, anfangen, versuchen, angreifen, handeln; nǣgan, nēgan, nǣ-g-an, nē-g-an,  sw. V.: nhd. sich nähern, angreifen, anreden; néosian, néosan, néo-s-ian, néo-s-an,  sw. V. (2) (1): nhd. ausfindig machen, besichtigen, besuchen, angreifen; níosan, nío-s-an,  sw. V. (1): nhd. ausfindig machen, besichtigen, besuchen, angreifen, bekümmern; œ̄htan, ēhtan, œ̄ht-an, ēht-an,  sw. V. (1): nhd. angreifen, verfolgen, plagen; oferweorpan, of-er-weor-p-an,  st. V. (3b): nhd. „überwerfen“, niederwerfen, angreifen, überwerfen; offaran, of-far-an,  st. V. (6): nhd. unterbrechen, übernehmen, angreifen; ofgeniman, of-ge-nim-an,  st. V. (4): nhd. angreifen, ergreifen, zerreißen; onfeohtan, on-feoh-t-an,  st. V. (2): nhd. angreifen, kämpfen mit; onginnan, on-gi-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. beginnen, anfangen, versuchen, angreifen, handeln; onwadan, on-wad-an,  st. V. (6): nhd. heraufkommen, Besitz nehmen von, eindringen, angreifen, besetzen; rǣsan, rǣs-an,  sw. V.: nhd. stürzen, eilen, angreifen, losstürmen; sœ̄can, sēcan, sœ̄c-an, sēc-an,  sw. V. (1): nhd. suchen, forschen, streben, verlangen, erwarten, besuchen, aufsuchen, nahen, angreifen, gehen, vorrücken, sich bewegen; stiellan (1), stellan (2), styllan, stiel-l-an, stel-l-an (2), styl-l-an,  sw. V. (1): nhd. springen, stürzen, angreifen; tǣsan (1), tǣ-s-an,  sw. V. (1): nhd. reißen, kämmen, verwunden, beleidigen, angreifen; tō̆gegrīpan, tō̆-ge-grīp-an,  st. V. (1): nhd. angreifen, ergreifen; tō̆gelæccan, tō̆-ge-læc-c-an,  sw. V. (1): nhd. angreifen, ergreifen; þréagan, þréan, þréawian, þréa-g-an, þré-an, þré-a-w-ian,  sw. V. (2): nhd. tadeln, züchtigen, strafen, bedrohen, angreifen, bedrücken, plagen; þréatian, þréa-t-ian,  sw. V. (2): nhd. drücken, zwingen, angreifen, plagen, drohen, tadeln; þréatnian, þréa-t-n-ian,  sw. V. (2): nhd. drücken, zwingen, angreifen, plagen, drohen, tadeln; winnan, wi-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. arbeiten, sich anstrengen, widerstehen, widersprechen, streiten, kämpfen, wüten, angreifen, erobern, gewinnen, ertragen, leiden; wrǣþan, wrǣ-þ-an,  sw. V. (1): nhd. wüten, zürnen, angreifen, belästigen

angreifend: ae. ætgrǣpe, æt-grǣp-e,  Adj.: nhd. angreifend; onsǣge, on-sǣ-g-e,  Adj. (ja): nhd. angreifend, anfallend, zu Fall bringend, überfallend, herstürzend über

angrenzen: ae. ūtscéotan, ūt-scéo-t-an,  st. V. (2): nhd. angrenzen, anstoßen

Angriff: ae. andfėng, onfėng, and-fė-n-g, on-fė-n-g,  st. M. (i): nhd. Eingreifung, Empfang, Verteidigung, Angriff, Einkommen, Mittel, Wegnahme, Besetzung von Land; fǣr, fēr,  st. M. (a): nhd. plötzliche Gefahr, Unglück, Angriff; gewealc, ge-weal-c,  st. N. (a): nhd. Rollen (N.), Angriff; gripe (1), grip-e,  st. M. (i): nhd. Griff, Angriff, Zupacken; handrǣs, hand-rǣ-s,  st. M. (a): nhd. Ansturm, Angriff; hėrgung, hėr-g-ung,  st. F. (ō): nhd. Plünderung, Invasion, Angriff; inwitscear, in-wi-t-scea-r,  st. M. (a): nhd. Angriff; nīþ, nī-þ,  st. M. (a): nhd. Streit, Feindschaft, Angriff, Krieg, Hass, Übel, Verdruss, Unterdrückung, Kummer, Betrübnis; nīþgetéon, nī-þ-ge-téo-n,  st. N. (a): nhd. Angriff; ongang, on-ga-ng,  st. M. (a), st. N. (a): nhd. Eintritt, Angriff; onrǣs, on-rǣ-s,  st. M. (a): nhd. Anstürmen, Angriff; onscyte, on-scy-t-e,  st. M. (i): nhd. Angriff, Verleumdung; rǣs (1), rǣ-s,  st. M. (a): nhd. Lauf, Sprung, Ansturm, Angriff; sōcn, sōc-n,  st. F. (i): nhd. Untersuchung, Nachfrage, Rechtssache, Besuch, Angriff, Zuflucht, Rechtsgewalt, Gerichtsbezirk; storm, s-tor-m,  st. M. (a): nhd. Sturm, Unruhe, Angriff; tō̆gang, tō̆-ga-ng,  st. M. (a): nhd. Zugang, Annäherung, Angriff; þracu, þrac-u,  st. F. (ō): nhd. Druck, Gewalt, Andrang, Angriff, Wut; þréa, þrawu, þra-w-u,  M., st. F. (wō), N.: nhd. Drohung, Schelte, Tadel, Züchtigung, Unterdrückung, Angriff, Bedrängnis, Gewalt, Unglück, Schmerz; *wealc, *weal-c,  st. N. (a): nhd. Rollen (N.), Angriff

-- Angriff auf Verwandte im Zuge einer Fehde: ae. mǣgrǣs, mǣg-rǣ-s,  st. M. (a): nhd. Angriff auf Verwandte im Zuge einer Fehde

Angst: ae. angnėss, ang-nės-s, ang-nės,  st. F. (jō): nhd. Ängstlichkeit, Unruhe, Schmerz, Angst, Furcht; bréostcaru, bréostcearu, bréo-s-t-car-u, bréo-s-t-cear-u,  st. F. (ō): nhd. „Brustsorge“, Angst, Furcht; carwielm, cearwielm, carwylm, cearwylm, carwelm, cearwelm, car-wiel-m, cear-wiel-m, car-wyl-m, cear-wyl-m, car-wel-m, cear-wel-m,  st. M. (i), st. F. (i): nhd. Sorge, Angst, ängstliches Gefühl; forþryccednėss, for-þryc-c-ed-nės-s, for-þryc-c-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Druck, Angst, Bedrängnis; forþrycnėss, for-þryc-nės-s, for-þryc-nės,  st. F. (jō): nhd. Druck, Angst, Bedrängnis; gíehþ, gehþu, géohþu, gíehþu, gíe-h-þ, ge-h-þ-u, géo-h-þ-u, gíe-h-þ-u,  st. F. (ō): nhd. Kummer, Angst, Sorge

-- Angst haben: ae. onforhtian, on-forh-t-ian,  sw. V. (2): nhd. Angst haben, fürchten

-- in Angst sein (V.): ae. angian, ang-ian,  sw. V. (2): nhd. in Angst sein (V.)

ängstigen: ae. āfǣran, ā-fǣr-an,  sw. V. (1?): nhd. ängstigen, in Furcht versetzen; ėngan, ėng-an,  sw. V.: nhd. ängstigen, beunruhigen

ängstlich: ae. ange, ang-e,  Adv.: nhd. eng, ängstlich; carful, careful, cearful, ceareful, car-ful, car-e-ful, cear-ful, cear-e-ful,  Adj.: nhd. vorsichtig, aufmerksam, ängstlich; ėnge, ėng-e,  Adj. (ja): nhd. eng, dicht, drückend, ängstlich, betrübt, schwer, grausam; forht, froht, forh-t, froh-t,  Adj.: nhd. furchtsam, bange, ängstlich, feige, schrecklich; fyrwitfull, fyr-wi-t-ful-l, fyr-wit-ful,  Adj.: nhd. ängstlich, neugierig; hædre, hæd-re,  Adv.: nhd. ängstlich, sorglich; sorgcearig, sorg-cear-ig,  Adj.: nhd. sorgenvoll, ängstlich; sorgiende, sorg-i-end-e,  Part. Präs.: nhd. sorgenvoll, ängstlich; unbeald, un-beal-d,  Adj.: nhd. ängstlich, feig, furchtsam

-- ängstlich sein (V.): ae. becarcian, be-car-c-ian,  sw. V.: nhd. ängstlich sein (V.), sich sorgen; carian, car-ian,  sw. V. (2): nhd. sorgen, ängstlich sein (V.)

ängstliches -- ängstliches Gefühl: ae. carwielm, cearwielm, carwylm, cearwylm, carwelm, cearwelm, car-wiel-m, cear-wiel-m, car-wyl-m, cear-wyl-m, car-wel-m, cear-wel-m,  st. M. (i), st. F. (i): nhd. Sorge, Angst, ängstliches Gefühl

Ängstlichkeit: ae. angnėss, ang-nės-s, ang-nės,  st. F. (jō): nhd. Ängstlichkeit, Unruhe, Schmerz, Angst, Furcht; unsibsumnėss, un-si-b-sum-nės-s, un-si-b-sum-nės,  st. F. (jō): nhd. Furcht, Ängstlichkeit

anhaften: ae. clīfan, clī-f-an,  st. V. (1): nhd. kleben, anhaften; genéalǣcan, ge-néa-lǣc-an,  sw. V. (1): nhd. sich nähern, nahen, herannahen, nahe sein (V.), gleichen, anhaften; néalǣcan, néahlǣcan, néa-lǣc-an, *néa-h-lǣc-an,  sw. V. (1): nhd. sich nähern, nahen, herannahen, nahe sein (V.), gleichen, anhaften

anhaltend: ae. lang (1), long,  Adj.: nhd. lang, groß, hoch, anhaltend; þrehtig, þreh-t-ig,  Adj.: nhd. dauernd, anhaltend, beharrlich, arbeitsam

-- ewig anhaltend: ae. ēcelic, ēc-e-lic,  Adj.: nhd. ewig, ewig dauernd, ewig anhaltend

anhaltender -- anhaltender Fleiß: ae. singalnėss, sing-al-nės-s, sing-al-nės,  st. F. (jō): nhd. Beharrlichkeit, Ausdauer, anhaltender Fleiß

Anhang: ae. hangelle, hang-el-l-e,  sw. F. (n): nhd. Anhang

anhangen: ae. clīþan, clī-þ-an,  st. V. (1): nhd. anhangen, kleben; féolan, féol-an,  st. V. (3b): nhd. anhangen, eintreten, eindringen, sich begeben, ausharren, beharren; geféolan, ge-féol-an,  st. V. (3): nhd. anhangen, eintreten, eindringen, sich begeben, ausharren, beharren

anhängen: ae. ætféolan, æt-féol-an,  st. V. (3): nhd. anhängen, sich widmen, beharren; beþíedan, be-þíe-d-an,  sw. V.: nhd. verbunden sein (V.), anhängen; clėngan, clė-n-g-an,  sw. V. (1): nhd. festhalten, anhängen; clifian, cleofian, cli-f-ian, cleo-f-ian,  sw. V. (2): nhd. anhängen, kleben; oþféolan, oþ-féol-an,  st. V. (3b): nhd. anhängen; þéodlǣcan, þéo-d-lǣc-an,  sw. V. (1): nhd. anhängen

Anhängen: ae. ætfēle, æt-fēl-e,  M.: nhd. Anhängen

Anhänger: ae. genéat, ge-néat,  st. M. (a): nhd. Genosse, Anhänger, Pächter, Vasall

anhauchen: ae. āblāwan, ā-blā-w-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. blasen, aufblasen, anhauchen; onblāwan, on-blā-w-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. anhauchen, einhauchen, atmen

anheften: ae. gespannan, ge-span-n-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. spannen, befestigen, verbinden, anheften; spannan, span-n-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. spannen, befestigen, verbinden, anheften

-- vorn anheften: ae. foregemearcian, for-e-ge-mearc-ian,  sw. V. (1?): nhd. vorn anheften, verschließen

Anhöhe: ae. cnoll, cno-l-l,  st. M. (a): nhd. Hügel, Anhöhe, Gipfel; *cnyll (2), *cny-l-l,  Sb.: nhd. Hügel, Anhöhe; *coll, *co-l-l,  Sb.: nhd. Hügel, Anhöhe; hlinc,  st. M. (a): nhd. Anhöhe, Ufer, Hügel; hrycg, hricg, hry-cg, hri-cg,  st. M. (ja): nhd. Rücken (M.), Rückgrat, Anhöhe; poll, po-ll,  Sb.: nhd. Kopf, Anhöhe

-- felsige Anhöhe: ae. stāncnoll, stā-n-cno-l-l,  st. M. (a): nhd. felsige Anhöhe, felsige Bergkuppe

anhören: ae. gehíeran, gehīran, gehȳran, gehēran, ge-híe-r-an, ge-hī-r-an, ge-hȳ-r-an, ge-hē-r-an,  sw. V. (1): nhd. hören, anhören, lauschen, vernehmen, gehorchen, gewähren, gehören, lernen, wissen; híeran, hīran, hȳran, hēran, híe-r-an, hī-r-an, hȳ-r-an, hē-r-an,  sw. V. (1): nhd. hören, lauschen, anhören, gehorchen, gewähren, gehören, lernen, wissen

Anis: ae. dile, dil-e,  st. M. (i): nhd. Dill, Anis

anjochen: ae. gyccan (1), gy-c-c-an,  sw. V. (1): nhd. anjochen, anschirren (?)

ankämpfen: ae. ætspornan, ætspurnan, æt-s-por-n-an, æt-s-pur-n-an,  st. V. (3b): nhd. stolpern, irren, ankämpfen

Anker -- Anker (M.) (1): ae. ancor, ancer, anc-or, anc-er,  st. M. (a): nhd. Anker (M.) (1); ancra, anc-r-a,  sw. M. (n): nhd. Anker (M.) (1)

Ankerhüter: ae. ancormann, anc-or-man-n,  M. (kons.): nhd. Ankermann, Ankerhüter

Ankerkette: ae. ancorrāp, anc-or-rā-p,  st. M. (a): nhd. Ankerkette

Ankermann: ae. ancormann, anc-or-man-n,  M. (kons.): nhd. Ankermann, Ankerhüter

ankern: ae. dōn, dō-n,  anom. V.: nhd. tun, machen, vollführen, verrichten lassen, veranlassen, setzen, stellen, legen, geben, bedenken, beobachten, ankommen, lagern, ankern, befördern, zeigen; gedōn, ge-dō-n,  anom. V.: nhd. tun, machen, vollführen, verrichten lassen, veranlassen, setzen, stellen, legen, geben, bedenken, beobachten, ankommen, lagern, ankern, befördern, zeigen

Anklage: ae. gestāl, ge-stā-l,  st. N. (a): nhd. Klage, Anklage, Streit, Widerstand; gewrœ̄gednėss, gewrēgednėss, ge-wrœ̄-g-ed-nės-s, ge-wrœ̄-g-ed-nės, ge-wrē-g-ed-nės-s, ge-wrē-g-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Anklage; oncunning, on-cun-n-ing,  st. F. (ō): nhd. Anklage; ontygnėss, on-ty-g-nės-s, on-ty-g-nės,  st. F. (jō): nhd. Anklage; *stāl, *stā-l,  st. N. (a): nhd. Klage, Anklage, Streit, Widerstand; talu, ta-l-u,  st. F. (ō): nhd. Zahl, Reihe, Erzählung, Geschichte, Anklage; téona, téo-n-a,  sw. M. (n): nhd. Beleidigung, Verletzung, Unrecht, Anklage, Verweis, Schmähung, Kränkung, Kummer, Bosheit, Feindschaft, Verdruss, Schade, Schaden; téone, téo-n-e,  sw. F. (n): nhd. Beleidigung, Unrecht, Anklage, Verweis, Schmähung, Kummer, Bosheit, Feindschaft; tiht, ti-h-t,  st. M. (a): nhd. Bezichtigung, Anklage, Verbrechen; tihtle, tyhle, ti-h-t-l-e, ty-h-l-e,  sw. F. (n): nhd. Anklage, Prozess, Schuld; wrœ̄gung, wrēgung, wrœ̄-g-ung, wrē-g-ung,  st. F. (ō): nhd. Anklage, Klage; wrōht, wrō-h-t,  st. F. (i): nhd. Tadel, Verleumdung, Anklage, Fehler, Sünde, Streit, Zorn, Zank, Beleidigung, Unglück, Elend

-- von einer Anklage reinigen: ae. swicnan, swic-n-an,  sw. V. (1): nhd. von einer Anklage reinigen

anklagen: ae. ācūsan, ā-cūs-an,  sw. V.: nhd. anklagen; āhíenan, ā-híe-n-an,  sw. V. (1): nhd. anklagen; belėcgan, be-lėcg-an,  sw. V. (1): nhd. einhüllen, bedecken, einsetzen, umgeben (V.), belegen, zuordnen, anklagen; bescyldigian, be-scyl-d-ig-ian,  sw. V. (2): nhd. anklagen; besprecan, be-s-pre-c-an,  st. V. (5): nhd. besprechen, anklagen; betihtlian, be-ti-h-t-l-ian,  sw. V.: nhd. anklagen; cwīþan, cwīþ-an,  sw. V. (1): nhd. klagen, beklagen, anklagen; fræpgian, fræpg-ian,  sw. V. (2): nhd. anklagen, sich scheuen; gefræpgian, ge-fræpg-ian,  sw. V. (2): nhd. anklagen, sich scheuen; gehíenan, gehīnan, gehȳnan, gehēnan, ge-híe-n-an, ge-hī-n-an, ge-hȳ-n-an, ge-hē-n-an,  sw. V. (1): nhd. erniedrigen, beleidigen, anklagen, verurteilen, niederstrecken, schwächen, schädigen, bedrücken; geleahtrian, ge-leah-tr-ian,  sw. V. (2): nhd. anklagen, lästern, tadeln, verderben; gemeldian, gemeldan, ge-meld-ian, ge-meld-an,  sw. V. (2) (1): nhd. melden, verkünden, anzeigen, erklären, anklagen; geniþerian, geneþerian, genyþerian, ge-ni-þer-ian, ge-ne-þer-ian, ge-ny-þer-ian,  sw. V. (2): nhd. niederdrücken, erniedrigen, erdrücken, anklagen, verurteilen, verdammen; gesėcgan, ge-sėcg-an,  sw. V. (3): nhd. sagen, sprechen, berichten, äußern, erzählen, aufsagen, bedeuten, zuschreiben, anklagen; getǣlan, ge-tǣl-an,  sw. V. (1): nhd. tadeln, schelten, anklagen, verleumden, verspotten, verhöhnen; getéon (2), ge-téo-n,  st. V. (2): nhd. ziehen, reißen, rudern, nehmen, locken (V.) (2), führen, bringen, erziehen, hervorbringen, zurückhalten, gehen, sich begeben, spannen, spielen, anklagen; getíon, ge-tío-n,  st. V. (1): nhd. anklagen; gewītan (1), ge-wī-t-an,  Prät.-Präs.: nhd. sehen, blicken, beobachten, zuschreiben, anklagen, tadeln; gewītan (3), ge-wī-t-an,  st. V. (1): nhd. anklagen, zuschreiben, tadeln, strafen; gewrœ̄gan (2), gewrēgan (2), ge-wrœ̄-g-an, ge-wrē-g-an (2),  sw. V. (1): nhd. anklagen, rügen; híenan, hīnan, hȳnan, hēnan, híe-n-an, hī-n-an, hȳ-n-an, hē-n-an,  sw. V. (1): nhd. erniedrigen, beleidigen, anklagen, verurteilen, niederstrecken, schwächen, schädigen, bedrücken; lǣþan, lǣþ-an,  sw. V. (1): nhd. schmähen, anklagen, hassen, verleiden; leahtrian, leah-tr-ian,  sw. V. (2): nhd. anklagen, lästern, tadeln, verderben; meldian, meldan, meld-ian, meld-an,  sw. V. (2) (1): nhd. melden, verkünden, anzeigen, erklären, anklagen; niþerian, neþerian, nyþerian, ni-þer-ian, ne-þer-ian, ny-þer-ian,  sw. V. (2): nhd. niederdrücken, bedrücken, anklagen, verurteilen; oncunnan, on-cun-n-an,  Prät.-Präs.: nhd. wissen, beschuldigen, anklagen; onweorpan, on-weor-p-an,  st. V. (3b): nhd. anklagen, wegdrehen; sacan, sac-an,  st. V. (6): nhd. streiten, anklagen, tadeln, verklagen, beanspruchen; scyldan (1), scyl-d-an,  sw. V.: nhd. anklagen, beschuldigen; sėcgan, sėcg-an,  sw. V. (3): nhd. sagen, sprechen, berichten, äußern, erzählen, aufsagen, bedeuten, zuschreiben, anklagen; stǣlan (2), stǣl-an,  sw. V.: nhd. beschuldigen, anklagen, rächen; stālian (2), stāl-ian,  sw. V.: nhd. anklagen; tǣlan, tǣl-an,  sw. V. (1): nhd. tadeln, schelten, anklagen, verleumden, verspotten, verhöhnen; tihtan (1), ti-h-t-an,  sw. V.: nhd. bezichtigen, anklagen; *tihtlian, *ti-h-t-l-ian,  sw. V.: nhd. anklagen; tíon, téon, tío-n, téo-n,  st. V. (1): nhd. zeihen, anklagen; wītan (1), wī-t-an,  Prät.-Präs.: nhd. sehen, blicken, beobachten, zuschreiben, anklagen, tadeln; wītan (3), wī-t-an,  st. V. (1): nhd. anklagen, zuschreiben, tadeln, strafen; wrœ̄gan (2), wrēgan (2), wrœ̄-g-an, wrē-g-an (2),  sw. V. (1): nhd. rügen, anklagen; wrœ̄htan, wrœ̄-h-t-an,  sw. V.: nhd. anklagen

-- fälschlich anklagen: ae. forsėcgan, for-sėcg-an,  sw. V. (3): nhd. erzählen, vorhersagen, prophezeien, fälschlich anklagen, verleumden

ankleiden: ae. geréafian (2), ge-réa-f-ian,  sw. V. (2): nhd. ankleiden, Robe anlegen; gescrȳdan, gescrīdan, ge-scrȳ-d-an, ge-scrī-d-an,  sw. V. (1): nhd. kleiden, ankleiden; réafian (2), réa-f-ian,  sw. V.: nhd. ankleiden, Robe anlegen; scrȳdan, scrīdan, scrȳ-d-an, scrī-d-an,  sw. V. (1): nhd. kleiden, ankleiden; wǣdian, wǣ-d-ian,  sw. V. (1?): nhd. kleiden, ankleiden, ausrüsten; ymbgegearwian, ymb-ge-gear-w-ian,  sw. V. (2): nhd. ankleiden, anziehen

anknüpfen: ae. tō̆cnyccan, tō̆-cny-c-c-an,  sw. V.: nhd. anbinden, anknüpfen

ankommen: ae. becuman, be-cu-m-an,  st. V. (4): nhd. näherkommen, ankommen, eintreten, begegnen, treffen mit, geschehen, befallen (V.), sich schicken für; dōn, dō-n,  anom. V.: nhd. tun, machen, vollführen, verrichten lassen, veranlassen, setzen, stellen, legen, geben, bedenken, beobachten, ankommen, lagern, ankern, befördern, zeigen; gecuman, ge-cu-m-an,  st. V. (4): nhd. kommen, erreichen, ankommen; gedōn, ge-dō-n,  anom. V.: nhd. tun, machen, vollführen, verrichten lassen, veranlassen, setzen, stellen, legen, geben, bedenken, beobachten, ankommen, lagern, ankern, befördern, zeigen; lėndan, lėn-d-an,  sw. V. (1): nhd. landen, ankommen; tō̆becuman, tō̆-be-cu-m-an,  st. V. (4): nhd. kommen, ankommen; tō̆cuman, tō̆-cu-m-an,  st. V. (4): nhd. kommen, ankommen; tō̆gecuman, tō̆-ge-cu-m-an,  st. V. (4): nhd. ankommen; þurhcuman, þur-h-cu-m-an,  st. V. (4): nhd. hinkommen, ankommen

Ankommen: ae. tō̆cyme, tō̆-cy-m-e,  st. M. (i): nhd. Kommen, Ankommen, Ankunft

Ankömmling: ae. cuma, cu-m-a,  sw. M. (n): nhd. Ankömmling, Fremder, Gast

ankündigen: ae. béodan, béod-an,  st. V. (2): nhd. bieten, gebieten, entbieten, darbieten, ankündigen, gewähren, zeigen; bodian, bod-ian,  sw. V. (2): nhd. sagen, verkünden, ankündigen, das Evangelium verkünden, predigen, voraussagen, prahlen; gebéodan, ge-béod-an,  st. V. (2): nhd. bieten, gebieten, entbieten, darbieten, ankündigen, gewähren, zeigen; gebodian, ge-bod-ian,  sw. V. (2): nhd. verkünden, ankündigen, predigen; inbéodan, in-béod-an,  st. V. (2): nhd. ansagen, ankündigen, bestimmen; tō̆sėcgan, tō̆-sėcg-an,  sw. V. (3): nhd. ankündigen, verkündigen, berichten; ūtcȳþan, ūt-cȳ-þ-an,  sw. V. (1): nhd. verkünden, ankündigen

Ankunft: ae. cyme, cy-m-e,  st. M. (i): nhd. Ankunft, Annäherung; hidercyme, hi-der-cy-m-e,  st. M. (i): nhd. Ankunft; ofercyme, of-er-cy-m-e,  st. M. (i): nhd. Ankunft; ontō̆cyme, on-tō̆-cy-m-e,  st. M. (i): nhd. Ankunft; tō̆cyme, tō̆-cy-m-e,  st. M. (i): nhd. Kommen, Ankommen, Ankunft

anlächeln: ae. ongrātian, on-grāt-ian,  sw. V.: nhd. anlächeln; ongryntan, on-gry-nt-an,  sw. V. (1): nhd. anlächeln

Anlass: ae. intinga, in-ti-n-g-a,  sw. M. (n): nhd. Sache, Angelegenheit, Geschäft, Grund, Anlass, Anstoß, Fehler

anlegen -- Robe anlegen: ae. geréafian (2), ge-réa-f-ian,  sw. V. (2): nhd. ankleiden, Robe anlegen; réafian (2), réa-f-ian,  sw. V.: nhd. ankleiden, Robe anlegen

anlehnen: ae. onhlinian, onhlionian, on-hli-n-ian, on-hlio-n-ian,  sw. V. (2): nhd. anlehnen; wiþerhlinian, wi-þer-hli-n-ian,  sw. V. (2): nhd. dagegen lehnen, anlehnen, entgegenlehnen

Anleitung: ae. diht, dyht, di-h-t, dy-h-t,  st. N. (a): nhd. Einrichtung, Ordnung, Beschluss, Absicht, Amt, Befehl, Anordnung, Anleitung, Betragen, Schriftstück; gewissung, ge-wi-s-s-ung,  st. F. (ō): nhd. Zeigen, Anleitung, Leitung, Sicherheit, Regierung; wissung, wi-s-s-ung,  st. F. (ō): nhd. Zeigen, Anleitung, Leitung, Sicherheit, Regierung

Anliegen: ae. bœ̄n, bēn,  st. F. (i): nhd. Gebet, Bitte, Anliegen, Dienstverpflichtung, Fron

anlocken: ae. āspanan, ā-span-an,  st. V. (7), red. V.: nhd. anlocken, verführen, überzeugen, drängen; gespanan, ge-span-an,  st. V. (7), red. V.: nhd. anlocken

Anlockung: ae. swǣp (1), swǣ-p,  Sb.: nhd. Anlockung, Überredung, Täuschung, Betrug

anmaßen -- sich anmaßen: ae. onmœ̄dan, on-mœ̄-d-an,  sw. V. (1): nhd. sich anmaßen, auf sich nehmen

anmaßend: ae. andéaw, and-éaw,  Adj.: nhd. anmaßend, prahlerisch; dol, do-l,  Adj.: nhd. töricht, einfältig, anmaßend; gedyrstig, ge-dyr-s-t-ig,  Adj.: nhd. kühn, unternehmend, mutig, anmaßend; gedyrstlic, ge-dyr-s-t-lic,  Adj.: nhd. kühn, unternehmend, mutig, anmaßend; oferprūd, oferprūt, of-er-prū-d, of-er-prū-t,  Adj.: nhd. überstolz, anmaßend, arrogant; prūd, prūt, prū-d, prū-t,  Adj.: nhd. stolz, anmaßend; wlanc, wlonc, wla-n-c, wlo-n-c,  Adj.: nhd. stattlich, glänzend, erhaben, prächtig, reich, anmaßend, ruhmredig, stolz

Anmaßung: ae. bielc, bælc,  st. M. (a): nhd. Stolz, Anmaßung; gebelg, ge-bel-g,  st. M. (i): nhd. Zorn, Anmaßung; gielp, gilp (2), gelp, gylp, giel-p, gil-p (2), gel-p, gyl-p,  st. N. (a), st. M. (a): nhd. Prahlerei, Stolz, Anmaßung, Ruhm; oferhygd, of-er-hyg-d,  st. F. (i), st. N. (a): nhd. Stolz, Anmaßung, Arroganz, Hochherzigkeit; orgel (1), orgol (1), or-gel, or-gol (1),  Sb.: nhd. Stolz, Anmaßung; wlėnc, wlė-n-c,  F.: nhd. Stolz, Anmaßung, Übermut, Ruhm, Glanz, Glück, Reichtum; wlėnco, wlėncu, wlė-n-c-o, wlė-n-c-u,  st. F. (ō?): nhd. Stolz, Anmaßung, Übermut, Ruhm, Glanz, Glück, Reichtum

anmerken: ae. tō̆gemearcian, tō̆-ge-mearc-ian,  sw. V. (2): nhd. aufzeichnen, verzeichnen, anmerken

Annäherung: ae. cyme, cy-m-e,  st. M. (i): nhd. Ankunft, Annäherung; tō̆gang, tō̆-ga-ng,  st. M. (a): nhd. Zugang, Annäherung, Angriff

Annahme: ae. āfangennėss, ā-fa-n-g-en-nės-s, ā-fa-n-g-en-nės,  st. F. (jō): nhd. Empfang, Annahme; andfėngnėss, ondfėngnėss, and-fė-n-g-nės-s, and-fė-n-g-nės, ond-fė-n-g-nės-s, ond-fė-n-g-nės,  st. F. (jō): nhd. Empfang, Annahme, Anerkennung, Hilfe, Schutz; fortruwodnėss, fortrūgadnėss, for-truw-od-nės-s, for-truw-od-nės, for-trūg-ad-nės-s, for-trūg-ad-nės,  st. F. (jō): nhd. Vermutung, Annahme; geléafa, ge-léaf-a,  sw. M. (n): nhd. Glauben, Glaube, Annahme; hīwung, hī-w-ung,  st. F. (ō): nhd. Erscheinung, Ähnlichkeit, Form, Annahme; léafa, léaf-a,  sw. M. (n): nhd. Glauben, Glaube, Annahme

annehmbar: ae. cwēmlic, cwǣmlic, cwē-m-lic, cwǣ-m-lic,  Adj.: nhd. angenehm, annehmbar, passend; cwēmlīce, cwǣmlīce, cwē-m-līc-e, cwǣ-m-līc-e,  Adv.: nhd. angenehm, annehmbar, willkommen; cwœ̄me, cwēme, cwǣme, cwœ̄-m-e, cwē-m-e, cwǣ-m-e,  Adj.: nhd. bequem, angenehm, annehmbar, willkommen; geæþele, ge-æþ-el-e,  Adj. (ja): nhd. natürlich, sympathisch, annehmbar; gecwēme, gecwœ̄me, gecwǣme, ge-cwē-m-e, ge-cwœ̄-m-e, ge-cwǣ-m-e,  Adj. (ja): nhd. angenehm, annehmbar, willkommen; gecwēmlic, gecwǣmlic, ge-cwē-m-lic, ge-cwǣ-m-lic,  Adj.: nhd. angenehm, annehmbar, passend; gecwēmlīce, gecwǣmlīce, ge-cwē-m-līc-e, ge-cwǣ-m-līc-e,  Adv.: nhd. angenehm, annehmbar, willkommen; þancweorþlic, þanc-weor-þ-lic,  Adj.: nhd. dankenswert, annehmbar, dankbar

annehmen: ae. céosan, céos-an,  st. V. (2): nhd. wählen, aussuchen, entscheiden, annehmen, billigen; dyrstlǣcan, dyr-s-t-lǣc-an,  sw. V. (1): nhd. annehmen, vermuten, wagen; ėftonfōn, ėf-t-on-fō-n,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. annehmen; gecéosan, ge-céos-an,  st. V. (2): nhd. wählen, aussuchen, entscheiden, annehmen, billigen; gedyrstigian, ge-dyr-s-t-ig-ian,  sw. V.: nhd. wagen, annehmen, sich vorstellen; gedyrstlǣcan, ge-dyr-s-t-lǣc-an,  sw. V. (1): nhd. annehmen, vermuten, wagen; geniman, geneoman, genioman, genyman, ge-nim-an, ge-neom-an, ge-niom-an, ge-nym-an,  st. V. (4): nhd. nehmen, annehmen, unternehmen, bekommen, halten, ergreifen, fangen, tragen, bringen, gehen, enthalten, dulden, geben, umfassen, heiraten; geþicgan, ge-þicg-an,  st. V. (5): nhd. nehmen, empfangen, annehmen, teilnehmen an, verzehren, essen, trinken; geþrīstian, ge-þrī-st-ian,  sw. V.: nhd. wagen, annehmen, vermuten; geþrīstlǣcan, ge-þrī-st-lǣc-an,  sw. V. (1): nhd. annehmen, vermuten, wagen; niman, neoman, nioman, nyman, nim-an, neom-an, niom-an, nym-an,  st. V. (4): nhd. nehmen, annehmen, aufnehmen, entgegennehmen, empfangen, unternehmen, bekommen, halten, ergreifen, fangen, tragen, bringen, gehen, enthalten, dulden, geben, umfassen, heiraten; onfōn, on-fō-n,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. nehmen, annehmen, entgegennehmen, erhalten (V.), empfangen; ontéon, on-téo-n,  st. V. (2): nhd. sich ziehen, annehmen, unternehmen; prōfian, prō-f-ian,  sw. V. (2): nhd. annehmen, nehmen für; tō̆geniman, tō̆-ge-nim-an,  st. V. (4): nhd. annehmen; tō̆onfōn, tō̆-on-fō-n,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. annehmen; þicgan, þicg-an,  st. V. (5), sw. V. (1): nhd. nehmen, empfangen, annehmen, teilnehmen an, verzehren, essen, trinken; þrīstlǣcan, þrī-st-lǣc-an,  sw. V. (1): nhd. annehmen, vermuten, wagen; underfōn, under-fō-n,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. erhalten (V.), nehmen, annehmen, empfangen

-- Gestalt annehmen: ae. scieppian, sciep-p-ian,  sw. V.: nhd. Gestalt annehmen

Annehmlichkeit: ae. gescrœ̄penėss, gescrēpenėss, ge-scrœ̄-p-e-nės-s, ge-scrœ̄-p-e-nės, ge-scrē-p-e-nės-s, ge-scrē-p-e-nės,  st. F. (jō): nhd. Annehmlichkeit, Bequemlichkeit; swœ̄tnėss, swētnėss, swōtnėss, swœ̄t-nės-s, swœ̄t-nės, swēt-nės-s, swēt-nės, swōt-nės-s, swōt-nės,  st. F. (jō): nhd. Süße, Süßsein, Annehmlichkeit, Wohlgeruch, Freundlichkeit, Lieblichkeit; *tǣse (2), *tǣs-e,  st. N. (ja): nhd. Vorteil, Vergnügen, Annehmlichkeit, Werkzeug

annulieren: ae. āīdlian, ā-īdl-ian,  sw. V.: nhd. nutzlos sein (V.), nutzlos werden, entmutigen, leeren, annulieren; āwǣgan, ā-wǣg-an,  sw. V. (1): nhd. betrügen, täuschen, zerstüren, annulieren; forbéodan, for-béod-an,  st. V. (2): nhd. verbieten, zurückweisen, annulieren; tō̆brecan, tō̆-bre-c-an,  st. V. (4): nhd. zerbrechen, zerstören, vernichten, annulieren

anordnen: ae. ābannan, ā-ba-n-n-an,  st. V. (7), red. V.: nhd. befehlen, anordnen, verkünden; ābéodan, ā-béod-an,  st. V. (2): nhd. anordnen, vorladen, herbefehlen, verkünden, einberufen, erklären, anbieten; dihtan, dihtian, di-h-t-an, di-h-t-ian,  sw. V. (1) (2): nhd. einrichten, anordnen, bestimmen, befehlen, schreiben, verfassen; ėndebyrdan, ėnd-e-byr-d-an,  sw. V. (1): nhd. anordnen, ordnen, einrichten, bestimmen, weihen; forscrīfan, for-scrī-f-an,  st. V. (1): nhd. vorschreiben, anordnen, verurteilen; gedihtan, gedihtian, ge-di-h-t-an, ge-di-h-t-ian,  sw. V. (1) (2): nhd. einrichten, anordnen, bestimmen, befehlen, schreiben, verfassen; geėndebyrdan, ge-ėnd-e-byr-d-an,  sw. V. (1): nhd. anordnen, ordnen, einrichten, bestimmen, weihen; gerādian, ge-rā-d-ian,  sw. V. (1?): nhd. rechnen mit, anordnen, zur Rechenschaft ziehen; gerihtlǣcan, ge-rih-t-lǣc-an,  sw. V. (1): nhd. beradigen, ausbessern, anordnen; gescieppan, gescippan, gescyppan, gesceppan, ge-sciep-p-an, ge-scip-p-an, ge-scyp-p-an, ge-scep-p-an,  st. V. (6): nhd. schaffen, erschaffen, bilden, machen, anordnen, bestimmen, zuerkennen; gesciftan, gescyftan, ge-sci-f-t-an, ge-scy-f-t-an,  sw. V. (1): nhd. teilen, verteilen, anordnen, bestimmen; gescrīfan, ge-scrī-f-an,  st. V. (1): nhd. vorschreiben, anordnen, bestimmen, zuweisen, auferlegen, Beichte hören, sich bekümmern, sorgen für; *rādian, *rā-d-ian,  sw. V. (1?): nhd. rechnen mit, anordnen, zur Rechenschaft ziehen; réodian, réo-d-ian,  sw. V. (2): nhd. anordnen, vorbereiten, aussuchen; rihtlǣcan, rih-t-lǣc-an,  sw. V. (1): nhd. beradigen, ausbessern, anordnen; scieppan, scippan, scyppan, sceppan, sciep-p-an, scip-p-an, scyp-p-an, scep-p-an,  st. V. (6): nhd. schaffen, bilden, machen, anordnen, bestimmen, zuerkennen; scierian, scirian, scyrian, scerian, scier-ian, scir-ian, scyr-ian, scer-ian,  sw. V. (1): nhd. bestimmen, anordnen, zuteilen, gewähren, zählen, rechnen; sciftan, scyftan, sci-f-t-an, scy-f-t-an,  sw. V. (1): nhd. teilen, verteilen, anordnen, bestimmen; scrīfan, scrī-f-an,  st. V. (1): nhd. vorschreiben, anordnen, bestimmen, zuweisen, auferlegen, Beichte hören, sich bekümmern, sorgen für

Anordnung: ae. diht, dyht, di-h-t, dy-h-t,  st. N. (a): nhd. Einrichtung, Ordnung, Beschluss, Absicht, Amt, Befehl, Anordnung, Anleitung, Betragen, Schriftstück; ėndebyrdnėss, ėnd-e-byr-d-nės-s, ėnd-e-byr-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Anordnung, Ordnung, Reihenfolge, Stand, Rang, Gruppe; gestiht, ge-stih-t,  st. N. (a): nhd. Anordnung, Fügung; gestihtung, ge-stih-t-ung,  st. F. (ō): nhd. Vereinbarung, Anordnung, Richtung, Austeilung, Verteilung; getīung, ge-tī-ung,  st. F. (ō): nhd. Vorbereitung, Anordnung; getruma, ge-tru-m-a,  sw. M. (n): nhd. Aufstellung, Aufstellung von Truppen, Anordnung, Schar (F.) (1), Truppe; hǣs (1), hǣ-s,  st. F. (ō): nhd. Befehl, Anordnung; *stiht, *stih-t,  st. N. (a): nhd. Anordnung, Fügung; stihtung, stih-t-ung,  st. F. (ō): nhd. Vereinbarung, Anordnung, Richtung, Austeilung, Verteilung; *tīung, *tī-ung,  st. F. (ō): nhd. Vorbereitung, Anordnung; *truma, trum (3), *tru-m-a, *tru-m (3),  sw. M. (n): nhd. Aufstellung, Aufstellung von Truppen, Anordnung, Stock, Grund

anpassen: ae. forfōn, for-fō-n,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. anpassen, wegnehmen, überraschen, zuvorkommen, vermeiden

anpflanzen: ae. geplantian, ge-pla-n-t-ian,  sw. V. (2): nhd. pflanzen, anpflanzen; plantian, pla-n-t-ian,  sw. V. (2): nhd. pflanzen, anpflanzen

anreden: ae. geþingian, ge-þing-ian,  sw. V. (2): nhd. bitten, verlangen, eintreten für, sich bei jemanden verwenden für, sich vertragen, beschließen, planen, anreden; grœ̄tan, grētan, grœ̄-t-an, grē-t-an,  sw. V. (1): nhd. grüßen, anreden, herausfordern, aufsuchen, besuchen, angreifen, berühren, festhalten, spielen, beschlagen (V.); mōtian, mōt-ian,  sw. V. (1?): nhd. sprechen, anreden, debattieren; nǣgan, nēgan, nǣ-g-an, nē-g-an,  sw. V.: nhd. sich nähern, angreifen, anreden; namnian, namn-ian,  sw. V.: nhd. anreden, anrufen; nėmnan, nėmn-an,  sw. V. (1): nhd. nennen, rufen, bezeichnen, aufzählen, anreden, ernennen, erwähnen, erzählen; þingan (2), þing-an,  sw. V.: nhd. Vertrag eingehen, einladen (V.) (2), anreden, bestimmen; þingian, þing-ian,  sw. V. (2): nhd. bitten, verlangen, eintreten für, sich bei jemanden verwenden für, sich vertragen, beschließen, planen, anreden

anregen: ae. ābryrdan, ā-bry-r-d-an,  sw. V. (1): nhd. anreizen, anregen, beseelen, bereuen, zerknirscht sein (V.); inbryrdan, in-bry-r-dan,  sw. V.: nhd. anreizen, anregen, beseelen, bereuen, zerknirscht sein (V.); onbryrdan, on-bry-r-d-an,  sw. V. (1): nhd. anreizen, anregen, beseelen, bereuen, zerknirscht sein (V.)

Anregung: ae. ābryrdnėss, ā-bry-r-d-nės-s, ā-bry-r-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Eingebung, Anregung, Begeisterung, Gewissensbiss, Reue; gespan, ge-span,  st. N. (a): nhd. Überredung, Verlockung, Anregung; onbryrdednėss, on-bry-r-d-ed-nės-s, on-bry-r-d-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Eingebung, Anregung, Begeisterung, Gewissensbisse, Reue; onbryrdnėss, on-bry-r-d-nės-s, on-bry-r-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Eingebung, Anregung, Begeisterung, Gewissensbisse, Reue; tyhting, ty-h-t-ing,  st. F. (ō): nhd. Anregung, Ansporn, Anstoß, Vorschlag, Anweisung

Anreiz: ae. inbryrdnėss, in-bry-r-d-nės-s, in-bry-r-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Inspiration, Anreiz, Anreizung, Begeisterung

anreizen: ae. ābryrdan, ā-bry-r-d-an,  sw. V. (1): nhd. anreizen, anregen, beseelen, bereuen, zerknirscht sein (V.); ėggian, ėg-g-ian,  sw. V.: nhd. anreizen; gehwėttan, ge-hwėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. wetzen, schärfen, anreizen, ermutigen; getyhtan, ge-ty-h-t-an,  sw. V. (1): nhd. strecken, ziehen, einladen (V.) (2), anreizen, überreden, locken (V.) (2), verführen, züchten, lehren; hwėttan, hwėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. wetzen, schärfen, anreizen, ermutigen; inbryrdan, in-bry-r-dan,  sw. V.: nhd. anreizen, anregen, beseelen, bereuen, zerknirscht sein (V.); lācan, lāc-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. sich bewegen, springen, fließen, schwingen, fliegen, spielen, fechten, anreizen; onbryrdan, on-bry-r-d-an,  sw. V. (1): nhd. anreizen, anregen, beseelen, bereuen, zerknirscht sein (V.); scȳan, scȳn, scȳ-an, scȳ-n,  sw. V.: nhd. vorschlagen, überreden, vorsagen, anreizen, versuchen; *scyccan, *scycc-an,  sw. V.: nhd. anreizen, antreiben; spanan, span-an,  st. V. (7), red. V.: nhd. anreizen, überreden, verlocken, locken (V.) (2); stihtan, stihtian, stih-t-an, stih-t-ian,  sw. V. (1): nhd. regieren, herrschen, ordnen, stiften (V.) (1), einrichten, anreizen; tyhtan, tihtan, ty-h-t-an, ti-h-t-an,  sw. V. (1): nhd. strecken, ziehen, einladen (V.) (2), anreizen, überreden, locken (V.) (2), verführen, züchten, lehren

Anreizung: ae. bringelle, bri-ng-ell-e,  sw. F. (n): nhd. Anreizung; bryrdnėss, bry-r-d-nės-s, bry-r-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Reizung, Anreizung; inbryrdnėss, in-bry-r-d-nės-s, in-bry-r-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Inspiration, Anreiz, Anreizung, Begeisterung; putung, put-ung,  st. F. (ō): nhd. Anreizung; scíenėss, scéonėss, scíe-nės-s, scíe-nės, scéo-nės-s, scéo-nės,  st. F. (jō): nhd. Anreizung, Eingebung; scyfe, scyf-e,  st. M. (i): nhd. Schub, Stoß, Sturz, Abhang, Förderung, Anreizung; tō̆sprytting, tō̆-s-pry-t-t-ing,  st. F. (ō): nhd. Anreizung; tyhten, ty-h-t-en,  F.: nhd. Anreizung

Anrichtung: ae. gemearcung, ge-mearc-ung,  st. F. (ō): nhd. Beschreibung, Anrichtung, Titel, Kapitel

anrufen: ae. cíegan, cíe-g-an,  sw. V. (1): nhd. rufen, nennen, ausrufen, anrufen, mahnen, besuchen; clipian, cliopian, cleopian, clypian, cli-p-ian, clio-p-ian, cleo-p-ian, cly-p-ian,  sw. V. (2): nhd. sprechen, rufen, schreien, auffordern, anrufen, bitten; gecíegan, ge-cíe-g-an,  sw. V. (1): nhd. rufen, nennen, ausrufen, anrufen, mahnen, besuchen; geclipian, ge-cli-p-ian,  sw. V. (2): nhd. zusammenfassen, anrufen, anflehen; gehǣlsian, gehālsian, ge-hǣ-l-s-ian, ge-hā-l-s-ian,  sw. V.: nhd. Vorzeichen beobachten, weissagen, beschwören, anrufen, zusammenrufen; hǣlsian, hālsian, hǣ-l-s-ian, hā-l-s-ian,  sw. V.: nhd. Vorzeichen beobachten, weissagen, beschwören, anrufen, zusammenrufen; ingecíegan, in-ge-cíe-g-an,  sw. V. (1): nhd. anrufen, anflehen; namnian, namn-ian,  sw. V.: nhd. anreden, anrufen

ans -- ans Licht bringen: ae. ǣbǣran, ǣ-bǣr-an,  sw. V.: nhd. ans Licht bringen

ansagen: ae. inbéodan, in-béod-an,  st. V. (2): nhd. ansagen, ankündigen, bestimmen

Ansammlung: ae. gerynning, ge-ry-n-n-ing,  st. F. (ō): nhd. Zusammenfluss, Ansammlung

-- Ansammlung von Behausungen: ae. boldgetæl, bo-l-d-ge-tæ-l,  st. N. (a): nhd. Ansammlung von Behausungen, Gemeinde, Distrikt, Bezirk, Provinz

anschauen: ae. bescéawian, be-s-céaw-ian,  sw. V. (2): nhd. herumschauen, besichtigen, überwachen, anschauen, schauen; onlōcian, on-lōc-ian,  sw. V. (2): nhd. zusehen, anschauen; onséon, on-séo-n,  st. V. (5): nhd. sehen, ansehen, anschauen, betrachten

anschirren -- anschirren (): ae. ? gyccan (1), gy-c-c-an,  sw. V. (1): nhd. anjochen, anschirren (?)

Anschlag: ae. onsǣtnėss, on-sǣt-nės-s, on-sǣt-nės,  st. F. (jō): nhd. Hinterhalt, List, Anschlag

anschlagen: ae. oncnyssan, on-cny-s-s-an,  sw. V. (1): nhd. anschlagen, anstoßen; stunian (2), stun-ian,  sw. V.: nhd. anschlagen, anstoßen, stürzen

anschließen: ae. geþíedan (2), geþéodan (2), ge-þíe-d-an, ge-þéo-d-an (2),  sw. V. (2): nhd. sich verbinden, teilnehmen, anschließen, unterwerfen; tō̆rǣcan, tō̆-rǣ-c-an,  sw. V. (1): nhd. anschließen, zusammensetzen

anschwellen: ae. tō̆þindan, tō̆-þind-an,  st. V. (3a): nhd. anschwellen, sich aufblasen, hochmütig sein (V.); uppian, up-p-ian,  sw. V.: nhd. sich erheben, anschwellen

ansehen: ae. behealdan, behaldan, beheldan, be-heal-d-an, be-hal-d-an, be-hel-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. halten, haben, besetzen, beitzen, bewachen, enthalten, gehören, beachten, ansehen, einhalten, bedeuten, hervorbringen, bewahren, zurückhalten, sich verhalten (V.); beséon (1), be-séo-n,  st. V. (5): nhd. besehen, ansehen, beobachten, beaufsichtigen, besuchen, sorgen für, achten darauf; onséon, on-séo-n,  st. V. (5): nhd. sehen, ansehen, anschauen, betrachten; uplōcian, up-lōc-ian,  sw. V. (2): nhd. hinsehen, ansehen

Ansehen: ae. drohtnung, drohtung, dro-h-t-n-ung, dro-h-t-ung,  st. F. (ō): nhd. Art zu leben, Lebensführung, Lebensweise, Ansehen; geþyngþu, ge-þyng-þ-u,  F.: nhd. Ehre, Ansehen, Würde, Stand, Rang, Trefflichkeit; *þyngtu, *þyng-t-u,  st. F. (ō): nhd. Ehre, Ansehen, Würde, Stand, Rang, Trefflichkeit

Ansichreißer: ae. níednima, níe-d-nim-a,  sw. M. (n): nhd. „Notnehmer“, Ansichreißer, Räuber

Ansicht: ae. onsíen (1), onsīn, onsȳn, onsēn, ansíen (1), ansīn, ansȳn, ansēn, on-síe-n, on-sīn, on-sȳ-n, on-sē-n, an-síe-n (1), an-sīn, an-sȳ-n, an-sē-n,  st. F. (i), N.: nhd. Gesicht, Gestalt, Ansicht, Anblick, Gegenwart, Oberfläche

Ansiedlung: ae. gestaþolung, ge-sta-þol-ung,  st. F. (ō): nhd. Grundlage, Ansiedlung; staþolung, sta-þol-ung,  st. F. (ō): nhd. Grundlage, Ansiedlung

Ansitz: ae. cotlīf, co-t-līf,  st. N. (a): nhd. Hütte, Häuschen, Behausung, Weiler, Dorf, Ansitz

anspinnen: ae. wėbbian, wė-b-b-ian,  sw. V. (1?): nhd. anspinnen, planen

Ansporn: ae. tyhting, ty-h-t-ing,  st. F. (ō): nhd. Anregung, Ansporn, Anstoß, Vorschlag, Anweisung

anspornen: ae. bieldan (1), bildan, beldan, byldan (2), biel-d-an, bil-d-an, bel-d-an, byl-d-an (2),  sw. V. (1): nhd. ermutigen, antreiben, anspornen, ermahnen, einbinden; foretyhtan, for-e-ty-h-t-an,  sw. V. (1): nhd. hervorrufen, anspornen; gebieldan, gebildan, gebeldan, gebyldan, ge-biel-d-an, ge-bil-d-an, ge-bel-d-an, ge-byl-d-an,  sw. V. (1): nhd. ermutigen, antreiben, anspornen, ermahnen, einbinden; geėggian, ge-ėg-g-ian,  sw. V.: nhd. anspornen; instihtan, instihtian, in-stih-t-an, in-stih-t-ian,  sw. V. (1): nhd. anstacheln, anspornen

Ansprachen -- Ort für Ansprachen: ae. sprecærn, s-pre-c-ær-n,  st. N. (a): nhd. Sprechort, Ort für Ansprachen

ansprechen: ae. becweþan, be-cweþ-an,  st. V. (5): nhd. sagen, ansprechen, ermahnen, beschuldigen, testamentarisch hinterlassen

Anspruch: ae. ǣsce, ǣs-c-e,  sw. F. (n): nhd. Frage, Untersuchung, Anspruch; spǣc, spǣ-c,  st. F. (ō)?: nhd. Rede, Unterredung, Beratung, Bericht, Beredsamkeit, Sprache, Beratungsgegenstand, Frage, Anspruch, Entscheidung

-- in Anspruch nehmen: ae. ābisgian, ābisegian, ābysgian, ābysegian, ā-bis-g-ian, ā-bis-eg-ian, ā-bys-g-ian, ā-bys-eg-ian,  sw. V. (2): nhd. beschäftigen, besetzen, in Anspruch nehmen, beschäftigt sein mit, unternehmen, füllen

Anspülung: ae. gewæsc, ge-wæ-sc,  st. N. (a): nhd. Anspülung

anstacheln: ae. āstyrian, āstirian, ā-s-tyr-ian, ā-s-tir-ian,  sw. V. (1): nhd. erregen, bewegen, vorwärts bewegen, erheben, erregt werden, anstacheln, sich ärgern; bryrdan, bry-r-d-an,  sw. V. (1): nhd. anstacheln, reizen, ermutigen; gemanian, ge-man-ian,  sw. V. (2): nhd. mahnen, warnen, anstacheln, raten, lehren, verlangen, fordern; instihtan, instihtian, in-stih-t-an, in-stih-t-ian,  sw. V. (1): nhd. anstacheln, anspornen; manian, man-ian,  sw. V. (2): nhd. mahnen, ermahnen, warnen, anstacheln, raten, lehren, verlangen, fordern

Anstand: ae. duguþ, dug-uþ,  st. F. (ō), st. M. (a): nhd. Tüchtigkeit, Wert, Stärke, Pracht, Ruhm, Ehre, Hilfe, Gabe, Nutzen, Reichtum, Glück, Anstand, Gefolge, Gefolgschaft, Kriegerschar, Adel (M.) (1), Volk, Schar (F.) (1)

anständig: ae. gerisne, gerysne, ge-ri-s-n-e, ge-ry-s-n-e,  Adj.: nhd. passend, anständig, geeignet; risne, rysne, ri-s-n-e, ry-s-n-e,  Adj.: nhd. passend, anständig, geeignet

anstarren: ae. wāfian, wāf-ian,  sw. V. (2): nhd. staunen, sich wundern, anstarren, bewundern

anstecken: ae. gesmittian, ge-smi-t-t-ian,  sw. V. (2): nhd. beflecken, anstecken; smittian, smi-t-t-ian,  sw. V. (2): nhd. beflecken, anstecken

ansteckende -- ansteckende Krankheit: ae. geflog, ge-flo-g,  st. N. (a): nhd. ansteckende Krankheit; onflygen, on-fly-g-en,  N.: nhd. ansteckende Krankheit

anstellen: ae. āstellan, āstyllan, ā-stel-l-an, ā-styl-l-an,  sw. V. (1): nhd. aufstellen, aufbringen, liefern, vorzeigen, vereinbaren, einrichten, versichern, einsetzen, unternehmen, beginnen, sich unterziehen, anstellen, ins Werk setzen; onstellan, on-stel-l-an,  sw. V. (1): nhd. einrichten, einsetzen, Beispiel geben, anstellen, ins Werk setzen

Anstiftung: ae. onbring, on-bri-ng,  M.: nhd. Antreiben, Anstiftung

Anstoß: ae. ǣswic, ǣ-swi-c,  st. N. (a): nhd. Beleidigung, Anstoß, Verführung, Betrug; ǣswicnėss, ǣ-swi-c-nės-s, ǣ-swi-c-nės,  st. F. (jō): nhd. Anstoß, Vorwurf; andspyrnėss, and-s-pyr-nės-s, and-s-pyr-nės,  st. F. (jō): nhd. Anstoß; intinga, in-ti-n-g-a,  sw. M. (n): nhd. Sache, Angelegenheit, Geschäft, Grund, Anlass, Anstoß, Fehler; tyhting, ty-h-t-ing,  st. F. (ō): nhd. Anregung, Ansporn, Anstoß, Vorschlag, Anweisung

anstoßen: ae. cwíesan, cwíes-an,  sw. V. (1): nhd. zerquetschen, anstoßen, zerschlagen (V.), zerdrücken; oncnyssan, on-cny-s-s-an,  sw. V. (1): nhd. anschlagen, anstoßen; spornan, speornan, spurnan, s-por-n-an, s-peor-n-an, s-pur-n-an,  st. V. (3b): nhd. anstoßen, verschmähen; stunian (2), stun-ian,  sw. V.: nhd. anschlagen, anstoßen, stürzen; ūtscéotan, ūt-scéo-t-an,  st. V. (2): nhd. angrenzen, anstoßen

anstrengen -- sich anstrengen: ae. deorfan, deorf-an,  st. V. (3b): nhd. sich anstrengen, arbeiten, in Gefahr sein (V.), umkommen; geswincan, ge-swinc-an,  st. V. (3a): nhd. arbeiten, sich plagen, streben, in Not sein (V.), schmachten, sich mühen, sich anstrengen; geþennan, ge-þen-n-an,  sw. V. (1): nhd. dehnen, strecken, spannen, niederwerfen, sich anstrengen, rühmen; higian, hig-ian,  sw. V. (2): nhd. eilen, sich anstrengen, streben; swincan, swinc-an,  st. V. (3a): nhd. arbeiten, sich plagen, schuften, streben, in Not sein (V.), schmachten, sich mühen, sich anstrengen; þennan, þenian, þen-n-an, þen-ian,  sw. V. (1): nhd. dehnen, strecken, spannen, niederwerfen, sich anstrengen, rühmen; winnan, wi-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. arbeiten, sich anstrengen, widerstehen, widersprechen, streiten, kämpfen, wüten, angreifen, erobern, gewinnen, ertragen, leiden

Anstrengung: ae. geswinc, ge-swinc,  st. N. (a): nhd. Arbeit, Anstrengung, Mühe, Beschwerde; gewinn, ge-wi-n-n,  st. N. (ja): nhd. Arbeit, Anstrengung, Mühe, Leiden, Gewinn, Streit, Krieg; hoga (1), hog-a,  sw. M. (n): nhd. Furcht, Sorge, Versuch, Anstrengung; stund (2), stun-d,  Sb.: nhd. Anstrengung, Eifer; *swinc,  st. N. (a): nhd. Arbeit, Anstrengung, Mühe, Beschwerde; þroht (2), þroh-t,  st. M. (a?) (u?): nhd. Anstrengung, Qual, Beschwerde, Leiden; winn, wi-n-n,  st. N. (ja): nhd. Arbeit, Anstrengung, Mühe, Leiden, Gewinn, Streit, Krieg

Ansturm: ae. handrǣs, hand-rǣ-s,  st. M. (a): nhd. Ansturm, Angriff; inswōgennėss, in-swōg-en-nės-s, in-swōg-en-nės,  st. F. (jō): nhd. Ansturm; rǣs (1), rǣ-s,  st. M. (a): nhd. Lauf, Sprung, Ansturm, Angriff

Anstürmen: ae. onrǣs, on-rǣ-s,  st. M. (a): nhd. Anstürmen, Angriff

ant...: ae. and- (2), an- (2), a-,  Präf.: nhd. ant..., ent...; on- (2),  Präf.: nhd. ant..., ent...

Anteil: ae. dǣl, dāl (1), dǣ-l, dā-l (1),  st. M. (i): nhd. Teil, Anteil, Los, Abteilung, Menge, Betrag, Gegend; *dāl (2), *dā-l,  st. N. (a): nhd. Trennung, Teilung, Unterschied, Zerstörung, Anteil; gedāl, ge-dā-l,  st. N. (a): nhd. Trennung, Teilung, Unterschied, Zerstörung, Anteil; gemet (1), ge-me-t,  st. N. (a): nhd. Maß, Messung, Menge, Anteil, Entfernung, Grenze, Art und Weise, Fähigkeit, Gesetz, Metrum, Mäßigung; gift, gyft, gif-t, gyf-t,  st. F. (i), st. N. (i?): nhd. Gabe, Belohnung, Geschenk, Anteil, Brautgabe, Mitgift, Hochzeit, Heirat; hlot, hlo-t,  st. N. (a): nhd. Los, Anteil, Wahl, Entscheidung; hlyte, hly-t-e, hly-t,  st. M. (i): nhd. Los, Anteil, Schicksal; mǣþ (1), mēþ, mǣ-þ, mē-þ,  M., st. F. (ō): nhd. Maß, Gemäßheit, Anteil, Ehre, Achtung, Recht, Geschick, Güte, Bedingung, Los, Stand, Rang; met (1), me-t,  st. N. (a): nhd. Maß, Messung, Menge, Anteil, Entfernung, Grenze, Art und Weise, Fähigkeit, Gesetz, Metrum, Mäßigung; rȳmet, rȳ-m-et,  st. N. (a)?: nhd. Raum, Ausdehnung, Anteil, Trost, Wohltat; scearu (1), scaru (1), scæru (1), scear-u, scar-u (1), scær-u (1),  st. F. (ō): nhd. Scherung, Tonsur, Teil, Anteil, Gebiet, Provinz, Grenze, Beinscheidung, Scham, Lende; scearu (2), scaru (2), scæru (2), scear-u, scar-u (2), scær-u (2),  st. F. (ō): nhd. „Abgeschnittenes“, Teil, Anteil, Leistengegend, Rippe

„Anteil“: ae. *lot (2), *lo-t,  st. M. (a): nhd. „Anteil“

Anteil -- ohne Anteil: ae. orhlíete, or-hlíe-t-e,  Adj.: nhd. ohne Anteil, leer an

Antichrist: ae. Antecrīst, Ante-crī-st,  st. M. (a): nhd. Antichrist; beforecrīst, be-for-e-crī-st,  st. M. (a): nhd. Antichrist

Antiphon: ae. antefn, ante-fn,  st. M. (a): nhd. Antiphon, Wechselgesang; graþul, graþ-ul,  Sb.: nhd. Gradual, Antiphon

Antiphonar: ae. antefnere, antemnere, ante-fn-ere, antemn-ere,  st. M. (ja): nhd. Antiphonar

Antlitz: ae. andwlita, and-wli-t-a,  sw. M. (n): nhd. Antlitz, Gesicht, Stirn, Haltung, Gestalt; andwlite, and-wli-t-e,  N.: nhd. Antlitz, Gesicht, Stirn, Haltung, Gestalt

antreffen: ae. gemittan, ge-mit-t-an,  sw. V. (1): nhd. antreffen, begegnen; ingemœ̄tan, in-ge-mœ̄t-an,  sw. V. (1): nhd. finden, antreffen, entdecken; inonfindan, in-on-find-an,  st. V. (3a): nhd. finden, antreffen; mittan, mit-t-an,  sw. V. (1): nhd. antreffen, begegnen

antreiben: ae. bǣdan (1), bǣd-an,  sw. V. (1): nhd. antreiben, zwingen, drängen, bedrängen, verlangen; bieldan (1), bildan, beldan, byldan (2), biel-d-an, bil-d-an, bel-d-an, byl-d-an (2),  sw. V. (1): nhd. ermutigen, antreiben, anspornen, ermahnen, einbinden; fyrþran, fyr-þ-r-an,  sw. V. (1): nhd. fördern, befördern, antreiben, nützen; fȳsan, fȳs-an,  sw. V. (1): nhd. fortsenden, antreiben, forttreiben, in die Flucht schlagen, verbannen, eilen, sich sputen, streben; gebǣdan, ge-bǣd-an,  sw. V. (1): nhd. antreiben, zwingen, drängen, bedrängen, verlangen; gebieldan, gebildan, gebeldan, gebyldan, ge-biel-d-an, ge-bil-d-an, ge-bel-d-an, ge-byl-d-an,  sw. V. (1): nhd. ermutigen, antreiben, anspornen, ermahnen, einbinden; gefyrþran, ge-fyr-þ-r-an,  sw. V. (1): nhd. fördern, befördern, antreiben, nützen; gefȳsan, ge-fȳs-an,  sw. V. (1): nhd. fortsenden, antreiben, forttreiben, in die Flucht schlagen, verbannen, eilen, sich sputen, streben; inlíegan, in-líeg-an,  sw. V.: nhd. antreiben; onbeblāwan, on-be-blā-w-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. antreiben; onlíegan, on-líeg-an,  sw. V.: nhd. entzünden, antreiben; *scyccan, *scycc-an,  sw. V.: nhd. anreizen, antreiben; spryttan, s-pry-t-t-an,  sw. V. (1): nhd. sprießen, hervorkommen, entspringen, Furcht bringen, antreiben; tō̆bíotian, tō̆-bío-t-ian,  sw. V. (2): nhd. antreiben, forttreiben

Antreiben: ae. onbring, on-bri-ng,  M.: nhd. Antreiben, Anstiftung

Antwort: ae. ǣrende (1), ǣrend-e,  st. N. (ja): nhd. Botschaft, Auftrag, Nachricht, Antwort; andcwiss, and-cwis-s,  st. F. (i): nhd. Antwort; andswaru, and-swar-u,  st. F. (ō): nhd. Antwort

antworten: ae. ācweþan, ā-cweþ-an,  st. V. (5): nhd. sagen, aussprechen, erklären, ausdrücken, antworten, zurückweisen, verbannen; andswarian, andswærian, and-swar-ian, and-swær-ian,  sw. V. (2): nhd. antworten; andwyrdan, and-wyr-d-an,  sw. V. (1): nhd. antworten; betėllan, be-tė-l-l-an,  sw. V. (1): nhd. sprechen über, antworten, sich verteidigen; geandswarian, ge-and-swar-ian,  sw. V. (2): nhd. antworten; oncweþan, on-cweþ-an,  st. V. (5): nhd. antworten; onsciellan, on-s-ciel-l-an,  sw. V. (1): nhd. wiedertönen, antworten

-- antworten auf: ae. forespecan, for-e-s-pe-c-an,  st. V. (5): nhd. vorsprechen, antworten auf; foresprecan, for-e-s-pre-c-an,  st. V. (5): nhd. vorsprechen, antworten auf, an jemandes Stelle sprechen

anvertrauen: ae. bebéodan, be-béod-an,  st. V. (2): nhd. anbieten, begehen, anvertrauen, gebieten, anweisen, auftragen, benötigen, verkünden; bebodian, be-bod-ian,  sw. V. (2): nhd. anbieten, begehen, anvertrauen, gebieten, anweisen, auftragen, benötigen, verkünden; befæstan, be-fæst-an,  sw. V. (1): nhd. fixieren, festmachen, sichern, sicher machen, gründen, anwenden, empfehlen, anvertrauen; beféolan, be-féol-an,  st. V. (3b): nhd. wegtun, begraben (V.), übergeben (V.), gewähren, anvertrauen, bestimmen, sich begeben, sich an etwas machen, betreiben, sich widmen, beharren, belästigen, zufrieden sein (V.) mit; betǣcan, be-tǣ-c-an,  sw. V. (1): nhd. bezeigen, übergeben (V.), anvertrauen, geloben, bestimmen für, widmen, zeigen, befehlen, nachjagen; fæstan (1), fæst-an,  sw. V. (1): nhd. befestigen, festmachen, anvertrauen, übergeben (V.); fæstian, fæst-ian,  sw. V.: nhd. empfehlen, anvertrauen, übergeben (V.); gefæstan (1), ge-fæst-an,  sw. V. (1): nhd. befestigen, festmachen, anvertrauen, übergeben (V.); oþfæstan, oþ-fæst-an,  sw. V. (1): nhd. binden, in die Lehre geben, übergeben (V.), anvertrauen

Anwalt: ae. forespreca, for-e-s-pre-c-a,  sw. M. (n): nhd. Fürsprecher, Anwalt, Vermittler; geþingere, ge-þing-ere,  st. M. (ja): nhd. Anwalt, Vermittler; þingere, þing-ere,  st. M. (ja): nhd. Advokat, Anwalt, Vermittler

anweisen: ae. bebéodan, be-béod-an,  st. V. (2): nhd. anbieten, begehen, anvertrauen, gebieten, anweisen, auftragen, benötigen, verkünden; bebodian, be-bod-ian,  sw. V. (2): nhd. anbieten, begehen, anvertrauen, gebieten, anweisen, auftragen, benötigen, verkünden; getǣcan, ge-tǣ-c-an,  sw. V. (1): nhd. zeigen, erklären, lehren, unterrichten, vorschreiben, anweisen, zuweisen; tō̆bíecnan, tō̆-bíe-c-n-an,  sw. V.: nhd. zuweisen, anweisen

Anweisung: ae. gerėcenėss, ge-rėc-e-nės-s, ge-rėc-e-nės,  st. F. (jō): nhd. Erzählung, Auslegung, Anweisung, Verbesserung; tyhting, ty-h-t-ing,  st. F. (ō): nhd. Anregung, Ansporn, Anstoß, Vorschlag, Anweisung

anwenden: ae. ūp ā-téo-n, V.: nhd. in die Länge ziehen, reisen, umherstreifen, behandeln, anwenden, benutzen; befæstan, be-fæst-an,  sw. V. (1): nhd. fixieren, festmachen, sichern, sicher machen, gründen, anwenden, empfehlen, anvertrauen

anwesend -- anwesend sein (V.): ae. ætwesan, æt-we-s-an,  anom. V.: nhd. anwesend sein (V.)

Anwesenheit: ae. ætwist, æt-wi-s-t,  st. F. (ō)?: nhd. Anwesenheit; midwist, mi-d-wi-s-t,  st. F. (i?), st. F. (ō?): nhd. Anwesenheit, Zusammenarbeit, Teilnahme; néawist, néahwist, néawest, néa-wi-s-t, *néa-h-wi-s-t, néa-we-s-t,  st. F. (i?), st. F. (ō?), M.: nhd. Nachbarschaft, Nähe, Anwesenheit, Gesellschaft, Beiwohnung

Anwort: ae. andwyrde, and-wyr-d-e,  st. N. (ja): nhd. Anwort

Anzahl -- Anzahl von Jahren: ae. géarrīm, géa-r-r-ī-m,  st. M. (a), st. N. (a): nhd. Anzahl von Jahren

Anzahl -- Anzahl von Kleidern: ae. hrægltæl, hræg-l-tæ-l,  st. N. (a): nhd. Anzahl von Kleidern, Kleidergeschäft

Anzahl -- große Anzahl: ae. getalscipe, ge-ta-l-scip-e,  st. M. (i): nhd. große Anzahl; worn, weorn (1), wor-n, weor-n (1),  st. M. (a), st. N. (a): nhd. Menge, große Anzahl, Schar (F.) (1), Gedränge, Nachkommen (M. Pl.)

anzeigen: ae. gemeldian, gemeldan, ge-meld-ian, ge-meld-an,  sw. V. (2) (1): nhd. melden, verkünden, anzeigen, erklären, anklagen; meldian, meldan, meld-ian, meld-an,  sw. V. (2) (1): nhd. melden, verkünden, anzeigen, erklären, anklagen; tǣcnan, tǣ-c-n-an,  sw. V. (1): nhd. bezeichnen, kennzeichnen, markieren, anzeigen

anzeigend: ae. bíecnol, bíe-c-n-ol,  Adj.: nhd. anzeigend

Anzeigendes: ae. bicnend, bi-cn-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Anzeiger, Anzeigendes

Anzeiger: ae. bicnend, bi-cn-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Anzeiger, Anzeigendes; gebicnend, ge-bi-cne-n-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Index, Anzeiger; wrėhtend, wrė-h-t-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Anzeiger

anziehen: ae. gewėrian (2), ge-wėr-ian,  sw. V. (1): nhd. kleiden, anziehen, bedecken; hōn, hō-n,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. hängen, anziehen, kreuzigen; slíefan, slíe-f-an,  sw. V.: nhd. hineinschlüpfen, anziehen; tō̆gelǣdan, tō̆-ge-lǣ-d-an,  sw. V. (1): nhd. anziehen, hinführen; tō̆lǣdan, tō̆-lǣ-d-an,  sw. V. (1): nhd. anziehen, hinführen; tyslian, ty-s-l-ian,  sw. V.: nhd. kleiden, anziehen; wėrian (2), wėr-ian,  sw. V. (1): nhd. kleiden, anziehen, bedecken; ymbgegearwian, ymb-ge-gear-w-ian,  sw. V. (2): nhd. ankleiden, anziehen

anziehend: ae. fǣ̆ger (1), fǣ̆g-er,  Adj.: nhd. schön, lieblich, angenehm, anziehend; fǣ̆gre, fǣ̆gere, fǣ̆g-r-e, fǣ̆g-er-e,  Adv.: nhd. schön, lieblich, angenehm, anziehend

Anzug: ae. gegierela, ge-gier-el-a,  sw. M. (n): nhd. Anzug, Kleidung; gierela, gier-el-a,  sw. M. (n): nhd. Anzug, Kleidung; gierelu, gier-elu,  F.: nhd. Anzug, Kleidung; wǣd, wǣ-d,  st. F. (ō): nhd. Anzug, Gewand, Kleid, Segel

anzünden: ae. ǣlan, ǣ-l-an,  sw. V. (1): nhd. brennen, verbrennen, anzünden; ātėndan, ā-tėnd-an,  sw. V. (1): nhd. anzünden, entzünden; bærnan, bėrnan, bær-n-an, bėr-n-an,  sw. V. (1): nhd. verbrennen, verzehren, anzünden; gebærnan, ge-bær-n-an,  sw. V. (1): nhd. verbrennen, verzehren, anzünden; gelíehtan, gelīhtan, gelȳhtan, gelēhtan, geléohtan, ge-líeh-t-an, ge-līh-t-an, ge-lȳh-t-an, ge-lēh-t-an, ge-léoh-t-an,  sw. V. (1): nhd. erleuchten, glänzen, scheinen, tagen, anzünden; líehtan (2), līhtan, lȳhtan, lēhtan, léohtan, líeh-t-an, līh-t-an, lȳh-t-an, lēh-t-an, léoh-t-an,  sw. V. (1): nhd. erleuchten, glänzen, scheinen, tagen, anzünden; onǣlan, on-ǣ-l-an,  sw. V. (1): nhd. entzünden, anzünden; ongelíehtan, ongelīhtan, on-ge-líeh-t-an, on-ge-līh-t-an,  sw. V. (1): nhd. anzünden, entzünden, erleuchten; ontėndan, on-tėnd-an,  sw. V. (1): nhd. anzünden, entzünden; wėccan, wėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. wecken, hervorrufen, ermahnen, bewegen, anzünden

Apfel: ae. æppel, appel, eapul, æp-p-el, ap-p-el, eap-ul,  st. M. (a?) (u?): nhd. Apfel, Frucht, Ball (M.) (1), Kugel

Apfelbaum: ae. apulder, apuldor, apul-der, apul-dor,  st. M. (a), st. F. (ō): nhd. Apfelbaum; apuldre, apul-dre,  sw. F. (n): nhd. Apfelbaum

-- süßer Apfelbaum: ae. milscapulder, mircapulder, mil-sc-apul-der, mir-c-apul-der,  st. M. (a), st. F. (ō): nhd. süßer Apfelbaum, Süßapfelbaum

„apfelförmig“: ae. æppled, æpplede, æp-p-l-ed, æp-p-l-ed-e,  Adj.: nhd. „apfelförmig“, getrieben (in Apfelform)

Apfelsorte: ae. æppelcynn, æp-p-el-cyn-n,  st. N. (ja): nhd. Apfelsorte

Apfelwein: ae. līþ (1), lī-þ,  st. N. (a?): nhd. Apfelwein, geistiges Getränk

„Apfelzaun“: ae. æppeltūn, æp-p-el-tū-n,  st. M. (a): nhd. „Apfelzaun“, Obstgarten

Apostel: ae. ǣrendwreca, ǣrendraca, ǣrend-wre-c-a, ǣrend-ra-c-a,  sw. M. (n): nhd. Bote, Gesandter, Apostel, Engel, Stellvertreter; apostol, apo-stol,  st. M. (a): nhd. Apostel, Jünger; ār (1),  st. M. (a?) (u?): nhd. Bote, Herold, Diener, Apostel, Engel; boda, bod-a,  sw. M. (n): nhd. Bote, Herold, Apostel, Prophet, Engel; postol, po-stol,  st. M. (a): nhd. Apostel

apostolisch: ae. apostolic, apo-stol-ic,  Adj.: nhd. apostolisch

April: ae. Aprelis, Ap-re-lis,  M.: nhd. April; éastermōnaþ, éas-t-er-mō-n-aþ,  M. (kons.): nhd. Ostermonat, April

Arbeit: ae. bisgu, bisigu, bysgu, bysigu, bis-g-u, bis-ig-u, bys-g-u, bys-ig-u,  st. F. (ō), sw. F. (n): nhd. Beschäftigung, Geschäft, Arbeit, Sorge; broc (2), bro-c,  st. N. (a): nhd. Elend, Kummer, Mühe, Arbeit, Unglück, Krankheit; *deorf (1),  st. N. (a): nhd. Arbeit, Mühe, Gefahr; earfoþe, earf-oþ-e, earf-oþ,  st. N. (ja): nhd. Mühe, Arbeit, Beschwerde, Leid, Qual, Plage; gedeorf, ge-deorf,  st. N. (a): nhd. Arbeit, Mühe, Gefahr; geswinc, ge-swinc,  st. N. (a): nhd. Arbeit, Anstrengung, Mühe, Beschwerde; geweorc, geworc, ge-weorc, ge-worc,  st. N. (a): nhd. Werk, Festungswerk, Arbeit, Leiden, Last, Kummer, Sorge; gewinn, ge-wi-n-n,  st. N. (ja): nhd. Arbeit, Anstrengung, Mühe, Leiden, Gewinn, Streit, Krieg; swāt, swōt (2),  st. M. (a), st. N. (a): nhd. Schweiß (M.) (2), Blut, Schaum, Mühe, Arbeit; *swinc,  st. N. (a): nhd. Arbeit, Anstrengung, Mühe, Beschwerde; tilþ, tilþe, ti-l-þ, ti-l-þ-e,  st. F. (ō): nhd. Bebauung, Arbeit, Ernte, Gewinn, Nutzen; tilung, ti-l-ung,  st. F. (ō): nhd. Erwerb, Sorge, Arbeit; weorc, worc,  st. N. (a): nhd. Werk, Arbeit, Leiden, Last, Kummer, Sorge, Befestigung; winn, wi-n-n,  st. N. (ja): nhd. Arbeit, Anstrengung, Mühe, Leiden, Gewinn, Streit, Krieg; wyrcnėss, wyrc-nės-s, wyrc-nės,  st. F. (jō): nhd. Arbeit, Werk, Tun, Handeln, Verrichten von Wundertaten; wyrcung, wyrc-ung,  st. F. (ō): nhd. Arbeit, Werk, Wirken, Tun, Handeln, Verrichten von Wundertaten

-- Arbeit zu unpassender Zeit: ae. untīdweorc, un-tī-d-weorc,  st. N. (a): nhd. Arbeit zu unpassender Zeit

-- in erhabener Arbeit ausführen: ae. ūtāþringan, ūt-ā-þri-ng-an,  st. V. (3a): nhd. in erhabener Arbeit ausführen, prägen

arbeiten: ae. āwinnan, ā-wi-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. arbeiten, erlangen; bewyrcan, be-wyrc-an,  sw. V. (1): nhd. arbeiten, wirken, schaffen, umgeben (V.), einschließen; deorfan, deorf-an,  st. V. (3b): nhd. sich anstrengen, arbeiten, in Gefahr sein (V.), umkommen; geswincan, ge-swinc-an,  st. V. (3a): nhd. arbeiten, sich plagen, streben, in Not sein (V.), schmachten, sich mühen, sich anstrengen; swincan, swinc-an,  st. V. (3a): nhd. arbeiten, sich plagen, schuften, streben, in Not sein (V.), schmachten, sich mühen, sich anstrengen; tilian, ti-l-ian,  sw. V. (2): nhd. streben, trachten, versuchen, verschaffen, erhalten (V.), gewinnen, sich bemühen, arbeiten, erarbeiten, pflegen, bebauen, pflügen, handeln, behandeln, heilen (V.) (1); winnan, wi-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. arbeiten, sich anstrengen, widerstehen, widersprechen, streiten, kämpfen, wüten, angreifen, erobern, gewinnen, ertragen, leiden

-- arbeiten für: ae. earnian, earn-ian,  sw. V. (2): nhd. verdienen, gewinnen, arbeiten für; geearnian, ge-earn-ian,  sw. V. (2): nhd. verdienen, gewinnen, arbeiten für

Arbeiter: ae. cræftiga, cræ-f-t-ig-a,  sw. M. (n): nhd. Handwerker, Arbeiter, Architekt; ėsne, ėsn-e,  st. M. (ja): nhd. Arbeiter, Knecht, Diener, Mann, Jugend; tilia, ti-l-i-a,  sw. M. (n): nhd. Arbeiter, Landmann, Bauer (M.) (1); weorcmann, weorc-man-n,  M. (kons.): nhd. Arbeiter; wyrhta, wryhta, wyrh-t-a, wryh-t-a,  sw. M. (n): nhd. Arbeiter, Künstler, Macher, Schöpfer (M.) (2)

arbeitsam: ae. gewinfull, ge-wi-n-ful-l, ge-wi-n-ful,  Adj.: nhd. arbeitsam, ermüdend, hart; þrehtig, þreh-t-ig,  Adj.: nhd. dauernd, anhaltend, beharrlich, arbeitsam

Arbeitsgruppe: ae. stėfn (2), stėmn (2), stė-f-n, stė-m-n (2),  M.: nhd. Botschaft, Aufforderung, Periode, Mal (N.) (1), Zeit, Arbeitsgruppe

Arbeitstag: ae. weorcdæg, weorc-dæg,  st. M. (a): nhd. „Werktag“, Arbeitstag

Arche: ae. cofa, co-f-a,  sw. M. (n): nhd. Höhle, Koben, Zimmer, Arche; earc, arc, earce, earc-e,  st. F. (ō), sw. F. (n): nhd. Arche, Kiste, Kasten

Architekt: ae. cræftiga, cræ-f-t-ig-a,  sw. M. (n): nhd. Handwerker, Arbeiter, Architekt; héahcræftiga, héa-h-cræ-f-t-ig-a,  Adj.: nhd. Architekt, Baumeister

arg: ae. yfle, yf-l-e,  Adv.: nhd. schlimm, arg

Arg: ae. grandor, gra-nd-or,  Sb.: nhd. Harm, Arg

Argentille -- Argentille (Pflanze): ae. argentille, argentill-e,  sw. F. (n): nhd. Argentille (Pflanze)

Arger: ae. earfoþnėss, earf-oþ-nės-s, earf-oþ-nės,  st. F. (jō): nhd. Schwierigkeit, Arger, Schmerz, Pech

Ärger: ae. aneþa, anda, anoþa, an-eþ-a, an-d-a, an-oþ-a,  sw. M. (n): nhd. Groll, Feindschaft, Neid, Bosheit, Zorn, Ärger, Eifer, Unrecht, Unglück, Furcht, Schrecken; geswėncednėss, ge-swėnc-ed-nės-s, ge-swėnc-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Schwierigkeit, Ärger; mierþ, mier-þ,  st. F. (ō): nhd. Ärger, Kummer; mierþu, mier-þ-u,  F.: nhd. Ärger, Kummer; unstilnėss, un-s-til-nės-s, un-s-til-nės,  st. F. (jō): nhd. Handeln, Unruhe, Störung, Ärger

ärgerlich: ae. drōflic, drō-f-lic,  Adj.: nhd. beunruhigend, ärgerlich

-- ärgerlich sein (V.): ae. gewrāþian, ge-wrā-þ-ian,  sw. V.: nhd. ärgerlich sein (V.), zornig sein (V.)

ärgern: ae. geierman, geyrman, ge-ierm-an, ge-yrm-an,  sw. V. (1): nhd. quälen, plagen, ärgern; ierman, yrman, ierm-an, yrm-an,  sw. V. (1): nhd. quälen, plagen, ärgern; tíenan (1), tíe-n-an,  sw. V. (1): nhd. belästigen, ärgern, plagen, beunruhigen, erzürnen, verleumden

-- sich ärgern: ae. āstyrian, āstirian, ā-s-tyr-ian, ā-s-tir-ian,  sw. V. (1): nhd. erregen, bewegen, vorwärts bewegen, erheben, erregt werden, anstacheln, sich ärgern

Ärgernis: ae. ǣbylgþ, ǣbylgþu, ǣ-byl-g-þ, ǣ-bylgþ-u,  st. F. (ō): nhd. Zorn, Beleidigung, Ärgernis, Vergehen; flit,  st. N. (a): nhd. Streit, Zwietracht, Ärgernis; geflit, ge-flit,  st. N. (a): nhd. Streit, Wettstreit, Zwietracht, Ärgernis; scand (1), sceand (1), s-can-d, s-cean-d (1),  st. F. (ō): nhd. Schande, Schmach, Ärgernis, böses Weib

arglistig: ae. swicol, swi-c-ol,  Adj.: nhd. betrügerisch, falsch, arglistig, ausweichend

Argument: ae. scearpsméaung, scearpsméawung, scear-p-s-méa-ung, scear-p-s-méa-w-ung,  st. F. (ō): nhd. Argument

argwöhnen: ae. rǣswan, rǣswian, rǣ-s-w-an, rǣ-s-w-ian,  sw. V.: nhd. bedenken, betrachten, vermuten, argwöhnen

arianisch: ae. arrianisc, arrian-isc,  Adj.: nhd. arianisch

arm: ae. earm (2),  Adj.: nhd. arm, besitzlos, elend, erbärmlich, unglücklich; earmlic, earm-lic,  Adj.: nhd. elend, erbärmlich, unglücklich, arm; earmlīce, earm-līc-e,  Adv.: nhd. elend, arm, erbärmlich, unglücklich; féasceaft, féa-sceaf-t,  Adj.: nhd. elend, hilflos, arm, verlassen (Adj.); féasceaftig, féa-sceaf-t-ig,  Adj.: nhd. hilflos, arm; héan (1), héa-n,  Adj.: nhd. niedrig, verachtet, arm, elend; héanlīce, héa-n-līc-e,  Adv.: nhd. niedrig, verachtet, arm, elend; hnāg, hnā-g,  Adj.: nhd. gebeugt, niedrig, arm, demütig, geizig; lǣne, lǣ-n-e,  Adj. (ja): nhd. geliehen, zeitlich, vergänglich, sterblich, unbeständig, schwach, arm; lǣwsa (2), lǣ-w-s-a,  Adj.: nhd. schwach, arm, mittellos; lēfsa (2), lē-f-s-a,  Adj.: nhd. arm; medmicel, me-d-mic-el,  Adj.: nhd. kurz, klein, mittelgroß, gemein, arm, unbedeutend; næfig, nihæfig, n-æf-ig, ni-hæf-ig*,  Adj.: nhd. arm; orfierme (1), orfeorme (1), or-fierm-e, or-feorm-e (1),  Adj.: nhd. ermangelnd, arm, leer, unnütz; þearfa (2), þearf-a,  Adj.: nhd. arm, elend, bedürftig; þearfendlic, þearf-en-d-lic,  Adj.: nhd. bedürftig, arm, elend; þynne, þyn-n-e,  Adj.: nhd. dünn, mager, flüssig, schwach, arm; uncȳme, un-cȳ-m-e,  Adj.: nhd. armselig, arm, erbärmlich; unlǣd, unlǣde, un-lǣ-d, un-lǣ-d-e,  Adj.: nhd. arm, elend, unglücklich, böse, verflucht; wǣdla (1), wǣþla (1), wǣdl-a, wǣþl-a (1),  Adj.: nhd. arm, notleidend; wanspœ̄dig, wonspœ̄dig, wanspēdig, wonspēdig, wa-n-spœ̄-d-ig, wo-n-spœ̄-d-ig, wa-n-spē-d-ig, wo-n-spē-d-ig,  Adj.: nhd. arm

-- arm sein (V.): ae. þearfan, þearf-an,  sw. V.: nhd. arm sein (V.); wǣdlian, wǣþlian, wǣdl-ian, wǣþl-ian,  sw. V. (2): nhd. arm sein (V.), bedürftig sein (V.), notleidend sein (V.)

-- arm werden: ae. forierman, foryrman, for-ierm-an, for-yrm-an,  sw. V. (1): nhd. verarmen, arm werden

Arm: ae. bōg,  st. M. (a): nhd. Arm, Schulter, Zweig, Ast; earm (1), ear-m,  st. M. (a): nhd. Arm, Vorderbein

Armband: ae. dalc,  st. M. (a): nhd. Spange, Armband; earmbéag, ear-m-béag,  st. M. (a): nhd. Armband

Armbinde: ae. béagwriþa, béahwriþa, béag-wri-þ-a, béah-wri-þ-a,  sw. M. (n): nhd. Armbinde, Armspange

Armbrust: ae. arblast, ar-blast,  st. M. (a): nhd. Armbrust

Arme -- ausgebreitete Arme: ae. fæþm, fæþ-m,  st. M. (a): nhd. ausgebreitete Arme, Umarmung, Klafter, Schutz, Inneres, Busen, Schoß (M.) (1), Faden, Elle, Macht, Ausdehnung, Fläche; fæþme, fæþ-m-e,  st. F. (ō): nhd. ausgebreitete Arme, Umarmung, Klafter, Schutz, Inneres, Busen, Schoß (M.) (1), Faden, Elle, Macht, Ausdehnung, Fläche

Armee: ae. campweorod, cam-p-weo-r-od,  st. N. (a): nhd. Armee; hėrefolc, hėr-e-fol-c,  st. N. (a): nhd. Heervolk, Armee

-- Armee aus dem Norden: ae. norþhėre, nor-þ-hėr-e,  st. M. (ja): nhd. Armee aus dem Norden

Ärmel: ae. earmella, ear-m-ell-a,  sw. M. (n): nhd. Ärmel; earmstoc, ear-m-sto-c,  st. N. (a): nhd. Ärmel, Stauche; handstoc, hand-sto-c,  st. N. (a): nhd. Ärmel, Stauche; slíefe, slíe-f-e,  sw. F. (n): nhd. Ärmel; *stoc (2), *sto-c,  Sb.: nhd. Ärmel, Stauche

Armer: ae. ierming, yrming, ierm-ing, yrm-ing,  st. M. (a): nhd. Armer, Elender; þearfa (1), þearf-a,  sw. M. (n): nhd. Armer, Bettler; wǣdla (2), wǣþla (2), wǣdl-a, wǣþl-a (2),  sw. M. (n): nhd. Armer, Bettler; wanhafa, wa-n-haf-a,  sw. M. (n): nhd. „Mangelhabender“, Armer

ärmlich -- nicht ärmlich: ae. unwāclic, un-wā-c-lic,  Adj.: nhd. herrlich, stattlich, nicht ärmlich; unwāclīce, un-wā-c-līc-e,  Adv.: nhd. herrlich, stattlich, nicht ärmlich

Ärmlichkeit: ae. hnéawnėss, hnéa-w-nės-s, hnéa-w-nės,  st. F. (jō): nhd. Ärmlichkeit, Kargkeit, Knauserigkeit

Armschmuck: ae. earmhréad, ear-m-hréa-d,  st. F. (ō?): nhd. Armschmuck

armselig: ae. mǣte, mēte, mǣ-t-e, mē-t-e,  Adj.: nhd. mäßig, gemein, armselig, schlecht, klein; nāht (2), niāwiht* (2), n-ā-h-t, ni-ā-wih-t* (2),  Adj.: nhd. schlecht, unnütz, armselig; uncȳme, un-cȳ-m-e,  Adj.: nhd. armselig, arm, erbärmlich; wāc, wā-c,  Adj.: nhd. weich, schwach, weichlich, furchtsam, nachgiebig, unbedeutend, armselig, schlecht, elend; wanhafol, wa-n-haf-ol,  Adj.: nhd. armselig

Armspange: ae. béagwriþa, béahwriþa, béag-wri-þ-a, béah-wri-þ-a,  sw. M. (n): nhd. Armbinde, Armspange

Armut: ae. earmþu, earm-þ-u,  st. F. (ō): nhd. Armut, Elend; féasceaftnėss, féa-sceaf-t-nės-s, féa-sceaf-t-nės,  st. F. (jō): nhd. Armut; iermtu, iermþu, irmtu, irmþu, yrmtu, yrmþu, eormtu, eormþu, ierm-t-u, ierm-þ-u, irm-t-u, irm-þ-u, yrm-t-u, yrm-þ-u, erm-t-u, erm-þ-u, eorm-t-u, eorm-þ-u,  st. F. (ō): nhd. Armut, Elend, Krankheit, Verbrechen, Verleumdung, Schmach; næft, nihæft, n-æf-t, ni-hæf-t*,  F.: nhd. Not, Armut; þearfednėss, þearf-ed-nės-s, þearf-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Armut; þearfendnėss, þearf-en-d-nės-s, þearf-en-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Armut; þearfnėss, þearf-nės-s, þearf-nės,  st. F. (jō): nhd. Armut; unspœ̄d, unspēd, un-spœ̄-d, un-spē-d,  st. F. (i): nhd. Mangel (M.), Armut; wǣdl, wǣþl,  st. F. (ō): nhd. Armut, Bedürftigkeit, Unfruchtbarkeit; wǣdle, wǣþle, wǣdl-e, wǣþl-e,  sw. F. (n): nhd. Armut, Unfruchtbarkeit; wǣdlnėss, wǣþlnėss, wǣdl-nės-s, wǣdl-nės, wǣþl-nės-s, wǣþl-nės,  st. F. (jō): nhd. Armut

aromatisches -- aromatisches Kraut: ae. spīca, spīc-a,  sw. M. (n): nhd. aromatisches Kraut; spīce, spīc-e,  sw. F. (n): nhd. aromatisches Kraut

Aronstab: ae. arod (2), ared, ar-od, ar-ed,  Sb.: nhd. Aronstab

arrogant: ae. mōdig, mō-d-ig,  Adj.: nhd. ...mütig, edel, tapfer, mutig, arrogant, hochmütig, stolz; oferprūd, oferprūt, of-er-prū-d, of-er-prū-t,  Adj.: nhd. überstolz, anmaßend, arrogant; wlanclic, wla-n-c-lic,  Adj.: nhd. stolz, arrogant; wlanclīce, wla-n-c-līc-e,  Adv.: nhd. stolz, arrogant

-- arrogant sein (V.): ae. ofermōdigian, ofermōdgian, of-er-mō-d-ig-ian, of-er-mō-d-g-ian,  sw. V. (1) (2): nhd. stolz sein (V.), arrogant sein (V.)

Arroganz: ae. oferhygd, of-er-hyg-d,  st. F. (i), st. N. (a): nhd. Stolz, Anmaßung, Arroganz, Hochherzigkeit

Arsch: ae. ears,  st. M. (a): nhd. Arsch

Art -- Art eines Mönches: ae. munucwīse, mu-nuc-wī-s-e,  sw. F. (n): nhd. Art eines Mönches

Art -- Art (F.) (1): ae. cynd, cyn-d,  st. N. (a), st. N. (i), st. F. (ō): nhd. Natur, Art (F.) (1), Eigenschaft, Charakter, Rasse, Ursprung, Geburt, Nachkommen, Geschlechtsteile; cyndu, cyn-d-u,  st. F. (ō): nhd. Natur, Art (F.) (1); cynn (1), cyn-n,  st. N. (ja): nhd. Geschlecht, Art (F.) (1), Rang, Beschaffenheit, Familie, Nachkommen, Rasse, Volk, Stamm, Etikette; cynnren, cynren, cyn-n-re-n, cyn-re-n,  st. N. (a): nhd. Familie, Nachkommen, Art (F.) (1); ėnde (1), ėnd-e,  st. M. (ja): nhd. Ende, Ziel, Schluss, Grenze, Podex, Hintern, Viertel, Art (F.) (1), Tod; éonde,  N.: nhd. Art (F.) (1); gebǣre, ge-bǣr-e,  N.: nhd. Art (F.) (1), Benehmen, Geschrei, Treiben; gebǣru, ge-bǣr-u,  Sb.: nhd. Art (F.) (1), Benehmen, Geschrei, Treiben; gecynd, ge-cyn-d,  st. N. (a), st. N. (i), st. F. (ō): nhd. Natur, Art (F.) (1), Eigenschaft, Charakter, Rasse, Ursprung, Geburt, Nachkommen, Geschlechtsteile; hād (1), hǣd, hā-d, hǣ-d,  st. M. (a?) (u?): nhd. Person, Rang, Stand, Rang, Würde, Amt, Zustand, Natur, Form, Gestalt, Art (F.) (1), Weise (F.) (1), Wesen, Geschlecht, Familie, Stamm, Chor (M.) (1); híew, héow, híow, hīw (1), híe-w, héo-w, hío-w, hī-w (1),  st. N. (ja): nhd. Erscheinung, Form, Aussehen, Art (F.) (1), Farbe, Schönheit, Redefigur; mǣgwlite, māgwlite, mǣg-wli-t-e, māg-wli-t-e,  st. M. (i): nhd. Erscheinung, Aussehen, Form, Art (F.) (1); sīþ (1),  st. M. (a): nhd. Gang (M.) (1), Bewegung, Reise, Auftrag, Abreise, Tod, Zug, Unternehmung, Weg, Mal (N.) (1), Gelegenheit, Lebensweise, Art (F.) (1), Schicksal, Erfahrung; wīs (2), wī-s,  F.: nhd. Weise (F.) (2), Art (F.) (1); wīse (1), wī-s-e,  sw. F. (n): nhd. Weise (F.) (2), Art (F.) (1), Gewohnheit, Sitte, Vermächtnis, Geschäft, Ding, Sache, Bedingung, Zustand, Umstand, Grund, Ursache, Richtung, Melodie, Ausdruck, Ausdrucksweise

Art -- Art Schuhe: ae. crinc,  Sb.: nhd. Art Schuhe, Schuhsorte

Art -- Art und Weise: ae. cost (1), cos-t,  st. M. (a?) (u?): nhd. Wahl, Möglichkeit, Art und Weise, Bedingung; gemet (1), ge-me-t,  st. N. (a): nhd. Maß, Messung, Menge, Anteil, Entfernung, Grenze, Art und Weise, Fähigkeit, Gesetz, Metrum, Mäßigung; met (1), me-t,  st. N. (a): nhd. Maß, Messung, Menge, Anteil, Entfernung, Grenze, Art und Weise, Fähigkeit, Gesetz, Metrum, Mäßigung; sidu (1), seodu, siodu, si-d-u, seo-d-u, sio-d-u,  st. M. (u): nhd. Sitte, Gewohnheit, Art und Weise, Sittlichkeit, gute Sitte, Reinheit

Art -- Art von Ärzten: ae. lǣcecynn, lǣc-e-cyn-n,  st. N. (ja): nhd. Art von Ärzten, Doktorstamm

Art -- Art zu leben: ae. drohtnung, drohtung, dro-h-t-n-ung, dro-h-t-ung,  st. F. (ō): nhd. Art zu leben, Lebensführung, Lebensweise, Ansehen

Art -- edle Art: ae. æþelu, æþ-el-u,  st. F. (ō), st. N. (ja): nhd. Adel (M.) (1), Familie, Abstammung, Natur, edle Art, Talent, Vorzug, Ertrag, Wachstum

Art -- eine Art Harz: ae. ? mǣringcwudu, mǣr-ing-cwud-u,  st. N. (wa): nhd. eine Art Harz?

Art -- eine Art Hirse: ae. panic, pan-ic,  st. M. (a): nhd. Fench, Hirseart, eine Art Hirse

Art -- von welcher Art: ae. hūlic, hū-lic,  Pron.: nhd. von welcher Art

Arten -- auf alle Arten: ae. in-n-e nē ūt-e,  Adv.: nhd. auf jede Weise, auf alle Arten

„Artgefäߓ: ae. ? eardefæt, eard-e-fæt,  st. N. (a): nhd. „Erdgefäߓ?, „Artgefäߓ?, Mischkrug

Arznei -- eine Arznei: ae. cāulic, cāwlic, cāul-ic, cāwl-ic,  st. N. (a): nhd. eine Arznei

Arzt: ae. lǣce (1), lǣc-e,  st. M. (ja), sw. F. (n): nhd. Arzt, Blutegel

-- ausgebildeter Arzt: ae. héahlǣce, héa-h-lǣc-e,  st. M. (ja): nhd. gelernter Arzt, ausgebildeter Arzt

-- gelernter Arzt: ae. héahlǣce, héa-h-lǣc-e,  st. M. (ja): nhd. gelernter Arzt, ausgebildeter Arzt

Ärzten -- Art von Ärzten: ae. lǣcecynn, lǣc-e-cyn-n,  st. N. (ja): nhd. Art von Ärzten, Doktorstamm

Asche: ae. æsce, æxe, asce, æs-c-e, æx-e, as-c-e,  sw. F. (n): nhd. Asche, Staub; asca, as-c-a,  sw. M. (n): nhd. Asche, Staub

-- glühende Asche: ae. ǣmyrie, ǣmerge, ǣ-myri-e, ǣ-merg-e,  sw. F. (n): nhd. glühende Asche, Staub; speld, spel-d,  st. N. (a): nhd. glühende Asche, Funke, Fackel; ysl, ysle, ys-l, ysl-e,  F.: nhd. Funke, glühende Asche

Äsche -- Äsche (ein Fisch): ae. *æsc (2),  st. F. (ō): nhd. Äsche (ein Fisch)

aschfarbig: ae. hasu, heasu, has-u, heas-u,  Adj. (wa): nhd. dunkel, grau, aschfarbig

Ase: ae. ōs, ō-s,  st. M. (a): nhd. Gott, Ase, heidnischer Gott

Assyrer -- Assyrer (M. Sg.): ae. Assȳria*,  st. M. (a): nhd. Assyrer (M. Sg.)

Assyrer -- Assyrer (Pl. Sg.): ae. Assȳrias,  st. M. Pl. (a): nhd. Assyrer (Pl. Sg.)

Ast: ae. bōg,  st. M. (a): nhd. Arm, Schulter, Zweig, Ast; brogne, brogn-e, brogn,  sw. F. (n): nhd. Zweig, Ast, Busch; tān,  st. M. (a): nhd. Zein, Zweig, Ast, Los, Stab; telga, tel-g-a,  sw. M. (n): nhd. Zweig, Ast, Schössling, Stange

Asthma: ae. angbréost, ang-bréo-s-t,  st. N. (a): nhd. Atemnot, Asthma

Astrologe: ae. tungolwītega, tungolwītga, tu-ng-ol-wī-t-eg-a, tu-ng-ol-wī-t-g-a,  sw. M. (n): nhd. Sterndeuter, Astrologe

Astrologie: ae. steorwigle, steor-wig-l-e,  N.: nhd. Sternzauber, Sternkunde, Astrologie; tungolsprǣc, tu-ng-ol-s-prǣ-c,  st. F. (jō): nhd. Astrologie

Astronomy: ae. tungolcræft, tu-ng-ol-cræ-f-t,  st. M. (a), st. M. (i): nhd. Zauberkraft, Astronomy

Äsung: ae. *ǣsn, ǣsen, ēsn, *ǣs-n, *ǣs-en, *ēs-n,  st. F. (ō): nhd. Äsung

Asyl: ae. *frioþu, *frio-þ-u,  st. M. (u?), N.: nhd. Friede, Schutz, Ruhe, Sicherheit, Asyl, Ordnung; friþ, fri-þ,  st. M. (a), st. N. (a): nhd. Friede, Schutz, Ruhe, Sicherheit, Asyl, Ordnung; friþu, fri-þ-u,  st. M. (u), sw. F. (īn): nhd. Friede, Schutz, Ruhe, Sicherheit, Asyl, Ordnung

Atem: ae. ǣþm,  st. M. (a): nhd. Atem, Hauch, Luft, Dunst, Wehen (N.); blǣd (1), blēd (1), blǣ-d, blē-d (1),  st. M. (a): nhd. Blasen (N.), Schwall, Flackern, Hauch, Atem, Leben, Eingebung, Glück, Seligkeit, Ruhm, Reichtum; fnǣst, fnǣ-s-t,  st. M. (a): nhd. Blasen (N.), Schnauben, Atem; gǣst, gāst, gǣ-s-t, gā-s-t,  st. M. (a): nhd. Geist, Heiliger Geist, Seele, Lebenshauch, Atem, Wind, Sturm, Leben, Dämon, Mensch; inœ̄þung, inēþung, in-œ̄þ-ung, in-ēþ-ung,  st. F. (ō): nhd. Atem, Eingebung; oroþ, or-o-þ,  st. N. (a): nhd. Atem; *oþ (1), *o-þ,  st. N. (a): nhd. Atem

Atemnot: ae. angbréost, ang-bréo-s-t,  st. N. (a): nhd. Atemnot, Asthma; hréoung, hréo-ung,  st. F. (ō): nhd. Atemnot; nierwėtt, nie-r-wė-t-t,  N.: nhd. Enge, Engpass, Atemnot

Äther: ae. rodor, rador, roder, rod-o-r, rad-o-r, rod-e-r,  st. M. (a): nhd. Äther, Himmel, Firmament; uprodor, uprador, up-rod-o-r, up-rad-o-r,  st. M. (a): nhd. Äther, Firmament

Äthiopier: ae. Sigelhearwa, Sigel-hear-w-a,  sw. M. (n): nhd. Äthiopier

Athlet: ae. plegmann, pleg-man-n,  M. (kons.): nhd. Gymnast, Athlet

-- weiblicher Athlet: ae. plegestre, pleg-estr-e,  sw. F. (n): nhd. Athletin, weiblicher Athlet

Athletin: ae. plegestre, pleg-estr-e,  sw. F. (n): nhd. Athletin, weiblicher Athlet

atmen: ae. blāwan, blā-w-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. blasen, atmen, tönen, entflammen, speien; geblāwan, ge-blā-w-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. blasen, atmen, tönen, entflammen, speien; œ̄þian, ēþian, œ̄þ-ian, ēþ-ian,  sw. V.: nhd. atmen, riechen, keuchen; onblāwan, on-blā-w-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. anhauchen, einhauchen, atmen; orþian, oroþian, or-þ-ian, *or-oþ-ian,  sw. V.: nhd. atmen, keuchen, verlangen; ōþian, ō-þ-ian,  sw. V.: nhd. atmen, keuchen

-- schwer atmen: ae. fnǣran, fnǣ-r-an,  sw. V. (1): nhd. schwer atmen, keuchen, schnarchen; fnǣrėttan, fnǣ-r-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. schwer atmen, keuchen, schnarchen

Atmen: ae. onœ̄þung, onēþung, on-œ̄þ-ung, on-ēþ-ung,  st. F. (ō): nhd. Atmen, Eingebung; onorþung, on-or-þ-ung,  st. F. (ō): nhd. Atmen, Eingebung; *orþung, *or-þ-ung,  st. F. (ō): nhd. Atmen

Atom: ae. mot,  N.: nhd. Stäubchen, Splitter, Atom

Atrophie: ae. mėteflīung, mėt-e-flī-ung,  st. F. (ō): nhd. „Speiseabnahme“, Muskelschwund, Atrophie

Attich: ae. wealwyrt, weal-wyrt,  st. F. (i): nhd. Attich, Zwergholunder

auch: ae. éac,  Konj., Adv.: nhd. auch, dazu, gleicherweise, gleichfalls, mit, außer; ēcsōþ, éacsōþ, ēc-s-ōþ, *éac-s-ōþ,  Adv.: nhd. aber, auch, wahrlich; ge,  Konj.: nhd. und, auch; géan, géana, gēna, géona, géan-a, gēn, gēn-a, géon-a,  Adv.: nhd. noch, nun, wieder, weiter, außerdem, auch, dazu, bisher; gíen, gíena, gíen-a,  Adv.: nhd. noch, wieder, weiter, auch, bisher; same, sam-e,  Adv., Konj.: nhd. ähnlich, ebenso, auch, wie; samod (1), samaþ, somod, somoþ, sam-od, sam-aþ, som-od, som-oþ*,  Adv.: nhd. zugleich, zur selben Zeit, zusammen, gänzlich, auch, dazu

-- noch auch: ae. ne (2), ni (2),  Konj.: nhd. noch auch

-- sowohl ... als auch: ae. ǣ-g-hwæ-þer ... ge,  Konj.: nhd. sowohl ... als auch, sowohl ... wie auch

-- sowohl ... wie auch: ae. ǣ-g-hwæ-þer ... ge,  Konj.: nhd. sowohl ... als auch, sowohl ... wie auch

-- was auch immer: ae. ǣghwæt, ǣ-g-hwæt,  Pron.: nhd. jedes, was auch immer, all; gehwelc*, gehwilc, gehwylc, ge-hwe-lc*, ge-hwi-lc, ge-hwy-lc,  Pron.: nhd. jeder, alles, wer auch immer, was auch immer; sā hwæ-þer sa,  Adv.: nhd. was auch immer; swā hwā swā,  Adv.: nhd. wer auch immer, was auch immer; swæþer, swaþer, swāhwǣþer, swæ-þer, swa-þer, *swā-hwǣ-þer,  Pron.: nhd. wer auch immer, was auch immer

-- wenn auch: ae. þéah, þéa-h,  Konj., Adv.: nhd. doch, jedoch, dennoch, obgleich, wenn auch

-- wer auch immer: ae. ǣghwā, ǣ-g-hwā,  Pron.: nhd. jeder, wer auch immer; gehwelc*, gehwilc, gehwylc, ge-hwe-lc*, ge-hwi-lc, ge-hwy-lc,  Pron.: nhd. jeder, alles, wer auch immer, was auch immer; lōcahwā, lōca-hwā,  Pron.: nhd. wer auch immer; lōcahwylc, lōca-hwy-lc,  Pron.: nhd. wer auch immer; swā hwā swā,  Adv.: nhd. wer auch immer, was auch immer; swæþer, swaþer, swāhwǣþer, swæ-þer, swa-þer, *swā-hwǣ-þer,  Pron.: nhd. wer auch immer, was auch immer

-- wie auch immer: ae. swāþéah, swā-þéa-h,  Adv.: nhd. wie auch immer, nichtsdestotrotz; þéahhwæþer, þéa-h-hwæ-þer,  Adv.: nhd. außerdem, wie auch immer, nichtsdestotrotz

aueinanderreißen: ae. tō̆slītan, tō̆-slī-t-an,  st. V. (1): nhd. aueinanderreißen, zerreißen, teilen, trennen, verwunden, beißen

Auerochs: ae. ūr (1), ū-r,  st. M. (a): nhd. Auerochs

auf: ae. an (1), on,  Präp.: nhd. an, in, auf; bufan, b-uf-an,  Präp.: nhd. oben, über, auf; ofer, ofor (1), of-er, of-or (1),  Präp., Adv.: nhd. oben, oberhalb, jenseits, quer, über, auf, in, vorbei an, durch, gegen, nach, während (Konj.), am Ende von, mehr als, zu, außer; on (1),  Präp.: nhd. auf, zu, hin; onufan, on-uf-an,  Präp., Adv.: nhd. oberhalb, ober, auf, darüber hinaus; up, ūp,  Präf.: nhd. auf; upp, up-p,  Adv.: nhd. auf, hinauf, aufwärts; uppan, uppon, up-p-an, up-p-on,  Präp.: nhd. auf, gegen, nach, zu, über; up-p-e on,  Adv.: nhd. auf

Aufahrt: ae. hionengang, heonengang, hio-nen-ga-ng, heo-nen-ga-ng,  st. M. (a): nhd. Aufahrt, Abreise, Aufbruch

aufbauen: ae. āsėttan, ā-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, legen, stellen, anfüllen, festlegen, errichten, bestellen, aufbauen, einsetzen, aufrichten, bauen, pflanzen, anbringen, wegnehmen, kreuzen (V.) (1)

Aufbewahrungsort -- verschlossener Aufbewahrungsort: ae. cǣgloca, cǣg-loc-a,  sw. M. (n): nhd. verschlossener Aufbewahrungsort

aufbinden: ae. onbindan, on-bind-an,  st. V. (3a): nhd. aufbinden, loslösen; onsǣlan, on-sǣ-l-an,  sw. V. (1): nhd. „entseilen“, aufbinden, lösen; þwinglian, þwing-l-ian,  sw. V.: nhd. aufbinden; unbindan, un-bind-an,  st. V. (3a): nhd. aufbinden, lösen; undōn, un-dō-n,  anom. V.: nhd. auftun, öffnen, aufbinden

aufblasen: ae. āblāwan, ā-blā-w-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. blasen, aufblasen, anhauchen; geblǣdan, ge-blǣ-d-an,  sw. V.: nhd. aufblasen

-- die Backen aufblasen: ae. hlíerian, hlíe-r-ian,  sw. V.: nhd. die Backen aufblasen

-- sich aufblasen: ae. tō̆þindan, tō̆-þind-an,  st. V. (3a): nhd. anschwellen, sich aufblasen, hochmütig sein (V.)

aufbrechen: ae. brȳtan, brȳ-t-an,  sw. V.: nhd. zerquetschen, zerbrechen, zerstören, stoßen, aufbrechen; framgefœ̄ran, fra-m-ge-fœ̄r-an,  sw. V. (1): nhd. aufbrechen, ausziehen; lycnian, lyc-n-ian,  sw. V.: nhd. aufbrechen; onbregdan, on-breg-d-an,  st. V. (3): nhd. bewegen, aufbrechen; tō̆hlīdan, tō̆-hlī-d-an,  st. V. (1): nhd. zerteilen, öffnen, aufbrechen

aufbringen: ae. āstellan, āstyllan, ā-stel-l-an, ā-styl-l-an,  sw. V. (1): nhd. aufstellen, aufbringen, liefern, vorzeigen, vereinbaren, einrichten, versichern, einsetzen, unternehmen, beginnen, sich unterziehen, anstellen, ins Werk setzen

Aufbruch: ae. berst, bers-t,  st. N. (a): nhd. Bersten, Brechen, Aufbruch; forþfromung, for-þ-fro-m-ung,  st. F. (ō): nhd. Aufbruch, Auszug; forþgewitnėss, for-þ-ge-wi-t-nės-s, for-þ-ge-wi-t-nės,  st. F. (jō): nhd. Aufbruch, Auszug; hionengang, heonengang, hio-nen-ga-ng, heo-nen-ga-ng,  st. M. (a): nhd. Aufahrt, Abreise, Aufbruch

aufdämmen: ae. fordėmman, for-dėm-m-an,  sw. V. (1): nhd. aufdämmen, stauen

aufdecken: ae. āwríon, āwréon, ā-wrí-on, ā-wré-on,  st. V. (1): nhd. entschlüsseln, entdecken, aufdecken; onwríon, onwréon, on-wrí-on, on-wré-on,  st. V. (1): nhd. aufdecken, erklären; unwríon, unwréon, un-wrí-on, un-wré-on,  st. V. (1): nhd. aufdecken, enthüllen

aufdrängen: ae. tō̆sprecan, tō̆-s-pre-c-an,  st. V. (5): nhd. eintreten, festrammen, aufdrängen

aufeinanderfolgend: ae. æfterfylgendlīc, æf-t-er-fylg-end-līc,  Adj.: nhd. aufeinanderfolgend

Aufeinandertreffen -- Aufeinandertreffen von Waffen: ae. wǣpengewrīxl, wǣpngewrīxl, wǣp-en-ge-wrī-x-l, wǣp-n-ge-wrī-x-l,  st. N. (a): nhd. Waffentausch, Aufeinandertreffen von Waffen, Schlacht

Aufeinandertreffen -- feindliches Aufeinandertreffen: ae. torngemōt, tor-n-ge-mōt,  st. N. (a): nhd. feindliches Aufeinandertreffen, Schlacht, Kampf

Aufenthalt: ae. eardung, ear-d-ung,  st. F. (ō): nhd. Wohnen, Aufenthalt; geeardung, ge-ear-d-ung,  st. F. (ō): nhd. Wohnen, Aufenthalt; līf, lī-f,  st. N. (a): nhd. Leben, Lebenszeit, Lebensführung, Aufenthalt; stand, sta-n-d,  M.: nhd. Aufenthalt, Verzug

-- Aufenthalt in einem fremden Land: ae. landbegang, landbegong, lan-d-be-ga-ng, lan-d-be-go-ng,  st. M. (a): nhd. Aufenthalt in einem fremden Land, Pilgrimschaft

-- Aufenthalt in einem fremden Lande: ae. eardbegėngnėss, ear-d-be-gė-ng-nės-s, ear-d-be-gė-ng-nės,  st. F. (jō): nhd. Aufenthalt in einem fremden Lande, Pilgrimschaft, Pilgerschaft

-- Aufenthalt in einem (fremden) Lande: ae. landbegėngnėss, lan-d-be-gė-ng-nės-s, lan-d-be-gė-ng-nės,  st. F. (jō): nhd. Aufenthalt in einem (fremden) Lande, Pilgrimschaft

-- Aufenthalt in fremdem Lande: ae. onwrecscipe, on-wre-c-scip-e,  st. M. (i): nhd. Pilgrimschaft, Aufenthalt in fremdem Lande

auferlegen: ae. ālėcgan, ā-lėcg-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, legen, weglegen, aufgeben, niederlegen, unterdrücken, auslöschen, erobern, überwinden, auferlegen, vermindern, vorenthalten; gescrīfan, ge-scrī-f-an,  st. V. (1): nhd. vorschreiben, anordnen, bestimmen, zuweisen, auferlegen, Beichte hören, sich bekümmern, sorgen für; ongyrnan, on-gyr-n-an,  sw. V.: nhd. auferlegen; onsėttan, on-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. auferlegen, unterdrücken; scrīfan, scrī-f-an,  st. V. (1): nhd. vorschreiben, anordnen, bestimmen, zuweisen, auferlegen, Beichte hören, sich bekümmern, sorgen für

auferstehen: ae. ārīsan, ā-rī-s-an,  st. V. (1): nhd. aufstehen, sich erheben, entstehen, auferstehen

Auferstehung: ae. ǣrist, ǣ-ri-s-t,  st. M. (i), st. F. (i), N.: nhd. Aufstehen, Auferstehung, Erwachen; edcėnning, ed-cėn-n-ing,  st. F. (ō): nhd. Geburt, Auferstehung; upārisnėss, up-ā-ri-s-nės-s, up-ā-ri-s-nės,  st. F. (jō): nhd. Aufstehen, Auferstehung

aufessen: ae. āþėcgan, ā-þėcg-an,  sw. V. (1): nhd. empfangen, aufessen, bedrücken, töten, zerstören; fretan, fr-et-an,  st. V. (5): nhd. fressen, aufessen, verzehren, brechen; gefretan, ge-fr-et-an,  st. V. (5): nhd. fressen, aufessen, verzehren, brechen

auffangen: ae. ārėfsan, ā-rėf-s-an,  sw. V. (1): nhd. unterbrechen, auffangen

auffassend -- schnell auffassend: ae. numul, numol, num-ul, num-ol,  Adj.: nhd. fassend, geräumig, schnell auffassend, zufassend, beißend

auffinden: ae. findan, find-an,  st. V. (3a): nhd. finden, auffinden, treffen, entdecken, erlangen, vorsorgen, betrachten, ordnen, entscheiden, zeigen

Auffinden: ae. gemœ̄tnėss, ge-mœ̄t-nės-s, ge-mœ̄t-nės,  st. F. (jō): nhd. Endeckung, Auffinden

auffordern: ae. ācíegan, ā-cíe-g-an,  sw. V. (1): nhd. rufen, auffordern; clipian, cliopian, cleopian, clypian, cli-p-ian, clio-p-ian, cleo-p-ian, cly-p-ian,  sw. V. (2): nhd. sprechen, rufen, schreien, auffordern, anrufen, bitten; gelaþian, ge-la-þ-ian,  sw. V. (2): nhd. einladen (V.) (2), auffordern; laþian, la-þ-ian,  sw. V. (2): nhd. einladen (V.) (2), auffordern

Aufforderung: ae. cėnnes (2), cėn-n-es,  st. F. (ō): nhd. Aufforderung; stėfn (2), stėmn (2), stė-f-n, stė-m-n (2),  M.: nhd. Botschaft, Aufforderung, Periode, Mal (N.) (1), Zeit, Arbeitsgruppe

auffressen: ae. frėttan, fr-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. auffressen

Aufführung: ae. drōhtaþ, drō-h-t-aþ,  st. M. (a): nhd. Lebensart, Aufführung, Benehmen, Gesellschaft, Lage, Beruf

auffüllen: ae. āfyllan (1), ā-fyl-l-an,  sw. V. (1): nhd. füllen, auffüllen, erfüllen; þurhgéotan, þur-h-géo-t-an,  st. V. (2): nhd. anfüllen, auffüllen, schwängern

Aufgabe: ae. handgang, hand-ga-ng,  st. M. (a), st. N. (a): nhd. Unterwerfung, Aufgabe

Aufgang: ae. upgang, up-ga-ng,  st. M. (a): nhd. Aufgang, Aufstieg, Sonnenaufgang; upryne, up-ry-n-e,  st. M. (i): nhd. Aufstieg, Aufgang, Sonnenaufgang

aufgeben: ae. ālǣtan, ā-lǣ-t-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. verlassen (V.), gehenlassen, aufgeben, verlieren, nachgeben, zulassen, loslassen, vergeben, übergeben (V.); ālėcgan, ā-lėcg-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, legen, weglegen, aufgeben, niederlegen, unterdrücken, auslöschen, erobern, überwinden, auferlegen, vermindern, vorenthalten; āsėllan, āsiellan, āsyllan, ā-sėl-l-an, ā-siel-l-an, ā-syl-l-an,  sw. V. (1): nhd. aufgeben, übergeben (V.), erlösen, vertreiben, bannen; āsėndan, ā-sėnd-an,  sw. V. (1): nhd. senden, wegsenden, fortschicken, aufgeben; forsacan, for-sac-an,  st. V. (6): nhd. zurückweisen, verleugnen, verweigern, aufgeben, verzichten auf; forsėllan, for-sėl-l-an,  sw. V. (1): nhd. verkaufen, aufgeben; forþlǣtan, for-þ-lǣ-t-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. fortlassen, fortschicken, aufgeben; gemyntan, ge-myn-t-an,  sw. V. (1): nhd. beabsichtigen, beschließen, denken, hervorbringen, aufgeben; gesėllan, gesiellan, gesyllan, ge-sėl-l-an, ge-siel-l-an, ge-syl-l-an,  sw. V. (1): nhd. geben, liefern, leihen, aufgeben, hergeben, verraten (V.), überliefern, verbergen, verkaufen, versprechen; linnan, li-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. aufhören, aufgeben, verlieren; myntan, myn-t-an,  sw. V. (1): nhd. beabsichtigen, beschließen, denken, hervorbringen, aufgeben; offorlǣtan, of-for-lǣ-t-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. im Stich lassen, aufgeben; ofgiefan, ofgeofan, ofgifan, ofgyfan, of-gief-an, of-geof-an, of-gif-an, of-gyf-an,  st. V. (5): nhd. aufgeben, überlassen (V.); sėllan, siellan, syllan, sėl-l-an, siel-l-an, syl-l-an,  sw. V. (1): nhd. geben, übergeben (V.), liefern, leihen, aufgeben, hergeben, verraten (V.), überliefern, verbergen, verkaufen, versprechen

aufgebläht: ae. āþegen, ā-þe-g-en,  Adj.: nhd. aufgebläht, aufgebläht vom Essen

-- aufgebläht vom Essen: ae. āþegen, ā-þe-g-en,  Adj.: nhd. aufgebläht, aufgebläht vom Essen

Aufgeblähtes: ae. ? cecil, cec-il,  Sb.: nhd. Aufgeblähtes?, Erwürgung?

aufgeblasen: ae. āstīgan, ā-stīg-an,  st. V. (1): nhd. fortschreiten, gehen, aufgehen, steigen, absteigen, aufsteigen, aufgeblasen, werden

Aufgebot: ae. gebann, ge-ba-n-n,  st. N. (a): nhd. Bann, Gebot, Aufgebot, Vorladung, Versammlung

aufgebundenem -- mit aufgebundenem Haar: ae. bundenheord, bund-en-heor-d,  Adj.: nhd. mit aufgebundenem Haar

aufgedeckt: ae. ǣréafe, ǣ-réa-f-e,  Adj. (ja): nhd. entdeckt, aufgedeckt

aufgehen: ae. āstīgan, ā-stīg-an,  st. V. (1): nhd. fortschreiten, gehen, aufgehen, steigen, absteigen, aufsteigen, aufgeblasen, werden; gerīsan, ge-rī-s-an,  st. V. (1): nhd. aufstehen, aufgehen, sich erheben; rīsan (1), rī-s-an,  st. V. (1): nhd. aufstehen, aufgehen, sich erheben; upgangan, up-ga-ng-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. aufgehen

-- aufgehen (von Teig): ae. āhėbban, ā-hėb-b-an,  st. V. (6): nhd. erheben, aufrühren, aufstellen, wegnehmen, unterstützen, aufgehen (von Teig)

aufgeregt: ae. behygdelic, be-hyg-d-e-lic,  Adj.: nhd. aufgeregt, beunruhigt

aufgerichtet: ae. uplang, up-lang,  Adj.: nhd. aufrecht, senkrecht, aufgerichtet, gerade, groß; upriht, upreoht, upryht, up-rih-t, up-reoh-t, up-ryh-t,  Adj.: nhd. aufrecht, aufgerichtet

Aufgespürter: ae. sporwrėcel, s-por-wrė-c-el,  M.: nhd. Aufgespürter

Aufgeworfenes: ae. geweorp, ge-weor-p,  st. N. (a): nhd. Wurf, Aufgeworfenes

aufgraben: ae. grafan, graf-an,  st. V. (6): nhd. graben, aufgraben, eingraben, schnitzen; ofdelfan, of-delf-an,  st. V. (3b): nhd. ausgraben, aufgraben

aufgürten: ae. ongyrdan, on-gyr-d-an,  sw. V. (1): nhd. aufgürten

aufhalten: ae. āstyntan, ā-sty-n-t-an,  sw. V. (1): nhd. unterdrücken, aufhalten, überwältigen; ėftforfindan, ėf-t-for-find-an,  st. V. (3a): nhd. zurüchalten, aufhalten; forríepan, forrēpan, for-ríe-p-an, for-rē-p-an,  sw. V. (1): nhd. zurückhalten, aufhalten; styntan, sty-n-t-an,  sw. V. (1): nhd. betäuben, aufhalten, dumm machen, töricht machen

-- sich aufhalten: ae. wunian, wun-ian,  sw. V. (2): nhd. wohnen, bewohnen, da sein (V.), sich aufhalten, bleiben, gewohnt sein (V.)

aufhängen: ae. āhōn, ā-hō-n,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. kreuzigen, aufhängen

aufhären: ae. geswīcan, ge-swī-c-an,  st. V. (1): nhd. wandern, abreisen, ablassen, aufhären, nachgeben, weggeben, fehlen, verlassen (V.), verraten (V.), im Stich lassen, betrügen

aufhäufen: ae. gehladan, ge-hla-d-an,  st. V. (6): nhd. laden (V.) (1), ziehen, aufhäufen, bauen, belasten; hladan, hla-d-an,  st. V. (6): nhd. laden (V.) (1), beladen (V.), ziehen, aufhäufen, bauen, belasten, legen; pīlian, pīl-ian,  sw. V. (2): nhd. aufhäufen

aufheben: ae. rǣran, rǣ-r-an,  sw. V. (1): nhd. erheben, aufheben, befördern, errichten, erbauen, einrichten, beginnen, begehen, tun, erregen; upādōn, up-ā-dō-n,  anom. V.: nhd. aufheben

Aufhebung: ae. upāhafu, up-ā-haf-u,  st. F. (ō): nhd. Aufhebung

aufhören: ae. āblinnan, ā-b-li-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. aufhören, enden, verlassen (V.); ætstandan, æt-sta-n-d-an,  st. V. (6): nhd. stillstehen, nahestehen, bleiben, prüfen, widerstehen, aufhören; ālicgan, ā-licg-an,  st. V. (5): nhd. unterdrückt sein (V.), scheitern, aufhören, nachgeben, untergehen; āswāmian, ā-swām-ian,  sw. V.: nhd. absterben, aufhören; blinnan, b-li-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. aufhören; framdōn, fra-m-dō-n,  anom. V.: nhd. aufhören; geblinnan, ge-b-li-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. aufhören; gesweþrian, geswiþrian, ge-swe-þ-r-ian, ge-swi-þ-r-ian,  sw. V. (2): nhd. sich zurückziehen, verschwinden, wegschmelzen, nachlassen, abnehmen, aufhören; linnan, li-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. aufhören, aufgeben, verlieren; sinnan (2), sin-n-an,  st. V. (3a): nhd. aufhören; swefan, swef-an,  st. V. (5): nhd. schlafen, ruhen, aufhören; sweþrian, swæþorian, swaþorian, swaþrian, swiþrian, swe-þ-r-ian, swæ-þ-or-ian, swa-þ-or-ian, swa-þ-r-ian, swi-þ-r-ian,  sw. V. (2): nhd. sich zurückziehen, verschwinden, wegschmelzen, nachlassen, abnehmen, aufhören; tíerian, téorian, tíorian, tíer-ian, téor-ian, tíor-ian,  sw. V.: nhd. nachlassen, aufhören, ermüden, müde sein (V.), erschöpfen

-- aufhören lassen: ae. gestillan, ge-s-til-l-an,  sw. V. (1): nhd. stillen, still sein (V.), beruhigen, sich beruhigen, besänftigen, aufhören lassen; getwǣman, ge-twǣ-m-an,  sw. V. (1): nhd. trennen, scheiden, aufhören lassen, abhalten von, entscheiden, berichtigen; stillan, s-til-l-an,  sw. V. (1): nhd. stillen, still sein (V.), beruhigen, sich beruhigen, besänftigen, aufhören lassen; twǣman, twǣ-m-an,  sw. V. (1): nhd. trennen, scheiden, aufhören lassen, entscheiden, berichtigen

Aufhören: ae. blinn, b-li-n-n,  st. N. (a): nhd. Aufhören; dryre, dry-r-e,  st. M. (i): nhd. Fall, Abnahme, Aufhören; geswicu, ge-swi-c-u,  F.: nhd. Aufhören; *swicu, *swi-c-u,  F.: nhd. Aufhören

aufkommen: ae. upcuman, up-cu-m-an,  st. V. (4): nhd. aufkommen, aufsteigen

aufkündigen: ae. ėftforgiefan, ėf-t-for-gief-an,  st. V. (5): nhd. zurückschicken, aufkündigen

Auflage: ae. bād,  st. F. (ō): nhd. Tribut, Auflage, Steuer (F.), Pfand, Erwartung; toll, tol-l,  st. M. (a), st. N. (a): nhd. Zoll (M.) (2), Tribut, Abgabe, Steuer (F.), Auflage; ? *ūf (3),  Sb.: nhd. Auflage?

Auflauerer: ae. sǣtere, sǣt-ere,  st. M. (ja): nhd. Auflauerer, Räuber, Spion, Verführer; sǣtnere, sǣt-n-ere,  st. M. (ja): nhd. Auflauerer

auflauern: ae. besǣtian, be-sǣt-ian,  sw. V.: nhd. auflauern; gesǣtnian, ge-sǣt-n-ian,  sw. V.: nhd. auflauern; sǣtan, sǣt-an,  sw. V. (1): nhd. auflauern, nachstellen; sǣtian, sǣt-ian,  sw. V. (2): nhd. auflauern; sǣtnian, sǣt-n-ian,  sw. V.: nhd. auflauern; sierwan, sirwan, syrwan, syrwian, syrewian, serwan, serian, sier-w-an, sir-w-an, syr-w-an, syr-w-ian, syr-e-w-ian, ser-w-an, ser-ian,  sw. V. (1): nhd. planen, ersinnen, auflauern, nachstellen, sich verschwören, intrigieren gegen, rüsten, waffnen, ausrüsten; siomian, sio-m-ian,  sw. V.: nhd. ruhen, zögern, fortfahren, stehen bleiben, hängen, schwingen, sich senken, auflauern

Auflauern: ae. sǣtnung, sǣt-n-ung,  st. F. (ō): nhd. Auflauern; ymbsǣtnung, ymb-sǣt-n-ung,  st. F. (ō): nhd. Auflauern

auflecken: ae. lapian, lap-ian,  sw. V. (2?): nhd. auflecken, trinken

auflehnen -- sich auflehnen: ae. ongéagnspornan, on-géagn-s-por-n-an,  st. V. (3b): nhd. zurückweisen, sich auflehnen; sporėttan, s-por-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. treten, ausstoßen, zurückweisen, sich auflehnen; spornėttan, s-por-n-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. treten, ausstoßen, zurückweisen, sich auflehnen

aufleuchten: ae. līman (2), mȳlan?, lī-m-an, *mȳl-an?,  sw. V.: nhd. aufleuchten

auflösen: ae. tō̆fœ̄ran, tō̆fēran, tō̆-fœ̄r-an, tō̆-fēr-an,  sw. V. (1): nhd. in verschiedene Richtungen gehen, sich zerstreuen, verteilen, auflösen, verdauen; tō̆líesan, tō̆lēsan, tō̆-líe-s-an, tō̆-lē-s-an,  sw. V. (1): nhd. auflösen

auflösend: ae. ālíesendlic, ā-líe-s-en-d-lic,  Adj.: nhd. auflösend, befreiend

Auflösung: ae. tō̆drǣfednėss, tō̆-drǣ-f-ed-nės-s, tō̆-drǣ-f-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Auflösung, Zersplittern

aufmachen: ae. ondōn, on-dō-n,  anom. V.: nhd. aufmachen, öffnen

-- sich aufmachen: ae. gewītan (2), ge-wī-t-an,  st. V. (1): nhd. fortgehen, sich aufmachen, weggehen, abreisen, sterben

aufmerksam: ae. behygdig, be-hyg-d-ig,  Adj.: nhd. vorsichtig, aufmerksam, furchtsam; carful, careful, cearful, ceareful, car-ful, car-e-ful, cear-ful, cear-e-ful,  Adj.: nhd. vorsichtig, aufmerksam, ängstlich; gewær, ge-wær,  Adj.: nhd. gewahr, aufmerksam, vorsichtig, bereit; wacol, wac-ol,  Adj.: nhd. wach, wachsam, aufmerksam; wacollīce, wac-ol-līc-e,  Adv.: nhd. wach, wachsam, aufmerksam; wacor, wæcer, wac-or, wæc-er,  Adj.: nhd. wach, wachsam, aufmerksam; wacorlīce, wac-or-līc-e,  Adv.: nhd. wach, wachsam, aufmerksam; wær (1),  Adj.: nhd. gewahr, aufmerksam, vorsichtig, bereit; wærlic, wær-lic,  Adj.: nhd. aufmerksam, umsichtig, vorsichtig; wærlīce, wær-līc-e,  Adv.: nhd. aufmerksam, umsichtig, vorsichtig

Aufmerksamkeit: ae. waru (2), war-u,  st. F. (ō): nhd. Aufmerksamkeit, Sorge, Obhut

„aufnehmen“: ae. upniman, up-nim-an,  st. V. (4): nhd. „aufnehmen“, aufrichten

aufnehmen: ae. niman, neoman, nioman, nyman, nim-an, neom-an, niom-an, nym-an,  st. V. (4): nhd. nehmen, annehmen, aufnehmen, entgegennehmen, empfangen, unternehmen, bekommen, halten, ergreifen, fangen, tragen, bringen, gehen, enthalten, dulden, geben, umfassen, heiraten

aufpassen: ae. behāwian, be-hāw-ian,  sw. V.: nhd. klar sehen, aufpassen, überlegen (V.)

aufragend: ae. uphéah, up-héa-h,  Adj.: nhd. aufragend, hervorragend

-- hoch aufragend: ae. stealc, s-tea-l-c,  Adj.: nhd. hoch, hoch aufragend, steil

-- kriegerisch aufragend: ae. heatustéap, heaþustéap, heat-u-stéa-p, heaþ-u-stéa-p,  Adj.: nhd. kriegerisch aufragend

aufrecht: ae. uplang, up-lang,  Adj.: nhd. aufrecht, senkrecht, aufgerichtet, gerade, groß; upriht, upreoht, upryht, up-rih-t, up-reoh-t, up-ryh-t,  Adj.: nhd. aufrecht, aufgerichtet

aufregen: ae. gewrœ̄gan (1), gewrēgan (1), ge-wrœ̄-g-an, ge-wrē-g-an (1),  sw. V. (1): nhd. aufrütteln, aufregen, erregen; onhrœ̄ran, onhrēran, on-hrœ̄-r-an, on-hrē-r-an,  sw. V. (1): nhd. bewegen, aufrütteln, aufregen; styrian, stirian, s-tyr-ian, s-tir-ian,  sw. V. (1): nhd. bewegen, erregen, beunruhigen, treiben, drängen, aufregen, stören, verursachen, erzählen; wrœ̄gan (1), wrēgan (1), wrœ̄-g-an, wrē-g-an (1),  sw. V. (1): nhd. aufrütteln, aufregen, erregen

Aufregung: ae. hrœ̄rnėss, hrœ̄-r-nės-s, hrœ̄-r-nės,  st. F. (jō): nhd. Störung, Aufregung

aufreißen: ae. āsprindlian, ā-sprind-l-ian,  sw. V.: nhd. aufreißen, spalten; gescǣnan, ge-scǣ-n-an,  sw. V.: nhd. erbrechen, aufreißen, zerbrechen; scǣnan (1), scǣ-n-an,  sw. V.: nhd. erbrechen, aufreißen, zerbrechen

aufrichten: ae. ārǣman, ā-rǣ-m-an,  sw. V.: nhd. erheben, sich erheben, aufrichten, aufstehen; āsėttan, ā-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, legen, stellen, anfüllen, festlegen, errichten, bestellen, aufbauen, einsetzen, aufrichten, bauen, pflanzen, anbringen, wegnehmen, kreuzen (V.) (1); āsléan, ā-slé-an,  st. V. (6): nhd. schlagen, schneiden, aufrichten, beseitigen, lähmen; gerihtan, gerehtan, geryhtan, ge-rih-t-an, ge-reh-t-an, ge-ryh-t-an,  sw. V. (1): nhd. berichtigen, geraderichten, leiten, führen, aufrichten, errichten, herstellen, verbessern; onhėbban, on-hėb-b-an,  st. V. (6): nhd. aufrichten, errichten; rihtan, rehtan, ryhtan, rih-t-an, reh-t-an, ryh-t-an,  sw. V. (1): nhd. berichtigen, geraderichten, leiten, führen, aufrichten, errichten, herstellen, verbessern; upārėccan, up-ā-rėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. aufrichten; upniman, up-nim-an,  st. V. (4): nhd. „aufnehmen“, aufrichten; uprǣran, up-rǣ-r-an,  sw. V. (1): nhd. aufrichten; uprėccan, up-rėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. aufrichten

-- sich aufrichten: ae. efenārīsan, efen-ā-rī-s-an,  st. V. (1): nhd. sich aufrichten, sich erheben; wiþārīsan, wi-þ-ā-rī-s-an,  st. V. (1): nhd. sich aufrichten, sich erheben

Aufrichten: ae. upāhėfednėss, up-ā-hėf-ed-nės-s, up-ā-hėf-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Erheben, Aufrichten, Jubel, Freude, Hochmut, Stolz, Überheblichkeit; upāhėfenėss, up-ā-hėf-e-nės-s, up-ā-hėf-e-nės,  st. F. (jō): nhd. Erheben, Aufrichten, Jubel, Freude, Hochmut, Stolz, Überheblichkeit

aufrichtig: ae. ānfeald, ā-n-feal-d,  Adj.: nhd. einzeln, unvermischt, einzigartig, überlegen (Adj.), einfach, bescheiden (Adj.), ehrlich, aufrichtig, fest, unveränderlich; hlūtor, hluttur, hlyttor, hlū-t-or, hlu-t-t-ur, hly-t-t-or,  Adj.: nhd. lauter, rein, klar, glänzend, aufrichtig; inlic, in-lic,  Adj.: nhd. innere, inwendig, eingeboren, innerlich, herzlich, aufrichtig; inneweard, in-n-e-wear-d,  Adj.: nhd. innerlich, aufrichtig, Inneres (, inneweard subst.); inweard, in-wear-d,  Adj.: nhd. innerlich, aufrichtig; sōþfæstlic, s-ōþ-fæst-lic,  Adj.: nhd. wahr, aufrichtig; sōþfæstlīce, s-ōþ-fæst-līc-e,  Adv.: nhd. wahr, aufrichtig; unfǣcne, un-fǣc-n-e,  Adj.: nhd. ohne Bosheit seiend, aufrichtig, ehrlich, nicht trügerisch seiend; untrāglīce, un-trāg-līc-e,  Adv.: nhd. freimütig, aufrichtig

aufrollen: ae. befealdan, be-feal-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. falten, aufrollen; wealcian, weal-c-ian,  sw. V. (2): nhd. aufrollen, kräuseln

-- sich aufrollen: ae. befealdian, be-feal-d-ian,  sw. V.: nhd. sich aufrollen

Aufruhr: ae. gestrīc, ge-strī-c,  st. N. (a): nhd. Aufruhr; sacu, sac-u,  st. F. (ō): nhd. Streit, Krieg, Kampf, Aufruhr, Verfolgung, Streitsache, Rechtshandel, Prozess, Sünde, Fehler; strīc, strī-c,  st. N. (a): nhd. Aufruhr

aufrühren: ae. āhėbban, ā-hėb-b-an,  st. V. (6): nhd. erheben, aufrühren, aufstellen, wegnehmen, unterstützen, aufgehen (von Teig); drēfan, drē-f-an,  sw. V. (1): nhd. aufrühren, bewegen, stören; drœ̄fan, drœ̄-f-an,  sw. V.: nhd. trüben, aufrühren, erregen, plagen; gedrēfan, ge-drē-f-an,  sw. V. (1): nhd. aufrühren, bewegen, stören

aufrüsten: ae. scipian, sci-p-ian,  sw. V.: nhd. sich einschiffen, aufrüsten, bemannen

aufrütteln: ae. gewrœ̄gan (1), gewrēgan (1), ge-wrœ̄-g-an, ge-wrē-g-an (1),  sw. V. (1): nhd. aufrütteln, aufregen, erregen; onhrœ̄ran, onhrēran, on-hrœ̄-r-an, on-hrē-r-an,  sw. V. (1): nhd. bewegen, aufrütteln, aufregen; wrœ̄gan (1), wrēgan (1), wrœ̄-g-an, wrē-g-an (1),  sw. V. (1): nhd. aufrütteln, aufregen, erregen

aufsagen: ae. gesėcgan, ge-sėcg-an,  sw. V. (3): nhd. sagen, sprechen, berichten, äußern, erzählen, aufsagen, bedeuten, zuschreiben, anklagen; sėcgan, sėcg-an,  sw. V. (3): nhd. sagen, sprechen, berichten, äußern, erzählen, aufsagen, bedeuten, zuschreiben, anklagen

aufsässig: ae. ungehíersum, ungehȳrsum, un-ge-híe-r-sum, un-ge-hȳ-r-sum,  Adj.: nhd. ungehorsam, rebellisch, aufsässig; wiþerrǣde, wi-þer-rǣ-d-e,  Adj.: nhd. aufsässig, widersetzlich

aufschieben: ae. āndagian, ā-n-dag-ian,  sw. V. (2): nhd. einen Tag bestimmen, aufschieben; forslǣwan, for-slǣw-an,  sw. V. (1?): nhd. verzögern, aufschieben; geieldan, geildan, geyldan, geeldan, ge-iel-d-an, ge-il-d-an, ge-yl-d-an, ge-el-d-an,  sw. V. (1): nhd. verzögern, aufschieben, verlängern, zögern, begünstigen, sich verstellen; ieldan, ildan, yldan, iel-d-an, il-d-an, yl-d-an, el-d-an,  sw. V. (1): nhd. verzögern, aufschieben, verlängern, zögern, begünstigen, sich verstellen; ieldcian, ėlcian, iel-d-c-ian, ėl-c-ian,  sw. V.: nhd. verzögern, aufschieben, verlängern, zögern, begünstigen, sich verstellen

aufschließen: ae. onhlīdan, on-hlī-d-an,  st. V. (1): nhd. öffnen, aufschließen; onlūcan, on-lūc-an,  st. V. (2): nhd. aufschließen, aufsperren

aufschneiden: ae. holdian, hol-d-ian,  sw. V.: nhd. aufschneiden, ausweiden; tō̆slǣfan, tō̆-slǣ-f-an,  sw. V.: nhd. aufschneiden, teilen

aufschreiben: ae. ināwrītan, in-ā-wrī-t-an,  st. V. (1): nhd. hineinschreiben, aufschreiben; inwrītan, in-wrī-t-an,  st. V. (1): nhd. hineinschreiben, aufschreiben; onāwrītan, on-ā-wrī-t-an,  st. V. (1): nhd. hineinschreiben, aufschreiben; þurhwrītan, þur-h-wrī-t-an,  st. V. (1): nhd. ausführlich niederschreiben, aufschreiben

aufschreien: ae. oferclipian, of-er-cli-p-ian,  sw. V. (2): nhd. ausrufen, aufschreien

Aufschrift: ae. ofermearcung, of-er-mearc-ung,  st. F. (ō): nhd. Überschrift, Aufschrift

Aufschub: ae. swice (1), swi-c-e,  st. M. (i): nhd. Entkommen, Ende, Verzögerung, Aufschub, Beleidigung, Falle, Betrug, Täuschung

Aufschüttung: ae. ? scydd, scyd-d,  M.: nhd. Schutt?, Aufschüttung?

aufsetzen: ae. onbesėttan, on-be-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. aufsetzen, eindrücken

Aufsicht: ae. nytt (1), nyt-t, ny-t,  st. F. (jō): nhd. Nutzen, Vorteil, Pflicht (F.) (1), Amt, Sorge, Aufsicht; stėfnbyrd, stė-f-n-byr-d,  st. F. (i): nhd. Aufsicht

Aufsitzen: ae. onsǣte, on-sǣt-e,  st. N. (ja): nhd. Aufsitzen

aufsperren: ae. onlūcan, on-lūc-an,  st. V. (2): nhd. aufschließen, aufsperren

-- den Mund aufsperren: ae. ginian, genian, gionian, gi-n-ian, ge-n-ian, gio-n-ian,  sw. V. (2): nhd. gähnen, den Mund aufsperren

aufspießen: ae. āsnǣsan, ā-snǣs-an,  sw. V.: nhd. durchstoßen, aufspießen; spittian, spi-t-t-ian,  sw. V.: nhd. aufspießen

aufsplittern: ae. tō̆cīnan, tō̆-cī-n-an,  st. V. (1): nhd. aufsplittern, auseinanderspreizen, splittern

aufspringen: ae. āhléapan, ā-hléap-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. springen, aufspringen; āléodan, ā-léod-an,  st. V. (2): nhd. aufspringen, wachsen (V.) (1); āspringan, ā-s-pri-ng-an,  st. V. (3a): nhd. aufspringen, spreizen, entstehen, schwinden; lǣcan (1), lǣc-an,  sw. V. (1): nhd. aufspringen, springen, sich bewegen, wetteifern, sich verbinden; sturtian, stur-t-ian,  sw. V.: nhd. aufspringen; styrtan, styr-t-an,  sw. V. (1): nhd. losstürzen, aufspringen

„Aufspringung“: ae. upsprungennėss, up-s-pru-ng-en-nės-s, up-spru-ng-en-nės,  st. F. (jō): nhd. „Aufspringung“, Sonnenfinsternis

aufspüren: ae. āspyrian, ā-s-pyr-ian,  sw. V. (1): nhd. aufspüren; gespyrian, gespirian, ge-s-pyr-ian, ge-s-pir-ian,  sw. V. (1): nhd. „spuren“, eine Spur machen, gehen, reisen, verfolgen, folgen, fragen, aufspüren, erforschen; spyrian, spirian, s-pyr-ian, s-pir-ian,  sw. V. (1): nhd. „spuren“, eine Spur machen, gehen, reisen, verfolgen, folgen, fragen, spüren, aufspüren, erforschen; swæþian, swæþ-ian,  sw. V.: nhd. aufspüren

Aufstand: ae. uphėbbing, up-hėb-b-ing,  st. F. (ō): nhd. Aufstehen, Aufstand

aufstehen: ae. ārǣman, ā-rǣ-m-an,  sw. V.: nhd. erheben, sich erheben, aufrichten, aufstehen; ārīsan, ā-rī-s-an,  st. V. (1): nhd. aufstehen, sich erheben, entstehen, auferstehen; āstandan, ā-sta-n-d-an,  st. V. (6): nhd. aufstehen, sich erheben, fortdauern; gerīsan, ge-rī-s-an,  st. V. (1): nhd. aufstehen, aufgehen, sich erheben; gestandan, ge-sta-n-d-an,  st. V. (6): nhd. stehen, bestehen, bleiben, dauern (V.) (1), stattfinden, erscheinen, kommen, da sein (V.), aufstehen, widerstehen, stillstehen; rīsan (1), rī-s-an,  st. V. (1): nhd. aufstehen, aufgehen, sich erheben; standan, sta-n-d-an,  st. V. (6): nhd. stehen, dastehen, bestehen, bleiben, liegen, dauern (V.) (1), stattfinden, erscheinen, kommen, da sein (V.), aufstehen, widerstehen, stillstehen; wacan, wac-an,  st. V. (6): nhd. aufwachen, aufstehen, geboren werden

-- zusammen aufstehen: ae. samodārīsan, sam-od-ā-rī-s-an,  st. V. (1): nhd. zusammen aufstehen; samodupārīsan, sam-od-up-ā-rī-s-an,  st. V. (1): nhd. zusammen aufstehen

Aufstehen: ae. ǣrist, ǣ-ri-s-t,  st. M. (i), st. F. (i), N.: nhd. Aufstehen, Auferstehung, Erwachen; *ārisnėss, *ā-ri-s-nės-s, *ā-ri-s-nės,  st. F. (jō): nhd. Aufstehen; *risnėss, *ri-s-nės-s, *ri-s-nės,  st. F. (jō): nhd. Aufstehen; *rist, *ri-s-t,  M., F., N.: nhd. Aufstehen; upārisnėss, up-ā-ri-s-nės-s, up-ā-ri-s-nės,  st. F. (jō): nhd. Aufstehen, Auferstehung; uphėbbing, up-hėb-b-ing,  st. F. (ō): nhd. Aufstehen, Aufstand

aufsteigen: ae. āstīgan, ā-stīg-an,  st. V. (1): nhd. fortschreiten, gehen, aufgehen, steigen, absteigen, aufsteigen, aufgeblasen, werden; upcuman, up-cu-m-an,  st. V. (4): nhd. aufkommen, aufsteigen; upstīgan, up-stīg-an,  st. V. (1): nhd. aufsteigen, hinaufsteigen, hinaufbewegen

aufstellen: ae. āhėbban, ā-hėb-b-an,  st. V. (6): nhd. erheben, aufrühren, aufstellen, wegnehmen, unterstützen, aufgehen (von Teig); ārǣran, ā-rǣ-r-an,  sw. V. (1): nhd. erheben, aufstellen, erschaffen, bauen, Schweine aufziehen, verbreiten, säen, stören, erregen; āstellan, āstyllan, ā-stel-l-an, ā-styl-l-an,  sw. V. (1): nhd. aufstellen, aufbringen, liefern, vorzeigen, vereinbaren, einrichten, versichern, einsetzen, unternehmen, beginnen, sich unterziehen, anstellen, ins Werk setzen; gesėttan, ge-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, legen, stellen, aufstellen, hinsetzen, gründen, pflanzen, festsetzen, bestimmen, ordnen, machen, verfertigen, verfassen, schreiben, übersetzen (V.) (2), beilegen, sich niederlassen, abnehmen; ? ofgesėcgan, of-ge-sėcg-an,  sw. V. (3): nhd. aufstellen?; sėttan, sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, legen, stellen, aufstellen, gründen, pflanzen, festsetzen, bestimmen, ordnen, machen, verfertigen, verfassen, schreiben, übersetzen (V.) (2), beilegen, sich niederlassen, abnehmen; tō̆stihtan, tō̆-stih-t-an,  sw. V.: nhd. aufstellen, ordnen

Aufstellung: ae. getruma, ge-tru-m-a,  sw. M. (n): nhd. Aufstellung, Aufstellung von Truppen, Anordnung, Schar (F.) (1), Truppe; *truma, trum (3), *tru-m-a, *tru-m (3),  sw. M. (n): nhd. Aufstellung, Aufstellung von Truppen, Anordnung, Stock, Grund

-- Aufstellung des Heeres: ae. getoht, ge-to-h-t,  N.: nhd. Aufstellung des Heeres, Schlacht

-- Aufstellung von Truppen: ae. getruma, ge-tru-m-a,  sw. M. (n): nhd. Aufstellung, Aufstellung von Truppen, Anordnung, Schar (F.) (1), Truppe; *truma, trum (3), *tru-m-a, *tru-m (3),  sw. M. (n): nhd. Aufstellung, Aufstellung von Truppen, Anordnung, Stock, Grund

Aufstieg: ae. āstīgnėss, ā-stīg-nės-s, ā-stīg-nės,  st. F. (jō): nhd. Aufstieg; stige, stig-e,  st. M. (i): nhd. Aufstieg, Abstieg, Steigen; upāstīgnėss, up-ā-stīg-nės-s, up-ā-stīg-nės,  st. F. (jō): nhd. Aufstieg, Himmelfahrt; upcyme, up-cy-m-e,  st. M. (i): nhd. Aufstieg, Herkunft, Abstammung, Quelle; upgang, up-ga-ng,  st. M. (a): nhd. Aufgang, Aufstieg, Sonnenaufgang; upryne, up-ry-n-e,  st. M. (i): nhd. Aufstieg, Aufgang, Sonnenaufgang; upstīg, up-stīg,  st. M. (a), st. F. (ō): nhd. Aufstieg

aufstoßen: ae. geoxian, giscian, geo-x-ian, gi-sc-ian,  sw. V.: nhd. schluchzen, aufstoßen; locėttan, loc-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. rülpsen, aufstoßen

Aufstoßen: ae. geoxa, gesca, gihsa, iesca, geo-x-a, ge-sc-a, gi-hs-a, ie-sc-a,  sw. M. (n): nhd. Schluck, Aufstoßen; rēcetung, rēc-et-ung,  st. F. (ō): nhd. Aufstoßen, Rülpsen; sogeþa, so-g-eþ-a,  sw. M. (n): nhd. Schluck, Aufstoßen, Sodbrennen, Erbrechen, Magensaft; wlǣtta, wlǣ-t-t-a,  sw. M. (n): nhd. Ekel, Übelkeit, Aufstoßen, Sodbrennen, Gegenstand des Abscheus, Entstellung

aufsuchen: ae. ėftgesœ̄can, ėf-t-ge-sœ̄c-an,  sw. V. (1): nhd. aufsuchen, verlangen, forschen; ėftsœ̄can, ėf-t-sœ̄c-an,  sw. V. (1): nhd. aufsuchen, verlangen, forschen; gegrœ̄tan, gegrētan, ge-grœ̄-t-an, ge-grē-t-an,  sw. V. (1): nhd. aufsuchen, besuchen, angreifen, berühren, festhalten, spielen, beschlagen (V.); gesœ̄can, gesēcan, ge-sœ̄c-an, ge-sēc-an,  sw. V. (1): nhd. suchen, forschen, streben, verlangen, erwarten, besuchen, aufsuchen, nahen, angreifen, gehen, vorrücken, sich bewegen; grœ̄tan, grētan, grœ̄-t-an, grē-t-an,  sw. V. (1): nhd. grüßen, anreden, herausfordern, aufsuchen, besuchen, angreifen, berühren, festhalten, spielen, beschlagen (V.); insœ̄can, in-sœ̄c-an,  sw. V. (1): nhd. nach etwas suchen, aufsuchen, prüfen; sœ̄can, sēcan, sœ̄c-an, sēc-an,  sw. V. (1): nhd. suchen, forschen, streben, verlangen, erwarten, besuchen, aufsuchen, nahen, angreifen, gehen, vorrücken, sich bewegen

auftauchen: ae. ? ālīman, ā-lī-m-an,  sw. V.: nhd. auftauchen?; bewadan, be-wad-an,  st. V. (6): nhd. auftauchen, herauskommen

aufteilen: ae. dǣlan, dǣ-l-an,  sw. V. (1): nhd. teilen, verteilen, austeilen, aufteilen; gedǣlan, ge-dǣ-l-an,  sw. V. (1): nhd. teilen, verteilen, austeilen, aufteilen

Auftrag: ae. ǣrende (1), ǣrend-e,  st. N. (ja): nhd. Botschaft, Auftrag, Nachricht, Antwort; ambiht (2), ėmbeht, ėmbiht, ymbeht, ymbiht, am-bih-t, ėm-beh-t, ėm-bih-t, ym-beh-t, ym-bih-t,  st. N. (a): nhd. Amt, Dienst, Auftrag, Botschaft; byrþen, byr-þ-en,  st. F. (jō): nhd. Bürde, Last, Gewicht (N.) (1), Auftrag, Pflicht (F.) (1); níed (1), néad, néod, nȳd, níe-d, néa-d, néo-d, nȳ-d,  st. F. (i): nhd. Not, Zwang, Fessel (F.) (1), Pflicht (F.) (1), Bedarf, Auftrag, Geschäft, Elend, Unglück, Schwierigkeit, Beschwerde, Kraft, Gewalt, Notwendigkeit; sīþ (1),  st. M. (a): nhd. Gang (M.) (1), Bewegung, Reise, Auftrag, Abreise, Tod, Zug, Unternehmung, Weg, Mal (N.) (1), Gelegenheit, Lebensweise, Art (F.) (1), Schicksal, Erfahrung

auftragen: ae. bebéodan, be-béod-an,  st. V. (2): nhd. anbieten, begehen, anvertrauen, gebieten, anweisen, auftragen, benötigen, verkünden; bebodian, be-bod-ian,  sw. V. (2): nhd. anbieten, begehen, anvertrauen, gebieten, anweisen, auftragen, benötigen, verkünden

auftrocknen: ae. ādrȳgan, ādréogan (2), ādrīgan, ā-drȳ-g-an, ā-dréo-g-an (2), ā-drī-g-an,  sw. V.: nhd. austrocknen, auftrocknen, trocknen, trocken reiben; drȳgan, dréogan (2), drȳ-g-an, dréo-g-an (2),  sw. V. (1): nhd. trocknen, auftrocknen; forscrincan, for-scri-nc-an,  st. V. (3a): nhd. zusammenschrumpfen, auftrocknen, hinwegschwinden; gedrȳgan, ge-drȳ-g-an,  sw. V. (1): nhd. trocknen, auftrocknen; ofdrȳgan, of-drȳ-g-an,  sw. V. (1): nhd. auftrocknen

auftun: ae. undōn, un-dō-n,  anom. V.: nhd. auftun, öffnen, aufbinden

aufwachen: ae. onwæccan, on-wæc-c-an,  sw. V. (1): nhd. aufwachen, erwachen; wacan, wac-an,  st. V. (6): nhd. aufwachen, aufstehen, geboren werden

aufwachsen: ae. āweaxan, ā-weax-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. wachsen (V.) (1), aufwachsen

aufwallen: ae. crīgan, crīg-an,  sw. V.: nhd. aufwallen, sprudeln

aufwarten: ae. geþegnian, ge-þeg-n-ian,  sw. V. (2): nhd. dienen, aufwarten, versehen (V.) mit; þegnian, þēnian, þeg-n-ian, þē-n-ian,  sw. V. (2): nhd. dienen, aufwarten, versehen (V.) mit; wīcnian, wīc-n-ian,  sw. V.: nhd. aufwarten, dienen

aufwärtige: ae. ufeweard (1), uf-e-wear-d,  Adj.: nhd. aufwärtige, obere, höhere, spätere

aufwärts: ae. upp, up-p,  Adv.: nhd. auf, hinauf, aufwärts; uppe, up-p-e,  Adv.: nhd. oben, darauf, aufwärts; upweard, ūpweardes, up-wear-d, ūp-wear-d-es,  Adv.: nhd. aufwärts, himmelwärts, rückwärts; wi-þ up-p: nhd. aufwärts, über

aufwärtsdrehen: ae. upālǣdan, up-ā-lǣ-d-an,  sw. V. (1): nhd. aufwärtsdrehen, sich erheben

Aufwartung: ae. þegnscipe, þeg-n-scip-e,  st. M. (i): nhd. Dienst, Aufwartung

aufwickeln: ae. ārāfian, ā-rā-f-ian,  sw. V. (2): nhd. aufwickeln

aufwirbeln: ae. stincan (2), sti-n-c-an,  st. V. (3a): nhd. aufwirbeln, sich erheben

aufwühlen: ae. wrōtan, wrō-t-an,  st. V. (7), red. V.: nhd. aufwühlen

aufzählen: ae. getėllan, ge-tė-l-l-an,  sw. V. (1): nhd. zählen, rechnen, betrachten, denken, schätzen, glauben, zuschreiben, aufzählen, erzählen, darstellen; nėmnan, nėmn-an,  sw. V. (1): nhd. nennen, rufen, bezeichnen, aufzählen, anreden, ernennen, erwähnen, erzählen; tėllan, tė-l-l-an,  sw. V. (1): nhd. zählen, rechnen, betrachten, denken, schätzen, glauben, zuschreiben, aufzählen, erzählen

aufzäumen: ae. bǣtan, bǣ-t-an,  sw. V. (1): nhd. beizen, jagen, zäumen, aufzäumen, gegen den Wind segeln (?)

aufzeichnen: ae. ? bewrītan, be-wrī-t-an,  st. V. (1): nhd. niederschreiben?, aufzeichnen?; ofāwrītan, of-ā-wrī-t-an,  st. V. (1): nhd. abschreiben, aufzeichnen; tō̆gemearcian, tō̆-ge-mearc-ian,  sw. V. (2): nhd. aufzeichnen, verzeichnen, anmerken

Aufzeichnung -- Aufzeichnung der Beschlüsse einer Synode: ae. sinoþbōc, sin-o-þ-bōc,  F. (kons.): nhd. „Synodenbuch“, Aufzeichnung der Beschlüsse einer Synode, Kanonisches Recht

aufziehen: ae. fœ̄dan, fēdan, fœ̄-d-an, fē-d-an,  sw. V. (1): nhd. nähren, füttern, aufziehen, hervorbringen; fōstrian, fō-st-r-ian,  sw. V.: nhd. nähren, aufziehen; gefœ̄dan, gefēdan, ge-fœ̄-d-an, ge-fē-d-an,  sw. V. (1): nhd. nähren, füttern, aufziehen, hervorbringen; lūcan (2), lūc-an,  st. V. (2): nhd. ausreißen, aufziehen; uptéon, up-téo-n,  st. V. (2): nhd. aufziehen

-- Schweine aufziehen: ae. ārǣran, ā-rǣ-r-an,  sw. V. (1): nhd. erheben, aufstellen, erschaffen, bauen, Schweine aufziehen, verbreiten, säen, stören, erregen

Aufzucht: ae. fœ̄dels, fœ̄-d-els,  st. M. (a): nhd. Fütterung, Aufzucht, gefüttertes Tier

Aufzug: ae. corþor (1), corþer,  F., st. N. (a): nhd. Schar (F.) (1), Menge, Gefolge, Aufzug; prass,  M.: nhd. Aufzug, Pomp; wæfernėss, wæf-er-nės-s, wæf-er-nės,  st. F. (jō): nhd. Aufzug, Pracht; wearp, wear-p,  st. M. (a): nhd. Kette (F.) (1), Aufzug, Zettel, Weidenzweig

Auge: ae. éage (1), ēge, éag-e, ēg-e,  sw. N. (n): nhd. Auge, Öffnung, Loch; héafodgimm, héaf-od-gim-m,  st. M. (a): nhd. Auge; héafodsíen, héafodsȳn, héaf-od-síe-n, héaf-od-sȳ-n,  st. F. (i): nhd. Auge; síen (1), sīn (3), sȳn, sēn, síe-n, sī-n (3), sȳ-n, sē-n,  st. F. (i): nhd. Gesicht, Sehvermögen, Erscheinung, Pupille, Auge

-- Gerstenkorn am Auge: ae. wearhbrǣde, wear-h-brǣd-e,  sw. F. (n): nhd. Gerstenkorn am Auge, Ausschlag, Flechte, Grind, Mal (N.) (2)

-- Gerstenkorn im Auge: ae. stīgend (2), stīg-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Gerstenkorn im Auge

Augen -- die Augen schließen: ae. wincian, wi-nc-ian,  sw. V. (2): nhd. winken, die Augen schließen

Augen -- die Augen verbinden: ae. blindfėllian, bli-nd-fėl-l-ian,  sw. V.: nhd. blenden, die Augen verbinden

Augenblick: ae. bearhtm (1), breahtm (2), byrhtm (1), bear-h-t-m, brea-h-t-m (2), byr-h-t-m (1),  st. M. (a): nhd. Augenblick, Lichtblick, Glanz; brāchwīl, brā-c-hwī-l,  st. F. (ō): nhd. Augenblick; préowthwīl, préow-t-hwī-l,  st. F. (ō): nhd. Augenblick; princ, pri-n-c,  Sb.: nhd. Augenblick; stund (1), stu-n-d,  st. F. (ō): nhd. kurzer Zeitraum, Zeitpunkt, Augenblick, Zeit, Stunde, Stundenglocke

-- richtiger Augenblick: ae. gemālicnėss, ge-māl-ic-nės-s, ge-māl-ic-nės,  st. F. (jō): nhd. richtiger Augenblick

augenblicklich: ae. þǣrrihte, þǣ-r-rih-t-e,  Adv.: nhd. sogleich, augenblicklich

Augenbraue: ae. oferbrū, of-er-brū,  Sb.: nhd. Augenbraue

Augenbutter: ae. sped,  Sb.: nhd. Augenstar, Star (M.) (2), Schleim, Augenbutter

Augenfleck -- weißer Augenfleck: ae. fléa (2), fléah (2), flíeg, fléa-h (2), fléo, flíe, flíe-g, flío,  M., N.: nhd. weißer Augenfleck

Augenhöhle: ae. éagmore, éagmoru, éag-mor-e, éag-mor-u,  Sb.: nhd. Augenhöhle; éagþȳrel, éag-þȳr-el,  st. N. (a): nhd. Augenhöhle, Fenster

Augenkrankheit -- eine Augenkrankheit: ae. ? wif (2),  st. N. (a): nhd. eine Augenkrankheit?

Augenlicht: ae. gesihþ, gesyhþ, ge-sih-þ, ge-syh-þ,  st. F. (jō): nhd. Erscheinung, Anblick, Gesicht, Sehkraft, Augenlicht, Sehen, Sicht, Blick

Augenlid: ae. brǣw, brāw, bréaw, brēg,  st. M. (i): nhd. Braue, Augenlid

Augenstar: ae. sped,  Sb.: nhd. Augenstar, Star (M.) (2), Schleim, Augenbutter

Augenwinkel: ae. angnere, ang-ne-r-e,  M.?, sw. F. (n)?: nhd. Augenwinkel; angnora, ang-no-r-a,  sw. M. (n): nhd. Augenwinkel

äugig: ae. *éage (2), *éag-e,  Adj.: nhd. äugig; *éagede, *éag-ed-e,  Adj.: nhd. äugig

...äugig: ae. *-íege, *-íeg-e,  Adj.: nhd. ...äugig

Augur: ae. fugolhwata, fu-g-ol-hwat-a,  sw. M. (n): nhd. Augur, Vogelschauer; hǣlsere, hālsere, hǣ-l-s-ere, hā-l-s-ere,  st. M. (ja): nhd. Wahrsager, Augur

August: ae. rugėrn, rug-ėr-n,  st. M. (i?): nhd. Roggenernte, August

aus: ae. fore (1), for-e,  Präp.: nhd. vor, wegen, aus, für, statt; ūt,  Adv.: nhd. aus, hinaus, heraus, draußen

ausbessern: ae. gerihtlǣcan, ge-rih-t-lǣc-an,  sw. V. (1): nhd. beradigen, ausbessern, anordnen; rėgnian, rēnian, rėg-n-ian, rē-n-ian,  sw. V. (2): nhd. vorbereiten, ordnen, ausbessern, schmücken; rėmian, rėm-ian,  sw. V. (2): nhd. ausbessern, wiederherstellen; rihtlǣcan, rih-t-lǣc-an,  sw. V. (1): nhd. beradigen, ausbessern, anordnen; strician, stri-c-ian,  sw. V. (1): nhd. stricken, zusammenknüpfen, ausbessern; tréagian, tréag-ian,  sw. V.: nhd. lose zusammennähen, heften, reihen, ausbessern

Ausbildung: ae. þéodscipe, þéo-d-scip-e,  st. M. (i): nhd. Verbindung, Gesellschaft, Unterricht, Lehre, Ausbildung, Zeugnis, Gelehrsamkeit, Verwaltung, Gesetz, Betragen

ausblasen: ae. forblāwan, for-blā-w-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. blasen, ausblasen; ūtblāwan, ūt-blā-w-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. ausblasen

Ausblick: ae. inscéawung, in-s-céaw-ung,  st. F. (ō): nhd. Untersuchung, Ausblick

ausblicken: ae. gescéawian, ge-s-céaw-ian,  sw. V. (2): nhd. schauen, blicken, betrachten, beobachten, untersuchen, erzeigen, Rücksicht nehmen, ausblicken, wählen, beschließen, gewähren; scéawian, s-céaw-ian,  sw. V. (2): nhd. schauen, blicken, betrachten, beobachten, untersuchen, Rücksicht nehmen, ausblicken, wählen, beschließen, gewähren

ausbrechen: ae. ābrecan, ā-bre-c-an,  st. V. (4): nhd. zerbrechen, erobern, zerstören, niederreißen, ausbrechen, einbrechen; ætberstan, æt-bers-t-an,  st. V. (3b): nhd. ausbrechen, fliehen; āþringan, ā-þri-ng-an,  st. V. (3a): nhd. auspressen, vorwärtseilen, ausbrechen

-- in Pusteln ausbrechen: ae. pipilian, pipil-ian,  sw. V.: nhd. in Pusteln ausbrechen

ausbreiten: ae. ābrǣdan, ā-brǣ-d-an,  sw. V. (1): nhd. ausbreiten, spreizen; ārėccan, ā-rėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. verbreiten, ausbreiten, errichten, recken, sagen, äußern, erklären, übersetzen (V.) (2), erstaunen, schmücken?; āstrėccan, ā-strė-c-c-an,  sw. V. (1): nhd. „erstrecken“, ausbreiten, hinwerfen; gebrǣdan (1), ge-brǣ-d-an,  sw. V. (1): nhd. ausbreiten, spreizen; gesprǣdan, ge-s-prǣ-d-an,  sw. V. (1): nhd. spreiten, ausbreiten; sprǣdan, s-prǣ-d-an,  sw. V. (1): nhd. spreiten, ausbreiten; strėccan, strė-c-c-an,  sw. V. (1): nhd. strecken, ausbreiten, niederwerfen, reichen; stregdan, stre-g-d-an,  st. V. (3), sw. V.: nhd. streuen, spritzen, verteilen, ausbreiten; teldian, te-l-d-ian,  sw. V.: nhd. ausbreiten

-- sich ausbreiten: ae. āþennan, ā-þen-n-an,  sw. V. (1): nhd. sich ausdehnen, sich ausbreiten

Ausbreitung: ae. āþenenėss, ā-þen-e-nės-s, ā-þen-e-nės,  st. F. (jō): nhd. Ausbreitung

ausbrennen: ae. ācéocian, ā-céoc-ian,  sw. V.: nhd. ersticken, ausbrennen

auschneiden: ae. tō̆snīþan, tō̆-snīþ-an,  st. V. (1): nhd. auseinanderschneiden, auschneiden, abschneiden, amputieren

Ausdauer: ae. āstandennėss, ā-sta-n-d-en-nės-s, ā-sta-n-d-en-nės,  st. F. (jō): nhd. Ausdauer, Bestehen; singalnėss, sing-al-nės-s, sing-al-nės,  st. F. (jō): nhd. Beharrlichkeit, Ausdauer, anhaltender Fleiß

ausdauernd: ae. geþracen, ge-þrac-en,  Adj.: nhd. stark, kühn, ausdauernd

ausdehnen: ae. brǣdan (2), brǣ-d-an,  sw. V. (1): nhd. breiten, spreiten, ausdehnen, ausgebreitet sein (V.), wachsen (V.) (1); gelėngan, ge-lėng-an,  sw. V. (1): nhd. verlängern, verzögern, ausdehnen; gerȳman, ge-rȳ-m-an,  sw. V. (1): nhd. räumen, öffnen, erweitern, ausdehnen, verlängern, weichen (V.) (2); lėngan (1), lėng-an,  sw. V. (1): nhd. verlängern, verzögern, ausdehnen; rȳman, rȳ-m-an,  sw. V. (1): nhd. räumen, öffnen, erweitern, ausdehnen, verlängern, weichen (V.) (2)

-- sich ausdehnen: ae. āþennan, ā-þen-n-an,  sw. V. (1): nhd. sich ausdehnen, sich ausbreiten; gelicgan, ge-licg-an,  st. V. (5): nhd. liegen, bleiben, sein (V.), nachgeben, sich ausdehnen, fließen, gehen, gehören; licgan, licg-an,  st. V. (5): nhd. liegen, ruhen, bleiben, sein (V.), nachgeben, sich ausdehnen, fließen, gehen, gehören; sīdian, sī-d-ian,  sw. V. (2): nhd. sich ausdehnen, sich erstrecken

Ausdehnung: ae. begang, be-ga-ng,  st. M. (a), st. N. (a): nhd. Weg, Begehen, Bebauung, Ausdehnung, Umkreis, Region, Verlauf, Geschäft, Tätigkeit, Dienst, Anbetung; brǣdu, brǣ-d-u,  sw. F. (ī)?: nhd. Breite, Weite, Ausdehnung, Menge (der Gläubigen), Hilfe; fæþm, fæþ-m,  st. M. (a): nhd. ausgebreitete Arme, Umarmung, Klafter, Schutz, Inneres, Busen, Schoß (M.) (1), Faden, Elle, Macht, Ausdehnung, Fläche; fæþme, fæþ-m-e,  st. F. (ō): nhd. ausgebreitete Arme, Umarmung, Klafter, Schutz, Inneres, Busen, Schoß (M.) (1), Faden, Elle, Macht, Ausdehnung, Fläche; gelæg, ge-læg,  st. N. (a): nhd. Ausdehnung, Fläche; gelagu, ge-lag-u,  st. N. (u) Pl.: nhd. Ausdehnung, Fläche; rȳmet, rȳ-m-et,  st. N. (a)?: nhd. Raum, Ausdehnung, Anteil, Trost, Wohltat; rȳmþ, rȳ-m-þ,  st. F. (ō): nhd. Weite, Ausdehnung; ryne, ry-n-e,  st. M. (i): nhd. Rennen, Lauf, Kurs, Fluss, Verlauf, Kreis, Ausdehnung; tō̆brǣdednėss, tō̆-brǣ-d-ed-nės-s, tō̆-brǣ-d-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Breite, Ausdehnung, Menge der Gläubigen, Hilfe; tō̆brǣdnėss, tō̆-brǣ-d-nės-s, tō̆-brǣ-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Breite, Ausdehnung, Menge der Gläubigen, Hilfe

-- weite Ausdehnung: ae. wīdgiellnėss, wīdgillnėss, w-ī-d-gie-l-l-nės-s, w-ī-d-gie-l-l-nės, w-ī-d-gi-l-l-nės-s, w-ī-d-gi-l-l-nės,  st. F. (jō): nhd. ungeheure Weite, weite Ausdehnung

ausdenken: ae. ācræftan, ā-cræ-f-t-an,  sw. V. (1): nhd. ausdenken, einfallen; āhycgan, ā-hycg-an,  sw. V. (3): nhd. ausdenken, aushecken; geþėncan, ge-þėnc-an,  sw. V. (1): nhd. denken, bedenken, überlegen (V.), betrachten, sich erinnern, planen, ausdenken, beabsichtigen, wünschen; māmrian, māmr-ian,  sw. V.: nhd. ausdenken, planen; þėncan, þėnc-an,  sw. V. (1): nhd. denken, bedenken, überlegen (V.), betrachten, sich erinnern, planen, ausdenken, beabsichtigen, wünschen

Ausdruck: ae. wīse (1), wī-s-e,  sw. F. (n): nhd. Weise (F.) (2), Art (F.) (1), Gewohnheit, Sitte, Vermächtnis, Geschäft, Ding, Sache, Bedingung, Zustand, Umstand, Grund, Ursache, Richtung, Melodie, Ausdruck, Ausdrucksweise

-- beleidigender Ausdruck: ae. tornword, tor-n-wor-d,  st. N. (a): nhd. beleidigender Ausdruck, beleidigendes Wort

ausdrücken: ae. ācweþan, ā-cweþ-an,  st. V. (5): nhd. sagen, aussprechen, erklären, ausdrücken, antworten, zurückweisen, verbannen

Ausdrucksweise: ae. wīse (1), wī-s-e,  sw. F. (n): nhd. Weise (F.) (2), Art (F.) (1), Gewohnheit, Sitte, Vermächtnis, Geschäft, Ding, Sache, Bedingung, Zustand, Umstand, Grund, Ursache, Richtung, Melodie, Ausdruck, Ausdrucksweise

ausdünsten: ae. stíeman, stīman, stȳman, stēman, s-tíe-m-an, s-tī-m-an, s-tȳ-m-an, s-tē-m-an,  sw. V. (1): nhd. dampfen, ausdünsten; wapolian, wapol-ian,  sw. V.: nhd. sprudeln, schäumen, ausdünsten

Ausdünstung: ae. brǣþ, brǣ-þ,  st. M. (a): nhd. Brodem, Geruch, Duft, Gestank, Ausdünstung, Dampf (M.) (1); stéam, stēm, s-téa-m, s-tē-m,  st. M. (a): nhd. Dampf (M.) (1), Dunst, Ausdünstung

auseinander -- auseinander brechen: ae. tō̆cléofan, tō̆-cléof-an,  st. V. (2): nhd. spalten, auseinander brechen; tō̆flōwan, tō̆-flō-w-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. niederfließen, auseinander fließen, auseinander brechen, schmelzen

auseinander -- auseinander fließen: ae. tō̆flōwan, tō̆-flō-w-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. niederfließen, auseinander fließen, auseinander brechen, schmelzen; tō̆scrīþan, tō̆-scrī-þ-an,  st. V. (1): nhd. auseinander fließen, zerfließen

auseinander -- auseinander gehen: ae. ofcierran, ofcerran, of-cie-r-r-an, of-ce-r-r-an,  sw. V. (1): nhd. vorbeigehen, vorübergehen, auseinander gehen, verdrehen

auseinander -- auseinander halten: ae. āscéadan, ā-scéa-d-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. trennen, auseinander halten

auseinander -- auseinander nehmen: ae. tō̆niman, tō̆-nim-an,  st. V. (4): nhd. teilen, auseinander nehmen, wegnehmen

auseinander -- auseinander springen: ae. tō̆berstan, tō̆-bers-t-an,  st. V. (3b): nhd. auseinander springen, zerbrechen, zerplatzen

auseinander -- auseinander stoßen: ae. tō̆scūfan, tō̆-scūf-an,  st. V. (2): nhd. auseinander stoßen, zersplittern, wegnehmen

auseinanderbrechen: ae. bebrecan, be-bre-c-an,  st. V. (4): nhd. in Stücke brechen, auseinanderbrechen

auseinanderfallen: ae. ādréosan, ā-dréo-s-an,  st. V. (2): nhd. zerbrechen, auseinanderfallen, schinden; tō̆feallan, tō̆fallan, tō̆-feal-l-an, tō̆-fal-l-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. niederfallen, zusammenbrechen, kollabieren, auseinanderfallen; tō̆hréosan, tō̆-hréo-s-an,  st. V. (2): nhd. auseinanderfallen, zerfallen (V.), untergehen

auseinandergehen: ae. tō̆hlacan, tō̆-hlac-an,  st. V. (6?): nhd. auseinandergehen

Auseinanderreißen: ae. slitnėss, sli-t-nės-s, sli-t-nės,  st. F. (jō): nhd. Zerstörung, Auseinanderreißen

auseinanderschneiden: ae. beceorfan, be-ceorf-an,  st. V. (3b): nhd. schneiden, auseinanderschneiden, trennen; forwrītan, for-wrī-t-an,  st. V. (1): nhd. auseinanderschneiden, entzweischneiden; tō̆snīþan, tō̆-snīþ-an,  st. V. (1): nhd. auseinanderschneiden, auschneiden, abschneiden, amputieren

auseinanderspreizen: ae. tō̆cīnan, tō̆-cī-n-an,  st. V. (1): nhd. aufsplittern, auseinanderspreizen, splittern

auseinanderstehenden -- mit weit auseinanderstehenden Giebeln: ae. horngéap, hor-n-géap,  Adj.: nhd. mit weit auseinanderstehenden Giebeln

auseinandertreiben: ae. tō̆swėngan, tō̆-swėng-an,  sw. V. (1): nhd. auseinandertreiben, zerstören

auserkoren: ae. coren, cor-en,  Adj.: nhd. auserkoren, ausgewählt, kostbar, teuer; gecoren, ge-cor-en,  Adj.: nhd. auserkoren, ausgewählt, kostbar, teuer

auserlesen: ae. cost (3), cos-t,  Adj.: nhd. auserlesen, erprobt, ausgezeichnet; créaslic, créas-lic,  Adj.: nhd. fein, auserlesen; gecost, ge-cos-t,  Adj.: nhd. erprobt, hervorragend, auserlesen

Auserlesenes: ae. cyst, cys-t,  st. M. (i), st. F. (i): nhd. freier Wille, Wahl, Auswahl, das Beste, Auserlesenes, Vortrefflichkeit, Tugend, Güte, Großmut, Freigebigkeit

ausfahren: ae. ūtfaran, ūt-far-an,  st. V. (6): nhd. ausgehen, ausfahren

Ausfahrt: ae. ūtfaru, ūt-far-u,  st. F. (ō): nhd. Ausfahrt

ausfindig -- ausfindig machen: ae. āg-an ūt,  Prät.-Präs.: nhd. ausfindig machen; néosian, néosan, néo-s-ian, néo-s-an,  sw. V. (2) (1): nhd. ausfindig machen, besichtigen, besuchen, angreifen; níosan, nío-s-an,  sw. V. (1): nhd. ausfindig machen, besichtigen, besuchen, angreifen, bekümmern

ausfließen: ae. āweallan, ā-weal-l-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. wallen (V.) (1), ausfließen; onbeflōwan, on-be-flō-w-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. ausfließen, überfließen; ūtflōwan, ūt-flō-w-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. ausfließen

Ausflucht: ae. hėle (2), hėl-e,  sw. F. (n): nhd. Ausflucht

„Ausfluss“: ae. ūtryne, ūtrine, ūt-ry-n-e, ūt-ri-n-e,  st. M. (i): nhd. „Ausfluss“, Weglaufen, Ausgang

ausführen: ae. āræfnan?, āræfnian, ār-æf-n-an?, ār-æf-n-ian,  sw. V.: nhd. ausführen, vollenden, erdulden, ertragen, gedenken, erwägen; bewitian, be-wi-t-ian,  sw. V. (2): nhd. beobachten, sorgen für, ausführen; for-þ bri-ng-an,  V.: nhd. ausführen, erreichen; cȳþan, cȳ-þ-an,  sw. V. (1): nhd. künden, verkünden, erzählen, zeigen, beweisen, bezeugen, offenbaren, bekennen, üben, ausführen, bestätigen, berühmt machen; dréogan (1), dréo-g-an,  st. V. (2): nhd. tun, ausführen, begehen, geschäftig sein (V.), erfahren (V.), leiden, aushalten, ertragen, dulden, genießen; efnan (1), æfnan, ifnan, efn-an, æfn-an, *ifn-an,  sw. V. (1): nhd. ebnen, gleichmachen, ausführen, vergleichen, vorbereiten; ėfnan (2), ėf-n-an,  sw. V. (1): nhd. ausführen, vollbringen, vollführen, tun, verursachen, leiden, aushalten; frėmman, frė-m-m-an,  sw. V. (1): nhd. fördern, unterstützen, tun, machen, ausführen, begehen, nützen, gut tun; fullgān, ful-l-gā-n,  anom. V.: nhd. ausführen, folgen, nachahmen, gehorchen, helfen; fullgangan, ful-l-ga-ng-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. ausführen, folgen, nachahmen, gehorchen, helfen; gecȳþan, ge-cȳ-þ-an,  sw. V. (1): nhd. künden, erzählen, zeigen, beweisen, bezeugen, bekennen, üben, ausführen, bestätigen, berühmt machen; gedíegan, gedȳgan, ge-díeg-an, ge-dȳg-an,  sw. V. (1): nhd. erdulden, überstehen, überleben, bestehen, ausführen, überwinden; gedréogan, ge-dréo-g-an,  st. V. (2): nhd. tun, ausführen, begehen, geschäftig sein (V.), erfahren (V.), leiden, aushalten, dulden, genießen; geefnan, geæfnan, ge-efn-an, ge-æfn-an,  sw. V. (1): nhd. ebnen, gleichmachen, ausführen, vergleichen, vorbereiten; gefrėmman, ge-frė-m-m-an,  sw. V. (1): nhd. fördern, unterstützen, tun, machen, ausführen, nützen, gut tun; gelǣdan, ge-lǣ-d-an,  sw. V. (1): nhd. leiten, geleiten, bringen, tragen, hervorbringen, abgrenzen, ausführen, stellen, legen, sprießen, wachsen (V.) (1), sich verbreiten, sich entschuldigen; híegan (1), híe-g-an,  sw. V. (1): nhd. ausführen, verrichten, abhalten; lǣdan, lǣ-d-an,  sw. V. (1): nhd. leiten, bringen, tragen, hervorbringen, abgrenzen, ausführen, stellen, legen, anführen, sprießen, wachsen (V.) (1), sich verbreiten, sich entschuldigen; ræfnan?, r-æfn-an?,  sw. V.: nhd. ausführen, vollenden, erdulden, ertragen, gedenken, erwägen; redian, re-d-ian,  sw. V. (2): nhd. bereit machen, fertig machen, planen, sorgen, einrichten, ausführen, finden, seinen Weg finden, erreichen, entdecken, verstehen; stǣlan (1), stǣl-an,  sw. V.: nhd. gründen, einrichten, ausführen

-- in erhabener Arbeit ausführen: ae. ūtāþringan, ūt-ā-þri-ng-an,  st. V. (3a): nhd. in erhabener Arbeit ausführen, prägen

ausführlich -- ausführlich niederschreiben: ae. þurhwrītan, þur-h-wrī-t-an,  st. V. (1): nhd. ausführlich niederschreiben, aufschreiben

Ausführung: ae. fylignėss, fylig-nės-s, fylig-nės,  st. F. (jō): nhd. Folgen, Ausführung, Ausübung

ausfüllen: ae. genotian, ge-not-ian,  sw. V. (2): nhd. nutzen, ausfüllen, genießen

Ausgang: ae. gehwyrft, ge-hwyrf-t,  st. M. (i): nhd. Drehung, Wendung, Umlauf, Bewegung, Lauf, Kreis, Ausgang; hwyrft, hwyrf-t,  st. M. (i): nhd. Drehung, Wendung, Umlauf, Bewegung, Lauf, Kreis, Ausgang; ūtgėnga, ūt-gė-ng-a,  sw. M. (n): nhd. Ausgang; ūtryne, ūtrine, ūt-ry-n-e, ūt-ri-n-e,  st. M. (i): nhd. „Ausfluss“, Weglaufen, Ausgang

Ausgangspunkt: ae. ordfruma, or-d-fru-m-a,  sw. M. (n): nhd. Quelle, Herkunft, Ausgangspunkt, Schöpfer (M.) (2), Autor

ausgeben: ae. āspendan, ā-spend-an,  sw. V. (1): nhd. ausgeben, verschwenden, spenden; brytnian, britnian, bry-t-n-ian, bri-t-n-ian,  sw. V. (2): nhd. zuteilen, verteilen, ausgeben; cystan, cy-st-an,  sw. V.: nhd. ausgeben, auslegen, den Wert erhalten (V.); forspendan, for-spend-an,  sw. V. (1): nhd. ausgeben, verschwenden, spenden; *spendan, *spend-an,  sw. V. (1): nhd. ausgeben, verschwenden, spenden

ausgebildeter -- ausgebildeter Arzt: ae. héahlǣce, héa-h-lǣc-e,  st. M. (ja): nhd. gelernter Arzt, ausgebildeter Arzt

ausgebreitet: ae. gerūm (2), ge-rū-m,  Adj.: nhd. ausgebreitet, offen; wīdbrād, w-ī-d-brā-d,  Adj.: nhd. groß, ausgebreitet

-- ausgebreitet sein (V.): ae. brǣdan (2), brǣ-d-an,  sw. V. (1): nhd. breiten, spreiten, ausdehnen, ausgebreitet sein (V.), wachsen (V.) (1)

ausgebreitete -- ausgebreitete Arme: ae. fæþm, fæþ-m,  st. M. (a): nhd. ausgebreitete Arme, Umarmung, Klafter, Schutz, Inneres, Busen, Schoß (M.) (1), Faden, Elle, Macht, Ausdehnung, Fläche; fæþme, fæþ-m-e,  st. F. (ō): nhd. ausgebreitete Arme, Umarmung, Klafter, Schutz, Inneres, Busen, Schoß (M.) (1), Faden, Elle, Macht, Ausdehnung, Fläche

ausgedehnt: ae. andlang (1), ollung, and-lang, ol-lung,  Adj.: nhd. ganz, beständig, ausgedehnt; brād, brā-d,  Adj.: nhd. breit, weit, ausgedehnt, offen, flach; géap (1),  Adj.: nhd. offen, weit, breit, geräumig, ausgedehnt, hoch, steil, tief; gerūmlīce, ge-rū-m-līc-e,  Adv.: nhd. geräumig, ausgedehnt, weithin, freundlich; rūm (2), rū-m,  Adj.: nhd. geräumig, weit, ausgedehnt, offen, reichlich, großmütig, frei, freigiebig, edel; rūme, rū-m-e,  Adv.: nhd. geräumig, weit, ausgedehnt, offen, reichlich, großmütig, frei, freigiebig, edel; rūmlīce, rū-m-līc-e,  Adv.: nhd. geräumig, ausgedehnt, weithin, freundlich; sīd (1), sī-d,  Adj.: nhd. weit, breit, geräumig, ausgedehnt, groß, lang, lang herabreichend; sīde (2), sī-d-e,  Adv.: nhd. weit, breit, geräumig, ausgedehnt, groß, lang, lang herabreichend; wīd, w-ī-d,  Adj.: nhd. weit, breit, ausgedehnt; wīdgiell, wīdgille, w-ī-d-gie-l-l, w-ī-d-gi-l-l-e,  Adj.: nhd. weit, breit, ausgedehnt, abschüssig

Ausgeglichenheit: ae. gemetgung, ge-me-t-g-ung,  st. F. (ō): nhd. Mäßigung, Ausgeglichenheit; metgung, me-t-g-ung,  st. F. (ō): nhd. Mäßigung, Ausgeglichenheit

ausgehen: ae. ūtfaran, ūt-far-an,  st. V. (6): nhd. ausgehen, ausfahren; ūtgān, ūt-gā-n,  anom. V.: nhd. ausgehen, hinausgehen; ūtgangan, ūt-ga-ng-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. ausgehen, hinausgehen

ausgelassen: ae. gǣglisc, géaglisc, gǣg-l-isc, géag-l-isc,  Adj.: nhd. leichtfertig, ausgelassen; hnesc, hne-sc,  Adj.: nhd. weich, sanft, zart, schlaff, weichlich, ausgelassen; hnesce, hne-sc-e,  Adj.: nhd. weich, sanft, zart, schlaff, weichlich, ausgelassen

-- ausgelassen sein (V.): ae. gālian, gāl-ian,  sw. V.: nhd. üppig sein (V.), ausgelassen sein (V.); tolcėttan, tolc-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. ausgelassen sein (V.), üppig sein (V.); wrǣnsian, wrǣn-s-ian,  sw. V.: nhd. geil sein (V.), ausgelassen sein (V.)

Ausgelassenheit: ae. gǣls, gǣl-s,  st. F. (jō): nhd. Lust, Stolz, Ausgelassenheit, Sorge; gǣlsa, gǣl-s-a,  sw. M. (n): nhd. Lust, Begehren, Stolz, Ausgelassenheit, Sorge; gāl (2),  st. N. (a): nhd. Lust, Üppigkeit, Torheit, Ausgelassenheit, Leichtsinn

ausgelöscht -- ausgelöscht werden: ae. ādrincan, ā-dri-n-c-an,  st. V. (3a): nhd. eingetaucht werden, untergetaucht werden, ausgelöscht werden

ausgenommen: ae. wiþūtan (1), wi-þ-ūt-an,  Präp.: nhd. außerhalb von, ausgenommen, ohne

-- von der Feindschaft ausgenommen: ae. unfāh, un-fāh,  Adj.: nhd. von der Feindschaft ausgenommen, nicht gebannt

ausgerüstet: ae. gearu (1), gearo (1), gear-u, gear-o (1),  Adj.: nhd. bereit, fertig, ausgerüstet; gearu (2), gearo (2), gear-u, gear-o (2),  Adv.: nhd. bereit, fertig, ausgerüstet; *hyrst (2), *hyr-st,  Adj.: nhd. ausgerüstet

ausgesetzt -- der Gefahr ausgesetzt: ae. frœ̄celsod, frœ̄c-el-s-od,  Adj.: nhd. der Gefahr ausgesetzt

ausgestattet: ae. giffæst, gif-fæst,  Adj.: nhd. ausgestattet, wohlhabend, talentiert

ausgesteckter -- ausgesteckter Weg: ae. ? stapolweg, stap-ol-weg,  st. M. (a): nhd. ausgesteckter Weg?

ausgesuchte -- ausgesuchte Truppe: ae. hėrecyst, hėr-e-cys-t,  st. F. (i): nhd. ausgesuchte Truppe, Bataillon

ausgewählt: ae. coren, cor-en,  Adj.: nhd. auserkoren, ausgewählt, kostbar, teuer; gecoren, ge-cor-en,  Adj.: nhd. auserkoren, ausgewählt, kostbar, teuer

ausgewählte -- ausgewählte Schar (F.) (1): ae. mægen, mægn, mæg-en, mæg-n,  st. N. (a): nhd. Kraft, Stärke, Macht, Tüchtigkeit, Tugend, ausgewählte Schar (F.) (1), Wunder

ausgewählte -- ausgewählte Truppe: ae. éorodcyst, éoredcyst, éo-rod-cys-t, éo-red-cys-t,  st. M. (i), st. F. (i): nhd. Trupp, Schar (F.) (1), ausgewählte Truppe

ausgewiesener -- urkundlich ausgewiesener Landbesitz: ae. bōcland, bōc-lan-d,  st. N. (a): nhd. urkundlich ausgewiesener Landbesitz

ausgezeichnet: ae. cost (3), cos-t,  Adj.: nhd. auserlesen, erprobt, ausgezeichnet; cūþ, cū-þ,  Adj.: nhd. kund, kundig, bekannt, offenbar, sicher, ausgezeichnet, freundlich, verwandt; cynegōd, cyn-e-gōd,  Adj.: nhd. wohlgebohren, edel, ausgezeichnet; geþogen, ge-þog-en,  Adj.: nhd. trefflich, ausgezeichnet; héalic, héahlic, héa-lic, héa-h-lic*,  Adj.: nhd. hoch, erhaben, tief, edel, berühmt, feierlich, ausgezeichnet, stolz, hochmütig, übermütig, hochtrabend, stark; seldlic, sellic, se-ld-lic, se-l-lic,  Adj.: nhd. selten, wunderbar, seltsam, ausgezeichnet; wrǣst, wrāst, wrǣ-st, wrā-st,  Adj.: nhd. fest, stark, kräftig, ausgezeichnet, fein, zart

ausgießen: ae. āgéotan, ā-géo-t-an,  st. V. (2): nhd. ausgießen, ausschütten, wegschütten, schmelzen, zerstören, berauben; begéotan, be-géo-t-an,  st. V. (2): nhd. ausgießen, einflößen, überfluten, begießen, übergießen, salben, besprengen; forþgéotan, for-þ-géo-t-an,  st. V. (2): nhd. ausgießen, vergießen; ofgéotan, of-géo-t-an,  st. V. (2): nhd. befeuchten, tränken, ausgießen; ondǣlan, on-dǣ-l-an,  sw. V. (1): nhd. eingießen, ausgießen

Ausgleich -- als Ausgleich: ae. wrixendlīce, wri-x-en-d-līc-e,  Adv.: nhd. gegenseitig, sich drehen um, als Ausgleich

Ausgleich -- zum Ausgleich für: ae. þǣrwiþ, þǣ-r-wi-þ,  Adv.: nhd. gegen, zum Ausgleich für

ausgleichen: ae. gemetgian, ge-me-t-g-ian,  sw. V. (2): nhd. einteilen, einrichten, mäßigen, ausgleichen; metgian, me-t-g-ian,  sw. V. (2): nhd. einteilen, einrichten, mäßigen, ausgleichen

ausgleiten: ae. gliddrian, gli-d-d-r-ian,  sw. V.: nhd. ausgleiten; slidrian, s-li-d-r-ian,  sw. V. (2): nhd. ausgleiten

Ausgleiten: ae. slide, s-li-d-e,  st. M. (i): nhd. Ausgleiten, Fall

ausgraben: ae. ādelfan, ā-delf-an,  st. V. (3b): nhd. graben, ausgraben, aushöhlen; ālocian, ā-loc-ian,  sw. V.: nhd. ausgraben; ofdelfan, of-delf-an,  st. V. (3b): nhd. ausgraben, aufgraben

Ausguckmann: ae. plihtere, plih-t-ere,  st. M. (ja): nhd. Ausguckmann

aushalten: ae. āheardian, ā-hear-d-ian,  sw. V. (1): nhd. hart sein (V.), hart werden, verhärten, aushalten; dréogan (1), dréo-g-an,  st. V. (2): nhd. tun, ausführen, begehen, geschäftig sein (V.), erfahren (V.), leiden, aushalten, ertragen, dulden, genießen; ėfnan (2), ėf-n-an,  sw. V. (1): nhd. ausführen, vollbringen, vollführen, tun, verursachen, leiden, aushalten; gedréogan, ge-dréo-g-an,  st. V. (2): nhd. tun, ausführen, begehen, geschäftig sein (V.), erfahren (V.), leiden, aushalten, dulden, genießen; gehealdan, gehaldan, geheldan, ge-heal-d-an, ge-hal-d-an, ge-hel-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. halten, enthalten, fassen, besitzen, erhalten (V.), bewohnen, zügeln, zurückhalten, regieren, bewahren, verteidigen, unterhalten (V.) (2), unterstützen, einschließen, beobachten, erfüllen, tun, Sorge tragen, feiern, aushalten, dauern (V.) (2), widerstehen, gehen, sich benehmen; gelǣstan, ge-lǣs-t-an,  sw. V. (1): nhd. folgen, leisten, helfen, dienen, tun, vollenden, aushalten, dulden, fortfahren, liefern, bezahlen; geþolian, ge-þol-ian,  sw. V. (2): nhd. dulden, ertragen, aushalten, erlauben, überleben, verlieren, ermangeln, verzichten; healdan, haldan, heldan, heal-d-an, hal-d-an, hel-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. halten, enthalten, fassen, besitzen, bewohnen, zügeln, zurückhalten, regieren, bewahren, verteidigen, unterhalten (V.) (2), unterstützen, einschließen, beobachten, erfüllen, tun, Sorge tragen, feiern, aushalten, dauern (V.) (2), widerstehen, gehen, sich benehmen; lǣstan, lǣs-t-an,  sw. V. (1): nhd. folgen, leisten, helfen, dienen, tun, vollenden, aushalten, dulden, Wort halten, fortfahren, liefern, bezahlen; þolian, þœlian, þol-ian, þœl-ian,  sw. V. (2): nhd. dulden, ertragen, leiden, aushalten, erlauben, überleben, verlieren, ermangeln, verzichten

aushändigen: ae. weor-p-an tō̆ hand-a,  st. V. (3b): nhd. aushändigen

ausharren: ae. féolan, féol-an,  st. V. (3b): nhd. anhangen, eintreten, eindringen, sich begeben, ausharren, beharren; geféolan, ge-féol-an,  st. V. (3): nhd. anhangen, eintreten, eindringen, sich begeben, ausharren, beharren; underberan, under-ber-an,  st. V. (4): nhd. unterstützen, ausharren, fortdauern

Aushebung: ae. fierd, fyrd, feord, ferd, fier-d, fyr-d, feor-d, fer-d,  st. F. (i): nhd. Aushebung, Heer, Heerfahrt, Feldzug, Lager

aushecken: ae. āhycgan, ā-hycg-an,  sw. V. (3): nhd. ausdenken, aushecken

aushöhlen: ae. ādelfan, ā-delf-an,  st. V. (3b): nhd. graben, ausgraben, aushöhlen; āholcian, ā-hol-c-ian,  sw. V.: nhd. aushöhlen; holian (1), hol-ian,  sw. V. (2): nhd. aushöhlen, hohl werden; þyrlian, þyr-l-ian,  sw. V.: nhd. durchführen, aushöhlen

Auskratzung: ae. scyrft, scyr-f-t,  Sb.: nhd. Auskratzung

auslachen: ae. hliehhan, hlihhan, hlyhhan, hlehhan, hlæhhan, hlie-h-h-an, hli-h-h-an, hly-h-h-an, hle-h-h-an, hlæ-h-h-an,  st. V. (6): nhd. lachen, auslachen

Ausland: ae. ėllėnde (2), ėl-lėn-d-e,  N.: nhd. Ausland, fremdes Land

-- im Ausland leben: ae. ėlþéodian, ėl-þéo-d-ian,  sw. V.: nhd. im Ausland leben, in der Fremde leben

ausländisch: ae. ėllėnde (1), ėl-lėn-d-e,  Adj.: nhd. ausländisch, fremd; ėlþéodig, ælþéodig, ėl-þéo-d-ig, æl-þéo-d-ig,  Adj.: nhd. fremd, ausländisch; ūtlėnde, ūt-lėn-d-e,  Adj.: nhd. ausländisch; ūtlėndisc, ūt-lėn-d-isc,  Adj.: nhd. ausländisch; wíelisc, wíel-isc,  Adj.: nhd. fremd, ausländisch, welsch, unfrei

Auslandsreise: ae. ėlþéodignėss, ėl-þéo-d-ig-nės-s, ėl-þéo-d-ig-nės,  st. F. (jō): nhd. Auslandsreise, Pilgerfahrt, Verbannung; ėlþéodung, ėl-þéo-d-ung,  st. F. (ō): nhd. Auslandswohnsitz, Auslandsreise

Auslandswohnsitz: ae. ėlþéodung, ėl-þéo-d-ung,  st. F. (ō): nhd. Auslandswohnsitz, Auslandsreise

auslassen: ae. oferhėbban, of-er-hėb-b-an,  st. V. (6): nhd. übergeben, auslassen, weglassen

auslegen: ae. cystan, cy-st-an,  sw. V.: nhd. ausgeben, auslegen, den Wert erhalten (V.); getrahtian, ge-trah-t-ian,  sw. V. (2): nhd. erklären, erörtern, deuten, auslegen, betrachten; trahtian, trahtnian, trah-t-ian, trah-t-n-ian,  sw. V. (2): nhd. erklären, erörtern, deuten, auslegen, betrachten

Ausleger: ae. becweþere, be-cweþ-ere,  st. M. (ja): nhd. Ausleger, Übersetzer; trahtere, trah-t-ere,  st. M. (ja): nhd. Erklärer, Ausleger, Interpret

Auslegung: ae. gerėcenėss, ge-rėc-e-nės-s, ge-rėc-e-nės,  st. F. (jō): nhd. Erzählung, Auslegung, Anweisung, Verbesserung; recenėss, reccenėss, reccennės, rec-e-nės-s, rec-e-nės, rec-c-e-nės-s, rec-c-en-nės,  st. F. (jō): nhd. Erzählung, Auslegung, Erklärung

ausliefern: ae. āgíefan, āgéofan, āgifan, āgyfan, ā-gíef-an, ā-géof-an, ā-gif-an, ā-gyf-an,  st. V. (5): nhd. geben, liefern, ausliefern, übergeben (V.), darbringen, nachgeben, wiederherstellen, zurückzahlen, zurückgeben; scūfan, scéofan, scūf-an, scéof-an,  st. V. (2): nhd. schieben, stoßen, treiben, austreiben, ausliefern, entfalten, sich bewegen, gehen

auslöffeln: ae. lafian, laf-ian,  sw. V. (2): nhd. laben, waschen, besprengen, auslöffeln

auslöschen: ae. ācwėncan, ā-cwė-n-c-an,  sw. V. (1): nhd. auslöschen; ādrysnan, ā-dry-s-n-an,  sw. V. (2?): nhd. auslöschen, unterdrücken, verdrängen; ādwǣscan, ā-dwǣ-sc-an,  sw. V. (1): nhd. auslöschen, vernichten; ālėcgan, ā-lėcg-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, legen, weglegen, aufgeben, niederlegen, unterdrücken, auslöschen, erobern, überwinden, auferlegen, vermindern, vorenthalten; drysnan, dry-s-n-an,  sw. V. (2?): nhd. auslöschen; dwǣscan, dwǣ-sc-an,  sw. V. (1): nhd. auslöschen, zerstören

auslösen: ae. forþgecíegan, for-þ-ge-cíe-g-an,  sw. V. (1): nhd. hervorrufen, auslösen

ausmessen: ae. āpundrian, ā-pun-d-r-ian,  sw. V. (2): nhd. ausmessen, loten, ermessen, erwägen; gemedemian, ge-me-de-m-ian,  sw. V.: nhd. ausmessen, bestimmen, zuteilen, mäßigen, ehren, achten, sich herablassen, befördern; medemian, me-de-m-ian,  sw. V.: nhd. ausmessen, bestimmen, zuteilen, mäßigen, ehren, achten, sich herablassen, befördern

ausplündern: ae. āryddan, ārydran, ā-ry-d-d-an, ā-ry-d-r-an,  sw. V.: nhd. ausplündern, berauben; forhėrgian, forhėregian, for-hėr-g-ian, for-hėr-e-g-ian,  sw. V. (2): nhd. ausplündern, verheeren, verwüsten; onhėrgian, onhėregian, on-hėr-g-ian, on-hėr-e-g-ian,  sw. V. (2): nhd. verheeren, ausplündern

auspressen: ae. āþringan, ā-þri-ng-an,  st. V. (3a): nhd. auspressen, vorwärtseilen, ausbrechen

ausreichen: ae. genyhtsumian, ge-nyh-t-sum-ian,  sw. V.: nhd. genügen, ausreichen

ausreißen: ae. āhlœ̄fan, ā-hlœ̄f-an,  sw. V.: nhd. ausreißen; lūcan (2), lūc-an,  st. V. (2): nhd. ausreißen, aufziehen; unwyrttrumian, un-wyrt-tru-m-ian,  sw. V.: nhd. entwurzeln, ausreißen

ausrinnen: ae. ārinnan, ā-ri-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. ausrinnen, vergehen; forerinnan, foreiernan, for-e-ri-n-n-an, for-e-ier-n-an,  st. V. (3a): nhd. vorwärtsrinnen, ausrinnen; ūtrinnan, ūt-ri-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. ausrinnen; ymbrinnan, ymb-ri-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. ausrinnen

Ausrinnen: ae. ūtrinnėss, ūt-ri-n-nės-s, ūt-ri-n-nės,  st. F. (jō): nhd. Ausrinnen

ausrotten: ae. āstyfecian, ā-sty-f-ec-ian,  sw. V. (2): nhd. ausrotten; āswefecian, ā-swef-ec-ian,  sw. V. (2): nhd. ausrotten; āwyrtwalian, ā-wyrt-wal-ian,  sw. V. (2): nhd. ausrotten, tilgen; ofāwyrttrumian, of-ā-wyrt-tru-m-ian,  sw. V.: nhd. mit der Wurzel herausreißen, vertilgen, ausrotten; ofwyrttrumian, of-wyrt-tru-m-ian,  sw. V.: nhd. mit der Wurzel herausreißen, vertilgen, ausrotten; styfecian, sty-f-ec-ian,  sw. V. (2): nhd. unterdrücken, entwurzeln, ausrotten

Ausrottung: ae. ābréotnėss, ā-bréo-t-nės-s, ā-bréo-t-nės,  st. F. (jō): nhd. Ausrottung

ausrufen: ae. cíegan, cíe-g-an,  sw. V. (1): nhd. rufen, nennen, ausrufen, anrufen, mahnen, besuchen; gecíegan, ge-cíe-g-an,  sw. V. (1): nhd. rufen, nennen, ausrufen, anrufen, mahnen, besuchen; oferclipian, of-er-cli-p-ian,  sw. V. (2): nhd. ausrufen, aufschreien

Ausrufer: ae. fricca, fri-c-c-a,  sw. M. (n): nhd. Herold, Ausrufer

ausruhen: ae. seomian, semian, seom-ian, sem-ian,  sw. V. (2): nhd. ausruhen, liegen, verbleiben; tō̆lǣtan, tō̆-lǣ-t-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. zerstreuen, ausruhen

ausrüsten: ae. gearwian, gierian (1), gear-w-ian, gier-ian (1),  sw. V. (2): nhd. ausrüsten, bereiten, fertig machen, errichten, machen, verschaffen, versehen (V.), kleiden, schmücken; geatwan, geatw-an,  sw. V. (1): nhd. vorbereiten, ausrüsten; gegearwian?, ge-gear-w-ian?,  sw. V. (2): nhd. ausrüsten, bereiten; gehyrstan, gehrystan, ge-hyr-st-an, ge-hry-st-an,  sw. V. (1): nhd. ausrüsten, schmücken; hyrstan (1), hrystan (1), hyr-st-an, hry-st-an (1),  sw. V. (1): nhd. ausrüsten, schmücken; scierpan (2), scier-p-an,  sw. V. (1): nhd. kleiden, bekleiden, ausrüsten; sierwan, sirwan, syrwan, syrwian, syrewian, serwan, serian, sier-w-an, sir-w-an, syr-w-an, syr-w-ian, syr-e-w-ian, ser-w-an, ser-ian,  sw. V. (1): nhd. planen, ersinnen, auflauern, nachstellen, sich verschwören, intrigieren gegen, rüsten, waffnen, ausrüsten; wǣdian, wǣ-d-ian,  sw. V. (1?): nhd. kleiden, ankleiden, ausrüsten

Ausrüstung: ae. gearwe (2), gearw-e,  st. F. (wō): nhd. Kleidung, Ausrüstung, Schmuck, Geschirr, Rüstung; gehyrst, ge-hyr-st,  st. F. (i): nhd. Schmuck, Schatz, Ausrüstung, Rüstung, Behänge, Waffen; getawe, ge-taw-e,  F. Pl.: nhd. Werkzeug, Gerät, Ausrüstung; getawu, ge-taw-u,  F.?, N. Pl.?: nhd. Ausrüstung, Geschlechtsteile; hyrst (1), hyr-st,  st. F. (i): nhd. Schmuck, Schatz, Ausrüstung, Rüstung, Behänge, Waffen; réaf, réa-f,  st. N. (a), st. M. (a): nhd. Raub, Beute (F.) (1), Kleidung, Rüstung, Ausrüstung; sceorp, sceor-p,  st. N. (a): nhd. Schmuck, Kleidung, Ausrüstung; *tawe, *taw-e,  F. Pl.: nhd. Werkzeug, Gerät, Ausrüstung; *tawu, *taw-u,  F.?, N. Pl.?: nhd. Gerät, Werkzeug, Ausrüstung

-- mit eiserner Ausrüstung: ae. īsernhyrst, īs-ern-hyr-st,  Adj.: nhd. mit eiserner Ausrüstung

Aussage: ae. gesagun, ge-sag-un,  st. F. (ō): nhd. Aussage; saga (2), sag-a,  sw. M. (n): nhd. Aussage, Rede, Erzählung; sagu (1), sag-u,  st. F. (ō): nhd. Sage, Aussage, Bericht, Erzählung, Geschichte, Zeugnis, Prophezeiung; *sagun, *sag-un,  st. F. (ō): nhd. Aussage

Aussatz: ae. blǣce (1), blēce, blǣ-c-e, blē-c-e,  N.: nhd. Aussatz, Krätze (F.) (2); blǣcþa, blēcþa, blǣ-c-þ-a, blēc-þ-a,  sw. M. (n): nhd. Aussatz, Flechte; hréofl (1), hríofl (1), hréof-l, hríof-l (1),  F.: nhd. Schorf, Grind, Krätze (F.) (2), Aussatz; hréofla, hréof-l-a,  sw. M. (n): nhd. Schorf, Grind, Krätze (F.) (2), Aussatz; þrūstfell, þrū-s-t-fel-l,  st. N. (a): nhd. Aussatz

aussätzig: ae. hréof,  Adj.: nhd. rauh, schorfig, aussätzig; hréofl (2), hríofl (2), hréof-l, hríof-l (2),  Adj.: nhd. aussätzig

ausschicken: ae. ūtsėndan, ūt-sėnd-an,  sw. V. (1): nhd. ausschicken

Ausschlag: ae. ōme (1), ōm-e,  sw. F. (n): nhd. Ausschlag, Entzündung, Rotlauf; pocc, po-cc,  M.: nhd. Pocke, Bläschen, Blatter, Ausschlag; teter, te-ter,  st. M. (a?) (u?): nhd. Flechte, Zittermal, Ausschlag; wearhbrǣde, wear-h-brǣd-e,  sw. F. (n): nhd. Gerstenkorn am Auge, Ausschlag, Flechte, Grind, Mal (N.) (2)

ausschlagen -- nach hinten ausschlagen: ae. ėftdragan, ėf-t-drag-an,  st. V. (6): nhd. nach hinten ausschlagen, widerspenstig sein (V.)

ausschlagend -- gern ausschlagend: ae. spurul?, spurnul?, s-pur-ul?, s-pur-n-ul?,  Adj.: nhd. tretend, gern ausschlagend

ausschließen: ae. ādrǣfan, ā-drǣ-f-an,  sw. V. (1): nhd. vertreiben, ausschließen; āsyndrian, āsyndran, ā-syn-d-r-ian, ā-syn-d-r-an,  sw. V. (1): nhd. abtrennen, ausschließen; ātȳnan, ā-tȳ-n-an,  sw. V. (2): nhd. ausschließen; belūcan, be-lū-c-an,  st. V. (2): nhd. einsperren, schließen, umgeben (V.), verkörpern, beenden, hindern, ersticken, bewahren, schützen, ausschließen, abschließen, bestimmen; betȳnan, betíenan, betīnan, be-tȳ-n-an, be-tíe-n-an, be-tī-n-an,  sw. V. (1): nhd. einhegen, einzäunen, einschließen, begraben (V.), ausschließen, beenden; forscyttan, for-scy-t-t-an,  sw. V. (1): nhd. ausschließen; ūtalūcan (2), ūt-a-lūc-an,  st. V. (2): nhd. ausschließen; ūtatȳnan, ūt-a-tȳn-an,  sw. V. (1): nhd. ausschließen; ūtebelūcan, ūt-e-be-lūc-an,  st. V. (2): nhd. ausschließen

ausschneiden: ae. forceorfan, for-ceorf-an,  st. V. (3b): nhd. durchschneiden, abschneiden, ausschneiden

ausschütten: ae. āgéotan, ā-géo-t-an,  st. V. (2): nhd. ausgießen, ausschütten, wegschütten, schmelzen, zerstören, berauben

ausschwatzen: ae. mūþėttan, mūþ-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. ausschwatzen

Aussehen: ae. gelǣte, ge-lǣ-t-e,  N.: nhd. Aussehen, Benehmen, Wegverbindung; híew, héow, híow, hīw (1), híe-w, héo-w, hío-w, hī-w (1),  st. N. (ja): nhd. Erscheinung, Form, Aussehen, Art (F.) (1), Farbe, Schönheit, Redefigur; mǣgwlite, māgwlite, mǣg-wli-t-e, māg-wli-t-e,  st. M. (i): nhd. Erscheinung, Aussehen, Form, Art (F.) (1)

außen -- mit schiefem nach außen gebogenem Fuß: ae. scāffōt, scā-f-fōt,  Adj.: nhd. mit schiefem nach außen gebogenem Fuß, krummfüßig

außen -- von außen: ae. ūtan, ūtane, ūt-an, ūt-an-e,  Adv.: nhd. von außen, draußen, ohne

aussenden: ae. onsėndan, on-sėnd-an,  sw. V. (1): nhd. „entsenden“, senden, aussenden, schicken, wegschicken, fortschicken; tō̆sėndan, tō̆-sėnd-an,  sw. V. (1): nhd. zusenden, zuschicken, wegschicken, aussenden

außenherum -- außenherum verstärken: ae. ymbtrymman, ymb-try-m-m-an,  sw. V. (1): nhd. außenherum verstärken, umgeben (V.), befestigen

Außenseite: ae. ufeweard (2), uf-e-wear-d,  st. N. (a): nhd. Oberteil, Außenseite

außer: ae. būtan, būton, b-ūt-an, b-ūt-on,  Adv.: nhd. außer, ohne, außer dass, rundherum; éac,  Konj., Adv.: nhd. auch, dazu, gleicherweise, gleichfalls, mit, außer; ėlcor, ėlcora, ėlcra, ėlcran, ėllicor, ėl-cor, ėl-cor-a, ėl-cr-a, ėl-cr-an, ėl-li-cor,  Adv.: nhd. anders, sonstwie, sonstwo, außer; nefne, nemne, nemþe, nimþe, nybþe, nymne, nymþe, niefani, n-ef-ne, n-em-ne, n-em-þe, n-im-þe, n-yb-þe, n-ym-ne, n-ym-þe, ni-efa-ni*,  Konj., Präp.: nhd. wenn nicht, außer; ofer, ofor (1), of-er, of-or (1),  Präp., Adv.: nhd. oben, oberhalb, jenseits, quer, über, auf, in, vorbei an, durch, gegen, nach, während (Konj.), am Ende von, mehr als, zu, außer

-- außer dass: ae. acgif, ac-g-i-f,  Konj.: nhd. wenn nicht, außer dass; būtan, būton, b-ūt-an, b-ūt-on,  Adv.: nhd. außer, ohne, außer dass, rundherum

außerdem: ae. ac (1), ah, oc (1),  Konj.: nhd. aber, sondern (Konj.), außerdem, jedoch, nichtsdestoweniger, wohlan; géan, géana, gēna, géona, géan-a, gēn, gēn-a, géon-a,  Adv.: nhd. noch, nun, wieder, weiter, außerdem, auch, dazu, bisher; þéahhwæþer, þéa-h-hwæ-þer,  Adv.: nhd. außerdem, wie auch immer, nichtsdestotrotz

äußere: ae. uferra, uf-er-r-a,  Adj.: nhd. obere, höhere, äußere, spätere, zukünftigere; ūtera, ūterra, ūt-er-a, ūt-er-r-a,  Adj.: nhd. äußere; ȳtera (1), ȳttra, ȳt-er-a, ȳt-t-r-a,  Adj.: nhd. äußere

„Äußerer“: ae. ȳtera (2), ȳttra, ȳt-er-a, ȳt-t-r-a,  sw. M. (n): nhd. „Äußerer“, Höllenbewohner

äußeres -- äußeres Ohr: ae. éarliprica, éar-lip-ric-a,  sw. M. (n): nhd. Ohrläppchen, äußeres Ohr; éarliprice, éar-lip-ric-e,  sw. F. (n): nhd. Ohrläppchen, äußeres Ohr

Äußeres: ae. hwierfel, hwyrfel, hwierf-el, hwyrf-el,  st. M. (a): nhd. Umkreis, Äußeres

außerhalb: ae. þǣrūt, þǣ-r-ūt,  Adv.: nhd. außerhalb, ohne; ūtācund, ūt-ā-cun-d,  Adj.: nhd. fremd, außerhalb; ūtāweard, ūt-ā-wear-d,  Adj.: nhd. außerhalb, außerhalb von; ūteweard, ūt-e-wear-d,  Adv.: nhd. auswärts, außerhalb, letzte; ymbūtan, ymb-ūt-an,  Präp.: nhd. um ... herum, außerhalb

-- außerhalb der Stadt: ae. langwege, lang-weg-e,  Adv.: nhd. außerhalb der Stadt, über Land

-- außerhalb des Landes: ae. ūtanbordes, ūt-an-bor-d-es,  Adv.: nhd. von auswärts, auswärts, außerhalb des Landes

-- außerhalb von: ae. ūtāweard, ūt-ā-wear-d,  Adj.: nhd. außerhalb, außerhalb von; ūtweard, ūt-wear-d,  Adj.: nhd. außerhalb von, wegwärts gerichtet; wiþūtan (1), wi-þ-ūt-an,  Präp.: nhd. außerhalb von, ausgenommen, ohne; wiþūtan (2), wi-þ-ūt-an,  Adv.: nhd. außerhalb von

äußern: ae. ārǣdan, ā-rǣ-d-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. vereinbaren, vorbereiten, regeln, entscheiden, vermuten, prophezeien, deuten, äußern, lesen, vorlesen; ārėccan, ā-rėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. verbreiten, ausbreiten, errichten, recken, sagen, äußern, erklären, übersetzen (V.) (2), erstaunen, schmücken?; bielcan, bielc-an,  sw. V.: nhd. rülpsen, auswerfen, hervorstoßen, äußern, schreien; gesėcgan, ge-sėcg-an,  sw. V. (3): nhd. sagen, sprechen, berichten, äußern, erzählen, aufsagen, bedeuten, zuschreiben, anklagen; gesprintan?, ge-s-pri-nt-an?,  st. V. (3a): nhd. äußern; rocėttan, ro-c-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. rülpsen, ausstoßen, äußern, überfließen, überströmen, verkünden; sėcgan, sėcg-an,  sw. V. (3): nhd. sagen, sprechen, berichten, äußern, erzählen, aufsagen, bedeuten, zuschreiben, anklagen; wrecan, wreocan, wre-c-an, wreo-c-an,  st. V. (5): nhd. treiben, stoßen, verstoßen, verfolgen, rächen, strafen, vergelten, vorrücken, erfüllen, äußern, sprechen

außerordentlich: ae. ōrene, orhíene?, ōrne, ōr-en-e, *or-híen-e?, ōr-n-e,  Adj.: nhd. ungewöhnlich, außerordentlich, unmäßig

Außersichsein: ae. āweggewitnėss, ā-weg-ge-wi-t-nės-s, ā-weg-ge-wi-t-nės,  st. F. (jō): nhd. Weggang, Außersichsein, übergroße Gemütsbewegung; onweggewīte, on-weg-ge-wī-t-e,  N.: nhd. Weggang, Außersichsein, übergroße Gemütsbewegung; ūtgang, ūtgong, ūt-ga-ng, ūt-go-ng,  st. M. (a): nhd. Weggang, Außersichsein, übergroße Gemütsbewegung; weggewī̆te, weg-ge-wī̆-t-e, weg-ge-wī̆-t,  N.: nhd. Weggang, Außersichsein, übergroße Gemütsbewegung

äußerst: ae. micellīce, mic-el-līc-e,  Adv.: nhd. äußerst, sehr; ungescéad (3), un-ge-scéa-d,  Adv.: nhd. äußerst, überaus

äußerste: ae. ūtemest, ūt-e-me-st,  Adj.: nhd. äußerste; ȳtemest, ȳt-e-me-st,  Adj.: nhd. äußerste, letzte

-- äußerste westliche Grenze: ae. rihtwestėnde, rih-t-we-s-t-ėnd-e,  st. M. (ja): nhd. äußerste westliche Grenze, äußerster westlicher Rand

äußerster -- äußerster westlicher Rand: ae. rihtwestėnde, rih-t-we-s-t-ėnd-e,  st. M. (ja): nhd. äußerste westliche Grenze, äußerster westlicher Rand

Äußerung: ae. *cwedolnėss, cwidolnėss, *cwed-ol-nės-s, *cwed-ol-nės, *cwid-ol-nės-s, *cwid-ol-nės,  st. F. (jō): nhd. Erklärung, Äußerung; word (1), wor-d,  st. N. (a): nhd. Wort, Ausspruch, Äußerung, Rede, Satz, Befehl, Geschichte, Nachricht, Ruhm, Gottes Sohn, Christus

aussetzen -- der Gefahr aussetzen: ae. pléon,  st. V. (5): nhd. der Gefahr aussetzen, sich wagen

Aussetzen: ae. āworpennėss, ā-wor-p-en-nės-s, ā-wor-p-en-nės,  st. F. (jō): nhd. Ablehnung, was weggeworfen wird, Aussetzen, Aussetzen von Kindern, Vertreibung, Gespött der Leute

-- Aussetzen von Kindern: ae. āworpennėss, ā-wor-p-en-nės-s, ā-wor-p-en-nės,  st. F. (jō): nhd. Ablehnung, was weggeworfen wird, Aussetzen, Aussetzen von Kindern, Vertreibung, Gespött der Leute

ausspannen: ae. unscėnnan, un-scėnn-an,  sw. V.: nhd. ausspannen

ausspeichen: ae. āspīwan, ā-spīw-an,  st. V. (1): nhd. erbrechen, ausspeichen

ausspeien: ae. āspéoftian?, ā-spéo-f-t-ian?,  sw. V.: nhd. ausspeien; bealcėttan, bealc-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. rülpsen, ausspeien, erbrechen, hervorbringen, hervorkommen, hervorströmen lassen, feierlich verkünden; bealcian, bealc-ian,  sw. V.: nhd. rülpsen, ausspeien

Aussprache: ae. foresōþscipe, for-e-s-ōþ-scip-e,  st. M. (i): nhd. Hervorbringen, Vorbringen, Aussprache

aussprechen: ae. ācweþan, ā-cweþ-an,  st. V. (5): nhd. sagen, aussprechen, erklären, ausdrücken, antworten, zurückweisen, verbannen; āsėcgan, ā-sėcg-an,  sw. V. (3): nhd. aussprechen, erklären, erzählen, verkünden; āsprecan, ā-s-pre-c-an,  st. V. (5): nhd. sprechen, aussprechen

aussprengen: ae. sprėngan, sprængan, s-prė-ng-an, s-præ-ng-an,  sw. V. (1): nhd. zerstreuen, aussprengen, säen, springen, brechen, bersten, spleißen

Ausspruch: ae. cwide (1), cwiþe, cwyde, cwid-e, cwiþ-e, cwyd-e,  st. M. (i): nhd. Rede, Wort, Satz, Sprichwort, Ausspruch, Vorschlag, Predigt, Testament, Beschluss, Entscheidung, Urteil; spell, spel-l, spel,  M., st. N. (ja): nhd. Erzählung, Geschichte, Rede, Ausspruch, Spruch, Predigt, Botschaft, Beobachtung; sprǣc, sprēc, s-prǣ-c, s-prē-c,  st. F. (jō): nhd. Sprache, Erzählung, Rede, Reden, Unterhaltung, Beredsamkeit, Ausspruch, Gerücht, Entscheid, Urteil, Prozess, Frage, Sprechplatz; word (1), wor-d,  st. N. (a): nhd. Wort, Ausspruch, Äußerung, Rede, Satz, Befehl, Geschichte, Nachricht, Ruhm, Gottes Sohn, Christus

ausstechen: ae. āstingan, ā-sting-an,  st. V. (3a): nhd. ausstechen; pȳtan, pȳt-an,  sw. V. (1): nhd. ausstechen, drücken, stoßen

ausstoßen: ae. āmānsian, āmānsumian, ā-mā-n-s-ian, ā-mā-n-sum-ian,  sw. V. (2): nhd. verfluchen, ausstoßen; gorėttan, gor-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. blicken, starren, ausstoßen, auswerfen; indrīfan, in-drī-f-an,  st. V. (1): nhd. ejakulieren, ausstoßen; rocėttan, ro-c-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. rülpsen, ausstoßen, äußern, überfließen, überströmen, verkünden; sporėttan, s-por-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. treten, ausstoßen, zurückweisen, sich auflehnen; spornėttan, s-por-n-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. treten, ausstoßen, zurückweisen, sich auflehnen

ausstrecken: ae. ātyhtan, ātihtan, ā-ty-h-t-an, ā-ti-h-t-an,  sw. V. (1): nhd. recken, ausstrecken; gerėccan, ge-rėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. strecken, ausstrecken, gehen, geben, reichen, erklären, erzählen, erzählen, wiedergeben, tadeln, leiten, regieren, urteilen, entscheiden, beherrschen, beweisen, zählen, rechnen; rǣcan, rǣ-c-an,  sw. V. (1): nhd. ausstrecken, reichen, anbieten, bringen, geben, gewähren, sich erstrecken; rėccan (1), rėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. strecken, ausstrecken, gehen, geben, reichen, erklären, erzählen, tadeln, leiten, regieren, urteilen, entscheiden, beherrschen, beweisen, wiedergeben, zählen, rechnen

ausstreuen: ae. gesāwan, ge-sā-w-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. säen, ausstreuen, einpflanzen; sāwan, sā-w-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. säen, ausstreuen, einpflanzen

aussuchen: ae. āsœ̄can, āsēcan, ā-sœ̄c-an, ā-sēc-an,  sw. V. (1): nhd. aussuchen, auswählen, untersuchen, fragen; céosan, céos-an,  st. V. (2): nhd. wählen, aussuchen, entscheiden, annehmen, billigen; gecéosan, ge-céos-an,  st. V. (2): nhd. wählen, aussuchen, entscheiden, annehmen, billigen; réodian, réo-d-ian,  sw. V. (2): nhd. anordnen, vorbereiten, aussuchen

austauschen: ae. bewrīxlan, bewrīxlian, be-wrī-x-l-an, be-wrī-x-l-ian,  sw. V.: nhd. wechseln, tauschen, austauschen, verkaufen

austeilen: ae. bryttian, bryttan, bry-t-t-ian, bry-t-t-an,  sw. V. (2): nhd. verteilen, austeilen, beherrschen, besitzen, genießen; dǣlan, dǣ-l-an,  sw. V. (1): nhd. teilen, verteilen, austeilen, aufteilen; gedǣlan, ge-dǣ-l-an,  sw. V. (1): nhd. teilen, verteilen, austeilen, aufteilen; gelōgian, ge-lōg-ian,  sw. V. (2): nhd. stellen, setzen, legen, ordnen, austeilen, besprechen; lōgian, lōg-ian,  sw. V. (2): nhd. stellen, setzen, legen, ordnen, austeilen, besprechen

Austeiler: ae. brytta, bry-t-t-a,  sw. M. (n): nhd. Verteiler, Austeiler, Spender, Geber, Fürst, Herr

Austeilung: ae. gestihtung, ge-stih-t-ung,  st. F. (ō): nhd. Vereinbarung, Anordnung, Richtung, Austeilung, Verteilung; stihtung, stih-t-ung,  st. F. (ō): nhd. Vereinbarung, Anordnung, Richtung, Austeilung, Verteilung

Auster: ae. ostre, ost-r-e,  sw. F. (n): nhd. Auster

austragen -- schwer zum austragen: ae. ? forgėnge, for-gė-ng-e,  Adj.: nhd. schwer zum austragen?

austreiben: ae. ? āþrȳn, ā-þrȳn,  sw. V.: nhd. berauben, austreiben?; geūtian, ge-ūt-ian,  sw. V. (2): nhd. austreiben, entwenden; scūfan, scéofan, scūf-an, scéof-an,  st. V. (2): nhd. schieben, stoßen, treiben, austreiben, ausliefern, entfalten, sich bewegen, gehen; ūtian, ūt-ian,  sw. V. (2): nhd. austreiben, entwenden

austrocknen: ae. ādrūgian, ādrūwian, ā-drū-g-ian, ā-drū-w-ian,  sw. V.: nhd. austrocknen; ādrȳgan, ādréogan (2), ādrīgan, ā-drȳ-g-an, ā-dréo-g-an (2), ā-drī-g-an,  sw. V.: nhd. austrocknen, auftrocknen, trocknen, trocken reiben; dréahnian, dréa-h-n-ian,  sw. V.: nhd. austrocknen; forspiercan, for-spier-c-an,  sw. V.: nhd. austrocknen; sīgan (2), sī-g-an,  st. V. (1): nhd. seihen, tröpfeln, austrocknen

ausüben: ae. ādréogan (1), ādréohan, ā-dréo-g-an, ā-dréo-h-an,  st. V. (2): nhd. tun, machen, ausüben, erleiden; bebrūcan, be-brū-c-an,  st. V. (2): nhd. ausüben, essen

Ausübung: ae. fylignėss, fylig-nės-s, fylig-nės,  st. F. (jō): nhd. Folgen, Ausführung, Ausübung

Auswahl: ae. cyst, cys-t,  st. M. (i), st. F. (i): nhd. freier Wille, Wahl, Auswahl, das Beste, Auserlesenes, Vortrefflichkeit, Tugend, Güte, Großmut, Freigebigkeit; ? weolma?, weol-m-a?,  sw. M. (n): nhd. Auswahl?; ? weolme?, weol-m-e?,  sw. F. (n): nhd. Wahl?, Auswahl?

auswählen: ae. ālesan, ā-les-an,  st. V. (5): nhd. auswählen; āsœ̄can, āsēcan, ā-sœ̄c-an, ā-sēc-an,  sw. V. (1): nhd. aussuchen, auswählen, untersuchen, fragen; cėnnan (2), cėn-n-an,  sw. V. (1): nhd. bestimmen, geben, ernennen, auswählen, erklären, sich zeigen

Auswanderung: ae. gelíorednėss, geleorednėss, ge-lío-r-ed-nės-s, ge-lío-r-ed-nės, ge-leo-r-ed-nės-s, ge-leo-r-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Weggehen, Auswanderung, Tod; gelíornėss, geleornėss, ge-lío-r-nės-s, ge-lío-r-nės, ge-leo-r-nės-s, ge-leo-r-nės,  st. F. (jō): nhd. Weggehen, Auswanderung, Tod; líorednėss, leorednėss, lío-r-ed-nės-s, lío-r-ed-nės, leo-r-ed-nės-s, leo-r-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Weggehen, Auswanderung, Tod

auswärts: ae. ūtanbordes, ūt-an-bor-d-es,  Adv.: nhd. von auswärts, auswärts, außerhalb des Landes; ūteweard, ūt-e-wear-d,  Adv.: nhd. auswärts, außerhalb, letzte; ūtweardes, ūt-wear-d-es,  Adv.: nhd. auswärts

-- von auswärts: ae. ūtanbordes, ūt-an-bor-d-es,  Adv.: nhd. von auswärts, auswärts, außerhalb des Landes

Auswechslung: ae. hwearfung, hwearf-ung,  st. F. (ō): nhd. Wechsel, Auswechslung, Revolution

ausweichen: ae. eargian, ear-g-ian,  sw. V. (2): nhd. fürchten, feig werden, ausweichen; forbūgan, for-būg-an,  st. V. (2): nhd. vermeiden, ausweichen, zurücktreten von, fliehen vor; geeargian, ge-ear-g-ian,  sw. V. (2): nhd. fürchten, feig werden, ausweichen

Ausweichen -- Ausweichen (): ae. ? āhieldnėss, ā-hiel-d-nės-s, ā-hiel-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Ausweichen (?); ? *hieldednėss, *hiel-d-ed-nės-s, *hiel-d-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Ausweichen (?); ? hieldnėss, hiel-d-nės-s, hiel-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Ausweichen (?); ? onhieldednėss, on-hiel-d-ed-nės-s, on-hiel-d-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Ausweichen (?); ? onhieldnėss, on-hiel-d-nės-s, on-hiel-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Ausweichen (?)

ausweichend: ae. swicol, swi-c-ol,  Adj.: nhd. betrügerisch, falsch, arglistig, ausweichend

ausweiden: ae. holdian, hol-d-ian,  sw. V.: nhd. aufschneiden, ausweiden

ausweisen: ae. wiergan, wirgan, wyrgan (2), wergan, wier-g-an, wir-g-an, wyr-g-an (2), wer-g-an,  sw. V. (1): nhd. verfluchen, verdammen, verurteilen, schelten, ausweisen, Böses tun

auswendig: ae. gemimorlīce, ge-mimor-līc-e,  Adv.: nhd. auswendig; *mimorlīce, *mimor-līc-e,  Adv.: nhd. auswendig

auswerfen: ae. bielcan, bielc-an,  sw. V.: nhd. rülpsen, auswerfen, hervorstoßen, äußern, schreien; bielcėttan, bielc-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. rülpsen, auswerfen, schreien, hervorstoßen, auswerfen; bielcėttan, bielc-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. rülpsen, auswerfen, schreien, hervorstoßen, auswerfen; gorėttan, gor-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. blicken, starren, ausstoßen, auswerfen; hrǣcan, hrǣ-c-an,  sw. V. (1): nhd. auswerfen, speien, sich räuspern, spucken; hrǣcėttan, hrǣ-c-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. auswerfen, speien

Auswuchs: ae. ōst,  st. M. (a): nhd. Knoten, Klumpen (M.), Auswuchs

auszahlen: ae. forgieldan, forgildan, forgyldan, forgeldan, for-gield-an, for-gild-an, for-gyld-an, for-geld-an,  st. V. (3b): nhd. belohnen, vergelten, auszahlen, bezahlen

auszeichnen: ae. foregenotian, for-e-ge-not-ian,  sw. V. (2): nhd. bezeichnen, auszeichnen; geweorþian, ge-weor-þ-ian,  sw. V. (2): nhd. wert halten, ehren, auszeichnen, preisen, schmücken, verzieren; weorþian, wurþian, wyrþian, weor-þ-ian, wur-þ-ian, wyr-þ-ian,  sw. V. (2): nhd. wert halten, ehren, auszeichnen, preisen, schmücken, verzieren

-- sich auszeichnen: ae. foregearwian, for-e-gear-w-ian,  sw. V. (2): nhd. voranstehen, sich auszeichnen, vorbereiten

ausziehen: ae. framgefœ̄ran, fra-m-ge-fœ̄r-an,  sw. V. (1): nhd. aufbrechen, ausziehen; genacodian, ge-nac-od-ian,  sw. V. (2): nhd. entblößen, ausziehen; geréafian (1), ge-réa-f-ian,  sw. V. (2): nhd. rauben, plündern, entreißen, verwüsten, forttragen, ausziehen, kleiden; réafian (1), réa-f-ian,  sw. V. (2): nhd. rauben, plündern, entreißen, verwüsten, forttragen, ausziehen, kleiden

Auszug: ae. forþfromung, for-þ-fro-m-ung,  st. F. (ō): nhd. Aufbruch, Auszug; forþgewitnėss, for-þ-ge-wi-t-nės-s, for-þ-ge-wi-t-nės,  st. F. (jō): nhd. Aufbruch, Auszug

auszulosen -- nicht auszulosen: ae. ? unhlytme, unhlitme, un-hly-t-m-e, un-hli-t-m-e,  Adj.: nhd. nicht auszulosen?, sehr unglücklich

Authorität: ae. onweald (2), onwald, on-weal-d, on-wal-d,  st. M. (a), st. F. (i), st. N. (a): nhd. Herrschen, Authorität, Macht, Gewalt, Besitz

Autor: ae. ordfruma, or-d-fru-m-a,  sw. M. (n): nhd. Quelle, Herkunft, Ausgangspunkt, Schöpfer (M.) (2), Autor

Autorität: ae. ealdorlicnėss, eal-d-or-lic-nės-s, eal-d-or-lic-nės,  st. F. (jō): nhd. Autorität, Macht

Axt: ae. adesa, ades-a,  sw. M. (n): nhd. Axt, Beil; æcs, acas, acs, æces, æsc, æc-s, ac-as, ac-s, æc-es, æ-s-c, æx, eax, axe,  st. F. (jō): nhd. Axt; æx,  st. F. (jō): nhd. Axt; sȳlæx, sȳl-æx,  st. F. (ō): nhd. Axt

-- kleine Axt: ae. taperæx, taper-æx,  st. F. (ō): nhd. kleine Axt

-- Rücken der Axt: ae. ? ȳr (2),  st. M. (a): nhd. Rücken der Axt?

-- zweischneidige Axt: ae. twibill, twi-bi-l-l,  st. N. (ja): nhd. zweischneidige Axt, Doppelaxt

azur: ae. hǣwen, hǣ-w-en, hǣ-w-e,  Adj.: nhd. blau, purpurn, azur, grau, grün

Baby: ae. cradolcild, cra-d-ol-cil-d,  st. N. (az/iz): nhd. Wiegenkind, Baby

Babylon: ae. Babilōn,  F., ON: nhd. Babylon

Bach: ae. bæc (3),  st. M. (i), F., N.: nhd. Bach; bėcc, bėc-c,  st. M. (i): nhd. Bach; bėce, bėc-e,  st. M. (ja), st. N. (ja): nhd. Bach; brōc (1),  st. M. (a): nhd. Bach; burna, brunna, bur-n-a, bru-n-n-a,  sw. M. (n): nhd. Born, Quell, Bach, Brunnenwasser; lacu, lac-u,  st. F. (ō): nhd. Fluss, Bach; lād, lā-d,  st. F. (ō), st. N. (a): nhd. Reise, Weg, Straße, Leitung, Beförderung, Wasserleitung, Wasserlauf, Graben (M.), Bach, Unterhalt, Reinigung durch Eidleite; *lic,  Sb.: nhd. Bach; rinnelle, ri-n-n-el-l-e,  sw. F. (n): nhd. Bach, Strom; rīþ (2), rī-þ,  st. M. (a), st. F. (ō): nhd. Bach, Fluss; sīc, sī-c,  st. N. (a): nhd. Wasserlauf, Bach; sīce, sī-c-e,  sw. F. (n): nhd. Wasserlauf, Bach

Bachstelze: ae. earte, eart-e,  sw. F. (n): nhd. Bachstelze; ierþling, eorþling, ier-þ-ling, eor-þ-ling,  st. M. (a): nhd. Landmann, Bachstelze, Erdmännchen

Backbord: ae. bæcbord, bæc-bor-d,  st. N. (a): nhd. Backbord, linke Schiffsseite

Backe: ae. smǣr, smǣ-r,  st. M. (a?) (ja?): nhd. Lippe, Backe

backen: ae. bacan, ba-c-an,  st. V. (6): nhd. backen; brǣdan (1), brǣ-d-an,  sw. V.: nhd. braten, backen, kochen; gebrǣdan (1), ge-brǣ-d-an,  sw. V.: nhd. braten, backen, kochen; hierstan, herstan, hier-s-t-an, her-s-t-an,  sw. V. (1): nhd. rösten (V.) (1), backen, verbrennen, quälen

Backen: ae. smǣras, smǣ-r-a-s,  M. Pl.: nhd. Lippen, Backen

-- die Backen aufblasen: ae. hlíerian, hlíe-r-ian,  sw. V.: nhd. die Backen aufblasen

Backenzähne: ae. géagl, gāgul, géa-gl, gā-gul,  st. M. (a), st. N. (a): nhd. Kinnbacke, Kinnbacken, Kehle (F.) (1), Schlund, Backenzähne

Bäcker: ae. bæcere, bæ-c-ere,  st. M. (ja): nhd. Bäcker

Backring: ae. bæcering, bæ-c-e-ring,  st. M. (a): nhd. Bratrost, Backring

Bad: ae. bæþ,  st. N. (a): nhd. Bad; bėþung, bėþ-ung,  st. F. (ō): nhd. Bad, Wärmung, Bähung, Umschlag; hringmėre, hring-mėr-e,  st. M. (i): nhd. rundes Becken, Bad; þwéal, þwǣl,  st. N. (a): nhd. Wäsche, Bad, Seife, Waschung, Salbung

baden: ae. baþian, baþ-ian,  sw. V. (2): nhd. baden, waschen; bebaþian, be-baþ-ian,  sw. V. (2): nhd. baden, waschen; bėþėttan, bėþ-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. baden, bähen; gebaþian, ge-baþ-ian,  sw. V. (2): nhd. baden, waschen; wascan, wacsan, wæscan, waxan (1), weaxan (2)?, wa-sc-an, wa-cs-an, wæ-sc-an, wa-x-an (1), wea-x-an (2)?,  st. V. (6): nhd. waschen, baden

Badestube: ae. stofa, stof-a,  sw. M. (n): nhd. „Stube“, Badestube; stofu, stof-u,  F.: nhd. „Stube“, Badestube

„Badeweg“: ae. bæþweg, bæþ-weg,  st. M. (a): nhd. „Badeweg“, Meer

Badhaus: ae. burnsėle, bur-n-sėl-e,  st. M. (i): nhd. Badhaus

bähen: ae. bėþėttan, bėþ-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. baden, bähen; bėþian, bėþþan, bėþ-ian, bėþ-þ-an,  sw. V.: nhd. wärmen, erhitzen, bähen

Bahre: ae. bǣr (1),  st. F. (ō): nhd. Bahre, Bett, Karre; bearwe, bear-w-e,  sw. F. (n): nhd. Korb, Bahre

Bähung: ae. bėþung, bėþ-ung,  st. F. (ō): nhd. Bad, Wärmung, Bähung, Umschlag

bald: ae. æftersōna, æf-t-er-sōn-a,  Adv.: nhd. bald, danach, wieder; ǣr (2), ǣ-r,  Adv.: nhd. eher, vorher, früher, bald, schon, kürzlich, zuviel, sehr; éaþe, ȳþe, éa-þ-e, ȳ-þ-e,  Adj., Adv.: nhd. leicht, angenehm, freundlich, verständlich, gern, bald; hraþe (2), hræþe (2), hraþ-e, hræþ-e (2),  Adv.: nhd. bereit, bald

Balg: ae. bielg, biel-g,  st. M. (i): nhd. Balg, Sack, Börse (F.) (1), Beutel (M.) (1), Schote (F.) (1)

Balken: ae. béam (1),  st. M. (a): nhd. Baum, Balken, Galgen, Kreuz, Säule (F.) (1); bolttimber, bo-l-t-tim-ber,  st. N. (a): nhd. Bauholz, Balken; ræfter, ræf-ter,  st. M. (a)?: nhd. Sparren, Balken; ræsn,  N.: nhd. Planke, Balken, Wandplatte; tin (2), ti-n,  st. F. (ō): nhd. Balken; tréo, tréow (4),  st. N. (wa): nhd. Holz, Baum, Wald, Balken, Stock, Stange, Kreuz

-- Kreuzungspunkt der zwei Balken bei einem Kreuz: ae. eaxlgespann, eax-l-ge-span-n,  st. N. (a): nhd. Kreuzungspunkt der zwei Balken bei einem Kreuz

Ball -- Ball (M.) (1): ae. æppel, appel, eapul, æp-p-el, ap-p-el, eap-ul,  st. M. (a?) (u?): nhd. Apfel, Frucht, Ball (M.) (1), Kugel; cliewen, clie-w-en,  st. N. (a): nhd. Knäuel, Ball (M.) (1), Kugel, Strähne, Masse; trinda?, trind-a?,  sw. M. (n): nhd. runder Klumpen, Ball (M.) (1); trinde?, trind-e?,  sw. F. (n): nhd. runder Klumpen, Ball (M.) (1); þoþor,  M.: nhd. Ball (M.) (1), Kugel

Balsam: ae. balsam,  st. N. (a): nhd. Balsam; spaldor, spelter, spald-or, spelt-er,  Sb.: nhd. Balsam; teoru, teru, teor-u, ter-u,  st. N. (wa): nhd. Teer, Harz, Gummi, Balsam, Ohrenschmalz

Baltisches -- Baltisches Meer: ae. norþsǣ, nor-þ-sǣ,  st. M. (i), st. F. (i): nhd. nördliches Meer, nördliche See, Bristolkanal, Baltisches Meer, Nordsee

Band -- Band (N.): ae. bėnd,  st. M. (i), st. F. (jō), st. N. (a): nhd. Band (N.), Binde, Fessel (F.) (1); bind,  st. N. (a): nhd. Band (N.), Fessel (F.) (1), Verstopfung; bindelle, bind-el-l-e,  sw. F. (n): nhd. Band (N.), Bindung; clamm, clomm, cla-m-m, cla-m, clo-m-m, clo-m,  st. M. (a): nhd. Band (N.), Fessel (F.) (1), Griff; cnycc, cny-c-c,  st. M. (a): nhd. Band (N.); cosp, cops,  st. M. (a): nhd. Fessel (F.) (1), Band (N.), Klammer, Verbindungsstück; gebėnd, ge-bėnd,  st. M. (i), st. F. (jō), st. N. (a): nhd. Band (N.), Binde, Fessel (F.) (1); gebind, ge-bind,  st. N. (a): nhd. Band (N.), Fessel (F.) (1), Verstopfung; gehæft (1), ge-hæf-t,  st. M. (a): nhd. Band (N.), Fessel (F.) (1), Haft, Ergreifung, Ergriffenes; gespann, ge-span-n,  st. N. (a): nhd. Befestigung, Band (N.), Spange, Joch; hæft (1), hæf-t,  st. M. (a): nhd. Band (N.), Fessel (F.) (1), Haft, Ergreifung, Ergriffenes; lōf,  st. M. (a): nhd. Band (N.), Binde; nostle, no-s-t-l-e,  sw. F. (n): nhd. Band (N.); réoma, réo-m-a,  sw. M. (n): nhd. Haut, Band (N.); sāda, sā-d-a,  sw. M. (n): nhd. Saite, Band (N.), Strick (M.) (1), Halfter (M./N./F.); sīma, sī-m-a,  sw. M. (n): nhd. Band (N.), Kette (F.) (1), Strick (M.) (1); *spann (2), *span-n,  st. N. (a): nhd. Band (N.), Spange; téag (1), téage (1), teh, téa-g, téa-g-e (1), te-h,  st. F. (ō): nhd. Band (N.), Riemen (M.) (1), Fessel (F.) (1); *þrum, *þru-m,  Sb.: nhd. Band (N.); þwang,  st. M. (i), st. F. (i): nhd. Riemen (M.) (1), Band (N.), Strippe, Schnur (F.) (1); þwėng,  st. M. (i): nhd. Band (N.); wīþig, wīþige, wīþing, wī-þ-ig, wī-þ-ig-e, wī-þ-ing,  st. M. (a): nhd. Weide (F.) (1), Weidenbaum, Band (N.), Fessel (F.) (1), Binde, Kranz; wiþþe, wi-þ-þ-e,  sw. F. (n): nhd. Weide (F.) (1), Band (N.), Fessel (F.) (1); wrǣd (1), wrǣþ, wrāþ (3), wrǣ-d, wrǣ-þ, wrā-þ (3),  F.: nhd. Band (N.), Binde, Bündel; *wrǣdel, *wrǣ-d-el,  Sb.: nhd. Band (N.), Verbindung; wrǣsen, wrāsen, wrǣ-s-en, wrā-s-en,  F.: nhd. Band (N.), Kette (F.) (1); wriþa, wri-þ-a,  sw. M. (n): nhd. Band (N.), Riemen (M.) (1), Zügel, Ring; wrīþels, wrī-þ-els,  st. M. (a): nhd. Band (N.)

Bande -- Bande (F.) (1): ae. héap, héa-p,  st. M. (a), st. F. (ō): nhd. Haufe, Haufen, Schar (F.) (1), Menge, Gesellschaft, Trupp, Bande (F.) (1); hlōþ (1), hlō-þ,  st. F. (ō): nhd. Trupp, Truppe, Schar (F.) (1), Bande (F.) (1), Gesellschaft; téam, téa-m,  st. M. (a): nhd. Nachkommenschaft, Stamm, Familie, Gebären, Bande (F.) (1), Zucht, Gespann, Gewährzug, Vorrecht über Familie zu richten, Ertrag aus der Familie; tiohh, teohh, tioh-h, teoh-h,  st. M. (a?): nhd. Geschlecht, Bande (F.) (1), Truppe, Schar (F.) (1), Gesellschaft; tiohhe, tioh-h-e,  sw. F. (n): nhd. Geschlecht, Bande (F.) (1), Truppe, Schar (F.) (1), Gesellschaft

bändigen: ae. gewieldan, gewyldan, ge-wiel-d-an, ge-wyl-d-an,  sw. V. (1): nhd. beherrschen, Gewalt haben über, unterwerfen, walten, ergreifen, zähmen, bändigen, zwingen, kontrollieren; wieldan, wyldan, wiel-d-an, wyl-d-an,  sw. V. (1): nhd. beherrschen, Gewalt haben über, unterwerfen, walten, ergreifen, zähmen, bändigen, zwingen, kontrollieren

bange: ae. forht, froht, forh-t, froh-t,  Adj.: nhd. furchtsam, bange, ängstlich, feige, schrecklich; fréorig, fréo-r-ig,  Adj.: nhd. frierend, gefroren, kalt, bange, traurig; fyrht, fyrh-t,  Adj.: nhd. furchtsam, bange

-- bange sein (V.): ae. scunian, scynian, scun-ian, scyn-ian,  sw. V. (2): nhd. meiden, bange sein (V.), verabscheuen

Bank -- Bank (F.) (1): ae. bėnc, bė-n-c,  st. F. (i): nhd. Bank (F.) (1); formelle, formell-e,  sw. F. (n): nhd. Bank (F.) (1); scamol, scam-ol,  st. M. (a?) (i?): nhd. Schemel, Stuhl, Bank (F.) (1), Tisch; sess, ses-s,  st. M. (a): nhd. Sitz, Bank (F.) (1)

Bank -- Bank in einer Methalle: ae. medubėnc, medobėnc, meodubėnc, meodobėnc, med-u-bė-n-c, med-o-bė-n-c, meod-u-bė-n-c, meod-o-bė-n-c,  st. F. (i): nhd. „Metbank“, Bank in einer Methalle

Bankett: ae. gereordnėss, ge-reor-d-nės-s, ge-reor-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Essen (N.), Nahrung, Feiern, Bankett; wīnþegu, wī-n-þeg-u,  st. F. (ō): nhd. Bankett, Weintrinken

Banketthalle: ae. béorsėle, béo-r-sėl-e,  st. M. (i): nhd. „Biersaal“, Trinksaal, Banketthalle

„Banksitzer“: ae. bėncsittend, bė-n-c-sit-t-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. „Banksitzer“

Bann: ae. gebann, ge-ba-n-n,  st. N. (a): nhd. Bann, Gebot, Aufgebot, Vorladung, Versammlung; gebėnn, ge-bė-n-n,  st. N. (i): nhd. Bann, Edikt, Befehl; gebėnne, ge-bė-n-n-e,  N.: nhd. Bann, Edikt, Befehl

bannen: ae. āsėllan, āsiellan, āsyllan, ā-sėl-l-an, ā-siel-l-an, ā-syl-l-an,  sw. V. (1): nhd. aufgeben, übergeben (V.), erlösen, vertreiben, bannen; bannan, ba-n-n-an,  st. V. (7), red. V.: nhd. bannen, befehlen, gebieten; gebannan, ge-ba-n-n-an,  st. V. (7), red. V.: nhd. bannen, befehlen, gebieten

Banner: ae. béacen, bēcn, bíecen, béa-c-e-n, bē-c-n, bíe-c-e-n,  st. N. (a): nhd. Zeichen, Erscheinung, Wunder, Wunderzeichen, Banner; cumbol (1), cumbl (1), cumb-ol, cumb-l (1),  st. N. (a): nhd. Zeichen, Feldzeichen, Banner; cumbor, cumb-or,  st. N. (a): nhd. Zeichen, Banner; forebéacen, for-e-béa-c-e-n,  st. N. (a): nhd. Zeichen, Vorzeichen, Wunderzeichen, Wunder, Banner; segn, segen, seg-n, seg-en,  st. M. (a), st. N. (a): nhd. Zeichen, Feldzeichen, Banner; tācen, tācn, tā-c-en, tā-c-n,  st. N. (a): nhd. Zeichen, Wunder, Wunderzeichen, Beweis, Banner; þūf (1), þū-f,  st. M. (a): nhd. Büschel, Busch, Banner

bar -- bar (Adj.): ae. bær (1),  Adj.: nhd. bar (Adj.), bloß, nackt; hnott, hnot-t,  Adj.: nhd. bar (Adj.), bloß, kahl, geschoren, verstümmelt, ohne Horn

bar -- bar (Suff.): ae. bǣre (1), bǣr-e,  Suff.: nhd. bar (Suff.)

Bär -- Bär (M.) (1): ae. bera (1), ber-a,  sw. M. (n): nhd. Bär (M.) (1); *bíowulf, *bío-wulf,  st. M. (a): nhd. „Bienenwolf“, Bär (M.) (1)

Bär -- Großer Bär: ae. wægnþīxl, wæg-n-þīx-l,  st. F. (ō): nhd. „Wagendeichsel“, Großer Bär

Bär -- junger Bär: ae. *hūn (2), *hū-n,  st. M. (a): nhd. junger Bär

barbarisch: ae. bærbær, bær-bær,  Adj.: nhd. barbarisch

Barde: ae. ǣfenscop, ǣfensceop, ǣf-en-scop, ǣf-en-sceop,  st. M. (a): nhd. Abendsänger, Barde

Bären...: ae. biren (2), bir-en,  Adj.: nhd. Bären...

barfuß: ae. bærfōt, bær-fōt,  Adj.: nhd. barfuß

Bärin: ae. beren, ber-en,  st. F. (ō): nhd. Bärin; biren (1), bir-en,  st. F. (ō): nhd. Bärin; birene, bir-en-e,  sw. F. (n): nhd. Bärin

Barke: ae. barda, bar-d-a,  sw. M. (n): nhd. Schiff, Barke; barþ, bar-þ,  st. M. (a): nhd. Barke; barþa, bar-þ-a,  sw. M. (n): nhd. Barke

Bärlauch: ae. hramesa, hram-es-a,  sw. M. (n): nhd. Zwiebel, Bärlauch; hramse, hram-s-e,  sw. F. (n): nhd. Zwiebel, Bärlauch

Bärme: ae. beorma, beor-m-a,  sw. M. (n): nhd. Bärme, Hefe, Sauerteig

barmherzig: ae. ārfæst, ār-fæst,  Adj.: nhd. geachtet, ehrlich, fromm, tugendhaft, barmherzig, mitfühlend, respektvoll; blīþheort, blī-þ-heort,  Adj.: nhd. glücklich, fröhlich, gütig, barmherzig; earmheort, earm-heort,  Adj.: nhd. demütig, barmherzig; mildheort, mil-d-heort,  Adj.: nhd. barmherzig, mitleidig

Barmherzigkeit: ae. mildheortnėss, mildheortnis, mildheortniss, mil-d-heort-nės-s, mil-d-heort-nės, mil-d-heort-nis, mil-d-heort-nis-s,  st. F. (jō): nhd. Barmherzigkeit, Mitleid

Barsch: ae. bears, bærs,  st. M. (a): nhd. Barsch

Bart: ae. beard, bear-d,  st. M. (a): nhd. Bart

bärtig: ae. gebierde, ge-bier-d-e,  Adj.: nhd. bärtig; gebierded, ge-bier-d-ed,  Adj.: nhd. bärtig

Base: ae. mōdrie, mōdrige, mō-dr-ie, mō-dr-ige,  sw. F. (n): nhd. Muhme, Base

Basilisk: ae. basilisca,  sw. M. (n): nhd. Basilisk; þrōwend (1), þrōw-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Schlange, Skorpion, Basilisk

Basis: ae. syll, syl-l,  st. M. (a): nhd. Schwelle, Grund, Basis

Bast: ae. bæst, bæs-t,  M., st. N. (a): nhd. Bast

Bastard: ae. bastard,  st. M. (a): nhd. Bastard; dōc,  st. M. (a): nhd. Bastard; hornung, hor-n-ung,  st. M. (a): nhd. Bastard

Bastion: ae. wīgsteall, wīg-steal-l,  st. N. (a): nhd. Befestigung, Schanze, Bastion, Verteidigung

Bataillon: ae. hėrecyst, hėr-e-cys-t,  st. F. (i): nhd. ausgesuchte Truppe, Bataillon

Bau: ae. bū (1),  st. N. (a): nhd. Wohnung, Bau; *bȳ,  st. N. (a): nhd. Bau, Siedlung, Ort; getimbre, ge-tim-br-e,  N.: nhd. Erbauung, Bau, Gebäude; grœ̄p, grœ̄pe, grœ̄p-e,  st. F. (ō), sw. F. (n): nhd. Graben (M.), Furche, Kanal, Bau, Abtritt

-- unterirdischer Bau: ae. crypel (1), cry-p-el,  st. M. (a): nhd. Krüppel, enger Gang (M.) (2), unterirdischer Bau, Abzugsröhre

Bauarbeiter: ae. hrōfwyrhta, hrōf-wyrh-t-a,  sw. M. (n): nhd. Dachdecker, Bauarbeiter

Bauch: ae. būc, bū-c,  st. M. (a): nhd. Bauch, Magen, Krug (M.) (1); cwiþ, cwiþa, cwi-þ, cwi-þ-a,  st. M. (a): nhd. Bauch, Leib; hrif,  st. N. (a): nhd. Bauch, Unterleib; innelfe, innifli, innylfe, in-n-elf-e, in-n-ifl-i, in-n-ylf-e,  N.: nhd. Eingeweide, Bauch; innoþ, innaþ, in-n-oþ, in-n-aþ,  st. M. (a), F.: nhd. Inneres, Eingeweide, Magen, Bauch, Brust, Herz; wamb,  st. F. (ō): nhd. Bauch, Leib

bauen: ae. ārǣran, ā-rǣ-r-an,  sw. V. (1): nhd. erheben, aufstellen, erschaffen, bauen, Schweine aufziehen, verbreiten, säen, stören, erregen; āsėttan, ā-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, legen, stellen, anfüllen, festlegen, errichten, bestellen, aufbauen, einsetzen, aufrichten, bauen, pflanzen, anbringen, wegnehmen, kreuzen (V.) (1); būwan, bū-w-an,  sw. V.: nhd. bauen, wohnen; bȳan, būan, bȳ-an, bū-an,  sw. V.: nhd. bauen, wohnen; byldan (1), bytlan, by-l-d-an, by-t-l-an,  sw. V. (1): nhd. bauen; cræftan, cræ-f-t-an,  sw. V. (1): nhd. eine Kunst treiben, bauen, fertig bringen; gebȳan, gebūan, ge-bȳ-an, ge-bū-an,  sw. V.: nhd. bauen, wohnen; gebyldan (1), ge-by-l-d-an,  sw. V. (1): nhd. bauen; gehladan, ge-hla-d-an,  st. V. (6): nhd. laden (V.) (1), ziehen, aufhäufen, bauen, belasten; hladan, hla-d-an,  st. V. (6): nhd. laden (V.) (1), beladen (V.), ziehen, aufhäufen, bauen, belasten, legen; timbran, timbrian, tim-br-an, tim-br-ian,  sw. V. (1) (2): nhd. zimmern, bauen, erbauen, bewirken, tun, belehren, Holz hauen

Bauen: ae. earþ (1), ear-þ,  st. F. (i): nhd. Pflügen, Bauen, Ernte; getimber, ge-tim-ber,  st. N. (a): nhd. Zimmerholz, Bauholz, Bauen, Gebäude, Holz, Baum, Wald; timber, tim-ber,  st. N. (a): nhd. Zimmerholz, Bauholz, Bauen, Gebäude, Holz, Baum, Wald

Bauer: ae. landbegėnga, landbigėnga, lan-d-be-gė-ng-a, lan-d-bi-gė-ng-a,  sw. M. (n): nhd. Eingeborener, Bauer, Bewohner, Einwohner

-- Bauer (M.) (1): ae. būr (1), bū-r,  st. M. (a): nhd. Nachbar, Bewohner, kleiner Grundbesitzer, Bauer (M.) (1); ceorl, ceor-l,  st. M. (a): nhd. Mann, Bauer (M.) (1), Gemeinfreier, Ehemann, Held, Edler; gebūr, ge-bū-r,  st. M. (a): nhd. Nachbar, Bewohner, kleiner Grundbesitzer, Bauer (M.) (1); swān, swā-n,  st. M. (a): nhd. Hirt, Hirte, Schweinehirt, Schweinehirte, Bauer (M.) (1), Jüngling, Mann, Krieger; tilia, ti-l-i-a,  sw. M. (n): nhd. Arbeiter, Landmann, Bauer (M.) (1)

-- Bauer (M.) (2): ae. būr (2), bū-r,  st. N. (a): nhd. Bauer (M.) (2), Kammer, Hütte, kleines Haus

-- freier Bauer (M.) (1): ae. færbœ̄na, fær-bœ̄-n-a,  sw. M. (n): nhd. Fahrgast, freier Bauer (M.) (1)

bäuerisch: ae. cierlisc, cier-l-isc,  Adj.: nhd. ländlich, bäuerisch, gemein

Bauernhof: ae. tūnsteall, tū-n-steal-l,  st. M. (a): nhd. Hofstätte, Bauernhof; tūnstėde, tū-n-stė-d-e,  st. M. (i): nhd. Hofstätte, Bauernhof

Bauholz: ae. bōhtimber, bō-h-tim-ber,  st. N. (a): nhd. Bauholz; bolttimber, bo-l-t-tim-ber,  st. N. (a): nhd. Bauholz, Balken; getimber, ge-tim-ber,  st. N. (a): nhd. Zimmerholz, Bauholz, Bauen, Gebäude, Holz, Baum, Wald; timber, tim-ber,  st. N. (a): nhd. Zimmerholz, Bauholz, Bauen, Gebäude, Holz, Baum, Wald

Baum: ae. béam (1),  st. M. (a): nhd. Baum, Balken, Galgen, Kreuz, Säule (F.) (1); getimber, ge-tim-ber,  st. N. (a): nhd. Zimmerholz, Bauholz, Bauen, Gebäude, Holz, Baum, Wald; standa, sta-n-d-a,  sw. M. (n): nhd. Baum; timber, tim-ber,  st. N. (a): nhd. Zimmerholz, Bauholz, Bauen, Gebäude, Holz, Baum, Wald; tréo, tréow (4),  st. N. (wa): nhd. Holz, Baum, Wald, Balken, Stock, Stange, Kreuz; widu, wiodu, wudu, wid-u, wiod-u, wud-u,  st. M. (u): nhd. Holz, Baum, Wald; widubéam, wudubéam, wid-u-béam, wud-u-béam,  st. M. (a): nhd. Baum, Waldbaum

-- junger Baum: ae. ? níewing, níe-w-ing,  st. F. (ō): nhd. junger Baum?

-- kleiner Baum: ae. twig, twi-g,  N.: nhd. Zweig, Schössling, kleiner Baum; twiga (1), twi-g-a,  sw. M. (n): nhd. Zweig, Schössling, kleiner Baum

-- todbringender Baum: ae. déaþbéam, déa-þ-béam,  st. M. (a): nhd. todbringender Baum

Baumaterial: ae. ontimber, antimber, on-tim-ber, an-tim-ber,  st. N. (a): nhd. Baumaterial, Holzwerk, Sache, Ursache, Grund, Motiv

-- wertloses Baumaterial: ae. untimber, un-tim-ber,  st. N. (a): nhd. wertloses Zeug, wertloses Baumaterial

Baumeister: ae. héahcræftiga, héa-h-cræ-f-t-ig-a,  Adj.: nhd. Architekt, Baumeister

Baumharz: ae. cwidu, cudu, cweodu, cwiodu, cwudu, cwid-u, cud-u, cweod-u, cwiod-u, cwud-u,  st. N. (wa): nhd. „Gekautes“, Baumharz; tréoteoru, tréoteru, tréowteoru, tréowteru, tréo-teor-u, tréo-ter-u, tréow-teor-u, tréow-ter-u,  st. N. (wa): nhd. Baumharz

Baumstamm: ae. *hruna, *hru-n-a,  sw. M. (n): nhd. Baumstamm

Bauwerk: ae. gehrin, ge-hri-n,  st. N. (a): nhd. Bauwerk

Bayern -- Bayern (M. Pl.): ae. Bǣgere, Bǣg-er-e,  M. Pl., PN: nhd. Bayern (M. Pl.); Bǣgware, Bǣg-wa-r-e,  M. Pl., PN: nhd. Bayern (M. Pl.)

beabsichtigen: ae. gehycgan, gehicgan, ge-hycg-an, ge-hicg-an,  sw. V. (3): nhd. denken, überlegen (V.), betrachten, erwägen, planen, beschließen, beabsichtigen, erinnern, hoffen; gemǣnan, ge-mǣ-n-an,  sw. V. (1): nhd. meinen, bedeuten, beabsichtigen, erwähnen, erzählen, erklären, sprechen, verbinden, klagen, trauern; gemyndgian, ge-myn-d-g-ian,  sw. V. (2): nhd. eingedenk sein (V.), beabsichtigen, erinnern, um Gedächtnis behalten; gemyntan, ge-myn-t-an,  sw. V. (1): nhd. beabsichtigen, beschließen, denken, hervorbringen, aufgeben; geþėncan, ge-þėnc-an,  sw. V. (1): nhd. denken, bedenken, überlegen (V.), betrachten, sich erinnern, planen, ausdenken, beabsichtigen, wünschen; hycgan, hicgan, hycg-an, hicg-an,  sw. V. (3): nhd. denken, überlegen (V.), betrachten, erwägen, planen, beschließen, beabsichtigen, erinnern, hoffen; mǣnan, mǣ-n-an,  sw. V. (1): nhd. meinen, bedeuten, beabsichtigen, erwähnen, erzählen, erklären, sprechen, verbinden, klagen, trauern; myndgian, myngian, myn-d-g-ian, myn-g-ian,  sw. V. (2): nhd. eingedenk sein (V.), beabsichtigen, erinnern; mynian, mynnan, menian, myn-ian, myn-n-an, men-ian,  sw. V. (2): nhd. beabsichtigen, sich richten zu; myntan, myn-t-an,  sw. V. (1): nhd. beabsichtigen, beschließen, denken, hervorbringen, aufgeben; tiohhian, tíogan, téohhian, téogan, téagan, tioh-h-ian, tíog-an, téoh-h-ian, téog-an, téag-an,  sw. V. (2): nhd. bestimmen, beabsichtigen, vorschlagen, betrachten, denken, urteilen; þėncan, þėnc-an,  sw. V. (1): nhd. denken, bedenken, überlegen (V.), betrachten, sich erinnern, planen, ausdenken, beabsichtigen, wünschen

beachten: ae. behealdan, behaldan, beheldan, be-heal-d-an, be-hal-d-an, be-hel-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. halten, haben, besetzen, beitzen, bewachen, enthalten, gehören, beachten, ansehen, einhalten, bedeuten, hervorbringen, bewahren, zurückhalten, sich verhalten (V.); gíeman, gīman, gēman, gȳman, gíe-m-an, gī-m-an, gē-m-an, gȳ-m-an,  sw. V. (1): nhd. sich kümmern, beachten, betrachten, streben nach, heilen (V.) (1); *gumian, *gu-m-ian,  sw. V. (1?): nhd. beachten, sorgen; hēdan, hēd-an,  sw. V. (1): nhd. bewachen, behüten, sich kümmern um, beachten; sinnan (1), sin-n-an,  st. V. (3a): nhd. sinnen, nachdenken, sorgen um, wandeln, beachten

-- nicht beachten: ae. gíemeléasian, gíe-m-e-léa-s-ian,  sw. V.: nhd. nicht beachten, nicht achten, verabscheuen

Beachtung: ae. gíemen, gīmen, gēmen, gȳmen, gíe-m-en, gī-m-en, gē-m-en, gȳ-m-en,  st. F. (jō): nhd. Sorge, Beachtung, Fleiß

Beamter: ae. ambiht (1), ėmbeht, ėmbiht, ymbeht, ymbiht, am-bih-t, ėm-beh-t, ėm-bih-t, ym-beh-t, ym-bih-t,  st. M. (a): nhd. Dienstmann, Diener, Bote, Beamter; gerœ̄fa, gerēfa, ge-rœ̄f-a, ge-rēf-a,  sw. M. (n): nhd. Amtsträger, Beamter, Verwalter, Statthalter, Graf; rœ̄fa, rēfa, rœ̄f-a, rēf-a,  sw. M. (n): nhd. Amtsträger, Beamter, Verwalter, Graf

-- offentlicher Beamter: ae. folcgerœ̄fa, folcgerēfa, fol-c-ge-rœ̄f-a, fol-c-ge-rēf-a,  sw. M. (n): nhd. offentlicher Beamter

beanspruchen: ae. āgnian, ǣgnian, āg-n-ian, ǣg-n-ian,  sw. V. (2): nhd. besitzen, beanspruchen, sich aneignen, vermachen; cwiddian, cwėddian, cwid-d-ian, cwėd-d-ian,  sw. V. (1): nhd. sprechen, reden, berichten, beanspruchen; gewillian, ge-wi-l-l-ian,  sw. V. (2): nhd. erwünschen, beanspruchen; sacan, sac-an,  st. V. (6): nhd. streiten, anklagen, tadeln, verklagen, beanspruchen; sting-an on, ae.: nhd. beanspruchen

bearbeiten: ae. getāwian, getéawian, ge-tāw-ian, ge-téaw-ian,  sw. V. (2): nhd. bereiten, fertig machen, bearbeiten, plagen, beleidigen; tāwian, téawian, tāw-ian, téaw-ian,  sw. V. (2): nhd. bereiten, fertig machen, bearbeiten, plagen, beleidigen

Bearbeiter: ae. *tawere, *taw-ere,  st. M. (ja): nhd. Bearbeiter

Bearbeitung: ae. feorm, fiorm, farm, færm, fyrm, feor-m, fior-m, far-m, fær-m, fyr-m,  st. F. (ō): nhd. Nahrung, Unterhalt, Mahl, Fest, Essen (N.), Besitz, Vorrat, Vorteil, Nutzen, Bearbeitung

beaufsichtigen: ae. beséon (1), be-séo-n,  st. V. (5): nhd. besehen, ansehen, beobachten, beaufsichtigen, besuchen, sorgen für, achten darauf

beauftragen: ae. gelėcgan, ge-lėcg-an,  sw. V. (1): nhd. legen, setzen, stellen, beauftragen, begraben (V.), unterwerfen, niederwerfen, sich begeben; lėcgan, lėcg-an,  sw. V. (1): nhd. legen, setzen, stellen, beauftragen, begraben (V.), unterwerfen, niederwerfen, sich begeben

Beauftragter: ae. forwyrhta, for-wyrh-t-a,  sw. M. (n): nhd. Urheber, Beauftragter, Missetäter, Übeltäter

bebauen: ae. būan, būian, būn, bū-an, bū-i-an, bū-n,  sw. V., st. V. (7), red. V.: nhd. wohnen, bewohnen, bebauen; tilian, ti-l-ian,  sw. V. (2): nhd. streben, trachten, versuchen, verschaffen, erhalten (V.), gewinnen, sich bemühen, arbeiten, erarbeiten, pflegen, bebauen, pflügen, handeln, behandeln, heilen (V.) (1)

Bebauer: ae. bīgėnga, bī-gė-ng-a,  sw. M. (n): nhd. Bewohner, Bebauer, Verehrer, Wohltäter; bylda, bydla, bytla, by-l-d-a, by-d-l-a, by-t-l-a,  sw. M. (n): nhd. Bebauer, Bewohner

bebaut: ae. bȳne, bȳ-n-e,  Adj.: nhd. bebaut, bewohnt, besetzt

bebauter -- bebauter Grund: ae. eard (2), ear-d,  st. M. (a?) (u?): nhd. Heimat, Geburtsort, Land, Gegend, Wohnplatz, Wohnsitz, bebauter Grund, Erde

bebautes -- bebautes Land: ae. sėten, sėt-en,  st. F. (ō): nhd. Schössling, Pflanzung, bebautes Land

Bebauung: ae. begang, be-ga-ng,  st. M. (a), st. N. (a): nhd. Weg, Begehen, Bebauung, Ausdehnung, Umkreis, Region, Verlauf, Geschäft, Tätigkeit, Dienst, Anbetung; ierþ, yrþ, ier-þ, yr-þ,  st. F. (jō): nhd. Pflügen, Bebauung, Ernte, Ertrag; tilþ, tilþe, ti-l-þ, ti-l-þ-e,  st. F. (ō): nhd. Bebauung, Arbeit, Ernte, Gewinn, Nutzen

beben: ae. bī̆fian, beofian, biofian, bī̆-f-ian, beo-f-ian, bio-f-ian,  sw. V. (2): nhd. beben, zittern; scielfan (1), scilfan, scylfan, sciel-f-an, scil-f-an, scyl-f-an,  st. V. (4): nhd. zittern, beben; sprangėttan, s-pra-ng-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. zittern, beben

Beben: ae. scielfrung, sciel-f-r-ung,  st. F. (ō): nhd. Schwingung, Beben; styren, s-tyr-en,  F.: nhd. Beben, Bewegung, Unruhe; styrennėss, s-tyr-en-nės-s, s-tyr-en-nės,  st. F. (jō): nhd. Beben, Bewegung, Unruhe

bebogen: ae. forþheald, for-þ-heal-d,  Adj.: nhd. vorgebeugt, bebogen, gebeugt

Becher: ae. æscen (2), æs-c-en,  st. M. (a), st. F. (ō): nhd. Gefäß aus Eschenholz, Eimer, Flasche, Becher; bledu, bled-u,  F.: nhd. Schüssel, Napf, Becher, Waagschale; bune (1), bun-e,  sw. F. (n): nhd. Becher; copp, co-p-p,  st. M. (a): nhd. Spitze, Gipfel, Becher; cupp, cu-p-p,  st. M. (a): nhd. Becher; cuppe, cu-p-p-e,  sw. F. (n): nhd. Becher; éase, éas-e,  sw. F. (n): nhd. Becher, Schale (F.) (2); fæt (1),  st. N. (a): nhd. Fass, Gefäß, Becher; full (1), foll (1), ful-l, fol-l (1),  st. N. (a): nhd. Becher; læfel, label, læ-f-el, la-b-el,  st. M. (a): nhd. Löffel (M.) (1), Gefäß, Schüssel, Becher; mǣle (1), mǣl-e,  M.: nhd. Becher, Schale (F.) (2), Eimer; næster, næst-er,  Sb.: nhd. Becher, Napf; orc (2),  st. M. (a)?: nhd. Krug (M.) (1), Becher; scėnc,  M.: nhd. Trunk, Zug, Kanne, Becher; stéap (2), stéa-p,  st. M. (a): nhd. Becher; wǣge (3), wǣg-e,  N.: nhd. Schale (F.) (2), Becher

Becken: ae. hwer,  st. M. (a): nhd. Kessel, Topf, Schale (F.) (2), Becken; stæg (2), stæ-g,  Sb.: nhd. Teich, Becken

-- Becken (N.) (1): ae. *léow (2), *láu, léowe (2), *léow-e (2), *lēu,  st. F. (ō): nhd. Becken (N.) (1)

-- rundes Becken: ae. hringmėre, hring-mėr-e,  st. M. (i): nhd. rundes Becken, Bad

bedachen: ae. hrœ̄fan, hrœ̄f-an,  sw. V.: nhd. bedachen; þacian, þac-ian,  sw. V. (1?): nhd. bedachen, decken

bedachtsam: ae. hohfull, hoh-ful-l, hoh-ful,  Adj.: nhd. vorsichtig, bedachtsam; þancfull, þanc-ful-l,  Adj.: nhd. gedankenvoll, bedachtsam, klug, schlau

Bedachtsamkeit: ae. foreþanc, for-e-þanc,  st. M. (a): nhd. „Vorgedanke“, Vorraussicht, Bedachtsamkeit; hohscipe, hoh-scip-e,  st. M. (i): nhd. Vorsicht, Bedachtsamkeit

Bedarf: ae. néadþing, néa-d-þing,  st. N. (a): nhd. notwendiges Ding, Bedarf; níed (1), néad, néod, nȳd, níe-d, néa-d, néo-d, nȳ-d,  st. F. (i): nhd. Not, Zwang, Fessel (F.) (1), Pflicht (F.) (1), Bedarf, Auftrag, Geschäft, Elend, Unglück, Schwierigkeit, Beschwerde, Kraft, Gewalt, Notwendigkeit; onsteall, onstall, on-steal-l, on-stal-l,  st. M. (a): nhd. Bedarf; þearf, þorf (3),  st. F. (ō): nhd. Not, Bedarf, Entbehrung, Bedürftigkeit, Mangel (M.), Elend, Unruhe, Nutzen, Wohltat, Gefahr, Pflicht (F.) (1), Beschäftigung

bedauern: ae. besorgian, be-sorg-ian,  sw. V. (2): nhd. bedauern, besorgt sein (V.), fürchten

bedecken: ae. āhwielfan, ā-hwielf-an,  sw. V.: nhd. bedecken, untertauchen, umstürzen; āswōgan, ā-swōg-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. bedecken; bebrǣdan, be-brǣ-d-an,  sw. V. (1): nhd. breiten, bedecken, zudecken; bedrīfan, be-drī-f-an,  st. V. (1): nhd. treiben, schlagen, verfolgen, umringen, bedecken; behelan, be-hel-an,  st. V. (4): nhd. bedecken, verstecken; behlīdan, be-hlī-d-an,  st. V. (1): nhd. schließen, bedecken; behréosan, be-hréo-s-an,  st. V. (2): nhd. fallen, bedecken, schützen; behwielfan, behwylfan, be-hwielf-an, be-hwylf-an,  sw. V.: nhd. bedecken, überwölben; beiernan, beirnan, beyrnan, beeornan, be-ier-n-an, be-ir-n-an, be-yr-n-an, be-eor-n-an,  st. V. (3b): nhd. zusammenstoßen, zustoßen, hineinfließen, bedecken; belėcgan, be-lėcg-an,  sw. V. (1): nhd. einhüllen, bedecken, einsetzen, umgeben (V.), belegen, zuordnen, anklagen; besėttan, be-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, feststetzen, besetzen, besitzen, bedecken, umgeben mit, schmücken, belagern, einsetzen; bestrėþþan, be-strė-þ-þ-an,  sw. V.: nhd. bestreuen, bedecken; beswāpan, be-swā-p-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. bekleiden, bedecken, verhüllen; beteldan, be-te-l-d-an,  st. V. (3b): nhd. bedecken, einfassen, umgeben (V.), überladen (V.), unterdrücken; betéon, be-téo-n,  sw. V. (2): nhd. bedecken, einschließen; betredan, be-tre-d-an,  st. V. (5): nhd. zertrampeln, bedecken; beþėccan, be-þėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. bedecken, schützen, verbergen; bewǣfan, be-wǣf-an,  sw. V. (1): nhd. einhüllen, einwickeln, bedecken, bekleiden; bewegan, be-weg-an,  st. V. (5): nhd. bedecken; bewríon, bewrīhan, bewréon, be-wrí-on, be-wrī-h-an, be-wré-on,  st. V. (1): nhd. bedecken, einhüllen, schützen, kleiden; déaglian, díeglian, déa-g-l-ian, díe-g-l-ian,  sw. V. (2): nhd. verbergen, verstecken, bedecken; efenbeþėccan, efen-be-þėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. bedecken, überdecken; *fillan, *fil-l-an,  sw. V.: nhd. bedecken; fortéon, for-téo-n,  st. V. (2): nhd. überziehen, bedecken; forþylman, for-þylm-an,  sw. V. (1): nhd. einschließen, bedecken, verdunkeln, überwältigen, ersticken, verzehren; frætwan, frætw-an,  sw. V. (1) (2): nhd. schmücken, bedecken, bekleiden; gehlidian, ge-hli-d-ian,  sw. V. (2): nhd. mit Deckel versehen (V.), bedecken; gewėrian (2), ge-wėr-ian,  sw. V. (1): nhd. kleiden, anziehen, bedecken; gewríon, gewréon, ge-wrí-on, ge-wré-on,  st. V. (1): nhd. einhüllen, bedecken; hėllan, hėl-l-an,  sw. V. (1): nhd. verbergen, bedecken; helmian, hel-m-ian,  sw. V. (2): nhd. bedecken; hilman, hil-m-an,  sw. V.: nhd. bedecken; hlīdan (1), hlī-d-an,  st. V. (1): nhd. schließen, bedecken; hyllan, hyl-l-an,  sw. V. (1): nhd. einhüllen, bedecken; *hylman, *hyl-m-an,  sw. V.: nhd. bedecken; oferswōgan, of-er-swōg-an,  st. V.: nhd. bedecken; ofertéon, of-er-téo-n,  st. V. (2): nhd. darüberziehen, bedecken, beenden; oferwríon, oferwréon, of-er-wrí-on, of-er-wré-on,  st. V. (1): nhd. bedecken, verbergen, verstecken; ofþylman, of-þylm-an,  sw. V. (1): nhd. einschließen, bedecken, verdunkeln, überwältigen, ersticken, verzehren; stryþþan, stry-þ-þ-an,  sw. V.: nhd. bestreuen, bedecken; *teldan, *te-l-d-an,  st. V. (3b): nhd. bedecken; þėccan, þėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. decken, bedecken, verbergen; wėrian (2), wėr-ian,  sw. V. (1): nhd. kleiden, anziehen, bedecken; wríon, wrīhan, wréon, wrí-on, *wrī-h-an, wré-on,  st. V. (1): nhd. einhüllen, bedecken, verbergen; ymbfrætwian, ymb-frætw-ian,  sw. V.: nhd. schmücken, bedecken; ymbgefrætwian, ymb-ge-frætw-ian,  sw. V.: nhd. schmücken, bedecken; ymbgerēnian, ymb-ge-rē-n-ian,  sw. V. (2): nhd. schmücken, bedecken

-- ganz bedecken: ae. ? þurhgedǣlan, þur-h-ge-dǣ-l-an,  sw. V. (1): nhd. überschütten?, übergießen?, ganz bedecken?

bedeckt: ae. ymbhammen, ymb-ham-m-en,  Adj.: nhd. umgeben (Adj.), bedeckt

-- mit Federn bedeckt: ae. *fiþerhamod, *fiþ-er-ham-od,  Adj.: nhd. mit Federn bedeckt; gefiþerhamod, ge-fiþ-er-ham-od,  Adj.: nhd. gefiedert, mit Federn bedeckt

Bedeckung: ae. bewrigennėss, be-wri-g-en-nės-s, be-wri-g-en-nės,  st. F. (jō): nhd. Bedeckung; gewrid (2), ge-wri-d,  N.: nhd. Bedeckung, Schale (F.) (1), Hülse; *hėle (1), *hėl-e,  st. M. (i): nhd. Hülle, Bedeckung; helm, healm (2), hel-m, heal-m (2),  st. M. (a): nhd. Helm (M.) (1), Schutz, Verteidigung, Bedeckung, Krone, Spitze, Gipfel, Schützer, Herr; hréoþa, hréoþ-a,  sw. M. (n): nhd. Bedeckung; oferbrædels, of-er-bræd-els,  st. M. (a): nhd. Bedeckung, Decke, Schleier, Gewand, Oberfläche; scéat, scéa-t,  st. M. (a): nhd. Schoß (M.) (1), Ecke, Winkel, Spitze, Bucht, Gegend, Erdteil, Busen, Umarmung, Serviette, Laken, Bedeckung, Mantel, Kleid; watol, watel, wa-t-ol, wa-t-el,  st. M. (a): nhd. Geflecht, Hürde, Strohdach, Bedeckung; wrigelnėss, wri-g-el-nės-s, wri-g-el-nės,  st. F. (jō): nhd. Bedeckung, Hülle, Schleier; wrigels, wri-g-els,  st. M. (a), st. N. (a): nhd. Bedeckung, Hülle, Schleier; *wrigennėss, *wri-g-en-nės-s, *wri-g-en-nės,  st. F. (jō): nhd. Bedeckung; wulluc, wul-l-uc,  Sb.: nhd. Bedeckung, Einhüllung

bedenken: ae. beþėncan, be-þėnc-an,  sw. V. (1): nhd. bedenken, erinnern; dœ̄man, dēman, dœ̄-m-an, dē-m-an,  sw. V. (1): nhd. richten, urteilen, bedenken, schätzen, bestimmen, entscheiden, verurteilen, zuweisen, preisen, erklären, meinen; dōn, dō-n,  anom. V.: nhd. tun, machen, vollführen, verrichten lassen, veranlassen, setzen, stellen, legen, geben, bedenken, beobachten, ankommen, lagern, ankern, befördern, zeigen; gedœ̄man, gedēman, ge-dœ̄-m-an, ge-dē-m-an,  sw. V. (1): nhd. richten, urteilen, bedenken, schätzen, bestimmen, entscheiden, zuerkennen, verurteilen, zuweisen, preisen, erklären, meinen; gedōn, ge-dō-n,  anom. V.: nhd. tun, machen, vollführen, verrichten lassen, veranlassen, setzen, stellen, legen, geben, bedenken, beobachten, ankommen, lagern, ankern, befördern, zeigen; geliornian, geleornian, ge-lior-n-ian, ge-leor-n-ian,  sw. V. (2): nhd. lernen, erlernen, kennenlernen, lesen (V.) (1), bedenken; gemunan, ge-mun-an,  Prät.-Präs.: nhd. gedenken, sich erinnern, bedenken; geondscéawian, geon-d-s-céaw-ian,  sw. V. (2): nhd. nachdenken, bedenken; getalian, ge-ta-l-ian,  sw. V. (2): nhd. zählen, rechnen, bedenken, schätzen, achten, erzählen, zuschreiben; geþėncan, ge-þėnc-an,  sw. V. (1): nhd. denken, bedenken, überlegen (V.), betrachten, sich erinnern, planen, ausdenken, beabsichtigen, wünschen; liornian, leornian, lior-n-ian, leor-n-ian,  sw. V. (2): nhd. lernen, lesen (V.) (1), bedenken; munan, mun-an,  Prät.-Präs.: nhd. gedenken, sich erinnern, bedenken; pinsian, pīsian, pin-s-ian, pī-s-ian,  sw. V. (2): nhd. wägen, überlegen (V.), bedenken, prüfen; rǣswan, rǣswian, rǣ-s-w-an, rǣ-s-w-ian,  sw. V.: nhd. bedenken, betrachten, vermuten, argwöhnen; talian, ta-l-ian,  sw. V. (2): nhd. zählen, rechnen, bedenken, schätzen, achten, erzählen, zuschreiben; þėncan, þėnc-an,  sw. V. (1): nhd. denken, bedenken, überlegen (V.), betrachten, sich erinnern, planen, ausdenken, beabsichtigen, wünschen; þridian, þrydian, þreodian, þrid-ian, þryd-ian, þreod-ian,  sw. V. (2): nhd. bedenken, beschließen, überlegen (V.), nachdenken, zögern

-- voraus bedenken: ae. foreþėncan, for-e-þėnc-an,  sw. V. (1): nhd. voraus bedenken, überlegen (V.)

Bedenken: ae. gewand, ge-wa-nd,  st. N. (a): nhd. Bedenken, Zögern, Zweifel, Furcht

bedeuten: ae. behealdan, behaldan, beheldan, be-heal-d-an, be-hal-d-an, be-hel-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. halten, haben, besetzen, beitzen, bewachen, enthalten, gehören, beachten, ansehen, einhalten, bedeuten, hervorbringen, bewahren, zurückhalten, sich verhalten (V.); bíecnan, bíe-c-n-an,  sw. V.: nhd. Zeichen machen, winken, nicken, bedeuten, mahnen; gebíecnan, ge-bíe-c-n-an,  sw. V.: nhd. Zeichen machen, winken, nicken, bedeuten, mahnen; gemǣnan, ge-mǣ-n-an,  sw. V. (1): nhd. meinen, bedeuten, beabsichtigen, erwähnen, erzählen, erklären, sprechen, verbinden, klagen, trauern; gesėcgan, ge-sėcg-an,  sw. V. (3): nhd. sagen, sprechen, berichten, äußern, erzählen, aufsagen, bedeuten, zuschreiben, anklagen; getācnian, ge-tā-c-n-ian,  sw. V. (2): nhd. zeigen, kennzeichnen, bezeichnen, markieren, bedeuten; híewian, híe-w-ian,  sw. V.: nhd. formen, bilden, färben, heucheln, vorgeben, bedeuten, verwandeln; mǣnan, mǣ-n-an,  sw. V. (1): nhd. meinen, bedeuten, beabsichtigen, erwähnen, erzählen, erklären, sprechen, verbinden, klagen, trauern; sėcgan, sėcg-an,  sw. V. (3): nhd. sagen, sprechen, berichten, äußern, erzählen, aufsagen, bedeuten, zuschreiben, anklagen; swœ̄gan, s-wœ̄-g-an,  sw. V. (1): nhd. Geräusch machen, tönen, brüllen, krachen, bedeuten

bedeutend: ae. micellic, mic-el-lic,  Adj.: nhd. groß, stark, großartig, bedeutend

Bedeutung: ae. getācnung, ge-tā-c-n-ung,  st. F. (ō): nhd. Zeichen, Kennzeichen, Hinweis, Bezeichnung, Bedeutung, Beweis

bedielen: ae. þillan, þil-l-an,  sw. V.: nhd. bedielen

bedienen -- sich bedienen: ae. cœ̄pan, cēpan, cœ̄p-an, cēp-an,  sw. V. (1): nhd. halten, beobachten, hüten, nehmen, sich bedienen, ergreifen, suchen, wünschen, nachdenken, ordnen

bedingt: ae. gerād (2), ge-rā-d,  Adj.: nhd. bedingt, weise, klug, geschickt, gerade (Adj.) (2); *rād (3), *rā-d,  Adj.: nhd. bedingt, weise, klug, geschickt

Bedingung: ae. cost (1), cos-t,  st. M. (a?) (u?): nhd. Wahl, Möglichkeit, Art und Weise, Bedingung; dōm, dō-m,  st. M. (a): nhd. Urteil, Beschluss, Entscheidung, Erklärung, Gesetz, Gericht, Sitte, Gerechtigkeit, Meinung, Rat, Wahl, Bedingung, Macht, Gewalt, Ruf, Würde, Ruhm, Glanz, Hof, Versammlung; forewyrd, for-e-wyr-d,  st. F. (ō?): nhd. Übereinkommen, Bedingung; gewyrd (1), ge-wyr-d,  st. F. (i), st. N. (a): nhd. Schicksal, Bestimmung, Vorsehung, Ereignis, Tatsache, Bedingung; mǣþ (1), mēþ, mǣ-þ, mē-þ,  M., st. F. (ō): nhd. Maß, Gemäßheit, Anteil, Ehre, Achtung, Recht, Geschick, Güte, Bedingung, Los, Stand, Rang; māl (2), mā-l,  st. N. (a): nhd. Sache, Prozess, Vereinbarung, Bedingung; rǣden, rēden, rǣ-d-en, rē-d-en,  st. F. (jō): nhd. Bedingung, Bestimmung, Festsetzung, Regel, Regierung, Schätzung; sǣl, sēl,  st. M. (i), st. F. (i)?: nhd. Zeit, Gelegenheit, Bedingung, Lage, Glück, Freude; stæl (1),  st. N. (a): nhd. Stelle, Platz (M.) (1), Ort, Lage, Bedingung; þing,  st. N. (a): nhd. Ding, Sache, Geschäft, Gegenstand, Angelegenheit, Eigentum, Ursache, Grund, Prozess, Geschehnis, Tat, Bedingung, Umstand, Beratung, Rat, Versammlung, Volksversammlung, Gerichtshof, Punkt, Beziehung, Hinsicht; wīse (1), wī-s-e,  sw. F. (n): nhd. Weise (F.) (2), Art (F.) (1), Gewohnheit, Sitte, Vermächtnis, Geschäft, Ding, Sache, Bedingung, Zustand, Umstand, Grund, Ursache, Richtung, Melodie, Ausdruck, Ausdrucksweise; wyrd (1), wyr-d,  st. F. (i), st. N. (a): nhd. Schicksal, Bestimmung, Geschick, Vorsehung, Ereignis, Tatsache, Bedingung

-- unter der Bedingung dass: ae. wi-þ dǣ-m (þon) þe,  Adv.: nhd. unter der Bedingung dass, vorausgesetzt dass

-- unter der Bedingung von: ae. wiþ (1), wi-þ,  Präp.: nhd. gegen, gegenüber, neben, zu, mit, bei, nahe, durch, von, für, unter der Bedingung von

bedrängen: ae. bǣdan (1), bǣd-an,  sw. V. (1): nhd. antreiben, zwingen, drängen, bedrängen, verlangen; cnyssan, cny-s-s-an,  sw. V. (1): nhd. pressen, stoßen, schlagen, zerschlagen (V.), zermalmen, bedrängen, unterdrücken, überwältigen; gebǣdan, ge-bǣd-an,  sw. V. (1): nhd. antreiben, zwingen, drängen, bedrängen, verlangen; gecnyssan, ge-cny-s-s-an,  sw. V. (1): nhd. pressen, stoßen, schlagen, zerschlagen (V.), zermalmen, bedrängen, unterdrücken, überwältigen; gedrėccan, ge-drėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. plagen, quälen, bedrücken, bedrängen; genearwian, ge-nea-r-w-ian,  sw. V. (2): nhd. hineinzwängen, einschließen, bedrängen, in die Enge treiben, einschrumpfen; geþȳwan, geþīwan, geþíewan, geþéon, geþȳn, ge-þȳw-an, ge-þīw-an, ge-þíew-an, ge-þéo-n, ge-þȳ-n,  sw. V. (1): nhd. drücken, bedrängen, schelten, strafen; nǣtan, nǣ-t-an,  sw. V. (1): nhd. plagen, quälen, bedrängen, zerstören, unterwerfen; nearwian, nea-r-w-ian,  sw. V. (2): nhd. hineinzwängen, einschließen, bedrängen, in die Enge treiben, einschrumpfen; þȳwan, þīwan, þíewan, þéon (3), þȳn, þȳw-an, þīw-an, þíew-an, þéo-n (3), þȳ-n,  sw. V. (1): nhd. drücken, bedrängen, schelten, strafen

Bedrängnis: ae. forþryccednėss, for-þryc-c-ed-nės-s, for-þryc-c-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Druck, Angst, Bedrängnis; forþrycnėss, for-þryc-nės-s, for-þryc-nės,  st. F. (jō): nhd. Druck, Angst, Bedrängnis; nearu (2), nearo (2), nea-r-u, nea-r-o (2),  st. N. (wa), st. F. (wō)?: nhd. Enge, Einschließung, Gefängnis, Versteck, Gefahr, Not, Bedrängnis, Schwierigkeit; nearunėss, nearonėss, nea-r-u-nės-s, nea-r-u-nės, nea-r-o-nės-s, nea-r-o-nės,  st. F. (jō): nhd. Bedrängnis, Enge; oferþryccednėss, of-er-þryc-c-ed-nės-s, of-er-þryc-c-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Bedrängnis; ōht (1),  st. F. (ō): nhd. Verfolgung, Bedrängnis; þréa, þrawu, þra-w-u,  M., st. F. (wō), N.: nhd. Drohung, Schelte, Tadel, Züchtigung, Unterdrückung, Angriff, Bedrängnis, Gewalt, Unglück, Schmerz

bedrohen: ae. bestėppan, bestæppan, be-stė-p-p-an, be-stæ-p-p-an,  st. V. (6): nhd. besteigen, bedrohen; geþréagan, geþréawian, ge-þréa-g-an, ge-þré-a-w-ian,  sw. V. (2): nhd. tadeln, züchtigen, strafen, bedrohen, angreifen, bedrücken, plagen; þréagan, þréan, þréawian, þréa-g-an, þré-an, þré-a-w-ian,  sw. V. (2): nhd. tadeln, züchtigen, strafen, bedrohen, angreifen, bedrücken, plagen

Bedrohung: ae. bíotung, béotung, bío-t-ung, béo-t-ung,  st. F. (ō): nhd. Bedrohung; þréagung, þréa-g-ung,  st. F. (ō): nhd. Bedrohung; þréatung, þréa-t-ung,  st. F. (ō): nhd. Bedrohung

bedrücken: ae. āþėcgan, ā-þėcg-an,  sw. V. (1): nhd. empfangen, aufessen, bedrücken, töten, zerstören; bėrian (1), bėr-ian,  sw. V. (1): nhd. zerdrücken, quälen, bedrücken; besierwan, besirwan, besyrwan, besyrwian, besyrewian, beserwan, beserian, be-sier-w-an, be-sir-w-an, be-syr-w-an, be-syr-w-ian, be-syr-e-w-ian, be-ser-w-an, be-ser-ian,  sw. V. (1): nhd. hereinlegen, überraschen, täuschen, betrügen, bedrücken; beþringan, be-þri-ng-an,  st. V. (3a): nhd. umzingeln, besetzen, bedrücken, belasten; brocian, bro-c-ian,  sw. V. (2): nhd. zerdrücken, verletzen, beschädigen, belästigen, tadeln, bedrücken, unterdrücken; drėccan, drėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. plagen, quälen, bedrücken; forþíon, forþéon, for-þíon, for-þéon,  st. V. (1): nhd. übertreffen, bedrücken; gebrocian, ge-bro-c-ian,  sw. V. (2): nhd. zerdrücken, verletzen, beschädigen, belästigen, tadeln, bedrücken, unterdrücken; gedrėccan, ge-drėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. plagen, quälen, bedrücken, bedrängen; gehíenan, gehīnan, gehȳnan, gehēnan, ge-híe-n-an, ge-hī-n-an, ge-hȳ-n-an, ge-hē-n-an,  sw. V. (1): nhd. erniedrigen, beleidigen, anklagen, verurteilen, niederstrecken, schwächen, schädigen, bedrücken; geswǣtan, ge-swǣt-an,  sw. V. (1): nhd. schwitzen, bluten, sich plagen, bedrücken, zusammenschmieden, schweißen; geþréagan, geþréawian, ge-þréa-g-an, ge-þré-a-w-ian,  sw. V. (2): nhd. tadeln, züchtigen, strafen, bedrohen, angreifen, bedrücken, plagen; geþringan, ge-þri-ng-an,  st. V. (3a): nhd. dringen, drängen, eilen, bedrücken; geþryscan, ge-þry-sc-an,  sw. V. (1): nhd. beugen, bedrücken, betrüben; gewǣcan, ge-wǣ-c-an,  sw. V. (1): nhd. erweichen, bedrücken, schwächen; híenan, hīnan, hȳnan, hēnan, híe-n-an, hī-n-an, hȳ-n-an, hē-n-an,  sw. V. (1): nhd. erniedrigen, beleidigen, anklagen, verurteilen, niederstrecken, schwächen, schädigen, bedrücken; lėttan, lė-t-t-an,  sw. V. (1): nhd. hindern, verzögern, bedrücken; niþerian, neþerian, nyþerian, ni-þer-ian, ne-þer-ian, ny-þer-ian,  sw. V. (2): nhd. niederdrücken, bedrücken, anklagen, verurteilen; oferlǣdan, of-er-lǣ-d-an,  sw. V. (1): nhd. bedrücken, unterdrücken; swǣtan, swǣt-an,  sw. V. (1): nhd. schwitzen, bluten, sich plagen, bedrücken, zusammenschmieden, schweißen; þréagan, þréan, þréawian, þréa-g-an, þré-an, þré-a-w-ian,  sw. V. (2): nhd. tadeln, züchtigen, strafen, bedrohen, angreifen, bedrücken, plagen; þringan, þri-ng-an,  st. V. (3a): nhd. dringen, drängen, eilen, bedrücken; *þryscan, *þry-sc-an,  sw. V. (1): nhd. beugen, bedrücken, betrüben; þȳan, þéon (2), þȳgan, þȳn, þȳ-an, þéo-n (2), þȳg-an, þȳ-n,  sw. V.: nhd. pressen, drücken, bedrücken, zwingen, stoßen, erstechen; wǣcan, wǣ-c-an,  sw. V. (1): nhd. erweichen, bedrücken, schwächen

bedrückend: ae. ang-,  Präf.: nhd. eng, bedrückend; hygemœ̄þe, hygemēþe, hyg-e-mœ̄-þ-e, hyg-e-mē-þ-e,  Adj.: nhd. müde, bedrückend

bedrückende -- bedrückende Sorge: ae. nearusorg, nea-r-u-sorg,  st. F. (ō): nhd. bedrückende Sorge

Bedrückung: ae. āglāc, āglǣc,  st. N. (a): nhd. Elend, Unglück, Bedrückung, Kummer; híenþu, hēnþu, híe-n-þ-u, híe-n-þ, hē-n-þ-u, hē-n-þ,  st. F. (ō): nhd. Erniedrigung, Demütigung, Schmach, Schande, Bedrückung, Plage, Verlust, Schaden, Übel, Harm; wrāþ (1), wrā-þ,  st. F. (ō): nhd. Grausamkeit, Bedrückung

bedürfen: ae. beþearfan, be-þearf-an,  sw. V.: nhd. bedürfen; beþurfan, be-þurf-an,  Prät.-Präs.: nhd. bedürfen; þurfan, þurf-an,  Prät.-Präs.: nhd. bedürfen, nötig haben, brauchen, müssen, schuldig sein (V.), benötigen, schulden

Bedürfnis: ae. behœ̄fþu, be-hœ̄f-þ-u, be-hœ̄f-þ,  st. F. (ō): nhd. Bedürfnis; onsíen (2), on-síe-n,  F.: nhd. Mangel (M.), Bedürfnis

-- Bedürfnis der Seele: ae. sāwolþearf, sāwelþearf, sāwol-þearf, sāwel-þearf,  st. F. (ō): nhd. Bedürfnis der Seele, Seelenheit

-- dringendes Bedürfnis: ae. feorhþearf, feorh-þearf,  st. F. (ō): nhd. dringendes Bedürfnis

bedürftig: ae. þearfa (2), þearf-a,  Adj.: nhd. arm, elend, bedürftig; þearfendlic, þearf-en-d-lic,  Adj.: nhd. bedürftig, arm, elend; þyrfende, þyrf-en-d-e,  Part. Präs., Adj.: nhd. bedürftig

-- bedürftig sein (V.): ae. wǣdlian, wǣþlian, wǣdl-ian, wǣþl-ian,  sw. V. (2): nhd. arm sein (V.), bedürftig sein (V.), notleidend sein (V.)

bedürftige -- bedürftige Person: ae. unmaga (2), un-mag-a,  sw. M. (n): nhd. Abhängiger, bedürftige Person

Bedürftigkeit: ae. þearf, þorf (3),  st. F. (ō): nhd. Not, Bedarf, Entbehrung, Bedürftigkeit, Mangel (M.), Elend, Unruhe, Nutzen, Wohltat, Gefahr, Pflicht (F.) (1), Beschäftigung; wǣdl, wǣþl,  st. F. (ō): nhd. Armut, Bedürftigkeit, Unfruchtbarkeit; wanhafolnėss, wa-n-haf-ol-nės-s, wa-n-haf-ol-nės,  st. F. (jō): nhd. Bedürftigkeit, Not, Hunger

beeiden: ae. ǣþan, ǣ-þ-an,  sw. V.: nhd. schwören, vereidigen, beeiden

beeilen -- sich beeilen: ae. scūdan, s-cūd-an,  st. V. (2): nhd. eilen, sich beeilen

beenden: ae. belūcan, be-lū-c-an,  st. V. (2): nhd. einsperren, schließen, umgeben (V.), verkörpern, beenden, hindern, ersticken, bewahren, schützen, ausschließen, abschließen, bestimmen; betȳnan, betíenan, betīnan, be-tȳ-n-an, be-tíe-n-an, be-tī-n-an,  sw. V. (1): nhd. einhegen, einzäunen, einschließen, begraben (V.), ausschließen, beenden; ėndian (1), ėnd-ian,  sw. V. (2): nhd. enden, beenden, abschaffen, zerstören, zu Ende kommen, sterben; forhweorfan, for-hweorf-an,  st. V. (3b): nhd. beenden, zerstört werden; geėndian, ge-ėnd-ian,  sw. V. (2): nhd. enden, beenden, abschaffen, zerstören, zu Ende kommen, sterben; getwǣfan, ge-twǣ-f-an,  sw. V.: nhd. entzweien, trennen, berauben, hindern, beenden; ofertéon, of-er-téo-n,  st. V. (2): nhd. darüberziehen, bedecken, beenden; þurhtéon, þur-h-téo-n,  st. V. (2): nhd. bewirken, beenden

Beendigung: ae. gemǣrung, ge-mǣ-r-ung,  st. F. (ō): nhd. Beendigung, Vollendung

Beerdigung: ae. bebyrgednėss, bebyrigednėss, bebyrigednyss, be-byr-g-ed-nės-s, be-byr-g-ed-nės, be-byr-ig-ed-nės-s, be-byr-ig-ed-nės, be-byr-ig-ed-nys-s, be-byr-ig-ed-nys,  st. F. (jō): nhd. Begräbnis, Beerdigung; bebyrignėss, bebyrignyss, be-byr-ig-nės-s, be-byr-ig-nės, be-byr-ig-nys-s, be-byr-ig-nys,  st. F. (jō): nhd. Begräbnis, Beerdigung

-- bei der Beerdigung: ae. hrǣwlic*, hrāwlic, hrālic, hrǣ-w-lic*, hrā-w-lic, hrā-lic,  Adj.: nhd. Tote betreffend, Tod betreffend, toten..., bei der Beerdigung

Beere: ae. *beg,  Sb.: nhd. Beere; beger, beg-er,  st. N. (a): nhd. Beere; bėrie, bė-r-ie,  sw. F. (n): nhd. Beere; bėrig, bė-r-ig,  st. N. (a): nhd. Beere; corn, cor-n,  st. N. (a): nhd. Korn, Same, Samen, Beere, Geschwulst; cropp, croppa, cro-p-p, cro-p-p-a,  st. M. (a): nhd. Traube, Büschel, Sprosse, Blume, Beere, Ähre, Kropf, Niere, Kiesel

Beet: ae. bėdd, bėd-d, bėd (2),  st. N. (ja): nhd. Bett, Beet

Beete: ae. bēte (1), bēt-e,  sw. F. (n): nhd. Beete

befallen -- befallen (V.): ae. becuman, be-cu-m-an,  st. V. (4): nhd. näherkommen, ankommen, eintreten, begegnen, treffen mit, geschehen, befallen (V.), sich schicken für; befeallan, be-feal-l-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. fallen, berauben, zufallen, zugesprochen werden, befallen (V.); belimpan, belympan, be-li-m-p-an, be-ly-m-p-an,  st. V. (3a): nhd. betreffen, angehören, gehören zu, dienen zu, befallen (V.), werden, sich schicken, geschehen; gebelimpan, gebelympan, ge-be-li-m-p-an, ge-be-ly-m-p-an,  st. V. (3a): nhd. betreffen, angehören, dienen zu, befallen (V.), werden, sich schicken, geschehen

befallen -- heimlich befallen (V.): ae. undersmūgan, under-s-mūg-an,  st. V. (2): nhd. heimlich befallen (V.), überraschen

Befehl: ae. bebod, be-bod,  st. N. (a): nhd. Gebot, Befehl, Erlass, Verfügung, Gebot Gottes; bíot, béot, bío-t, béo-t,  st. N. (a): nhd. Prahlerei, Drohung, Versprechen, Gelübde, Befehl, Gefahr; bod,  st. N. (a): nhd. Gebot, Befehl, Vorschrift, Predigt, Eingebung; bodscipe, bod-scip-e,  st. M. (i): nhd. Befehl, Botschaft, Nachricht; bȳsen, bisen, bȳs-en, bis-en,  st. F. (ō)?, st. F. (i)?, st. N. (a): nhd. Beispiel, Muster, Exemplar (Buch), Gleichnis, Regel, Befehl, Gebot, Zeichen, Vorbild; diht, dyht, di-h-t, dy-h-t,  st. N. (a): nhd. Einrichtung, Ordnung, Beschluss, Absicht, Amt, Befehl, Anordnung, Anleitung, Betragen, Schriftstück; gebėnn, ge-bė-n-n,  st. N. (i): nhd. Bann, Edikt, Befehl; gebėnne, ge-bė-n-n-e,  N.: nhd. Bann, Edikt, Befehl; gebíot, gebéot, ge-bío-t, ge-béo-t,  st. N. (a): nhd. Prahlerei, Drohung, Versprechen, Gelübde, Befehl, Gefahr; gebod, ge-bod,  st. N. (a): nhd. Gebot, Befehl, Vorschrift, Predigt, Eingebung; gebodscipe, ge-bod-scip-e,  st. M. (i): nhd. Befehl, Botschaft, Nachricht; gewyrde (1), ge-wyr-d-e,  st. N. (ja): nhd. Rede, Unterhaltung, Beredsamkeit, Befehl; hǣs (1), hǣ-s,  st. F. (ō): nhd. Befehl, Anordnung; rǣd (1), rēd, rǣ-d, rē-d,  st. M. (a): nhd. Rat, Beratung, Entschluss, Plan (M.) (2), Beschluss, Befehl, Weisheit, Vernunft, Sinn, Gewinn, Nutzen, Wohltat, Glück, Hilfe, Macht; word (1), wor-d,  st. N. (a): nhd. Wort, Ausspruch, Äußerung, Rede, Satz, Befehl, Geschichte, Nachricht, Ruhm, Gottes Sohn, Christus

befehlen: ae. ābannan, ā-ba-n-n-an,  st. V. (7), red. V.: nhd. befehlen, anordnen, verkünden; bannan, ba-n-n-an,  st. V. (7), red. V.: nhd. bannen, befehlen, gebieten; betǣcan, be-tǣ-c-an,  sw. V. (1): nhd. bezeigen, übergeben (V.), anvertrauen, geloben, bestimmen für, widmen, zeigen, befehlen, nachjagen; biddan, bid-d-an,  st. V. (5): nhd. beten, bitten, befehlen, fordern; cweþan, cweþ-an,  st. V. (5): nhd. sagen, sprechen, nennen, rufen, verkünden, befehlen, beschließen, betrachten; dihtan, dihtian, di-h-t-an, di-h-t-ian,  sw. V. (1) (2): nhd. einrichten, anordnen, bestimmen, befehlen, schreiben, verfassen; gebannan, ge-ba-n-n-an,  st. V. (7), red. V.: nhd. bannen, befehlen, gebieten; gecweþan, ge-cweþ-an,  st. V. (5): nhd. sagen, sprechen, nennen, rufen, verkünden, befehlen, beschließen, betrachten; gedihtan, gedihtian, ge-di-h-t-an, ge-di-h-t-ian,  sw. V. (1) (2): nhd. einrichten, anordnen, bestimmen, befehlen, schreiben, verfassen; gehātan, ge-hā-t-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. heißen, befehlen, verheißen, versprechen, nennen, genannt sein (V.); gelǣtan, ge-lǣ-t-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. lassen, verlassen (V.), zurücklassen, unterlassen (V.), hinterlassen, vermachen, erlauben, befehlen, betrachten, sich benehmen, behandeln, fortlassen, freilassen, vermieten, behaupten, zuweisen, sich enthalten; hātan, hā-t-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. heißen, befehlen, verheißen, versprechen, nennen, genannt sein (V.); lǣtan, lētan, lǣ-t-an, lē-t-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. lassen, verlassen (V.), zurücklassen, unterlassen (V.), hinterlassen, vermachen, erlauben, befehlen, betrachten, sich benehmen, behandeln, fortlassen, freilassen, vermieten, behaupten, zuweisen, sich enthalten; onbéodan, on-béod-an,  st. V. (2): nhd. befehlen; witian, wi-t-ian,  sw. V. (2): nhd. befehlen, bestimmen, einrichten, beschließen

befestigen: ae. ætclifian, ætcleofian, æt-cli-f-ian, æt-cleo-f-ian,  sw. V. (2): nhd. befestigen, anbringen; ætclīþan, æt-clī-þ-an,  st. V. (1): nhd. anbringen, befestigen; cnyttan, cny-t-t-an,  sw. V. (1): nhd. befestigen, binden, knüpfen; efengetrymman, efen-ge-try-m-m-an,  sw. V. (1): nhd. befestigen, stärken; fæstan (1), fæst-an,  sw. V. (1): nhd. befestigen, festmachen, anvertrauen, übergeben (V.); fæstnian, fæst-n-ian,  sw. V. (2): nhd. festmachen, befestigen, sichern, schließen, verloben; *fangian, *fa-n-g-ian,  sw. V. (1): nhd. verbinden, befestigen; gefæstan (1), ge-fæst-an,  sw. V. (1): nhd. befestigen, festmachen, anvertrauen, übergeben (V.); gefæstnian, ge-fæst-n-ian,  sw. V. (2): nhd. festmachen, befestigen, sichern, schließen, verloben; gefangian, ge-fa-n-g-ian,  sw. V. (2): nhd. verbinden, befestigen; gesǣlan (2), ge-sǣ-l-an,  sw. V. (1): nhd. seilen, binden, fesseln, befestigen, zügeln, einsperren; gespannan, ge-span-n-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. spannen, befestigen, verbinden, anheften; gestaþolian, gestaþelian, ge-sta-þol-ian, ge-sta-þel-ian,  sw. V. (2): nhd. befestigen, bekräftigen, stärken, bestärken; getrymman, ge-try-m-m-an,  sw. V. (1): nhd. befestigen, stärken, trösten, ermuntern, mahnen, in Ordnung bringen, vorbereiten, sich waffnen, sich ordnen, stark werden, Geiseln geben; *onlėcgan, *on-lėcg-an,  sw. V. (1): nhd. befestigen; sǣlan (2), sǣ-l-an,  sw. V. (1): nhd. seilen, binden, fesseln, befestigen, zügeln, einsperren; spannan, span-n-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. spannen, befestigen, verbinden, anheften; staþolian, staþelian, sta-þol-ian, sta-þel-ian,  sw. V. (2): nhd. befestigen, bekräftigen, stärken, bestärken, errichten; strėngan, strė-ng-an,  sw. V. (1): nhd. befestigen; trymman, try-m-m-an,  sw. V. (1): nhd. befestigen, stärken, trösten, ermuntern, mahnen, in Ordnung bringen, vorbereiten, sich waffnen, sich ordnen, stark werden, Geiseln geben; ymbtrymman, ymb-try-m-m-an,  sw. V. (1): nhd. außenherum verstärken, umgeben (V.), befestigen

befestigt -- nicht befestigt: ae. unfæst, un-fæst,  Adj.: nhd. nicht befestigt, nicht fest, locker

befestigt -- nicht richtig befestigt: ae. wealcol, weal-c-ol,  Adj.: nhd. beweglich, nicht richtig befestigt

befestigte -- befestigte Burg: ae. weallfæsten, weal-l-fæst-en,  st. N. (ja): nhd. befestigte Burg

befestigten -- Sturm einer befestigten Siedlung: ae. burgbryce, burgbrice, bur-g-bry-c-e, bur-g-bri-c-e,  st. M. (i): nhd. „Burgbruch“, Sturm einer befestigten Siedlung, Strafe für eine Beleidigung

befestigter -- befestigter Ort: ae. fæsten (1), fæst-en,  st. N. (ja): nhd. Feste (F.), Festung, befestigter Ort, Burg, Gefängnis, Kloster, Firmament

befestigter -- befestigter Weingarten: ae. wīnburg, wī-n-bur-g,  F. (kons.): nhd. „Weinburg“, Burg, Stadt, befestigter Weingarten

Befestigung: ae. bewėrung, be-wėr-ung,  st. F. (ō): nhd. Abwehr, Befestigung; burgrėced, burgræced, bur-g-rėc-ed, bur-g-ræc-ed,  st. M. (a), st. N. (a): nhd. „Burghaus“, Befestigung, Stadtbehausung, Haus; fæstnung, fæst-n-ung,  st. F. (ō): nhd. Befestigung, starker Rückhalt, Unterstützung, Sicherheit, Schutz; gefæstnung, ge-fæst-n-ung,  st. F. (ō): nhd. Befestigung, starker Rückhalt, Unterstützung, Sicherheit, Schutz; gespann, ge-span-n,  st. N. (a): nhd. Befestigung, Band (N.), Spange, Joch; mǣrels, mārels, mǣr-els, mār-els,  st. M. (a): nhd. Befestigung, Tau (N.), Seil; weorc, worc,  st. N. (a): nhd. Werk, Arbeit, Leiden, Last, Kummer, Sorge, Befestigung; wīgsteall, wīg-steal-l,  st. N. (a): nhd. Befestigung, Schanze, Bastion, Verteidigung

-- Mastring zur Befestigung der Raa: ae. racca, rac-c-a,  sw. M. (n): nhd. Mastring zur Befestigung der Raa

befeuchten: ae. bedríepan, bedrȳpan, be-dríep-an, be-drȳp-an,  sw. V. (1): nhd. befeuchten; beþwéan, be-þwé-an,  st. V. (6): nhd. befeuchten, nass machen; dríepan, drȳpan, dríep-an, drȳp-an,  sw. V. (1): nhd. träufeln, tröpfeln, fallen lassen, befeuchten; fȳhtan, fȳ-h-t-an,  sw. V.: nhd. befeuchten; gewǣtan, ge-wǣ-t-an,  sw. V. (1): nhd. befeuchten, benetzen, nass machen; gewæterian, ge-wæ-t-er-ian,  sw. V.: nhd. bewässern, befeuchten, tränken; ofgéotan, of-géo-t-an,  st. V. (2): nhd. befeuchten, tränken, ausgießen; þǣnan, þǣ-n-an,  sw. V. (1): nhd. befeuchten; wǣtan, wǣ-t-an,  sw. V. (1): nhd. befeuchten, benetzen, nass machen; wæterian, wæ-t-er-ian,  sw. V.: nhd. bewässern, befeuchten, tränken

Befeuchtung: ae. sype, sy-p-e,  st. M. (i): nhd. Befeuchtung, Trunk

befiedern: ae. *fiþrian, *fiþ-r-ian,  sw. V. (2): nhd. befiedern, flattern; gefiþrian, ge-fiþ-r-ian,  sw. V. (2): nhd. befiedern, flattern

befindlich -- in der Gewalt befindlich: ae. gewielde, ge-wiel-d-e,  Adj.: nhd. mächtig, siegreich, in der Gewalt befindlich

beflecken: ae. āfȳlan, ā-fȳ-l-an,  sw. V. (1): nhd. beschmutzen, beflecken; bǣdan (2), bǣd-an,  sw. V.: nhd. beflecken; besmītan, be-smī-t-an,  st. V. (1): nhd. beflecken, verschmutzen, entehren; bewœ̄lan, be-wœ̄l-an,  sw. V.: nhd. vergiften, beflecken; fȳlan, fȳ-l-an,  sw. V. (1): nhd. beschmutzen, beflecken; gemǣlan (1), ge-mǣl-an,  sw. V. (2?): nhd. beflecken; gesmittian, ge-smi-t-t-ian,  sw. V. (2): nhd. beflecken, anstecken; gewėmman, ge-wėm-m-an,  sw. V. (1): nhd. beflecken, schänden; glėddian, glėd-d-ian,  sw. V.: nhd. besprengen, beflecken, beschmutzen; *horgian, horian, horwian, *hor-g-ian, *hor-ian, hor-w-ian,  sw. V.: nhd. beschmutzen, beflecken; *mǣlan (1), *mǣl-an,  sw. V. (2?): nhd. beflecken; smittian, smi-t-t-ian,  sw. V. (2): nhd. beflecken, anstecken; wėmman, wėm-m-an,  sw. V. (1): nhd. beflecken, beschädigen, zerstören, verleumden, schmähen, beschimpfen

„befleckt“: ae. *mǣle (4), *mǣl-e,  Adj.: nhd. „befleckt“

befleckt: ae. gemǣl, ge-mǣl,  Adj.: nhd. befleckt, bunt; gesmiten, ge-smi-t-en,  Part. Prät., Adj.: nhd. befleckt; *wėmme, *wėm-m-e,  Adj.: nhd. befleckt, beschädigt

Beflecktheit: ae. *wėmmu, *wėm-m-u,  F.: nhd. Beflecktheit

Befleckung: ae. gebrosnung, ge-bros-n-ung,  st. F. (ō): nhd. Vernichtung, Verderben, Verderbnis, Befleckung, Verwesung

befördern: ae. dōn, dō-n,  anom. V.: nhd. tun, machen, vollführen, verrichten lassen, veranlassen, setzen, stellen, legen, geben, bedenken, beobachten, ankommen, lagern, ankern, befördern, zeigen; fyrþran, fyr-þ-r-an,  sw. V. (1): nhd. fördern, befördern, antreiben, nützen; gedōn, ge-dō-n,  anom. V.: nhd. tun, machen, vollführen, verrichten lassen, veranlassen, setzen, stellen, legen, geben, bedenken, beobachten, ankommen, lagern, ankern, befördern, zeigen; gefyrþran, ge-fyr-þ-r-an,  sw. V. (1): nhd. fördern, befördern, antreiben, nützen; gemedemian, ge-me-de-m-ian,  sw. V.: nhd. ausmessen, bestimmen, zuteilen, mäßigen, ehren, achten, sich herablassen, befördern; medemian, me-de-m-ian,  sw. V.: nhd. ausmessen, bestimmen, zuteilen, mäßigen, ehren, achten, sich herablassen, befördern; rǣran, rǣ-r-an,  sw. V. (1): nhd. erheben, aufheben, befördern, errichten, erbauen, einrichten, beginnen, begehen, tun, erregen

Beförderung: ae. lād, lā-d,  st. F. (ō), st. N. (a): nhd. Reise, Weg, Straße, Leitung, Beförderung, Wasserleitung, Wasserlauf, Graben (M.), Bach, Unterhalt, Reinigung durch Eidleite

Befragung: ae. frignėss, frig-nės-s, frig-nės,  st. F. (jō): nhd. Befragung, Frage

befreien: ae. āhrėddan, ā-hrėd-d-an,  sw. V. (1): nhd. retten, erlösen, befreien; ālíesan, ālīsan, ālȳsan, ā-líe-s-an, ā-lī-s-an, ā-lȳ-s-an,  sw. V.: nhd. lösen, loslassen, freilassen, ablösen, befreien, von Sünde lossprechen; āliþian, ālioþian, ā-li-þ-ian, ā-lio-þ-ian,  sw. V.: nhd. abtrennen, lösen, befreien; ārǣfan, ā-rǣ-f-an,  sw. V.: nhd. befreien, losbinden, enthüllen; bedǣlan, be-dǣ-l-an,  sw. V. (1): nhd. berauben, befreien; fríogan, fréogan, frí-o-g-an, fré-o-g-an,  sw. V. (2): nhd. befreien, lieben, ehren; fríolsian, frí-o-l-s-ian,  sw. V.: nhd. befreien, feiern; gefríogan, gefréogan, ge-frí-o-g-an, ge-fré-o-g-an,  sw. V. (2): nhd. befreien, lieben, ehren; gelíesan, gelīsan, gelȳsan, gelēsan, ge-líe-s-an, ge-lī-s-an, ge-lȳ-s-an, ge-lē-s-an,  sw. V. (1): nhd. lösen, erlösen, befreien; genėrian, ge-nėr-ian,  sw. V. (1): nhd. retten, schützen, befreien, verteidigen; hrėddan, hrėd-d-an,  sw. V. (1): nhd. retten, befreien, fortnehmen; líesan, līsan, lȳsan, lēsan, líe-s-an, lī-s-an, lȳ-s-an, lē-s-an,  sw. V. (1): nhd. lösen, erlösen, befreien; nėrian, nėr-ian,  sw. V. (1): nhd. retten, schützen, befreien, erlösen, verteidigen

befreiend: ae. ālíesendlic, ā-líe-s-en-d-lic,  Adj.: nhd. auflösend, befreiend

Befreier: ae. ālíesend, ā-líe-s-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Befreier, Erretter, Erlöser; *fríogend, *frí-o-g-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Befreier; fríolsend, fréolsend, frí-o-l-s-en-d, fré-o-l-s-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Befreier, Erlöser; gefríogend, ge-frí-o-g-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Befreier; onlíesend, on-líes-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Befreier, Erretter, Erlöser

Befreiung: ae. ālíesednėss, ā-líe-s-ed-nės-s, ā-líe-s-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Befreiung, Erlösung, Sündenvergebung; ālíesnėss, ā-líe-s-nės-s, ā-líe-s-nės,  st. F. (jō): nhd. Befreiung, Erlösung, Lösegeld; fríodōm, fréodōm, frí-o-dō-m, fré-o-dō-m,  st. M. (a): nhd. Freiheit, Befreiung; genėrednėss, ge-nėr-ed-nės-s, ge-nėr-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Erlösung, Befreiung; líesing (2), líe-s-ing,  st. F. (ō): nhd. Lösung, Befreiung, Erlösung; onlíesnėss, on-líe-s-nės-s, on-líe-s-nės,  st. F. (jō): nhd. Befreiung, Erlösung

Befriedigung: ae. cwēmnėss, cwǣmnėss, cwē-m-nės-s, cwē-m-nės, cwǣ-m-nės-s, cwǣ-m-nės,  st. F. (jō): nhd. Gefallen, Zufriedenheit, Befriedigung; gecwēmnėss, gecwǣmnėss, ge-cwē-m-nės-s, ge-cwē-m-nės, ge-cwǣ-m-nės-s, ge-cwǣ-m-nės,  st. F. (jō): nhd. Gefallen, Zufriedenheit, Befriedigung

Befugnis: ae. anweald, an-weal-d,  st. M. (a), F., st. N. (a): nhd. Befugnis, Macht, Herrschaft, Gewalt, Gerichtshoheit, Hoheitsgebiet, Wundertat (?)

begaben: ae. ārian, ār-ian,  sw. V. (2): nhd. ehren, begaben, sorgen für, begünstigen, gnädig sein (V.), schonen, verzeihen; geārian, ge-ār-ian,  sw. V. (2): nhd. ehren, begaben, sorgen für, begünstigen, gnädig sein (V.), schonen, verzeihen

begabt: ae. clǣne (1), clǣ-n-e,  Adj. (ja): nhd. rein, keusch, unschuldig, klar, offen, treu, ehrenwert, scharfsinnig, begabt; éacen, éac-en,  Adj.: nhd. vermehrt, gewachsen, begabt, stark, groß, mächtig, schwanger

-- begabt beim Singen: ae. léoþcræftig, léo-þ-cræ-f-t-ig,  Adj.: nhd. begabt beim Singen

-- zauberisch begabt: ae. drȳcræftig, drȳ-cræ-f-t-ig,  Adj.: nhd. zauberisch begabt, zauberkundig

Begabung: ae. gelǣrednėss, ge-lǣr-ed-nės-s, ge-lǣr-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Lernen, Begabung, Geschicklichkeit

begeben -- sich begeben: ae. beféolan, be-féol-an,  st. V. (3b): nhd. wegtun, begraben (V.), übergeben (V.), gewähren, anvertrauen, bestimmen, sich begeben, sich an etwas machen, betreiben, sich widmen, beharren, belästigen, zufrieden sein (V.) mit; féolan, féol-an,  st. V. (3b): nhd. anhangen, eintreten, eindringen, sich begeben, ausharren, beharren; fėrian, fėr-ian,  sw. V. (1): nhd. tragen, bringen, sich begeben, gehen, abgehen; geféolan, ge-féol-an,  st. V. (3): nhd. anhangen, eintreten, eindringen, sich begeben, ausharren, beharren; gefėrian, ge-fėr-ian,  sw. V. (1): nhd. tragen, bringen, sich begeben, gehen, abgehen; gelėcgan, ge-lėcg-an,  sw. V. (1): nhd. legen, setzen, stellen, beauftragen, begraben (V.), unterwerfen, niederwerfen, sich begeben; getéon (2), ge-téo-n,  st. V. (2): nhd. ziehen, reißen, rudern, nehmen, locken (V.) (2), führen, bringen, erziehen, hervorbringen, zurückhalten, gehen, sich begeben, spannen, spielen, anklagen; lėcgan, lėcg-an,  sw. V. (1): nhd. legen, setzen, stellen, beauftragen, begraben (V.), unterwerfen, niederwerfen, sich begeben; téon (3), téo-n,  st. V. (2): nhd. ziehen, reißen, rudern, nehmen, locken (V.) (2), führen, bringen, erziehen, hervorbringen, zurückhalten, gehen, sich begeben, spannen, spielen

begegnen: ae. becuman, be-cu-m-an,  st. V. (4): nhd. näherkommen, ankommen, eintreten, begegnen, treffen mit, geschehen, befallen (V.), sich schicken für; bewægnan, be-wæg-n-an,  sw. V.: nhd. begegnen, anbieten; gegėgnian, ge-gėgn-ian,  sw. V.: nhd. begegnen, treffen; *gėgnian, *gėgn-ian,  sw. V.: nhd. begegnen, treffen; gemittan, ge-mit-t-an,  sw. V. (1): nhd. antreffen, begegnen; gemœ̄tan (2), gemētan (2), ge-mœ̄t-an, ge-mēt-an (2),  sw. V. (1): nhd. begegnen, treffen, finden, stoßen auf; mittan, mit-t-an,  sw. V. (1): nhd. antreffen, begegnen; mœ̄tan (2), mētan (2), mœ̄t-an, mēt-an (2),  sw. V. (1): nhd. begegnen, treffen, finden, stoßen auf; *wægnan, *wæg-n-an,  sw. V.: nhd. begegnen, anbieten

Begegnen: ae. æfterryne, æf-t-er-ry-n-e,  st. M. (i): nhd. Entgegenkokmmen, Begegnen

Begegnung -- feindliche Begegnung: ae. ætsteall, æt-steal-l,  st. M. (a): nhd. Beistand, feindliche Begegnung, Position, Lager; gemōt, ge-mōt,  st. N. (a): nhd. Gesellschaft, Versammlung, Zusammenkunft, Besprechung, Ratsversammlung, Gerichtshof, feindliche Begegnung, Streit; mōt (2),  st. N. (a): nhd. Gesellschaft, Versammlung, Zusammenkunft, Besprechung, Ratsversammlung, Gerichtshof, feindliche Begegnung, Streit

begehen: ae. bebéodan, be-béod-an,  st. V. (2): nhd. anbieten, begehen, anvertrauen, gebieten, anweisen, auftragen, benötigen, verkünden; bebodian, be-bod-ian,  sw. V. (2): nhd. anbieten, begehen, anvertrauen, gebieten, anweisen, auftragen, benötigen, verkünden; dréogan (1), dréo-g-an,  st. V. (2): nhd. tun, ausführen, begehen, geschäftig sein (V.), erfahren (V.), leiden, aushalten, ertragen, dulden, genießen; frėmman, frė-m-m-an,  sw. V. (1): nhd. fördern, unterstützen, tun, machen, ausführen, begehen, nützen, gut tun; gedréogan, ge-dréo-g-an,  st. V. (2): nhd. tun, ausführen, begehen, geschäftig sein (V.), erfahren (V.), leiden, aushalten, dulden, genießen; rǣran, rǣ-r-an,  sw. V. (1): nhd. erheben, aufheben, befördern, errichten, erbauen, einrichten, beginnen, begehen, tun, erregen

Begehen: ae. begang, be-ga-ng,  st. M. (a), st. N. (a): nhd. Weg, Begehen, Bebauung, Ausdehnung, Umkreis, Region, Verlauf, Geschäft, Tätigkeit, Dienst, Anbetung; *bigang, *bi-ga-ng,  st. M. (a): nhd. Begehen

begehren: ae. gegiernan, gegeornan, gegernan, ge-gier-n-an, ge-geor-n-an, ge-ger-n-an,  sw. V. (1): nhd. begehren, verlangen, streben, suchen, bitten; giernan, geornan, gernan, gier-n-an, geor-n-an, ger-n-an,  sw. V. (1): nhd. begehren, verlangen, streben, suchen, bitten; gītsian, gȳtsian, gī-ts-ian, gȳ-ts-ian,  sw. V. (2): nhd. begehren, verlangen

Begehren: ae. gǣlsa, gǣl-s-a,  sw. M. (n): nhd. Lust, Begehren, Stolz, Ausgelassenheit, Sorge; gālnėss, gǣlnėss, gāl-nės-s, gāl-nės, gǣl-nės-s, gǣl-nės,  st. F. (jō): nhd. Leichtsinn, Übermut, Lüsternheit, Begehren, sexuelle Lust

begehrenswert: ae. mynelic, myn-e-lic,  Adj.: nhd. begehrenswert, gutaussehend

Begeisterung: ae. ābryrdnėss, ā-bry-r-d-nės-s, ā-bry-r-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Eingebung, Anregung, Begeisterung, Gewissensbiss, Reue; inbryrdnėss, in-bry-r-d-nės-s, in-bry-r-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Inspiration, Anreiz, Anreizung, Begeisterung; onbryrdednėss, on-bry-r-d-ed-nės-s, on-bry-r-d-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Eingebung, Anregung, Begeisterung, Gewissensbisse, Reue; onbryrdnėss, on-bry-r-d-nės-s, on-bry-r-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Eingebung, Anregung, Begeisterung, Gewissensbisse, Reue

Begierde: ae. geornfulnėss, geor-n-ful-nės-s, geor-n-ful-nės,  st. F. (jō): nhd. Eifer, Begierde, Verlangen, Sorgfalt; gewillung, ge-wi-l-l-ung,  st. F. (ō): nhd. Verlangen, Begierde

begierig: ae. fūs,  Adj.: nhd. vorwärts strebend, begierig, eifrig, bereit, geneigt, willig, eilig, erwartend, tapfer, edel, dem Tode nahe; georn, giorn, geor-n, gior-n,  Adj.: nhd. eifrig, verlangend, begierig, ernst; georne, geor-n-e,  Adv.: nhd. eifrig, verlangend, begierig, ernst, froh; geornfull, geor-n-ful-l, geor-n-ful,  Adj.: nhd. begierig, eifrig, sorgfältig; geornfullic, geor-n-ful-lic,  Adj.: nhd. begierig, eifrig, sorgfältig

begießen: ae. begéotan, be-géo-t-an,  st. V. (2): nhd. ausgießen, einflößen, überfluten, begießen, übergießen, salben, besprengen; bestíeman, bestīman, bestȳman, bestēman, be-s-tíe-m-an, be-s-tī-m-an, be-s-tȳ-m-an, be-s-tē-m-an,  sw. V. (1): nhd. nass machen, betauen, benetzen, begießen

Beginn: ae. fruma, fru-m-a,  sw. M. (n): nhd. Anfang, Beginn, Ursprung, Ursache, Schöpfung, Gründer, Erfinder, Schöpfer (M.) (2), Erstgeborener, Fürst, Herrscher, König, Anführer; frumsceaft, fru-m-sceaf-t,  st. M. (a), st. F. (i), st. N. (a): nhd. Schöpfung, Anfang, Beginn, Ursprung; *ginn (2), *gi-n-n,  st. N. (a): nhd. Beginn; ingang, ingong, in-ga-ng, in-go-ng,  st. M. (a): nhd. Eintreten, Einzug, Zugang, Beginn; onginn, on-gi-n-n,  st. N. (a): nhd. Anfang, Beginn

beginnen: ae. āginnan, ā-gi-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. beginnen, anfangen, versuchen, angreifen, handeln; āstellan, āstyllan, ā-stel-l-an, ā-styl-l-an,  sw. V. (1): nhd. aufstellen, aufbringen, liefern, vorzeigen, vereinbaren, einrichten, versichern, einsetzen, unternehmen, beginnen, sich unterziehen, anstellen, ins Werk setzen; beginnan, be-gi-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. beginnen, anfangen, versuchen, angreifen, handeln; fōn, fō-n,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. fangen, nehmen, fassen, greifen, gefangen nehmen, empfangen, unternehmen, kommen zu, beginnen, anfangen, treffen, angreifen; gefōn, ge-fō-n,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. fangen, nehmen, fassen, greifen, ergreifen, gefangen nehmen, empfangen, unternehmen, kommen zu, beginnen, anfangen, treffen, angreifen; *ginnan, *gi-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. beginnen; inginnan, in-gi-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. beginnen, anfangen, versuchen, angreifen, handeln; ofgangan, of-ga-ng-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. fordern, erfordern, erlangen, gewinnen, beginnen; onginnan, on-gi-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. beginnen, anfangen, versuchen, angreifen, handeln; rǣran, rǣ-r-an,  sw. V. (1): nhd. erheben, aufheben, befördern, errichten, erbauen, einrichten, beginnen, begehen, tun, erregen; underginnan, under-gi-n-n-an,  st. V. (3a): nhd. beginnen, versuchen

-- früh beginnen: ae. forefōn, for-e-fō-n,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. früh beginnen, zukommen, zuteil werden, verhindern

-- zu Weben beginnen: ae. gehėfeldian, ge-hėf-eld-ian,  sw. V.: nhd. den Webfaden anbringen, zu Weben beginnen; hėfeldian, hėf-eld-ian,  sw. V.: nhd. den Webfaden anbringen, zu Weben beginnen

Beglaubigung: ae. handfæstnung, hand-fæst-n-ung,  st. F. (ō): nhd. Festigung durch Reichen der Hände, Beglaubigung

begleiten: ae. folgian, folg-ian,  sw. V. (2): nhd. folgen, begleiten, Gefolgsdienst leisten, gehorchen, dienen; forefylgan, for-e-fylg-an,  sw. V. (1): nhd. hinterherfolgen, begleiten; gefolgian, ge-folg-ian,  sw. V. (2): nhd. folgen, begleiten, Gefolgsdienst leisten, gehorchen, dienen

-- die Choralstimme begleiten: ae. organian, orgnian, org-an-ian, org-n-ian,  sw. V. (2): nhd. die Choralstimme begleiten

Begleiter: ae. gefara, ge-far-a,  sw. M. (n): nhd. Gefährte, Begleiter; gemæcca, ge-mæc-c-a,  sw. M. (n): nhd. Genosse, Begleiter, Gatte; lādrinc, lā-d-ri-n-c,  st. M. (a): nhd. Führer, Begleiter, Herold

Begleitstimme: ae. organ, org-an,  st. M. (a)?: nhd. Begleitstimme

Begleitung: ae. gefœ̄rrǣden, gefērrǣden, ge-fœ̄r-rǣ-d-en, ge-fēr-rǣ-d-en,  st. F. (jō): nhd. Gefolgschaft, Begleitung

beglücken: ae. blissian, bli-s-s-ian,  sw. V. (2): nhd. freuen, beglücken, beschenken, bejubeln; geblissian, ge-bli-s-s-ian,  sw. V. (2): nhd. freuen, beglücken, beschenken, bejubeln

beglückt: ae. gesǣliglīce, ge-sǣl-ig-līc-e,  Adv.: nhd. beglückt, gesegnet; gesǣllic, gesǣliglic, ge-sǣl-lic, ge-sǣl-ig-lic,  Adj.: nhd. beglückt, gesegnet

-- durch Gold beglückt: ae. goldwlanc, gol-d-wla-n-c,  Adj.: nhd. durch Gold beglückt

begnadigen: ae. efengehíeran, efengehēran, efen-ge-híe-r-an, efen-ge-hē-r-an,  sw. V. (1): nhd. begnadigen, retten; gemildsian, gemiltsian, ge-mil-d-s-ian, ge-mil-t-s-ian,  sw. V.: nhd. Mitleid haben, bemitleiden, erbarmen, begnadigen; mildsian, miltsian, mil-d-s-ian, mil-t-s-ian,  sw. V.: nhd. Mitleid haben, bemitleiden, erbarmen, begnadigen

begossen -- begossen mit Wein: ae. wīngāl, wī-n-gāl,  Adj.: nhd. begossen mit Wein

begraben -- begraben (V.): ae. bebyrgan, be-byr-g-an,  sw. V. (1): nhd. begraben (V.), einen Begräbnishügel errichten; bedelfan, be-delf-an,  st. V. (3b): nhd. umgraben, begraben (V.); beféolan, be-féol-an,  st. V. (3b): nhd. wegtun, begraben (V.), übergeben (V.), gewähren, anvertrauen, bestimmen, sich begeben, sich an etwas machen, betreiben, sich widmen, beharren, belästigen, zufrieden sein (V.) mit; begrafan, be-graf-an,  st. V. (6): nhd. begraben (V.); bemyldan, be-myl-d-an,  sw. V.: nhd. begraben (V.); betȳnan, betíenan, betīnan, be-tȳ-n-an, be-tíe-n-an, be-tī-n-an,  sw. V. (1): nhd. einhegen, einzäunen, einschließen, begraben (V.), ausschließen, beenden; byrgan (1), byr-g-an,  sw. V. (1): nhd. begraben (V.), verbergen; delfan, delf-an,  st. V. (3b): nhd. graben, begraben (V.); gebyrgan, ge-byr-g-an,  sw. V. (1): nhd. begraben (V.), verbergen; gehȳdan, gehīdan, ge-hȳ-d-an, ge-hī-d-an,  sw. V. (1): nhd. verbergen, verstecken, bewahren, in die Scheide stecken, begraben (V.); gelėcgan, ge-lėcg-an,  sw. V. (1): nhd. legen, setzen, stellen, beauftragen, begraben (V.), unterwerfen, niederwerfen, sich begeben; hȳdan, hīdan, hȳ-d-an, hī-d-an,  sw. V. (1): nhd. verbergen, verstecken, bewahren, in die Scheide stecken, begraben (V.); lėcgan, lėcg-an,  sw. V. (1): nhd. legen, setzen, stellen, beauftragen, begraben (V.), unterwerfen, niederwerfen, sich begeben

Begräbnis: ae. bebyrgednėss, bebyrigednėss, bebyrigednyss, be-byr-g-ed-nės-s, be-byr-g-ed-nės, be-byr-ig-ed-nės-s, be-byr-ig-ed-nės, be-byr-ig-ed-nys-s, be-byr-ig-ed-nys,  st. F. (jō): nhd. Begräbnis, Beerdigung; bebyrgen, be-byr-g-en,  st. F. (jō): nhd. Begräbnis, Grab; bebyrignėss, bebyrignyss, be-byr-ig-nės-s, be-byr-ig-nės, be-byr-ig-nys-s, be-byr-ig-nys,  st. F. (jō): nhd. Begräbnis, Beerdigung; byrgen (1), byr-g-en,  st. F. (jō): nhd. Begräbnis, Grab; gebyrgednėss, ge-byr-g-ed-nės-s, ge-byr-g-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Begräbnis; gebyrgen (1), ge-byr-g-en,  st. F. (ō): nhd. Begräbnis, Grab

Begräbnisfeuer: ae. wælfȳr, wæl-fȳr,  st. N. (a): nhd. Begräbnisfeuer, tödliches Feuer

Begräbnishügel -- einen Begräbnishügel errichten: ae. bebyrgan, be-byr-g-an,  sw. V. (1): nhd. begraben (V.), einen Begräbnishügel errichten

Begräbnisplatz: ae. byrgenstōw, byr-g-en-stō-w,  st. F. (wō): nhd. Begräbnisplatz; līctūn, līc-tū-n,  st. M. (a): nhd. Begräbnisplatz

begreifen: ae. āredian, ā-re-d-ian,  sw. V. (2): nhd. bereiten, bereitstellen, durchführen, finden, seinen Weg finden, erreichen, herausfinden, begreifen; gegrīpan, ge-grīp-an,  st. V. (1): nhd. greifen, ergreifen, begreifen; grīpan, grīp-an,  st. V. (1): nhd. greifen, ergreifen, begreifen

begrenzen: ae. gemǣtgan, ge-mǣ-t-g-an,  sw. V.: nhd. verkleinern, mäßigen, begrenzen; gemearcian, ge-mearc-ian,  sw. V. (2): nhd. begrenzen, bestimmen; mǣrsian (1), mǣ-r-s-ian,  sw. V.: nhd. festsetzen, begrenzen; *mǣtgan, *mǣ-t-g-an,  sw. V.: nhd. verkleinern, mäßigen, begrenzen; mearcian (1), mearc-ian,  sw. V. (2): nhd. begrenzen, bestimmen; ofscéadan, of-scéa-d-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. abgrenzen, begrenzen

begrenzt -- begrenzt (): ae. ? *mierce (4), *mierc-e,  Adj.: nhd. begrenzt (?)

begrenztes -- begrenztes Stück Weideland oder Waldland: ae. snǣþfeld, snǣþ-fel-d,  st. M. (a?) (u?): nhd. „Schneisenfeld“, begrenztes Stück Weideland oder Waldland

Begrenzung: ae. bordrima, bor-d-rim-a,  sw. M. (n): nhd. Rand, Begrenzung; landgemǣre, lan-d-ge-mǣ-r-e,  st. N. (ja): nhd. „Landgrenze“, Begrenzung, Grenze; landgemierce, lan-d-ge-mierc-e,  st. N. (ja): nhd. Begrenzung, Grenze

Begrenzungsfurt: ae. mearcford, mearc-for-d,  st. M. (u): nhd. Begrenzungsfurt

Begrenzungsgraben: ae. mearcdīc, mearc-dīc,  st. M. (u): nhd. Begrenzungsgraben

Begriff -- im Begriff sein (V.): ae. willan (1), wi-l-l-an,  anom. V.: nhd. wollen (V.), wünschen, verlangen, gewohnt sein (V.), im Begriff sein (V.), werden

Begriff -- im Begriff zu fallen: ae. gehíene, ge-híe-n-e,  Adj.: nhd. im Begriff zu fallen

begrüßen: ae. gehālėttan, ge-hā-l-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. begrüßen; hālėttan, hā-l-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. begrüßen

Begrüßung: ae. grœ̄ting, grēting, grœ̄-t-ing, grē-t-ing,  st. F. (ō): nhd. Grüßen, Begrüßung

begünstigen: ae. ārian, ār-ian,  sw. V. (2): nhd. ehren, begaben, sorgen für, begünstigen, gnädig sein (V.), schonen, verzeihen; geārian, ge-ār-ian,  sw. V. (2): nhd. ehren, begaben, sorgen für, begünstigen, gnädig sein (V.), schonen, verzeihen; geieldan, geildan, geyldan, geeldan, ge-iel-d-an, ge-il-d-an, ge-yl-d-an, ge-el-d-an,  sw. V. (1): nhd. verzögern, aufschieben, verlängern, zögern, begünstigen, sich verstellen; ieldan, ildan, yldan, iel-d-an, il-d-an, yl-d-an, el-d-an,  sw. V. (1): nhd. verzögern, aufschieben, verlängern, zögern, begünstigen, sich verstellen; ieldcian, ėlcian, iel-d-c-ian, ėl-c-ian,  sw. V.: nhd. verzögern, aufschieben, verlängern, zögern, begünstigen, sich verstellen

Begünstiger: ae. geþafa (1), ge-þaf-a,  sw. M. (n): nhd. Begünstiger, Unterstützer, Zustimmer

begütert: ae. gesǣlig, ge-sǣl-ig,  Adj.: nhd. reich, begütert, selig, glücklich; welig (2), wel-ig,  Adj.: nhd. wohlhabend, reich, begütert, glücklich

behagen: ae. gehagian, ge-hag-ian,  sw. V. (2): nhd. behagen, gefallen (V.), passen; gelīcian, ge-līc-ian,  sw. V. (2): nhd. gefallen (V.), behagen; *hagian, *hag-ian,  sw. V. (2): nhd. behagen, gefallen (V.), passen; līcian, līc-ian,  sw. V. (2): nhd. gefallen (V.), behagen; onhagian, on-hag-ian,  sw. V. (2): nhd. behagen, gefallen (V.), passen; wē̆lgelīcian, wē̆l-ge-līc-ian,  sw. V. (2): nhd. gefallen (V.), behagen

behalten: ae. onhealdan, onhaldan, onheldan, on-heal-d-an, on-hal-d-an, on-hel-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. behalten

-- um Gedächtnis behalten: ae. gemyndgian, ge-myn-d-g-ian,  sw. V. (2): nhd. eingedenk sein (V.), beabsichtigen, erinnern, um Gedächtnis behalten

Behälter: ae. fōdor (2), fōþor (3),  st. N. (a): nhd. Futteral, Scheide, Behälter; wær (2),  Sb.: nhd. Behälter

behandeln: ae. ūp ā-téo-n, V.: nhd. in die Länge ziehen, reisen, umherstreifen, behandeln, anwenden, benutzen; gelǣcnian, ge-lǣc-n-ian,  sw. V. (2): nhd. heilen (V.) (1), behandeln, verbinden; gelǣtan, ge-lǣ-t-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. lassen, verlassen (V.), zurücklassen, unterlassen (V.), hinterlassen, vermachen, erlauben, befehlen, betrachten, sich benehmen, behandeln, fortlassen, freilassen, vermieten, behaupten, zuweisen, sich enthalten; handlian, hand-l-ian,  sw. V. (2): nhd. fühlen, behandeln, besprechen; lǣcnian, lǣc-n-ian,  sw. V. (2): nhd. heilen (V.) (1), behandeln, verbinden; lǣtan, lētan, lǣ-t-an, lē-t-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. lassen, verlassen (V.), zurücklassen, unterlassen (V.), hinterlassen, vermachen, erlauben, befehlen, betrachten, sich benehmen, behandeln, fortlassen, freilassen, vermieten, behaupten, zuweisen, sich enthalten; tilian, ti-l-ian,  sw. V. (2): nhd. streben, trachten, versuchen, verschaffen, erhalten (V.), gewinnen, sich bemühen, arbeiten, erarbeiten, pflegen, bebauen, pflügen, handeln, behandeln, heilen (V.) (1)

-- feindlich behandeln: ae. gehatian, ge-hat-ian,  sw. V. (2): nhd. hassen, feindlich behandeln; hatian, hat-ian,  sw. V. (2): nhd. hassen, feindlich behandeln

-- geringschätzig behandeln: ae. geunweorþian, ge-un-weor-þ-ian,  sw. V. (2): nhd. geringschätzig behandeln, kränken; unweorþian, un-weor-þ-ian,  sw. V. (2): nhd. geringschätzig behandeln, kränken

-- schlecht behandeln: ae. geyfelian, ge-yf-el-ian,  sw. V. (2): nhd. verletzen, schlecht behandeln; misfœ̄dan, mis-fœ̄-d-an,  sw. V. (1): nhd. schlecht nähren, schlecht behandeln; yfelian, yf-el-ian,  sw. V. (2): nhd. verletzen, schlecht behandeln

Behang: ae. gebǣte, ge-bǣ-t-e,  N.: nhd. Gebiss, Zaum, Behang; gebǣtel, ge-bǣ-t-el,  st. N. (a): nhd. Gebiss, Zaum, Behang; gerǣde (1), ge-rǣ-d-e,  st. N. (ja): nhd. Rüstung, Schmuck, Behang; *rǣde (2), *rǣ-d-e,  st. N. (ja): nhd. Rüstung, Schmuck, Behang

Behänge: ae. gehyrst, ge-hyr-st,  st. F. (i): nhd. Schmuck, Schatz, Ausrüstung, Rüstung, Behänge, Waffen; hyrst (1), hyr-st,  st. F. (i): nhd. Schmuck, Schatz, Ausrüstung, Rüstung, Behänge, Waffen

behängen: ae. behōn, be-hō-n,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. behängen

beharren: ae. ætféolan, æt-féol-an,  st. V. (3): nhd. anhängen, sich widmen, beharren; beféolan, be-féol-an,  st. V. (3b): nhd. wegtun, begraben (V.), übergeben (V.), gewähren, anvertrauen, bestimmen, sich begeben, sich an etwas machen, betreiben, sich widmen, beharren, belästigen, zufrieden sein (V.) mit; féolan, féol-an,  st. V. (3b): nhd. anhangen, eintreten, eindringen, sich begeben, ausharren, beharren; geféolan, ge-féol-an,  st. V. (3): nhd. anhangen, eintreten, eindringen, sich begeben, ausharren, beharren

beharrlich: ae. þrehtig, þreh-t-ig,  Adj.: nhd. dauernd, anhaltend, beharrlich, arbeitsam; þrohtig, þroh-t-ig,  Adj.: nhd. andauernd, beharrlich

Beharrlichkeit: ae. singalnėss, sing-al-nės-s, sing-al-nės,  st. F. (jō): nhd. Beharrlichkeit, Ausdauer, anhaltender Fleiß; stræcnėss, stræ-c-nės-s, stræ-c-nės,  st. F. (jō): nhd. Hartnäckigkeit, Beharrlichkeit

behaupten: ae. gelǣtan, ge-lǣ-t-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. lassen, verlassen (V.), zurücklassen, unterlassen (V.), hinterlassen, vermachen, erlauben, befehlen, betrachten, sich benehmen, behandeln, fortlassen, freilassen, vermieten, behaupten, zuweisen, sich enthalten; habban, hab-b-an,  sw. V. (3): nhd. haben, halten, innehaben, unterhalten (V.) (2), schützen, erachten, erfahren (V.), erhalten (V.), behaupten, betrachten; lǣtan, lētan, lǣ-t-an, lē-t-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. lassen, verlassen (V.), zurücklassen, unterlassen (V.), hinterlassen, vermachen, erlauben, befehlen, betrachten, sich benehmen, behandeln, fortlassen, freilassen, vermieten, behaupten, zuweisen, sich enthalten; sœ̄þan (1), sœ̄-þ-an,  sw. V. (2?): nhd. behaupten, beweisen, versichern; tō̆gǣnan, tō̆-gǣ-n-an,  sw. V.: nhd. sagen, behaupten

Behauptung: ae. sægen, sæg-en,  st. F. (jō): nhd. Rede, Prophezeiung, Behauptung, Erzählung, Geschichte

Behausung: ae. cotlīf, co-t-līf,  st. N. (a): nhd. Hütte, Häuschen, Behausung, Weiler, Dorf, Ansitz; eardungstōw, ear-d-ung-stō-w,  st. F. (wō): nhd. Wohnort, Behausung; onwist, on-wis-t,  st. F. (i): nhd. Behausung, Wohnung; stoclīf, sto-c-lī-f,  st. N. (a): nhd. Behausung, Hütte; wunenes, wununes, wun-en-es, wun-un-es,  F.: nhd. Wohnung, Behausung; wunung, wun-ung,  st. F. (ō): nhd. Wohnen, Behausung

-- Behausung des Vaters: ae. fædergeard, fæ-d-er-gear-d,  st. M. (a): nhd. Behausung des Vaters, Wohnsitz des Vaters

Behausungen -- Ansammlung von Behausungen: ae. boldgetæl, bo-l-d-ge-tæ-l,  st. N. (a): nhd. Ansammlung von Behausungen, Gemeinde, Distrikt, Bezirk, Provinz

behende: ae. smiþlīce, smi-þ-līc-e,  Adv.: nhd. geschickt, gewandt, behende

Behendigkeit: ae. liþecræft, leoþucræft, li-þ-e-cræ-f-t, leo-þ-u-cræ-f-t,  st. M. (a): nhd. Behendigkeit, Gelenkigkeit

beherbergen: ae. gehūsian, ge-hū-s-ian,  sw. V. (2): nhd. hausen, wohnen, beherbergen; hūsian, hū-s-ian,  sw. V. (2): nhd. hausen, wohnen, beherbergen; innian, in-n-ian,  sw. V. (2): nhd. eingehen, hineingehen, beherbergen, einschließen, füllen, wiederherstellen, gut machen

beherrschen: ae. bryttian, bryttan, bry-t-t-ian, bry-t-t-an,  sw. V. (2): nhd. verteilen, austeilen, beherrschen, besitzen, genießen; gerėccan, ge-rėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. strecken, ausstrecken, gehen, geben, reichen, erklären, erzählen, erzählen, wiedergeben, tadeln, leiten, regieren, urteilen, entscheiden, beherrschen, beweisen, zählen, rechnen; gewieldan, gewyldan, ge-wiel-d-an, ge-wyl-d-an,  sw. V. (1): nhd. beherrschen, Gewalt haben über, unterwerfen, walten, ergreifen, zähmen, bändigen, zwingen, kontrollieren; rėccan (1), rėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. strecken, ausstrecken, gehen, geben, reichen, erklären, erzählen, tadeln, leiten, regieren, urteilen, entscheiden, beherrschen, beweisen, wiedergeben, zählen, rechnen; wieldan, wyldan, wiel-d-an, wyl-d-an,  sw. V. (1): nhd. beherrschen, Gewalt haben über, unterwerfen, walten, ergreifen, zähmen, bändigen, zwingen, kontrollieren

-- schwer zu beherrschen: ae. earfoþwielde, earf-oþ-wiel-d-e,  Adj.: nhd. schwer zu beherrschen

beherrscht -- leicht beherrscht: ae. gewealden, ge-weal-d-en,  Part. Prät., Adj.: nhd. unterworfen, leicht beherrscht, unbedeutend; wealden (1), weal-d-en,  Part. Prät., Adj.: nhd. unterworfen, leicht beherrscht, unbedeutend

beherzt: ae. geheort, ge-heort,  Adj.: nhd. beherzt, treuherzig; stīþferhþ, stī-þ-ferh-þ,  Adj.: nhd. beherzt, sturköpfig; swīþferhþ, s-wī-þ-ferh-þ,  Adj.: nhd. beherzt, tapfer, mutig; swīþmōd, s-wī-þ-mō-d,  Adj.: nhd. beherzt, sturköpfig

-- sehr beherzt: ae. swīþhwæt, s-wī-þ-hwæt,  Adj.: nhd. sehr aktiv, sehr tapfer, sehr beherzt

behindern: ae. ādwėllan, ā-dwė-l-l-an,  sw. V. (1): nhd. verführen, abbringen, behindern

behindert: ae. unfœ̄re, unfēre, un-fœ̄r-e, un-fēre,  Adj. (ja): nhd. unfähig, behindert

Behuf: ae. behōf, be-hōf,  st. N. (a): nhd. Behuf, Nutzen, Not, Mangel (M.)

behüten: ae. bewarian, be-wa-r-ian,  sw. V. (2): nhd. achtgeben, bewachen, bewahren, behüten; gehēdan, ge-hēd-an,  sw. V. (1): nhd. bewachen, behüten; gewarian, ge-wa-r-ian,  sw. V. (2): nhd. behüten, gewachen, beschützen, verteidigen, warnen, besitzen; hēdan, hēd-an,  sw. V. (1): nhd. bewachen, behüten, sich kümmern um, beachten

bei: ae. æt (1), ot,  Präp.: nhd. bei, zu, an, in, mit, bis; be, bī̆,  Adv., Präp., Präf.: nhd. bei, an, mit, zu, betreffs; mid (2), miþ (2), mi-d, mi-þ (2),  Präp.: nhd. mit, durch, mittels, damit, inmitten, bei, in Gegenwart von, während (Konj.); samod (2), samaþ, sam-od, sam-aþ,  Präp.: nhd. zusammen mit, zu, bei; wiþ (1), wi-þ,  Präp.: nhd. gegen, gegenüber, neben, zu, mit, bei, nahe, durch, von, für, unter der Bedingung von

Beichte: ae. andetnėss, ondetnėss, and-e-t-nės-s, and-e-t-nės, ond-e-t-nės-s, ond-e-t-nės,  st. F. (jō): nhd. Sündenbekenntnis, Beichte, Glaubensbekenntnis, Gotteslob; scrift, scri-f-t,  st. M. (i): nhd. bestimmte Strafe, Buße, Lossprechung, Beichte, Beichtvater, Richter

-- Beichte hören: ae. gescrīfan, ge-scrī-f-an,  st. V. (1): nhd. vorschreiben, anordnen, bestimmen, zuweisen, auferlegen, Beichte hören, sich bekümmern, sorgen für; scrīfan, scrī-f-an,  st. V. (1): nhd. vorschreiben, anordnen, bestimmen, zuweisen, auferlegen, Beichte hören, sich bekümmern, sorgen für

Beichtvater: ae. scrift, scri-f-t,  st. M. (i): nhd. bestimmte Strafe, Buße, Lossprechung, Beichte, Beichtvater, Richter

beide: ae. ǣghwæþer, ǣgþer, ǣ-g-hwæ-þer, ǣ-g-þer,  Pron., Adv.: nhd. jeder von beiden, beide; bœ̄gen, bēgen, bœ̄-gen, bē-gen, bō,  Pron. (M.): nhd. beide; būtū, bū-t-ū,  Adj. (Nom. Pl.): nhd. beide; gehwæþer, ge-hwæ-þer,  Pron.: nhd. jeder, beide

-- ihr beide: ae. git (1), gi-t,  Pers.-Pron.: nhd. ihr beide

-- uns beide: ae. unc, un-c,  Pers.-Pron. (Dat.) (Akk.): nhd. uns beiden, uns beide

-- wir beide: ae. wit, wi-t,  Pron.: nhd. wir beide

beiden -- einer von beiden: ae. hwæþer (1), hweþer (1), uþer, hwæ-þer, hwe-þer (1), *þer, *u-þer,  Pron.: nhd. welcher, jeder, einer von beiden

beiden -- euch beiden: ae. inc,  Poss.-Pron. (2. Pers. Dual Dat.): nhd. euch beiden

beiden -- jeder von beiden: ae. ǣghwæþer, ǣgþer, ǣ-g-hwæ-þer, ǣ-g-þer,  Pron., Adv.: nhd. jeder von beiden, beide

beiden -- keiner von beiden: ae. nǣgþer, niāhwæþer* (2), n-ǣg-þer, ni-ā-hwæ-þer* (2),  Pron., Adv.: nhd. keiner von beiden, weder; nāhwæþer, nāþer, nāwþer, niāhwæþer, nōhwæþer, nōþer, n-ā-hwæ-þer, n-ā-þer, n-ā-w-þer, ni-ā-hwæ-þer*, n-ō-hwæ-þer, n-ō-þer,  Pron., Adv.: nhd. keiner von beiden, weder

beiden -- uns beiden: ae. unc, un-c,  Pers.-Pron. (Dat.) (Akk.): nhd. uns beiden, uns beide

beider -- euer beider: ae. incer, inc-er,  Poss.-Pron.: nhd. euer beider

beider -- unser beider: ae. uncer, un-c-er,  Poss.-Pron. (Gen.): nhd. unser beider; uncer, un-c-er,  Poss.-Pron.: nhd. unser beider

Beifall: ae. plega, plaga, plæga, pleg-a, plag-a, plæg-a,  sw. M. (n): nhd. Bewegung, Übung, Spiel, Spielzeug, Fest, Kampf, Beifall

-- Beifall zollen: ae. fægnian, fagnian, fæg-n-ian, fag-n-ian,  sw. V. (2): nhd. sich freuen, schmeicheln, Beifall zollen

beifügen: ae. betwuxsėttan, be-twu-x-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. einfügen, beifügen

Beifuß: ae. mucgwyrt, mu-cg-wyrt,  st. F. (i): nhd. Beifuß, Wermut

Beil: ae. adesa, ades-a,  sw. M. (n): nhd. Axt, Beil

beilegen: ae. gesėttan, ge-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, legen, stellen, aufstellen, hinsetzen, gründen, pflanzen, festsetzen, bestimmen, ordnen, machen, verfertigen, verfassen, schreiben, übersetzen (V.) (2), beilegen, sich niederlassen, abnehmen; sėttan, sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, legen, stellen, aufstellen, gründen, pflanzen, festsetzen, bestimmen, ordnen, machen, verfertigen, verfassen, schreiben, übersetzen (V.) (2), beilegen, sich niederlassen, abnehmen

Beilegung: ae. geþingþ, ge-þing-þ,  st. F. (ō): nhd. Vermittlung, Übereinkommen, Vergleich, Beilegung; lufe, luf-e,  sw. F. (n): nhd. Liebe, Neigung, Gunst, Beilegung; lufu, luf-u,  st. F. (ō): nhd. Liebe, Neigung, Gunst, Beilegung; *þingþ, *þing-þ,  st. F. (ō): nhd. Vermittlung, Übereinkommen, Vergleich, Beilegung

beim -- begabt beim Singen: ae. léoþcræftig, léo-þ-cræ-f-t-ig,  Adj.: nhd. begabt beim Singen

beim -- Lebensfreude beim Menschen: ae. mandréam, mondréam, man-dréa-m, mon-dréa-m,  st. M. (a): nhd. Lebensfreude beim Menschen, Festlichkeit

beim -- schnell beim Schach: ae. hrædtæfle, hræd-tæ-f-l-e,  Adj. (ja): nhd. schnell beim Würfelwurf, schnell beim Schach

beim -- schnell beim Würfelwurf: ae. hrædtæfle, hræd-tæ-f-l-e,  Adj. (ja): nhd. schnell beim Würfelwurf, schnell beim Schach

beim -- Verzögerung beim Gehorchen: ae. wordlatu, wor-d-la-t-u,  F.: nhd. Verzögerung beim Gehorchen

Bein: ae. bān, bā-n,  st. N. (a): nhd. Bein, Knochen; scanca, scanc-a,  sw. M. (n): nhd. Schenkel, Unterschenkel, Schienbein, Bein; scīa, scī-a,  sw. M. (n): nhd. Schienbein, Bein

-- ein Bein stellen: ae. underplantian, under-pla-n-t-ian,  sw. V. (2): nhd. ein Bein stellen, betrügen; understaplian, under-stap-l-ian,  sw. V.: nhd. ein Bein stellen, niederwerfen; underwyrtwalian, under-wyrt-wal-ian,  sw. V. (2): nhd. ein Bein stellen

beinahe: ae. æthwōn, æt-hwōn,  Adv.: nhd. fast, beinahe; ætrihte, æt-rih-t-e,  Adv.: nhd. fast, beinahe; fulnéah (2), ful-néa-h,  Adv.: nhd. sehr nahe, beinahe; lȳtesnā, lėtesnē, lȳt-es-n-ā, lėt-es-n-ē,  Adv.: nhd. fast, beinahe, um ein kleines nicht; néah (2), nēh (2), néa-h, néa (2), nē-h (2),  Adv.: nhd. fast, beinahe, nahe; néan (2), néa-n,  Adv.: nhd. aus der Nähe, nahe, fast, beinahe

Beinberge -- Beinberge (F.): ae. bānbeorge, bā-n-beor-g-e,  sw. F. (n): nhd. Beinschiene, Beinberge (F.); bāngebeorg, bā-n-ge-beor-g,  st. N. (a): nhd. Beinschiene, Beinberge (F.)

Beinbinde: ae. wining, wi-n-ing,  st. M. (a): nhd. Strumpfband, Beinbinde

beinern: ae. bǣnen, bǣ-n-en,  Adj.: nhd. beinern

„Beinhelm“: ae. bānhelm, bā-n-hel-m,  st. M. (a): nhd. „Beinhelm“, Helm, Körperschutz, Schild?

„Beinsaal“: ae. bānsėle, bā-n-sėl-e,  st. M. (i): nhd. „Beinsaal“, Körper

Beinscheidung: ae. scearu (1), scaru (1), scæru (1), scear-u, scar-u (1), scær-u (1),  st. F. (ō): nhd. Scherung, Tonsur, Teil, Anteil, Gebiet, Provinz, Grenze, Beinscheidung, Scham, Lende

Beinschiene: ae. bānbeorge, bā-n-beor-g-e,  sw. F. (n): nhd. Beinschiene, Beinberge (F.); bāngebeorg, bā-n-ge-beor-g,  st. N. (a): nhd. Beinschiene, Beinberge (F.); bānrift, bā-n-ri-f-t,  st. N. (a): nhd. Beinschiene

„Beinzimmer“: ae. bāncofa, bā-n-co-f-a,  sw. M. (n): nhd. „Beinzimmer“, Körper

Beischlaf: ae. gemāna, ge-mā-n-a,  sw. M. (n): nhd. Gemeinschaft, Gesellschaft, Verkehr, Beischlaf; gemang, gemong, ge-mang, ge-mong,  st. N. (a): nhd. Mischung, Verbündung, Vereinigung, Beischlaf, Menge, Versammlung, Geschäft; hǣmed, hǣ-m-ed,  N. (kons.): nhd. Beischlaf, Geschlechtsverkehr, Heirat

Beisitzer: ae. gesetla, ge-set-l-a,  sw. M. (n): nhd. Beisitzer

Beispiel: ae. bīspell, bī-spel-l,  M., st. N. (ja): nhd. Beispiel, Gleichnis, Spruch, Erzählung; bȳsen, bisen, bȳs-en, bis-en,  st. F. (ō)?, st. F. (i)?, st. N. (a): nhd. Beispiel, Muster, Exemplar (Buch), Gleichnis, Regel, Befehl, Gebot, Zeichen, Vorbild

-- Beispiel geben: ae. onstellan, on-stel-l-an,  sw. V. (1): nhd. einrichten, einsetzen, Beispiel geben, anstellen, ins Werk setzen; stellan (1), stel-l-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, stellen, legen, plazieren, Beispiel geben

-- Beispiel setzen: ae. bisenian, bisen-ian,  sw. V.: nhd. geben, Beispiel setzen, durch Beispiel lehren; gebisenian, ge-bisen-ian,  sw. V.: nhd. geben, Beispiel setzen, durch Beispiel lehren

-- durch Beispiel lehren: ae. bisenian, bisen-ian,  sw. V.: nhd. geben, Beispiel setzen, durch Beispiel lehren; gebisenian, ge-bisen-ian,  sw. V.: nhd. geben, Beispiel setzen, durch Beispiel lehren

beißen: ae. bītan, bī-t-an,  st. V. (1): nhd. beißen, reißen, schneiden, verwunden; gebītan, ge-bī-t-an,  st. V. (1): nhd. beißen, reißen, schneiden, verwunden; geslītan, ge-slī-t-an,  st. V. (1): nhd. schleißen, zerreißen, spleißen, teilen, beißen, stechen, verwunden, verleumden; slītan, slī-t-an,  st. V. (1): nhd. schleißen, zerreißen, spleißen, teilen, beißen, stechen, verwunden, zerbeißen, verleumden; tō̆slītan, tō̆-slī-t-an,  st. V. (1): nhd. aueinanderreißen, zerreißen, teilen, trennen, verwunden, beißen

-- in Stücke beißen: ae. ābītan, ā-bī-t-an,  st. V. (1): nhd. in Stücke beißen, zerreißen, totbeißen, verschlingen, verzehren

Beißen: ae. bitt, bi-t-t,  st. N. (a): nhd. Beißen, Knirschen, Grasen

-- feindliches Beißen: ae. lāþbite, lāþ-bi-t-e,  st. M. (i): nhd. feindliches Beißen, Wunde

beißend: ae. biter, bi-t-er,  Adj.: nhd. bitter, beißend, scharf, stechend, zornig, schmerzlich, grausam; biterlīce, bi-t-er-līc-e,  Adv.: nhd. bitter, beißend, scharf, stechend, zornig, schmerzlich, grausam; ? felaǣte, fel-a-ǣt-e,  Adj.: nhd. beißend?; numul, numol, num-ul, num-ol,  Adj.: nhd. fassend, geräumig, schnell auffassend, zufassend, beißend; slitol, sli-t-ol,  Adj.: nhd. beißend, stechend

beißender -- beißender Spott: ae. hōcorwyrde, hōc-or-wyr-d-e,  Adj. (ja): nhd. beißender Spott, Hohn

Beißer: ae. bita (2), bi-t-a,  sw. M. (n): nhd. Beißer, wildes Tier, Sauerteig

Beistand: ae. ætsteall, æt-steal-l,  st. M. (a): nhd. Beistand, feindliche Begegnung, Position, Lager; fultum, fultom,  st. M. (a): nhd. Hilfe, Unterstützung, Beistand, Schutz

beistehen: ae. bestandan, bīstandan, be-sta-n-d-an, bī-sta-n-d-an,  st. V. (6): nhd. beistehen, helfen, herumstehen, umgeben (V.); undercuman, under-cu-m-an,  st. V. (4): nhd. beistehen

beitragen: ae. scéotan, scéo-t-an,  st. V. (2): nhd. schießen, schleudern, werfen, schlagen, stoßen, treffen, laufen, rennen, stürzen, beitragen, zuschießen, bezahlen, sich beziehen

beitzen: ae. behealdan, behaldan, beheldan, be-heal-d-an, be-hal-d-an, be-hel-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. halten, haben, besetzen, beitzen, bewachen, enthalten, gehören, beachten, ansehen, einhalten, bedeuten, hervorbringen, bewahren, zurückhalten, sich verhalten (V.)

Beiwohnung: ae. néawist, néahwist, néawest, néa-wi-s-t, *néa-h-wi-s-t, néa-we-s-t,  st. F. (i?), st. F. (ō?), M.: nhd. Nachbarschaft, Nähe, Anwesenheit, Gesellschaft, Beiwohnung

beizen: ae. bǣtan, bǣ-t-an,  sw. V. (1): nhd. beizen, jagen, zäumen, aufzäumen, gegen den Wind segeln (?)

bejubeln: ae. blissian, bli-s-s-ian,  sw. V. (2): nhd. freuen, beglücken, beschenken, bejubeln; geblissian, ge-bli-s-s-ian,  sw. V. (2): nhd. freuen, beglücken, beschenken, bejubeln

bekämpfen: ae. ætfeohtan, æt-feoh-t-an,  st. V. (2): nhd. umherwandern, bekämpfen; anbyrdan, an-byr-d-an,  sw. V. (1): nhd. widerstehen, widerstreben, bekämpfen, angreifen; geanbyrdan, ge-an-byr-d-an,  sw. V. (1): nhd. widerstehen, widerstreben, bekämpfen, angreifen; onsacan, on-sac-an,  st. V. (6): nhd. bekämpfen, widerstehen, verweigern

bekannt: ae. æltǣwe, æl-tǣw-e,  Adj.: nhd. vollständig, ganz, gesund, wahr, bekannt; cūþ, cū-þ,  Adj.: nhd. kund, kundig, bekannt, offenbar, sicher, ausgezeichnet, freundlich, verwandt; cūþlic, cū-þ-lic,  Adj.: nhd. bekannt, gewisse; cūþlīce, cū-þ-līc-e,  Adv.: nhd. klar, gewiss, offenbar, bekannt; cȳþig, cȳ-þ-ig,  Adj.: nhd. bekannt; gecnǣwe, ge-cnǣ-w-e,  Adj.: nhd. bewusst, bekannt, offenbar; gefrǣge (1), ge-frǣg-e,  Adj. (ja): nhd. bekannt, berühmt, berüchtigt; gemimor, ge-mimor,  Adj.: nhd. bekannt; hāmcūþ, hā-m-cū-þ,  Adj.: nhd. bekannt; hīwisclic, hī-w-isc-lic,  Adj.: nhd. bekannt; oncnǣwe, oncnāwe, on-cnǣ-w-e, on-cnā-w-e,  Adj.: nhd. bekannt, erkennend; oncȳþig, on-cȳ-þ-ig,  Adj.: nhd. bewusst, verständig, bekannt; *tǣwe, *tǣw-e,  Adj.: nhd. fertig, ganz, gesund, wahr, bekannt; tīréadig, tī-r-éa-d-ig,  Adj.: nhd. bekannt, berühmt, ruhmreich; undierne, undyrne, underne, un-dier-n-e, un-dyr-n-e, un-der-n-e,  Adj.: nhd. offenbar, bekannt, unverhohlen; yppe (1), yp-p-e,  Adj. (ja): nhd. offenbar, bekannt, klar

-- bekannt machen: ae. ācȳþan, ā-cȳ-þ-an,  sw. V. (1): nhd. bekannt machen, zeigen, verkünden, enthüllen, bestätigen, beweisen; āmeldian, ā-meld-ian,  sw. V. (2) (1): nhd. bekannt machen, verraten (V.); gemǣrsian, gemērsian, ge-mǣr-s-ian, ge-mēr-s-ian,  sw. V. (2): nhd. berühmt machen, bekannt machen, feiern, erklären, ehren, preisen; mǣran (2), mǣ-r-an,  sw. V. (1): nhd. erklären, verkünden, rühmen, ehren, bekannt machen, berühmt machen; mǣrsian (2), mērsian, mǣr-s-ian, mēr-s-ian,  sw. V. (2): nhd. berühmt machen, bekannt machen, feiern, erklären, ehren, preisen

-- bekannt werden: ae. cūþian, cū-þ-ian,  sw. V.: nhd. bekannt werden, Wissen erfahren (V.); gecūþian, ge-cū-þ-ian,  sw. V.: nhd. bekannt werden, Wissen erfahren (V.)

Bekannte: ae. cȳþþ, cȳþþu, cȳ-þ-þ, cȳ-þ-þ-u,  st. F. (ō): nhd. Verwandtschaft, Verwandte, Landsleute, Nachbarn, Bekannte, Heimat, Heim, Vertrautheit, Kenntnis

bekanntmachen: ae. forþcȳþan, for-þ-cȳ-þ-an,  sw. V. (1): nhd. verkünden, bekanntmachen

bekehrbar -- schwer bekehrbar: ae. torcierre, tor-cie-r-r-e,  Adj.: nhd. schwer bekehrbar

bekehren: ae. bewėndan, be-wė-nd-an,  sw. V. (1): nhd. umwenden, ablenken, bekehren; bíegan (1), bīgan, bēgan, bȳgan, bíeg-an, bīg-an, bēg-an, bȳg-an,  sw. V. (1): nhd. beugen, wenden, drehen, unterwerfen, erniedrigen, überreden, bekehren; cierran, cerran, cærran, cirran, cyrran, cie-r-r-an, ce-r-r-an*, cæ-r-r-an*, ci-r-r-an*, cy-r-r-an*,  sw. V. (1): nhd. kehren (V.) (1), wenden, ändern, vorwärts gehen, zurückkehren, bekehren, (sich) unterwerfen; gebūgan, ge-būg-an,  st. V. (2): nhd. bekehren; gecierran, geceorran, gecerran, ge-cie-r-r-an, ge-ceo-r-r-an, ge-ce-r-r-an,  sw. V. (1): nhd. kehren (V.) (1), wenden, ändern, vorwärts gehen, zurückkehren, bekehren, sich bekehren, sich besinnen, sich unterwerfen; gehwierfan, gehwirfan, gehwyrfan, gehwerfan, gehwærfan, ge-hwierf-an, ge-hwirf-an, ge-hwyrf-an, ge-hwerf-an, ge-hwærf-an,  sw. V. (1): nhd. wenden, ändern, bekehren, zurückgeben, wandern, gehen, abreisen, tauschen, zerstören; gelǣran, gelēran, ge-lǣr-an, ge-lēr-an,  sw. V. (1): nhd. lehren, raten, drängen, predigen, bekehren, widerrufen; gewėndan, ge-wė-nd-an,  sw. V. (1): nhd. wenden, richten, drehen, gehen, zurückkommen, ändern, bekehren, übersetzen (V.) (1); hwierfan, hwirfan, hwyrfan, hwerfan, hwærfan, hwierf-an, hwirf-an, hwyrf-an, hwerf-an, hwærf-an,  sw. V. (1): nhd. wenden, ändern, bekehren, zurückgeben, wandern, gehen, abreisen, tauschen, zerstören; lǣran, lēran, lǣr-an, lēr-an,  sw. V. (1): nhd. lehren, raten, drängen, predigen, bekehren, widerrufen; wėndan, wė-nd-an,  sw. V. (1): nhd. wenden, richten, gehen, zurückkommen, ändern, bekehren, übersetzen (V.) (1)

-- sich bekehren: ae. gecierran, geceorran, gecerran, ge-cie-r-r-an, ge-ceo-r-r-an, ge-ce-r-r-an,  sw. V. (1): nhd. kehren (V.) (1), wenden, ändern, vorwärts gehen, zurückkehren, bekehren, sich bekehren, sich besinnen, sich unterwerfen; gehweorfan, ge-hweorf-an,  st. V. (3b): nhd. sich wenden, sich bekehren, ändern, gehen, kommen, wandern, schweifen, zurückkehren, abreisen, sterben; hweorfan, hworfan, hweorf-an, hworf-an,  st. V. (3b): nhd. sich wenden, sich bekehren, ändern, gehen, kommen, wandern, schweifen, zurückkehren, abreisen, sterben; underþėncan, underþæncan, under-þėnc-an, under-þænc-an,  sw. V. (1): nhd. sich besinnen, sich bekehren

bekehrt: ae. gehweorf (2), ge-hweorf,  Adj.: nhd. bekehrt

Bekehrung: ae. cierring, cie-r-r-ing,  st. F. (ō): nhd. Wende (F.), Bekehrung; forcierrednėss, for-cie-r-r-ed-nės-s, for-cie-r-r-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Verdrehtheit, Eigensinn, Wende (F.), Bekehrung; forcierring, for-cie-r-r-ing,  st. F. (ō): nhd. Wende (F.), Bekehrung; gecierring, ge-cie-r-r-ing,  st. F. (ō): nhd. Wende, Bekehrung

bekennen: ae. andettan, ondettan, and-e-t-t-an, ond-e-t-t-an,  sw. V. (1): nhd. bekennen, anerkennen, danken, versprechen, geloben, Sünden bekennen, den Glauben bekennen, preisen; cȳþan, cȳ-þ-an,  sw. V. (1): nhd. künden, verkünden, erzählen, zeigen, beweisen, bezeugen, offenbaren, bekennen, üben, ausführen, bestätigen, berühmt machen; geandettan, ge-and-e-t-t-an,  sw. V. (1): nhd. bekennen, anerkennen, danken, versprechen, geloben, Sünden bekennen, den Glauben bekennen, preisen; gecȳþan, ge-cȳ-þ-an,  sw. V. (1): nhd. künden, erzählen, zeigen, beweisen, bezeugen, bekennen, üben, ausführen, bestätigen, berühmt machen

-- den Glauben bekennen: ae. andettan, ondettan, and-e-t-t-an, ond-e-t-t-an,  sw. V. (1): nhd. bekennen, anerkennen, danken, versprechen, geloben, Sünden bekennen, den Glauben bekennen, preisen; geandettan, ge-and-e-t-t-an,  sw. V. (1): nhd. bekennen, anerkennen, danken, versprechen, geloben, Sünden bekennen, den Glauben bekennen, preisen

-- öffentlich bekennen: ae. foreandettan, foreondettan, for-e-and-e-t-t-an, for-e-ond-e-t-t-an,  sw. V. (1): nhd. öffentlich bekennen, sich bekennen

-- sich bekennen: ae. foreandettan, foreondettan, for-e-and-e-t-t-an, for-e-ond-e-t-t-an,  sw. V. (1): nhd. öffentlich bekennen, sich bekennen

-- Sünden bekennen: ae. andettan, ondettan, and-e-t-t-an, ond-e-t-t-an,  sw. V. (1): nhd. bekennen, anerkennen, danken, versprechen, geloben, Sünden bekennen, den Glauben bekennen, preisen; geandettan, ge-and-e-t-t-an,  sw. V. (1): nhd. bekennen, anerkennen, danken, versprechen, geloben, Sünden bekennen, den Glauben bekennen, preisen

Bekenner: ae. andetta, and-e-t-t-a,  sw. M. (n): nhd. Bekenner; andettere, and-e-t-t-ere,  st. M. (ja): nhd. Bekenner

Bekenntnis: ae. andetla, and-e-t-l-a,  sw. M. (n): nhd. Erklärung, Bekenntnis; andettung, and-e-t-t-ung,  st. F. (ō): nhd. Bekenntnis, Berufung; cann, can-n,  st. F. (ō): nhd. Erkenntnis, Bekenntnis, Versicherung, Lossprechung

beklagen: ae. bemurnan, be-mur-n-an,  st. V. (3b), sw. V.: nhd. beklagen, betrauern, sich kümmern; beréotan, be-réot-an,  st. V. (2): nhd. beweinen, beklagen; besārgian, be-sā-r-g-ian,  sw. V. (2): nhd. jammern, beklagen, bemitleiden; cwīþan, cwīþ-an,  sw. V. (1): nhd. klagen, beklagen, anklagen; gehríeman, gehrīman, gehrȳman, gehrēman, ge-hríe-m-an, ge-hrī-m-an, ge-hrȳ-m-an, ge-hrē-m-an,  sw. V. (1): nhd. schreien, rufen, beklagen; gewœ̄pan, gewēpan, ge-wœ̄p-an, ge-wēp-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. weinen, beweinen, klagen, beklagen, trauern über; grǣtan, grǣ-t-an,  st. V.?: nhd. weinen, klagen, beklagen; hríeman, hrīman, hrȳman, hrēman, hríe-m-an, hrī-m-an, hrȳ-m-an, hrē-m-an,  sw. V. (1): nhd. schreien, rufen, beklagen; wœ̄pan, wēpan, wœ̄p-an, wēp-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. weinen, beweinen, klagen, beklagen, trauern über

bekleiden: ae. befōn, be-fō-n,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. umgeben (V.), ergreifen, einschließen, bekleiden, umfassen, beschlagnahmen, einfangen, enthalten, empfangen, erklären; beswāpan, be-swā-p-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. bekleiden, bedecken, verhüllen; bewǣfan, be-wǣf-an,  sw. V. (1): nhd. einhüllen, einwickeln, bedecken, bekleiden; frætwan, frætw-an,  sw. V. (1) (2): nhd. schmücken, bedecken, bekleiden; scierpan (2), scier-p-an,  sw. V. (1): nhd. kleiden, bekleiden, ausrüsten; wǣfan, wǣf-an,  sw. V. (1): nhd. bekleiden; ymbswāpan, ymb-swā-p-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. herumfegen, einwickeln, bekleiden

-- mit Eisen bekleiden: ae. īsnian, īs-n-ian,  sw. V.: nhd. mit Eisen bekleiden

bekleidet: ae. *hamod, *ham-od,  Adj.: nhd. bekleidet

Bekleidung: ae. rift, rifte, ryft, ri-f-t, ri-f-t-e, ry-f-t,  st. N. (a): nhd. Bekleidung, Mantel, Schleier, Vorhang

bekommen: ae. begietan, begitan, begetan, begytan, begeotan, be-giet-an, be-git-an, be-get-an, be-gyt-an, be-geot-an,  st. V. (5): nhd. erlangen, bekommen, finden, erwerben, empfangen, nehmen, geschehen, erzeugen; geniman, geneoman, genioman, genyman, ge-nim-an, ge-neom-an, ge-niom-an, ge-nym-an,  st. V. (4): nhd. nehmen, annehmen, unternehmen, bekommen, halten, ergreifen, fangen, tragen, bringen, gehen, enthalten, dulden, geben, umfassen, heiraten; gietan, gitan, getan, gytan, geotan, giet-an, git-an, get-an, gyt-an, geot-an,  st. V. (5): nhd. erlangen, erreichen, bekommen; niman, neoman, nioman, nyman, nim-an, neom-an, niom-an, nym-an,  st. V. (4): nhd. nehmen, annehmen, aufnehmen, entgegennehmen, empfangen, unternehmen, bekommen, halten, ergreifen, fangen, tragen, bringen, gehen, enthalten, dulden, geben, umfassen, heiraten

Bekommen -- Bekommen eines Schatzes: ae. sincþegu, sinc-þeg-u,  st. F. (ō): nhd. Bekommen eines Schatzes, Empfang eines Schatzes

bekräftigen: ae. begeatan, be-geat-an,  sw. V.: nhd. garantieren, bekräftigen, bestätigen; gestaþolian, gestaþelian, ge-sta-þol-ian, ge-sta-þel-ian,  sw. V. (2): nhd. befestigen, bekräftigen, stärken, bestärken; staþolian, staþelian, sta-þol-ian, sta-þel-ian,  sw. V. (2): nhd. befestigen, bekräftigen, stärken, bestärken, errichten

bekränzen: ae. gebeagian, ge-beag-ian,  sw. V.: nhd. krönen, bekränzen, umgeben (V.)

bekümmern: ae. āhwǣnan, ā-hwǣ-n-an,  sw. V.: nhd. plagen, bekümmern; gehréowan, ge-hréow-an,  st. V. (2): nhd. mit Reue erfüllen, bereuen, bekümmern, schmerzen; hréowan, hréow-an,  st. V. (2): nhd. mit Reue erfüllen, bereuen, bekümmern, schmerzen; níosan, nío-s-an,  sw. V. (1): nhd. ausfindig machen, besichtigen, besuchen, angreifen, bekümmern

-- sich bekümmern: ae. gescrīfan, ge-scrī-f-an,  st. V. (1): nhd. vorschreiben, anordnen, bestimmen, zuweisen, auferlegen, Beichte hören, sich bekümmern, sorgen für; scrīfan, scrī-f-an,  st. V. (1): nhd. vorschreiben, anordnen, bestimmen, zuweisen, auferlegen, Beichte hören, sich bekümmern, sorgen für

bekümmert: ae. grorn (2), gro-r-n,  Adj.: nhd. traurig, bekümmert; *murn, *mur-n,  Adj.: nhd. besorgt, bekümmert; séoslig, séos-l-ig,  Adj.: nhd. bekümmert

-- bekümmert sein (V.): ae. āswǣman (2), ā-swǣm-an,  sw. V.: nhd. sich sorgen, bekümmert sein (V.); sorgian, sorg-ian,  sw. V. (2): nhd. sorgen, bekümmert sein (V.); *swǣman (2), *swǣm-an,  sw. V.: nhd. sich sorgen, bekümmert sein (V.)

beladen -- beladen (Adj.): ae. fœ̄þre, fœ̄-þ-r-e,  Adj.: nhd. beladen (Adj.)

beladen -- beladen (V.): ae. fǣtan (2), fǣ-t-an,  sw. V. (1): nhd. mästen, fett machen, stopfen, beladen (V.), packen; *fœ̄þrian, fēþrian, *fœ̄-þ-r-ian, *fē-þ-r-ian,  sw. V. (2): nhd. beladen (V.); gefǣtan, ge-fǣ-t-an,  sw. V. (1): nhd. mästen, fett machen, stopfen, beladen (V.), packen; gefœ̄þrian, gefēþrian, ge-fœ̄-þ-r-ian, ge-fē-þ-r-ian,  sw. V. (2): nhd. beladen (V.); hladan, hla-d-an,  st. V. (6): nhd. laden (V.) (1), beladen (V.), ziehen, aufhäufen, bauen, belasten, legen; síeman, síem-an,  sw. V.: nhd. beladen (V.)

belagern: ae. besėttan, be-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, feststetzen, besetzen, besitzen, bedecken, umgeben mit, schmücken, belagern, einsetzen; besittan, be-sit-t-an,  st. V. (5): nhd. herumsitzen, umrunden, besitzen, besetzen, belagern; ofsėtnian, of-sėt-n-ian,  sw. V.: nhd. belagern; sittan, sit-t-an,  st. V. (5): nhd. sitzen, sich setzen, bleiben, liegen, weilen, wohnen, belagern, den Vorsitz führen; ymbsittan, ymb-sit-t-an,  st. V. (5): nhd. umkreisen, belagern

Belagerung: ae. setl, seatul, sedl, seld (1), seþel, set-l, seat-ul, sed-l, se-l-d (1), seþ-el,  st. N. (a): nhd. Sitz, Stelle, Ort, Wohnung, Thron, Belagerung; ymbset, ymb-set,  st. N. (a): nhd. Belagerung

belangen: ae. beléan, be-léa-n,  st. V. (6): nhd. zensieren, ablehnen, belangen, verbieten, verhindern

belasten: ae. āhėfigian, ā-hėf-ig-ian,  sw. V. (2): nhd. belasten, beschweren; beþringan, be-þri-ng-an,  st. V. (3a): nhd. umzingeln, besetzen, bedrücken, belasten; cnéodan, cnōdan, cnéo-d-an, cnō-d-an,  st. V. (2?): nhd. zuschreiben, bestimmen, belasten; gehėfigian, ge-hėf-ig-ian,  sw. V. (2): nhd. belasten, beschweren; gehladan, ge-hla-d-an,  st. V. (6): nhd. laden (V.) (1), ziehen, aufhäufen, bauen, belasten; hėfigian, hėf-ig-ian,  sw. V. (2): nhd. belasten, beschweren; hladan, hla-d-an,  st. V. (6): nhd. laden (V.) (1), beladen (V.), ziehen, aufhäufen, bauen, belasten, legen; oferlėcgan, of-er-lėcg-an,  sw. V. (1): nhd. überdecken, belasten

belastend: ae. hėfiglic, hėf-ig-lic,  Adj.: nhd. schwer, gewichtig, belastend, ernst, traurig; hėfiglīce, hėf-ig-līc-e,  Adv.: nhd. schwer, belastend

belästigen: ae. āœ̄htan, āēhtan, ā-œ̄ht-an, ā-ēht-an,  sw. V. (1): nhd. verfolgen, belästigen; beféolan, be-féol-an,  st. V. (3b): nhd. wegtun, begraben (V.), übergeben (V.), gewähren, anvertrauen, bestimmen, sich begeben, sich an etwas machen, betreiben, sich widmen, beharren, belästigen, zufrieden sein (V.) mit; behrōpan, be-hrō-p-an,  st. V. (7), red. V.: nhd. belästigen, dringend bitten; bewǣlan, be-wǣl-an,  sw. V.: nhd. belästigen, unterdrücken, quälen; brocian, bro-c-ian,  sw. V. (2): nhd. zerdrücken, verletzen, beschädigen, belästigen, tadeln, bedrücken, unterdrücken; dėrian, dė-r-ian,  sw. V. (1): nhd. schaden, verletzen, belästigen; gebrocian, ge-bro-c-ian,  sw. V. (2): nhd. zerdrücken, verletzen, beschädigen, belästigen, tadeln, bedrücken, unterdrücken; gedėrian (2), ge-dė-r-ian,  sw. V. (1): nhd. schaden, verletzen, belästigen; gewǣlan, ge-wǣ-l-an,  sw. V. (1): nhd. belästigen, quälen; gewrǣþan, ge-wrǣ-þ-an,  sw. V. (1): nhd. wüten, angreifen, belästigen; tíenan (1), tíe-n-an,  sw. V. (1): nhd. belästigen, ärgern, plagen, beunruhigen, erzürnen, verleumden; tiergan, tier-g-an,  sw. V.: nhd. zergen, plagen, reizen, necken, erzürnen, belästigen, quälen; wǣlan (2), wǣ-l-an,  sw. V. (1): nhd. belästigen, quälen; wrǣþan, wrǣ-þ-an,  sw. V. (1): nhd. wüten, zürnen, angreifen, belästigen

Belauf: ae. andefen, and-efen,  st. F. (ō): nhd. Maß, Menge, Belauf, Fähigkeit, Natur; gewierþe, ge-wier-þ-e,  st. N. (ja): nhd. Belauf

belaufen -- sich belaufen: ae. gewyrcan, gewercan, geweorcan, gewircan, ge-wyrc-an, ge-werc-an, ge-weorc-an, ge-wir-c-an,  sw. V. (1): nhd. wirken, bereiten, tun, schaffen, machen, bewirken, streben, halten, sich belaufen, erwerben, verdienen, gewinnen; wyrcan, wercan, weorcan, wircan, wyrc-an, werc-an, weorc-an, wirc-an,  sw. V. (1): nhd. wirken, bereiten, tun, schaffen, machen, tun, bewirken, streben, halten, sich belaufen, erwerben, verdienen, gewinnen

belauschen: ae. oferhíeran, oferhéoran, oferhȳran, of-er-híe-r-an, of-er-héo-r-an, of-er-hȳ-r-an,  sw. V. (1): nhd. „überhören“, belauschen, hören

beleben: ae. gesāwolian, ge-sāwol-ian,  sw. V.: nhd. beleben, beseelen

belegen: ae. belėcgan, be-lėcg-an,  sw. V. (1): nhd. einhüllen, bedecken, einsetzen, umgeben (V.), belegen, zuordnen, anklagen

belehren: ae. getimbran, ge-tim-br-an,  sw. V. (1): nhd. belehren, erbauen; intimbran, in-tim-br-an,  sw. V. (1): nhd. belehren, unterweisen; ontimbran, on-tim-br-an,  sw. V. (1): nhd. belehren, unterweisen; timbran, timbrian, tim-br-an, tim-br-ian,  sw. V. (1) (2): nhd. zimmern, bauen, erbauen, bewirken, tun, belehren, Holz hauen

-- schwer zu belehren: ae. earfoþlǣre, earf-oþ-lǣr-e,  Adj.: nhd. schwer zu belehren, unbelehrbar

Belehrung: ae. lār,  st. F. (ō): nhd. Lehre, Vorschrift, Belehrung, Rat, Wissenschaft, Klugheit, Gelehrsamkeit, Geschichte

beleibt: ae. þiccol, þic-c-ol,  Adj.: nhd. dick, beleibt

beleidigen: ae. ābelgan, ā-bel-g-an,  st. V. (3b): nhd. wütend machen, beleidigen; ǣbylgan, ǣ-byl-g-an,  sw. V.: nhd. erzürnen, beleidigen; ǣswician, ǣ-swi-c-ian,  sw. V. (2): nhd. beleidigen, betrügen, abfallen, verlassen (V.); bismerian, bi-smer-ian,  sw. V. (2): nhd. verspotten, beleidigen, lästern; dierfan, dierf-an,  sw. V.: nhd. beleidigen, kränken, gefährden; geǣbylgan, ge-ǣ-byl-g-an,  sw. V.: nhd. erzürnen, beleidigen; gehíenan, gehīnan, gehȳnan, gehēnan, ge-híe-n-an, ge-hī-n-an, ge-hȳ-n-an, ge-hē-n-an,  sw. V. (1): nhd. erniedrigen, beleidigen, anklagen, verurteilen, niederstrecken, schwächen, schädigen, bedrücken; getāwian, getéawian, ge-tāw-ian, ge-téaw-ian,  sw. V. (2): nhd. bereiten, fertig machen, bearbeiten, plagen, beleidigen; geþryccan, ge-þryc-c-an,  sw. V. (1): nhd. zerdrücken, zertreten (V.), beleidigen, unterdrücken, drängen, stoßen; griellan, grie-l-l-an,  sw. V. (1): nhd. erzürnen, beleidigen, Zähne fletschen; híenan, hīnan, hȳnan, hēnan, híe-n-an, hī-n-an, hȳ-n-an, hē-n-an,  sw. V. (1): nhd. erniedrigen, beleidigen, anklagen, verurteilen, niederstrecken, schwächen, schädigen, bedrücken; hornian, horn-ian,  sw. V.: nhd. beleidigen, schmähen; scėndan, s-cėn-d-an,  sw. V. (1): nhd. schänden, entehren, tadeln, beleidigen, verderben; tǣsan (1), tǣ-s-an,  sw. V. (1): nhd. reißen, kämmen, verwunden, beleidigen, angreifen; tāwian, téawian, tāw-ian, téaw-ian,  sw. V. (2): nhd. bereiten, fertig machen, bearbeiten, plagen, beleidigen; téoncwidian, téo-n-cwid-ian,  sw. V. (1): nhd. verleugnen, beleidigen; teoswian, teswian, teos-w-ian, tes-w-ian,  sw. V.: nhd. beleidigen, quälen; þryccan, þryc-c-an,  sw. V. (1): nhd. zerdrücken, zertreten (V.), beleidigen, unterdrücken, drängen, stoßen; untréowsian, untríewsian, un-tréow-s-ian, un-tríew-s-ian,  sw. V. (2): nhd. betrügen, beleidigen, ungläubig sein (V.)

beleidigende -- beleidigende Rede: ae. torncwide, tor-n-cwid-e,  st. M. (i): nhd. beleidigende Rede

beleidigender -- beleidigender Ausdruck: ae. tornword, tor-n-wor-d,  st. N. (a): nhd. beleidigender Ausdruck, beleidigendes Wort

beleidigendes -- beleidigendes Wort: ae. tornword, tor-n-wor-d,  st. N. (a): nhd. beleidigender Ausdruck, beleidigendes Wort

Beleidiger: ae. ǣscwica, ǣ-scwi-c-a,  sw. M. (n): nhd. Beleidiger, Betrüger

Beleidigung: ae. ǣbylgnėss, ǣ-byl-g-nės-s, ǣ-byl-g-nės,  st. F. (jō): nhd. Zorn, Kränkung, Beleidigung; ǣbylgþ, ǣbylgþu, ǣ-byl-g-þ, ǣ-bylgþ-u,  st. F. (ō): nhd. Zorn, Beleidigung, Ärgernis, Vergehen; æfþanca, æf-þanc-a,  sw. M. (n): nhd. Beleidigung, Missvergnügen, Zorn; ǣgylt, ǣgilt, ǣ-gylt, ǣ-gilt,  st. M. (i): nhd. Sünde, Beleidigung; ǣswic, ǣ-swi-c,  st. N. (a): nhd. Beleidigung, Anstoß, Verführung, Betrug; ǣwisc (2), ǣwisce, āwesc, ǣw-isc, ǣw-isc-e, āw-esc,  F.: nhd. Beleidigung, Schande, Entehrung; bealu (1), bealo (1), beal-u, beal-o (1),  st. N. (wa): nhd. Übel, Harm, Verderben, Elend, Unglück, Untergang, Beleidigung, Bosheit, Schändlichkeit; bismer, bysmer, bi-smer, by-smer,  st. M. (a), F., st. N. (a): nhd. Schande, Spott, Beleidigung, Vorwurf, Schmutz; bismernėss, bysmernėss, bi-smer-nės-s, bi-smer-nės, by-smer-nės-s, by-smer-nės,  st. F. (jō): nhd. Beschmutzung, Entweihung, Beleidigung; byrst (1), byrs-t,  st. M. (i): nhd. Verlust, Unglück, Beleidigung, Schaden; clacu, clac-u,  st. F. (ō): nhd. Beleidigung, Verletzung, Schaden; fracū̆þ (2), fracū̆d (2), fracod (2), fracoþ (2), fra-cū̆-þ, fra-cū̆-d (2), fra-co-d (2), fra-co-þ (2),  st. N. (a): nhd. Beleidigung, Schande, Bosheit; geniþerung, ge-ni-þer-ung,  st. F. (ō): nhd. Beleidigung, Demütigung, Schmähung, Verfluchung; geswic, ge-swi-c,  st. N. (a): nhd. Beleidigung; gnyrn, gny-r-n,  F.: nhd. Trauer, Unglück, Beleidigung, Fehler; hearm (1),  st. M. (a): nhd. Harm, Leid, Kummer, Schaden, Beleidigung, Verleumdung; hōcor, hōc-or,  st. N. (a): nhd. Spott, Beleidigung; hosp,  st. M. (a): nhd. Tadel, Vorwurf, Schmähung, Beleidigung, Lästerung, Hohn; husc, hux,  st. N. (a): nhd. Spott, Verachtung, Beleidigung; lǣþþ, lǣþ-þ,  st. F. (ō): nhd. Hass, Unrecht, Beleidigung, Bosheit; lǣþþu, lǣ-þ-þ-u,  F.: nhd. Hass, Unrecht, Beleidigung, Bosheit; lāþ (2),  st. N. (a): nhd. Leid, Schmerz, Unglück, Beleidigung, Plage; leahtor, lehtor, leah-tor, leh-tor,  st. M. (a): nhd. Laster, Sünde, Verbrechen, Fehler, Tadel, Krankheit, Beleidigung; niþerung, ni-þer-ung,  st. F. (ō): nhd. Beleidigung, Demütigung, Schmähung, Verfluchung; oll (1), ol-l, ol,  st. M. (ja): nhd. Schmähung, Beleidigung, Schimpf, Verachtung; ōretla, ōr-e-t-l-a,  sw. M. (n): nhd. Schmach, Beleidigung; scamu, scomu, sceamu, sceomu, s-cam-u, s-com-u, s-ceam-u, s-ceom-u,  st. F. (ō): nhd. Scham, Verwirrung, Schande, Beleidigung, Bescheidenheit, Schamglieder; swice (1), swi-c-e,  st. M. (i): nhd. Entkommen, Ende, Verzögerung, Aufschub, Beleidigung, Falle, Betrug, Täuschung; synn, s-yn-n, s-yn,  st. F. (jō): nhd. Sünde, Schuld, Verbrechen, Unrecht, Beleidigung, Feindschaft; tǣlnėss, tælnės, tǣl-nės-s, tæl-nės,  st. F. (jō): nhd. Beschuldigung, Beleidigung; téona, téo-n-a,  sw. M. (n): nhd. Beleidigung, Verletzung, Unrecht, Anklage, Verweis, Schmähung, Kränkung, Kummer, Bosheit, Feindschaft, Verdruss, Schade, Schaden; téone, téo-n-e,  sw. F. (n): nhd. Beleidigung, Unrecht, Anklage, Verweis, Schmähung, Kummer, Bosheit, Feindschaft; teosu, tesu, teos-u, tes-u,  F.: nhd. Beleidigung, Kummer, Ruin, Unrecht; *tíenu, *tíe-n-u,  F.: nhd. Beleidigung; untíenu*, un-tíe-n-u*,  st. F. (ō): nhd. Beleidigung; wamm (2), womm, wam-m, wam-m, wom-m, wom,  st. M. (a), st. N. (a): nhd. Flecken, Flecke, Schande, Mangel (M.), Sünde, Böses, Verbrechen, Beleidigung, Verlust, Unglück; wīte (1), wī-t-e,  st. N. (ja): nhd. Strafe, Pein, Plage, Beleidigung, Kontribution, Wehe, Elend, Leid; wrōht, wrō-h-t,  st. F. (i): nhd. Tadel, Verleumdung, Anklage, Fehler, Sünde, Streit, Zorn, Zank, Beleidigung, Unglück, Elend

-- Strafe für eine Beleidigung: ae. burgbryce, burgbrice, bur-g-bry-c-e, bur-g-bri-c-e,  st. M. (i): nhd. „Burgbruch“, Sturm einer befestigten Siedlung, Strafe für eine Beleidigung

Beleidigungen: ae. *tíena, *tíe-n-a,  st. F. Pl. (ō)?: nhd. Beleidigungen, Unrecht; untíena, un-tíe-n-a,  st. F. Pl. (ō): nhd. Unrecht, Beleidigungen

Beleitung: ae. foreæfterfylging, for-e-æf-t-er-fylg-ing,  st. F. (ō): nhd. Beleitung

beleuchten: ae. geondscīnan, geon-d-scī-n-an,  st. V. (1): nhd. hell machen, beleuchten; scīnan, scȳnan, scī-n-an, scȳ-n-an,  st. V. (1): nhd. scheinen, glänzen, leuchten, beleuchten

beliebt: ae. gefæg, ge-fæg,  Adj.: nhd. beliebt

bellen: ae. bellan, bel-l-an,  st. V. (3b): nhd. bellen, brüllen, schreien, grunzen; beorcan, beor-c-an,  st. V. (3b): nhd. bellen; borcian, bor-c-ian,  sw. V.: nhd. bellen

Bellen: ae. beorc (2), beor-c,  st. N. (a): nhd. Bellen

beloben: ae. efengehėrian, efen-ge-hėr-ian,  sw. V. (1): nhd. beloben, belobigen

belobigen: ae. efengehėrian, efen-ge-hėr-ian,  sw. V. (1): nhd. beloben, belobigen

belohnen: ae. āgieldan, ā-gield-an,  st. V. (3b): nhd. zahlen, zurückzahlen, vergelten, belohnen; edléanian, ed-léa-n-ian,  sw. V. (2): nhd. belohnen, vergelten; forgieldan, forgildan, forgyldan, forgeldan, for-gield-an, for-gild-an, for-gyld-an, for-geld-an,  st. V. (3b): nhd. belohnen, vergelten, auszahlen, bezahlen; geedléanian, ge-ed-léa-n-ian,  sw. V. (2): nhd. belohnen, vergelten; gegieldan, gegildan, gegeldan, gegyldan, ge-gield-an, ge-gild-an, ge-geld-an, ge-gyld-an,  st. V. (3b): nhd. zahlen, bezahlen, belohnen, verehren, dienen, opfern, strafen; gieldan, gildan, geldan, gyldan (2), gield-an, gild-an, geld-an, gyld-an (2),  st. V. (3b): nhd. zahlen, bezahlen, entgelten, belohnen, verehren, dienen, opfern, strafen; wrīxlan, wrīxlian, wrī-x-l-an, wrī-x-l-ian,  sw. V. (1) (2): nhd. wechseln, tauschen, leihen, belohnen

Belohner: ae. *edléanend, *ed-léa-n-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Belohner; geedléanend, ge-ed-léa-n-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Belohner, Vergelter

belohnt: ae. *léanod, *léa-n-od,  Part. Präs., Adj.: nhd. belohnt, bezahlt

Belohnung: ae. edléan, ed-léa-n,  st. N. (a): nhd. Belohnung, Vergeltung, Entschädigung; edléanung, ed-léa-n-ung,  st. F. (ō): nhd. Belohnung, Vergeltung; geedléanung, ge-ed-léa-n-ung,  st. F. (ō): nhd. Belohnung, Vergeltung; gift, gyft, gif-t, gyf-t,  st. F. (i), st. N. (i?): nhd. Gabe, Belohnung, Geschenk, Anteil, Brautgabe, Mitgift, Hochzeit, Heirat; meord,  st. F. (ō): nhd. Belohnung, Bezahlung; recon (1), rec-on,  F.: nhd. Belohnung

-- Belohnung für eine frühere Tat: ae. géoléan, iūléan, géo-léa-n, iū-léa-n,  st. N. (a): nhd. Belohnung für eine frühere Tat, Lohn für Vergangenes

belügen: ae. beléogan, be-léog-an,  st. V. (2): nhd. belügen, durch lügen verraten (V.)

-- sich selbst belügen: ae. forléogan, for-léog-an,  st. V. (2): nhd. sich selbst belügen, lügen, verleugnen

bemächtigen -- sich bemächtigen: ae. gemægenian, ge-mæg-en-ian,  sw. V.: nhd. sich bemächtigen

bemächtigen -- sich vorher bemächtigen: ae. foreniman, for-e-nim-an,  st. V. (4): nhd. sich vorher bemächtigen

bemannen: ae. scipian, sci-p-ian,  sw. V.: nhd. sich einschiffen, aufrüsten, bemannen

bemerken: ae. gegān, ge-gā-n,  anom. V.: nhd. gewinnen, erobern, besetzen, erreichen, bemerken, üben, bewirken; geséon, ge-séo-n,  st. V. (5): nhd. sehen, erblicken, bemerken, verstehen, besuchen, erfahren (V.), leiden; onfindan, on-find-an,  st. V. (3a): nhd. herausfinden, bemerken, entdecken, erfahren (V.); ongietan, ongitan, ongytan, ongetan, on-giet-an, on-git-an, on-gyt-an, on-get-an,  st. V. (5): nhd. ergreifen, nehmen, verstehen, bemerken, lernen, erfahren (V.), erkennen, einsehen, unterscheiden, urteilen, betrachten, sehen, hören, fühlen, beschlafen; séon (1), séo-n,  st. V. (5): nhd. sehen, erblicken, bemerken, verstehen, besuchen, erfahren (V.), leiden; understandan, under-sta-n-d-an,  st. V. (6): nhd. „verstehen“, bemerken, wahrnehmen

-- vorher bemerken: ae. ǣrgelǣran, ǣ-r-ge-lǣ-r-an,  sw. V. (1): nhd. vorher erinnern, vorher bemerken; foregetǣcan, for-e-ge-tǣ-c-an,  sw. V. (1): nhd. vorher bemerken, vorher zeigen

Bemerkung: ae. racu (1), rac-u,  st. F. (ō): nhd. Lauf, Flussbett, Erklärung, Bemerkung, Erzählung, Bericht

bemitleiden: ae. besārgian, be-sā-r-g-ian,  sw. V. (2): nhd. jammern, beklagen, bemitleiden; gemildsian, gemiltsian, ge-mil-d-s-ian, ge-mil-t-s-ian,  sw. V.: nhd. Mitleid haben, bemitleiden, erbarmen, begnadigen; mildsian, miltsian, mil-d-s-ian, mil-t-s-ian,  sw. V.: nhd. Mitleid haben, bemitleiden, erbarmen, begnadigen; ofhréowan, of-hréow-an,  st. V. (2): nhd. bereuen, bemitleiden, Mitleid erregen

Bemitleider: ae. mildsiend, miltsiend, mil-d-s-ien-d, *mil-t-s-ien-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Bemitleider, Christus

bemittelt: ae. maga (2), mag-a,  Adj.: nhd. mächtig, stark, fähig, bemittelt

bemühen -- sich bemühen: ae. tilian, ti-l-ian,  sw. V. (2): nhd. streben, trachten, versuchen, verschaffen, erhalten (V.), gewinnen, sich bemühen, arbeiten, erarbeiten, pflegen, bebauen, pflügen, handeln, behandeln, heilen (V.) (1)

bemühen -- sich eifrig bemühen: ae. cneordlǣcan, cneor-d-lǣc-an,  sw. V. (1): nhd. sich eifrig bemühen, ernsthaft untersuchen, sorgfältig sein (V.); gecneordlǣcan, ge-cneor-d-lǣc-an,  sw. V. (1): nhd. sich eifrig bemühen, ernsthaft untersuchen, sorgfältig sein (V.)

Bemühen: ae. cneordnėss, cnyrdnėss, cneor-d-nės-s, cneor-d-nės, cnyr-d-nės-s, cnyr-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Eifer, Eifrigkeit, Fleiß, Fleißigkeit, Bemühen, Sorgfalt; gecneordnėss, gecnyrdnėss, ge-cneor-d-nės-s, ge-cneor-d-nės, *ge-cnyr-d-nės-s, *ge-cnyr-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Eifer, Fleiß, Fleißigkeit, Bemühen, Sorgfalt

Bemühung: ae. *hogodnėss, *hog-od-nės-s, *hog-od-nės,  st. F. (jō): nhd. Bemühung; *hogung, *hog-ung,  st. F. (ō): nhd. Bemühung; tilen, teolon, tiolon, ti-l-en, teo-l-on, tio-l-on,  st. F. (ō): nhd. Bemühung

benachrichtigen: ae. gewiterian, ge-wi-t-er-ian,  sw. V. (2): nhd. benachrichtigen; *witerian, *wi-t-er-ian,  sw. V. (2): nhd. benachrichtigen; witran, wit-r-an,  sw. V.: nhd. gewiss machen, benachrichtigen

benageln: ae. ātimplian, ā-timpl-ian,  sw. V.: nhd. mit Nägeln versehen (V.), benageln

benagelt: ae. behammen, be-ham-m-en,  Adj.: nhd. benagelt, geflickt; gehammen, ge-ham-m-en,  Adj.: nhd. benagelt, geflickt

Benedicte -- Benedicte (Kirchengesang): ae. bletsingsealm, ble-t-s-ing-seal-m,  st. M. (a): nhd. Benedicte (Kirchengesang)

Benediktenkraut: ae. haranhī̆ge, har-an-hī̆g-e,  sw. F. (n): nhd. Hasenfuß, Benediktenkraut

benehmen -- sich benehmen: ae. gebǣran, ge-bǣr-an,  sw. V. (1): nhd. sich benehmen, gebärden, jubeln; gehealdan, gehaldan, geheldan, ge-heal-d-an, ge-hal-d-an, ge-hel-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. halten, enthalten, fassen, besitzen, erhalten (V.), bewohnen, zügeln, zurückhalten, regieren, bewahren, verteidigen, unterhalten (V.) (2), unterstützen, einschließen, beobachten, erfüllen, tun, Sorge tragen, feiern, aushalten, dauern (V.) (2), widerstehen, gehen, sich benehmen; gelǣtan, ge-lǣ-t-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. lassen, verlassen (V.), zurücklassen, unterlassen (V.), hinterlassen, vermachen, erlauben, befehlen, betrachten, sich benehmen, behandeln, fortlassen, freilassen, vermieten, behaupten, zuweisen, sich enthalten; healdan, haldan, heldan, heal-d-an, hal-d-an, hel-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. halten, enthalten, fassen, besitzen, bewohnen, zügeln, zurückhalten, regieren, bewahren, verteidigen, unterhalten (V.) (2), unterstützen, einschließen, beobachten, erfüllen, tun, Sorge tragen, feiern, aushalten, dauern (V.) (2), widerstehen, gehen, sich benehmen; lǣtan, lētan, lǣ-t-an, lē-t-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. lassen, verlassen (V.), zurücklassen, unterlassen (V.), hinterlassen, vermachen, erlauben, befehlen, betrachten, sich benehmen, behandeln, fortlassen, freilassen, vermieten, behaupten, zuweisen, sich enthalten; macian, mac-ian,  sw. V. (2): nhd. machen, bereiten, veranlassen, vorbereiten, verursachen, gebrauchen, sich benehmen

Benehmen: ae. drōhtaþ, drō-h-t-aþ,  st. M. (a): nhd. Lebensart, Aufführung, Benehmen, Gesellschaft, Lage, Beruf; gebǣre, ge-bǣr-e,  N.: nhd. Art (F.) (1), Benehmen, Geschrei, Treiben; gebǣrnėss, ge-bǣr-nės-s, ge-bǣr-nės,  st. F. (jō): nhd. Benehmen; gebǣru, ge-bǣr-u,  Sb.: nhd. Art (F.) (1), Benehmen, Geschrei, Treiben; gelǣt, gelēt, ge-lǣ-t, ge-lē-t,  st. N. (a): nhd. Wegverbindung, Benehmen; gelǣte, ge-lǣ-t-e,  N.: nhd. Aussehen, Benehmen, Wegverbindung

beneiden: ae. lǣlian (1), lǣl-ian,  sw. V.: nhd. blau werden, beneiden

benennen: ae. benėmnan, be-nėmn-an,  sw. V. (1): nhd. benennen, festsetzen, erklären, beteuern; genamian, ge-nam-ian,  sw. V. (2): nhd. nennen, benennen, bezeichnen, erwähnen, ernennen; namian, nam-ian,  sw. V. (2): nhd. nennen, benennen, bezeichnen, erwähnen, ernennen

-- zusätzlich benennen: ae. getō̆namian, ge-tō̆-nam-ian,  sw. V. (2): nhd. zusätzlich benennen

benetzen: ae. bestíeman, bestīman, bestȳman, bestēman, be-s-tíe-m-an, be-s-tī-m-an, be-s-tȳ-m-an, be-s-tē-m-an,  sw. V. (1): nhd. nass machen, betauen, benetzen, begießen; gewǣtan, ge-wǣ-t-an,  sw. V. (1): nhd. befeuchten, benetzen, nass machen; lėccan (1), lėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. bewässern, benetzen, löschen (V.) (1); wǣtan, wǣ-t-an,  sw. V. (1): nhd. befeuchten, benetzen, nass machen

benötigen: ae. bebéodan, be-béod-an,  st. V. (2): nhd. anbieten, begehen, anvertrauen, gebieten, anweisen, auftragen, benötigen, verkünden; bebodian, be-bod-ian,  sw. V. (2): nhd. anbieten, begehen, anvertrauen, gebieten, anweisen, auftragen, benötigen, verkünden; þurfan, þurf-an,  Prät.-Präs.: nhd. bedürfen, nötig haben, brauchen, müssen, schuldig sein (V.), benötigen, schulden

benutzen: ae. ūp ā-téo-n, V.: nhd. in die Länge ziehen, reisen, umherstreifen, behandeln, anwenden, benutzen; feormian (1), feor-m-ian,  sw. V. (2): nhd. unterhalten (V.) (1), bewirten, unterstützen, nähren, verzehren, benutzen; gefeormian (1), ge-feor-m-ian,  sw. V. (2): nhd. unterhalten (V.) (1), bewirten, unterstützen, nähren, verzehren, benutzen; nyttian, nyt-t-ian,  sw. V. (2): nhd. benützen, benutzen, genießen

benützen: ae. nyttian, nyt-t-ian,  sw. V. (2): nhd. benützen, benutzen, genießen

beobachten: ae. beséon (1), be-séo-n,  st. V. (5): nhd. besehen, ansehen, beobachten, beaufsichtigen, besuchen, sorgen für, achten darauf; bewacian, be-wac-ian,  sw. V. (2): nhd. beobachten, bewachen; bewitian, be-wi-t-ian,  sw. V. (2): nhd. beobachten, sorgen für, ausführen; cœ̄pan, cēpan, cœ̄p-an, cēp-an,  sw. V. (1): nhd. halten, beobachten, hüten, nehmen, sich bedienen, ergreifen, suchen, wünschen, nachdenken, ordnen; dōn, dō-n,  anom. V.: nhd. tun, machen, vollführen, verrichten lassen, veranlassen, setzen, stellen, legen, geben, bedenken, beobachten, ankommen, lagern, ankern, befördern, zeigen; friþian, fri-þ-ian,  sw. V. (2): nhd. Frieden schließen, im Frieden sein (V.), schützen, lieben, hegen, hüten, verteidigen, beobachten; fylgan, fylgian, fylg-an, fylg-ian,  sw. V. (1): nhd. folgen, verfolgen, beobachten, erlangen; gedōn, ge-dō-n,  anom. V.: nhd. tun, machen, vollführen, verrichten lassen, veranlassen, setzen, stellen, legen, geben, bedenken, beobachten, ankommen, lagern, ankern, befördern, zeigen; gefriþian, ge-fri-þ-ian,  sw. V. (2): nhd. Frieden schließen, im Frieden sein (V.), schützen, lieben, hegen, hüten, verteidigen, beobachten; gefylgan, gefylgian, ge-fylg-an, ge-fylg-ian,  sw. V. (1): nhd. folgen, verfolgen, beobachten, erlangen; gehealdan, gehaldan, geheldan, ge-heal-d-an, ge-hal-d-an, ge-hel-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. halten, enthalten, fassen, besitzen, erhalten (V.), bewohnen, zügeln, zurückhalten, regieren, bewahren, verteidigen, unterhalten (V.) (2), unterstützen, einschließen, beobachten, erfüllen, tun, Sorge tragen, feiern, aushalten, dauern (V.) (2), widerstehen, gehen, sich benehmen; gescéawian, ge-s-céaw-ian,  sw. V. (2): nhd. schauen, blicken, betrachten, beobachten, untersuchen, erzeigen, Rücksicht nehmen, ausblicken, wählen, beschließen, gewähren; gewītan (1), ge-wī-t-an,  Prät.-Präs.: nhd. sehen, blicken, beobachten, zuschreiben, anklagen, tadeln; healdan, haldan, heldan, heal-d-an, hal-d-an, hel-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. halten, enthalten, fassen, besitzen, bewohnen, zügeln, zurückhalten, regieren, bewahren, verteidigen, unterhalten (V.) (2), unterstützen, einschließen, beobachten, erfüllen, tun, Sorge tragen, feiern, aushalten, dauern (V.) (2), widerstehen, gehen, sich benehmen; hœ̄dan, hœ̄d-an,  sw. V.: nhd. hüten, beobachten, sorgen für, beschützen, erhalten (V.), empfangen; lōcian, lōc-ian,  sw. V. (2): nhd. blicken, sehen, starren, schauen, beobachten, gehören; oferséon, of-er-séo-n,  st. V. (5): nhd. „übersehen“, überschauen, überwachen, beobachten; oncnāwan, on-cnā-w-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. verstehen, wissen, beobachten; scéawian, s-céaw-ian,  sw. V. (2): nhd. schauen, blicken, betrachten, beobachten, untersuchen, Rücksicht nehmen, ausblicken, wählen, beschließen, gewähren; wītan (1), wī-t-an,  Prät.-Präs.: nhd. sehen, blicken, beobachten, zuschreiben, anklagen, tadeln

-- Vorzeichen beobachten: ae. gehǣlsian, gehālsian, ge-hǣ-l-s-ian, ge-hā-l-s-ian,  sw. V.: nhd. Vorzeichen beobachten, weissagen, beschwören, anrufen, zusammenrufen; hǣlsian, hālsian, hǣ-l-s-ian, hā-l-s-ian,  sw. V.: nhd. Vorzeichen beobachten, weissagen, beschwören, anrufen, zusammenrufen

Beobachter: ae. gíemėnde, gíe-m-ėnd-e,  st. M. (ja): nhd. Gouverneur, Beobachter; scéawere, s-céaw-ere,  st. M. (ja): nhd. Zuseher, Beobachter

Beobachtung: ae. gehield, ge-hiel-d,  st. N. (i): nhd. Wache, Sorge, Bewachung, Sicherheitsplatz, Verteidigung, Beobachtung; gehieldu, ge-hiel-d-u,  F.: nhd. Wache, Sorge, Bewachung, Sicherheitsplatz, Verteidigung, Beobachtung; hield (1), hyld, hiel-d, hyl-d,  F.: nhd. Verwahrung, Bewahrung, Schutz, Beobachtung, heimlicher Ort, Schützer, Wächter; lāst (2), lās-t,  st. M. (a), N.?: nhd. Leistung, Beobachtung, Pflicht (F.) (1), Gelübde; spell, spel-l, spel,  M., st. N. (ja): nhd. Erzählung, Geschichte, Rede, Ausspruch, Spruch, Predigt, Botschaft, Beobachtung

bequem: ae. cwœ̄me, cwēme, cwǣme, cwœ̄-m-e, cwē-m-e, cwǣ-m-e,  Adj.: nhd. bequem, angenehm, annehmbar, willkommen; gehėnde, ge-hėnd-e,  Adj.: nhd. nahe, nahe bei, zur Hand, bequem, passend, vor; gehȳþelic, ge-hȳþ-e-lic,  Adj.: nhd. bequem, vorteilhaft; gehȳþelīce, ge-hȳþ-e-līc-e,  Adv.: nhd. bequem, vorteilhaft; gesēfte, ge-sēf-te,  Adj.: nhd. sanft, leicht, nett, bequem, angenehm, leicht zu ertragen; hȳþelic, hȳþ-e-lic,  Adj.: nhd. bequem, vorteilhaft; hȳþelīce, hȳþ-e-līc-e,  Adv.: nhd. bequem, vorteilhaft; íeþelic, íe-þ-e-lic,  Adj.: nhd. leicht, bequem; sēfte, sēf-te,  Adj. (ja): nhd. sanft, leicht, nett, bequem, angenehm

bequeme -- bequeme Lage: ae. gehȳdnėss, ge-hȳ-d-nės-s, ge-hȳ-d-nės,  st. F. (jō): nhd. bequeme Lage

bequemen -- sich bequemen: ae. cwœ̄man, cwœ̄-m-an,  sw. V. (1): nhd. gefallen (V.), genügen, günstig sein (V.), gehorchen, dienen, sich bequemen

Bequemlichkeit: ae. ėlnung, ėl-n-ung,  st. F. (ō): nhd. Eifer, Bequemlichkeit; gescrœ̄penėss, gescrēpenėss, ge-scrœ̄-p-e-nės-s, ge-scrœ̄-p-e-nės, ge-scrē-p-e-nės-s, ge-scrē-p-e-nės,  st. F. (jō): nhd. Annehmlichkeit, Bequemlichkeit; *gescrōp, *ge-scrō-p,  st. N. (a): nhd. Bequemlichkeit; *scrōp, *scrō-p,  st. N. (a): nhd. Bequemlichkeit

beradigen: ae. gerihtlǣcan, ge-rih-t-lǣc-an,  sw. V. (1): nhd. beradigen, ausbessern, anordnen; rihtlǣcan, rih-t-lǣc-an,  sw. V. (1): nhd. beradigen, ausbessern, anordnen

beraten -- beraten (V.): ae. eahtian, eah-t-ian,  sw. V. (2): nhd. schätzen, achten, beraten (V.), überlegen (V.), wachen über, preisen; geeahtian, ge-eah-t-ian,  sw. V. (2): nhd. schätzen, achten, beraten (V.), überlegen (V.), wachen über, preisen; gerǣdan (1), ge-rǣ-d-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. raten, beraten (V.), überreden, planen, beschließen, regieren, sorgen für, bringen, besitzen, vermuten, vorbedeuten, lesen (V.) (1), erklären, lernen; gesméagan, gesmēgan, gesméan, ge-s-méag-an, ge-s-mēg-an, ge-s-mé-an,  sw. V. (1): nhd. denken, beraten (V.), prüfen, voraussetzen, suchen; rǣdan (1), rēdan, rǣ-d-an, rē-d-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. raten, beraten (V.), überreden, planen, beschließen, regieren, sorgen für, bringen, besitzen, vermuten, vorbedeuten, lesen (V.) (1), erklären, lernen; sméagan, smēgan, sméan, s-méag-an, s-mēg-an, s-mé-an,  sw. V. (1): nhd. denken, nachdenken, überlegen (V.), beraten (V.), prüfen, voraussetzen, suchen

beraten -- schlecht beraten: ae. rǣdléas, rǣ-d-léa-s,  Adj.: nhd. „ratlos“, schlecht beraten, unklug, hilflos

Berater: ae. rǣdbora, rǣ-d-bor-a,  sw. M. (n): nhd. Ratgeber, Berater

Beraterin: ae. *rȳnigu, *rȳ-n-ig-u,  F.: nhd. Beraterin

Beratung: ae. eaht, eah-t,  st. F. (ō): nhd. Rat, Beratung, Überlegung, Achtung, Schätzung, Wert; geeahtung, ge-eah-t-ung,  st. F. (ō): nhd. Überlegung, Beratung; geþeaht, ge-þeah-t,  st. F. (ō), st. N. (a): nhd. Rat, Erwägung, Planung, Beratung, Versammlung, Zusammenkunft, Ratsversammlung; geþeahtung, ge-þeah-t-ung,  st. F. (ō): nhd. Rat, Beratung; geþinge, ge-þing-e,  st. N. (ja): nhd. Versammlung, Beratung, Übereinkommen, Schicksal; rǣd (1), rēd, rǣ-d, rē-d,  st. M. (a): nhd. Rat, Beratung, Entschluss, Plan (M.) (2), Beschluss, Befehl, Weisheit, Vernunft, Sinn, Gewinn, Nutzen, Wohltat, Glück, Hilfe, Macht; rūn, rū-n,  st. F. (ō): nhd. Geheimnis, Rat, Beratung, Rune, Schrift; spǣc, spǣ-c,  st. F. (ō)?: nhd. Rede, Unterredung, Beratung, Bericht, Beredsamkeit, Sprache, Beratungsgegenstand, Frage, Anspruch, Entscheidung; þeahtung, þeah-t-ung,  st. F. (ō): nhd. Rat, Beratung; þing,  st. N. (a): nhd. Ding, Sache, Geschäft, Gegenstand, Angelegenheit, Eigentum, Ursache, Grund, Prozess, Geschehnis, Tat, Bedingung, Umstand, Beratung, Rat, Versammlung, Volksversammlung, Gerichtshof, Punkt, Beziehung, Hinsicht

Beratungsgegenstand: ae. spǣc, spǣ-c,  st. F. (ō)?: nhd. Rede, Unterredung, Beratung, Bericht, Beredsamkeit, Sprache, Beratungsgegenstand, Frage, Anspruch, Entscheidung

berauben: ae. āgéotan, ā-géo-t-an,  st. V. (2): nhd. ausgießen, ausschütten, wegschütten, schmelzen, zerstören, berauben; āryddan, ārydran, ā-ry-d-d-an, ā-ry-d-r-an,  sw. V.: nhd. ausplündern, berauben; āscierian, āscirian, āscyrian, ā-scier-ian, ā-scir-ian, ā-scyr-ian,  sw. V. (1): nhd. trennen, berauben; āþrȳn, ā-þrȳn,  sw. V.: nhd. berauben, austreiben?; bedǣlan, be-dǣ-l-an,  sw. V. (1): nhd. berauben, befreien; bedréosan, be-dréo-s-an,  st. V. (2): nhd. überwinden, betrügen, verführen, berauben, verderben; befeallan, be-feal-l-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. fallen, berauben, zufallen, zugesprochen werden, befallen (V.); beféon, be-féon,  sw. V.: nhd. berauben; behlœ̄þan, be-hlœ̄þ-an,  sw. V.: nhd. berauben; belīþan, be-lī-þ-an,  st. V. (1): nhd. berauben, entziehen; benéotan, be-néot-an,  st. V. (2): nhd. berauben, entziehen; beniman, be-nim-an,  st. V. (4): nhd. rauben, berauben, wegnehmen, nehmen, vermuten, erhalten (V.), enthalten, erfassen; berǣdan, be-rǣ-d-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. berauben, erwerben, durch Verrat erwerben, verraten (V.), übervorteilen; beréafian, be-réa-f-ian,  sw. V. (2): nhd. berauben, wegnehmen; beréofan, be-réo-f-an,  st. V. (2): nhd. berauben; beríefan, be-ríe-f-an,  sw. V. (1): nhd. berauben; beríepan, berīpan, berȳpan, be-ríe-p-an, be-rī-p-an, be-rȳ-p-an,  sw. V. (1): nhd. berauben, verderben; bescierian, bescirian, bescyrian, be-scier-ian, be-scir-ian, be-scyr-ian,  sw. V. (1): nhd. berauben; bescierwan, be-scier-w-an,  sw. V.: nhd. berauben; besnyþþan, be-s-ny-þ-þ-an,  sw. V. (1): nhd. berauben; bestíepan, bestēpan, be-stíe-p-an, be-stē-p-an,  sw. V. (1): nhd. berauben; bestríepan, bestrīpan, bestrȳpan, bestrēpan, be-stríe-p-an, be-strī-p-an, be-strȳ-p-an, be-strē-p-an,  sw. V. (1): nhd. abstreifen, berauben, plündern; forrǣdan, for-rǣ-d-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. verraten (V.), berauben, verdammen, verletzen; frėmþian, frė-m-þ-ian,  sw. V.: nhd. entfremden, berauben, verfehlen; gefrėmþian, ge-frė-m-þ-ian,  sw. V.: nhd. entfremden, berauben, verfehlen; getwǣfan, ge-twǣ-f-an,  sw. V.: nhd. entzweien, trennen, berauben, hindern, beenden; gewanian, ge-wa-n-ian,  sw. V. (2): nhd. abnehmen, schwinden, vermindern, verringern, berauben, vernichten; oftéon, of-téo-n,  st. V. (2): nhd. entziehen, wegnehmen, berauben; oþþringan, oþ-þri-ng-an,  st. V. (3a): nhd. berauben, entziehen; wanian, wa-n-ian,  sw. V. (2): nhd. abnehmen, schwinden, vermindern, verringern, berauben, vernichten, tilgen, zum Verschwinden bringen

-- des Landes berauben: ae. belandian, be-lan-d-ian,  sw. V.: nhd. des Landes berauben

beraubt: ae. gǣsne, gēsne, gǣ-sn-e, gē-sn-e,  Adj.: nhd. beraubt, dürftig, unfruchtbar, tot; sceard (1), scear-d,  Adj.: nhd. verstümmelt, beschädigt, schartig, zerhackt, beraubt

-- beraubt sein (V.): ae. beléosan, be-léo-s-an,  st. V. (2): nhd. beraubt sein (V.), verlieren

Beraubung: ae. gestrod, ge-stro-d,  st. N. (a): nhd. Plünderung, Beraubung, Wegnahme, Beute (F.) (1); ? meoduscierwen, meod-u-scier-w-en,  F.: nhd. Beraubung?, Zuteilung?, Bescherung?; rān,  N.: nhd. Raub, Beraubung; ? *scierwen, *scier-w-en,  F.: nhd. Zuteilung?, Beraubung?

Berauschen: ae. lyblāc, lyb-lāc,  st. N. (a): nhd. Berauschen, Zauberei, Zauberkunst, Zauberkraft

berauschend: ae. druncenlǣwe, dru-n-c-en-lǣ-w-e,  Adj.: nhd. berauschend

berauschendes -- berauschendes Getränk: ae. sicera, sicer-a,  sw. M. (n): nhd. berauschendes Getränk

berauscht: ae. ealugāl, ealu-gāl,  Adj.: nhd. berauscht, betrunken von Bier; medugāl, meodugāl, med-u-gāl, meod-u-gāl,  Adj.: nhd. berauscht, betrunken, berauscht von Met

-- berauscht von Met: ae. medugāl, meodugāl, med-u-gāl, meod-u-gāl,  Adj.: nhd. berauscht, betrunken, berauscht von Met

berechnen: ae. rīman, r-ī-m-an,  sw. V. (1): nhd. zählen, zusammenzählen, erzählen, berechnen, achten

Berechnung: ae. gerād (1), ge-rā-d,  st. N. (a): nhd. Rechnung, Berechnung, Bericht, Lage, Bestimmung, Verstand, Genauigkeit; gescéad (1), gescād, ge-scéa-d, ge-scā-d,  st. N. (a): nhd. Scheidung, Trennung, Unterscheidung, Verständnis, Vernunft, Grund, Rechenschaft, Bericht, Genauigkeit, Berechnung; *rād (2), *rā-d,  st. N. (a): nhd. Rechnung, Berechnung; scéad (1), scād, scéa-d, scā-d,  st. N. (a): nhd. Scheidung, Trennung, Unterscheidung, Verständnis, Vernunft, Grund, Bericht, Rechenschaft, Genauigkeit, Berechnung

berechtigt -- jemand der berechtigt ist den Treueid als Gefolgsmann des Königs zu leisten: ae. cyningǣþe, cyn-ing-ǣ-þ-e,  M.: nhd. „königseidig“, jemand der berechtigt ist den Treueid als Gefolgsmann des Königs zu leisten

berechtigt -- zum Eide berechtigt: ae. *ǣþe, *ǣ-þ-e,  Adj.: nhd. zum Eide berechtigt

Beredsamkeit: ae. gewyrde (1), ge-wyr-d-e,  st. N. (ja): nhd. Rede, Unterhaltung, Beredsamkeit, Befehl; spǣc, spǣ-c,  st. F. (ō)?: nhd. Rede, Unterredung, Beratung, Bericht, Beredsamkeit, Sprache, Beratungsgegenstand, Frage, Anspruch, Entscheidung; sprǣc, sprēc, s-prǣ-c, s-prē-c,  st. F. (jō): nhd. Sprache, Erzählung, Rede, Reden, Unterhaltung, Beredsamkeit, Ausspruch, Gerücht, Entscheid, Urteil, Prozess, Frage, Sprechplatz; wōþ,  st. F. (ō): nhd. Ton (M.) (2), Geräusch (N.) (1), Laut, Stimme, Gesang, Dichtung, Beredsamkeit

beredt: ae. cwedol, cwidol, cwed-ol, cwid-ol,  Adj.: nhd. gesprächig, beredt; gesprǣce, ge-s-prǣ-c-e,  Adj.: nhd. gesprächig, beredt; getynge, ge-tyng-e,  Adj.: nhd. fließend, beredt, höflich, geschwätzig, verleumderisch; *sprǣce (2), *s-prǣ-c-e,  Adj.: nhd. gesprächig, beredt; *tynge, *tyng-e,  Adj.: nhd. zungig, beredt

bereichern: ae. gestíepan, gestīpan, gestȳpan, gestēpan, ge-stíe-p-an, ge-stī-p-an, ge-stȳ-p-an, ge-stē-p-an,  sw. V. (1): nhd. erheben, erhöhen, erbauen, ehren, schmücken, bereichern, helfen, unterstützen; geweligian, ge-wel-ig-ian,  sw. V.: nhd. wohlhabend sein (V.), bereichern; gewlėncan, ge-wlė-n-c-an,  sw. V. (1): nhd. stolz machen, schmücken, bereichern, erheben; stíepan (1), stīpan, stȳpan, stēpan (1), stíe-p-an, stī-p-an, stȳ-p-an, stē-p-an (1),  sw. V. (1): nhd. erheben, erhöhen, erbauen, ehren, schmücken, bereichern, helfen, unterstützen; weligian, wel-ig-ian,  sw. V.: nhd. wohlhabend sein (V.), bereichern; wlėncan, wlė-n-c-an,  sw. V. (1): nhd. stolz machen, schmücken, bereichern, erheben

bereift: ae. hrīnd, hrī-n-d,  Adj.: nhd. bereift

bereit: ae. ārǣd (2), ā-rǣ-d,  Part. Präs., Adj.: nhd. bereit, entschlossen; arod (1), ared, ar-od, ar-ed,  Adj.: nhd. schnell, kühn, bereit; cāf,  Adj.: nhd. lebhaft, munter, fling, rege, schnell, bereit, tapfer; earu, ear-u,  Adj.: nhd. bereit, flink; fūs,  Adj.: nhd. vorwärts strebend, begierig, eifrig, bereit, geneigt, willig, eilig, erwartend, tapfer, edel, dem Tode nahe; fūslīce, fūs-līc-e,  Adv.: nhd. bereit, strebend; gearu (1), gearo (1), gear-u, gear-o (1),  Adj.: nhd. bereit, fertig, ausgerüstet; gearu (2), gearo (2), gear-u, gear-o (2),  Adv.: nhd. bereit, fertig, ausgerüstet; gearulīce, gearolīce, gear-u-līc-e, gear-o-līc-e,  Adv.: nhd. bereit, fertig; gerǣde (3), ge-rǣ-d-e,  Adj.: nhd. bereit, fertig; gerȳde, ge-rȳd-e,  Adj.: nhd. sanft, angenehm, lieblich, bereit; gewær, ge-wær,  Adj.: nhd. gewahr, aufmerksam, vorsichtig, bereit; horsc, hor-sc,  Adj.: nhd. lebhaft, tätig, rege, bereit, unternehmend, schlau, klug; hraþe (2), hræþe (2), hraþ-e, hræþ-e (2),  Adv.: nhd. bereit, bald; *rǣde (5), *rǣ-d-e,  Adj.: nhd. bereit, fertig; recen, recon (2), ricen, rec-en, rec-on (2), ric-en,  Adj.: nhd. bereit, bereitwillig, schnell, heftig; *rȳde, *rȳd-e,  Adj.: nhd. sanft, angenehm, lieblich, bereit; scéot (1), scéo-t,  Adj.: nhd. bereit, schnell; snellic, snel-lic,  Adj.: nhd. schnell, bereit, stark, tapfer; wær (1),  Adj.: nhd. gewahr, aufmerksam, vorsichtig, bereit; wilsum, wi-l-sum,  Adj.: nhd. wünschenswert, erfreulich, bereit, freiwillig, willig, ergeben (Adj.); wilsumlic, wi-l-sum-lic,  Adj.: nhd. wünschenswert, erfreulich, bereit, freiwillig, willig, ergeben (Adj.)

-- bereit machen: ae. redian, re-d-ian,  sw. V. (2): nhd. bereit machen, fertig machen, planen, sorgen, einrichten, ausführen, finden, seinen Weg finden, erreichen, entdecken, verstehen

-- bereit zum Gehen: ae. ūtfūs, ūt-fūs,  Adj.: nhd. fertig zum Gehen, bereit zum Gehen

-- bereit zum Reden: ae. gearuwyrdig, gearowyrdig, gear-u-wyr-d-ig, gear-o-wyr-d-ig,  Adj.: nhd. bereit zum Reden, redegewandt

-- nicht bereit: ae. ungearu, un-gear-u,  Adj.: nhd. nicht bereit, unvorbereitet

-- zum Sterben bereit: ae. hinfūs, hi-n-fūs,  Adj.: nhd. zum Sterben bereit

bereiten: ae. āredian, ā-re-d-ian,  sw. V. (2): nhd. bereiten, bereitstellen, durchführen, finden, seinen Weg finden, erreichen, herausfinden, begreifen; gearcian, gear-c-ian,  sw. V. (2): nhd. vorbereiten, verschaffen, bereiten, herrichten; gearwian, gierian (1), gear-w-ian, gier-ian (1),  sw. V. (2): nhd. ausrüsten, bereiten, fertig machen, errichten, machen, verschaffen, versehen (V.), kleiden, schmücken; gegearcian, ge-gear-c-ian,  sw. V. (2): nhd. vorbereiten, verschaffen, bereiten, herrichten; gegearwian?, ge-gear-w-ian?,  sw. V. (2): nhd. ausrüsten, bereiten; gegierwan, gegierian, gegirwan, gegerwan, gegyrwan, ge-gier-w-an, ge-gier-ian, ge-gir-w-an, ge-ger-w-an, ge-gyr-w-an,  sw. V. (1): nhd. bereiten, kochen, schmücken, kleiden; gemacian, ge-mac-ian,  sw. V. (2): nhd. machen, bereiten; getāwian, getéawian, ge-tāw-ian, ge-téaw-ian,  sw. V. (2): nhd. bereiten, fertig machen, bearbeiten, plagen, beleidigen; getéon (3), ge-téo-n,  sw. V. (2): nhd. bereiten, liefern, ordnen, schmücken, hervorbringen, wirken, schaffen, machen, bestimmen, festsetzen; gewyrcan, gewercan, geweorcan, gewircan, ge-wyrc-an, ge-werc-an, ge-weorc-an, ge-wir-c-an,  sw. V. (1): nhd. wirken, bereiten, tun, schaffen, machen, bewirken, streben, halten, sich belaufen, erwerben, verdienen, gewinnen; gierwan, gierian (2), girwan, gerwan, gyrwan, gier-w-an, gier-ian (2), gir-w-an, ger-w-an, gyr-w-an,  sw. V. (1): nhd. bereiten, kochen, schmücken, kleiden; macian, mac-ian,  sw. V. (2): nhd. machen, bereiten, veranlassen, vorbereiten, verursachen, gebrauchen, sich benehmen; tāwian, téawian, tāw-ian, téaw-ian,  sw. V. (2): nhd. bereiten, fertig machen, bearbeiten, plagen, beleidigen; téon (4), téo-n,  sw. V. (2): nhd. bereiten, liefern, ordnen, schmücken, hervorbringen, wirken, schaffen, machen, bestimmen, festsetzen; wyrcan, wercan, weorcan, wircan, wyrc-an, werc-an, weorc-an, wirc-an,  sw. V. (1): nhd. wirken, bereiten, tun, schaffen, machen, tun, bewirken, streben, halten, sich belaufen, erwerben, verdienen, gewinnen

-- Scham bereiten: ae. gescamian, gescomian, gesceamian, gesceomian, ge-s-cam-ian, ge-s-com-ian, ge-s-ceam-ian, ge-s-ceom-ian,  sw. V. (2): nhd. sich schämen, Scham bereiten; scamian, scomian, sceamian, sceomian, s-cam-ian, s-com-ian, s-ceam-ian, s-ceom-ian,  sw. V. (2): nhd. sich schämen, Scham bereiten, beschämen

bereitstellen: ae. āredian, ā-re-d-ian,  sw. V. (2): nhd. bereiten, bereitstellen, durchführen, finden, seinen Weg finden, erreichen, herausfinden, begreifen

bereitwillig: ae. cāflīce, cāf-līc-e,  Adv.: nhd. lebhaft, flink, rege, schnell, bereitwillig; fríolīce, fréolīce, frí-o-līc-e, fré-o-līc-e,  Adv.: nhd. bereitwillig, geziemend; gefríolīce, gefréolīce, ge-frí-o-līc-e, ge-fré-o-līc-e,  Adv.: nhd. bereitwillig, geziemend; geornlīce, geor-n-līc-e,  Adv.: nhd. eifrig, bereitwillig, sorgfältig; horsclīce, hor-sc-līc-e,  Adv.: nhd. rege, prompt, eifrig, bereitwillig, schlau, klug; recen, recon (2), ricen, rec-en, rec-on (2), ric-en,  Adj.: nhd. bereit, bereitwillig, schnell, heftig

bereuen: ae. ābryrdan, ā-bry-r-d-an,  sw. V. (1): nhd. anreizen, anregen, beseelen, bereuen, zerknirscht sein (V.); gehréowan, ge-hréow-an,  st. V. (2): nhd. mit Reue erfüllen, bereuen, bekümmern, schmerzen; gehréowsian, ge-hréow-s-ian,  sw. V. (2): nhd. reuen, bereuen, büßen; geinbryrdan, geonbryrdan, ge-in-bry-r-d-an, ge-on-bry-r-d-an,  sw. V. (1): nhd. bereuen, zerknirscht sein (V.); geonbryrdan, ge-on-bry-r-d-an,  sw. V. (1): nhd. bereuen, zerknirscht sein (V.); hréowan, hréow-an,  st. V. (2): nhd. mit Reue erfüllen, bereuen, bekümmern, schmerzen; hréowsian, hréow-s-ian,  sw. V. (2): nhd. reuen, bereuen, büßen; hríewsian, hríew-s-ian,  sw. V.: nhd. bereuen; inbryrdan, in-bry-r-dan,  sw. V.: nhd. anreizen, anregen, beseelen, bereuen, zerknirscht sein (V.); ofhréowan, of-hréow-an,  st. V. (2): nhd. bereuen, bemitleiden, Mitleid erregen; onbryrdan, on-bry-r-d-an,  sw. V. (1): nhd. anreizen, anregen, beseelen, bereuen, zerknirscht sein (V.)

Berg: ae. beorg (1), beorh (1), beor-g, beor-h (1),  st. M. (a): nhd. Berg, Hügel, Grabhügel, Ruinenhaufe, Ruinenhaufen; dūn, dū-n,  st. F. (ō), st. M. (a): nhd. Höhe, Hügel, Berg; gebeorg (1), gebeorh (2), ge-beor-g, ge-beor-h (2),  st. M. (a): nhd. Berg, Hügel, Grabhügel, Ruinenhaufe, Ruinenhaufen; hlǣw, hlāw, hlǣ-w, hlā-w,  st. M. (i), st. N. (i): nhd. Hügel, Berg, Grabhügel, Höhle; hyll, hyl-l,  st. M. (i), st. F. (i)?: nhd. Hügel, Berg; munt, mun-t,  st. M. (a): nhd. Berg, Gebirge

Bergbach: ae. fiergenstréam, fyrgenstréam, firgenstréam, fiergen-s-t-réa-m, fyrgen-s-t-réa-m, firgen-s-t-réa-m,  st. M. (a): nhd. Bergbach, Wasserfall, Waldstrom

Berge -- Berge (F.): ae. *beorg (3), beorh (3), *beor-g, *beor-h (3),  st. F. (ō): nhd. Berge (F.), Schutz

bergen: ae. beorgan (1), beor-g-an,  st. V. (3b): nhd. bergen, retten, schützen, verteidigen, sich hüten; gebeorgan, ge-beor-g-an,  st. V. (3b): nhd. bergen, retten, schützen, verteidigen, sich hüten

Bergkopf: ae. fiergenhéafod, fyrgenhéafod, firgenhéafod, fiergen-héaf-od, fyrgen-héaf-od, firgen-héaf-od,  st. N. (a): nhd. Bergkopf, Bergspitze, Gipfel

Bergkuppe -- felsige Bergkuppe: ae. stāncnoll, stā-n-cno-l-l,  st. M. (a): nhd. felsige Anhöhe, felsige Bergkuppe

Bergland: ae. mōrland, mōr-lan-d,  st. N. (a): nhd. „Moorland“, Bergland

Bergspitze: ae. fiergenhéafod, fyrgenhéafod, firgenhéafod, fiergen-héaf-od, fyrgen-héaf-od, firgen-héaf-od,  st. N. (a): nhd. Bergkopf, Bergspitze, Gipfel

Bergulme: ae. wīc (3),  Sb.: nhd. Bergulme; wīce (1), wīc-e,  sw. F. (n): nhd. Bergulme

Bergwald: ae. *fiergen-, *fyrgen-, *firgen-,  Sb.: nhd. Bergwald

Bericht: ae. bodung, bod-ung,  st. F. (ō): nhd. Botschaft, Bericht, Erzählung; gehíernėss, gehȳrnėss, ge-híe-r-nės-s, ge-híe-r-nės, ge-hȳ-r-nės-s, ge-hȳ-r-nės,  st. F. (jō): nhd. Hören, Gehör, Bericht; gemynd, ge-myn-d,  st. F. (i), st. N. (ja): nhd. Gedächtnis, Gedenken, Erinnerung, Gedanke, Sinn, Absicht, Bericht; gerād (1), ge-rā-d,  st. N. (a): nhd. Rechnung, Berechnung, Bericht, Lage, Bestimmung, Verstand, Genauigkeit; gescéad (1), gescād, ge-scéa-d, ge-scā-d,  st. N. (a): nhd. Scheidung, Trennung, Unterscheidung, Verständnis, Vernunft, Grund, Rechenschaft, Bericht, Genauigkeit, Berechnung; gesegen, ge-seg-en,  st. F. (jō): nhd. Reden, Gespräch, Bericht, Vorhersage, Prophezeiung, Geschichte, Legende; mynd, myn-d,  st. F. (i), st. N. (ja): nhd. Gedächtnis, Gedanke, Sinn, Absicht, Bericht; racu (1), rac-u,  st. F. (ō): nhd. Lauf, Flussbett, Erklärung, Bemerkung, Erzählung, Bericht; sagu (1), sag-u,  st. F. (ō): nhd. Sage, Aussage, Bericht, Erzählung, Geschichte, Zeugnis, Prophezeiung; scéad (1), scād, scéa-d, scā-d,  st. N. (a): nhd. Scheidung, Trennung, Unterscheidung, Verständnis, Vernunft, Grund, Bericht, Rechenschaft, Genauigkeit, Berechnung; spǣc, spǣ-c,  st. F. (ō)?: nhd. Rede, Unterredung, Beratung, Bericht, Beredsamkeit, Sprache, Beratungsgegenstand, Frage, Anspruch, Entscheidung

berichten: ae. cwiddian, cwėddian, cwid-d-ian, cwėd-d-ian,  sw. V. (1): nhd. sprechen, reden, berichten, beanspruchen; éacsėcgan, éac-sėcg-an,  sw. V. (3): nhd. mitteilen, berichten; gerecenian, ge-rec-en-ian,  sw. V. (2): nhd. klären, berichten, bezahlen; gesėcgan, ge-sėcg-an,  sw. V. (3): nhd. sagen, sprechen, berichten, äußern, erzählen, aufsagen, bedeuten, zuschreiben, anklagen; *recenian, *rec-en-ian,  sw. V. (2): nhd. erklären, berichten, bezahlen; sėcgan, sėcg-an,  sw. V. (3): nhd. sagen, sprechen, berichten, äußern, erzählen, aufsagen, bedeuten, zuschreiben, anklagen; tō̆sėcgan, tō̆-sėcg-an,  sw. V. (3): nhd. ankündigen, verkündigen, berichten

berichtigen: ae. gerihtan, gerehtan, geryhtan, ge-rih-t-an, ge-reh-t-an, ge-ryh-t-an,  sw. V. (1): nhd. berichtigen, geraderichten, leiten, führen, aufrichten, errichten, herstellen, verbessern; getwǣman, ge-twǣ-m-an,  sw. V. (1): nhd. trennen, scheiden, aufhören lassen, abhalten von, entscheiden, berichtigen; rihtan, rehtan, ryhtan, rih-t-an, reh-t-an, ryh-t-an,  sw. V. (1): nhd. berichtigen, geraderichten, leiten, führen, aufrichten, errichten, herstellen, verbessern; twǣman, twǣ-m-an,  sw. V. (1): nhd. trennen, scheiden, aufhören lassen, entscheiden, berichtigen

beringen: ae. *hringan (1), *hring-an,  sw. V.: nhd. beringen

beritten: ae. gehorsod, ge-hors-od,  Adj.: nhd. mit Pferden versehen (Adj.), beritten

Bernikelgans: ae. byrnete, byrnet-e,  sw. F. (n): nhd. Entenmuschel, Bernikelgans

Bernstein: ae. glǣr, glǣ-r,  st. M. (a?): nhd. Bernstein, Harz; sāp,  Sb.: nhd. Bernstein, Salbe; smielting, s-miel-t-ing,  st. M. (a): nhd. Bernstein

bersten: ae. berstan, bers-t-an,  st. V. (3b): nhd. bersten, brechen, fehlen, fallen, entkommen, zerbrechen, krachen; brecan (1), bre-c-an,  st. V. (4): nhd. brechen, zerbrechen, zerreißen, zerstören, unterdrücken, einbrechen, erobern, bersten; cīnan, cī-n-an,  st. V. (1): nhd. gaffen, gähnen, bersten; geberstan, ge-bers-t-an,  st. V. (3b): nhd. bersten, brechen, fehlen, fallen, entkommen, zerbrechen, krachen; gebrecan (1), ge-bre-c-an,  st. V. (4): nhd. brechen, zerbrechen, zerreißen, zerstören, unterdrücken, einbrechen, erobern, bersten; sprėngan, sprængan, s-prė-ng-an, s-præ-ng-an,  sw. V. (1): nhd. zerstreuen, aussprengen, säen, springen, brechen, bersten, spleißen

Bersten: ae. berst, bers-t,  st. N. (a): nhd. Bersten, Brechen, Aufbruch; geberst, ge-bers-t,  st. N. (a): nhd. Bersten, Brechen

berüchtigt: ae. forcūþ, for-cū-þ,  Adj.: nhd. schlecht, berüchtigt, verachtenswert, schändlich; gefrǣge (1), ge-frǣg-e,  Adj. (ja): nhd. bekannt, berühmt, berüchtigt; mānfullic, mā-n-ful-lic,  Adj.: nhd. berüchtigt, böse, sündig; mānfullīce, mā-n-ful-līc-e,  Adv.: nhd. berüchtigt, böse, sündig

Beruf: ae. cræft, cræ-f-t,  st. M. (a), st. M. (i): nhd. Kraft, Stärke, Macht, Mut, Kunst, Geschichte, Fähigkeit, Fertigkeit, Talent, Tüchtigkeit, List, Betrug, Handel, Beruf, Kunstwerk, Werkzeug; drōhtaþ, drō-h-t-aþ,  st. M. (a): nhd. Lebensart, Aufführung, Benehmen, Gesellschaft, Lage, Beruf

berufen -- als Zeugen berufen (V.): ae. tíeman, tíe-m-an,  sw. V. (1): nhd. hervorbringen, erzeugen, fortpflanzen, verantwortlich machen, als Zeugen berufen (V.), sich durch Gewährenzug reinigen, zur Gewähr schieben

berufen -- berufen (V.): ae. āscian, ācsian, ǣscian, ǣxian, ās-c-ian, ā-c-s-ian, ǣs-c-ian, ǣx-ian,  sw. V. (2): nhd. fragen, heischen, fordern, berufen (V.), erfahren (V.); geāscian, geācsian, geǣscian, geǣxian, ge-ās-c-ian, ge-ā-c-s-ian, ge-ǣs-c-ian, ge-ǣx-ian,  sw. V. (2): nhd. fragen, heischen, fordern, berufen (V.); langian (2), lang-ian,  sw. V.: nhd. senden nach, berufen (V.), ergreifen, gehören

Berufung: ae. andettung, and-e-t-t-ung,  st. F. (ō): nhd. Bekenntnis, Berufung

beruhigen: ae. āswėbban, ā-swėb-b-an,  sw. V. (1): nhd. einschläfern, beruhigen, töten, zerstören; gemildgian, ge-mil-d-g-ian,  sw. V. (2): nhd. beruhigen; gesmyltan, ge-s-myl-t-an,  sw. V.: nhd. besänftigen, beruhigen; gestillan, ge-s-til-l-an,  sw. V. (1): nhd. stillen, still sein (V.), beruhigen, sich beruhigen, besänftigen, aufhören lassen; *mildgian, *mil-d-g-ian,  sw. V. (2): nhd. beruhigen; stillan, s-til-l-an,  sw. V. (1): nhd. stillen, still sein (V.), beruhigen, sich beruhigen, besänftigen, aufhören lassen; wœ̄þan, wēþan, wœ̄-þ-an, wē-þ-an,  sw. V. (1): nhd. beruhigen, besänftigen

-- sich beruhigen: ae. gestillan, ge-s-til-l-an,  sw. V. (1): nhd. stillen, still sein (V.), beruhigen, sich beruhigen, besänftigen, aufhören lassen; stillan, s-til-l-an,  sw. V. (1): nhd. stillen, still sein (V.), beruhigen, sich beruhigen, besänftigen, aufhören lassen; sweþolian, swe-þ-ol-ian,  sw. V. (2): nhd. nachlassen, sich beruhigen

berühmt: ae. æþele, æþ-el-e,  Adj. (ja): nhd. adlig, edel, vornehm, berühmt, herrlich, glänzend, kostbar, kräftig, jung, angenehm, lieblich, natürlich, passend; brœ̄me, brēme, brœ̄-m-e, brē-m-e,  Adj.: nhd. berühmt, hervorragend; cynerōf, cyn-e-rōf,  Adj.: nhd. edel, berühmt; deall,  Adj.: nhd. stolz, kühn, berühmt; dōmfæst, dō-m-fæst,  Adj.: nhd. gerecht, berühmt, mächtig; gefrǣge (1), ge-frǣg-e,  Adj. (ja): nhd. bekannt, berühmt, berüchtigt; héalic, héahlic, héa-lic, héa-h-lic*,  Adj.: nhd. hoch, erhaben, tief, edel, berühmt, feierlich, ausgezeichnet, stolz, hochmütig, übermütig, hochtrabend, stark; mǣre (2), mǣ-r-e,  Adj. (ja): nhd. berühmt, groß, herrlich, glänzend; mǣrlic, mǣ-r-lic,  Adj.: nhd. groß, berühmt; mǣrlīce, mǣ-r-līc-e,  Adv.: nhd. groß, berühmt; rōf (2),  Adj.: nhd. stark, tapfer, kühn, edel, berühmt; sėcgrōf, sėcg-rōf,  Adj.: nhd. tapfer, kühn, berühmt; tīréadig, tī-r-éa-d-ig,  Adj.: nhd. bekannt, berühmt, ruhmreich; þrymfæst, þry-m-fæst,  Adj.: nhd. berühmt, edel, mächtig; weorþfull, weor-þ-ful-l, weor-þ-ful,  Adj.: nhd. wertvoll, berühmt

-- berühmt für Stärke: ae. handrōf, hand-rōf,  Adj.: nhd. berühmt für Stärke

-- berühmt im Kampf: ae. heatumǣre*, heaþumǣre, heaþomǣre, heat-u-mǣ-r-e*, heaþ-u-mǣ-r-e, heaþ-o-mǣ-r-e,  Adj. (ja): nhd. berühmt im Kampf

-- berühmt machen: ae. cȳþan, cȳ-þ-an,  sw. V. (1): nhd. künden, verkünden, erzählen, zeigen, beweisen, bezeugen, offenbaren, bekennen, üben, ausführen, bestätigen, berühmt machen; geæþelian, ge-æþ-el-ian,  sw. V. (2): nhd. vornehm machen, berühmt machen; gecȳþan, ge-cȳ-þ-an,  sw. V. (1): nhd. künden, erzählen, zeigen, beweisen, bezeugen, bekennen, üben, ausführen, bestätigen, berühmt machen; gemǣrsian, gemērsian, ge-mǣr-s-ian, ge-mēr-s-ian,  sw. V. (2): nhd. berühmt machen, bekannt machen, feiern, erklären, ehren, preisen; mǣran (2), mǣ-r-an,  sw. V. (1): nhd. erklären, verkünden, rühmen, ehren, bekannt machen, berühmt machen; mǣrsian (2), mērsian, mǣr-s-ian, mēr-s-ian,  sw. V. (2): nhd. berühmt machen, bekannt machen, feiern, erklären, ehren, preisen

berühmte -- berühmte Tat: ae. mǣrþ, mǣ-r-þ,  st. F. (ō): nhd. Ruhm, Ruhmestat, berühmte Tat, Ehre; mǣrþu, mǣrþo, mǣ-r-þ-u, mǣ-r-þ-o,  st. F. (ō): nhd. Ruhm, Ruhmestat, berühmte Tat, Ehre

berühren: ae. æthrīnan, æt-hrī-n-an,  st. V. (1): nhd. berühren, bewegen; gegrœ̄tan, gegrētan, ge-grœ̄-t-an, ge-grē-t-an,  sw. V. (1): nhd. aufsuchen, besuchen, angreifen, berühren, festhalten, spielen, beschlagen (V.); gehrīnan, ge-hrī-n-an,  st. V. (1): nhd. berühren, erfassen, erreichen, schlagen; getillan, ge-til-l-an,  sw. V. (1): nhd. berühren, erreichen; grāpian, grāp-ian,  sw. V. (2): nhd. greifen, fühlen, berühren; grœ̄tan, grētan, grœ̄-t-an, grē-t-an,  sw. V. (1): nhd. grüßen, anreden, herausfordern, aufsuchen, besuchen, angreifen, berühren, festhalten, spielen, beschlagen (V.); hrėpian, hrėppan, hrė-p-ian, hrė-p-p-an,  sw. V. (1): nhd. berühren, angreifen; hrīnan, hrī-n-an,  st. V. (1): nhd. berühren, erfassen, erreichen, schlagen; onhrīnan, on-hrī-n-an,  st. V. (1): nhd. berühren; *tillan, *til-l-an,  sw. V. (1): nhd. berühren, erreichen; þaccian, þac-c-ian,  sw. V. (2): nhd. schlagen, berühren, streicheln, tätscheln

berührend: ae. getang, ge-ta-n-g,  Adj.: nhd. berührend

Berührung: ae. gehrinenėss, ge-hri-n-e-nės-s, ge-hri-n-e-nės,  st. F. (jō): nhd. Berührung; hrėpung, hrė-p-ung,  st. F. (ō): nhd. Berührung; hrine, hri-n-e,  st. M. (i): nhd. Berührung; hrinenėss, hri-n-e-nės-s, hri-n-e-nės,  st. F. (jō): nhd. Berührung; hrīning, hrī-n-ing,  st. F. (ō): nhd. Berührung

besänftigen: ae. gehyhtan, gehihtan, ge-hyh-t-an, ge-hih-t-an,  sw. V. (1): nhd. hoffen, erhoffen, vertrauen, sich freuen, besänftigen; geōlėccan, ge-ō-lėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. schmeicheln, besänftigen, gefallen (V.); gesibbian, ge-si-b-b-ian,  sw. V. (2): nhd. versöhnen, besänftigen, zufriedenstellen; gesmyltan, ge-s-myl-t-an,  sw. V.: nhd. besänftigen, beruhigen; gestillan, ge-s-til-l-an,  sw. V. (1): nhd. stillen, still sein (V.), beruhigen, sich beruhigen, besänftigen, aufhören lassen; hyhtan, hihtan, hyh-t-an, hih-t-an,  sw. V. (1): nhd. hoffen, erhoffen, vertrauen, sich freuen, besänftigen; leoþuwācian, leo-þ-u-wā-c-ian,  sw. V. (2): nhd. lindern, besänftigen, weich machen; līþercian, līþ-erc-ian,  sw. V.: nhd. besänftigen, schmeicheln; loccian, loc-c-ian,  sw. V. (2): nhd. locken (V.) (2), besänftigen; ōlėccan, ō-lėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. schmeicheln, besänftigen, gefallen (V.); onwǣcan, on-wǣ-c-an,  sw. V. (1): nhd. besänftigen, erweichen; sibbian, si-b-b-ian,  sw. V. (2): nhd. versöhnen, besänftigen, zufriedenstellen; smyltan, s-myl-t-an,  sw. V.: nhd. besänftigen; stillan, s-til-l-an,  sw. V. (1): nhd. stillen, still sein (V.), beruhigen, sich beruhigen, besänftigen, aufhören lassen; tǣsan (2), tǣs-an,  sw. V.: nhd. besänftigen; tamcian, tam-c-ian,  sw. V. (2): nhd. zähmen, besänftigen; wœ̄þan, wēþan, wœ̄-þ-an, wē-þ-an,  sw. V. (1): nhd. beruhigen, besänftigen

Besatz: ae. gecniht, ge-cni-ht,  st. M. (a): nhd. Besatz, vornehme Dame

beschädigen: ae. brocian, bro-c-ian,  sw. V. (2): nhd. zerdrücken, verletzen, beschädigen, belästigen, tadeln, bedrücken, unterdrücken; gebrocian, ge-bro-c-ian,  sw. V. (2): nhd. zerdrücken, verletzen, beschädigen, belästigen, tadeln, bedrücken, unterdrücken; gewierdlan, ge-wier-d-l-an,  sw. V.: nhd. beschädigen; scierdan, scier-d-an,  sw. V.: nhd. verletzen, beschädigen, zerstören; wėmman, wėm-m-an,  sw. V. (1): nhd. beflecken, beschädigen, zerstören, verleumden, schmähen, beschimpfen; *wierdlan, *wier-d-l-an,  sw. V.: nhd. beschädigen

beschädigt: ae. gelǣwed, ge-lǣ-w-ed,  Adj.: nhd. beschädigt; *lǣwed, *lǣ-w-ed,  Part. Prät., Adj.: nhd. beschädigt; sceard (1), scear-d,  Adj.: nhd. verstümmelt, beschädigt, schartig, zerhackt, beraubt; *wėmme, *wėm-m-e,  Adj.: nhd. befleckt, beschädigt

Beschädigung: ae. réof, réo-f,  Sb.: nhd. Beschädigung; ungetéon, un-ge-téo-n,  N.: nhd. Beschädigung

beschaffen -- beschaffen (Adj.): ae. *sceaft (3), *sceaf-t,  Adj.: nhd. beschaffen (Adj.)

beschaffen -- beschaffen (V.): ae. bycgan, bycg-an,  sw. V. (1): nhd. kaufen, bezahlen, erwerben, lösen, beschaffen (V.), verkaufen; gebycgan, ge-bycg-an,  sw. V. (1): nhd. kaufen, bezahlen, erwerben, lösen, beschaffen (V.), verkaufen

beschaffen -- gleich beschaffen: ae. efenlic, efen-lic,  Adj.: nhd. gleichartig, gleich beschaffen, vergleichbar, gleichaltrig

beschaffen -- so beschaffen (Adj.): ae. swelc, swilc, swylc, swe-lc, swi-lc, swy-lc,  Pron.: nhd. solch, so beschaffen (Adj.)

Beschaffenheit: ae. cynn (1), cyn-n,  st. N. (ja): nhd. Geschlecht, Art (F.) (1), Rang, Beschaffenheit, Familie, Nachkommen, Rasse, Volk, Stamm, Etikette; gebyrd (2), ge-byr-d,  st. F. (i), st. N. (a): nhd. Natur, Beschaffenheit, Ordnung, Reihe, Rang, Schicksal; gesceaft, ge-sceaf-t,  st. M. (a), st. F. (i), st. N. (a): nhd. Schöpfung, Geschöpf, Beschaffenheit, Dasein, Schicksal; sceaft (2), sceaf-t,  st. M. (a), st. F. (i), st. N. (a): nhd. Schöpfung, Geschöpf, Beschaffenheit, Dasein, Schicksal; *sceafta?, *sceaf-t-a?,  sw. M. (n): nhd. Beschaffenheit, Krankheit?; *sceafte?, *sceaf-t-e?,  sw. F. (n): nhd. Beschaffenheit; *sceaftnėss, *sceaf-t-nės-s, *sceaf-t-nės,  st. F. (jō): nhd. Beschaffenheit; -sciepe, scipe, scype, -sciep-e, -scip-e, -scyp-e,  st. M. (i), Suff.: nhd. Beschaffenheit, ...schaft

beschäftigen: ae. ābisgian, ābisegian, ābysgian, ābysegian, ā-bis-g-ian, ā-bis-eg-ian, ā-bys-g-ian, ā-bys-eg-ian,  sw. V. (2): nhd. beschäftigen, besetzen, in Anspruch nehmen, beschäftigt sein mit, unternehmen, füllen; bisgian, bisegian, bysgian, bysegian, bis-g-ian, bis-eg-ian, bys-g-ian, bys-eg-ian,  sw. V. (2): nhd. beschäftigen, gebrauchen, plagen, quälen; gebisgian, gebisegian, gebysgian, gebysegian, ge-bis-g-ian, ge-bis-eg-ian, ge-bys-g-ian, ge-bys-eg-ian,  sw. V. (2): nhd. beschäftigen, gebrauchen, plagen; geplegan, ge-pleg-an,  st. V. (5): nhd. sich bewegen, üben, beschäftigen, spielen, tanzen, fechten, klatschen, verspotten, beschlafen; plagian, plægian, plegian, plag-ian, plæg-ian, pleg-ian,  sw. V. (2): nhd. sich bewegen, üben, beschäftigen, spielen, tanzen, fechten, klatschen, verspotten, beschlafen; plegan, pleg-an,  st. V. (5): nhd. sich bewegen, üben, beschäftigen, spielen, tanzen, fechten, klatschen, verspotten, beschlafen

-- sich beschäftigen: ae. gehogian, ge-hog-ian,  sw. V. (2): nhd. sorgen, denken, sich beschäftigen, streben, wünschen; hogian, hugian, hog-ian, hug-ian,  sw. V. (2): nhd. sorgen, denken, sich beschäftigen, streben, wünschen; impian, im-p-ian,  sw. V. (2): nhd. impfen, pfropfen, sich beschäftigen

beschäftigt: ae. bisig, bysig, bis-ig, bys-ig,  Adj.: nhd. geschäftig, beschäftigt

-- beschäftigt sein mit: ae. ābisgian, ābisegian, ābysgian, ābysegian, ā-bis-g-ian, ā-bis-eg-ian, ā-bys-g-ian, ā-bys-eg-ian,  sw. V. (2): nhd. beschäftigen, besetzen, in Anspruch nehmen, beschäftigt sein mit, unternehmen, füllen

Beschäftigtsein: ae. unǣmetta, unǣmta, unǣmœ̄tta, un-ǣ-me-t-t-a, un-ǣ-m-t-a, un-ǣ-mœ̄-t-t-a,  sw. M. (n): nhd. Nicht-Muße, Beschäftigtsein, Geschäft

Beschäftigung: ae. ābisgung, ābysgung, ā-bis-g-ung, ā-bys-g-ung,  st. F. (ō): nhd. Beschäftigung, Mühe; bisgu, bisigu, bysgu, bysigu, bis-g-u, bis-ig-u, bys-g-u, bys-ig-u,  st. F. (ō), sw. F. (n): nhd. Beschäftigung, Geschäft, Arbeit, Sorge; bisgung, bysgung, bis-g-ung, bys-g-ung*,  st. F. (ō): nhd. Geschäft, Beschäftigung, Sorgfalt; notu, not-u,  st. F. (ō): nhd. Gebrauch, Genuss, Nutzen, Beschäftigung; þearf, þorf (3),  st. F. (ō): nhd. Not, Bedarf, Entbehrung, Bedürftigkeit, Mangel (M.), Elend, Unruhe, Nutzen, Wohltat, Gefahr, Pflicht (F.) (1), Beschäftigung

beschämen: ae. forbíegan, forbīgan, forbēgan, forbȳgan, for-bíeg-an, for-bīg-an, for-bēg-an, for-bȳg-an,  sw. V. (1): nhd. verbeugen, erniedrigen, beschämen; gescėndan, ge-s-cėn-d-an,  sw. V. (1): nhd. schänden, beschämen; ofscamian, ofseamian, of-s-cam-ian, of-s-eam-ian,  sw. V. (2): nhd. beschämen; scamian, scomian, sceamian, sceomian, s-cam-ian, s-com-ian, s-ceam-ian, s-ceom-ian,  sw. V. (2): nhd. sich schämen, Scham bereiten, beschämen

beschämt: ae. ǣwiscmōd, ǣw-isc-mō-d,  Adj.: nhd. beschämt, verlegen (Adj.), eingeschüchtert

beschatten: ae. forebrǣdan, for-e-brǣ-d-an,  sw. V. (1): nhd. in die Länge ziehen, beschatten; ofersceadwian, of-er-scead-w-ian,  sw. V.: nhd. beschatten; ? oferscȳan, of-er-scȳ-an,  sw. V.: nhd. beschatten?; sceadwian, scead-w-ian,  sw. V.: nhd. beschützen, beschatten, beschirmen

Beschattung: ae. *-scywung, *-scyw-ung,  st. F. (ō): nhd. Beschattung

Beschauer: ae. bescéawigend, be-s-céaw-ig-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Beschauer

bescheiden -- bescheiden (Adj.): ae. ānfeald, ā-n-feal-d,  Adj.: nhd. einzeln, unvermischt, einzigartig, überlegen (Adj.), einfach, bescheiden (Adj.), ehrlich, aufrichtig, fest, unveränderlich

Bescheidenheit: ae. scamu, scomu, sceamu, sceomu, s-cam-u, s-com-u, s-ceam-u, s-ceom-u,  st. F. (ō): nhd. Scham, Verwirrung, Schande, Beleidigung, Bescheidenheit, Schamglieder

bescheinen: ae. bescīnan, bescȳnan, be-scī-n-an, be-scȳ-n-an,  st. V. (1): nhd. bescheinen, erleuchten

beschenken: ae. blissian, bli-s-s-ian,  sw. V. (2): nhd. freuen, beglücken, beschenken, bejubeln; geblissian, ge-bli-s-s-ian,  sw. V. (2): nhd. freuen, beglücken, beschenken, bejubeln

-- mit Land beschenken: ae. gelėndan, ge-lėn-d-an,  sw. V. (1): nhd. mit Land beschenken

Bescherung: ae. ? meoduscierwen, meod-u-scier-w-en,  F.: nhd. Beraubung?, Zuteilung?, Bescherung?

beschimpfen: ae. géagnsprecan, géagn-s-pre-c-an,  st. V. (5): nhd. widersprechen, beschimpfen; gehierwan, gehirwan, gehyrwan, geherwan, ge-hier-w-an, ge-hir-w-an, ge-hyr-w-an, ge-her-w-an,  sw. V. (1): nhd. beschimpfen, misshandeln, verspotten, verhöhnen, verachten, verleumden, verurteilen; hearmcwedolian, hearmcwidolian, hearm-cwed-ol-ian, hearm-cwid-ol-ian,  sw. V. (2): nhd. beschimpfen, verleumden; hierwan, hirwan, hyrwan, herwan, hier-w-an, hir-w-an, hyr-w-an, her-w-an,  sw. V. (1): nhd. beschimpfen, misshandeln, verspotten, verhöhnen, verachten, verleumden, verurteilen; ongéagnsprecan, on-géagn-s-pre-c-an,  st. V. (5): nhd. widersprechen, beschimpfen; wėmman, wėm-m-an,  sw. V. (1): nhd. beflecken, beschädigen, zerstören, verleumden, schmähen, beschimpfen; wiþsprecan, wi-þ-s-pre-c-an,  st. V. (5): nhd. widersprechen, beschimpfen, sprechen mit, sich unterhalten mit

Beschimpfung: ae. hearmcwedolnėss, hearmcwidolnėss, hearm-cwed-ol-nės-s, hearm-cwed-ol-nės, hearm-cwid-ol-nės-s, hearm-cwid-ol-nės,  st. F. (jō): nhd. Beschimpfung, Verleumdung; hearmsprǣc, hearm-s-prǣ-c,  st. F. (jō): nhd. Beschimpfung, Verleumdung; orwyrþ, or-wyr-þ,  st. M. (a), st. N. (a): nhd. Beschimpfung

beschirmen: ae. sceadwian, scead-w-ian,  sw. V.: nhd. beschützen, beschatten, beschirmen

beschlafen: ae. cnéowian (2), cnéo-w-ian,  sw. V.: nhd. beschlafen; gehǣman, ge-hǣ-m-an,  sw. V. (1): nhd. beschlafen, heiraten; geplegan, ge-pleg-an,  st. V. (5): nhd. sich bewegen, üben, beschäftigen, spielen, tanzen, fechten, klatschen, verspotten, beschlafen; hǣman, hǣ-m-an,  sw. V. (1): nhd. beschlafen, heiraten; ongietan, ongitan, ongytan, ongetan, on-giet-an, on-git-an, on-gyt-an, on-get-an,  st. V. (5): nhd. ergreifen, nehmen, verstehen, bemerken, lernen, erfahren (V.), erkennen, einsehen, unterscheiden, urteilen, betrachten, sehen, hören, fühlen, beschlafen; plagian, plægian, plegian, plag-ian, plæg-ian, pleg-ian,  sw. V. (2): nhd. sich bewegen, üben, beschäftigen, spielen, tanzen, fechten, klatschen, verspotten, beschlafen; plegan, pleg-an,  st. V. (5): nhd. sich bewegen, üben, beschäftigen, spielen, tanzen, fechten, klatschen, verspotten, beschlafen; serþan, ser-þ-an,  sw. V.: nhd. beschlafen

„beschlafen“: ae. beslǣpan, be-s-lǣp-an,  st. V. (7), red. V.: nhd. „beschlafen“, schlafen

beschlagen -- beschlagen (Adj.): ae. calcod, calc-od,  Adj.: nhd. beschlagen (Adj.)

beschlagen -- beschlagen (V.): ae. gegrœ̄tan, gegrētan, ge-grœ̄-t-an, ge-grē-t-an,  sw. V. (1): nhd. aufsuchen, besuchen, angreifen, berühren, festhalten, spielen, beschlagen (V.); grœ̄tan, grētan, grœ̄-t-an, grē-t-an,  sw. V. (1): nhd. grüßen, anreden, herausfordern, aufsuchen, besuchen, angreifen, berühren, festhalten, spielen, beschlagen (V.)

Beschlagnahme: ae. forfang, for-fa-n-g,  st. M. (i), N.?: nhd. Ergreifung, Beschlagnahme

beschlagnahmen: ae. befōn, be-fō-n,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. umgeben (V.), ergreifen, einschließen, bekleiden, umfassen, beschlagnahmen, einfangen, enthalten, empfangen, erklären

beschließen: ae. āwrītan, ā-wrī-t-an,  st. V. (1): nhd. schreiben, niederschreiben, beschreiben, verfassen, bezeichnen, zeichnen, ritzen, kopieren, beschließen; cweþan, cweþ-an,  st. V. (5): nhd. sagen, sprechen, nennen, rufen, verkünden, befehlen, beschließen, betrachten; efenwrītan, efen-wrī-t-an,  st. V. (1): nhd. schreiben, beschließen; gecweþan, ge-cweþ-an,  st. V. (5): nhd. sagen, sprechen, nennen, rufen, verkünden, befehlen, beschließen, betrachten; gehycgan, gehicgan, ge-hycg-an, ge-hicg-an,  sw. V. (3): nhd. denken, überlegen (V.), betrachten, erwägen, planen, beschließen, beabsichtigen, erinnern, hoffen; gemyntan, ge-myn-t-an,  sw. V. (1): nhd. beabsichtigen, beschließen, denken, hervorbringen, aufgeben; gerǣdan (1), ge-rǣ-d-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. raten, beraten (V.), überreden, planen, beschließen, regieren, sorgen für, bringen, besitzen, vermuten, vorbedeuten, lesen (V.) (1), erklären, lernen; gescéawian, ge-s-céaw-ian,  sw. V. (2): nhd. schauen, blicken, betrachten, beobachten, untersuchen, erzeigen, Rücksicht nehmen, ausblicken, wählen, beschließen, gewähren; geþingian, ge-þing-ian,  sw. V. (2): nhd. bitten, verlangen, eintreten für, sich bei jemanden verwenden für, sich vertragen, beschließen, planen, anreden; hycgan, hicgan, hycg-an, hicg-an,  sw. V. (3): nhd. denken, überlegen (V.), betrachten, erwägen, planen, beschließen, beabsichtigen, erinnern, hoffen; myntan, myn-t-an,  sw. V. (1): nhd. beabsichtigen, beschließen, denken, hervorbringen, aufgeben; rǣdan (1), rēdan, rǣ-d-an, rē-d-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. raten, beraten (V.), überreden, planen, beschließen, regieren, sorgen für, bringen, besitzen, vermuten, vorbedeuten, lesen (V.) (1), erklären, lernen; scéawian, s-céaw-ian,  sw. V. (2): nhd. schauen, blicken, betrachten, beobachten, untersuchen, Rücksicht nehmen, ausblicken, wählen, beschließen, gewähren; þingian, þing-ian,  sw. V. (2): nhd. bitten, verlangen, eintreten für, sich bei jemanden verwenden für, sich vertragen, beschließen, planen, anreden; þridian, þrydian, þreodian, þrid-ian, þryd-ian, þreod-ian,  sw. V. (2): nhd. bedenken, beschließen, überlegen (V.), nachdenken, zögern; witian, wi-t-ian,  sw. V. (2): nhd. befehlen, bestimmen, einrichten, beschließen

Beschluss: ae. cwide (1), cwiþe, cwyde, cwid-e, cwiþ-e, cwyd-e,  st. M. (i): nhd. Rede, Wort, Satz, Sprichwort, Ausspruch, Vorschlag, Predigt, Testament, Beschluss, Entscheidung, Urteil; cwide (2), cwid-e,  N.: nhd. Urteil, Beschluss, Schicksal; diht, dyht, di-h-t, dy-h-t,  st. N. (a): nhd. Einrichtung, Ordnung, Beschluss, Absicht, Amt, Befehl, Anordnung, Anleitung, Betragen, Schriftstück; dōm, dō-m,  st. M. (a): nhd. Urteil, Beschluss, Entscheidung, Erklärung, Gesetz, Gericht, Sitte, Gerechtigkeit, Meinung, Rat, Wahl, Bedingung, Macht, Gewalt, Ruf, Würde, Ruhm, Glanz, Hof, Versammlung; gerec, ge-rec,  st. N. (a): nhd. Regierung, Herrschaft, Beschluss, Erklärung; gerecu, ge-rec-u,  st. F. (ō): nhd. Regierung, Beschluss, Erklärung; rǣd (1), rēd, rǣ-d, rē-d,  st. M. (a): nhd. Rat, Beratung, Entschluss, Plan (M.) (2), Beschluss, Befehl, Weisheit, Vernunft, Sinn, Gewinn, Nutzen, Wohltat, Glück, Hilfe, Macht

-- Beschluss einer Synode: ae. sinoþdōm, sin-o-þ-dō-m,  st. M. (a): nhd. Beschluss einer Synode

Beschlüsse -- Aufzeichnung der Beschlüsse einer Synode: ae. sinoþbōc, sin-o-þ-bōc,  F. (kons.): nhd. „Synodenbuch“, Aufzeichnung der Beschlüsse einer Synode, Kanonisches Recht

beschmieren: ae. besmierwan, be-smier-w-an,  sw. V.: nhd. beschmieren

beschmutzen: ae. āfȳlan, ā-fȳ-l-an,  sw. V. (1): nhd. beschmutzen, beflecken; besūtian, be-sūt-ian,  sw. V.: nhd. beschmutzen; fȳlan, fȳ-l-an,  sw. V. (1): nhd. beschmutzen, beflecken; gehorgian, gehorian, gehorwian, ge-hor-g-ian, ge-hor-ian, ge-hor-w-ian,  sw. V.: nhd. beschmutzen, bespeien, verhöhnen; geunclǣnsian, ge-un-clǣ-n-s-ian,  sw. V.: nhd. beschmutzen, verunreinigen; gewīdlian, ge-wīdl-ian,  sw. V.: nhd. beschmutzen, verschmutzen, verunreinigen; glėddian, glėd-d-ian,  sw. V.: nhd. besprengen, beflecken, beschmutzen; *horgian, horian, horwian, *hor-g-ian, *hor-ian, hor-w-ian,  sw. V.: nhd. beschmutzen, beflecken; smītan, smī-t-an,  st. V. (1): nhd. beschmutzen, verunreinigen; *sūtian, *sūt-ian,  sw. V.: nhd. beschmutzen; sylian, syl-ian,  sw. V. (2): nhd. beschmutzen; unclǣnsian, un-clǣ-n-s-ian,  sw. V.: nhd. beschmutzen, verunreinigen; wīdlian, wīdl-ian,  sw. V.: nhd. beschmutzen, verschmutzen, verunreinigen; wlǣtan, wlǣ-t-an,  sw. V.: nhd. beschmutzen, entstellen

Beschmutzung: ae. bismernėss, bysmernėss, bi-smer-nės-s, bi-smer-nės, by-smer-nės-s, by-smer-nės,  st. F. (jō): nhd. Beschmutzung, Entweihung, Beleidigung; wīdl, wīþl,  Sb.: nhd. Schmutz, Beschmutzung

beschneiden: ae. ymbceorfan, ymb-ceorf-an,  st. V. (3b): nhd. beschneiden, rundherum einschneiden; ymbsnīþan, ymb-snīþ-an,  st. V. (1): nhd. beschneiden, umschneiden

Beschneidung: ae. ymbceorfnėss, ymb-ceorf-nės-s, ymb-ceorf-nės,  st. F. (jō): nhd. Beschneidung; ymbhíewung, ymbhūung, ymbhȳwung, ymb-híew-ung, ymb-hū-ung, ymb-hȳw-ung,  st. F. (ō): nhd. Beschneidung

beschneien: ae. besnīwian, be-snīw-ian,  sw. V.: nhd. beschneien

Bescholtenheit: ae. betogennėss, be-to-g-en-nės-s,  st. F. (jō): nhd. Bezichtigung, Bescholtenheit

beschränkt: ae. nearu (1), nearo (1), nea-r-u, near-o (1),  Adj. (wa): nhd. eng, schmal, beschränkt, klein, schwierig, drückend, streng; nearulīce, nearwelīce, nea-r-u-līc-e, nea-r-w-e-līc-e,  Adv.: nhd. eng, schmal, beschränkt; nearwe, nea-r-w-e,  Adv.: nhd. eng, schmal, beschränkt

beschreiben: ae. āwrītan, ā-wrī-t-an,  st. V. (1): nhd. schreiben, niederschreiben, beschreiben, verfassen, bezeichnen, zeichnen, ritzen, kopieren, beschließen; éacgesėcgan, éac-ge-sėcg-an,  sw. V. (3): nhd. beschreiben, erklären

Beschreibung: ae. gemearcung, ge-mearc-ung,  st. F. (ō): nhd. Beschreibung, Anrichtung, Titel, Kapitel; mearcung, mearc-ung,  st. F. (ō): nhd. Markierung, Brandzeichen, Marke, Beschreibung

beschuhen: ae. gescōgan, gescōgian, ge-scōg-an, ge-scōg-ian,  sw. V.: nhd. beschuhen; scōgan, scōgian, scōg-an, scōg-ian,  sw. V.: nhd. beschuhen

beschuldigen: ae. becweþan, be-cweþ-an,  st. V. (5): nhd. sagen, ansprechen, ermahnen, beschuldigen, testamentarisch hinterlassen; oncunnan, on-cun-n-an,  Prät.-Präs.: nhd. wissen, beschuldigen, anklagen; scyldan (1), scyl-d-an,  sw. V.: nhd. anklagen, beschuldigen; stǣlan (2), stǣl-an,  sw. V.: nhd. beschuldigen, anklagen, rächen

Beschuldigung: ae. tǣlnėss, tælnės, tǣl-nės-s, tæl-nės,  st. F. (jō): nhd. Beschuldigung, Beleidigung

beschützen: ae. beweardian, be-wear-d-ian,  sw. V. (2): nhd. bewachen, beschützen, schützen; bewėrian, be-wėr-ian,  sw. V. (1): nhd. bewachen, beschützen, verteidigen, kontrollieren, verhindern, verbieten; ealgian, ealg-ian,  sw. V. (2): nhd. schützen, beschützen, verteidigen; gewarian, ge-wa-r-ian,  sw. V. (2): nhd. behüten, gewachen, beschützen, verteidigen, warnen, besitzen; hœ̄dan, hœ̄d-an,  sw. V.: nhd. hüten, beobachten, sorgen für, beschützen, erhalten (V.), empfangen; sceadwian, scead-w-ian,  sw. V.: nhd. beschützen, beschatten, beschirmen

Beschützer: ae. bewėrigend, be-wėr-ig-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Beschützer, Bewahrer; feorhhierde, feorhhyrde, feorh-hierd-e, feorh-hyrd-e,  st. M. (ja): nhd. Beschützer; forefeohtend, for-e-feoh-t-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Verteidiger, Beschützer; gescildend, ge-scil-d-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Verteidiger, Beschützer; mundbora, mun-d-bor-a,  sw. M. (n): nhd. Beschützer, Bewahrer, Wächter; scildend, scil-d-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Beschützer, Verteidiger; scildere, scil-d-ere,  st. M. (ja): nhd. Beschützer, Verteidiger; underfang, under-fa-n-g,  st. M. (i): nhd. Schirmer, Beschützer; underfōnd, under-fō-n-d,  M.: nhd. Schirmer, Beschützer; wine (1), win-e,  st. M. (i): nhd. Freund, Schützer, Beschützer, Herr

Beschwerde: ae. earfoþe, earf-oþ-e, earf-oþ,  st. N. (ja): nhd. Mühe, Arbeit, Beschwerde, Leid, Qual, Plage; geswinc, ge-swinc,  st. N. (a): nhd. Arbeit, Anstrengung, Mühe, Beschwerde; níed (1), néad, néod, nȳd, níe-d, néa-d, néo-d, nȳ-d,  st. F. (i): nhd. Not, Zwang, Fessel (F.) (1), Pflicht (F.) (1), Bedarf, Auftrag, Geschäft, Elend, Unglück, Schwierigkeit, Beschwerde, Kraft, Gewalt, Notwendigkeit; *swinc,  st. N. (a): nhd. Arbeit, Anstrengung, Mühe, Beschwerde; þroht (2), þroh-t,  st. M. (a?) (u?): nhd. Anstrengung, Qual, Beschwerde, Leiden

beschweren: ae. āhėfigian, ā-hėf-ig-ian,  sw. V. (2): nhd. belasten, beschweren; gehėfigian, ge-hėf-ig-ian,  sw. V. (2): nhd. belasten, beschweren; hėfigian, hėf-ig-ian,  sw. V. (2): nhd. belasten, beschweren; swǣran, s-wǣr-an,  sw. V.: nhd. beschweren, drücken

beschwerlich: ae. ǣþryt (1), ǣ-þry-t,  Adj.: nhd. lästig, beschwerlich, eklig; earfeþe, earf-eþ-e,  Adj. (ja): nhd. beschwerlich, mühsam, schwierig; ėgle (2), ėg-le,  Adj.: nhd. hässlich, lästig, peinlich, beschwerlich; swǣr (1), swǣre, swār (1), s-wǣr, s-wǣr-e, s-wār (1),  Adj.: nhd. schwer, beschwerlich, drückend, träge, schwach; þrec,  Adj.: nhd. beschwerlich

Beschwerlichkeit: ae. ungescrōp, un-ge-scrō-p,  N.: nhd. Beschwerlichkeit, Unbequemlichkeit

beschwören: ae. gehǣlsian, gehālsian, ge-hǣ-l-s-ian, ge-hā-l-s-ian,  sw. V.: nhd. Vorzeichen beobachten, weissagen, beschwören, anrufen, zusammenrufen; hǣlsian, hālsian, hǣ-l-s-ian, hā-l-s-ian,  sw. V.: nhd. Vorzeichen beobachten, weissagen, beschwören, anrufen, zusammenrufen; healsian, heal-s-ian,  sw. V. (2): nhd. „halsen“, dringend bitten, beschwören, anflehen

beseelen: ae. ābryrdan, ā-bry-r-d-an,  sw. V. (1): nhd. anreizen, anregen, beseelen, bereuen, zerknirscht sein (V.); gesāwolian, ge-sāwol-ian,  sw. V.: nhd. beleben, beseelen; inbryrdan, in-bry-r-dan,  sw. V.: nhd. anreizen, anregen, beseelen, bereuen, zerknirscht sein (V.); onbryrdan, on-bry-r-d-an,  sw. V. (1): nhd. anreizen, anregen, beseelen, bereuen, zerknirscht sein (V.)

beseelt: ae. *sāwle, *sāwl-e,  Adj. (ja): nhd. beseelt

besehen: ae. beséon (1), be-séo-n,  st. V. (5): nhd. besehen, ansehen, beobachten, beaufsichtigen, besuchen, sorgen für, achten darauf

beseitigen: ae. āsléan, ā-slé-an,  st. V. (6): nhd. schlagen, schneiden, aufrichten, beseitigen, lähmen

Besen: ae. besma, bes-m-a,  sw. M. (n): nhd. Besen, Rute, Ginster; bisme, bis-m-e,  sw. F. (n): nhd. Besen

besessen: ae. gydig, gy-d-ig,  Adj.: nhd. besessen, rasend; wōd (2),  Adj.: nhd. wütend, rasend, wahnsinnig, besessen

-- vom Teufel besessen: ae. díofolséoc, déofolséoc, dío-fol-séoc, déo-fol-séoc,  Adj.: nhd. vom Teufel besessen, wahnsinnig, Besessener (, díofolséoc subst.); fíondséoc, fío-n-d-séoc,  Adj.: nhd. vom Teufel besessen, dämonisch

Besessener -- Besessener (, díofolséoc subst.): ae. díofolséoc, déofolséoc, dío-fol-séoc, déo-fol-séoc,  Adj.: nhd. vom Teufel besessen, wahnsinnig, Besessener (, díofolséoc subst.)

Besessenheit: ae. wōdnėss, wōdnyss, wōd-nės-s, wōd-nės, wōd-nys-s, wōd-nys,  st. F. (jō): nhd. Wahnsinn, Irrsinn, Besessenheit

besetzen: ae. ābisgian, ābisegian, ābysgian, ābysegian, ā-bis-g-ian, ā-bis-eg-ian, ā-bys-g-ian, ā-bys-eg-ian,  sw. V. (2): nhd. beschäftigen, besetzen, in Anspruch nehmen, beschäftigt sein mit, unternehmen, füllen; behealdan, behaldan, beheldan, be-heal-d-an, be-hal-d-an, be-hel-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. halten, haben, besetzen, beitzen, bewachen, enthalten, gehören, beachten, ansehen, einhalten, bedeuten, hervorbringen, bewahren, zurückhalten, sich verhalten (V.); besėttan, be-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, feststetzen, besetzen, besitzen, bedecken, umgeben mit, schmücken, belagern, einsetzen; besittan, be-sit-t-an,  st. V. (5): nhd. herumsitzen, umrunden, besitzen, besetzen, belagern; beþringan, be-þri-ng-an,  st. V. (3a): nhd. umzingeln, besetzen, bedrücken, belasten; gegān, ge-gā-n,  anom. V.: nhd. gewinnen, erobern, besetzen, erreichen, bemerken, üben, bewirken; geonettan, ge-on-e-t-t-an,  sw. V. (1): nhd. ergreifen, besetzen; gewėrian (1), ge-wėr-ian,  sw. V. (1): nhd. wehren, schützen, verteidigen, hindern, dämmen, besetzen; ofersittan, of-er-sit-t-an,  st. V. (5): nhd. besetzen; ofsėttan, of-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. besetzen, unterdrücken; ofsittan, of-sit-t-an,  st. V. (5): nhd. niederdrücken, unterdrücken, besetzen; onsittan (1), on-sit-t-an,  st. V. (5): nhd. sich setzen, besetzen; onwadan, on-wad-an,  st. V. (6): nhd. heraufkommen, Besitz nehmen von, eindringen, angreifen, besetzen; rīdan, rīd-an,  st. V. (1): nhd. reiten, fahren, sich bewegen, schwingen, schwimmen, drücken, reiben, besetzen, ergreifen; wėrian (1), wėr-ian,  sw. V. (1): nhd. wehren, abwehren, schützen, verteidigen, hindern, dämmen, besetzen; ymbsėttan, ymb-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. herumsetzen, umkreisen, umrunden, besetzen

-- mit Edelsteinen besetzen: ae. gimmian, gim-m-ian,  sw. V. (1): nhd. mit Edelsteinen besetzen, Knospen treiben, funkeln, leuchten

besetzend -- ein Haus besetzend: ae. hūsfæst, hū-s-fæst,  Adj.: nhd. ein Haus besetzend

besetzt: ae. bȳne, bȳ-n-e,  Adj.: nhd. bebaut, bewohnt, besetzt

besetztes -- besetztes Land: ae. landsėten, lan-d-sėt-en,  st. F. (ō): nhd. Landbesetzung, besetztes Land, Gut

Besetzung -- Besetzung von Land: ae. andfėng, onfėng, and-fė-n-g, on-fė-n-g,  st. M. (i): nhd. Eingreifung, Empfang, Verteidigung, Angriff, Einkommen, Mittel, Wegnahme, Besetzung von Land

besichtigen: ae. bescéawian, be-s-céaw-ian,  sw. V. (2): nhd. herumschauen, besichtigen, überwachen, anschauen, schauen; néosian, néosan, néo-s-ian, néo-s-an,  sw. V. (2) (1): nhd. ausfindig machen, besichtigen, besuchen, angreifen; níosan, nío-s-an,  sw. V. (1): nhd. ausfindig machen, besichtigen, besuchen, angreifen, bekümmern

besiedeln: ae. gebȳran, ge-bȳ-r-an,  sw. V.: nhd. besiedeln, kolonisieren

besiegen: ae. drepan, drep-an,  st. V. (5): nhd. treffen, schlagen, töten, besiegen; fiellan, fellan, fyllan (2), fiel-l-an, fel-l-an, fyl-l-an (2),  sw. V. (2): nhd. fällen, stürzen, umwerfen, zerstören, töten, besiegen; gedrepan, ge-drep-an,  st. V. (5): nhd. treffen, schlagen, töten, besiegen; gefiellan, gefellan, gefyllan (2), gefællan, ge-fiel-l-an, ge-fel-l-an, ge-fyl-l-an (2), ge-fæl-l-an,  sw. V. (2): nhd. fällen, stürzen, umwerfen, zerstören, töten, besiegen; gehnǣgan, ge-hnǣ-g-an,  sw. V. (1): nhd. neigen, beugen, erniedrigen, besiegen; hnǣgan (1), hnǣ-g-an,  sw. V. (1): nhd. neigen, beugen, erniedrigen, besiegen; oferswīþan, of-er-s-wī-þ-an,  sw. V. (1): nhd. überwinden, besiegen; sigorian, sig-or-ian,  sw. V. (2): nhd. siegen, besiegen

besiegt: ae. sigeléas, sig-e-léa-s,  Adj.: nhd. sieglos, ohne Sieg, besiegt, geschlagen

besingen: ae. besingan, be-sing-an,  st. V. (3a): nhd. singen, besingen

besinnen -- sich besinnen: ae. gecierran, geceorran, gecerran, ge-cie-r-r-an, ge-ceo-r-r-an, ge-ce-r-r-an,  sw. V. (1): nhd. kehren (V.) (1), wenden, ändern, vorwärts gehen, zurückkehren, bekehren, sich bekehren, sich besinnen, sich unterwerfen; underþėncan, underþæncan, under-þėnc-an, under-þænc-an,  sw. V. (1): nhd. sich besinnen, sich bekehren

Besitz: ae. ǣht, ǣh-t,  st. F. (i): nhd. Habe, Besitz, Eigentum, Gut; āge, āg-e,  sw. F. (n): nhd. Eigentum, Besitz; ār (3),  st. F. (ō): nhd. Ehre, Würde, Ruhm, Achtung, Verehrung, Gnade, Glück, Wohltat, Hilfe, Mitleid, Erbarmen, Besitz, Einkommen, Pfründe, Vorrecht; bearm, bear-m,  st. M. (a): nhd. Schoß (M.) (1), Busen, Brust, Inneres, Besitz, Schutz; céap,  st. M. (a): nhd. Kauf, Verkauf, Handel, Gewinn, Zahlung, Wert, Preis, Gut, Besitz, Vieh, Eigentum, Markt; fær,  st. N. (a): nhd. Fahrt, Reise, Zug, Weg, Lebenslauf, fahrende Habe, Besitz, Fahrzeug, Schiff; feoh,  st. N. (a), st. N. (u): nhd. Vieh, Herde, Eigentum, Besitz, Geld, Reichtum, Schatz; feorm, fiorm, farm, færm, fyrm, feor-m, fior-m, far-m, fær-m, fyr-m,  st. F. (ō): nhd. Nahrung, Unterhalt, Mahl, Fest, Essen (N.), Besitz, Vorrat, Vorteil, Nutzen, Bearbeitung; gesetnėss, ge-set-nės-s, ge-set-nės,  st. F. (jō): nhd. Besitz; hæfen (1), hæf-en,  st. F. (ō): nhd. Habe, Eigentum, Besitz; hand (1),  st. F. (u): nhd. Hand, Seite, Macht, Besitz, Besitzer; íedisc, íe-d-isc,  Sb.: nhd. Hausgerät, Besitz; onǣht, on-ǣh-t,  st. F. (ō): nhd. Besitz; onweald (2), onwald, on-weal-d, on-wal-d,  st. M. (a), st. F. (i), st. N. (a): nhd. Herrschen, Authorität, Macht, Gewalt, Besitz; sceatt, sceat-t, sceat,  st. M. (a): nhd. Schatz, Geld, Besitz, Reichtum, Münze, Denar, 1/20 Schilling, Zahlung, Preis, Tribut, Bestechung

-- Besitz erlangen über: ae. geonwealdan, ge-on-weal-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. die Herrschaft haben über, Besitz erlangen über

-- Besitz nehmen von: ae. onwadan, on-wad-an,  st. V. (6): nhd. heraufkommen, Besitz nehmen von, eindringen, angreifen, besetzen

-- Besitz von Gold: ae. goldǣht, gol-d-ǣh-t,  st. F. (i): nhd. Besitz von Gold, Goldschatz

-- Besitz von Hausrat: ae. ingesteald, in-ge-steal-d,  st. N. (a): nhd. Hausrat, Besitz von Hausrat

-- glorreicher Besitz: ae. wuldorgesteald, wul-d-or-ge-steal-d,  st. N. (a): nhd. glorreicher Besitz

-- weltlicher Besitz: ae. weoroldafol, woroldafol, woruldafol, weo-r-ol-d-afol, wo-r-ol-d-afol, wo-r-ul-d-afol,  st. N. (a): nhd. weltliche Macht, weltlicher Besitz

besitzen: ae. āgan, ēgan, āg-an, ēg-an,  Prät.-Präs.: nhd. haben, besitzen, erhalten (V.), übergeben (V.), wiederherstellen, schuldig sein (V.), müssen; āgnian, ǣgnian, āg-n-ian, ǣg-n-ian,  sw. V. (2): nhd. besitzen, beanspruchen, sich aneignen, vermachen; besėttan, be-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, feststetzen, besetzen, besitzen, bedecken, umgeben mit, schmücken, belagern, einsetzen; besittan, be-sit-t-an,  st. V. (5): nhd. herumsitzen, umrunden, besitzen, besetzen, belagern; brūcan, brū-c-an,  st. V. (2): nhd. brauchen, genießen, besitzen, teilnehmen, essen, halten; brytsnian, brystnian, bry-t-s-n-ian, bry-s-t-n-ian,  sw. V.: nhd. verteilen, genießen, besitzen; bryttian, bryttan, bry-t-t-ian, bry-t-t-an,  sw. V. (2): nhd. verteilen, austeilen, beherrschen, besitzen, genießen; gebrūcan, ge-brū-c-an,  st. V. (2): nhd. brauchen, genießen, besitzen, teilnehmen, essen, halten; gehealdan, gehaldan, geheldan, ge-heal-d-an, ge-hal-d-an, ge-hel-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. halten, enthalten, fassen, besitzen, erhalten (V.), bewohnen, zügeln, zurückhalten, regieren, bewahren, verteidigen, unterhalten (V.) (2), unterstützen, einschließen, beobachten, erfüllen, tun, Sorge tragen, feiern, aushalten, dauern (V.) (2), widerstehen, gehen, sich benehmen; gerǣdan (1), ge-rǣ-d-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. raten, beraten (V.), überreden, planen, beschließen, regieren, sorgen für, bringen, besitzen, vermuten, vorbedeuten, lesen (V.) (1), erklären, lernen; gestealdan, ge-steal-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. besitzen, haben; gewarian, ge-wa-r-ian,  sw. V. (2): nhd. behüten, gewachen, beschützen, verteidigen, warnen, besitzen; gewealdan, ge-weal-d-an,  st. V.: nhd. walten, regieren, herrschen, besitzen, üben, verursachen; geyrfeweardian, ge-yrf-e-wear-d-ian,  sw. V. (2): nhd. erben, besitzen; healdan, haldan, heldan, heal-d-an, hal-d-an, hel-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. halten, enthalten, fassen, besitzen, bewohnen, zügeln, zurückhalten, regieren, bewahren, verteidigen, unterhalten (V.) (2), unterstützen, einschließen, beobachten, erfüllen, tun, Sorge tragen, feiern, aushalten, dauern (V.) (2), widerstehen, gehen, sich benehmen; rǣdan (1), rēdan, rǣ-d-an, rē-d-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. raten, beraten (V.), überreden, planen, beschließen, regieren, sorgen für, bringen, besitzen, vermuten, vorbedeuten, lesen (V.) (1), erklären, lernen; stealdan, steal-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. besitzen, haben; warian, wa-r-ian,  sw. V. (2): nhd. wahren, hüten, schützen, verteidigen, warnen, besitzen, bewohnen; wealdan, weal-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. walten, regieren, herrschen, verfügen über, besitzen, üben, verursachen; yrfeweardian, yrf-e-wear-d-ian,  sw. V. (2): nhd. erben, besitzen

besitzend: ae. steald (1), steal-d,  Adj.: nhd. habend, besitzend

Besitzender: ae. steald (2), steal-d,  st. M. (a): nhd. Habender, Besitzender

Besitzer: ae. āga, āg-a,  sw. M. (n): nhd. Besitzer, Eigentümer; āgnere, āg-n-ere,  st. M. (ja): nhd. Besitzer; hand (1),  st. F. (u): nhd. Hand, Seite, Macht, Besitz, Besitzer; weard (1), wear-d,  st. M. (a): nhd. Wart, Wärter, Wächter, Hüter, Schützer, Herr, Besitzer

besitzlos: ae. earm (2),  Adj.: nhd. arm, besitzlos, elend, erbärmlich, unglücklich

Besitzrecht -- ewiges Besitzrecht: ae. ǣc-e ierf-e,  Adv.: nhd. ewiges Besitzrecht

Besitztum: ae. ceafortūn, cafortūn, ceaf-or-tū-n, caf-or-tū-n,  st. M. (a): nhd. Eingang, Hof, Halle, Besitztum

Besitzungen -- königliche Besitzungen: ae. cynedōm, cyn-e-dō-m,  st. M. (a): nhd. „Königstum“, Herrschaft, Regierung, königliches Gesetz, Königreich, königliche Besitzungen

besondere: ae. āncum, ā-n-cum,  Adj.: nhd. besondere, einzeln; ānlíepe (1), ǣnlíepe, ānlape, ā-n-líep-e, ǣ-n-líep-e, ā-n-lap-e,  Adj. (ja): nhd. einzeln, besondere, getrennt, alleinig; ānlíepig, ǣlpig, ǣnlíepig, ā-n-líep-ig, ǣ-lp-ig, ǣ-n-líep-ig,  Adj.: nhd. einzeln, besondere, getrennt, alleinig; geswǣs, geswās, geswēs, ge-swǣ-s, ge-swā-s, ge-swē-s,  Adj.: nhd. vertraut, besondere, lieb, geliebt, eigen, angenehm, sanft, wohlwollend, süß; swǣs, swās, swǣ-s, swā-s, swā-s,  Adj.: nhd. vertraut, besondere, lieb, geliebt, eigen, angenehm, sanft, wohlwollend, süß; swīþor, s-wī-þ-or,  Adj. (Komp.): nhd. mehr, besondere; syndrig, syn-d-r-ig,  Adj.: nhd. einzeln, verschieden, besondere; syndriglic, syn-d-r-ig-lic,  Adj.: nhd. einzeln, besondere

-- besondere Kraft: ae. sundercræft, sundorcræft, sun-d-er-cræ-f-t, sun-d-or-cræ-f-t,  st. M. (a), st. M. (i): nhd. besondere Kraft

besonderem -- Mann unter besonderem Friedensschutz: ae. friþmann, fri-þ-man-n,  M. (kons.): nhd. „Friedensmann“, Mann unter besonderem Friedensschutz

besonderer -- besonderer Hügel: ae. héafodbeorg (2), héaf-od-beor-g,  st. M. (a): nhd. besonderer Hügel, hervorstechender Hügel

besonderes -- besonderes Geschenk: ae. sundergiefu, sundorgiefu, sun-d-er-gief-u, sun-d-or-gief-u,  st. F. (ō): nhd. besonderes Geschenk, Privileg

besonderes -- besonderes Recht: ae. sunderriht, sundorriht, sun-d-er-rih-t, sun-d-or-rih-t,  st. N. (a): nhd. besonderes Recht, Privileg

besonders: ae. ānlíepe (2), ǣnlíepe, ā-n-líep-e, ǣ-n-líep-e,  Adv.: nhd. allein, besonders; ānlíepig, ǣlpig, ǣnlíepig, ā-n-líep-ig, ǣ-lp-ig, ǣ-n-líep-ig,  Adv.: nhd. allein, besonders; hū̆ru, hū̆r-u,  Adv.: nhd. wenigstens, auf jeden Fall, jedoch, nichtsdestoweniger, eben (Adv.), nur, gar, ungefähr, sicherlich, bestimmt, in der Tat, besonders; ? inþer?, in-þer?,  Adv.: nhd. besonders?, abseits?; sunder, synder, sundor, sun-d-er, syn-d-er, sun-d-or,  Adv.: nhd. besonders, getrennt, abgesondert, für sich, einzeln, verschieden; sunderlic, sundorlic, sun-d-er-lic, sun-d-or-lic,  Adj.: nhd. besonders; sunderlīce, sundorlīce, sun-d-er-līc-e, sun-d-or-līc-e,  Adv.: nhd. besonders; sunderlīpes, sunderhlíepes, sun-d-er-līp-es, sun-d-er-hlíep-es*,  Adv.: nhd. besonders; synderlic, syn-d-er-lic,  Adj.: nhd. einzeln, besonders; synderlīce, syn-d-er-līc-e,  Adv.: nhd. einzeln, besonders

besonnen: ae. gescéad (2), ge-scéa-d,  Adj.: nhd. vernünftig, besonnen, klug

Besonnenheit: ae. gedríehþ, ge-dríe-h-þ,  st. F. (ō): nhd. Ernst, Besonnenheit, Treiben

Besorgnis: ae. ymbhoga, ymb-hog-a,  sw. M. (n): nhd. Sorge, Besorgnis, Nachdenken

besorgt: ae. besorg, be-sorg,  Adj.: nhd. besorgt; *murn, *mur-n,  Adj.: nhd. besorgt, bekümmert; *sorg (2),  Adj.: nhd. besorgt

-- besorgt sein (V.): ae. besorgian, be-sorg-ian,  sw. V. (2): nhd. bedauern, besorgt sein (V.), fürchten

Besorgtheit: ae. behygdignėss, behȳdignėss, be-hyg-d-ig-nės-s, be-hyg-d-ig-nės, be-hȳ-d-ig-nės-s, be-hȳ-d-ig-nės,  st. F. (jō): nhd. Besorgtheit, Sorge, Vorsicht, Furcht

bespeien: ae. gehorgian, gehorian, gehorwian, ge-hor-g-ian, ge-hor-ian, ge-hor-w-ian,  sw. V.: nhd. beschmutzen, bespeien, verhöhnen; hȳran (1), hȳr-an,  sw. V.: nhd. bespeien

besprechen: ae. besprecan, be-s-pre-c-an,  st. V. (5): nhd. besprechen, anklagen; gelōgian, ge-lōg-ian,  sw. V. (2): nhd. stellen, setzen, legen, ordnen, austeilen, besprechen; handlian, hand-l-ian,  sw. V. (2): nhd. fühlen, behandeln, besprechen; lōgian, lōg-ian,  sw. V. (2): nhd. stellen, setzen, legen, ordnen, austeilen, besprechen

-- sich besprechen: ae. efengesprecan, efen-ge-s-pre-c-an,  st. V. (5): nhd. sich besprechen, sich unterhalten (V.) (1); efensprecan, efen-s-pre-c-an,  st. V. (5): nhd. sich besprechen, sich unterhalten (V.) (1)

Besprechung: ae. gemōt, ge-mōt,  st. N. (a): nhd. Gesellschaft, Versammlung, Zusammenkunft, Besprechung, Ratsversammlung, Gerichtshof, feindliche Begegnung, Streit; mōt (2),  st. N. (a): nhd. Gesellschaft, Versammlung, Zusammenkunft, Besprechung, Ratsversammlung, Gerichtshof, feindliche Begegnung, Streit; rǣdels, rǣ-d-els,  st. M. (a), F.: nhd. Rätsel, Betrachtung, Besprechung, Einbildung, Vermutung, Erklärung

besprengen: ae. begéotan, be-géo-t-an,  st. V. (2): nhd. ausgießen, einflößen, überfluten, begießen, übergießen, salben, besprengen; glėddian, glėd-d-ian,  sw. V.: nhd. besprengen, beflecken, beschmutzen; lafian, laf-ian,  sw. V. (2): nhd. laben, waschen, besprengen, auslöffeln; onstregdan, on-stre-g-d-an,  st. V. (3): nhd. besprengen

-- mit Opferblut besprengen: ae. blœ̄dsian, blētsian, blœ̄-d-s-ian, blē-t-s-ian,  sw. V. (2): nhd. segnen, weihen, mit Opferblut besprengen, loben, preisen, verherrlichen

Besprengen -- Besprengen (mit Ysop): ae. āstrogdnėss, ā-stro-g-d-nės-s, ā-stro-g-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Besprengen (mit Ysop)

Besprengung: ae. gestrogdnėss, ge-stro-g-d-nės-s, ge-stro-g-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Besprengung; spiercing, spier-c-ing,  st. F. (ō): nhd. Besprengung; spring (1), s-pri-ng,  st. M. (a): nhd. Quelle, Fluss, Besprengung, Geschwür; spryng, s-pry-ng,  st. M. (i): nhd. Quelle, Fluss, Besprengung; strægdnėss, stræ-g-d-nės-s, stræ-g-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Besprengung; strogdnėss, stro-g-d-nės-s, stro-g-d-nės,  st. F. (jō): nhd. Besprengung

Bespritzung: ae. stanc, sta-n-c,  Sb.: nhd. Bespritzung

besser: ae. bėt,  Adv.: nhd. besser; sœ̄l,  Adv.: nhd. besser, stärker, eher

-- besser machen: ae. gewierþan, ge-wier-þ-an,  sw. V. (1): nhd. schätzen, würdigen, wert machen, besser machen, düngen; *wierþan, *wier-þ-an,  sw. V. (1): nhd. schätzen, würdigen, wert machen, besser machen, düngen

-- besser werden: ae. batian, bat-ian,  sw. V.: nhd. sich mästen, fett werden, besser werden, heilen (V.) (1); bōtian, bōt-ian,  sw. V.: nhd. besser werden

bessere: ae. bėtera, bėt-er-a,  Adj.: nhd. bessere; sœ̄lla, sœ̄lra, sœ̄l-l-a, sœ̄l-r-a,  Adj.: nhd. bessere, stärkere, hervorragendere, geschicktere, edlere, passendere, gesündere, glücklichere

bessern: ae. bėterian, bėt-er-ian,  sw. V.: nhd. bessern; bœ̄tan, bētan, bœ̄t-an, bēt-an,  sw. V. (1): nhd. büßen, bessern, herstellen, heilen (V.) (1), wiedergutmachen; bōtėttan, bōt-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. bessern, wiederherstellen; gebœ̄tan, bebētan, ge-bœ̄t-an, be-bēt-an,  sw. V. (1): nhd. büßen, bessern, herstellen, heilen (V.) (1), wiedergutmachen; gehelpan, ge-hel-p-an,  st. V. (3b): nhd. helfen, unterstützen, Gutes tun, heilen (V.) (1), bessern; helpan, hel-p-an,  st. V. (3b): nhd. helfen, unterstützen, Gutes tun, heilen (V.) (1), bessern

Besserung: ae. bōt,  st. F. (ō): nhd. Hilfe, Nutzen, Heilmittel, Abhilfe, Buße, Besserung, Genugtuung, Sühne, Reue; wierp (2), wyrp (2), wier-p, wyr-p (2),  st. F. (jō): nhd. Umschwung, Wechsel, Abhilfe, Besserung, Erholung

beständig: ae. ā (2), ō (1),  Adv.: nhd. je, immer, beständig, ewig; ǣfre, ǣ-fr-e,  Adv.: nhd. je, jemals, immer, beständig, fortan; andlang (1), ollung, and-lang, ol-lung,  Adj.: nhd. ganz, beständig, ausgedehnt; ānhygdig, ānhȳdig, ā-n-hygd-ig, ā-n-hȳd-ig,  Adj.: nhd. entschlossen, beständig, hartnäckig, tapfer; fæst,  Adj.: nhd. fest, stark, sicher, steif, dicht, fromm, beständig, harnäckig, gefesselt; fæstgangol, fæstgongel, fæst-ga-ng-ol, fæst-go-ng-el,  Adj.: nhd. beständig; forþ (1), for-þ,  Adv.: nhd. fort, vorwärts, von hinnen, von dannen, beständig, noch, in Zukunft, sogleich; gelōm, ge-lōm,  Adj.: nhd. häufig, beständig; gelōme, ge-lōm-e,  Adv.: nhd. häufig, beständig; gerėþre, ge-rėþr-e,  Adj.: nhd. beständig; gerœ̄þre, ge-rœ̄-þ-r-e,  Adj.: nhd. beständig; *lōm,  Adj.: nhd. häufig, beständig; lōme, lōm-e,  Adv.: nhd. häufig, beständig; onsundran, on-sun-d-r-an,  Adv.: nhd. einzeln, getrennt, zur Seite, beständig; onsundrum, on-sun-d-r-um,  Adv.: nhd. einzeln, getrennt, zur Seite, beständig; *rėþre, *rėþr-e,  Adj.: nhd. beständig; simbel, simble, simbles, simle, symle, sim-bel, sim-b-le, sim-b-le-s, sim-le, sym-le,  Adv.: nhd. beständig, immer; simblinga, simblunga, sim-b-l-ing-a, sim-b-l-ung-a,  Adv.: nhd. beständig, immer; sin-, sine, sino, sionu(2), sin-e-, sin-o-, sion-, sion-u- (2), syn-,  Adj., Präf.: nhd. beständig, dauernd, unendlich, gewaltig; stille, s-til-l-e,  Adj. (ja), Adv.: nhd. still, ruhig, beständig, sanft, friedlich, heimlich; strang, strong, stra-ng, stro-ng,  Adj.: nhd. stark, mächtig, kühn, tapfer, beständig, streng, heftig; sundran, sun-d-r-an,  Adv.: nhd. einzeln, getrennt, zur Seite, beständig; sundrum, sun-d-r-um,  Adv.: nhd. einzeln, getrennt, zur Seite, beständig; þurhwunol, þur-h-wun-ol,  Adj.: nhd. beständig

bestärken: ae. gehierdan, gehirdan, gehyrdan, geherdan, ge-hier-d-an, ge-hir-d-an, ge-hyr-d-an, ge-her-d-an,  sw. V. (1): nhd. härten, stärken, bestärken, ermutigen; gestaþolfæstian, ge-sta-þol-fæst-ian,  sw. V.: nhd. bestärken, festmachen; gestaþolian, gestaþelian, ge-sta-þol-ian, ge-sta-þel-ian,  sw. V. (2): nhd. befestigen, bekräftigen, stärken, bestärken; hierdan, hirdan, hyrdan, herdan, hier-d-an, hir-d-an, hyr-d-an, her-d-an,  sw. V. (1): nhd. härten, stärken, bestärken, ermutigen; staþolian, staþelian, sta-þol-ian, sta-þel-ian,  sw. V. (2): nhd. befestigen, bekräftigen, stärken, bestärken, errichten

bestätigen: ae. ācȳþan, ā-cȳ-þ-an,  sw. V. (1): nhd. bekannt machen, zeigen, verkünden, enthüllen, bestätigen, beweisen; begeatan, be-geat-an,  sw. V.: nhd. garantieren, bekräftigen, bestätigen; cȳþan, cȳ-þ-an,  sw. V. (1): nhd. künden, verkünden, erzählen, zeigen, beweisen, bezeugen, offenbaren, bekennen, üben, ausführen, bestätigen, berühmt machen; gecȳþan, ge-cȳ-þ-an,  sw. V. (1): nhd. künden, erzählen, zeigen, beweisen, bezeugen, bekennen, üben, ausführen, bestätigen, berühmt machen; gesēþan, ge-s-ēþ-an,  sw. V. (1): nhd. bestätigen, bezeugen; mægenian, mæg-en-ian,  sw. V.: nhd. stark werden, bestätigen; sēþan, s-ēþ-an,  sw. V. (1): nhd. bestätigen, bezeugen, versichern; stālian (1), stāl-ian,  sw. V. (1?): nhd. gründen, bestätigen, stärken; þurhgetrymman, þur-h-ge-try-m-m-an,  sw. V. (1): nhd. bestätigen, hinhalten?; þurhtrymman, þur-h-try-m-m-an,  sw. V. (1): nhd. bestätigen

Bestätigung: ae. handsėten, hand-sėt-en,  st. F. (ō): nhd. „Handsetzung“, Unterschrift, Bestätigung; sōþ (2), s-ōþ,  st. N. (a): nhd. Wahrheit, Sicherheit, Bestätigung, Gerechtigkeit

Bestattung: ae. moldærn, moldėrn, mol-d-ær-n, mol-d-ėr-n,  st. N. (a): nhd. Grab, Bestattung

beste: ae. bėtst (1), bėst (1), bėt-st, bė-st (1),  Adj.: nhd. beste; fyrmest, fyr-mest,  Adj.: nhd. erste, beste, vorderste, tüchtigste

Beste -- das Beste: ae. cyst, cys-t,  st. M. (i), st. F. (i): nhd. freier Wille, Wahl, Auswahl, das Beste, Auserlesenes, Vortrefflichkeit, Tugend, Güte, Großmut, Freigebigkeit

bestechen: ae. mēdian, mēdgian, mēd-ian, mēd-g-ian,  sw. V.: nhd. bestechen

Bestechung: ae. giefu, geofu, gefu, gyfu, gief-u, geof-u, gef-u, gyf-u,  st. F. (ō), sw. F. (n): nhd. Gabe, Gunst, Gnade, Geschenk, Bestechung; mēd (1),  st. F. (ō): nhd. Lohn, Miete (F.) (1), Bezahlung, Preis, Entgelt, Bestechung; sceatt, sceat-t, sceat,  st. M. (a): nhd. Schatz, Geld, Besitz, Reichtum, Münze, Denar, 1/20 Schilling, Zahlung, Preis, Tribut, Bestechung

bestehen: ae. gedíegan, gedȳgan, ge-díeg-an, ge-dȳg-an,  sw. V. (1): nhd. erdulden, überstehen, überleben, bestehen, ausführen, überwinden; gestandan, ge-sta-n-d-an,  st. V. (6): nhd. stehen, bestehen, bleiben, dauern (V.) (1), stattfinden, erscheinen, kommen, da sein (V.), aufstehen, widerstehen, stillstehen; standan, sta-n-d-an,  st. V. (6): nhd. stehen, dastehen, bestehen, bleiben, liegen, dauern (V.) (1), stattfinden, erscheinen, kommen, da sein (V.), aufstehen, widerstehen, stillstehen

-- auf etwas bestehen: ae. ? dybbian, dyb-b-ian,  sw. V.: nhd. auf etwas bestehen?, zustimmen?

Bestehen: ae. āstandennėss, ā-sta-n-d-en-nės-s, ā-sta-n-d-en-nės,  st. F. (jō): nhd. Ausdauer, Bestehen

besteigen: ae. bestėppan, bestæppan, be-stė-p-p-an, be-stæ-p-p-an,  st. V. (6): nhd. besteigen, bedrohen; oferstīgan, of-er-stīg-an,  st. V. (1): nhd. überklettern, besteigen, überwältigen

-- den Thron besteigen: ae. rīc-e on-fō-n,  V.: nhd. den Thron besteigen

-- schwer zu besteigen: ae. stǣgel, stǣg-el,  Adj.: nhd. steil, schwer zu besteigen

bestellen: ae. āsėttan, ā-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, legen, stellen, anfüllen, festlegen, errichten, bestellen, aufbauen, einsetzen, aufrichten, bauen, pflanzen, anbringen, wegnehmen, kreuzen (V.) (1)

besten -- am besten: ae. bėtst (2), bėst (2), bėt-st, bė-st (2),  Adv.: nhd. am besten

besternt: ae. āstierred, ā-stier-r-ed,  Adj.: nhd. besternt; *stierred, *stier-r-ed,  Adj.: nhd. besternt

besticken: ae. ymbcæfian, ymb-cæf-ian,  sw. V.: nhd. besticken, verzieren

bestimmen: ae. beféolan, be-féol-an,  st. V. (3b): nhd. wegtun, begraben (V.), übergeben (V.), gewähren, anvertrauen, bestimmen, sich begeben, sich an etwas machen, betreiben, sich widmen, beharren, belästigen, zufrieden sein (V.) mit; belūcan, be-lū-c-an,  st. V. (2): nhd. einsperren, schließen, umgeben (V.), verkörpern, beenden, hindern, ersticken, bewahren, schützen, ausschließen, abschließen, bestimmen; cėnnan (2), cėn-n-an,  sw. V. (1): nhd. bestimmen, geben, ernennen, auswählen, erklären, sich zeigen; cnéodan, cnōdan, cnéo-d-an, cnō-d-an,  st. V. (2?): nhd. zuschreiben, bestimmen, belasten; dihtan, dihtian, di-h-t-an, di-h-t-ian,  sw. V. (1) (2): nhd. einrichten, anordnen, bestimmen, befehlen, schreiben, verfassen; dœ̄man, dēman, dœ̄-m-an, dē-m-an,  sw. V. (1): nhd. richten, urteilen, bedenken, schätzen, bestimmen, entscheiden, verurteilen, zuweisen, preisen, erklären, meinen; ėndebyrdan, ėnd-e-byr-d-an,  sw. V. (1): nhd. anordnen, ordnen, einrichten, bestimmen, weihen; forscieppan, forscippan, forscyppan, forsceppan, for-sciep-p-an, for-scip-p-an, for-scyp-p-an, for-scep-p-an,  st. V. (6): nhd. schaffen, bestimmen, wechseln; gedihtan, gedihtian, ge-di-h-t-an, ge-di-h-t-ian,  sw. V. (1) (2): nhd. einrichten, anordnen, bestimmen, befehlen, schreiben, verfassen; gedœ̄man, gedēman, ge-dœ̄-m-an, ge-dē-m-an,  sw. V. (1): nhd. richten, urteilen, bedenken, schätzen, bestimmen, entscheiden, zuerkennen, verurteilen, zuweisen, preisen, erklären, meinen; geėndebyrdan, ge-ėnd-e-byr-d-an,  sw. V. (1): nhd. anordnen, ordnen, einrichten, bestimmen, weihen; gelagian, ge-lag-ian,  sw. V. (2): nhd. bestimmen; gemearcian, ge-mearc-ian,  sw. V. (2): nhd. begrenzen, bestimmen; gemedemian, ge-me-de-m-ian,  sw. V.: nhd. ausmessen, bestimmen, zuteilen, mäßigen, ehren, achten, sich herablassen, befördern; gescéadan, ge-scéa-d-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. scheiden, trennen, unterscheiden, entscheiden, bestimmen, sich unterscheiden, zerstreuen, vergießen; gescieppan, gescippan, gescyppan, gesceppan, ge-sciep-p-an, ge-scip-p-an, ge-scyp-p-an, ge-scep-p-an,  st. V. (6): nhd. schaffen, erschaffen, bilden, machen, anordnen, bestimmen, zuerkennen; gescierian, gescirian, gescyrian, gescerian, ge-scier-ian, ge-scir-ian, ge-scyr-ian, ge-scer-ian,  sw. V. (1): nhd. bestimmen, zuteilen, gewähren, zählen, rechnen; gesciftan, gescyftan, ge-sci-f-t-an, ge-scy-f-t-an,  sw. V. (1): nhd. teilen, verteilen, anordnen, bestimmen; gescrīfan, ge-scrī-f-an,  st. V. (1): nhd. vorschreiben, anordnen, bestimmen, zuweisen, auferlegen, Beichte hören, sich bekümmern, sorgen für; gesėttan, ge-sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, legen, stellen, aufstellen, hinsetzen, gründen, pflanzen, festsetzen, bestimmen, ordnen, machen, verfertigen, verfassen, schreiben, übersetzen (V.) (2), beilegen, sich niederlassen, abnehmen; getéon (3), ge-téo-n,  sw. V. (2): nhd. bereiten, liefern, ordnen, schmücken, hervorbringen, wirken, schaffen, machen, bestimmen, festsetzen; inbéodan, in-béod-an,  st. V. (2): nhd. ansagen, ankündigen, bestimmen; lagian, lag-ian,  sw. V. (2): nhd. bestimmen; mǣran (1), mǣ-r-an,  sw. V.: nhd. bestimmen, festsetzen; mearcian (1), mearc-ian,  sw. V. (2): nhd. begrenzen, bestimmen; medemian, me-de-m-ian,  sw. V.: nhd. ausmessen, bestimmen, zuteilen, mäßigen, ehren, achten, sich herablassen, befördern; scéadan, scādan, sciecgan?, scéa-d-an, scā-d-an, *scie-cg-an?,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. scheiden, trennen, unterscheiden, entscheiden, bestimmen, sich unterscheiden, zerstreuen, vergießen; scieppan, scippan, scyppan, sceppan, sciep-p-an, scip-p-an, scyp-p-an, scep-p-an,  st. V. (6): nhd. schaffen, bilden, machen, anordnen, bestimmen, zuerkennen; scierian, scirian, scyrian, scerian, scier-ian, scir-ian, scyr-ian, scer-ian,  sw. V. (1): nhd. bestimmen, anordnen, zuteilen, gewähren, zählen, rechnen; sciftan, scyftan, sci-f-t-an, scy-f-t-an,  sw. V. (1): nhd. teilen, verteilen, anordnen, bestimmen; scīran (2), scī-r-an,  sw. V.: nhd. ordnen, bestimmen, entscheiden; scrīfan, scrī-f-an,  st. V. (1): nhd. vorschreiben, anordnen, bestimmen, zuweisen, auferlegen, Beichte hören, sich bekümmern, sorgen für; sėttan, sėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. setzen, legen, stellen, aufstellen, gründen, pflanzen, festsetzen, bestimmen, ordnen, machen, verfertigen, verfassen, schreiben, übersetzen (V.) (2), beilegen, sich niederlassen, abnehmen; sidian, si-d-ian,  sw. V.: nhd. ordnen, zurechtmachen, bestimmen; stėfnan (1), stė-f-n-an,  sw. V.: nhd. einrichten, bestimmen, abwechseln; stėfnian, stė-f-n-ian,  sw. V.: nhd. vorladen, bestimmen, entscheiden; ? téofrian, téof-r-ian,  sw. V.: nhd. bestimmen?; téon (4), téo-n,  sw. V. (2): nhd. bereiten, liefern, ordnen, schmücken, hervorbringen, wirken, schaffen, machen, bestimmen, festsetzen; tiohhian, tíogan, téohhian, téogan, téagan, tioh-h-ian, tíog-an, téoh-h-ian, téog-an, téag-an,  sw. V. (2): nhd. bestimmen, beabsichtigen, vorschlagen, betrachten, denken, urteilen; þingan (2), þing-an,  sw. V.: nhd. Vertrag eingehen, einladen (V.) (2), anreden, bestimmen; witian, wi-t-ian,  sw. V. (2): nhd. befehlen, bestimmen, einrichten, beschließen

-- bestimmen für: ae. betǣcan, be-tǣ-c-an,  sw. V. (1): nhd. bezeigen, übergeben (V.), anvertrauen, geloben, bestimmen für, widmen, zeigen, befehlen, nachjagen

-- einen Tag bestimmen: ae. āndagian, ā-n-dag-ian,  sw. V. (2): nhd. einen Tag bestimmen, aufschieben

bestimmend: ae. *-lagol, *-lag-ol,  Adj.: nhd. bestimmend

bestimmt: ae. hū̆ru, hū̆r-u,  Adv.: nhd. wenigstens, auf jeden Fall, jedoch, nichtsdestoweniger, eben (Adv.), nur, gar, ungefähr, sicherlich, bestimmt, in der Tat, besonders

-- zum Tode bestimmt: ae. fǣge, fǣg-e,  Adj. (ja): nhd. zum Tode bestimmt, tot, unselig, schwach, dem Schicksal verfallen, verflucht, furchtsam, feige

bestimmte -- bestimmte Strafe: ae. scrift, scri-f-t,  st. M. (i): nhd. bestimmte Strafe, Buße, Lossprechung, Beichte, Beichtvater, Richter

bestimmter -- bestimmter Tag: ae. āndaga, ā-n-dag-a,  sw. M. (n): nhd. Termin, bestimmter Tag

Bestimmung: ae. folgoþ, folgaþ, folg-oþ, folg-aþ,  st. M. (a): nhd. Gefolge, Dienst, Geschäft, Amt, Würde, Bezirk, Schicksal, Bestimmung; gerād (1), ge-rā-d,  st. N. (a): nhd. Rechnung, Berechnung, Bericht, Lage, Bestimmung, Verstand, Genauigkeit; gewyrd (1), ge-wyr-d,  st. F. (i), st. N. (a): nhd. Schicksal, Bestimmung, Vorsehung, Ereignis, Tatsache, Bedingung; lagu (3), lag-u,  st. F. (ō): nhd. Gesetz, Bestimmung, Vorschrift, Regel, Recht, Vorrecht, Rechtsgebiet; metodsceaft, meotodsceaft, me-t-od-sceaf-t, meo-t-od-sceaf-t,  st. M. (a), st. F. (i), st. N. (a): nhd. Schicksal, Bestimmung, Tod; rǣden, rēden, rǣ-d-en, rē-d-en,  st. F. (jō): nhd. Bedingung, Bestimmung, Festsetzung, Regel, Regierung, Schätzung; wyrd (1), wyr-d,  st. F. (i), st. N. (a): nhd. Schicksal, Bestimmung, Geschick, Vorsehung, Ereignis, Tatsache, Bedingung

bestrafen: ae. āwrecan, ā-wre-c-an,  st. V. (5): nhd. verstoßen, vortragen, sprechen, bestrafen, rächen; gewrecan, ge-wre-c-an,  st. V. (5): nhd. rächen, bestrafen

Bestrafung: ae. hearmscearu, hearm-scear-u,  st. F. (ō): nhd. Betrübnis, Kummer, Übel, Bestrafung, Strafe; þréal (1), þréa-l,  st. F. (ō): nhd. Tadel, Strafe, Bestrafung, Züchtigung, Drohung; wīterǣden, wī-t-er-ǣd-en,  F.: nhd. Bestrafung, Strafe; wītnung, wī-t-n-ung,  st. F. (ō): nhd. Bestrafung, Folger

-- Bestrafung für eine Sünde: ae. synnwracu*, synwracu, s-yn-n-wra-c-u*, s-yn-wra-c-u,  st. F. (ō): nhd. Bestrafung für eine Sünde

bestreitbar: ae. *flitme?, *flitm-e?,  Adj.: nhd. bestreitbar

bestreitend: ae. onsæc, on-sæc,  Adj.: nhd. verweigert, bestreitend, bestritten

bestreuen: ae. bestrėþþan, be-strė-þ-þ-an,  sw. V.: nhd. bestreuen, bedecken; stryþþan, stry-þ-þ-an,  sw. V.: nhd. bestreuen, bedecken

bestritten: ae. bīsæcc (2), bī-sæc-c,  Adj.: nhd. bestritten; *cwidd, *cwid-d,  Adj.: nhd. bestritten; onsæc, on-sæc,  Adj.: nhd. verweigert, bestreitend, bestritten

Bestürzung: ae. forescėndung, for-e-s-cėn-d-ung,  st. F. (ō): nhd. Verwirrung, Bestürzung

Besuch: ae. genéosung, ge-néo-s-ung,  st. F. (ō): nhd. Zugang, Zutritt, Besuch; néosung, néo-s-ung,  st. F. (ō): nhd. Zugang, Zutritt, Besuch; sōcn, sōc-n,  st. F. (i): nhd. Untersuchung, Nachfrage, Rechtssache, Besuch, Angriff, Zuflucht, Rechtsgewalt, Gerichtsbezirk

besuchen: ae. begān, be-gā-n,  anom. V.: nhd. hinübergehen, überqueren, gehen zu, besuchen, umrunden, sorgen für, pflegen; begangan, be-ga-ng-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. hinübergehen, überqueren, gehen zu, besuchen, umrunden, sorgen für; beséon (1), be-séo-n,  st. V. (5): nhd. besehen, ansehen, beobachten, beaufsichtigen, besuchen, sorgen für, achten darauf; cíegan, cíe-g-an,  sw. V. (1): nhd. rufen, nennen, ausrufen, anrufen, mahnen, besuchen; gecíegan, ge-cíe-g-an,  sw. V. (1): nhd. rufen, nennen, ausrufen, anrufen, mahnen, besuchen; gegrœ̄tan, gegrētan, ge-grœ̄-t-an, ge-grē-t-an,  sw. V. (1): nhd. aufsuchen, besuchen, angreifen, berühren, festhalten, spielen, beschlagen (V.); geséon, ge-séo-n,  st. V. (5): nhd. sehen, erblicken, bemerken, verstehen, besuchen, erfahren (V.), leiden; gesœ̄can, gesēcan, ge-sœ̄c-an, ge-sēc-an,  sw. V. (1): nhd. suchen, forschen, streben, verlangen, erwarten, besuchen, aufsuchen, nahen, angreifen, gehen, vorrücken, sich bewegen; grœ̄tan, grētan, grœ̄-t-an, grē-t-an,  sw. V. (1): nhd. grüßen, anreden, herausfordern, aufsuchen, besuchen, angreifen, berühren, festhalten, spielen, beschlagen (V.); néosian, néosan, néo-s-ian, néo-s-an,  sw. V. (2) (1): nhd. ausfindig machen, besichtigen, besuchen, angreifen; níosan, nío-s-an,  sw. V. (1): nhd. ausfindig machen, besichtigen, besuchen, angreifen, bekümmern; séon (1), séo-n,  st. V. (5): nhd. sehen, erblicken, bemerken, verstehen, besuchen, erfahren (V.), leiden; sœ̄can, sēcan, sœ̄c-an, sēc-an,  sw. V. (1): nhd. suchen, forschen, streben, verlangen, erwarten, besuchen, aufsuchen, nahen, angreifen, gehen, vorrücken, sich bewegen

-- häufig besuchen: ae. simblian, sim-b-l-ian,  sw. V.: nhd. häufig besuchen

Besuchen: ae. sœ̄cnėss, sēcnėss, sœ̄c-nės-s, sœ̄c-nės, sēc-nės-s, sēc-nės,  st. F. (jō): nhd. Besuchen

besuchte -- stark besuchte Versammlung: ae. gelōmlicnėss, ge-lōm-lic-nės-s, ge-lōm-lic-nės,  st. F. (jō): nhd. Wiederholung, stark besuchte Versammlung

besudelt: ae. horwiht, hor-w-iht,  Adj.: nhd. schleimig, besudelt, schmutzig

betäuben: ae. ādíefan (1), ā-díe-f-an,  sw. V.: nhd. betäuben; āmasian, ā-mas-ian,  sw. V. (2): nhd. verwirren, betäuben, erstaunen; *díefan (1), *díe-f-an,  sw. V.: nhd. betäuben; styntan, sty-n-t-an,  sw. V. (1): nhd. betäuben, aufhalten, dumm machen, töricht machen

betäubt: ae. déad, dǣþ, déa-d, dǣ-þ,  Adj.: nhd. tot, starr, betäubt, träge, geronnen

-- betäubt sein (V.): ae. geslǣpan, geslāpan, geslēpan, ge-s-lǣp-an, ge-s-lāp-an, ge-s-lēp-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. schlafen, betäubt sein (V.), bewegungslos sein (V.), gestorben sein (V.), tot sein (V.); slǣpan, slāpan, slēpan, s-lǣp-an, s-lāp-an, s-lēp-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. schlafen, betäubt sein (V.), bewegungslos sein (V.), gestorben sein (V.), tot sein (V.)

-- betäubt werden: ae. forestyltan, for-e-stylt-an,  sw. V.: nhd. betäubt werden, erstarren

Betäubung: ae. ādéafung, ā-déa-f-ung,  st. F. (ō): nhd. Ertaubung, Betäubung; drūpung, drū-p-ung,  st. F. (ō): nhd. Regungslosigkeit, Erstarrung, Betäubung

betauen: ae. bestíeman, bestīman, bestȳman, bestēman, be-s-tíe-m-an, be-s-tī-m-an, be-s-tȳ-m-an, be-s-tē-m-an,  sw. V. (1): nhd. nass machen, betauen, benetzen, begießen

beten: ae. biddan, bid-d-an,  st. V. (5): nhd. beten, bitten, befehlen, fordern; gebedian, ge-bed-ian,  sw. V.: nhd. beten, anbeten; gebiddan, ge-bid-d-an,  st. V. (5): nhd. beten, bitten, fragen

-- beten um: ae. ābiddan, ā-bid-d-an,  st. V. (5): nhd. bitten um, fordern, beten um, erlangen, ein Heer anfordern

beteuern: ae. benėmnan, be-nėmn-an,  sw. V. (1): nhd. benennen, festsetzen, erklären, beteuern

Betonie: ae. betonice, betonic-e,  sw. F. (n): nhd. Betonie

Betracher: ae. behealdend, be-heal-d-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Betracher, Zuschauer

betrachten: ae. cweþan, cweþ-an,  st. V. (5): nhd. sagen, sprechen, nennen, rufen, verkünden, befehlen, beschließen, betrachten; findan, find-an,  st. V. (3a): nhd. finden, auffinden, treffen, entdecken, erlangen, vorsorgen, betrachten, ordnen, entscheiden, zeigen; gecweþan, ge-cweþ-an,  st. V. (5): nhd. sagen, sprechen, nennen, rufen, verkünden, befehlen, beschließen, betrachten; gehycgan, gehicgan, ge-hycg-an, ge-hicg-an,  sw. V. (3): nhd. denken, überlegen (V.), betrachten, erwägen, planen, beschließen, beabsichtigen, erinnern, hoffen; gelǣtan, ge-lǣ-t-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. lassen, verlassen (V.), zurücklassen, unterlassen (V.), hinterlassen, vermachen, erlauben, befehlen, betrachten, sich benehmen, behandeln, fortlassen, freilassen, vermieten, behaupten, zuweisen, sich enthalten; gescéawian, ge-s-céaw-ian,  sw. V. (2): nhd. schauen, blicken, betrachten, beobachten, untersuchen, erzeigen, Rücksicht nehmen, ausblicken, wählen, beschließen, gewähren; getėllan, ge-tė-l-l-an,  sw. V. (1): nhd. zählen, rechnen, betrachten, denken, schätzen, glauben, zuschreiben, aufzählen, erzählen, darstellen; getrahtian, ge-trah-t-ian,  sw. V. (2): nhd. erklären, erörtern, deuten, auslegen, betrachten; geþėncan, ge-þėnc-an,  sw. V. (1): nhd. denken, bedenken, überlegen (V.), betrachten, sich erinnern, planen, ausdenken, beabsichtigen, wünschen; gíeman, gīman, gēman, gȳman, gíe-m-an, gī-m-an, gē-m-an, gȳ-m-an,  sw. V. (1): nhd. sich kümmern, beachten, betrachten, streben nach, heilen (V.) (1); habban, hab-b-an,  sw. V. (3): nhd. haben, halten, innehaben, unterhalten (V.) (2), schützen, erachten, erfahren (V.), erhalten (V.), behaupten, betrachten; hāwian, hāw-ian,  sw. V.: nhd. schauen, anblicken, betrachten; hycgan, hicgan, hycg-an, hicg-an,  sw. V. (3): nhd. denken, überlegen (V.), betrachten, erwägen, planen, beschließen, beabsichtigen, erinnern, hoffen; lǣtan, lētan, lǣ-t-an, lē-t-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. lassen, verlassen (V.), zurücklassen, unterlassen (V.), hinterlassen, vermachen, erlauben, befehlen, betrachten, sich benehmen, behandeln, fortlassen, freilassen, vermieten, behaupten, zuweisen, sich enthalten; ongietan, ongitan, ongytan, ongetan, on-giet-an, on-git-an, on-gyt-an, on-get-an,  st. V. (5): nhd. ergreifen, nehmen, verstehen, bemerken, lernen, erfahren (V.), erkennen, einsehen, unterscheiden, urteilen, betrachten, sehen, hören, fühlen, beschlafen; onséon, on-séo-n,  st. V. (5): nhd. sehen, ansehen, anschauen, betrachten; rǣswan, rǣswian, rǣ-s-w-an, rǣ-s-w-ian,  sw. V.: nhd. bedenken, betrachten, vermuten, argwöhnen; scéawian, s-céaw-ian,  sw. V. (2): nhd. schauen, blicken, betrachten, beobachten, untersuchen, Rücksicht nehmen, ausblicken, wählen, beschließen, gewähren; scrūtnian, scrūdnian, scrū-t-n-ian, scrū-d-n-ian,  sw. V. (2): nhd. untersuchen, erforschen, betrachten; tėllan, tė-l-l-an,  sw. V. (1): nhd. zählen, rechnen, betrachten, denken, schätzen, glauben, zuschreiben, aufzählen, erzählen; tiohhian, tíogan, téohhian, téogan, téagan, tioh-h-ian, tíog-an, téoh-h-ian, téog-an, téag-an,  sw. V. (2): nhd. bestimmen, beabsichtigen, vorschlagen, betrachten, denken, urteilen; trahtian, trahtnian, trah-t-ian, trah-t-n-ian,  sw. V. (2): nhd. erklären, erörtern, deuten, auslegen, betrachten; þėncan, þėnc-an,  sw. V. (1): nhd. denken, bedenken, überlegen (V.), betrachten, sich erinnern, planen, ausdenken, beabsichtigen, wünschen; wlātian, wlā-t-ian,  sw. V. (2): nhd. blicken, betrachten

beträchtlich: ae. gōd (2),  Adj.: nhd. gut, tüchtig, fähig, beträchtlich, groß, heilsam, gefällig, günstig, wirksam; medeme, medume, meodume, me-de-m-e, me-du-m-e, meo-du-m-e,  Adj.: nhd. mittelmäßig, gewöhnlich, klein, genügend, beträchtlich, eigen, passend, würdig, vollständig

Betrachtung: ae. bescéawung, be-s-céaw-ung,  st. F. (ō): nhd. Betrachtung; rǣdels, rǣ-d-els,  st. M. (a), F.: nhd. Rätsel, Betrachtung, Besprechung, Einbildung, Vermutung, Erklärung; scéawung, s-céaw-ung,  st. F. (ō): nhd. Sehen, Betrachtung, Überwachen, Inspektion, Untersuchung

Betrag: ae. dǣl, dāl (1), dǣ-l, dā-l (1),  st. M. (i): nhd. Teil, Anteil, Los, Abteilung, Menge, Betrag, Gegend

Betragen: ae. diht, dyht, di-h-t, dy-h-t,  st. N. (a): nhd. Einrichtung, Ordnung, Beschluss, Absicht, Amt, Befehl, Anordnung, Anleitung, Betragen, Schriftstück; þéaw,  st. M. (wa): nhd. Sitte, Brauch, Gebrauch, Gewohnheit, Betragen; þéodscipe, þéo-d-scip-e,  st. M. (i): nhd. Verbindung, Gesellschaft, Unterricht, Lehre, Ausbildung, Zeugnis, Gelehrsamkeit, Verwaltung, Gesetz, Betragen

beträgt -- zur Klasse gehörend deren Wergeld 1200 Schilling beträgt: ae. twėlfhynde, twė-lf-hynd-e,  Adj.: nhd. zur Klasse gehörend deren Wergeld 1200 Schilling beträgt

betrauern: ae. bemurnan, be-mur-n-an,  st. V. (3b), sw. V.: nhd. beklagen, betrauern, sich kümmern

betreffen: ae. behōfian, be-hōf-ian,  sw. V. (2): nhd. brauchen, nötig haben, betreffen, gehören, nötig sein (V.); belimpan, belympan, be-li-m-p-an, be-ly-m-p-an,  st. V. (3a): nhd. betreffen, angehören, gehören zu, dienen zu, befallen (V.), werden, sich schicken, geschehen; gebelimpan, gebelympan, ge-be-li-m-p-an, ge-be-ly-m-p-an,  st. V. (3a): nhd. betreffen, angehören, dienen zu, befallen (V.), werden, sich schicken, geschehen; gelimpan, gelympan, ge-li-m-p-an, ge-ly-m-p-an,  st. V. (3a): nhd. sich ereignen, geschehen, gehören, entsprechen, passen, betreffen; limpan, lympan, li-m-p-an, ly-m-p-an,  st. V. (3a): nhd. sich ereignen, geschehen, gehören, entsprechen, passen, betreffen

betreffs: ae. be, bī̆,  Adv., Präp., Präf.: nhd. bei, an, mit, zu, betreffs; fram (1), from (1), fra-m, fro-m (1),  Präp.: nhd. von, durch, seit, infolge, betreffs; ymb, emb, œmb, œmbe, ymbe (1), œmb-e, umb, ymb-e (1),  Präp., Adv.: nhd. um, herum, nahe, gegen, betreffs, wegen

betreiben: ae. beféolan, be-féol-an,  st. V. (3b): nhd. wegtun, begraben (V.), übergeben (V.), gewähren, anvertrauen, bestimmen, sich begeben, sich an etwas machen, betreiben, sich widmen, beharren, belästigen, zufrieden sein (V.) mit; drīfan, drī-f-an,  st. V. (1): nhd. treiben, jagen, verfolgen, betreiben, vertreiben, stürzen, drängen, sich unterziehen; gedrīfan, ge-drī-f-an,  st. V. (1): nhd. treiben, jagen, verfolgen, betreiben, vertreiben, stürzen, drängen, sich unterziehen; wracian (2), wra-c-ian,  sw. V.: nhd. verfolgen, betreiben

betretbar: ae. trǣde, trēde, trǣ-d-e, trē-d-e,  Adj.: nhd. betretbar, fest

betrinken: ae. bedrincan, be-dri-n-c-an,  st. V. (3a): nhd. betrinken, verschlucken

betrüben: ae. āswėncan, ā-swėnc-an,  sw. V. (1): nhd. betrüben, plagen; āswōrėttan, ā-swōr-ėt-t-an,  sw. V. (1): nhd. seufzen, betrüben; efenunrōtsian, efen-un-rōt-s-ian,  sw. V. (2): nhd. betrüben, verdüstern; geséoþan, ge-séo-þ-an,  st. V. (2): nhd. sieden, kochen, unruhig sein (V.), brüten, betrüben, stören; geþryscan, ge-þry-sc-an,  sw. V. (1): nhd. beugen, bedrücken, betrüben; séoþan, séo-þ-an,  st. V. (2): nhd. sieden, kochen, unruhig sein (V.), brüten, betrüben, stören; tregian, treg-ian,  sw. V.: nhd. quälen, plagen, drücken, betrüben, verabscheuen; *þryscan, *þry-sc-an,  sw. V. (1): nhd. beugen, bedrücken, betrüben

-- sich betrüben: ae. sārgian, sā-r-g-ian,  sw. V. (2): nhd. schmerzen, verwunden, Schmerz empfinden, sich betrüben

betrüblich: ae. unhíerlic, unhíorlic, un-híe-r-lic, un-hío-r-lic,  Adj.: nhd. unheimlich, betrüblich; unhíerlīce, unhíorlīce, un-híe-r-līc-e, un-hío-r-līc-e,  Adv.: nhd. unheimlich, betrüblich

Betrübnis: ae. efenunrōtnėss, efen-un-rōt-nės-s, efen-un-rōt-nės,  st. F. (jō): nhd. Betrübnis; gebroc, ge-bro-c,  st. N. (a): nhd. Kummer, Betrübnis; hearmscearu, hearm-scear-u,  st. F. (ō): nhd. Betrübnis, Kummer, Übel, Bestrafung, Strafe; nīþ, nī-þ,  st. M. (a): nhd. Streit, Feindschaft, Angriff, Krieg, Hass, Übel, Verdruss, Unterdrückung, Kummer, Betrübnis; þréatnėss, þréa-t-nės-s, þréa-t-nės,  st. F. (jō): nhd. Betrübnis, Kummer

betrübt: ae. dréorig (2), dréo-r-ig,  Adj.: nhd. traurig, betrübt, kummervoll; ėnge, ėng-e,  Adj. (ja): nhd. eng, dicht, drückend, ängstlich, betrübt, schwer, grausam; geōmor, giōmor, geōmur, geōm-or, giōm-or, geōm-ur,  Adj.: nhd. jammervoll, jämmerlich, traurig, betrübt; geōmorlīce, geōm-or-līc-e,  Adv.: nhd. jämmerlich, traurig, betrübt, schmerzvoll; hréowlic, hréow-lic,  Adj.: nhd. traurig, betrübt, bitter; hréowlīce, hréow-līc-e,  Adv.: nhd. traurig, betrübt; hygegeōmor, hyg-e-geōm-or,  Adj.: nhd. traurig, betrübt; mōdgeōmor, mō-d-geōm-or,  Adj.: nhd. traurig, betrübt

Betrug: ae. ǣswic, ǣ-swi-c,  st. N. (a): nhd. Beleidigung, Anstoß, Verführung, Betrug; beswicenėss, be-swi-c-e-nės-s, be-swi-c-e-nės,  st. F. (jō): nhd. Betrug, Überwindung; brægd, bræg-d, brǣd,  st. M. (a): nhd. Kunstgriff, Betrug, Täuschung, List; brægden (2), bræg-d-en,  st. N. (a): nhd. Betrug; cræft, cræ-f-t,  st. M. (a), st. M. (i): nhd. Kraft, Stärke, Macht, Mut, Kunst, Geschichte, Fähigkeit, Fertigkeit, Talent, Tüchtigkeit, List, Betrug, Handel, Beruf, Kunstwerk, Werkzeug; fācen (1), fāc-en,  st. N. (a): nhd. Betrug, Verrat, Übel, Sünde, Bosheit, Verbrechen, Fehler; fals (2), fal-s,  st. N. (a): nhd. Falschheit, Betrug; forscrėncednėss, for-scrė-nc-ed-nės-s, for-scrė-nc-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Hinterhalt, Betrug; gafol (1), gæfol, geabul, geafol, gebil, gofol (1), gaf-ol, gæf-ol, geab-ul, geaf-ol, geb-il, gof-ol (1),  st. N. (a): nhd. Tribut, Abgabe, Zins, Nutzen, Rente, Wucher, Betrug; gebrægd, ge-bræg-d,  st. M. (a): nhd. Trick, Betrug; gefic, ge-fic,  st. N. (a): nhd. Betrug; gescrėncednėss, ge-scrė-nc-ed-nės-s, ge-scrė-nc-ed-nės,  st. F. (jō): nhd. Hinterlist, Betrug; gestréon, ge-stréo-n,  st. N. (a): nhd. Wucher, Betrug, Zinsen; getwanc, ge-twanc,  st. N. (a): nhd. Betrug, Täuschung; gītsung, gȳtsung, gī-ts-ung, gȳ-ts-ung,  st. F. (ō): nhd. Geiz, Habsucht, Gier, Verlangen, Wucher, Betrug; inwitt (1), in-wi-t-t,  st. N. (ja): nhd. Übel, Betrug, List; léasbregd, léa-s-breg-d,  st. N. (a), st. M. (a): nhd. Betrug, Betrügen; lot (1),  st. N. (a): nhd. Betrug, List, Schlauheit; swǣp (1), swǣ-p,  Sb.: nhd. Anlockung, Überredung, Täuschung, Betrug; swic, swi-c,  st. N. (a): nhd. Täuschung, Betrug; swicdōm, swi-c-dō-m,  st. M. (a): nhd. Verrat, Betrug; swice (1), swi-c-e,  st. M. (i): nhd. Entkommen, Ende, Verzögerung, Aufschub, Beleidigung, Falle, Betrug, Täuschung; twisprǣc, twi-s-prǣ-c,  st. F. (jō): nhd. „Doppelsprache“, Täuschung, Betrug, Zweizüngigkeit; wæstmsceatt, wæ-st-m-sceat-t,  st. M. (a): nhd. Wucher, Betrug; wīl, wī-l,  st. N. (a): nhd. List, Betrug; wrėnc, wrė-nc,  st. M. (i): nhd. List, Kniff, Betrug, Ränke, Melodie, Gesang

betrügen: ae. āblėndan, ā-blė-nd-an,  sw. V. (1): nhd. blenden, betrügen; ǣswician, ǣ-swi-c-ian,  sw. V. (2): nhd. beleidigen, betrügen, abfallen, verlassen (V.); āwǣgan, ā-wǣg-an,  sw. V. (1): nhd. betrügen, täuschen, zerstüren, annulieren; bedréosan, be-dréo-s-an,  st. V. (2): nhd. überwinden, betrügen, verführen, berauben, verderben; belyrtan, be-lyrt-an,  sw. V. (1): nhd. betrügen; bepǣcan, be-pǣc-an,  sw. V. (1): nhd. betrügen, verführen; besierwan, besirwan, besyrwan, besyrwian, besyrewian, beserwan, beserian, be-sier-w-an, be-sir-w-an, be-syr-w-an, be-syr-w-ian, be-syr-e-w-ian, be-ser-w-an, be-ser-ian,  sw. V. (1): nhd. hereinlegen, überraschen, täuschen, betrügen, bedrücken; beswīcan, be-swī-c-an,  st. V. (1): nhd. betrügen, verführen, verraten (V.), überlisten, enttäuschen, überwinden, verdrängen; blėncan, blė-n-c-an,  sw. V.: nhd. täuschen, betrügen; *fyxan, *fy-x-an,  sw. V.: nhd. „fuchsen“ (V.), betrügen; gefyxan, ge-fy-x-an,  sw. V.: nhd. betrügen; geléogan, ge-léog-an,  st. V. (2): nhd. lügen, täuschen, betrügen, verraten (V.), irren; geswīcan, ge-swī-c-an,  st. V. (1): nhd. wandern, abreisen, ablassen, aufhären, nachgeben, weggeben, fehlen, verlassen (V.), verraten (V.), im Stich lassen, betrügen; léogan, léog-an,  st. V. (2): nhd. lügen, täuschen, betrügen, verraten (V.), irren; pǣcan, pǣc-an,  sw. V. (1): nhd. betrügen, täuschen; searwian, sear-w-ian,  sw. V.: nhd. täuschen, heucheln, betrügen, nachstellen, verfertigen; swīcan, swī-c-an,  st. V. (1): nhd. wandern, abreisen, ablassen, nachgeben, weggeben, fehlen, verlassen (V.), verraten (V.), im Stich lassen, betrügen; swician, swi-c-ian,  sw. V. (2): nhd. wandern, schweifen, irren, täuschen, betrügen, verraten (V.), fluchen; underplantian, under-pla-n-t-ian,  sw. V. (2): nhd. ein Bein stellen, betrügen; untréowsian, untríewsian, un-tréow-s-ian, un-tríew-s-ian,  sw. V. (2): nhd. betrügen, beleidigen, ungläubig sein (V.)

Betrügen: ae. léasbregd, léa-s-breg-d,  st. N. (a), st. M. (a): nhd. Betrug, Betrügen; léasung, léa-s-ung,  st. F. (ō): nhd. Falschheit, Betrügen, Lüge, leeres Gerede

Betrüger: ae. ǣscwica, ǣ-scwi-c-a,  sw. M. (n): nhd. Beleidiger, Betrüger; bepǣcend, be-pǣc-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Betrüger; beswīcend, be-swī-c-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Betrüger, Verführer; léasbregda, léa-s-breg-d-a,  sw. M. (n): nhd. „Falschbrecher“, Betrüger; scand (2), sceand (2), s-can-d, s-cean-d (2),  st. M. (a): nhd. Schurke, Betrüger, Bösewicht, Spaßmacher; swica, swi-c-a,  sw. M. (n): nhd. Betrüger, Verräter

betrügerisch: ae. fācen (2), fāc-en,  Adj.: nhd. betrügerisch, listig, erdichtet; fācenfull, fāc-en-ful-l,  Adj.: nhd. betrügerisch, bösartig, heimtückisch; fācenlic, fāc-en-lic,  Adj.: nhd. betrügerisch; fæcne, fæc-n-e,  Adj.: nhd. betrügerisch, verräterisch, boshaft, niedrig, ungeheuer; ficol, fic-ol,  Adj.: nhd. listig, betrügerisch; swice (4), swi-c-e,  Adj.: nhd. betrügerisch, verräterisch, die Erwartung täuschend; swicol, swi-c-ol,  Adj.: nhd. betrügerisch, falsch, arglistig, ausweichend

betrunken: ae. ācworren, ā-cwor-r-en,  Adj.: nhd. betrunken; druncenig, dru-n-c-en-ig,  Adj.: nhd. betrunken; geillerocad, ge-il-l-e-roc-ad,  Adj.: nhd. überfüllt, betrunken; medugāl, meodugāl, med-u-gāl, meod-u-gāl,  Adj.: nhd. berauscht, betrunken, berauscht von Met; wīnsæd, wī-n-sæ-d,  Adj.: nhd. „weinsatt“, betrunken

-- betrunken machen: ae. drėncan, drė-n-c-an,  sw. V. (1): nhd. tränken, betrunken machen, ertränken; oferdrėncan, of-er-drė-n-c-an,  sw. V. (1): nhd. „übertränken“, zuviel zum Trinken geben, betrunken machen

-- betrunken sein (V.): ae. druncnian, dru-n-c-n-ian,  sw. V. (2): nhd. betrunken sein (V.), ertrinken; gedruncnian, ge-dru-n-c-n-ian,  sw. V. (2): nhd. betrunken sein (V.), ertrinken

-- betrunken von Bier: ae. ealugāl, ealu-gāl,  Adj.: nhd. berauscht, betrunken von Bier

Betrunkener: ae. drincere, dri-n-c-ere,  sw. M. (n): nhd. Drinker, Betrunkener

Bett: ae. āþenung, ā-þen-ung,  st. F. (ō): nhd. Dehnung, Lager, Bett; bǣr (1),  st. F. (ō): nhd. Bahre, Bett, Karre; banca, ba-n-c-a,  sw. M. (n): nhd. Lager, Bett; bėdd, bėd-d, bėd (2),  st. N. (ja): nhd. Bett, Beet; bœ̄ling, bœ̄l-ing,  st. F. (ō): nhd. Lager, Bett; gelėge, ge-lėg-e,  sw. F. (n): nhd. Lager, Bett; geræst, ge-ræ-s-t,  st. F. (jō): nhd. Rastplatz, Bett, Lager; hōhbanca, hōbanca, hō-h-ba-n-c-a, hō-ba-n-c-a,  sw. M. (n): nhd. Bett; leger, leg-er,  st. N. (a): nhd. Lager, Bett, Grab, Krankheit; ræst, rest, ræ-s-t, re-s-t,  st. F. (jō): nhd. Rast, Ruhe, Schlaf, Schlafraum, Bett, Lager; sang (2),  Sb.: nhd. Bett; sealma, selma, seal-m-a, sel-m-a,  sw. M. (n): nhd. Bettstelle, Bett; strǣgl,  st. F. (ō): nhd. Vorhang, Decke, Matte (F.) (1), Bett; strǣt (2), strǣ-t,  st. F. (ō): nhd. Bett; stréowen, strēn, stréon (2), strēwen, stríon (2), stréo-w-en, *strē-n, stréo-n (2), strē-w-en, strío-n (2),  F.: nhd. Lager, Bett

-- Bett machen: ae. bėddian, bėd-d-ian,  sw. V.: nhd. betten, Bett machen

-- tragbares Bett: ae. bėdbǣr, bėd-bǣr,  st. F. (ō): nhd. tragbares Bett

betteln: ae. bedecian, bed-ec-ian,  sw. V. (2): nhd. betteln, bitten

betten: ae. bėddian, bėd-d-ian,  sw. V.: nhd. betten, Bett machen

„Bettgang“: ae. bėdgīht, bėd-gī-h-t,  st. F. (ō): nhd. „Bettgang“, Abend

Bettgenossin: ae. gebėdda, ge-bėd-d-a,  sw. M. (n), sw. F. (n): nhd. Bettgenossin, Frau, Ehefrau, Ehemann; gerėsta, ge-rės-t-a,  F.: nhd. Bettgenossin, Frau; rėsta, rės-t-a,  F.: nhd. Bettgenossin, Frau

Bettkammer: ae. bėdclīfa, bėdcléofa, bėd-clīf-a, bėd-cléof-a,  sw. M. (n): nhd. Bettkammer, Schlafzimmer; brȳdbūr, brȳ-d-bū-r,  st. N. (a): nhd. Brautzimmer, Brautkammer, Bettkammer; gebėdclīfa, gebėdcléofa, ge-bėd-clīf-a, ge-bėd-cléof-a,  sw. M. (n): nhd. Bettkammer, Schlafzimmer

bettlägerig: ae. bėddrida (2), bėdrida (2), bėd-d-rid-a, bėd-rid-a (2),  Adj.: nhd. bettlägerig, gelähmt; gelegered, ge-leg-er-ed,  Adj.: nhd. bettlägerig

Bettlägeriger: ae. bėddrida (1), bėdrida (1), bėd-d-rid-a, bėd-rid-a (1),  sw. M. (n): nhd. Bettlägeriger, Gelähmter

Bettler: ae. loddere, lo-d-d-ere,  st. M. (ja): nhd. Bettler; þearfa (1), þearf-a,  sw. M. (n): nhd. Armer, Bettler; wǣdla (2), wǣþla (2), wǣdl-a, wǣþl-a (2),  sw. M. (n): nhd. Armer, Bettler

Bettstelle: ae. bėncsealma, bė-n-c-seal-m-a,  sw. M. (n): nhd. Bettstelle; sealma, selma, seal-m-a, sel-m-a,  sw. M. (n): nhd. Bettstelle, Bett

Bettvorhang: ae. hopscíete, hop-scíe-t-e,  sw. F. (n): nhd. Bettvorhang

Bettzeug: ae. bėddréaf, bėdréaf, bėd-d-réa-f, bėd-réa-f,  st. N. (a), st. M. (a): nhd. Bettzeug

beugen: ae. āhieldan, āhildan, āhældan, ā-hiel-d-an, ā-hil-d-an, ā-hæl-d-an,  sw. V. (1): nhd. biegen, beugen, ruhen, niederlegen; bíegan (1), bīgan, bēgan, bȳgan, bíeg-an, bīg-an, bēg-an, bȳg-an,  sw. V. (1): nhd. beugen, wenden, drehen, unterwerfen, erniedrigen, überreden, bekehren; bœ̄sman, bœ̄-sm-an,  sw. V.: nhd. beugen, krümmen; cnyclan, cny-c-l-an,  sw. V.: nhd. beugen, krümmen; cryppan, cry-p-p-an,  sw. V.: nhd. biegen, krümmen, beugen, schließen; gebíegan, gebīgan, gebēgan, gebȳgan, ge-bíeg-an, ge-bīg-an, ge-bēg-an, ge-bȳg-an,  sw. V. (1): nhd. beugen, wenden, unterwerfen, erniedrigen, überreden; gehieldan, gehildan, gehyldan, geheldan, ge-hiel-d-an, ge-hil-d-an, ge-hyl-d-an, ge-hel-d-an,  sw. V. (1): nhd. lehnen (V.) (1), neigen, abwärtsdrücken, beugen; gehnǣgan, ge-hnǣ-g-an,  sw. V. (1): nhd. neigen, beugen, erniedrigen, besiegen; gehnīgan, ge-hnī-g-an,  st. V. (1): nhd. sich neigen, beugen; geþryscan, ge-þry-sc-an,  sw. V. (1): nhd. beugen, bedrücken, betrüben; hieldan, hildan, hyldan, heldan, hiel-d-an, hil-d-an, hyl-d-an, hel-d-an,  sw. V. (1): nhd. lehnen (V.) (1), neigen, abwärtsdrücken, beugen; hnǣgan (1), hnǣ-g-an,  sw. V. (1): nhd. neigen, beugen, erniedrigen, besiegen; hnīgan, hnī-g-an,  st. V. (1): nhd. sich neigen, beugen, fallen, sinken; líetan, líet-an,  sw. V.: nhd. beugen, neigen; *þryscan, *þry-sc-an,  sw. V. (1): nhd. beugen, bedrücken, betrüben; wœ̄n (2), wœ̄han, wœ̄-n, wœ̄-h-an*,  sw. V.: nhd. beugen, drehen; wrīgian, wrī-g-ian,  sw. V. (2): nhd. gehen, sich wenden, beugen, streben, versuchen, wagen

-- darunter beugen: ae. underlūtan, under-lūt-an,  st. V. (2): nhd. darunter beugen, darunter biegen

-- sich beugen: ae. būgan, būg-an,  st. V. (2): nhd. sich beugen, wenden, drehen, sinken, nachgeben, fortgehen, fliehen, sich zurückziehen, übergeben (V.); hnipian, hni-p-ian,  sw. V. (2): nhd. sich beugen, den Kopf senken, finster blicken; stūpian, stū-p-ian,  sw. V. (1): nhd. sich beugen

Beugen: ae. bīgnėss, bīg-nės-s, bīg-nės,  st. F. (jō): nhd. Beugen

Beule: ae. bȳl, bȳ-l,  M.: nhd. Beule, Geschwür; bȳle, bȳ-l-e,  sw. F. (n): nhd. Beule, Geschwür; lǣl,  F.: nhd. Rute, Geißel, Strieme, Beule, blauer Fleck, Mal (N.) (2); lǣla?, lǣl-a?,  sw. M. (n): nhd. Rute, Geißel, Strieme, Beule, blauer Fleck, Mal (N.) (2); lǣle?, lǣl-e?,  sw. F. (n): nhd. Rute, Geißel, Strieme, Beule, blauer Fleck, Mal (N.) (2)

beunruhigen: ae. ėngan, ėng-an,  sw. V.: nhd. ängstigen, beunruhigen; gestyrian, gestirian, ge-s-tyr-ian, ge-s-tir-ian,  sw. V. (1): nhd. bewegen, erregen, beunruhigen, treiben, drängen, verursachen, erzählen; geswėncan, ge-swėnc-an,  sw. V. (1): nhd. plagen, beunruhigen, quälen, unterdrücken; gewǣgan, ge-wǣg-an,  sw. V. (1): nhd. beunruhigen, plagen, täuschen, fälschen, vereiteln; styrian, stirian, s-tyr-ian, s-tir-ian,  sw. V. (1): nhd. bewegen, erregen, beunruhigen, treiben, drängen, aufregen, stören, verursachen, erzählen; swėncan, swėnc-an,  sw. V. (1): nhd. plagen, beunruhigen, quälen, unterdrücken; tíenan (1), tíe-n-an,  sw. V. (1): nhd. belästigen, ärgern, plagen, beunruhigen, erzürnen, verleumden; wǣgan, wǣg-an,  sw. V. (1): nhd. beunruhigen, plagen, täuschen, fälschen, vereiteln

beunruhigend: ae. drōflic, drō-f-lic,  Adj.: nhd. beunruhigend, ärgerlich; forhtlic, forh-t-lic,  Adj.: nhd. furchtsam, beunruhigend

beunruhigt: ae. behygdelic, be-hyg-d-e-lic,  Adj.: nhd. aufgeregt, beunruhigt; hréoh (2), hrēh, hréo-h, hréo, hrē-h,  Adj.: nhd. rauh, wild, stürmisch, zornig, beunruhigt; hréowcearig, hréow-cear-ig,  Adj.: nhd. beunruhigt, sorgenvoll

Beunruhigung: ae. *getéon (1), *ge-téo-n,  st. N. (a): nhd. Beunruhigung; *téon (1), *téo-n,  st. N. (a): nhd. Beunruhigung

Beute: ae. wælréaf, wæl-réa-f,  st. N. (a): nhd. Kampfbeute, Beute

-- Beute (F.) (1): ae. fang (1), fa-n-g,  st. M. (i): nhd. Fang, Fassen, Beute (F.) (1); fėng, fė-n-g,  st. M. (i): nhd. Griff, Ergreifung, Umarmung, Schoß (M.) (1), Erbeutung, Beute (F.) (1); gefėng, ge-fė-n-g,  st. M. (i): nhd. Griff, Ergreifung, Umarmung, Schoß (M.) (1), Erbeutung, Beute (F.) (1); gestrod, ge-stro-d,  st. N. (a): nhd. Plünderung, Beraubung, Wegnahme, Beute (F.) (1); hėrehūþ, hėrehȳþ, hėr-e-hūþ, hėr-e-hȳþ,  st. F. (ō): nhd. Beute (F.) (1), Plünderung; hlōþ (2),  F.: nhd. Raub, Beute (F.) (1); huntoþ, huntnold, huntnoþ, hunt-oþ, hunt-nold, hunt-noþ,  M. (kons.): nhd. Jagd, Beute (F.) (1); hūþ,  st. F. (ō): nhd. Plünderung, Beute (F.) (1); hȳþ (2),  st. F. (jō): nhd. Beute (F.) (1); lāc (2),  st. N. (a), st. F. (ō): nhd. Opfer, Gabe, Geschenk, Beute (F.) (1), Botschaft; nōþ (1),  st. F. (ō)?: nhd. Kühnheit, Mut, Beute (F.) (1); réaf, réa-f,  st. N. (a), st. M. (a): nhd. Raub, Beute (F.) (1), Kleidung, Rüstung, Ausrüstung

Beutel -- Beutel (M.) (1): ae. bielg, biel-g,  st. M. (i): nhd. Balg, Sack, Börse (F.) (1), Beutel (M.) (1), Schote (F.) (1); burse, burs-e,  sw. F. (n): nhd. Börse (F.) (1), Beutel (M.) (1), Netzhaut; fǣtel, fǣtels, fǣt-el, fǣt-els,  st. M. (a): nhd. Gefäß, Sack, Beutel (M.) (1); pung, pu-ng,  st. M. (a): nhd. Börse (F.) (1), Beutel (M.) (1); séod, séo-d,  st. M. (a): nhd. Tasche, Börse (F.) (1), Beutel (M.) (1)

Bevölkerung: ae. *waru (4), *war-u,  M. Pl.: nhd. Bewohner (Pl.), Bevölkerung

bevor: ae. ǣr (3), ǣ-r,  Konj.: nhd. ehe, bevor, bis; be-for-an þis-s-um, Adv.: nhd. bevor, davor; þǣrforan, þǣrforane, þǣ-r-for-an, þǣ-r-for-an-e,  Adv.: nhd. bevor

bewachen: ae. āwæccan, ā-wæc-c-an,  sw. V. (1): nhd. wachen, bewachen; āweardian, ā-wear-d-ian,  sw. V. (2): nhd. verteidigen, bewachen; behealdan, behaldan, beheldan, be-heal-d-an, be-hal-d-an, be-hel-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. halten, haben, besetzen, beitzen, bewachen, enthalten, gehören, beachten, ansehen, einhalten, bedeuten, hervorbringen, bewahren, zurückhalten, sich verhalten (V.); bewacian, be-wac-ian,  sw. V. (2): nhd. beobachten, bewachen; bewarian, be-wa-r-ian,  sw. V. (2): nhd. achtgeben, bewachen, bewahren, behüten; beweardian, be-wear-d-ian,  sw. V. (2): nhd. bewachen, beschützen, schützen; bewėrian, be-wėr-ian,  sw. V. (1): nhd. bewachen, beschützen, verteidigen, kontrollieren, verhindern, verbieten; gehēdan, ge-hēd-an,  sw. V. (1): nhd. bewachen, behüten; gewæccan, ge-wæc-c-an,  sw. V. (1): nhd. wachen, bewachen; hēdan, hēd-an,  sw. V. (1): nhd. bewachen, behüten, sich kümmern um, beachten

-- bewachen vor: ae. gewearnian, ge-wear-n-ian,  sw. V.: nhd. bewachen vor, vermeiden

bewachsen -- mit Gebüsch bewachsen (Adj.): ae. stréat (2), stréa-t,  Adj.: nhd. mit Gebüsch bewachsen (Adj.)

bewachsenes -- bewachsenes Sumpfland: ae. strōd,  st. N. (a): nhd. bewachsenes Sumpfland

Bewachung: ae. gehield, ge-hiel-d,  st. N. (i): nhd. Wache, Sorge, Bewachung, Sicherheitsplatz, Verteidigung, Beobachtung; gehieldu, ge-hiel-d-u,  F.: nhd. Wache, Sorge, Bewachung, Sicherheitsplatz, Verteidigung, Beobachtung; heord (1),  st. F. (ō): nhd. Herde, Hut (F.), Bewachung, Fürsorge; waru (3), war-u,  st. F. (ō): nhd. Schutz, Wahrung, Bewachung, Verteidigung, Uferdamm, Kiesbank am Strand

bewaffnet: ae. wǣpned, wǣp-n-ed,  Adj.: nhd. bewaffnet, männlich

bewaffneter -- bewaffneter Kämpfer: ae. wǣpenwīga, wǣp-en-wīg-a,  sw. M. (n): nhd. bewaffneter Kämpfer

Bewaffnung: ae. gewǣpne, ge-wǣp-n-e,  N.: nhd. Bewaffnung

bewahren: ae. āhealdan, ā-heal-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. halten, bewahren; behealdan, behaldan, beheldan, be-heal-d-an, be-hal-d-an, be-hel-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. halten, haben, besetzen, beitzen, bewachen, enthalten, gehören, beachten, ansehen, einhalten, bedeuten, hervorbringen, bewahren, zurückhalten, sich verhalten (V.); belūcan, be-lū-c-an,  st. V. (2): nhd. einsperren, schließen, umgeben (V.), verkörpern, beenden, hindern, ersticken, bewahren, schützen, ausschließen, abschließen, bestimmen; bewarian, be-wa-r-ian,  sw. V. (2): nhd. achtgeben, bewachen, bewahren, behüten; gehealdan, gehaldan, geheldan, ge-heal-d-an, ge-hal-d-an, ge-hel-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. halten, enthalten, fassen, besitzen, erhalten (V.), bewohnen, zügeln, zurückhalten, regieren, bewahren, verteidigen, unterhalten (V.) (2), unterstützen, einschließen, beobachten, erfüllen, tun, Sorge tragen, feiern, aushalten, dauern (V.) (2), widerstehen, gehen, sich benehmen; gehȳdan, gehīdan, ge-hȳ-d-an, ge-hī-d-an,  sw. V. (1): nhd. verbergen, verstecken, bewahren, in die Scheide stecken, begraben (V.); healdan, haldan, heldan, heal-d-an, hal-d-an, hel-d-an,  st. V. (7), red. V. (2): nhd. halten, enthalten, fassen, besitzen, bewohnen, zügeln, zurückhalten, regieren, bewahren, verteidigen, unterhalten (V.) (2), unterstützen, einschließen, beobachten, erfüllen, tun, Sorge tragen, feiern, aushalten, dauern (V.) (2), widerstehen, gehen, sich benehmen; hȳdan, hīdan, hȳ-d-an, hī-d-an,  sw. V. (1): nhd. verbergen, verstecken, bewahren, in die Scheide stecken, begraben (V.); mīþan, mī-þ-an,  st. V. (1): nhd. verbergen, bewahren, heucheln, sich verbergen, meiden, sich enthalten

Bewahrer: ae. bewėrigend, be-wėr-ig-en-d,  Part. Präs. subst., M.: nhd. Beschützer, Bewahrer; mundbora, mun-d-bor-a,  sw. M. (n): nhd. Beschützer, Bewahrer, Wächter

bewährt: ae. getréowe (1), getréow (1), getruwe, ge-tréow-e, ge-tréow (1), ge-truw-e,  Adj.: nhd. treu, getreu, zuverlässig, bewährt

Bewahrung: ae. hield (1), hyld, hiel-d, hyl-d,  F.: nhd. Verwahrung, Bewahrung, Schutz, Beobachtung, heimlicher Ort, Schützer, Wächter

bewässern: ae. gewæterian, ge-wæ-t-er-ian,  sw. V.: nhd. bewässern, befeuchten, tränken; lėccan (1), lėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. bewässern, benetzen, löschen (V.) (1); wæterian, wæ-t-er-ian,  sw. V.: nhd. bewässern, befeuchten, tränken

bewässertes -- bewässertes Land: ae. þān (2), þā-n,  N.: nhd. bewässertes Land

bewegen: ae. ācwėccan, ā-cwėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. bewegen, schütteln, vibrieren; æthrīnan, æt-hrī-n-an,  st. V. (1): nhd. berühren, bewegen; āstyrian, āstirian, ā-s-tyr-ian, ā-s-tir-ian,  sw. V. (1): nhd. erregen, bewegen, vorwärts bewegen, erheben, erregt werden, anstacheln, sich ärgern; bregdan, breg-d-an,  st. V. (3): nhd. schwingen, bewegen, zucken, ziehen, werfen, weben, sticken, flechten, verwandeln, wechseln, täuschen, vorgeben, vorwerfen; cwėccan, cwėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. schütteln, schwingen, bewegen; drēfan, drē-f-an,  sw. V. (1): nhd. aufrühren, bewegen, stören; gebregdan, ge-breg-d-an,  st. V. (3): nhd. schwingen, bewegen, zucken, ziehen, werfen, weben, sticken, flechten, verwandeln, wechseln, täuschen, vorgeben, vorwerfen; gecwėccan, ge-cwėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. schütteln, schwingen, bewegen; gedrēfan, ge-drē-f-an,  sw. V. (1): nhd. aufrühren, bewegen, stören; gestyrian, gestirian, ge-s-tyr-ian, ge-s-tir-ian,  sw. V. (1): nhd. bewegen, erregen, beunruhigen, treiben, drängen, verursachen, erzählen; gewėccan, ge-wėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. wecken, hervorrufen, ermahnen, bewegen; hrisian, hri-s-ian,  sw. V. (2): nhd. schütteln, bewegen, erschüttert werden, klirren; hrissan, hri-s-s-an,  sw. V. (1): nhd. schütteln, bewegen, erschüttert werden, klirren; hwearfian, hwearf-ian,  sw. V. (2): nhd. sich drehen, rollen, bewegen, wechseln, wandern, vorbeigehen; inhrœ̄ran, in-hrœ̄-r-an,  sw. V. (1): nhd. bewegen, schütteln; onbregdan, on-breg-d-an,  st. V. (3): nhd. bewegen, aufbrechen; onhrœ̄ran, onhrēran, on-hrœ̄-r-an, on-hrē-r-an,  sw. V. (1): nhd. bewegen, aufrütteln, aufregen; styrian, stirian, s-tyr-ian, s-tir-ian,  sw. V. (1): nhd. bewegen, erregen, beunruhigen, treiben, drängen, aufregen, stören, verursachen, erzählen; wėccan, wėc-c-an,  sw. V. (1): nhd. wecken, hervorrufen, ermahnen, bewegen, anzünden; wėcgan, wėc-g-an,  sw. V. (1): nhd. bewegen, treiben, sich bewegen; wegan (1), weg-an,  st. V. (5): nhd. bewegen, tragen, bringen, wägen, messen

-- hin und her bewegen: ae. gestėfnan, ge-stė-f-n-an,  sw. V.: nhd. wieder zurückbringen, hin und her bewegen, einrichten

-- schnell bewegen: ae. scotian, sco-t-ian,  sw. V. (2): nhd. schnell bewegen, sich schnell bewegen, schießen, schleudern

-- sich bewegen: ae. gān, gā-n,  anom. V.: nhd. gehen, sich bewegen, fortschreiten, wandern, geschehen, sich ereignen; geplegan, ge-pleg-an,  st. V. (5): nhd. sich bewegen, üben, beschäftigen, spielen, tanzen, fechten, klatschen, verspotten, beschlafen; gesīgan, ge-sī-g-an,  st. V. (1): nhd. sinken, herabsteigen, fallen, gleiten, sich bewegen, gehen, ziehen; gesœ̄can, gesēcan, ge-sœ̄c-an, ge-sēc-an,  sw. V. (1): nhd. suchen, forschen, streben, verlangen, erwarten, besuchen, aufsuchen, nahen, angreifen, gehen, vorrücken, sich bewegen; gestrīcan, ge-strī-c-an,  st. V. (1): nhd. streichen, streicheln, reiben, wischen, sich bewegen, gehen, laufen; *hū̆pian, *hū̆-p-ian,  sw. V. (1)?: nhd. sich bewegen; lācan, lāc-an,  st. V. (7), red. V. (1): nhd. sich bewegen, springen, fließen, schwingen, fliegen, spielen, fechten, anreizen; lǣcan (1), lǣc-an,  sw. V. (1): nhd. aufspringen, springen, sich bewegen, wetteifern, sich verbinden; onhū̆pian, on-hū̆-p-ian,  sw. V. (1?): nhd. sich bewegen; plagian, plægian, plegian, plag-ian, plæg-ian, pleg-ian,  sw. V. (2): nhd. sich bewegen, üben, beschäftigen, spielen, tanzen, fechten, klatschen, verspotten, beschlafen; plegan, pleg-an,  st. V. (5): nhd. sich bewegen, üben, beschäftigen, spielen, tanzen, fechten, klatschen, verspotten, beschlafen; racian, rac-ian,  sw. V. (2): nhd. herrschen, leiten, gehen, eilen, sich bewegen; recan, rec-an,  st. V. (5): nhd. gehen, stürzen, sich bewegen, bringen; rīdan, rīd-an,  st. V. (1): nhd. reiten, fahren, sich bewegen, schwingen, schwimmen, drücken, reiben, besetzen, ergreifen; scrīþan, scrī-þ-an,  st. V. (1): nhd. sich bewegen, kriechen, gleiten; scūfan, scéofan, scūf-an, scéof-an,  st. V. (2): nhd. schieben, stoßen, treiben, austreiben, ausliefern, entfalten, sich bewegen, gehen; sīgan (1), sī-g-an,  st. V. (1): nhd. sinken, herabsteigen, fallen, gleiten, sich bewegen, gehen, ziehen; sœ̄can, sēcan, sœ̄c-an, sēc-an,  sw. V. (1): nhd. suchen, forschen, streben, verlangen, erwarten, besuchen, aufsuchen, nahen, angreifen, gehen, vorrücken, sich bewegen; strīcan, strī-c-an,  st. V. (1): nhd. streichen, streicheln, reiben, wischen, sich bewegen, gehen, laufen; *swefian (2), *swe-f-ian,  sw. V.: nhd. treiben, sich bewegen; wagian, wag-ian,  sw. V. (2): nhd. sich bewegen, schütteln, schwingen; wėcgan, wėc-g-an,  sw. V. (1): nhd. bewegen, treiben, sich bewegen

-- sich schnell bewegen: ae. ābregdan, ā-breg-d-an,  st. V. (3): nhd. sich schnell bewegen, ziehen, herausziehen, zurückziehen, hinüberziehen; scotian, sco-t-ian,  sw. V. (2): nhd. schnell bewegen, sich schnell bewegen, schießen, schleudern

-- sich verstohlen bewegen: ae. bestealcian, be-s-tea-l-c-ian,  sw. V.: nhd. sich verstohlen bewegen, vorsichtig schreiten; *stealcian, *s-tea-l-c-ian,  sw. V.: nhd. sich verstohlen bewegen, vorsichtig schreiten

-- vorwärts bewegen: ae. āstyrian, āstirian, ā-s-tyr-ian, ā-s-tir-ian,  sw. V. (1): nhd. erregen, bewegen, vorwärts bewegen, erheben, erregt werden, anstacheln, sich ärgern

bewegend -- sich bewegend: ae. *scriþol, *scri-þ-ol,  Adj.: nhd. sich bewegend

Beweger --